Crysis 3: Yerli über schlechte Wertungen // "Unser Meisterwerk"

PC 360 PS3
Bild von Christoph Vent
Christoph Vent 123931 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Xbox-Experte: Kennt sich mit Vollpreis-Spielen, DLC und Mediacenter ausAction-Experte: Wacht über alles, was mit dem Action-Genre zu tun hatAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschriebenMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammelt

4. März 2013 - 13:15 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
Crysis 3 ab 9,99 € bei Amazon.de kaufen.

In einem Interview mit Gamasutra äußerte sich jetzt Cryteks CEO Cevat Yerli über die teils negativen Wertungen zu Crysis 3. So schneidet der kürzlich veröffentlichte Shooter auf der Plattform Metacritic in der PC-Version mit einer Durchschnittswertung von 78 als der schlechteste Teil der Reihe ab. Die Vorgänger liegen derweil bei 91 beziehungsweise 86 Punkten. Yerli hingegen bezeichnet den neusten Ableger als das "Meisterwerk" des Entwicklerstudios und hält ihn für den besten Teil – sowohl technisch als auch in Bezug auf das Storytelling.

Die Gründe für die harten Kritiken sieht er vor allem darin, dass es sich um einen Nachfolger handelt. Laut Yerlis Beobachtungen schneiden Fortsetzungen in der Regel generell schlechter ab. Dies liege unter anderem an den Ermüdungserscheinungen der Spieler in der aktuellen Konsolengeneration. Die Erwartungen an Spiele seien in der Endphase einer Generation besonders hoch, sodass selbst gute Spiele nicht mehr als solche aufgenommen werden. Das werde sich jedoch mit dem Release neuer Konsolen wieder ändern.

Einen weiteren Grund macht er im ersten Crysis aus. Demnach erschien das Spiel 2007 als Exklusivtitel für den PC und trat gegen die unterlegenen ersten Spiele der Xbox 360 und PS3 an. Der Erstling erzeugte damit deutlich mehr Aufmerksamkeit. Dadurch behielten Spieler den Titel auch besser in Erinnerung als er letztendlich war. Zum Schluss geht Yerli erneut auf die Konsolenversionen von Crysis 3 ein:

Die Konsolen sind acht Jahre alte Geräte. Natürlich schränken sie dich hier und da ein. [...] Hätten wir mit einem PC-exklusiven Spiel mehr hinbekommen? Ja, ganz sicher. Hätten wir das Budget dafür zusammenbekommen? Nein.

Ungeachtet der international im Vergleich zu den Vorgängern niedrigeren Wertungen kommt das Spiel bei den GamersGlobal-Usern gut an: Aktuell hält Crysis 3 eine Durchschnittswertung von 8.8, in unserem Test verdiente es sich eine 8.5. Was Heinrich Lenhardt und Jörg Langer von dem Actionspiel halten, erfahrt ihr in der Stunde der Kritiker.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 4. März 2013 - 13:18 #

Ja, laut Yerli haben wir PC-Spieler ja auch zwei, drei Grafikkarten verbaut und ohne Ausnahme WaKü im Einsatz. Wenn der anfängt zu faseln...

Die Erwähnung der User-Wertungen auf GG finde ich immer noch nutzlos, wenn nicht ersichtlich ist wieviele Stimmen abgegeben wurden.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 4. März 2013 - 13:29 #

Da muss ich mich anschließen. Aber auch insbesondere bei der User-Wertung, selbst wenn die erst ab genügend Stimmabgaben angezeigt wird (falls das noch so ist).

Ansonsten ist es die gleiche Beschwerde von Crytek, die nach dem zweiten Teil kam. Schön wäre es ja, wenn man die Wertungen einfach übergehen könnte, aber das ist in Yerlis Position wahrscheinlich nicht möglich.

Was er über den ersten Teil sagt kann ich außerdem auch nicht nachvollziehen, da man meistens von Usern nur liest: "Zu Hardware-hungrig, stellenweise instabil, Gameplay zu kurzweilig, Geschichte abstrus, trotz Nano-Suit spielte es sich nur wie ein durchschnittlicher Shooter etc."

rapidthor 14 Komm-Experte - 2668 - 4. März 2013 - 13:38 #

Ist ein kurzweiliges Gameplay nicht positiv zu bewerten? ;)

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6326 - 4. März 2013 - 13:56 #

Er meint wahrscheinlich "Spielzeit zu kurz".

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 4. März 2013 - 15:11 #

nicht wenn da steht: kurzweilig. Unterhaltung von zu kurzer Dauer. Aber ja, schließe mich einem zu kurz an.

lis (unregistriert) 4. März 2013 - 17:56 #

Guck das lieber nochmal nach. :>

http://www.duden.de/rechtschreibung/kurzweilig

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 5. März 2013 - 9:47 #

ju unterstreicht doch was ich sage ;P
der größere fail ist nun die vollständige verfehlung des inhalts durch das herumreiten. ;)

lis (unregistriert) 5. März 2013 - 11:44 #

Ja, schon klar.

Icy 12 Trollwächter - 1033 - 4. März 2013 - 23:28 #

Also wäre langweilig besser? :P

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 5. März 2013 - 9:48 #

aber sowas von :O
is ja nicht so als ob eine korrektur da stünde
ganz schön gefährlich hier, wenn man sprache dehnt.
aber nun gut, die sonstigen sprachlichen entgleisungen auf der page werden ja sonst immer fein übergangen genauso wie hier die diskussionsgrundlage zum thema. kilometer am ziel vorbei. happy birthday

auch was zur aussage zu sagen? ;)

Michl Popichl 24 Trolljäger - 50611 - 5. März 2013 - 6:45 #

ich finde auch das man sehen sollte wieviele user ein spiel bewertet haben um sich ein genaueres bild der wertung machen zu können.

DarkMark 15 Kenner - 2908 - 5. März 2013 - 13:57 #

Mir ist die Wertung von 20 GG-Usern noch immer lieber als die von 50.000 Metacritics...

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 5. März 2013 - 13:59 #

Es geht hier nicht um die Gegenüberstellung von Spielewertungen von Seite A und Seite B.

DarkMark 15 Kenner - 2908 - 5. März 2013 - 14:02 #

Danke für die Aufklärung, das ist mir klar. Ich lege einfach deutlich mehr Vertrauen in die Bewertung eines GG-Users als in die eines Metacritic-Klickers und halte es von daher für weniger relevant, wie viele Wertungen abgegeben wurden.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 5. März 2013 - 14:04 #

Aktuell liegt die Wertung bei 5.9 - und nun? ;)

DarkMark 15 Kenner - 2908 - 5. März 2013 - 14:08 #

Näh, 6.0! :D

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 5. März 2013 - 14:57 #

und 5.8 :)

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 4. März 2013 - 13:20 #

Und weil es Ermüdungserscheinungen sind, hat Far Cry 3 auch Durchschnittswertungen von 88 und 90 bekommen, während Tomb Raider bei 86 und 87 liegt.

Wenn es etwas gibt das ich noch weniger leiden kann als Metacritic, dann ist das Cevat Yerli.

Cat Toaster (unregistriert) 4. März 2013 - 13:26 #

Ich würde Yves Guillemot noch mit auf die Liste setzen.

Philley 16 Übertalent - 5356 - 4. März 2013 - 13:52 #

Ich schmeiß' in das Angebot noch Bobby Kotik mit rein, wenn wir die schon auf dem Markt verramschen. Viel bekommen, werden wir dafür aber nicht. Selbst wenn wir Peter Molyneux als Marktschreier anstellen.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7388 - 4. März 2013 - 21:17 #

Was ist eigentlich mit dem (Bobby)? Schon lange nichts mehr gehört von dem kleinen Racker :D

Talakos 14 Komm-Experte - P - 2027 - 4. März 2013 - 22:43 #

Wobei es über Bobby Kotik verdammt ruhig geworden ist ;) Schon lange nix mehr gelesen über ihn.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7388 - 5. März 2013 - 1:57 #

Hoffentlich ist er nicht im Geld ertrunken ;)

DerDani 15 Kenner - P - 3681 - 4. März 2013 - 13:58 #

Ja, wo ein Peter Molyneux noch eher lustig und sympathisch in seiner übertriebenen Anpreisungen von kaum vorhandenen Features rüber kommt, finde ich das gelaber vom Yerli im besten Fall etwas nervig.

Auch wenn er recht haben mag, ich pack erstmal keins ihrer Spiele an (Crysis 2 mochte zwar gut sein, aber ich habe noch keinen Shooter so schnell wieder weg gelegt... Da habe ich bessere Spiele zum Abarbeiten - doofe Steam Deals und co.)

Makariel 19 Megatalent - P - 13454 - 4. März 2013 - 14:00 #

Äpfel, Birnen, Pflaumen.

Tomb Raider ist ein Reboot und die Spiele der Far Cry-Serie haben auch hauptsächlich den Namen gemein und sonst nicht viel. Passende Vergleiche wären z.B. Gears of War oder Halo.

xsaygy2 (unregistriert) 4. März 2013 - 15:08 #

Naja, außer dem Nanoanzug hat Crysis 1 jetzt auch nicht mehr mit Crysis 2 zu tun als FarCry 1 mit FarCry 2.
Ok, ein paar Namen tauchen noch immer mal wieder auf, das war es dann aber auch schon so ziemlich.

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70334 - 4. März 2013 - 15:45 #

Crysis ist eine Trilogie mit einer zusammenhängenden Story. Wie gut die ist, steht auf einem anderen Blatt. Far Cry sind drei einzelne Spiele, die in sich abgeschlossen sind, mit völlig unterschiedlichen Protagonisten, Schauplätzen, Hintergrundstories und die ausser dem Namen nichts gemein haben.
Von daher hinkt der Vergleich tatsächlich.

hny72mf (unregistriert) 4. März 2013 - 17:08 #

Also ich habe Crysis 1 und 2 gespielt.
Ehrlich, wo, außer dass da ein Nanoanzugträger mit einem schon vorher verwendeten Namen auftaucht, ist da bitte noch ein Zusammenhang.
Egal wo. Koreaner (mit Superanzügen), Eis, Südsee, fliegende Robotintenfischalien und selbst den ganzen Hintergrund von Crysis 1 raus.
Und rein, Tintenfisch(alien)dinger in humanoiden Kampfanzügen, die Genwolken hinterlassen, irgendwelche virulenten Biowaffen der Aliens, NY und so eine komische private Kampftruppe.

Ich mag ja was verpasst haben, aber besteht zwischen den Aliens in Crysis 1 und 2 überhaupt irgend ein zusammenhang? Im Spiel habe ich keinen gefunden. Einzig das auftauchen eines bekannten Namens verbindet beides mehr schlecht als recht.

Da finde ich zwischen den FarCrys genau so viele Gemeinsamkeiten wie zwischen den Crysisteilen.
FarCry ist bisher immer mit weitläufiger Spielwelt gewesen in der sich der Protagonist mit diversen Schwierigkeiten rumschlägt und gegner über den Haufen schießt.
Crysis ist, Superkämpfer in Nanoanzug schießt mennschliche und nicht mennschliche Gegner über den Haufen. Läßt man den Anzug weg landet man bei den Gemeinsammkeiten schon bei FarCry.

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70334 - 4. März 2013 - 18:13 #

Ja da hast du einiges verpasst. Diesen Zusammenhang gibt es durchaus. Ich habe ja geschrieben, dass die Qualität dieser Storyline eine andere Sache ist, aber Crysis 1-3 waren vom Entwickler als eine zusammenhängende Storyline angelegt. Zwischen den far Cry Spielen besteht dagegen etwa so viel Zusammenhang wie zwischen Bioshock 1, Modern Warfare 2 und Gears of War 3 (für diejenigen, die für alles einen Vergleich brauchen). Aber wer es nicht verstehen will, der lässt es eben. Trilogie in 4 Teilen ist auch nicht richtig; Warhead war nur ein Addon zu Teil 1.

Smutje 14 Komm-Experte - P - 2272 - 4. März 2013 - 17:54 #

"Crysis ist eine Trilogie mit einer zusammenhängenden Story."

Dann aber eine Trilogie in vier Teilen ... ;)

KoffeinJunkie (unregistriert) 4. März 2013 - 16:11 #

Far Cry 2 ist auch nicht mehr von Crytek.
Der "Nachfolger" von Far Cry ist Crysis.

Equi 14 Komm-Experte - 1912 - 4. März 2013 - 14:33 #

Er hat einfach nur Recht. Mit jedem Wort. Außer das mit den Serien, kann man so nicht verallgemeinern.

cdr_tofino 13 Koop-Gamer - 1402 - 4. März 2013 - 13:22 #

Ich fand den ersten Teil toll, der zweite fiel dann schon ab. Den dritten habe ich bislang noch nicht gespielt, aber nach dem Stdium diverser Berichte habe ich für mich entschieden, ihn mir später mal als Budgettitel zuzulegen. Aber den Vollpreis ist er mir nicht wert!

shadowhawk 13 Koop-Gamer - 1694 - 4. März 2013 - 13:27 #

" Hätten wir mit einem PC-exklusiven Spiel mehr hinbekommen"
Was auch immer die Konsolen mit mangelnder Spieldauer zu tuen haben ist mir ein rätsel ^^ weil die Grafik ist sicherlich nicht Schuld an der "niedrigen" Wertung, und das Gameplay ist halt nen Shooter

DomKing 18 Doppel-Voter - 9252 - 4. März 2013 - 13:34 #

Mangelnder Speicherplatz ist der Grund. Auf dem PC steht theoretisch soviel Platz zur Verfügung wie man will. Auf den Konsolen lediglich 1-2 Discs. Bei mehr jammern die Spieler wieder rum. Und auf die Disks muss quasi alles rauf.

Hyperbolic 15 Kenner - P - 3935 - 4. März 2013 - 13:39 #

Na ja, das Argument sticht bei der PS3 wohl nicht. 50GB Blu Ray Fassungsvermögen. Das wäre selbst für PC Spiele ein gigantisches Spiel.
Also Rücksichtname auf die Xbox360? DVD hat ja "nur" 9GB Kapazität. Bei 2 Discs wären wir schon bei 18GB. Und da wären wir schon in Bereichen von PC Spielen.

shadowhawk 13 Koop-Gamer - 1694 - 4. März 2013 - 13:45 #

Vor allem was soll dann mit der nächsten Generation an Konsolen kommen, wenn die Grafik noch mehr Speicher benötigt dank 4k ultra HD.. also Speicher darf wirklich nicht der Grund sein für ein zu kurzes Spielvergnügen.

rapidthor 14 Komm-Experte - 2668 - 4. März 2013 - 13:48 #

Ich dachte die Next-Gen wird erstmal Full-HD schaffen?

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 4. März 2013 - 14:21 #

4k wird auch nur in Filmen wiedergegeben. Hat Sony selbst gesagt. Man beachte das ein High End Rechner mit einer Geforce Titan Crysis 3 in 3840x2160 in grad mal 15 FPS wiedergeben kann.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 4. März 2013 - 15:44 #

Dann nimmt man halt einfach 2 Titans!

blobblond 19 Megatalent - 17763 - 6. März 2013 - 8:20 #

Für den Preis von 2 Titans könnte man sich 3-4 PS4s kaufen oder 6 PS3s;)
Aber warum nur 2?Auf dem neuen Z87X-D3H von Gigabyte kann man 3 Titans stecken oder das GA-Z87X-OC für 4 Titans.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9252 - 4. März 2013 - 14:37 #

Stimmt. Yerli geht ja mit dem Zitat auch auf Konsolen komplett ein. Und nicht nur auf die Spielzeit und Speicherplatz. Durch die geringe Rechenleistung von Konsolen bleiben da halt viele Sachen auf der Strecke: Grafik, KI, Spielkomplexität etc. etc.

Die mangelnde Spieldauer entsteht wohl auch eher durch das begrenzte Budget und die Notwendigkeit, wenig langweilige Passagen im Spiel zu haben.

Just my two cents 16 Übertalent - 4363 - 4. März 2013 - 13:48 #

Ja und? Auf ne Blu-Ray passt so ziemlich jedes Spiel. Und bislang ist auch bei der 360 bei LA Noire keiner gestorben, weil er beim durchspielen zwischen den 3 Disks wechseln musste.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13885 - 4. März 2013 - 13:56 #

Oder bei Lost Odyssey 4 Disks wechseln musste.

Enter the characters (unregistriert) 4. März 2013 - 13:33 #

Scriptshooter, da liegt das Problem.
Crysis 1 war Open World, Crysis 2 war CoD Scriptshooter mit etwas breiteren Schläuchen und etwas besserer KI.
Und 3 ist irgendwie eine Mischung draus, die scheinbar nicht so wirklich mundet.

Aber der Kerl laber viel, wenn der Tag lang ist. Seine Vorletzte Aussage fand ich ja noch viel schöner
gamestar.de/news/vermischtes/3009925/crytek.html

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 4. März 2013 - 13:41 #

Da muss ich ihm teilweise aber ausnahmweise mal recht geben. In Resident Evil 6 gab es bei speziellen Bosskämpfen die Funktion, dass man mit 2 anderen Spielern, die an derselben Stelle sind wie man selbst, in ein Team gepackt wird um den Endgegner zu besiegen, anstatt mit der KI zu kämpfen. Diese Multiplayer-Kämpfe waren schon ein großes Highlight, obwohl das Spiel ein Singleplayer-Spiel ist.

Bei Resident Evil 6 gab es auch Kämpfe, in denen unendlich viele Gegner kamen und man einfach nur eine gewisse Zeit überleben musste. In die Rolle der Gegner konnten andere Spieler schlüpfen, um den Singleplayern das Leben etwas schwerer zu machen.

Nur schade das der Rest des Spiels nur ein Durchschnittsshooter war.

shadowhawk 13 Koop-Gamer - 1694 - 4. März 2013 - 13:41 #

Ah ja die Aussage hatte ich irgendwie verdrängt... Danke das du mich daran erinnerst! "online" und "Social Media" brauche ich wirklich zwingend im SP^^

Equi 14 Komm-Experte - 1912 - 4. März 2013 - 14:38 #

Crysis 1 war Open World ... genau DIESE Aussage ist symptomatisch für den Umgang mit der Serie.

Leute, nochma zum mitschreiben: Crysis 1 hat auch nur aus breiteren Schläuchen bestanden, die weite Insellandschaft hat einem höchstens Freiheit suggeriert. Das vorletzte Level in Crysis 3 ist größer als jedes Crysis 1 Level. Die Story in C3 ist besser, die Präsentation ist besser, die Grafik ist besser. C3 ist das bessere Spiel. Nur die Spielzeit ist zu kurz.

tax 13 Koop-Gamer - 1508 - 5. März 2013 - 13:19 #

Sympathie gegenüber seiner Person hin oder her, ich finde, solange online-features bei SP immer noch eine "Option" bleiben und nicht zwingend Voraussetzung sind, bin ich gerne für Neuerungen offen.
Ich bin nach wie vor eher ein SP aber ich hab mir damals erstmals ein Gold-Abo für (festhalten bitte) das "online" Feature von Dark Souls (diese nicht gerade flexible oder etwa super-zugängliche Kommentar Funktion) geholt weil ich die Idee total Spannend fand ... bitte mehr Innovationen in diese Richtung.

Innovation (unregistriert) 4. März 2013 - 13:29 #

Realistische Wertungen wären:
Crysis 1: 85%
Crysis 2: 65%
Crysis 3: 70%

Crysis 1 hatte wenigstens noch diesen WOW-Effekt, wegen der Grafik.

Skeptiker (unregistriert) 5. März 2013 - 3:30 #

Danke!

Ich hoffe Crysis macht mal wieder einen kunterbunten
Shooter bei Tageslicht, sind einfach die besseren Spiele!
(FarCry, Bulletstorm, Enclave, Borderlands, ...)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11042 - 5. März 2013 - 13:47 #

Das ist deine(!) Meinung.

Meine ist:
1: 90
2: 85
3: 90

Makariel 19 Megatalent - P - 13454 - 5. März 2013 - 14:52 #

meine:
1: 70% (mehr Techdemo als Spiel)
Warhead: 80% (für mich Highlight der Serie!)
2: 49% (nach 4 Stunden aufgehört zu spielen, da MAXIMUM boredom)
3: nicht gespielt (wird irgendwann für 5€ gekauft)

nova 19 Megatalent - P - 14037 - 4. März 2013 - 13:33 #

"in unserem Test verdiente es sich eine 8.5" - wofür gibt es eigentlich die "Bewertung nicht anzeigen"-Funktion? :'(

shadowhawk 13 Koop-Gamer - 1694 - 4. März 2013 - 13:36 #

das habe ich mich auch schon öfters Gefragt wozu es die gibt wenn dennoch bei einigen News dann wieder die Werte stehen ^^

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 4. März 2013 - 13:39 #

ja, darüber habe ich mich auch schon gestört. genauso fehlt mir auch immer noch die statistik wer das wirklich abgeschaltet hat oder meint eine wertung zu brauchen :(

nun gut eine 8.5 also...wie war das damals mit der vergleichbarkeit als pro-wertungen argument? mittlerweile bekommt doch alles was kein totalausfall ist eine 8.5 :)
kann man auch gleich wieder zu sternwertungen übergehen. ^^

Warwick 17 Shapeshifter - 6391 - 5. März 2013 - 11:52 #

Warum lest ihr eigentlich einen Artikel über die Durchschnittswertungen von Crysis 3 wenn ihr keine Wertungen erfahren wollt?!

Das GG insbesondere im Zusammenhang mit diesem Artikel die eigene Wertung erwähnt, ist mehr als nur logisch - hier verstehe ich das Gejammer über das "Wertungsspoilern" am allerwenigsten.

nova 19 Megatalent - P - 14037 - 5. März 2013 - 12:30 #

Weil ich gerne das Statement von Yerli lesen wollte. :)

Darüber hinaus bezieht sich meine Kritik darauf, dass es eigentlich technisch möglich sein sollte, Wertungen entsprechend der Einstellung im Profil auch in News auszublenden. (Ob die Redakteure das dann so nutzen, ist eine andere Sache.)

Davon abgesehen betrifft dieses "Problem" ja nicht nur diese spezielle News. Fast überall findet man "Spiel XY (GG-Wertung: 10.0)" mit Link auf den Artikel.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 4. März 2013 - 13:42 #

Ein PC Spiel hätten sie hinbekommen. Auch mit dem Budget. 15 Millionen hat Teil 1 gekostet und 45 Millionen Teil 3 (dieser halt auf PC, Xbox, PS3) EA hat denen ein begrenztes Budget gegeben mit dem auf 3 Systemen das Spiel entwickelt wird. Die Umsetzungen auf Konsolen kostet auch noch ne Stange da es bisher ja immer ein anderer Code war und die CPU/GPU nicht dieselbe wie auf dem PC war. Das könnte die Next-Gen ändern.

Ein kleines Detail am Rande (evtl. kann jemand die News damit updaten)
Es gibt eine fast fertige WiiU Version (Quelle: http://www.gamona.de/games/crysis-3,wii-u-version-war-fast-fertig:news,2231798.html)
Aber EA und Big N scheinen miteinander nicht grade im Grünen zu sein und Crytec es nicht für WiiU veröffentlichen darf!

Sok4R 16 Übertalent - P - 4432 - 4. März 2013 - 14:24 #

Das dürfte an dem Deal zwischen EA und Microsoft liegen. EA glänzte schon bei der Präsentation der PS4 mit Abwesenheit, wenn die nächste Microsoft Konsole präsentiert wird, werden sie wahrscheinlich groß Auftreten.

KoffeinJunkie (unregistriert) 4. März 2013 - 14:36 #

Nintendo wollte sich einfach nicht von EA erpressen lassen, und seine kompletten Online-Funktionen auf Origin packen.

Ich fürchte nur, dass sich EA mit solchen Geschichten selber grossen Schaden zufügt. Exklusiv-Deals mit Microsoft waren in den seltensten Fällen wirklich von Vorteil (ausser für Microsoft).

Aber wenn ich mal von mir ausgehe kann mir die XBOX-8 gestohlen bleiben, wenn sie im Prinzip nur ein Wohnzimmer PC mit Spielefunktionalität ist. Dann greife ich lieber zur PS4 (zusätzlich zur WiiU) und verzichte halt auf den EA-Einheitsmampf - habe dann aber dafür wirklich gute Titel abseits des Mainstreams zur Verfügung.

Captain Placeholder (unregistriert) 4. März 2013 - 15:40 #

Hey, vielleicht wird EA ja jetzt das nächste Rare.
http://www.youtube.com/watch?v=tfaN267lI_Y&list=UUkHPqmBsJkws8HbPP1cd_NA&index=5

KoffeinJunkie (unregistriert) 4. März 2013 - 14:26 #

Wenn sich die Konsolen Versionen nun mal um ein Vielfaches öfter verkaufen, als die PC Fassung kann man nicht so viel Geld dort reinbuttern.
Mich wundert, dass sie bei den Verkaufszahlen überhaupt so ein grosses Budget zur Verfügung gestellt bekommen haben.
Die Spiele waren imo nie richtig gut, und 6h Schlauch-Shooter sind einfach out mittlerweile.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12754 - 4. März 2013 - 14:45 #

Sind alle drei Teile locker 10-20% überbewertet, wenn nicht gar noch mehr.

Naja metacritic kann man ja sowieso nicht ernst nehmen. Erinnere mich noch an viele 1% Wertungen bei Mass Effect 3 oder Battlefield 3 nur aus dem Grund weil das Ende misslungen ist bzw. auf Origin gesetzt wurde :D. Wenn man metacritic ernst nehmen will, dann kann man auch gleich Amazon-Kundenrezensionen als Maßstab mit reinnehmen, die haben da tatsächlich genau die selbe Aussagekraft.

Ich persönlich würde es als Entwicklerin bedenklich halten, wenn ich als Produzent nicht vom eigenen Werk überzeugt wäre. Das aktuelle Spiel ist immer besser als alle vorherigen, IMMER. Alles andere ist aus subjektiver Sicht unglaubwürdig. Man kann da doch nicht sagen "Nee, also die Vorgänger waren doch irgendwie besser", für solche Aussagen hätte er die falsche Position inne.

Anonym (unregistriert) 4. März 2013 - 15:10 #

Yerli bezieht sich auf die aus Zeitschriften/Spieleseiten errechneten Durchschnittswertungen von Metacritic, nicht auf die Userwertungen.

GG-Anonymous (unregistriert) 4. März 2013 - 17:30 #

Die allerdings wie bekannt sein sollte, ebenso nicht aussagekräftig sind.

Dragon Ninja 13 Koop-Gamer - 1292 - 4. März 2013 - 14:58 #

Ich halte die Crysis Serie für überbewertet. Technisch hui, aber spielerisch nur mäßig. Teil 1 hat mir am Besten gefallen.

Kripther 11 Forenversteher - 586 - 4. März 2013 - 15:13 #

Meiner Meinung war der erste Teil der Reihe auch noch immer der Beste.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33843 - 4. März 2013 - 15:31 #

Im Text steht 8.8 als Userwertung, momentan sind es 8.1, und die News ist erst gut 2 Stunden alt. Wenn das weiter so schnell runtergeht, sieht's aber übel aus...

Cloud 17 Shapeshifter - 7698 - 4. März 2013 - 15:45 #

Und zwischendurch war es auf 9.0. Daran sieht man sehr schön, wie "viele" Leute bisher ihre Stimme abgegeben hatten.

Wie oben schon von jemand anders erwähnt: Ohne die Anzahl der Stimmen ist sowas nutzlos. Und solange jeder beliebig oft abstimmen kann, ebenfalls.

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70334 - 4. März 2013 - 15:48 #

Vielleicht sammelt gerade jemand Erfolge...oder einige hatten ein Problem damit, dass ein Crytek/EA Spiel eine so hohe Userwertung hat.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 4. März 2013 - 15:48 #

Ich hab's grad mal mit 1 bewertet :>

Lacerator 16 Übertalent - 4004 - 4. März 2013 - 17:37 #

Hast du's denn gespielt? Und war es wirklich so grausig schlecht, dass es eine 1 verdient hätte?

Wenn nicht, vielen Dank für die Mithilfe beim ad absurdum führen einer weiteren User-Durchschnittswertung.

Das fehlt mir noch zum Spiele-Glück! Eine Plattform, auf der von den Usern wirklich nur das Spiel selbst bewertet wird und nicht dessen Kopierschutz, DLC-Politik, Entwickler, Name und was weiß ich sonst noch alles, was nicht das Geringste mit der Qualität des Spiels zu tun hat. Das wär' doch mal was!

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 4. März 2013 - 17:46 #

Die Userwertungen auf GG sind nun wirklich kein brauchbarer Anhaltspunkt. Aber viel Spaß beim ragen.

Sören der Tierfreund (unregistriert) 5. März 2013 - 8:20 #

Echt Wahnsinn wie die Welt sich nur um dich dreht. Ist das der regelmäßige Alk? ^^

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 5. März 2013 - 11:04 #

Du bist wie der kleine Sohnemann meiner Schwester - weiß nicht was er sagen soll, tut es aber trotzdem :D

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58798 - 6. März 2013 - 12:12 #

Sorry, wenn ich jetzt mal so deutlich werde, aber: Wenn es nicht irgendwelche Doldis geben würde, die die Userwertungen manipulieren, weil das ja ach so lustig, Firma x ach so böse und großes Franchise y ach so ein Müll ist, könnten sie das sehr wohl sein.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 6. März 2013 - 12:18 #

Ich bleib dabei: Nicht ohne genaue Details. Gut, vielleicht für Leute, die Tests auch nur durchklicken um die Endwertung zu sehen.

Cloud 17 Shapeshifter - 7698 - 6. März 2013 - 13:06 #

Diese "Doldis" wird es aber immer und überall geben. Und genau deswegen bräuchte man eine genaue Auflistung, wie die Wertungen verteilt sind. Und es dürfte auch immer nur die aktuelle Wertung zählen, damit man nicht einfach jede Woche eine weitere 10 oder 1 hinzufügen kann. Dann sollte man noch die Wertungen gewichten, so dass die Extremwertungen etwas abgemildert werden. Im Prinzip sollte man einfach alles so machen wie es die imdb handhabt.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 7. März 2013 - 11:15 #

Naja John, ich versteh dich schon, nur diese Empfindungen werden immer mit reinspielen, weil jeder nach komplett anderen Anhaltspunkten bewertet. Und ein schlichtes "Mir hat es 80% Spaß gemacht" ist es leider nicht mehr. Würde man die Userwertung entfalten und dann die einzelnen Bereiche was es auch hier im Test-Fazit gibt, mit "gefällt mir/gefällt nicht/egal" bewerten können, hätte man selbst etwas mit dem man die Gesamtmeinung nachvollziehen könnte. "Dieses Spiel hat jetzt eine Durchschnittswertung von soundsovielen Punkten, weil ein Großteil der Bewerter das Gameplay nicht gefallen hat, aber die Story sehr gut." Natürlich ist das zu viel verlangt und gleichzeitig auch zu kurz gegriffen, aber da wäre dann trotzdem mehr Fleisch am Knochen.
Viele Spiele werden einfach von vornherein von vielen schon als mies empfunden, eben weil wie du sagst sie Firma X / Publisher Y / Gameplay Z Müll finden. Da ändert auch ein Überraschungstitel nichts, weil denen nur noch wenige Spieler eine Chance geben (und die "Überraschung" auch wieder subjektiv ist). :(

Captain Placeholder (unregistriert) 4. März 2013 - 18:03 #

Aber Kopierschutz, DLC-Politik, Entwickler und Name können durchaus etwas mit der Qualität des Spiels zu tun haben. Wenn z.B. der Kopierschutz deine Speicherstände frisst, ein Mittelalter-Spiel mit aufpoppender DLC-Werbung die Stimmung ruiniert, der Entwickler einen rechten Hintergrund hat und vor diesem Hintergrund einige Situationen des Spiels einen sehr fragwürdigen Eindruck hinterlassen oder der Name dir etwas verspricht, was im Spiel gar nicht vorkommt, dann beeinflusst das die Spielerfahrung und sollte negativ bewertet werden.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33843 - 5. März 2013 - 9:23 #

Ja super. Wegen dir steht es jetzt bei 6.2!

nova 19 Megatalent - P - 14037 - 5. März 2013 - 10:10 #

Korrektur: 5.9

Habe meine "1.0" auch mal in den Ring geworfen. ;)

Sören der Tierfreund (unregistriert) 5. März 2013 - 10:23 #

Ich auch mal, muss aber gestehen das ich das Spiel echt gut finde!

DomKing 18 Doppel-Voter - 9252 - 4. März 2013 - 16:17 #

Und man braucht das Spiel nichtmal zu besitzen, sondern jeder kann es einfach bewerten.

BIOCRY 15 Kenner - P - 3143 - 4. März 2013 - 15:49 #

Singleplayer only: Far Cry 1 super bis die Mutanten kamen, Crysis 1 super bis die Aliens kamen, Crysis 2 fand ich komplett mies, auch mit HD Update. Teil 3 gefällt mir wieder richtig gut bis jetzt, bin aber noch nicht ganz durch...

Rabenschnabel 12 Trollwächter - 934 - 4. März 2013 - 16:16 #

Die nächsten Spiele werden ja alle F2P, da werden die Wertungen (besonders die Userwertungen) bestimmt wieder besser. Ganz sicher!

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 6688 - 4. März 2013 - 16:40 #

Bisher haben mich alle Crytek Spiele kalt gelassen. Fokus auf Grafik und die ist mir gerade mal wurscht. Dann doch lieber zum x. Mal Deus Ex oder System Shock 2.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20965 - 4. März 2013 - 17:05 #

Word! - Wo warst du nur, als mich neuerdings alle wegen meiner Tomb Raider Kritik zu Suelze gekloppt haben? ;p
System Shock 2 und das orig. Deus Ex bleiben wirklich weiterhin ungeschlagen.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20965 - 4. März 2013 - 16:44 #

Tja, das passiert eben, wenn man seine Fans verarscht. Wenn man mit (relativer) Open-World anfaengt, aber die Sequels dann mit verscripteten Wurmloch-Levels bestueckt, die den geringeren Designaufwand im Vergleich zu den Vorgaengern nur mangelhaft kaschieren, ist es doch kein Wunder, dass Leute mit Hirn vom Zug abspringen und lieber zu Far Cry 3, Borderlands 2 oder aehnlichen greifen. Wenn man mit dem ersten Release einen hohen Standart ansetzt, muss man diesen auch einhalten, das Rezept veredeln und darauf aufbauen - aber keinesfalls zurueckrudern. Das merken Fans einfach.

samsara66 (unregistriert) 4. März 2013 - 16:56 #

@Yerli
Es gibt im Leben immer zwei Möglichkeiten!

1.) Ich stelle mich der Wahrheit
oder
2.) Ich suche mir eine Ausrede!

Der gute Ano (unregistriert) 4. März 2013 - 17:03 #

UserScore von Crysis 3 ist bei 6,6 aktuell. Gamersglobal ist ja schlimmer wie Meta Critic. Soviel gewhine und gehate wird einfach befriedet in dem man die *1* drückt und sich danach richtig gut fühlt.

Callet 12 Trollwächter - 1153 - 4. März 2013 - 17:08 #

Eine wirklich strenge Kritik kann zwar dem Entwickler schaden ( Sonderzahlungen, was man so eben hört ^^ ) aber allgemein müsste doch in der Branche noch bei anderen Spielen mehr Kritik - und dann objektive - geübt werden.

eQuinOx (unregistriert) 4. März 2013 - 17:16 #

Cevat Yerli, das war doch der Typ, der neulich in einem Interview gesagt hat, dass es keine Solo-Spielerlebnisse mehr geben sollte! Nur noch Socialdings und Onlinebumms. Damit falle ich eh nicht in seine Zielgruppe.

Die Aussage, dass Fortsetzungen generell schlechter (bewertet) sind, kann ich auch nicht unterschreiben. Fast alle meine absoluten Lieblingsspiele sind der 2. Teil einer Serie! Jagged Alliance, Master of Orion, Half Life, Age of Empire, Kotor usw....

Bei Crytek sind die 2. Teile leider schwach! FarCry2, Crysis2! Das sieht für mich so aus, als ob insbesondere Crytek ein Problem mit Fortsetzungen hat.

Cloud 17 Shapeshifter - 7698 - 4. März 2013 - 17:36 #

Dummerweise war FC2 gar nicht von Crytek. Genaugenommen könnte man Crysis als ihr FC2 bezeichnen.

eQuinOx (unregistriert) 4. März 2013 - 22:22 #

Ach Mann, jetzt mach doch nicht meine ganze schöne Argumentationskette kaputt mit solchen Details... ^^

memphis 12 Trollwächter - 866 - 4. März 2013 - 17:33 #

Also ich fand Crysis 2 sehr gut. Liegt wahrscheinlich aber auch daran, dass ich mit dem Teil angefangen bin (auf Konsole). Bei so Moorhuhn Shootern sind mir Schlauchlevels auch egal bzw eigentlich auch lieber.
Hab immer das Bedürfnis ewig wieder zurück laufen zu müssen weil ich angst habe, ich könnte was verpassen.
Crysis 3 war auch keineswegs schlecht aber ziemlich kurz und irgendwie war auch kein Level dabei der mir besonders gut gefallen hat.

Hätte mit dem kauf auch warten sollen. Gefiel mir, hat Spaß gemacht, aber nun hab ich SP auf 100% (nach einem WE) und pack es wieder ins Regal.

Dafür bekomme ich evtl diese Woche noch meine 700. Stunde Borderlands voll :D

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33843 - 5. März 2013 - 9:18 #

Ja gut, nur dass Crysis kein schlauchiger Moorhuhn.-Shooter sein sollte. Teil 1 hatte offene Umgebungen und taktisch anspruchsvolle Kämpfe, weit entfernt von einem CoD. Wenn man ohne dieses Vorwissen an Teil 2 herangeht, gefällt er einem vielleicht besser, als wenn man Teil 1 kennt. Das kann natürlich sein...

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73397 - 4. März 2013 - 18:18 #

Ich fand sogar, Crysis Warhead war das beste Crysis. Teil 1 fand ich auch noch toll, aber Teil 2 lockte mich nicht mehr hinter dem Ofen hervor, genausowenig wie es Teil 3 tun wird. Zuviel Schlauch, zuwenig Open World und somit Flexibilität und dazu Multiplayer, er mich nicht die Bohne interessiert, aber offenbar letztendlich deren Hauptaugenmerk drauf liegt. Für die anscheinend lächerlichen 4-5 Stunden Story in Teil 3, die mich ansatzweise noch interessieren würden, sehen die kein Geld mehr von mir. Da lege ich meine Kohle lieber woanders an und hab mehr davon.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20965 - 4. März 2013 - 19:15 #

Yay! Stimme voll zu, bin selbst absoluter Open-World-Fan, da sieht man einfach, dass die Designer sich mehr Muehe geben als beim Schlauch-Cutscene-Schlauch-Cutscene... MP wird heute einfach total ueberbewertet.

Azzi (unregistriert) 4. März 2013 - 18:28 #

Jo Crysis ist ein Meisterwerk der Mittelmässigkeit. Ein seelenloser Shooter den man mal durchspielen kann, der aber nicht wirklich hängen bleibt.

Nokrahs 16 Übertalent - 5686 - 4. März 2013 - 18:46 #

Er hat eine gute Wertung für ein gutes Produkt bekommen. Mich persönlich lässt die Marke als solche schon immer kalt. Tolle Technik macht doch noch kein gutes Spiel. Habe Crysis zu 40% und Crysis 2 zu 10% angeschaut und beide dann nicht mehr angefasst.

Den dritten Teil spare ich mir komplett.

Far Cry 3 hingegen habe ich in einem "Rutsch" durchgespielt und werde das nochmal angehen irgendwann.

valorum 11 Forenversteher - 565 - 4. März 2013 - 18:47 #

Abgesehen von der tatsächlichen Qualität des Spiels, genügt es schon, dass Yerli sein eigenes Produkt als "Meisterwerk" bezeichnet. An Selbstbewusstsein scheint es den Herrschaften bei Crytek jedenfalls nicht zu fehlen.

Ich erwarte ja gar kein "Meisterwerk" - so etwas gibt es vielleicht alle paar Jahre. Da ich es noch nicht gespielt habe, bin ich schon gespannt, ob es dem "Meisterwerk" gelingt meine durchschnittlichen Erwartungen zu übertreffen. Der Metacritic Score war für mich persönlich bisher jedenfalls nicht gerade verlässlich. Eine Durchschnittswertung sagt wahrscheinlich noch weniger aus, als ein einzelner Test mit ordentlicher schriftlicher Beurteilung und einer Endnote - oder auch ohne eine solche.

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11025 - 4. März 2013 - 19:03 #

Mich beschleicht das Gefühl, die News hier hat die GG-User-Wertung brutal absacken lassen, vielleicht sollte man die Wertungsfunktion nur mit Kaufbeleg freischalten, oder jesters|ice? ;)

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13885 - 4. März 2013 - 19:23 #

Vielleicht sollte man die User-Wertung einfach auf eine einmalige Stimmabgabe beschränken, wenn man auf eine halbwegs sinnvolle Wertung hofft.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 5. März 2013 - 1:01 #

Von mir aus gerne. Würde eh nicht umgesetzt werden, da zuviel Aufwand für die Redaktion ;)

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 5. März 2013 - 2:09 #

Im deutschen PSN hat das Spiel übrigens 245 Bewertungen und eine Durchschnittswertung von 5/5 Sternen und dort kann man das Spiel nur bewerten, wenn man es gekauft hat.

Was stimmt denn nun? Die 1.0 von dir, die 6.2 von den GG-Leser, die 8.5 von GG, die 6.5 bei Metacritic-Userscore, die 8.1 Metacritic-Durschnittswertung, die 3,5 Sterne bei Amazon oder die 5 Sterne im PSN? ARGH! Ich bin verwirrt!

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 5. März 2013 - 11:08 #

Frag einen Videospiel Enthusiasten, keine Wertung auf dem Bildschirm ;)

Sören der Tierfreund (unregistriert) 5. März 2013 - 14:12 #

Auch die werden verschiedene Meinungen haben...

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 5. März 2013 - 14:13 #

Hallo Hauptmann Offensichtlich! Auch wieder mit dabei. Dies erfreut mein Herz!

bam 15 Kenner - 2757 - 4. März 2013 - 19:06 #

Crytek ist nicht nur nicht lernfähig. Im Gegenteil, gut bewertete Punkte wie Open-World Aspekte wurden zunehmend verringert. In puncto Story und Charaktere hat sich wenig bis gar nichts getan. Der einzige Aspekt, der konstant gut geblieben ist, ist die Grafik, nur war diese nie das Problem, eher der einzige Aspekt, der zu (meiner Meinung nach) zu guten Wertungen des ersten Teils geführt hat.

Der Abnutzungseffekt tritt hier einfach nur bei der Technik auf. Aber genau darauf reduziert sich Crytek letztendlich, in sämtlichen Previews und Ausagen zu den Spielen geht es Crytek immer nur um die Technik. Deswegen hat es Crysis auch nie geschafft sich als große Spielreihe zu etablieren, sondern wird von Spielern und Presse eher als Technikdemo angesehen und verkauft sich auch entsprechend.

Wolter (unregistriert) 4. März 2013 - 19:23 #

Meisterwerk? Sorry es ist ein Shooter , standart Kost mit doller Grafik. Ich sage ja auch nicht das Meine Nudeln mit leckere Soße ein 5 Sterne Essen sind.

Der Markt ist satt an Baller Baller Spielen da kann man kaum noch einen AH Moment erzeugen .
Es ist kein schlechtes Spiel, sehr gelungen für das was machen soll und machen kann aber mehr auch nicht.

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11025 - 4. März 2013 - 19:36 #

Wenn nicht der Entwickler von seinem Produkt überzeugt ist, wer dann? Hängt doch die Aussage nicht so hoch. Das ist das Beste was die Jungs mit dem Geld/Zeit-Kontingent hin bekommen haben. Jedenfalls sollte es das sein. ;)

Azzi (unregistriert) 4. März 2013 - 21:49 #

Hmm warum schafft es Crytek dann nie in ihren Spielen soetwas wie Story und Atmosphäre zu erzeugen? Glaube auch nicht das es in dem Bereich wirklich teuer wäre mal etwas Substantielles zu leisten.

Dieses bescheuerte "Aliens greifen die USA an" Thema ist abgelutschter als es 2. WK-Setting je sein könnte. Dia Amis haben eh ein Komplex mit ihren ständigen Fantasien irgend ne Grossmacht würde sie angreifen. Lustig vor allem weil das auch noch nie der Fall war.

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11025 - 4. März 2013 - 22:03 #

Wieso sie das nicht schaffen? Woher soll ich das wissen? Vielleicht denken sie wie fast alle Shooter-Entwickler: "Story und Charakter-Tiefe brauchen wir nicht..." ;)

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 5. März 2013 - 0:43 #

Für das nächste Spiel haben sie sich schon eine richtig gute Story ausgedacht: Aliens greifen eine amerikanische Planetenkolonisation an!

Also Captain Price aus der Modern Warfare-Reihe hat schon so etwas wie eine Charaktere-Tiefe und einen Wiedererkennungswert. Wahrscheinlich kaufen sehr alleine wegen Price mehr Leute MW3, als Crytek Crysis 1-3 verkauft hat.
Laut VGChartz war der Start von Crysis3 mehr als unterirdisch.

bam 15 Kenner - 2757 - 5. März 2013 - 6:54 #

Die erfolgreichsten Shooter-Serien haben einfach Charaktere und eine Story die zumindest interessant sind. Zudem unterstützen andere Entwickler ihre Spiele im Multiplayer-Bereich wesentlich besser als Crytek, hier könnten die Crysis-Spiele wenigstens noch Punkten, aber macht man ja auch nicht.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18744 - 7. März 2013 - 15:20 #

Characktere und eine interessante Story im Zusammenhang mit erfolgreichen Shootern?
Du musts irgendwie ein anderes CoD und BF gespielt haben als die meissten anderen.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33843 - 5. März 2013 - 9:22 #

Also was ich mich da frage: Wenn Yerli klar ist, dass es Ermüdungserschinungen aufgrund der immergleichen Spiele der aktuellen Generation gibt, warum machen sie dann trotzdem ebenfalls das gleiche und wagen nicht mal ein bisschen was anderes? Dazu braucht es keine neue Hardware, das geht auch mit der alten. Und wenn man das nicht macht, ist man eben selber schuld, wenn die Wertungen schwach ausfallen.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7388 - 5. März 2013 - 11:31 #

Yeril ist Mr. Ausrede :D Das war schon bei Cry2 so. Egal was wie wo schief läuft, Crytech ist das schönste geilste und beste und alle anderen sind Schuld.

Warwick 17 Shapeshifter - 6391 - 5. März 2013 - 12:10 #

Weil Crytek nichts anderes kann als Grafikprollshooter und weil "Crysis" zumindest eine bekannte Marke ist.

Warwick 17 Shapeshifter - 6391 - 5. März 2013 - 11:57 #

Dieser Mensch ist einfach kein guter Spieleentwickler. Yerli & Crytek können Technik, aber die haben einfach keine Ahnung wie man einem Spiel eine "Seele" verleiht - von einer gescheiten Story mal ganz abgesehen. Da hat sich EA auf jeden Fall das "richtige" Studio ins Boot geholt. Als Engineentwickler sind die Crytek-Leute echt fit, als Spieledesigner werden die schon seit Jahren maßlos überschätzt.

bam 15 Kenner - 2757 - 5. März 2013 - 13:17 #

Wobei man sich auch in puncto Engineentwicklung fragt, ob man nicht lieber dafür sorgen sollte, dass die Entwicklung im Vordergrund steht und nicht die Technik allein. So wie ich das sehe, sind zwar einige Spiele mit der CryEngine 3 in Entwicklung, wieviele davon tatsächlich erscheinen sei mal dahingestellt. Weder CryEngine noch CryEngine 2 wurden groß lizensiert.

Captain Placeholder (unregistriert) 5. März 2013 - 16:44 #

EA hat mit DICE ja zudem schon einen großen Engine-Entwickler. Und Criterion haben in dem Bereich wenigstens in der Vergangenheit auch mitgemischt.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4300 - 5. März 2013 - 16:49 #

Auch wenn ich in der Vergangenheit über Yerli den Kopf geschüttelt habe, hat er hier Recht. C3 ist der beste Teil der Serie, technisch und beim Storytelling, Inszenierung und Detailreichtum. Es gibt gewaltig große Level wie in C1. Die Offenheit orientiert sich aber eher an C2.

Ich war von C2 sehr enttäuscht und wurde im Grunde mit C3 mehr als versöhnt. Die Erzählung ist intensiver aber ähnlich wie damals bei dem Erweiterungspaket zu C1, bei dem damals Psycho spielbar war. Schön, dass ich ihn diesmal wieder treffen konnte.

Der Test von GG beschreibt das alles sehr gut und aus meiner Sicht richtig. Was die Amerikaner grundsätzlich zu bemängeln haben, waren Spielzeit und KI. Also ich habe bisher keine KI-Aussetzer erlebt, anders als in C2, wo das ständig passiert ist. Und bei der Spiellänge muss ich sagen, dass ich weitaus länger benötigt habe, da ich mir nicht nur jede Ecke angeschaut habe, sondern auch viel Zeit genommen habe mit Schleichen und Ausspionieren, kurzen Attacken, Rückzug, Umgehen, Angriff aus dem Hinterhalt.

Goldfinger72 15 Kenner - 3093 - 5. März 2013 - 17:53 #

Ich persönlich werde mit C3 irgendwie nicht warm. Dabei weiß ich nicht mal, warum. Es sieht top aus, es spielt sich gut... aber irgendwie will der Funke bei mir nicht überspringen. Auch die oftmals hochgelobte Story löst bei mir bisher keine Begeisterungsstürme aus.

Mal gucken, vielleicht kommt es ja irgendwann noch...

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4300 - 5. März 2013 - 18:30 #

Ich weiß nicht, wie weit Du bist, aber ich glaube, der Funke kommt noch. Die Story ist weitaus interessanter und tiefschichtiger als die der Vorgänger. Es gibt versteckte Hinweise auf das marode Bankensystem, auf riesige Energiemonopole. Die roboterhafte Überlegenheit der Vorgänger wird etwas in Frage gestellt, die Menschlichkeit der Protagonisten im Verlauf der Geschichte mehr und mehr in den Vordergrund gestellt.

Man kann sicher nur einen simplen Shooter darin sehen, aber es gibt tatsächlich etwas mehr Intelligenz hinter der Kulisse, wenn man genauer hinschaut und allein das hebt diesen Teil von den Vorgängern ab.

Und wer wirklich nur Effekte, Explosionen und Waffenporno braucht, ist auch gut bedient, selbst wenn er jede Zwischensequenz sofort mit Enter überspringt.

Im Grunde sehe ich keinen Grund, diesen Shooter nicht als ein herausragendes Produkt zu bezeichnen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit