Bioshock: Rapture wird zum Romanstoff

PC 360 PS3
Bild von Philipp Spilker
Philipp Spilker 22572 EXP - 20 Gold-Gamer,R10,S10,C10,A10,J5
Dieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Betatester: War bei der Closed Beta von GamersGlobal (März bis Mai 2009) dabeiAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreicht

28. Mai 2009 - 11:53 — vor 8 Jahren zuletzt aktualisiert
Bioshock ab 10,94 € bei Amazon.de kaufen.

"Tor, Tor, Tor!" Schreien nicht nur Fußballfans, sondern auch Fans von Bioshock. Denn der Verlag Tor, bisher schon für Romanumsetzungen der Videospiele Halo und Dragon Age zuständig, wird in Zukunft auch ein Buch veröffentlichen, das sich das Setting der Unterwasserstadt Rapture zu Eigen macht. Das Buch wird 400 Seiten dick sein, weitere Informationen gibt es allerdings noch nicht. Auch das Erscheinungsdatum des Buchs ist derzeit noch eher vage mit Herbst 2009 angegeben.

Als Autor ist derzeit noch Ken Levine angegeben, aber das wird wohl nur ein Platzhalter sein und soll dafür stehen, dass das Konzept des Buchs auf einer Welt beruht, die Levine erfunden hat.

Mit seinen bisherigen Videospielbüchern hat der Verlag großen Erfolg gehabt. Und die Welt von Bioshock liefert für einen Roman interessante Ansätze. Alleine schon die Tonbänder, die man auf der Reise durch Rapture in Bioshock immer wieder gefunden hat, machen deutlich, dass das zum Untergang verdammte Unterwasserexil eine komplexe Vorgeschichte hat. Und mit Bioshock 2, dass zeitgleich Prequel und Sequel zum Serienerstling sein wird, wird diese Geschichte noch komplexer werden.

Potential ist also da, es muss nur gut umgesetzt werden. Fans würden ungern "Abseits!" rufen müssen.

Philipp Spilker 20 Gold-Gamer - P - 22572 - 28. Mai 2009 - 12:04 #

Und wieder muss ich mich vor Spoilern ducken. Ich habe Bioshock schließlich immer noch nicht durch. Aber gestern habe ich mich endlich mal wieder dran gesetzt. Bin zwar erst in den Fontaine Fisheries (das ist noch nicht wirklich weit, ich weiß), aber dass die Geschichte in einem Roman gut umgesetzt werden könnte, wird auch da schon deutlich.

Knoks 05 Spieler - 51 - 28. Mai 2009 - 12:21 #

Da ich das Spiel letztens erst im zweiten Anlauf durchgespielt habe, und auch schon die HALO-Bücher verschlungen habe, freut mich die Ankündigung sehr.
Hoffentlich wird die selbe beklemmende Stimmung gut in die Bücher portiert.
Zu einem Erscheinungsdatum ist noch nichts bekannt? Schade.

Philipp Spilker 20 Gold-Gamer - P - 22572 - 28. Mai 2009 - 12:30 #

Doch, wenn auch sehr vage: Herbst 2009. Habe das in der News jetzt noch hinzugefügt. Interessant zu hören, dass du die HALO-Bücher verschlungen hast: hätte gar nicht gedacht, dass die sonderlich gelungen sind. So kann man sich irren.

Drifter 17 Shapeshifter - P - 6568 - 28. Mai 2009 - 13:32 #

Hoffentlich gibt es vorher mal eine Leseprobe.

Bisher gelesen an Spiele-Romanen: die ersten beiden Bücher zur "X" Reihe (passabel) und die ersten drei "S.T.A.L.K.E.R." Romane (unterdurchschnittlich).

Da baut sich nur wenig Begeisterung auf - ähnlich wie bei Verfilmungen...

Raymond Clayton 04 Talent - 29 - 23. Juli 2009 - 2:27 #

nun ja, wenn der Roman auch im deutschsprachigen Raum erhältlich sein wird, werd ich ihn mir besorgen, unbedingt!
Denn auch wenn ich kein großer Fan von Büchern bin, ist Bioshock einfach anders. Bioshock fühlt sich einfach richtig an ... .

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)