Star Citizen: 20 Mio. Dollar erreicht // FPS-Kämpfe auf Planeten

PC
Bild von ChrisL
ChrisL 137334 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S8,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

27. September 2013 - 10:10 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert

Der Geldbetrag für ambitionierte Vorhaben hinter Star Citizen wächst und wächst: Im Verlauf des gestrigen Tages erreichte das via Crowdfunding finanzierte Projekt die Marke von 20 Millionen US-Dollar (umgerechnet etwa 14,8 Millionen Euro) – fast auf den Tag genau wurde im September des Jahres 1990 das erste Wing Commander-Spiel veröffentlicht, für das der Spieleveteran Chris Roberts (neben Warren Spector) ebenfalls verantwortlich ist.

Durch das Erlangen des aktuellen Stretch Goals sollen Gefechte in der First-Person-Perspektive auf „ausgewählten gesetzlosen Planeten“ möglich sein. Folglich werdet ihr auf diese Weise nicht „nur“ auf Weltraumstationen und -plattformen kämpfen können, sondern eben auch auf Planeten-Oberflächen. Die bereits existierende First-Person-Shooter-Mechanik, die für das Boarding-System genutzt wird, soll dafür entsprechend erweitert werden. Die so entstehenden Möglichkeiten sollen laut Roberts „endlos“ sein: Beispielsweise könnt ihr einer laufenden Schlacht um eine Welt beitreten, eine Piratenbasis angreifen, Kolonisten retten oder Attacken von Vanduul-Räubern abwehren.

Aquarium und „Facial Capture System“
Als kleine Ergänzung hinsichtlich des Erreichens der 20 Millionen US-Dollar spendieren die Entwickler der Community ein Aquarium. In Kürze wird dieses Gimmick eurem Account hinzugefügt; mittels des kommenden Patches wird dieser Zusatzinhalt in den Hangar implementiert. Im Aquarium selbst schwimmt bereits ein seltener Goldfisch (siehe Teaserbild), weitere Fische könnt ihr bei Interesse auf euren Reisen zu fernen Planeten erwerben.

Anhand einer Umfrage wurde die Community kürzlich gefragt, wie es nach dem Erzielen der Marke von 21 Millionen Dollar weitergehen soll. Das mehr als deutliche Ergebnis: 87 Prozent der Teilnehmer sprachen sich dafür aus, den Zähler fortzuführen und dafür weitere Stretch Goals einzurichten. Was bei 22 Mio. US-Dollar umgesetzt wird, steht bereits fest: Mithilfe einer entsprechenden Technologie des Unternehmens Infinite-Realities kann das Team echte Köpfe für das Spiel aufnehmen und in das Weltraumspiel importieren. Darüber hinaus ist die entsprechende Technik mobil genug, um während bestimmter Veranstaltungen möglicherweise auch die Köpfe ausgewählter Fans zu scannen.

Hangar-Umfrage und -Video
Mittels einer neuen Umfrage möchte das Team von Cloud Imperium Games von den Unterstützern wissen, was als nächstes für das Hangar-Modul umgesetzt werden soll. Zur Auswahl stehen weitere Räume, Dekorationen für die bestehenden Räumlichkeiten sowie Erweiterungen für die Räume.

Da das Hangar-Modul für Backer seit etwa einem Monat erhältlich ist, gibt es inzwischen auch einige (nicht-offizielle) Videos davon. Einen recht umfangreichen Einblick erhaltet ihr zum Beispiel durch die abschließend eingefügte, etwa 15 Minuten lange Aufnahme. Darin wird unter anderem deutlich, wie extrem detailliert die Schiffe sind (das Video liegt auch in der 1080p-Auflösung vor).

Video:

pauly19 14 Komm-Experte - 2493 - 27. September 2013 - 9:57 #

Wie sich das ganze Spiel entwickelt ist schon klasse und m.E. bis jetzt einzigartig.

vicbrother (unregistriert) 27. September 2013 - 11:19 #

Welches Spiel? Du meinst den Hangar? Ja, der entwickelt sich großartig, bald solls ein Aquarium darin geben...

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6556 - 27. September 2013 - 11:42 #

Du Troll... Der Hangar ist doch lange nicht ales, was gerade in der Pipeline ist. Die Fans bekommen jedenfalls viele Einblicke in die Entwicklung und die sehen sehr vielversprechend aus.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11214 - 27. September 2013 - 12:05 #

Ich sehe nur'n Hangar und viele Absichtserklärungen. :)

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6556 - 28. September 2013 - 11:20 #

Hmm, also einen Ausschnitt von dem was ich bisher gesehen habe:

Den Hangar zum selber "anfassen". So früh in der Entwicklung ist das schon ein Novum.

Alpha-Gameplay-Szenen aus Dogfights.

Alpha-Gameplay eines Planetaren Raumhafens.

Und jede Menge total genial aussehender Renderszenen und Concept-Arts:
Bilder und detaillierte Beschreibungen der Planeten (Im Jumppoint Magazin sogar noch detaillierter).

Noch dazu wöchentliche Updates im Wingman's Hangar mit Entwicklerinterviews.

Dazu muss man noch wissen, wie Spieleentwicklung normalerweise abläuft. Da sieht man nämlich erstmal überhaupt nix ausser Konzeptgrafiken. Die Öffentlichkeit wird ja meist erst in der Beta-Phase informiert (wenn es keine öffentliche gibt). Zu dem Zeitpunkt ist die Entwicklung dann aber schon sehr weit fortgeschritten.

Ich habe zwar, was die vielen kleinen versprochenen Details angeht, auch so meine Bedenken. Aber selbst wenn es keine Bodenkämpfe oder Aquarien geben sollte, glaube ich dennoch, dass wir hier eine sehr solide Spacesim bekommen werden.

vicbrother (unregistriert) 28. September 2013 - 12:30 #

Ich finde eine transparente Entwicklung auch gut. Planetary Annihilation macht ja auch Entwicklerlivevideos und Fallen Enchantress hat viel gebloggt. Es wird zwar jeweils kein Open Source, aber die offene Art ist schon eine tolle Sache.

vicbrother (unregistriert) 27. September 2013 - 15:20 #

Was zählt ist was rauskommt.

heini_xxl 15 Kenner - P - 2951 - 27. September 2013 - 20:05 #

wenn was rauskommt. nach der freespace entwicklung wäre ich bei dem namen roberts einfach vorsichtig...

Srefanius 09 Triple-Talent - 278 - 28. September 2013 - 17:56 #

Was hat Chris Roberts denn mit Freespace zu tun?

McSpain 21 Motivator - 27019 - 28. September 2013 - 21:06 #

Vermutlich meinte er FreeLANCER.

Lacerator 16 Übertalent - 4000 - 29. September 2013 - 17:48 #

UND: Was kann man gegen Freespace haben?

Lacerator 16 Übertalent - 4000 - 29. September 2013 - 17:52 #

Ich bin trotzdem vorsichtig. So ein Spiel kann auch mal ganz schnell an seinen Ambitionen zu Grunde gehen. Und ein ambitionierteres Spiele-Projekt als dieses ist mir persönlich noch nicht untergekommen.

Ich werfe allerdings - wie immer - erst dann einen intensiveren Blick drauf, wenn es fertig ist.

Roland 18 Doppel-Voter - 10797 - 27. September 2013 - 9:58 #

Jau! Das freut mich. Schade das ich im Moment nicht selbst News (wie diese) verfassen kann, aber in zwei Wochen sollteich zuhause Internet haben, dann passts. Bis dahin freuen mich solche News ungemein, da ich etwas out-of-sync bin. Super Artikel! Auf die 21 Millionen-Marke bin ich gespannt - wenngleich ich mir da doch noch konkreteres wünsche als Strech-Goals über den Weitergang. :)

McSpain 21 Motivator - 27019 - 27. September 2013 - 9:58 #

Fische? Dann bin ich mal gespannt ob es im SC-Universum im gegensatz zum ME-Universum automatische Futterverteilsysteme gibt.

Okay. Vermutlich als Stretch-Goal für die 25 Mio.

Roboterpunk 16 Übertalent - P - 4271 - 27. September 2013 - 10:08 #

Als ehemaliger Aquarianer muss ich leider Einspruch gegen Futterautomaten erheben. 1. hat das Ding nie recht funktioniert und 2. muss man sich schon Zeit für die Tierchen nehmen, um ihren Bedürfnissen gerecht zu werden. Fehlt nur noch, dass sich das Aquarium selbst putzt. (Minispiel?)

McSpain 21 Motivator - 27019 - 27. September 2013 - 10:14 #

Da das Aquarium in einem Raumschiffhangar steht vermute ich eher so eine Art Strahlentest. Wie bei den Vögeln in den Bergbaugruben. Sobald der Fisch mit dem Bauch nach oben schwimmt hat ein Reaktor ein Leck.

Außerdem wissen wir jetzt auch wozu die Toiletten an Bord der Schiffe gut sind. ;P

vicbrother (unregistriert) 27. September 2013 - 11:23 #

Fische als DLC... das wird ja ne tolle Weltraumsimulation.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 27. September 2013 - 11:27 #

Hättest du alle meine Kommentare gelesen hättest du die praktische Anwendung von Fischen in Weltraumhangars zu schätzen gewußt.

eQuinOx (unregistriert) 27. September 2013 - 15:51 #

Ins Ohr stecken und dann Außerirdische verstehen?

Henke 15 Kenner - 3636 - 28. September 2013 - 18:51 #

Genau das war auch mein erster Gedanke, als ich das Aufmacherbild gesehen habe...

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6556 - 27. September 2013 - 11:58 #

Falsch. Mag zwar heutzutage etwas aus der Mode gekommen sein, aber die Fische wird es im normalen Releasespiel geben und nicht über DLC oder nur gegen Premiumwährung.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 27. September 2013 - 12:01 #

Lass gut sein. Du hast seine Posts doch oben schon richtig interpretiert. Da er über 60% seiner Zeit auf GG damit verbringt gegen GTA, SC oder sonst etwas das grade sehr beliebt ist zu schießen würde ich auf seine Kommenate nicht mehr geben als die paar Bytes Speicherplatz die es verbraucht.

vicbrother (unregistriert) 27. September 2013 - 15:32 #

Aber McSpain, ein Forum dient doch zum Meinungsaustausch und wenn es mal differenzierte Meinungen gibt, ist das noch kein Weltuntergang. Nimm diese doch lieber als Weckruf wahr, Spiele selbst differenziert wahrzunehmen. Ein Aquarium im Hangar als Spielinhalt?

McSpain 21 Motivator - 27019 - 27. September 2013 - 15:43 #

Frage mich nur des öfteren ob die Tatsache das du in 60-70% immer die "andere" Meinung hast eher eine prinzipielle Sache bei dir ist.
Und das Aquarium ist ein Gag damit die Leute was neues zum Anschauen haben bis die nächsten Updates fertig sind. Kann man aber auch selbst drauf kommen, wenn man nicht generell auf Kritik der Kritik wegen aus ist.

Equi 14 Komm-Experte - 1912 - 27. September 2013 - 16:51 #

Und nur die Leute, mit einer anderen Meinung als die Masse, bringen die Gesellschaft auch voran, da sie neue Perspektiven aufzeigen. Mir wird auch immer wieder Angst und Bange, wenn ich daran denke wie viel nutzlosen Schrott die in dieses großartige Projekt implementieren.

Ich kann nur hoffen, dass Sci-Fi-Sims zu entwickeln heutzutage kein großer Akt mehr ist (quasi keine Umgebungsgrafik bis auf ein paar Sternennebel-Bitmaps) und man deshalb keine Ahnung mehr hat wohin mit dem ganzen Geld.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 27. September 2013 - 17:04 #

Natürlich lasse ich jedem seine "andere" Meinung. In diesem speziellen Fall halte ich den User nur durch immer wieder penetrante provozierente Kritik eher für einen Troll als einen ernsthaften Diskussionspartner.

vicbrother (unregistriert) 27. September 2013 - 20:32 #

Lieber McSpain,

ich dachte du verfolgst und liest meine Kommentare, aber du enttäuschst mich, wenn du meine Linie in meinen Aussagen nicht durch alle Artikel hinweg nachvollziehen kannst:
Ich bin für ein klares Spieldesign, für eine Reflektion der Spiele auf die oftmals jungen Spieler, bei AAA-Spielen für kritische Tests und Vergleiche, für eine aussagekräftige Bewertungsskala, für gute Spiele uvm - damit Spiele besser werden und nicht nur die römischen Nummerierungen von Marketinghypes mit Grafikblendung, die Spiele zu Goldeseln einer Industrie machen.
Das Spielemagazin für Erwachsene sollte genau diesen Blick wagen - denn wir sind Erwachsen und haben schon viele Spiele gesehen und wissen um die PR-Methoden, Tops und Flops.
Wir können Spiele reflektieren - die umworbene Jugend um uns nicht immer.

Ich hoffe dich damit für alle Kommentare auf die Artikel der Gegenwart und Zukunft aufgeklärt zu haben,

Dein
Vicbrother

McSpain 21 Motivator - 27019 - 27. September 2013 - 21:00 #

In Briefform wird nichts sinnvoller. Aber gut.
Es geht mir nicht um deine Meinung die hast du unter jede SC News geschrieben. Eine andere oder negative Meinung zu haben ist dein gutes Recht, dass dir hier niemand abnehmen möchte. Jedoch halte ich die penetrante provozierende Art deiner Kommentare weiterhin für wenig mehr als getrolle. Vielleicht etwas subtiler als der Durchschnittstroll aber definitiv weit von konstruktiver Kritik oder einfacher Meinungsäußerung entfernt.

vicbrother (unregistriert) 27. September 2013 - 23:17 #

Also wenn ich es richtig verstehe:
Penetrant ist es, wenn Leute eine Linie verfolgen? Interessante Deutung. Ich würde es schlimmer finden, wenn es gerade keiner klaren Argumentation folgt.

Warum werden Menschen mit anderer Meinung von dir als Troll bezeichnet?
Subtil bedeutet ja treffend, differenziert, hinreichend, scharfsinnig oder auch einfühlsam:
Differenzierte, scharfsinnige und einfühlsame Kommentare können aber doch kaum provokant sein, das würde doch im Widerspruch zur Wortbedeutung stehen oder?

McSpain 21 Motivator - 27019 - 28. September 2013 - 7:53 #

Nicht subtiler Troll sieht man hier nicht weil sie meist gelöscht werden. Wäre sowas wie: "Alle die GTA spielen sind casual Schrott Idioten!!! 11" Daher trifft es wohl "scharfsinnig" aus deiner Duden-Aufzählung am ehesten.

Scharfsinnige Provokationen sind sehr wohl möglich und sogar die Urform des Trollen. Das meiste (siehe Beispiel oben) was heutzutage als trollen bezeichnet wird ist eigentlich nur Beleidigen und Pöbeln. Aber das führt jetzt ins off-topic.

Die Frage zu deinem, für mich, trolling verhalten bleibt: Warum liest du dir die News noch durch wenn du das Projekt und die Unterstützer lächerlich findest? Warum kommentierst du es unter jede News? Und warum nicht mit: "Das ist doch doof"? Stattdessen stellst du dich immer absichtlich dumm und stellst provokante Thesen, Behauptungen und Sprüche auf, die wiederum nur lange Diskussionen wie diese hier provozieren. Das ist für mich Trollen.

Und jetzt hab ich dich schon viel zu viel gefüttert und verweise dich zu weiteren Diskussionen in Forum oder PN.

vicbrother (unregistriert) 28. September 2013 - 10:15 #

Ich glaube du verrennst dich in etwas und solltest deine Einschätzung revidieren. Ich kommentiere ausgesuchte Spiele, weil ich gerne diese Spiele spiele. Ich spiele Spiele auf Rechnern seit ca 40 Jahren! Warum soll mein Eindruck, meine Erfahrung fehlen? Davon profitieren doch alle, gerade wenn du schreibst das ich ein scharfsinniger Beobachter bin und ich dir auch eine Linie in meinen Kommentaren aufzeigen kann. In einem Spielemagazin für Erwachsene ist das doch kein Nachteil. Diskussionen leben von Beobachtungen, Erfahrungen und verschiedenen Meinungen.

Warum soll ich mit "Das ist doch doof" kommentieren? Ich bin doch kein Troll.

PS: Füttern musst du mich auch nicht, ich esse gleich zum Mittag einen leckeren Fisch vom Markt.

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6556 - 28. September 2013 - 11:21 #

Ich fürchte, jetzt bist du wohl selbst auf den Troll reingefallen ;)

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32748 - 27. September 2013 - 14:43 #

Noch nie Mass Effect gespielt?

vicbrother (unregistriert) 28. September 2013 - 12:37 #

Ich erinnere mich da mehr an Jean-Luc Picard. Hatte er nicht auch ein Aquarium in seinem Raum? Oder geht der Ursprung nicht mehr so in Richtung Raumschiff Orion?

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32748 - 28. September 2013 - 13:34 #

Raumpatrouille Orion habe ich nie gesehen und bei Picard kann ich mich echt nicht mehr dran erinnern (obwohl die Serie ja jahrelang in der Dauerrotation bei Tele5 und Co. lief). ;)

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73386 - 28. September 2013 - 13:38 #

Picard hatte so ein kleines, rundes Aquarium im Captains Room mit einem Fisch mit dem inoffiziellen Namen Livingston (nach David Livingston). Er kam eigentlich nur in wenigen Episoden ins Bild:
http://www.ohgizmo.com/wp-content/uploads/2008/01/livingston.jpg

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32748 - 28. September 2013 - 14:02 #

Danke schön, und dann ist auch noch Q auf dem Bild zu sehen, super. ;)

vicbrother (unregistriert) 28. September 2013 - 17:03 #

Q - eine der besten Ideen der ganzen Serie!

Der Fisch hatte einen Namen? Sprach überhaupt mal jemand mit dem?

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73386 - 28. September 2013 - 17:10 #

In der Serie selbst hatte der Fisch keinen Namen, genauso wie Kirk niemals "Beam me up, Scotty" sagte. Der Fisch hieß so Behind the Scenes am Set (nach David Livingston, ein bekannter Regisseur und Produzent bei Star Trek). Stewart war übrigens gegen das Aquarium, da er fand, ein Tier in der Serie sozusagen in Gefangenschaft zu zeigen wäre unangebracht, wo doch mitunter der Spirit von Star Trek war, die Würde aller Spezien gegenüber zu respektieren. Es gibt Folgen, wo sich z.B. Data mal mit ihm befaßte oder der Borg Hugh faziniert von ihm war oder ebend hier im Bild Q.

Mclane 18 Doppel-Voter - P - 11871 - 28. September 2013 - 22:33 #

Bei Raumpatroullie alias Orion sieht mann die Fische an den Fenstern einiger Häuser und dem Starlight Casino vorbei schwimmen, da viele Anlagen unter Wasser angelegt sind.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20728 - 28. September 2013 - 23:05 #

Oder Starlancer
http://www.mobygames.com/images/shots/l/533400-starlancer-windows-screenshot-aquarium-on-board-yamatos.jpg

everardt 17 Shapeshifter - P - 8221 - 27. September 2013 - 13:23 #

Gibt es auch in Mass Effect... heißt Kelly Chambers.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73386 - 27. September 2013 - 13:35 #

Also in ME3 gab es ein automatisches Fütterungssystem :).

McSpain 21 Motivator - 27019 - 27. September 2013 - 13:43 #

Aber nicht bei Zwei. Rate wer sich hundertmal neue Fische kaufen musste. *grml*

Roboterpunk 16 Übertalent - P - 4271 - 27. September 2013 - 10:05 #

Allmählich rückt Star Citizen tatsächlich in die Riege der Videospiel-Grossproduktionen auf, schon beachtlich für ein sogenanntes Indie/Crowfunding-Spiel. Meine Erwartungen steigen damit allerdings auch in ungeahnte Höhen.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4295 - 27. September 2013 - 10:10 #

Cooles Konzept. Ich freue mich immer mehr. Allerdings freue ich mich trotzdem mindestens genauso auf das neue Elite.

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6556 - 27. September 2013 - 12:01 #

...das aber leider nur einen Bruchteil des Budgets zur Verfügung hat und daher bestimmt doch auf einen Publisher angewiesen sein wird. Aber von der Spielmechanik scheinen die viel weiter zu sein als Star Citizen.

Red Dox 16 Übertalent - 4110 - 27. September 2013 - 10:25 #

Ich frag mich wie groß der Shitstom wird wenn all die vielen Funder am Ende vom Spiel enttäuscht sind weils eben nicht das Hyperdeluxenonplusultra Game geworden ist das sie sich im Geist zurecht gehyped haben.

EbonySoul 16 Übertalent - P - 4516 - 27. September 2013 - 10:28 #

Selbiges frage ich mich beim Spiel von Obsidian, da habe ich mehr Zweifel.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4295 - 27. September 2013 - 10:33 #

Das frage ich mich bei jedem anderen klassisch finanzierten Titel genauso, der wie die Sau durchs Pressedorf getrieben wird.
Wer mehr erwartet, als er versprochen bekommt, ist selber Schuld.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 27. September 2013 - 10:36 #

Dachte ich mir auch grade. Shitstorms und Nörgler bis hin zu Morddrohungen gibt es derzeit allein bei GTA, PES, FIFA zu hauf. Irgendwie braucht es garnicht mehr einen Auslöser um lächerliche und überzogene Reaktionen aus der "Szene" zu holen.

Red Dox 16 Übertalent - 4110 - 27. September 2013 - 11:01 #

Das ist zwar alles richtig aber da bewegt sich das ganze letztens Endes doch in einem gewissen Rahmen. Am ehesten könnte man da ME3 und die endlos Debatte um das Ende als Vergleich heranziehen. Der Outfall war weit außerhalb des normalen Rahmens.

In dem Fall hier stapelt sich das Founder Geld aber immer höher, die Versprechungen werden immer größer (jaha, jetzt haben wir Planetenkämpfe. Geistige Erwartung einer normalen person: Ein Durchschnittshooter. Geistige Erwartung diverser Founder: Planetside2 Style! In bester CoD Tradition!) und dementsprechend dürfte der Absturz durchaus brachial werden. Bleibt halt die Frage wie stark der Shitstorm da werden könnte wenn Tag X schlägt.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 27. September 2013 - 11:04 #

Epochal.

Gut. Von dem Geld wird sich Chris sicher ne kleine Karibikinseln inklusive Privatarmee leisten können die ihn vor dem schlimmsten bewahrt.

vicbrother (unregistriert) 27. September 2013 - 11:26 #

Das wird doch der Trick: Es gibt keinen Tag X! Es gibt ständige Erweiterung und sprach Roberts nicht davon, das Spiel 10 Jahre zu supporten? Er meinte damit: Geld zu verdienen.

LePatron 12 Trollwächter - P - 941 - 27. September 2013 - 12:35 #

Und wo genau ist nun das Problem, das er damit Geld verdienen will? Bisher konnte sich noch keiner nur von Luft und Liebe ernähren...

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32748 - 27. September 2013 - 14:46 #

Der über dir anscheinend schon. ;)

USK180 (unregistriert) 27. September 2013 - 11:48 #

Outfall = Ausfall ?

Das ist aber ziemlicher Throughfall, Alter.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 27. September 2013 - 11:51 #

Ich glaube es war eher "Fallout" gemeint.
Schanke Dön!

eQuinOx (unregistriert) 28. September 2013 - 2:13 #

Nu werden se mal nich outfallend! ^^

Anonymous (unregistriert) 27. September 2013 - 10:33 #

Meiner Meinung nach ist dieses Spiel sowieso lange dem selben Gigantomanismus verfallen wie schon seinerzeit Freelancer wo Chris Roberts alles und alles im Spiel sehen wollte. Das Ende ist da ziemlich bekannt, ein Sammelsurium von undurchdachten und nicht wie geplant funktionierender Features. Glücklicherweise wurde er vom Projekt abberufen und es wurde noch gesundgeschrumpft.

Sehe da viel zu viele Stolperfallen. Hier will man quasi nicht weniger als Parkan 2, Precursors und all die anderen sehr ambitionierten Ostspiele verbinden, nicht zuletzt dem Beispiel von Derek Smart folgen... und es hatte schon seinen Grund warum all diese Spiele nicht so gut waren. Das lag definitiv nicht am fehlenden Geld oder an fehlenden Visionen. Weniger ist manchmal einfach mehr.

Despair 16 Übertalent - 4434 - 27. September 2013 - 10:51 #

Ich bin zwar auch etwas skeptisch was "Star Citizen" betrifft, aber vielleicht hat Roberts ja aus alten Fehlern gelernt. Zudem hat er diesmal keinen finanzkräftigen Publisher im Rücken, sondern muss selbst auf sein Budget achten. Bin mal gespannt was passiert, wenn ein Stretchgoal nicht mehr erreicht wird. Dann sollte sich Roberts ganz auf die Fertigstellung des bis dahin geplanten Konzepts konzentrieren und nicht dem Tim Schafer-Syndrom verfallen... ;)

Herman the German (unregistriert) 27. September 2013 - 11:25 #

Es wurde nicht gesundgeschrumpft, es wurde zusammengestaucht, weil MS seine Strategie voll auf X-BOX ausgelegt hatte, fehlte dann die nötige Unterstützung.
Das seine Projekte ambitioniert sind und am Ende auch Dinge nicht funktionieren und verworfen werden, daraus macht er gar keinen Hehl.

Anonymous (unregistriert) 27. September 2013 - 12:05 #

Natürlich wurde es gesundgeschrumpft.

Die Freelancer Version, die zu Zeiten kurz nach dem Verlassen von Chris Roberts existierte, wurde doch damals sogar im Internet veröffentlicht. Die ist ja auch knapp 2 GB größer als das fertige Spiel. Einfach runterladen und reinschauen. Sicherlich funktioniert da manches nicht, weil es Beta ist. Aber es gibt da in der Tat soo viel unnützes Zeug und Features drin... das einzig bessere daran ist eben die ausführlichere und längere Story und vielleicht auch tatsächlich die Sache mit den Wingmen. Aber ansonsten ist die geschrumpfte Version der originalen wirklich in allen Belangen überlegen. Allein schon mit dieser indirekten Steuerung war CR seinerzeit doch ziemlich auf dem Holzweg und konnte spielerisch nicht überzeugen. Um so verwunderlich, dass er besonders auf sowas sein Augenmerk legte.

Falls man nichts runterladen möchte, eben auch wegen der rechtlichen Situation, sollte sich im Netz zumindest auch mindestens einen der analytischen Texte die sich mit dieser Version befassen lesen, da geht einem sicherlich das eine oder andere Licht auf.

Leser 14 Komm-Experte - P - 1962 - 27. September 2013 - 13:07 #

Kannst du mal die URL zu einem dieser analytischen Texte posten?

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6556 - 28. September 2013 - 11:24 #

Das würde mich auch interessieren. Könntest du mal einen Link posten? Habe bisher noch nichts dazu finden können.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6525 - 27. September 2013 - 11:58 #

Ich stimme zu. Ich zahle ja am Ende gerne 40 Euro für ein fertiges, tolles Spiel in deutscher Version, aber diese Millionenbeträge von Spielern, die einen Heilsbringer erwarten, sind beängstigend. Denken die Spieler etwa wirklich, dass Firmen wie EA aus Spaß Spiele so entwickeln lassen, dass diese nicht mehr allen Fans gefallen? Denken die Spieler etwas wirklich, dass Leute wie Herr Roberts aus reiner Nächstenliebe Spiele entwickeln? Also sry, ich kenne keinen Menschen, der nur aus Spaß an der Freud arbeiten geht. Daher werfe ich mein Geld keinen Projekten vorab in den Rachen, sondern will eine fertige Version sehen.

Kutte 22 AAA-Gamer - P - 31048 - 27. September 2013 - 13:39 #

"Daher werfe ich mein Geld keinen Projekten vorab in den Rachen, sondern will eine fertige Version sehen."

Jetzt musst Du uns nur noch sagen, wer sich dafür interessiert was Du machst??

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6525 - 28. September 2013 - 7:51 #

Wenn du andere Meinungen nicht ertragen kannst, dann bleib Foren fern. Wir sind hier nicht beim Jubelforum von Star Citizen.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32748 - 28. September 2013 - 12:01 #

Und du begreifst die Idee hinter dem Crowdfunding nicht.

Kutte 22 AAA-Gamer - P - 31048 - 28. September 2013 - 17:41 #

Deine Meinung interessiert mich wirklich nicht.

Mike H. 14 Komm-Experte - P - 2244 - 27. September 2013 - 15:25 #

Dann geh doch einfach EA-Games spielen! Kickstarter ist nur für Gaming-Fans, die von "Call of Battlefield Heroes" die Nase voll haben und lieber Spiele spielen, die von den großen Publishern nicht mehr finanziert werden - und von denen Du daher nie eine "fertige Version" zu Gesicht bekämst.

Diese simple Tatsache scheint manchen Leuten einfach nicht in die Hirnwindungen zu gehen.

Mclane 18 Doppel-Voter - P - 11871 - 27. September 2013 - 11:05 #

Ich hatte bis jetzt an der Einbeziehung der Community in die Entwicklung schon mal eine Menge Spaß. Da machen ein Paar Leute mit, die mir sehr sympatisch sind. Ich bleibe einfach mal optimistisch, solange ich nicht vom Gegenteil überzeugt werde.

Ghost0815 13 Koop-Gamer - 1635 - 27. September 2013 - 11:44 #

mit jedem Erreichen eines neuen Stretch Goal verlängert sich doch die Entwicklungszeit, oder?

Triton 16 Übertalent - P - 5285 - 27. September 2013 - 15:26 #

Es hieß nie, das die Inhalte der Stretch-Goals zum Release vorhanden sein werden. Das gilt höchstens bis zu den Goals die bei der Croundfunding Campagne erreicht wurden. Es wird sich erst mal um die Basiselemente gekümmert und dann folgt der Rest. Wobei die Firmen die an den einzelnen Bereichen schon arbeiten, einfach länger beschäftigt werden um neue Element einzubauen.

Eines darf man eh nicht vergessen, die Kunden testen das Spiel schon zur Alpha. "Normale" Entwickler arbeiten bis zur Beta ohne großen Kunden Feedback, erst zur Beta kommt das Feedback. Und in diesem Status ist schon viel Zeit in die Entwicklung gegangen und alles was dann geändert werden muss verschlingt noch mehr Zeit.

Wenn einem aber gleich die Fehler oder Wünsche der Kunden aufgezeigt werden, spart man sehr viel Zeit für die Fehlerbehebung b.z.w. fürs spätere eingehen auf die Wünsche. Ist nichts anderes wenn der Chef einem Morgens eine Aufgabe gibt, aber erst zum Feierabend sagt das es falsch ist was man gemacht hat. Also am nächsten Tag nochmal die Arbeit nach den Wünschen des Chefs machen. Also doppelter Zeitaufwand.

vicbrother (unregistriert) 27. September 2013 - 15:48 #

Basiselement Aquarium? Ich glaub mein Fisch blubbert...

Der Chef vergibt Aufgaben? Ich dachte man arbeitet heute agil und nimmt sich was vom Kanban-Board??

blobblond 19 Megatalent - 17757 - 27. September 2013 - 11:52 #

"Im Aquarium selbst schwimmt bereits ein seltener Goldfisch (siehe Teaserbild), weitere Fische könnt ihr bei Interesse auf euren Reisen zu fernen Planeten erwerben."

Mit der Cod-Fisch-K.I.?

McSpain 21 Motivator - 27019 - 27. September 2013 - 11:56 #

Mit verbesserter Fisch-KI. Diese Fische lernen durch das zusehen wie man komplexe Triebwerke repariert und lassen sich sobald sie ausgelernt sind mit einem Visor und einer gelben Uniform in den Maschinenraum setzten. Mit diesem Fisch-Spaziergeh-Anzug aus Futurama.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32748 - 27. September 2013 - 14:49 #

Und ich hatte auf einen Babelfisch gehofft. ;)

vicbrother (unregistriert) 27. September 2013 - 15:56 #

Babelfish? Heute wird Google 15!

Vidar 18 Doppel-Voter - 12256 - 27. September 2013 - 12:06 #

Ich glaube langsam nicht mehr das es ein wirklich gutes Spiel wird, es wird einfach zu viel reingepackt.
Es wundert mich nämlich das sie immer mehr und mehr einbauen wollen aber sich das Releasedatum anscheinend nicht verschiebt.

Wenn schon ein Divinity Origins wegen paar Stretchgoals verschoben wird müsste das ja noch deutlicher verschoben werden. Nein habe die Befürchtung das man ein halbfertiges Spiel bekommt und ein Gothic3 Effekt eintritt

Izibaar 16 Übertalent - P - 5853 - 27. September 2013 - 12:19 #

Wundert mich ebenfalls etwas. Vermutlich sind werden es Updates nach dem Release. Die planen quasi schon die nächsten 15 Jahre und sammeln dafür das Geld ein.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12256 - 27. September 2013 - 12:46 #

Möglich, ich bezweifel aber dass dies so gut ankommen wird.

Nagrach (unregistriert) 27. September 2013 - 12:56 #

Ich freu mich drauf, hab aber die Selbe befürchtung wie bei Witcher 3.:
Die übernehmen sich :/. FPS Kämpfe wären schon ne tolle bereicherung hab mir sowas schon in den alten Wing Commander spielen gwünscht. (Wie gerne wäre ich mit Col. Dekker doch Schiffe entern gegangen!).
Aber das ist ja praktisch noch mal ein komplett eigenes Spiel was sie dan einbauen wollen. Gut die Cryengine liefert schon mal die Grundlagen.
Denn och müssen vor allem die 3D Modelle von Grund auf generiert werden und das ist gerade in so einem Grafisch aufwendigen Spiel die teurste und Zeitaufwändigste Teil der Entwicklung.

Naja, Chris Roberts hat manchmal auch nicht alle Versprechungen einhalten können. Super waren seine Spiele aber trotzdem immer.
(Und einiger seiner filme ja auch: Lord of War <3)

Triton 16 Übertalent - P - 5285 - 27. September 2013 - 15:31 #

Alle Versprechungen wird er wohl einhalten, vielleicht aber nicht so wie es sich viele Wünschen. Aber selbst wenn nur 75% so ist wie es sich die einzelnen Wünschen oder er sagt wie es werden soll, ist es weit aus besser als das was man seit Jahren von den Publicher geliefert bekommt.

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6556 - 28. September 2013 - 11:28 #

Ich meine, dass sie die Außenareale nicht selbst komplett modellieren und entwerfen, sondern das an darauf spezialisierte Firmen outsourcen und nachher nur die Modelle zusammen stecken. Dadurch können sie flexibel mehr Leute daran arbeiten lassen, ohne dass diese nachher wieder gefeuert werden müssen. Und durch seine Filmemacherzeit müsste Chris Roberts auch genug Leute aus dem Bereich kennen um da keine Stümper anzuheuern.

yeahralfi 14 Komm-Experte - P - 1935 - 27. September 2013 - 13:31 #

Man munkelt, dass bei erreichten 25 Mio als Strechgoals zusätzlich noch "Spitz, pass auf!" und ein Kehrmaschinensimulator eingebaut werden.

Ab 30 Mio werden die Cockpits mit CD-Player gepimpt, auf dem man sich während einer Galaxiedurchquerung in Echtzeit alle TKKG-Folgen anhören kann.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 27. September 2013 - 13:50 #

Letzteres würde meine Freundin vom Backen überzeugen.

Ich schlage dann noch einige Verwaltungssimulationen inklusive Echtzeit-Anstellen in langen Warteschlangen vor. Landepapiere. Zollgenehmigung. Weiterflugpapiere. Flugscheine, die je nach Planetensystem unterschiedliche Regularien haben. Behörden die Freitags eher zu machen.

Und ich möchte in den größeren Schiffen ein Holodeck in dem ich alle wichtigen Spiele und Filme der letzten 20 Jahre nachspielen kann.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6317 - 27. September 2013 - 19:07 #

Bei 35 Millionen gibt es dann Duftbäume fürs Cockpit, die sich je nach Flugmanöver physikalisch korrekt bewegen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323799 - 27. September 2013 - 13:35 #

Ich hätte gerne noch eine Tennissimulation inkludiert, damit ich mich zwischen Ego-Shooter-Einsätzen und Raumstation-Manager-Passagen etwas entspannen kann. Als Siegtrophäen dann bitte neue, einzigartige Waffen. Und eine Bar-Simulation wäre nicht schlecht, aber bitte mit lebensnaher Dialog-KI samt Aufreiss-Subroutinen.

eQuinOx (unregistriert) 27. September 2013 - 15:50 #

Du bist im falschen Spiel. Das, was Du meinst, heisst GTA5 und hat grad 10 von 10 Punkten bekommen :)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323799 - 27. September 2013 - 17:46 #

Äh, mit dem "Aufreissen" habe ich nicht das Hemd der Stripperin gemeint :-)

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6556 - 28. September 2013 - 11:29 #

Das gibts leider erst mit Sims 4...Erwachsenenedition ;)

furzklemmer 15 Kenner - 3108 - 27. September 2013 - 13:49 #

Das ist so langsam irgendwie alles sehr seltsam. Wenn man da sieht, was GTA gekostet haben soll, wundert man sich doch, wie Roberts das alles für „lächerliche“ 20 Mio einbauen will. Das läuft doch darauf hinaus, dass SC am Ende alles ein bisschen und nichts so richtig ist. Oder lässt er seinen Hangar bei Foxconn produzieren?

McSpain 21 Motivator - 27019 - 27. September 2013 - 13:51 #

Vielleicht wettet er mit dem Geld ja auch auf Nahrungsmittelpreise? ;)

Nagrach (unregistriert) 27. September 2013 - 13:59 #

Quatsch. Er finanziert es mit Nazigold und dem von ihm im geheimen gefunden Bernsteinzimmer

(Bei eurem Humor muss ich mich hier doch noch anmelden :P)

McSpain 21 Motivator - 27019 - 27. September 2013 - 14:02 #

Dachte immer dem Nazigold haben wir die ganzen Uwe-Boll-Filme zu verdanken.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32748 - 27. September 2013 - 14:52 #

War also doch nur noch etwas Staub übrig. Anders kann ich mir ansonsten die Qualität der Boll-Filme nicht erklären.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4295 - 27. September 2013 - 14:23 #

Er wettet damit gegen den Euro und wegen ihm bekommen wir zu Weihnachten die D-Mark zurück.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 27. September 2013 - 14:29 #

Hah. Dann kann ich meine Raumschiffe ja zu D-Mark Preisen verkaufen. Das ist ja fast das Doppelte! ^^

Triton 16 Übertalent - P - 5285 - 27. September 2013 - 15:55 #

Was ist daran seltsam? Beim Crowndfunding gehen gut 90% des Geldes direkt an den Entwickler. Aber bei einem "normal" finanzierten Spiel bleibt meist nur gut 25% vom Budget direkt beim Entwickler. Die Masse geht fürs Marketing, den Vertrieb, die Händler und den Publisher drauf.
Daher ist egal ob sie "nur" 20 Millionen haben, denn das meiste können sie für die Entwicklung aufwenden. Viel mehr haben per Publicher finanzierte Spiele nach allen Abzügen auch nicht zur Verfügung.

Und nach dem Release müssen sie noch ihren Geldgeber, also dem Publisher, ein Großteil der Einnahmen abtreten. Aber nicht bei einem Crowndfunding Spiel, so hat der Entwickler auch für die Weiterentwicklung mehr Geld übrig.

vicbrother (unregistriert) 27. September 2013 - 16:02 #

Seltsam? Nein. Das ist eine Kapitalismusparodie.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20728 - 27. September 2013 - 15:19 #

Wer geht mit das Ende des Jahres noch min 10 weitere Millionen reinkommen? Bis dahin kommen ja noch die Promos für die Hornet, Freelancer, Constellation, am 10.10. das einjährige von SC mit den Limited Ships und Ende Nov die Dogfight Alpha.

Und schon ein Platz für meinen alter Ego gefunden ^^
https://robertsspaceindustries.com/media/v48kjlj7va8wgr/post_section_header/GossII_Cassel_Landing_02.jpg
Man gönnt sich ja sonst nix ^^

Bigtom 12 Trollwächter - 1028 - 27. September 2013 - 15:19 #

Mit diesem Spiel wird ein neuer PC angeschafft. Zumindest grafisch endlich wieder ein Spiel auf das die PC-Community gewartet hat.

SpaceExpert (unregistriert) 27. September 2013 - 15:53 #

Um mal den GC Prototyp von Star Chronicles zu zitieren, als man in der Waffenkammer steht und ein paar Schüsse abgibt:

"Nice shot, but we are pilots, we doing the things for REAL soldiers." und dann wird einem einfach die Waffe aus der Hand genommen ^^.

Das hatte aber auch schon einen recht speziellen Ansatz mit dem Soundlosen Weltall, man also nur das hört was direkt auf die Hülle trifft und so oder eben der nahtlose Übergang zu Planeten und eben der Tatsache, dass sich dort die Soundkulisse ändert und man im Falle der Demo Mission eben mitten durch nen Sturm fliegt und man wegen Regen etc. nichts mehr durch die Cockpitscheibe sieht.

War leider ja nur hinter verschlossenen Türen auf Einladung an bekannte Seiten die sich mit diesem Genre befassen zu sehen und zu spielen. Auch wenn da zumindest per E-Mail durchaus ausführlich Auskunft gegeben wird.

Ich fände es tatsächlich wichtig erst einmal eine gute Weltraumsimulation auf die Beine zu stellen. Sowas lässt sich meiner Empfindung nach auch nicht im Vorbeigehen entwickeln, wie es hier den Anschein hat. Es gibt soviele Dinge die man bei so einem Spiel dermaßen falsch machen kann. Nur weil es im Spiel viel schwarz gibt, heißt das eben lange noch nicht, dass es nicht weniger Aufwand benötigt als andere Spiele.

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6556 - 28. September 2013 - 11:44 #

Was ist das denn für ein Spiel? Hab dazu bisher noch garnichts gehört.

Stonecutter 19 Megatalent - - 15392 - 27. September 2013 - 16:58 #

Wie funktioniert eigentlich diese Ship Insurance? Heisst das, als Backer einer bestimmten Stufe kriegt man sein Schiff wieder, wenn es zerstört wird, für 6/12 Monate? Und danach ist es weg?

McSpain 21 Motivator - 27019 - 27. September 2013 - 17:06 #

Backer bekommen eine lebenslange Versicherung. Das heißt immer wenn das Schiff zerstört wird bekommt man es in seiner ursprünglichen Version ersetzt. Fracht, Upgrades, Zusatzwaffen und Co. sind dann trotzdem weg bzw. müssen separat verschichert werden.

Im Spiel selbst wird man dann Versicherungen in unterschiedlichen Laufzeiten und/oder Arten der Versicherung mit Ingame-Geld kaufen können. Soweit zumindest mein Wissensstand.

Triton 16 Übertalent - P - 5285 - 27. September 2013 - 17:41 #

Fast alles richtig. Wer jetzt erst Backer wird bekommt keine Lebenslange Versicherung (LTI) mehr. Man wird aber natürlich im Spiel sein Schiff, seine Waffen, seine Ausrüstung ect. versichern können. Wer das nicht tut verliert sein Schiff, auch wenn es vorher gekauft wurde. Aber da man Versicherungen für Monate abschließen kann, ist das auch kein großer Aufwand.

Cat Toaster (unregistriert) 27. September 2013 - 18:00 #

Das stimmt zwar, aber wer jetzt noch Backer werden und trotzdem ein LTI-Paket haben will, kann es sich von einem Early-Backer kaufen und schenken lassen und bezahlt dann diesen. LTI-Pakete sind für Early-Backer noch bis zum 26.11. käuflich zu erwerben.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20728 - 27. September 2013 - 18:24 #

Man kann auch ein Non-LTI Schiff an einen Early-Backer schicken und der schmelzt das ein und kauft das selbe nochmal mit LTI und schickts zurück. In diesem Sinne:

Althoff Space Shipyards. Wir tauschen ihr Schiff gegen hochwertigere LTI Schiffe ein. Schicken sie uns ihr Schiff und erhalten das beste des SC Universums. Kaufen Sie nicht bei der Konkurrenz. Die bieten ihnen weniger Qualität für fast den selben Wucherpreis!
*Kleingedrucktes* Kein Umtausch bei Crash oder Skilllosen Piloten ;)

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20728 - 27. September 2013 - 20:32 #

Das Video hier hat mehr ^^
https://www.youtube.com/watch?v=_WKCjgfZ6RQ&feature=player_embedded
Radd hat 66 Schiffe. In dem Hangar werden aber noch nicht alle dargestellt wie zb. die beiden Bomber, die beiden Piratenschiffe, die Origin M50, Avenger oder die Starfarer. Trotzdem beeindruckend. Da sind mehrere Tausend Dollar weg.

eQuinOx (unregistriert) 28. September 2013 - 2:18 #

Der hat doch nen Radd ab ^^

vicbrother (unregistriert) 28. September 2013 - 9:47 #

Ich bin eher ernüchtert - dem Hangar fehlt es einfach noch an Leben, er scheint sich nur wie ein Endlosband zu wiederholen... Da geht mehr!

Triton 16 Übertalent - P - 5285 - 28. September 2013 - 11:58 #

Der Hangar ist extra Modular aufgebaut, so erweitert er sich einfach um ein weiteres, gleiches, Stück wenn man ein neues Schiff kauft. Sollen die Entwickler noch zig anders designte Module erstellen, weil ein paar Spieler so viele Schiffe habe, sehe ich nicht so. Im Spiel selbst wird man wohl die wenigste Zeit im Hangar verbringen. Aber ein wenig "Leben" wäre nicht schlecht, zum Beispiel ein paar NPCs die Schiffe reparieren.

vicbrother (unregistriert) 28. September 2013 - 12:35 #

Klar, die Entwicklungskosten durch Module zu reduzieren ist ok. Allein es fehlt das Leben wie Wartungstechniker die herumlaufen und arbeiten. Ein Aquarium allein macht eben noch keinen Hangar.

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6556 - 28. September 2013 - 11:48 #

Ja, beeindruckend bescheuert ;)

Triton 16 Übertalent - P - 5285 - 28. September 2013 - 12:01 #

Gestern hatten wir ein TS-Treffen mit unserer Partnersquad. Dort wurde das Thema aus angesprochen, wer also warum Summe X Investiert. Im Grunde ist es doch jedem selbst überlassen, auch wenn dem anderen das "bescheuert" erscheint. Es gibt Menschen die geben Tausende für Zierfische aus, warum also nicht welche die Tausende für SC ausgeben. Und das Geld kommt doch eh dem Spiel und somit uns zugute.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20728 - 29. September 2013 - 7:34 #

Die News ist 2 Tage alt und schon wieder 320k eingenommen. 68% to go für 21 Millionen. Könnte auch mit der neuen News zusammenliegen, das man bei mehreren Spielpaketen eigene NPC erstellen kann. Andernfalls kostet das halt später ein paar Dollar einen zusaätzlichen Charakterslot zu haben. Vorteil gegenüber einem Miet-NPC ist, das man sich so seine Crew für zb. die Connie selbst zusammenstellen kann und das aussehen so anpassen kann wie man will. Oder wenn der Mainchar stirbt, den Co-Piloten dann als Main nimmt statt sich nen Clon des ersten Chars zu erstellen.

PS: erinnert das nicht an das Afterlife auf Omega aus Mass Effect 2? :D
https://robertsspaceindustries.com/media/98lx0b60a96iqr/post_section_header/GossII_Cassell_Bar_01b.jpg

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit