GC12: Crysis 3 - Hunter-Modus angespielt

PC 360 PS3
Bild von Christoph Hofmann
Christoph Hofmann 55125 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtBetatester: War bei der Closed Beta von GamersGlobal (März bis Mai 2009) dabeiAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenMeister der Steckbriefe: Hat 1000 Spiele-Steckbriefe erstelltReportage-Guru: Hat 10 Reportagen oder FAQ-Previews geschriebenMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschriebenMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlicht

16. August 2012 - 13:40 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert
Crysis 3 ab 4,99 € bei Amazon.de kaufen.
Am Electronic Arts-Stand hatten wir die Gelegenheit, den am Dienstag angekündigten "Hunter"-Modus in Crysis 3 erstmals selbst anzuspielen. Auch in den Spielmodus "Crash Site", der sein Debüt bereits im zweiten Teil feierte, konnten wir hineinschauen.
 
Im Crash Site-Modus erwartet Veteranen Altbekanntes: Beide Teams kämpfen um die Kontrolle über außerirdische Rettungskapseln, die für einige Minuten zufällig auf der Karte erscheinen und wer am Ende so die meisten Punkte gesammelt hat, gewinnt. Nur die Einführung eines haushohen und sehr mächtigen Mechs, der zufällig auf der Karte erscheint, bringt etwas Abwechslung in das Match. Dank seiner Schwachstelle am Rücken und der Möglichkeit, dem Gerät buchstäblich aufs Dach zu steigen und dann den Piloten zu töten, lässt sich das Biest aber mit geeinter Kraft dennoch zügig besiegen.
 
Zwei Jäger, 14 Opfer
 
Der Hunter-Modus erinnert sehr stark an die Predator-Filme. Zwei Spieler werden am Anfang der Runde zufällig bestimmt und übernehmen die Rolle der Jäger. Sie besitzen einen speziellen Nanosuit, der sich dauerhaft im Tarnmodus befindet. Nur bei Treffern kommt es zu Fehlfunktionen und ihr werdet kurzzeitig sichtbar. Bewaffnet sind die Jäger hingegen ausschließlich mit Pfeil und Bogen. Haltet ihr die Feuertaste längere Zeit gedrückt, lädt sich der Schuss auf. Als zusätzliche Hilfe seht ihr als Hunter auf der Minimap jederzeit die Position aller Cell-Soldaten.
 
Die beiden Jäger treten nun gegen bis zu 14 Cell-Soldaten an (auf den Konsolen sind es maximal 10). Die flogen gerade mit einem VTOL über das Gebiet und wurden von euch abgeschossen. Ihre Aufgabe: So lange überleben (meist 5 bis 10 Minuten), bis der Rettungstrupp eintrifft. Sie sind ganz normal mit Sturmgewehren, Schrotflinten und speziellen Granaten ausgerüstet, welche beim Nanosuit der Jäger zu Fehlfunktionen führen. Eine weitere Einschränkung für die Soldaten: Ihnen steht nur ein gefülltes Magazin zur Verfügung. Weitere Munition gibt es einmalig an zufällig verteilten Punkten auf der Karte. Und auf noch etwas müssen die Soldaten verzichten: auf den Nanosuit nämlich.
 
Um das Spiel für die Überlebenden noch nervenaufreibender zu gestalten, wechseln getötete Soldaten auf die Seite der Jäger. Schlimmstenfalls muss sich so der letzte Mann gegen 15 unsichtbare Gegner wehren. Klingt unfair, ist aber überraschend gut ausbalanciert. In unseren Probespielen haben die Jäger sogar die meiste Zeit verloren.


 
Allgemeine Multiplayer-Infos
 
Im fertigen Spiel soll es insgesamt acht Mehrspielermodi auf zwölf Karten geben. Wir waren in der Demo auf der Karte „Museum der modernen Kunst“ in New York unterwegs, die auch im neuen Trailer gezeigt wird. Wir haben ihn für euch unten eingebunden. Unterstützt werden 16 (PC) beziehungsweise 12 (Konsole) Spieler, die sich durch Kills, erfolgreiche Matches und erledigte Challenges Erfahrungspunkte verdienen und langsam aber sicher im Rang aufsteigen. Dadurch werden zusätzliche Waffen und Waffenanbauten wie Visiere freigeschaltet. Eure Klasse -- in der Demo standen der Ranger (Sturmgewehr), Sniper (Scharfschützengewehr) und Demo (Schrotflinte) bereit -- und ihre Bewaffnung bestimmt ihr wie gewohnt zu Beginn einer Runde.
 
Die Challenges wie „Töte drei Gegner mit einer Granate“ gab es zwar bereits im Vorgänger, sind aber nun in drei Kategorien eingeteilt: Sozial, Chance und lobby-spezifisch. Jeweils eine aus jeder Kategorie könnt ihr am Ende jeder Runde auswählen. Lobby-Challenges werden aufgrund der Statistiken eurer Mitspieler generiert. Hat beispielsweise in der letzten Runde jemand außergewöhnlich viele Kills mit einer bestimmten Waffe erzielt, müsst ihr in der nächsten Runde seine Wertung um 1 übertreffen. Chance-Challenges werden von den Entwicklern festgelegt und die Sozial-Challenges dynamisch aus den Statistiken eurer Freunde oder, wenn nicht vorhanden, aus euren eigenen Leistungen generiert.
 
Ausblick: Spaßige Mehrspielerschlachten
 
Der neue Hunter-Modus hat uns bereits sehr gut gefallen. Er erinnert stark an die Mehrspielermatches der alten Aliens vs. Predator-Spiele und ist nicht weniger nervenaufreibend. Dass es in Crysis 3 auch einen Annährungssensor geben wird, macht  die Sache nicht weniger spannend. Ständig schauen wir uns um, versuchen in der Ferne das leichte Verschwimmen der Jäger-Konturen zu erkennen und halten panisch die Feuertaste gedrückt, wenn vor uns plötzlich die grünen Viecher auftauchen. Wer hier alleine herumläuft und nicht im Team agiert, ist leichte Beute für die Jäger. Auf Seiten der Jäger ist es hingegen äußerst spaßig, im Hinterhalt mit dem gespannten Bogen darauf zu warten, dass die Beute verbeiläuft, sie niederzustrecken und dann wieder lautlos im Dickicht zu verschwinden.
 
Aber auch abseits des Hunter-Modus hat Crytek ein paar interessante neue Features eingebaut, um das mittlerweile in Shootern standardmäßig vorhandene Rangsystem etwas motivierender und wettkampflastiger zu gestalten. Speziell die dynamisch generierten Challenges machen einen interessanten Eindruck. Die Frage bleibt zwar, ob sich der Mehrspielermodus von Crysis 3 angesichts der Konkurrenz vom Schlage eines Call of Duty - Black Ops 2 dauerhaft durchsetzen kann. Wir freuen uns aber dennoch bereits sehr darauf, im Februar 2013 den Bogen auszupacken und auf die Jagd zu gehen.

Video:

McSpain 21 Motivator - 27451 - 16. August 2012 - 14:01 #

War ganz okay. Aber Balancing muss noch verbessert werden. Bei uns haben die Cells immer gewonnen. Oder die Hunter waren einfach alle zu doof. Achja bei mir war Pre-Alpha bedingt auch Bild schneller als der Ton. Was zwar realistisch ist aber unschön bei Shootern im MP. :P

Nekekami212 13 Koop-Gamer - 1510 - 16. August 2012 - 19:01 #

Hmmm ... also die AvP2 Runden damals bei kleinen privaten Netzwerkpartys (1 Predator vs. 4-5 Marines) waren doch schon recht spaßig. Ich glaube daran könnte ich glatt Gefallen finden.

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4404 - 16. August 2012 - 21:27 #

Ich finde die Idee auch toll, gerade wo ich den Predator früher so gerne gespielt habe. Aber wie ich aus L4D2 beim Versus-Modus erfahren habe, ist es wirklich nicht einfach, ein ausgeglichenes Versus-Teamplay hinzubekommen. Bei den falschen Mitspielern kann das schnell oder auch sehr häufig zum Frust verkommen und man spielt dann doch lieber wieder die bequemeren Koop-Modi oder den Singleplayer.

Auch wenn ich als PC-Spieler sehr enttäuscht von Crysis 2 war, wünsche ich Crytek viel Erfolg mit C3, das hoffentlich die Tugenden von FarCry (das ich noch besser als Crysis) und die Erzählweise von C2-Warhead fortführen kann.

Drapondur 25 Platin-Gamer - - 59857 - 16. August 2012 - 23:05 #

Bin kein MP-Fan aber der Hunter-Modus hört sich interessant an.

Cupp (unregistriert) 16. August 2012 - 23:28 #

Hab's heute auch gespielt. In Runde 1 war am Ende nur noch ich als Cell übrig, in Runde zwei und vier haben die Hunter gewonnen. In den anderen beiden war es auch relativ knapp, fand das Balancing entsprechend schon recht gut.
Wenn man sich als Hunter gut anstellt, erwischt man schon einige Leute pro Runde, vor allem die Camper :D

Hat auf jeden Fall richtig Spaß gemacht, ist mal was anderes und wenn man als letzter Überlebender vor 15 Huntern wegrennt, die Funksprüche kommen und der Countdown rot runterzählt, kommt man ganz schön ins Schwitzen

Michl Popichl 24 Trolljäger - 50896 - 19. August 2012 - 9:07 #

hört sich schon gut an.

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10522 - 22. August 2012 - 1:34 #

Hört sich interessant an und sieht auch interessant aus, muss mir aber erstmal Teil 2 zulegen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)