GameStop: Über 100 Filialen stehen vor der Schließung

Bild von dragon235
dragon235 11388 EXP - 18 Doppel-Voter,R8,C8,A6,J10
Dieser User unterstützt GG seit drei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.GG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendetBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei

26. April 2014 - 10:44 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert

Bereits im vergangenen Monat deutete die in vielen Ländern operierende US-Einzelhandelskette nach schwachen Quartalsergebnissen an, dass Veränderungen in der Unternehmensstrategie bevorstehen. Laut einem damaligen Bericht von gamesindustry.biz sollten in Zukunft 35 bis 40 Millionen US-Dollar in die Eröffnung von rund 400 Tech-Stores gesteckt werden.

In einem neuen Bericht der gleichen Webseite wird nun bestätigt, dass mit der Umsetzung des Plans begonnen wird. Paul Raines, CEO von GameStop, kündigte an, dass in der sogenannten Phase 3.0 des Unternehmens zwischen 120 und 130 der auf Videospiele spezialisierten Filialen der Einzelhandelskette geschlossen werden. Im Gegenzug sollen 200 bis 250 Spring-Mobile-Stores entstehen (Spring-Mobile ist ein großer Mobilfunk-Betreiber in den USA), die sich auf den An- und Verkauf von Smartphones und anderen tragbaren Geräten spezialisieren. Auch 20 bis 25 neue Simply-Mac-Stores sollen etabliert werden.

Bislang ist nicht bekannt, ob auch GameStop-Filialen in Deutschland von der Schließung betroffen sind. Den kompletten Bericht findet ihr in der Quellenangabe.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11341 - 25. April 2014 - 19:57 #

Das gefällt mir noch weniger als der Gamestop an sich. Verstehe sowieso den Reiz an Gamestop nicht. Gebrauchte Spiele bekommt man gekauft und verkauft, im Internet, günstiger. Und dieser Gedanke des "berattenden" Verkäufers ist bei Gamestop auch nicht vorhanden. Im Grunde ist es nichts anderes als ein Mediamarkt/Saturn nur mit Videospielen - austauschbar.

NedTed 18 Doppel-Voter - - 11729 - 25. April 2014 - 20:10 #

Naja, hin und wieder gehe schon dort hin um ein bisschen zu plauschen und um alte Spiele gegen neue einzutauschen. Insbesondere bei Konsolen haben sie manchmal ganz nette Deals (zuletzt Xbox One mit Titanfall um 439,-).

Grinzerator (unregistriert) 25. April 2014 - 21:05 #

Find die zum Vorbestellen oft sehr gut, bei den 2-gebrauchte-Spiele-plus-10€-für-neues-Spiel-Aktionen bekommt man manchmal brandneue Konsolenspiele für umgerechnet 30-40€. Hab ich allein letztes Jahr dreimal gemacht.

oojope 15 Kenner - 3028 - 25. April 2014 - 22:01 #

Denke ich genauso! So habe ich damals BF4 & Watch_Dogs (PS4) für effektiv 30€ vorbestellt, Wolfenstein hab ich mit 42€ auch noch sehr günstig bekommen. Ansonsten stimmt schon, bis auf bestimmte Angebote die in lokalen Shops teilweise vorhanden sind. So hab ich zum Beispiel für einiger Zeit mal die Songbird Edition von Bioshock Infinite für etwa 50-60€ da rumstehen sehen.

Pitzilla 18 Doppel-Voter - - 11140 - 26. April 2014 - 6:08 #

Ich kaufe da ab und zu vorbestellte Collector Editions für Konsole, da der Preis da am Releasetag normalerweise überall identisch ist.
Und meine PS4 hab ich dort am Releasetag morgens um 8.00 abgeholt. Ich wollte nicht auf irgendeinen Paketdienst warten, sondern das selbst in die Hand nehmen. Und es gab ja noch ein paar Goodies dazu (Call of Duty T-Shirt, Battlefield 4 Dogtag).

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61303 - 26. April 2014 - 10:04 #

Bei gebrauchten Spielen kannst du aber ab und an tatsächlich Schnäppchen machen. Ich hab schon einige Spiele für die 360 dort deutlich günstiger als im Netz bekommen, letztens grade Game of Thrones für 3,99. Zeig mir mal im Netz wo du es für den Preis kriegst. :)

Anathema 14 Komm-Experte - 2458 - 26. April 2014 - 11:17 #

Kann ich nur bestätigen. Zwar sind 90% der gebrauchten Spiele recht teuer, doch die restlichen 10% sind absolut günstig. Hab beispielsweise von einem halben Jahr FF4 (DS) für knapp unter 20€ bekommen (Amazonpreis gebraucht zu der Zeit ab ~25€ + Versand).

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 26. April 2014 - 19:31 #

Stimme zu, bin selten da, habe aber vor ein, zwei Jahren mal Primal für PS2 dort sehr günstig bekommen. Auch Metal Gear Solid 4 habe ich irgendwann mal dort sehr günstig gekriegt.

NedTed 18 Doppel-Voter - - 11729 - 26. April 2014 - 20:39 #

MGS4 habe ich mir auch vor ein paar Wochen um 4,50 geholt :)

Tommylein 14 Komm-Experte - P - 1868 - 25. April 2014 - 20:21 #

Ich bin seit über 30 Jahren Gamer, aber bei Game Stop habe ich noch nie etwas gekauft.

FPS-Player (unregistriert) 28. April 2014 - 11:02 #

Dito. Die Shops, die ich bislang gesehen habe, hatten einen doch recht ausgeprägten Ramschladen-Charakter. Und die Personen, die hinter dem Tresen standen und sich gegenseitig unterhielten, waren totale Nerds (was im ersten Moment ja nicht schlecht ist, aber im zweiten dann doch).
Da ich meine gebrauchten Spiele auch lieber via Internet verkaufe und mir meine neuen bei Gameware hole, benötige ich Läden dieser Art nicht wirklich. Ärgerlich sind solche Schließungen jedoch natürlich immer.

Anathema 14 Komm-Experte - 2458 - 25. April 2014 - 20:31 #

Finde Gamestop eigentlich ganz nett. Ich verkaufe zwar nicht an die, da mir die Preise zu niedrig sind und ich spiele dann generell doch lieber im Schrank stehen hab, als sie für nen 5er wieder abzugeben, aber hin und wieder findet man unter den Gebrauchtspielen auch mal das eine oder andere Schnäppchen. Da muss man hin und wieder mal ein wenig "wühlen".
Find es aber auch generell nett, dort mal zu "bummeln", weil man eben auch andere Spiele sieht, als beim Saturn.

Janix 15 Kenner - 3016 - 26. April 2014 - 0:00 #

Geht mir auch so

Michl Popichl 24 Trolljäger - 50611 - 26. April 2014 - 16:49 #

beim bummeln schau ich auch immer wieder mal rein, ab und zu gibt's auch mal ein schnäppchen........

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32767 - 26. April 2014 - 18:33 #

So ist das auch bei mir. Meistens sind die Spiele zu teuer aber wenn ich dann doch ein Schnäppchen entdecke wird es mitgenommen.

Michl Popichl 24 Trolljäger - 50611 - 27. April 2014 - 13:20 #

jo, so mach ich das auch

partykiller 17 Shapeshifter - 6003 - 27. April 2014 - 9:47 #

sogar das mit dem Ankaufen mache ich auch manchmal. Allerdings nur, wenn sie eine SOnderaktion hatten. Einmal hatten sie eine "Urlaubsgeld"-Aktion, da gab es für diverse 360 oder PS3 Spiele zwischen 10 und 15 EUR, und das durften auch Launch-Titel sein. So habe ich einen 3DS quasi nur über Spieleeintausch bezahlt. Die Games haben mich allesamt weniger gekostet, da ich generell ziemlich geizig bin beim Kauf mancher Dinge.
Und auch bei der Anzahlung auf die PS4 habe ich bei garantierten 10 EUR pro mitgebrachtem Spiel aus der Liste gerne mitgemacht, da bin ich ein paar recht alte Sachen losgeworden, die ich definitiv nicht mehr hätte spielen wollen oder nicht mehr für den Preis hätte losbekommen können.
Manchmal lohnt es sich sehr wohl, dort vorbeizugehen.

Erst letztens habe ich den goldenen Zelda 3DS mit OVP dort gebraucht bekommen, sogar das Zelda ließ sich wieder auf die geleerte SD Karte runterladen, und das ganze für 170 EUR war ziemlich ok.
Manchmal lohnt es sich, dazu muss man dem Laden einfach mal 'ne Chance geben. Und bisher waren die Verkäufer, mit denen ich zu tun hatte, ziemlich kompetent und kannten sich gut aus.

JohnnyJustice 12 Trollwächter - 932 - 27. April 2014 - 18:11 #

Danke, einfach Danke. Soviel Hass wie man manchmal abbekommt, tut es wirklich gut mal ein paar nette Worte zu hören. :-)

VikingBK1981 18 Doppel-Voter - P - 12857 - 25. April 2014 - 20:49 #

Kaufe und verkaufe ehr bei XGames, die habe fairere Preise.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12751 - 25. April 2014 - 21:21 #

Noch nie eine Filiale gesehen... daher dort auch noch nie gekauft ^^.

Für Gebrauchtspiele war auch die Videothek in der Nachbarschaft immer eine attraktive Adresse... oder eben Trödelmarkt.

Hemaehn 16 Übertalent - 4560 - 25. April 2014 - 22:31 #

Bei uns gibt es nur eine ganz kleine... und da es sich zu 95% um Konsolenspiele handelt für mich absolut uninteressant ;)

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 25. April 2014 - 21:27 #

Seitdem EB (Electronics Boutique) von Gamestop eingesackt wurde, ging es langsam aber stetig bergab, was Angebot, Wiederverkaufswert und Kundenberatung anging. Unser oertlicher Konkurrent BullMoose (weiss nicht, ob die schon in Deutschland sind) hat die besseren Preise, saubereren Discs und ein informiertes und zufriedenes Personal, das ich gerne finanziell unterstuetze.
Wie ist denn GameStop so in Deutschland, haben die nette, hilfsbereite, sachkundige Leute am Start oder (auch) eher nicht (mehr)?

Thomas B. (unregistriert) 26. April 2014 - 1:22 #

Ist von Filiale zu Filiale absolut unterschiedlich. Wenn der "Vorarbeiter" irgendwo anders rumwuselt, gerät man schonmal an einen Verkäufer, der nicht weiss ob man Wii U-Spiele auch auf der Wii spielen kann. Nett sind sie aber alle, genauso wie sie hilfsbereit eine Extra-Versicherung verkaufen wollen.

Crazy P. (unregistriert) 26. April 2014 - 11:26 #

"Wie ist denn GameStop so in Deutschland, haben die nette, hilfsbereite, sachkundige Leute am Start oder (auch) eher nicht (mehr)?"

Verglichen mit den USA & UK eher das glatte Gegenteil. Teuer, frech, kaum eine Ahnung, und bete das mit dem Spiel alles in Ordnung ist. Bei Reklamationen werden die richtig unfreundlich.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23265 - 25. April 2014 - 23:01 #

Der hier in der Hohe Straße (Köln) hat auch vor ein paar Wochen nach ca. sechs Jahren dichtgemacht.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11341 - 25. April 2014 - 23:07 #

Nein, die sind nur umgezogen. Sollen irgendwann im Mai wieder auf der Hohestraße zu finden sein.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23265 - 26. April 2014 - 10:48 #

Dann wurde das aber schlecht kommuniziert. Dort stand auf den Plakaten einfach nur, dass sie schließen und Kunden doch die Gamestop-Filialen im Rhein-Center und Köln Kalk besuchen sollen.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11341 - 26. April 2014 - 11:57 #

Ja da gabs ja auch Flyer zu. Aber ich habe zwei oder drei Tage vor Schluss gefragt, ob sie wegen der Schließung Rabatte auf Spiele anbieten, meinte einer nur, dass sie ja nicht weg seien sondern nur umziehen und weiter auf der Hohestraße bleiben. Ich meine nach Abschaffung des oberen Geschosses, machts schon Sinn in einen kleineren Laden zu wechseln.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23265 - 26. April 2014 - 12:33 #

Auf Rabatte hab ich erst gar nicht gehofft, weil die Spiele auch in anderen Filialen verkauft werden können. Leider hat der Laden deutlich an Qualität verloren durch die Schließung des oberen Geschosses. Hatte dort einige Xbox-1 Spiele günstig gekauft, nach dem Umbau war das Sortiment kleiner und es gab kaum noch Schnäppchen. Liegt natürlich auch an der guten Lage am Eingang von Kölns meist frequentierter Einkaufsstraße, wobei ich schätze, dass ein Teil der Miete von Gamestop Deutschland bezahlt wird, weil es ja auch eine gute Werbung für die Marke ist.

monokit 14 Komm-Experte - 2099 - 26. April 2014 - 5:49 #

Ich shop da ganz gerne, vor allem weil man auch mal andere Spiele abseits des Massenmarktes dort findet. Bei den Verkäufern, wie überall, kommts auf den einzelnen drauf an. Die Aushilfen haben halt weniger Ahnung, die Stammbesetzung ist aber immer topfit und nett. Zumindestens der in Hamburg Mundsburg.

Pitzilla 18 Doppel-Voter - - 11140 - 26. April 2014 - 6:10 #

Norderstedt auch. Nette Mitarbeiter, mit denen man auch mal plauschen kann.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 166662 - 26. April 2014 - 7:14 #

Bei Gamestop hab ich noch nie regulär ein Spiel gekauft, gelegentlich aber einige Male die Eintauschaktionen für ein neues Spiel genutzt.

Farang 14 Komm-Experte - 2356 - 26. April 2014 - 7:36 #

Abzieher laden...

Old Lion 25 Platin-Gamer - P - 64867 - 26. April 2014 - 10:08 #

Dachte da gibt es Videospiele!

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11218 - 26. April 2014 - 8:17 #

Zweimal drin gewesen, ein Spiel gekauft und am nächsten Tag zurückgegeben (war doch geschnitten) - meine GameStop-Story^^ Die Mitarbeiter waren wirklich freundlich.

irgendjemandiminternet 14 Komm-Experte - 1850 - 26. April 2014 - 10:55 #

Bin kein großer Fan von denen.

Leider haben die mittlerweile auch Bielefeld entdeckt.
Damit machen sie leider Zwei alteingesessenen Einzelhändlern Konkurrenz die schon lange im Geschäfft sind. ( Zwar auch in der Innenstadt / Hbf Nähe aber nicht an so einer guten Lage wie GS) Der eine hat seinen Laden sogar schon seit SNES Zeiten.

Zumal man bei beiden auch Pegi Spiele vorbestellen kann / gebraucht kaufen kann.

JohnnyJustice 12 Trollwächter - 932 - 27. April 2014 - 18:15 #

Kannst du bei GameStop auch. Zumindestens Neuerscheinungen. Also nix gegen alteingessesene Läden, es sei nur der Vollständigkeit halber erwähnt.

Robert Galbraith (unregistriert) 26. April 2014 - 10:57 #

Also ich habe mal für ein Jahr bei GameStop gearbeitet, für mich ist das ein Betrügerladen.

Die zocken ihre Kunden dermaßen ab mit dem Gebrauchtspiele Handel. Beispiel: Du kaufst ein nagelneues Spiel am Releasetag für 70€. Würdest du es am selben Tag da wieder in Zahlung geben, bekommst noch 20€ dafür wenn du Glück hast.

Nun gut die Leben davon, weil man an neuen Spielen ja nicht wirklich was verdient. Ich habe da so oft Streit gehabt mit Kunden wegen dem Scheiß, dass ich irgendwann kein Bock mehr hatte.

Außerdem haben die sich bei jedem scheiß total pissig. Nen Spiel da mal nen Tag eher bekommen? Nee, da muss mann erst beim obersten Chef nachfragen.

Was mich an Gamestop auch stört ist, dass Spiele die wieder von Kunden nach einigen Tagen zurückgegeben wurden nicht als Gebrauchtspiele verkauft werden. Und die neuen Spiele, die als gebraucht gekennzeichnet sind, kosten teilweise bis zu 60 Euro, das ist doch ein Witz. Immerhin bekommt man die Spiele auch immer eingeschweißt, wenn man explizit darum bittet.

Außerdem sollte ein guter Spielehändler wirklich wichtige Spiele auch als UK-Version lagernd haben. Ich kauf Spiele mit hässlichen USK-Cover nur, wenn der Preis richtig günstig ist oder das Spiel ein Wendecover hat.

Meiner Meinung nach sollten die hier zu Grunde gehen.

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 6665 - 26. April 2014 - 15:44 #

Eigentlich würde ich sagen, dass das jeder mit sich selbst ausmachen muss, ob er dort Spiele für lächerliche Preise verkauft oder nicht. Da aber die Hauptzielgruppe Kinder und Jugendliche sind, die nicht das Geld haben sich alle neuen Spiele kaufen zu können, für die Sie Zeit haben, finde ich den Laden mehr als fragwürdig. Wer dort kauft oder verkauft, ist selber schuld. Ich werde nicht unglücklich darüber sein, wenn diese Kette weg ist.

Daniel Wendorf Freier Redakteur - 872 - 26. April 2014 - 16:26 #

Kinder und Jugendliche dürfen bei GameStop keine Spiele verkaufen.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23265 - 26. April 2014 - 17:05 #

Dürfen sie schon, der Vertrag ist dann allerdings schwebend unwirksam. Es hängt wohl auch davon ab, ob jemand 7 oder 17 ist. Bei letzteren werden sich die Eltern wohl nicht einmischen, weil er zwei Spiele in Zahlung gibt für eine 9,99€ Aktion.

Daniel Wendorf Freier Redakteur - 872 - 26. April 2014 - 17:06 #

Nein. Spiele dürfen bei GameStop nicht von Kindern und Jugendlichen in Zahlung gegeben werden.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23265 - 26. April 2014 - 17:08 #

Also ich habe schon sehr oft Jugendliche bei Gamestop gesehen, die Spiele verkauft haben. Würde mich schwer wundern, wenn die alle schon 18 waren. Die verkauften und gekauften Spiele waren natürlich nicht ab 18.

Daniel Wendorf Freier Redakteur - 872 - 26. April 2014 - 17:10 #

Noch immer: Jugendliche dürfen dort keine Spiele verkaufen. Punkt. Das, was du sagst, ist falsch - oder das Personal hat gegen Dinge verstoßen, die sie selbst unterschrieben haben.

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10031 - 26. April 2014 - 18:00 #

Weil sowas ja so unvorstellbar wär ...

Daniel Wendorf Freier Redakteur - 872 - 26. April 2014 - 19:34 #

Nein, das Fehlverhalten endet aber mit einer Kündigung.

monokit 14 Komm-Experte - 2099 - 27. April 2014 - 6:46 #

Daniel hat recht. Kinder sind dort immer mit Mama oder Papa, nach meiner Beobachtung. Abzocke ist der Laden nicht, man muß das Angebot ja nicht annehmen. Und teuer sind andere Läden auch, und vor allem auch die achso tollen Einzelhändler.

Cassis (unregistriert) 26. April 2014 - 17:59 #

Stimmt, Kinder dürfen nichts in Zahlung geben. Jugendliche allerdings schon. Rate mal warum die 2 Spiele+9,99€ Aktionen so beliebt sind.

Wüsste auch nicht wo der Gesetzgeber sowas verlangt. Zwischen 10 und 12 habe ich jedes Wochenende auf dem Flohmarkt Sachen verkauft und gekauft bei den Händlern. Gestörts hat niemanden.

Klar sind Menschen unter 18 nur bedingt geschäftsfähig, aber dafür ist es egal, ob man etwas verkauft oder kauft.

Daniel Wendorf Freier Redakteur - 872 - 26. April 2014 - 19:34 #

"Auf Grund der Gesetzeslage ist es Personen unter 18 Jahren leider nicht gestattet Produkte in Zahlung zu geben." Aus den AGBs GameStops. Und das wird eingehalten. Mitarbeiter, die dagegen verstoßen werden in der Regel fristlos entlassen.

Ryan Davis (unregistriert) 26. April 2014 - 23:12 #

Daran hält sich in der Realität niemand. Zumindest nicht hier in NRW. Vielleicht sind die Behörden bei euch in Bayern strenger. Penibel sind sie nur bei den USK-Freigaben, weil das würde richtig Ärger geben. Der Verkauf sollte ja durch den Taschengeld-Paragraphen abgedeckt sein.

Ich finde den Laden aber trotzdem cool, haben oft genug ganz nette Aktionen. So hab ich GTA V für 5 so gut wie wertlose Spiele erhalten.

Daniel Wendorf Freier Redakteur - 872 - 26. April 2014 - 23:57 #

Kann ich so nicht bestätigen. Aber gut, wenn du der Meinung bist, hier verbreiten musst, dass Kinder und Jugendliche Spiel verkaufen dürfen... mach nur. ;) Es bleibt falsch.

Ryan Davis (unregistriert) 27. April 2014 - 9:54 #

Arbeitest du bei dem Laden oder warum weißt du so genau was falsch und was richtig ist?

Daniel Wendorf Freier Redakteur - 872 - 27. April 2014 - 10:12 #

Jup. ;) Von 2005 bis 2013 dort angestellt gewesen.

JohnnyJustice 12 Trollwächter - 932 - 27. April 2014 - 18:20 #

Ich kenne Daniel jetzt nicht, aber ich arbeite bei GameStop und kann ALLES bestätigen was er schreibt. Mitarbeiter die Spiele von Minderjährigen ankaufen verstoßen gegen ihren Arbeitsvertrag. Punkt.

Daniel Wendorf Freier Redakteur - 872 - 27. April 2014 - 22:15 #

768, 1737, 1788, 1794 und 2707. Kannst ja in der Liste nachschauen. :) Und 768 ist noch sowas von EB 2005. :D

Skeptiker (unregistriert) 26. April 2014 - 17:46 #

Ich kauf da mix mehr, weil man nie sicher ist, ein Gebrauchtspiel zum Neupreis verkauft zu bekommen.
Die PC-Ecke ist seit Jahren unbrauchbar und die Preise für Konsolenspiele meistens zu hoch.

okay, ich gebe zu, nach Jahren der Abstinenz war ich neulich doch einmal drin, einen Steam-Gutschein kaufen ;-)

Tim-84 (unregistriert) 26. April 2014 - 22:21 #

Offensichtlich hast du nicht für GameStop gearbeitet sonst wüstest du wie das mit den Freigaben von Spielen zum release ist oder warum GS PEGI-Spiele nur auf Vorbestellung zum release verkauft.

JohnnyJustice 12 Trollwächter - 932 - 27. April 2014 - 18:23 #

Man weiss ja nicht wie lange das her ist. Die Vorgaben wurden ja leider erst nach und nach nötig weil einige wenige über die Stränge schlugen.

Sonic Dash (unregistriert) 26. April 2014 - 11:03 #

Ich war so froh mit der Konsolerie wieder einen Laden in der, halbwegs, näheren Umgebung gefunden zu haben, der mich als Videospieler nicht beleidigt und mir ins Gesicht spukt. Und ja, das ist fast wörtlich zu nehmen. Leider musste der Laden schon vor längerer Zeit seine Pforten schließen.

Mal ein paar Erfahrungen mit Gamestop

1) Da stehen kleine 18-jährige Jungs vor mir und erzählen mir, der schon Videospiele gespielt hat, als die noch nicht mal geboren waren, dass ich keine Ahnung hätte, derweil kennen die kein Spiel das älter als 5 Jahre ist, oder in einer Auflage kleiner als 5 Millionen erschienen ist.

So wollte ich z.B. eine indizierte (aber in Deutschland erhältliche) Version der Großen Auto Diebstahl Serie haben, und fragte daher nach. "Nö, gibt bloß 16er." (Wobei der Satz glaub ich jetzt zu elaboriert war). Also noch mal: "Ja, die 18er ist indiziert, daher frage ich." "Dann dürfen wir die nicht verkaufen, die ist ja indiziert." Ich verlasse den Laden, bevor er einen Schreikrampf bekommt.

2) Es gibt keine Importe. DAS IST KEIN VIDEOSPIELE-LADEN. ("Wir haben bloß das deutsche God of War. Das englische besorgen wir nicht." Dafür hätte ich dann 20 Euro mehr zahlen sollen.)

3) Die Preise sind, wie Ihr ja schon erwähnt habt unverschämt.

4) Ich finde zufällig mal was in der Krabble-Kiste was ihn interessiert. Die Limited-Edition von Soul Reaver 2 mit Bonus-DVD. Cool. Ab damit an die Kasse. Ich bekomme nur eine Disk. Ich mache den Verkäufer noch mal darauf aufmerksam, dass da eine Disk fehlt. Er macht mich darauf aufmerksam, dass dies ja wohl eine gebrauchte Version sei, und ich da so etwas nicht erwarten kann wie eine Bonus-DVD. Ich mache Ihn darauf aufmerksam, dass ich den Laden jetzt ohne Spiel wieder verlassen werde.

5) Spiele, werde in diesem Laden wie Dreck behandelt. Da fliegen die Disks und die Hüllen rum, alles hat Kratzer, Ecken, Risse. Daher wenn ich etwas kaufe (das mache ich bei gebraucht Käufen immer so, auch in der Konsolerie), sehe ich mir die Disk an, und lasse sie bei zu vielen Kratzern wieder Retour gehen. Dafür hab ich auch schon blöde Sprüche kassiert.

6) Einmal habe ich mit gehört, wie sich die Verkäufer hämisch einer Mutter gegenüber äußerten, die ein Spiel, dass ihr ihre Kinder aufgetragen hatten, falsch aussprach oder nicht genau wusste wie es heißt.

Daher, schau ich ab und an nur mal die Kruschkiste durch ob sie irgendwelche echten Raritäten haben, und verpisse mich sonst so schnell wie möglich von dort wieder. Gleiches gilt für unseren 2. Gamestop.

Mir ist leider nie zum Lachen, wenn ich in diese Läden gehe, denn sie repräsentieren all das, was ich an unserem Hobby hasse:

Engstirnigkeit, Fixierung auf die großen Marken, Arroganz, Ideenarmut, etc.

Und all die bunten, verrückten oder besser verspielten Aspekte fallen komplett unter den Tisch.

Aber leider gibt es ja fast nur noch GameStops, Media Märkte und Saturns in diesem Land. Das finde ich sehr traurig.

Natürlich bin ich dafür, dass ein breiteres Publikum das Medium Videospiele wahrnimmt und verwendet, aber trotzdem will ich meine Spiele von jemand kaufen der das Medium kennt und liebt. Das ist doch bei Musik oder im Kino genau so. Darum hasse ich ja auch Multiplexe.

Vielleicht habe ich dies bezüglich elitäre und veraltete Vorstellungen, aber so bin ich nun mal.

The HooD 12 Trollwächter - P - 938 - 26. April 2014 - 15:29 #

Kann ich nur bestätigen. Arrogante Verkäufer, die aber in Wirklichkeit keine Ahnung und somit keine Berechtigung haben arrgant zu sein.
Ich bin kein Freund von Gebrauchtkäufen dazu noch PC-Spieler. Das heißt für mich kommt der Laden sowieso kaum in Frage, aber die "Fachkräfte" dort sind neben den Preisen ein absoluter Witz. Das bezieht sich nicht nur auf die 1, 2 Läden in denen ich war, sondern auch auf Erfahrungen von Freunden.

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 6665 - 26. April 2014 - 15:46 #

Das würde ich so unterschreiben.

Sam&Max (unregistriert) 26. April 2014 - 11:08 #

Vielleicht liegt es auch nur an der Filiale bei mir, aber so langsam kann ich wirklich keinen mehr verstehen, der was an diesem Laden gutheißen kann. Ich war Mitte 2010 da wegen der Left 4 Dead 2 Aktion, die geht noch bis Mitte Juni meine ich, jedenfalls wird es dort neu für 29,99 angeboten. Dachte ich "Wow, echt guter Preis und bin hin".

Erstmal hab ich mich ein bisschen bei den gebrauchten Spielen aufgehalten, um evtl. noch nen guten Schnapp zu machen. Was ich da gesehen habe, konnte ich fast nicht glauben. Ich nenne einfach mal ein paar Beispiele: Final Fantasy 13 mit komplett demolierter Hülle und das meine ich, wie ich es sage für unschlagbare 59,99 € ;) Heavy Rain für 54,99 etc.. Ok, einfach ignoriert und weiter geguckt, evtl. findet man ja was lustiges für die Freundin. Sonic Superstar Tennis wäre da bestimmt gut, das würd ihr bestimmt Spaß machen. Gebraucht 35 €. Und da hab ich dann aufgehört zu gucken.

Also an die Kasse wegen Left 4 Dead 2, war auch da, alles bestens. Er holts ausm Lager und ich sah schon von weitem, dass es nicht verschweißt war. Na ja gut dachte ich mir, bei dem Preis is das auch ok, selbst wenn es als neu ausgeschrieben war und man Neuware i.d.R. verschweißt bekommt. Bezahlt, rausgegangen und mal in die Hülle geguckt. Booklet mit Eselsohren, DVD rausgeholt, Kratzer drin. Zwar keine tiefen, aber ich hab ja schließlich Neuware angeboten bekommen.
Also wieder rein gegangen und dem Verkäufer gezeigt, die Verkäuferin neben ihm verdreht die Augen und sagt "Als ob das nicht egal wäre". Erst betrügen wollen und dann noch frech werden. Am liebsten wäre ich sofort raus, wenn das Angebot nicht wirklich klasse gewesen wäre. Der Verkäufer nochmal ab ins Lager und ein anderes geholt. Das war zwar auch nicht verschweißt, aber wenigstens keine Kratzer drin.
Hab mich kurz über mich selbst geärgert, weil ich eigentlich, sobald jemand unverschämt wird, solche Läden nicht mehr unterstütze.
Ich hätte ja auch 29,99 für ein gut erhaltenes gebrauchtes Spiel bezahlt, das rechtfertigt aber noch lange nicht, verkratzte, uneingeschweißte Spiele als neu zu verkaufen. Jedenfalls steht fest, dass ich bei dem Laden nix mehr kaufe. Hatte gehofft in nem lokalen Laden auch mal ein paar günstige gebrauchte Spiele zu bekommen, aber da sind total demolierte Spiele ja noch 10 € teurer als original verschweißte hier bei Amazon!

In den USA scheint das bei Gamestop wohl ein bisschen anders zu laufen, da kriegt man die für nen Appel und en Ei.

Ärgerlich. Gamestop ist der beste Laden, aber das gilt nicht für DE sondern für die USA. Ich war dort schon öfter. Es ist genau wie mit dem PSN Store in DE und den in USA. In den USA die Preise super billig. Alles ungeschnitten (versteht sich), super Aktionen und viele Games weit vor Release. Personal war auch überall total freundlich.

Hierzulande: Betrugsversuche, völlig überteuert und freches Personal. Was will ich da noch?

P.S.: Mich wundert die allgemeine Meinung zu der Kette, ein Großteil ist ja hellauf begeistert. Will auch keinem abraten, dorthinzugehen, vllt liegt es ja wirklich nur an der Filiale in meiner Nähe, das bezweifle ich allerdings.

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 6665 - 26. April 2014 - 15:48 #

Ich war mal in dem Laden in Austin, Texas und der war auch nicht besonders gut. Ja, die Preise sind ganz akzeptabel, aber ansonsten ist es nicht anders als hier in den Lärm.

JohnnyJustice 12 Trollwächter - 932 - 27. April 2014 - 18:31 #

Es liegt an dem Laden in deiner Nähe. Ich liebe meinen Job und behandele Kunden stets so wie ich auch als Kunde behandelt werden will.
Wenn deine Erlebnisse wirklich so frustrierend waren, warte ein paar Monate und geh nochmal hin, ein Team (oder auch nur einzelne Mitarbeiter) das sich seinen Kunden gegenüber so verhält wird ausgetauscht.

Mazrim_Taim 15 Kenner - 3107 - 26. April 2014 - 11:34 #

Versucht mal ab 18 Jahre Spiele oder gar Indizierte im INet zu verkaufen...viel Spass.
Auch der Preis bei PC Spielen ist witzlos.
Soll ich mir den Stress machen das Spiel irgendwo reinzusetzen um dann 1 oder 2 € für das Spiel zu kriegen welches ich vor ~5 Monaten noch ~40€ bezahlt habe?

Name? (unregistriert) 26. April 2014 - 12:00 #

PC-Spiele sind accountgebunden und lassen sich nicht weiterverkaufen. Bei Rebuy wirst du Ab 18 Spiele wie z.B. The Last of Us ganz schnell los. Mit Spielegrotte hab ich als Verkäufer auch nur gute Erfahrungen gemacht, dort kann man auch Ab 18 Spiele verkaufen. Und warum 1 oder 2 Euro? Hab für Donkey Kong Country Returns ca. 40 Euro gezahlt bei Release und anderthalb Jahre später noch 27 Euro erhalten bei Spielegrotte.

Und indizierte Spiele bzw. Spiele ohne USK-Siegel kannst du auch nicht bei Gamestop verkaufen.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33767 - 26. April 2014 - 15:01 #

Ich wollte mal ein noch eingeschweißtes Spiel bei GameStop verkaufen, aber da hieß es, PC-Spiele nehmen wir nicht. Da es ab 18 war, ging eBay ja auch nicht, aber der Verkäufer bei GS hat mir immerhin den Tipp mit Rote Erdbeere gegeben, da konnte ich es loswerden. Der schien also nicht ganz ahnungslos zu sein. Und einmal hab ich ein gebrauchtes Wii-Spiel für 10 € gekauft. Tja, das waren meine Erfahrungen mit GameStop. Hab früher gelegentlich da gestöbert, fand das Sortiment aber uninteressant. PC-Spiele gab's nur ganz klein in der Ecke, und neue Spiele kosten UVP und sind selbst bei MM meist günstiger. Deswegen ignoriere ich den Laden mittlerweile.

Vorstopper (unregistriert) 26. April 2014 - 12:09 #

Gamestop braucht echt kein Mensch. Jetzt machen sie den gleichen Scheiß mit Handys. Jedem über acht und unter hundert Jahren, der sich ein gebrauchtes Spiel, das bei Amazon neu nur zehn Euro kostet, für 35 holt, dem sollte man einen Vormund vor die Nase setzen und das Konto sperren.

Old Lion 25 Platin-Gamer - P - 64867 - 26. April 2014 - 12:14 #

Warum?

Vorstopper (unregistriert) 26. April 2014 - 12:21 #

Damit diese Leute schnell weggesperrt werden, bevor sie Vorwärts- mit Rückwärtsgang verwechseln und Kleinfamilien auslöschen oder dich über deine bestellte Pizza mit EHEC infizieren, weil sie nicht wissen, dass man sich nach dem Kacken die Hände wäscht. Oder ich sie mir abends im Fernsehen reinziehen muss mit geistreichen Sätzen a la: "Wir sind betrogen worden. Kaum habe ich dem Bankmitarbeiter, der bei mir Sonntag abends um zehn an der Tür geklingelt hat, drei weiße DIN-A4-Papiere mit Blankounterschrift ausgehändigt, waren schon alle meine Konten geplündert. Wer konnte denn damit rechnen." ;D

Latanael 11 Forenversteher - 669 - 26. April 2014 - 15:37 #

Yes! Immer weg damit. Nur schlechte Erfahrungen gemacht mit dem Laden...

timb-o-mat 15 Kenner - P - 3071 - 26. April 2014 - 18:35 #

Als ich mir dort einen 3DS kaufen wollte, kurz nach Release, hatten sie weder ein Ausstellungsstück zum Ausprobieren noch ließen sie mich die Verpackung öffnen, damit ich ihn mir mal ansehen konnte. Und wir reden hier von einer großen frankfurter Filiale. Tja, danach nie mehr einen Fuß in den Laden gesetzt und den 3DS woanders angetestet und gekauft.

Neugier (unregistriert) 26. April 2014 - 19:12 #

Ich hätte gern mal so einen Laden von innen gesehen, hatte bisher noch nicht das Glück weil es bei uns in der Nähe anscheinend keinen gibt.

Aber was man alles im Netz über die hört ist ganz schön krass, würd gerne mal die Verkäufer dort ein bisschen zusammenscheissen xD.

watch?v=jIvZG_b4AL0

PatStone99 15 Kenner - 3623 - 27. April 2014 - 22:25 #

Ein wenig schade wäre es schon, sollte Gamestop sich weitestgehend aus Deutschland zurückziehen. Einer der wenigen Läden, der bei jeder WoW-Expansion einen Mitternachtsverkauf macht ;)

Nokrahs 16 Übertalent - 5684 - 28. April 2014 - 22:34 #

Kann mich noch dunkel erinnern an die Zeiten in denen ich aus dem Haus gegangen bin um Spiele zu kaufen. Jetzt muss ich nur noch aus dem Haus um Geld für meine Amazon & Co. Rechnungen zu verdienen.

Gamestop kenne ich eigentlich nur vom Namen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit