Star Wars - Battlefront: Weitere Eindrücke aus der PC-Version

PC XOne PS4
Bild von Denis Michel
Denis Michel 154994 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

24. Juni 2015 - 14:48 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Star Wars - Battlefront ab 15,99 € bei Amazon.de kaufen.

Während Electronic Arts im Rahmen der E3 ausschließlich die PS4-Version von Star Wars - Battlefront (GG-Angespielt) vorführte, gab es von der PC-Fassung lediglich einen kurzen Clip auf Facebook zu sehen, der ein paar Eindrücke aus einem Gefecht auf dem Eisplaneten Hoth zeigte. Auf Twitter wurde nun ein weiterer Clip veröffentlicht, der euch diesmal einen Ausschnitt aus der Tatooine-Mission präsentiert, die ihr bereits in der PS4-Fassung bestaunen konntet (wir berichteten).

In der besagten Mission müsst ihr wahlweise allein oder im Koop mit einem Freund (auf den Konsolen auch im Splitscreen-Modus), mehrere Wellen imperialer Einheiten abwehren. Im Verlauf des Kampfes kommen auch der Jetpack und der Energieschutzschild-Generator zum Einsatz.

Auf die Frage hin, wann die Systemanforderungen der PC-Version bekanntgegeben werden, antworteten die Entwickler, dass man diese „bald“ veröffentlichen werde. Mit welchen Einstellungen die gezeigte PC-Version lief, wurde nicht verraten. Den Clip könnt ihr euch direkt auf Twitter anschauen. Folgt dafür einfach dem Quellenlink.

pauly19 14 Komm-Experte - 2544 - 24. Juni 2015 - 14:53 #

Sieht auch auf dem PC klasse aus. Soll das Spiel 60 fps haben?

Seraph_87 (unregistriert) 24. Juni 2015 - 15:33 #

Auf dem PC natürlich, auf Konsolen weiß man es noch nicht.

Cat Toaster (unregistriert) 24. Juni 2015 - 20:14 #

"Natürlich" hätte mancher bis vorgestern auch noch bei Arkham Knight gesagt. ;)

Kotanji 12 Trollwächter - 1299 - 24. Juni 2015 - 17:13 #

Was war eigentlich bei Kommentaren vor 2-3 Jahren? Wo noch niemand sich für Frames (und 1080"p") interessiert hat (da nicht durch Presse gehypt)? Irgendwie schwer vorzustellen, die Zeit "damals", als es das einfach nicht gab, oder? (Vielleicht gab es das in den hardcoremäßigsten PC Kreisen doch schon immer, wer weiss)

gar_DE 16 Übertalent - P - 5971 - 24. Juni 2015 - 19:12 #

Aus eigener Erinnerung würde ich mal sagen, dass das aus der Konsolenecke kam, als sich PS3 und XBox 360 gegenseitig übertrumpfen wollten. Klar gab es dann schallendes Gelächter von einigen PC- (und Konsolen-) Spielern, wenn es der Publisher kurz vor Release mal wieder zugeben musste, dass der aktuelle Titel die Full-HD-Auflösung nicht schafft, aber ansonsten hat das doch niemanden wirklich interessiert.
Den Seitenhieb, dass ein vernünftig ausgestatteter Mittelklasse-PC das ohne Probleme hin bekommt gab es natürlich trotzdem. Die Konsolen waren vor 2 Jahren halt hoffnungslos veraltet, was ja auch den PC zurück gehalten hat.
1080p ist sowieso nur eine von vielen Displaygrößen auf dem PC (wenn auch laut Steam die am weitesten verbreitete mit 34,5%), 60 fps sind auch irrelevant, da man auf dem PC die Grafik bei den meisten (gut gemachten) Spielen anpassen kann.

Sparky 10 Kommunikator - 352 - 24. Juni 2015 - 19:16 #

Beim PC waren die FPS schon immer ein Thema, allerdings nur im Hinblick auf die Stärke des eigenen Systems. Die jetzigen Fragen der Art "Wie viel FPS?" neuerdings kommen was den PC betrifft weniger vom Pressehype, als viel mehr davon, dass die Entwickler es früher nicht beschnitten haben. Wenn mein PC stärker war, dann lief das Spiel flüssiger, wenn er schwächer war, dann hat es mehr geruckelt. Aktuell wird da aber - vermeintlich um einen Vorteil gegenüber den Konsolen zu beseitigen - immer öfter die Einschränkung der Konsolen auf den PC übertragen. Aktuelles Beispiel Batman Arkham Knight: Von Haus aus stellt das Spiel nicht mehr als 30fps dar, egal wie schnell der Rechner ist. Ein Spiel künstlich mehr zum Ruckeln zu bringen, damit die Konsolenversion dort keine Nachteile hat ist für mich ein Grund von einem Kauf abzusehen, da ich mich verarscht fühle. Daher ist das beim PC jetzt in dieser Form ein Thema.

Auflösungen sind und waren beim PC nie ein großes Thema (zumindest in den letzten 15 Jahren), da man einfach davon ausgehen kann, dass ein Spiel die native Auflösung des Monitors unterstützt. Bei den Konsolen ist es vermutlich ein Thema geworden, weil nach dem massiven Fernseh-technischen Fortschritt von vielen erwartet wurde, dass die neue Konsolengeneration den neuen Fernsehstandard voll unterstützen würde (bei PAL und NTSC war das früher kein Problem - da hat sich auch viele Jahre nichts getan).

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19376 - 25. Juni 2015 - 23:34 #

Die Auflösungen waren auch ein Thema für PC'ler.
Immer dann wenn ein Spiel gewisse Sachen nicht unterstützt hat. Zb 16:10 Auflösungen ^^. Frechheit!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)