GameStop: Nachfrage an X1 steigt nach Kinect-Entscheidung

XOne
Bild von Nico Carvalho
Nico Carvalho 24253 EXP - Freier Redakteur,R10,S8,A8
Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtTester: Hat 5 Spiele- oder Hardwaretests veröffentlichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenRedigier-Veteran: Verdiente 1000 EXP durch Edits fremder News/ArtikelStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhalten

23. Mai 2014 - 18:30 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Xbox One ab 259,00 € bei Amazon.de kaufen.

Vor eineinhalb Wochen kündigte Microsoft an, ein kinectloses Modell der Xbox One für 399 US-Dollar anzubieten (wir berichteten). Davon erhofft sich der Redmonder Konzern, dass die Verkaufszahlen zu denen der Konkurrenzkonsole PS4 aufschließen, denen das Gerät zurzeit hinterherhinkt. Phil Harrison, Corporate Vice President, geht sogar von einem höheren Ausstoß an Spielen dank der breiteren Nutzer-Basis aus. Zumindest die Erfahrungen von GameStop kurz nach der Enthüllung geben den Einschätzungen von Microsoft Recht – das Interesse an der Xbox One ist gestiegen.

Während einer Konferenz hat GameStop-Präsident Tony Bartel verraten, dass sie derzeit einer "starken Nachfrage" an Microsoft-Konsolen gegenüber stehen. So könne er derzeit an dem Reservierungsprogramm seines Unternehmens einsehen, dass aufgrund des niedrigeren Preises das Interesse an einer Xbox One höher geworden ist. Auch die persönlichen Gespräche mit den Kunden zeigen deutlich in diese Richtung. Bartel verspricht sich davon, dass nicht nur die Hardware-, sondern auch die Softwareverkäufe angekurbelt werden.

Wie ausschlaggebend ein optionales Kinect mitsamt der Preiskorrektur für den Händler ist, zeige allerdings erst der Bericht für das zweite Quartal des aktuellen Geschäftsjahres, der erst später dieses Jahr veröffentlicht wird. Vor vier Wochen gab GameStop allerdings bekannt, dass über 100 auf den Spieleverkauf spezialisierten Filialen aufgrund eines Strategie-Wechsels geschlossen werden (wir berichteten). Inwieweit sich das auf den Bericht auswirkt, muss sich noch zeigen.

Anathema 14 Komm-Experte - 2458 - 23. Mai 2014 - 18:33 #

Nachvollziehbar, Preis sinkt, keine Kamera mehr im Wohnzimmer...
wenn sie nun auf der E3 noch ein paar nette Spiele ankündigen, läuft es erstmal wieder.

Claus 29 Meinungsführer - - 114440 - 24. Mai 2014 - 0:47 #

Kann auch andersherum sein:
schnell noch eine Konsole MIT Kinect kaufen (für den Eigenbedarf oder spekulativ für spätere Ebay-Auktionen), bevor diese Version vom Markt verschwindet.

Horschtele 16 Übertalent - P - 5458 - 23. Mai 2014 - 18:37 #

Das könnte ein fatales Signal an diverse Firmenvorstände senden, was da lautet: weniger Features=größere Nachfrage.

fellsocke 16 Übertalent - P - 5387 - 23. Mai 2014 - 18:42 #

Eher ein gutes Signal: Weniger Features, die die meisten nicht wollen, größere Nachfrage.

Wi5in 14 Komm-Experte - 2687 - 23. Mai 2014 - 18:48 #

Oder: Geringerer Preis = größere Nachfrage ;)

Punisher 19 Megatalent - P - 15357 - 23. Mai 2014 - 18:58 #

Ehrlich? Das Signal braucht es nicht mehr. Neue Features und Veränderungen scheinen im Moment der garantierte Flop zu sein. Ohne große subjektive Einschätzung:

WiiU? Sollte sich mehr an die sog. Core-Gamer richten, neue Richtung... bisher eher ein Flop, weil zu schwache Hardware.

XBoxOne AlwaysOn? Trotz angekündigtem Family-Sharing und durchaus interessanten Ansätzen, gerade was Preisentwicklung älterer Spiele angeht so Granate gefloppt, dass sies noch vor Release entfernt haben.

Kinect? Das einzig wirklich neue Feature an der Hardwarebasis der neuen Generation. Scheint sich negativ auszuwirken auf die User, will man nicht, wird gekippt. Flop.

PS4? Mehr vom Gleichen, Hardwareupdate. Keinerlei Innovation die sich auf den User auch auswirken würde, keine Risiken, einfache Evolution. Wird verkauft wie geschnitten Brot.

Das gleiche kann man bei Spielen fortsetzen. Ein AAA-Titel, der irgendwas innovatives versucht oder bestehendes verändert (ich sag nur Frisur bei DmC, Setting bei Max Payne 3) kriegt schon vorher einen Shitstorm ab, dass alles zu spät ist.

Der einzige Schluß, den man daraus ziehen kann - lasse alles beim Alten, verbessere dezent... dann verkaufst du. Alle anderen Optionen - greifst du ins Klo. Der Gamer ist einfach wie jeder andere Mensch ein Gewohnheitstier. Was der Bauer nicht kennt frisst er nicht.

Atomsk 16 Übertalent - 4878 - 23. Mai 2014 - 20:44 #

Finde ich zu pauschal. Die Sachen sind ja nicht nur deshalb gefloppt, weil sie neu sind, sondern weil man die Gamer nicht davon überzeugen konnte, dass sie einen echten Mehrwert darstellen. Für die WiiU gibt es zu wenig gute Spiele, Kinect ist nur ein nettes Gimmick und ob und wie Family Sharing funktioniert hätte weiß nichtmal MS selbst. Keine Ahnung, wie das bei anderen ist, aber ich kaufe nicht reflexartig alles, was neu ist, nur weil es neu ist.

Colt 13 Koop-Gamer - 1668 - 23. Mai 2014 - 22:09 #

Dann zeig mir mal die Guten spiele für die Xone oder PS 4 dies nicht auch auf den anderen plattformen gibt.
Die wii u hat richtig gute spiele aber es intressiert halt keinen.
Aber die Xone und Ps4 wird gekauft ohne, dass es spiele gibt.

floppi 22 AAA-Gamer - P - 33837 - 24. Mai 2014 - 0:02 #

Resogun!

Colt 13 Koop-Gamer - 1668 - 24. Mai 2014 - 0:29 #

jo kauf grund direkt 6 stück kaufen!

Punisher 19 Megatalent - P - 15357 - 23. Mai 2014 - 22:42 #

Das ist doch aber bei den meisten neuen Sachen Anfangs so. Ich wollte auch nicht damit sagen, dass alles neue gleich supertoll sein muss, was mich vielmehr ein wenig ärgert, ist dass die Spielerschaft sowohl bei Spielen als auch bei Hardware scheinbar immer nur mehr vom gleichen will. Gerade bei Hardware ist es doch so, dass sie erst ihr Potenzial entfalten wird, wenn es sich lohnt dafür zu entwickeln. Hätten die iPhones nicht so gute Verkaufszahlen würde sich auch kaum jemand die Mühe machen, dafür richtig gute Apps zu schreiben.

Ich selbst habe einfach Spaß daran, mal etwas anderem eine Chance zu geben... und finds immer ein wenig Schade, wenn die Dinge dann mehr oder weniger verschwinden, ohne eine wirkliche Chance gehabt zu haben, Potenzial auch zu zeigen.

bam 15 Kenner - 2757 - 23. Mai 2014 - 20:56 #

Das ist doch Quatsch. Veränderungen allein waren noch nie ein Verkaufsgrund. Es müssen Veränderungen sein, die dem Kunden mehr Nutzen bringen.

Die WiiU ist eine inkrementelle Verbesserung der Wii und genau das was du als "dezent" beschreibst. Der "WOW-Faktor" der Bewegungssteuerung ist weg, entsprechend hat dieser keinen Einfluss mehr auf die Wii-Verkäufe. Ausrichtung an Core-Gamer erkenne ich nicht, denn die Zielgruppe der sogenannten Core-Gamer wollen aktuelle Konsolenhardware.

Always On war eine dumme Idee und stoß schon in Vergangenheit auf negative Resonanz z.B. bei Ubisoft.

Kinect ist nicht neu. Die Meinungen hinsichtlich Kinect konnte man sehr gut während der letzten Generation bewerten. Käufern ein Stück Hardware aufzudrängen, welches sie gar nicht haben wollen, aber bezahlen sollen, funktioniert nicht.

Die PS4 verkauft sich gut, weil sie die beste Technik bietet und weil Sie nicht so viel falsch macht wie die Konkurrenz. Es ist einfach eine Spielkonsole.

Was die derzeitige Situation einfach zeigt, ist, dass man sich an der Kundschaft orientieren muss (wie bei jedem anderen Produkt). Wenn man durch Veränderungen das Gesamtprodukt für die Zielgruppe (!) verschlechtert, muss man sich nicht wundern, wenn diese Alternativen sucht.

Friedrich v.L (unregistriert) 23. Mai 2014 - 18:49 #

Verstehe ich nicht ganz.
Die wollen zu den Verkaufszahlen der PS4 aufschliessen? Sind die denn niedriger? Soweit ich sehe ist die PS4 noch in keinem Laden zu finden, mit Ausnahme von wenigen Sonderaktionen wo eine halbe Handvoll Geräte als Werbegag zu finden war.
Erscheinungsdatum: 22./23. November 2013 für beide Konsolen, PS4 erst seit diesem Monat bei Amazon. Ist mir was entgangen, oder hat sich die PS4 hier gut verkauft? Oder nur in US?

Die Verkaufszahlen in Akzeptanz umzumünzen ist doch nicht ganz richtig oder?

Punisher 19 Megatalent - P - 15357 - 23. Mai 2014 - 19:00 #

PS4 hast du mittlerweile auch bei uns in einer Woche, wenn du ein bisserl schaust - Amazon hat z.B. angeblich Watch Dogs-Bundles ab nächster Woche, MediaMarkt oder Saturn wechseln sich im Wochenrythmus mit bestellbaren Konsolen ab, Conrad hat ab und zu welche, sogar in der Metro stehen immer mal wieder welche rum. In den anderen Ländern gab es diese Probleme nicht so krass wie hier.

Und ja, wenn du das nicht mitgekriegt hast, hast dus verpasst. :)

fellsocke 16 Übertalent - P - 5387 - 23. Mai 2014 - 19:44 #

Was ich so beobachtet habe, ist, dass es in Deutschland schwierig wird, wenn man eine nackte PS4 zum Normalpreis ohne Spiel oder zweiten Controller haben will. Wenn ich sie irgendwo im Versand vefügbar gesehen habe, dann meist im Bundle mit irgendwas.

Mikyyy (unregistriert) 23. Mai 2014 - 19:05 #

In Europa gibts immer noch mehr WiiUs als XBOnes. Ca. 2,7 milionen PS4 zu 1 millinen XBOnes. Wie gesagt Europa - Weltweit 7,6 PS4 zu 4,5 XBO - Quelle VGCharts

Friedrich v.L (unregistriert) 23. Mai 2014 - 19:21 #

Super hilfreiche Antwort, thx :-)

Mii U (unregistriert) 23. Mai 2014 - 19:30 #

...und demnächst gibt es noch eine Wii U mehr ;P

McGressive 19 Megatalent - 13831 - 23. Mai 2014 - 19:20 #

Hä? Aber *noch* wurde der Preis doch gar nicht gesenkt, geschweige denn das Modell ohne Kinect auf den Markt geworfen!?
Sind das jetzt Panikkäufe, weil die Leute plötzlich merken, wie geil Kinect jetzt doch ist, oder wie? ;]

/EDIT
Ah okay, er redet von Reservierungen. Genaues Lesen hilft.

Larnak 21 Motivator - P - 25894 - 24. Mai 2014 - 0:50 #

Die Variante mit den Panikkäufen find ich aber auch nicht schlecht :p

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 23. Mai 2014 - 19:19 #

Bleibt nur noch das 720p Problem.

Gargar (unregistriert) 23. Mai 2014 - 19:31 #

Da fragt man sich was für dumme Menschen bei Microsoft arbeiten.
Wer will denn mehr Geld ausgeben, für etwas, dass er nicht will?
Dass sie erst nach einem halben Jahr darauf kommen, dazu noch die ganze Zeit verlust machen...
Aber die Angebote sind schon ordentlich, teilweise Saturn das alte Kinect-Bundle + Spiel der Wahl, für 399 Euro und immerhin bei amazon das Kinect-Bundle für 444 Euro, so langsam klapts.

dass du kein Robot (unregistriert) 23. Mai 2014 - 20:19 #

Der Vorstand besteht aus Uhrheberrechtsradikalen, und das heisst DRM durchsetzen mit Kinect. Das Patent dazu erkennt wieviele Personen im Raum und von gekauften Lizenzen abgedeckt sind.
Games sind zweitrangige Inhalte, deshalb auch das eher bescheidene Performanceupdate.
Zukunft bedeutet für die das Unterhaltung immer kostet, für jeden Inhalt separat, für jede Person. Und weil das Web mit UGC stört ist das bald nur noch zum Shoppen gut.

NedTed 18 Doppel-Voter - P - 11767 - 23. Mai 2014 - 20:02 #

In der News ist von "gestiegener Nachfrage" zu lesen. Das heißt vorerst nur, dass mehr Konsolen verkauft werden. Ob es sich tatsächlich stark positiv auswirkt, wird sich erst zeigen. Objektiv betrachtet bekommt man für die PS4 mehr fürs Geld.

Retro72 13 Koop-Gamer - P - 1791 - 23. Mai 2014 - 20:07 #

Ja ... wie kann mann nur soviel Geld verbrennen. Xbox360 wahr gut !
Was für Leute Arbeiten da in der Marketing Abteilung. Keinen Plan vom Markt!
Was für ein Wunder jetzt ohne Kamera und ohne Winke Winke.....Funktion.

Ja Super.. leider zu spät!

Stonecutter 19 Megatalent - - 15752 - 23. Mai 2014 - 20:21 #

Vorschlag: Nächste X-Box-Version mit eingebautem Aquarium und verpflichtenden Fischkaufabo in den ersten Monaten anbieten, dann eine aquariumfreie Version nachliefern. Die Verkaufszahlen werden explodieren, garantiert.

Atomsk 16 Übertalent - 4878 - 23. Mai 2014 - 20:37 #

...und die verärgerten Releasekäufer kippen ihre Fischchen wütend ins Klo :(

Punisher 19 Megatalent - P - 15357 - 24. Mai 2014 - 0:00 #

Also, ich bin nicht verärgert. Ich bin immernoch total begeistert, dass ich die blöden Karten für Bonusinhalte nur noch in die Kamera halten muss, statt die bescheuerten Codes ab zu tippen. :)

Okay, mir wärs NOCH lieber wenn die Kamera nen normalen USB-Anschluß hätte, damit ich sie irgendwann am PC nutzen kann - Kinect2 müsste eigentlich ein Traum für MoCap für den Hausgebrauch sein... meine manuellen Künste als Animator sind doch eher bescheiden. ;-)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 23256 - 24. Mai 2014 - 1:46 #

Na und? Ist doch nicht schlimm, die landen am Ende im Meer ;)

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 35846 - 7. Juni 2014 - 23:24 #

Eine Kläranlage als Meer zu bezeichnen habe ich auch noch nie gehört. ;)

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12293 - 23. Mai 2014 - 21:30 #

Zu Anfang eine ganz normale Reaktion. Wird aber wieder abflachen.

Qualimiox 13 Koop-Gamer - 1716 - 23. Mai 2014 - 21:52 #

Finde ich ehrlich gesagt komisch...
Mir ist klar, dass das in Zukunft definitiv im Preiskampf gegen Sony helfen wird, aber aktuell ist das Kinect-Bundle meiner Meinung nach klar das bessere Angebot. Für 70€ mehr bekommt man Kinect (ist ja völlig optional, wen die Spionage stört, stöpselt es nur für Kinect-Spiele an), Titanfall (imo wohl bisher bestes One-Spiel) und 1 Jahr Xbox Live Gold (was ja auch sowieso von den Meisten gekauft wird)

In ein paar Monaten wird das ganz anders aussehen, aber im Moment würde ich mich klar für ein Kinect-Bundle entscheiden.

fellsocke 16 Übertalent - P - 5387 - 23. Mai 2014 - 23:09 #

Naja, so richtig optional ist Kinect bisher nicht. Man muss es ja immer mitkaufen, ob man es nutzen will oder nicht. Und für den, der es nicht nutzt, ist das Bundle eben nicht das bessere Angebot, nicht mal wenn Kinect nur nen Zehner kosten würde. Ich will zu meinen Pommes auch kein Ketchup für nur 20 Cent Aufpreis, wenn ich sie dann doch lieber pur esse.

Qualimiox 13 Koop-Gamer - 1716 - 24. Mai 2014 - 12:44 #

Naja, mir ging's ja gerade darum, dass das Angebot ohne Kinect im Moment eher teurer ist.
Wenn man das kinectlose Modell kauft hat man immer noch kein Spiel, muss also nochmal mindestens 45€ hinlegen (z.B. für Titanfall)
Um das dann wirklich zu Spielen braucht man aber aber noch die Goldmitgliedschaft, macht nochmal 45€, damit bezahlt man 20€ mehr als beim Kinect-Bundle.

Davon abgesehen: Mir ist klar, dass es nicht jedem so geht, aber ich würde bestimmt 10€ für eine Full HD-Time of Flight-Kamera bezahlen, selbst falls ich nicht ein Kinect-Spiel haben möchte.
Immerhin wird ja auch noch ein SDK für Windows veröffentlicht und da lassen sich auch einige nette Projekte mit starten. Selbst die Move-Controller haben mit dem Release von Johann Sebastian Joust ja wieder einen Nutzen.

Name20 Zeichen (unregistriert) 24. Mai 2014 - 0:12 #

....Wen die Spionage stört, stöpselt es nur für Kinect-Spiele an und lässt sich einfach nur hin und wieder biometrisch vermessen?

Qualimiox 13 Koop-Gamer - 1716 - 24. Mai 2014 - 12:37 #

Die Datenübertragung lässt sich auch in den Optionen abschalten. (Klar, man muss dann immer noch drauf vertrauen, dass sie ihr Wort halten)
Es macht aber auf jeden Fall einen Unterschied, ob Microsoft nur Daten von mir beim Kinect-Spielen erhält, oder zu meiner gesamten Mediennutzung (wie oft spiele ich, wann schaue ich Fernsehen, mit Freunden? etc.)

Ansonsten hab ich oben ja schon geschrieben, warum sich auf lange Sicht ein Kinect-Sensor als nützlich erweisen kann, auch ohne Kinect spielen.

Punisher 19 Megatalent - P - 15357 - 24. Mai 2014 - 14:46 #

Japp, vor allem letzteres. Ich freu mich schon auf das Windows SDK (hoffentlich gibts dann auch nen Adapter, damit ich nicht extra noch nen Windows-Sensor kaufen muss).

kein Spam-Roboter (unregistriert) 24. Mai 2014 - 17:19 #

Ich könnte jetzt vie drüber schreiben das dieses Vertrauen so garnicht mehr gerechtfertigt ist (IE: 2 jähriger 0Day Exploit trotz endlsoen anprangerns ignoriert; JTRIG: /NAS Sobatogage der Websicherheit, Zufallszahlengeneratoren der Verschlüsselung, Hardwarelieferung; Lavabit/NSL: Nationalsecurity Lettern die Zugang und Stillschweigen ohne Gerichtsbeschluss erzwingen; Überwachung von Wow, Einbruch in Server von MS, Apple und Google und und und), aber das sollte nun wohl jeder kennen.

Wegen der 3rd Party Doctrine hast du nach US Recht keine Erwartung an Privatssphäre wenn du deine Mails einem Dritten wie einem Mailprovider oder MS übergibst. Abgesehen davon trittst du deine Persönlichkeitsrechte nach EULA und Live Gold Eula ab und erlaubst sogar dein Nutzerverhalten ohne Kompensation an dich an dritte Unterzulizensieren. Sogar GG Gamesanwalt hat darüber berichtet. Den Schutz deiner Mediennutzung trittst du ab. Das ist bei Steam oder Wow nicht anders. Wenn die Werbung damit machen wollen das du gestern um 02 Uhr 25 früh Spiel Soundso gespielt oder Spock Into Darkness gesehen hast, oder dein Nutzungsverhalten in die Zeitung setzen wollen, hast du denen das erlaubt. Die Auswertung dieser Daten ist Teil deren Geschäftsmodells.

Wie oft du spielst, wann du spielst, mit wem, das erhält MS schon lange, ganz legal.
Die Datenübertragung lässt sich abschlaten, aber wenn du offline Spielst und später online gehst bekommen die die Daten dann. Ein erkanntes Gesicht braucht lächerlich wenige kB. Fernsehnutzung zählt zu den Services die von der Xbone abgedeckt werden. Wenn du nicht willst das die Daten vermarktet werden darfst du nicht deren Service dafür benutzen.

Ansonsten hast du Recht, Kinect ist eine spannende Erfindung die mit der Zeit nur besser wird, besonders für Bastler. Ottonromalspieler hat aber keine Kontrolle dadrüber, das brauchen wir uns garnicht einreden.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24228 - 24. Mai 2014 - 0:02 #

Betrifft die Nachfrage alle Xbox One-Konsolen oder nur die, die am 9. Juni erscheinen soll?

Nokrahs 16 Übertalent - 5748 - 24. Mai 2014 - 3:52 #

XOne ohne Kinect ist doch nur der halbe Spaß.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)