Chris Roberts neues Spiel: Kommt Privateer-Nachfolger? [Upd]

PC
Bild von Alex Althoff
Alex Althoff 21195 EXP - 20 Gold-Gamer,R10,S3,C7,A10,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

9. September 2012 - 19:09 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert

Update vom 10.9.
Nachdem der Timer abgelaufen ist, kommt ihr nun auf eine Webseite mit Einsen und Nullen und ein Codewort. Dieses bekommt ihr nach viermaliger Falscheingabe. Diese leitet euch weiter zu einer Einleitung von Chris Roberts. Hier erklärt er das er nach mehrjähriger Pause wieder in das Computerspielgeschäft einsteigen will und schon an seinem Projekt arbeitet. Dieses will er final am 10.10.12 vorstellen. Ihr könnt euch auf der folgenden Seite registrieren und bekommt dann später Zugang zum Forum sowie als erster die Infos zu seinem neuen Spiel. Vor dem Einschreiben-Button seht ihr wieder ein Konzept zu einem Raumschiff, genauer gesagt ein Träger. Es wird also wie schon vermutet, ein neues Weltraumspiel werden. 

Ursprüngliche News
Nachdem vor einigen Wochen das Wing Commander Combat Informations Center seinen 14. Geburtstag feierte, war neben einigen Ex-Origin-Angestellten im IRC auch Chris Roberts anwesend, und hat ein wenig über seine Visionen und Spiele geredet. Er würde ja gerne ein neues Wing Commander mit der heutigen Technologie auf PC machen, aber die Lizenz gehört, wie auch seine anderen Titel Privateer und Strike Commander, Electronic Arts. Er meinte, dass er in wenigen Wochen was vorhätte, das Veteranen der oben genannten Spiele gefallen würde.

Nun kommen die ersten Details ans Tageslicht. Seine Visitenkarte von LinkedIn weist nun auf, dass er von seiner alten Firma Blink Media International zu Cloud Imperium gewechselt ist. Dort ist er Chairman & Chief Creative Officer. Diese wiederum hat ein Konzept-Bild eines neuen Spiels veröffentlicht, bei dem Veteranen feuchte Augen bekommen. Es zeigt einen Weltraumhafen mit Schiffshändler, Bar, Händler- sowie Kopfgeldjägergilden. Kommt etwa ein Freelancer- oder Privateer-ähnliches Spiel? Es gibt auch eine Webseite, die einen Countdown runterzählt, bei dem dann das Spiel offiziell angekündigt wird. Dieser endet am 10.9.um 16:00 Uhr. 

RAYDER 11 Forenversteher - 641 - 9. September 2012 - 17:50 #

Das Bild sieht klasse aus. Wenn so ein spiel käme wäre das der Hit.
Die Mode zum Wingcommander die erst kürzlich erschienen ist hat mir nicht wirklich zu gesagt. Let's rock !

Soeren (unregistriert) 9. September 2012 - 17:52 #

Ein neues Privateer wäre wirklich toll!

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21195 - 9. September 2012 - 17:53 #

Wäre halt wie geschrieben nicht im Wing Commander Privateer Universum sondern eine neue Story auf anderen Welten. Aber das sieht wirklich extrem nach Privateer aus. Die Gilden, Bar usw. Fühlt sich schon als alter Fan der Serie heimisch an ;)

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19320 - 10. September 2012 - 1:01 #

Sieht eindeutig nahc Privateer aus und macht mich ganz hibbelig.

wolverine 16 Übertalent - 4351 - 10. September 2012 - 8:13 #

Das bringt mich darauf, dass ich in meiner alten "Kabel-Kiste" unbedingt mal nach dem Verbindungskabel such muss, mit dem die beiden Hälften meines Flightsticks verbunden werden...

Ein neues Spiel im Privateer / Freelancer Style wäre wirklich nice. Habe seinerzeit beide Spiele bis zum Abwinken gespielt.

McSpain 21 Motivator - 27488 - 9. September 2012 - 18:02 #

Nehm ich!

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19320 - 10. September 2012 - 1:02 #

Ok man weiss noch zu wenig aber Weltraum und so Chris Roberts und ne Mercs Gilde das klingt schon dannach ddas ich scharf drauf bin ...

Novachen 19 Megatalent - 13059 - 9. September 2012 - 18:11 #

Wie immer habe ich da die gesunde Skepsis.

Wenn man Ende wieder so ein total zerstückeltes Spiel wie Freelancer raus kommt, was mit den ursprünglichen Ideen und Visionen gar nichts gemein hat und nur noch 40% vom ursprünglichen Spiel übrig bleibt, verzichte ich dankend ;-)

Hätte ja gerne einen Starlancer Nachfolger, damit die ursprüngliche Trilogie abgeschlossen wird. Wäre zwar schlecht für meine Starlancer Total Conversion, weil die eben die Jahre bis zum FL-Intro abdeckt, aber trotzdem. Ist aber leider auch nicht möglich, hat sich ja freiwillig damals Microsoft verkauft.

Wie viele Firmen stand Chris Roberts in den letzten jahren eigentlich vor? 10 oder doch eher 20?

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21195 - 9. September 2012 - 18:15 #

Die Hälfte ^^

Bei 5 Firmen

Origin/EA(9 Jahre), Digital Anvil(5), Ascendant Pictures LLC(8), Bl!nk Media International(3,5) und nun Cloud Imperium(seit ca 9 Monaten).

Novachen 19 Megatalent - 13059 - 9. September 2012 - 18:26 #

Doch nur 5... dann gehörten diese anderen Firmen wie Point of no Return etc. wohl alle zu Ascendant Pictures. Dachte das wären immer eigene Firmen gewesen *g*

Fallout-Junge 16 Übertalent - 4593 - 9. September 2012 - 18:26 #

Gesunde Skepsis ist da sicherlich angebracht. Im Zuge des derzeit allgegenwärtigen free to play Wahn befürchte ich, dass Herr Roberts an einem F2P-Privateer/Starlancerlike-MMO arbeitet, was nur auf Facebook läuft.

[träum]
Hey Chris, wenn Du das liest: Ich will ein Spiel wie es Wing Commander damals war. Etwas, was die bisher bekannten technischen Grenzen des Computerspiels überschreitet: Ein Spiel, das zwar einen dicken Quadcore plus drei oder vier Nvidia 680er (oder das Ati äquivalent) benötigt, diese Hardware aber bis zum letzten ausreizt. Ist mir egal, wenn ich es auf meinem Rechner erst mal nicht spielen kann. Die Industrie braucht einen @r$c#tritt wie im September 1990! Ich hab schon viel zu lange nicht mehr staunend vor dem Monitor gesessen.
[/träum]

...na gut, ist wahrscheinlich mit den heutigen Mitteln nicht machbar oder nicht finanzierbar, aber man wird ja noch träumen dürfen.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21195 - 9. September 2012 - 18:33 #

Wenn er freie Hand hat... möglich.

Bisher war jedes Roberts Spiel ein CPU Killer.

Wing Commander - brauchte einen 386 wo der großteil noch X86 oder 286 hatte

Strike Commander - als der großteil 386 hatte kam das mit Empfehlung 486DX2 66 (was zum Release ein ca 5000DM PC war) Ebenso Privateer aus dem selben Jahr.

Wing Commander 3 - Pentium für SVGA - 3000DM PC

Wing Commander 4 - als sich die ersten den P90 gekauft hatten, kam das und brauchte für die Bodenmissionen einen 166 (hatte da auf meinen P75 der ca 4 Monate alt war 7-8 FPS)

Mal sehn wie er nun heute drauf ist ^^ Quad SLI inc? ^^

Novachen 19 Megatalent - 13059 - 9. September 2012 - 18:42 #

Naja jedes Spiel... wohl kaum.

Nach Wing Commander kam von ihm nichts mehr was damalige Hardware ausgereizt hat. Starlancer und Freelancer waren ebenso wenig High-End wie Roberts' Ausflug in die Echtzeitstrategie mit Conquest: Frontier Wars. Und auch Brute Force auf X-Box war kein Spiel was man wirklich als Präsentationstitel für die Konsole nutzen konnte.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21195 - 9. September 2012 - 18:49 #

Starlancer war Erin Roberts Spiel, Conquest war ein Ubisoft Game (wurde zwar bei Digital Anvil gestartet und dann später von einem ganz anderen Team entwickelt. Digital Anvil hat er 2001 verlassen, bei Brute Force war er nicht mehr da. Freelancer hätte ja auch ganz anders aussehen sollen. Irgendwann haben sie in ja nur noch als Berater an das Projekt gelassen. Finale Entwicklung war ja von Jörg Neumann. Das kam ja auch erst 2003 raus. Da war er auch bereits 2 Jahre nicht mehr richtig dran.
Wenn man sich den IRC Chat durchliest: Wing 4 sollte eigentlich nicht mehr kommen, die Cockpits wollte EA nicht mehr und das wurde in 9 Monaten durchgeboxt. Dazu durfte er nicht weiter an seinem Silverheart-Project arbeiten. Privateer 2 sollte ganz anders heißen da in einem andern Universum mit Story. Sind doch die einen oder anderen Details die er da erzählt hat.

Shawn 12 Trollwächter - 1018 - 9. September 2012 - 20:30 #

Sehr schön erklärt Alex! - Generell finde ich, dass man mit Roberts ein wenig hart in's Gericht geht. Und da spreche ich jetzt mal ganz gezielt Novachen (ich bin auch im Egosoft-Forum) an: Du musst doch zugeben, dass er Spielegeschichte geschrieben und das Genre praktisch geprägt hat. Über die Tatsache, wie er den WC-Film und nachfolgende Projekte verhauen hat, brauchen wir gar nicht erst reden. Aber darüber, dass er ein Visionär ist, welcher eine neue Chance verdient, sind wir uns doch einig, oder!?

Insofern verstehe ich zwar absolut Deine gesunde Skepsis, setzte persönlich aber all meine Hoffnungen in das Projekt. Und wenn ich ganz ehrlich bin, hat mir Freelancer trotz aller Beschneidungen und fehlender (zuvor jedoch fest versprochener!) Features sehr gut gefallen. Gleiches gilt für Starlancer. - Und wenn wir wider aller Erwartungen erneut entäuscht werden sollten, so haben wir zu diesem Zeitpunkt ja vielleicht schon eine fertige Version von X-Rebirth... ;-) Mal schauen, was zuerst kommt... ;-)

Ein erwartungsvoller
Shawn

Novachen 19 Megatalent - 13059 - 9. September 2012 - 21:39 #

Ich habe auch nichts gegen Chris Roberts. Wing Commander 1 & 2 sind absolut gute Spiele, auch Wing Commander: Privateer ist ein gutes Spiel, das viele Leute fesseln kann und erst nach Jahren überhaupt erst erfahren, dass es auch eine Story hat. Nur halte ich persönlich Wing Commander 3 und Wing Commander 4 einfach für überbewertet, da das wesentliche Merkmal bei diesem Spielen absolut die filmische Komponente ist. Der Film als solcher und auch dessen Inszenierung ist wunderbar, nur als Spiel bin ich keine Freundin davon, die Missionen sind Lückenfüller und spielen sich leider auch so. Ich persönlich bevorzuge Prophecy tatsächlich über die beiden Vorgänger, weil es tatsächlich mehr Spiel und mehr Abwechslungsreichtum bietet und die filmische Inszenierung zwar hochklassig blieb, aber eben zugunsten des Spiels zurückgeschraubt wurde. Secret Ops übertraf in Sachen Missionen sogar noch den Vorgänger und finde ich vom Abwechslungsreichtum und dem Missionsdesign tatsächlich als das beste Wing Commander. Woran Secret Ops krankt ist dagegen die Präsentation und das man zuviele Gegnermassen vernichten muss. In-Game Dialogen wo man minutenlang zwei Schiffe beobachtet, dessen Piloten was erzählen ist nun wirklich leider eine der untersten Schubladen die tatsächlich noch tiefer angesiedelt ist als die Präsentation von Freespace, die ich auch als eine der größten Schwachpunkte der Serie halte. (Textboxen mit Vorleser ist nunmal auch nicht der Hammer). So ist für mich tatsächlich Prophecy nach Teil 2 der beste Teil. Chris Roberts war besonders nach Teil 2 halt eher dem Film zugewandt, das machte Wing Commander 3 und 4 halt zu durchaus guten Filmen, welches die Fanmade erzeugten Zusammenschnitte von Wing Commander 3 (3 Stunden im Extended) und Wing Commander 4 (4 Stunden im Director's Cut) durchaus belegen, da sie zur Abendunterhaltung absolut tauglich sind. Nur als Spiel blieben beide für mich ordentlich auf der Strecke. Ich persönlich unterstütze auch den allgemeinen Tenor nicht und sage, dass der Wing Commander Film als solches verhauen wurde. In meinen Augen ist der nämlich sehr wohl gelungen und er macht in meinen Augen genau den Fehler nicht, indem er versucht sich irgendwie in den Canon der Spiele einzufügen, sondern die selbe Geschichte aus den ersten drei Spielen komplett neu zu erzählen. Damit haben aber auch viele Kritiker ein Problem, die diesen Film nicht als eigenständige Neuinterpretation sehen wollen, sondern zwingend als Teil der Spieleserie. Sicherlich hat dieser Film ein paar Schwachpunkte, da wird auch im Film was von "katzenähnlich" erzählt und dann sieht man bei den Kilrathi keine einzige Katze. Auch diese "U-Boot Sequenz" kann man auch nur höchstens als Hommage an Prochnows Rolle als Kaleun in "Das Boot" verstehen und war natürlich total sinnfrei und unnötig, ebenso wie die Szene wo man Lt. Forbes Jäger vom Flugdeck schiebt um die Landebahn wieder frei zu machen. Aber ich habe, besonders in Sci-Fi Filmen, schon deutlich schlimmere Fehler gesehen, wobei das letztgenannte nichtmal ein Fehler im eigentlichen Sinne ist, weil die ganze Spieleserie nebst Büchern auf Erdverhältnisse im Weltall basiert. Aber abgesehen von den drei Szenen fällt mir jetzt eher nichts größeres negatives ein.
Die letzten Spieleprojekte, kann bei Freelancer immerhin nur das beurteilen, was es hinterher zu spielen gab, und das war auch allein gemessen an den Versprechungen etc. halt nur ein Schatten seiner selbst, haben mich im Gegensatz zu seinen letzten Filmen (Outlander, Lord of War etc.) nicht überzeugen können. Daher finde ich eine Skepsis durchaus angebracht. Wing Commander 2 oder halt Privateer als letztes gutes Chris Roberts Spiel für mich, ist immerhin 20 Jahre her.

Und was heißt "Du bist auch im Egosoft-Forum"? Ich war da noch nie, sagt mir auch nichts :)

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21195 - 9. September 2012 - 21:46 #

Da sagst was. Da die Leute vom CIC angesprochen wurden, da sie jahrelang die Wing Commander Fahne hochgehalten haben, um für das XBLA-Spiel Wing Commander Arena beizusteuern, wurde da einiges zusammengeworfen. Ob nun die Academy-Zeichentrickserie, die Bücher, der Film, die Spiele - alles wurde zusammengepresst um nun Canon zu sein :(

Nachzulesen hier :

http://images.ea.com/ea/arcade/draft2cRGB.pdf
Von der Aufmachung Top - aber da sind einige Seiten dabei die einen zusammenzucken lassen.

Im Film ist Bossman tot - was wiederum sich beist mit den Ereignissen von WC1-SM2 wo Angel den Tot von Bossman beschreibt, was auch im Buch "Die Befreier" dabei ist. Ebenso das Design der Tiger's Claw (im Film Tiger Claw) Wenn man den Film und die Spiele/Bücher auseinanderhält ist der Film gar nicht so schlecht. Wer allerdings die Spiele gespielt hat und die Bücher gelesen hat und sich anschließend den Film ansieht, trauert doch mehr der Geschichte des Spiels nach.

Novachen 19 Megatalent - 13059 - 9. September 2012 - 22:12 #

Das Problem fing in meinen Augen schon früher an. Ich war ja 2000 noch recht frisch in Sachen Videospielen, kann mich aber noch an genug Reaktionen wie "Bäh, der Film ist ja ganz anders als das Videospiel" erinnern, wo teilweise die "nicht zum Spiel passende Geschichte" kritisiert wurde.

Aber ich bin Chris Roberts' halt Skeptisch, da ich ihn tatsächlich eher als Filmemacher kenne, da ich seine Filme überwiegend ganz gut fand. Wing Commander 2 und Privateer erschienen zu einer Zeit, da war ich gerade einmal 4 Jahre alt. Also wirklich WEIT vor meiner Zeit. Wirklich als aktiven Videospielentwickler habe ich ihn halt bis auf Freelancer nie wahrgenommen. Und Starlancer war ja von Erin anstatt von Chris. Und wenn ich auf die Werke von Chris Roberts zurückblicke, muss ich halt weit zurückschauen um zu sagen "Das fand ich gut."

Anonymous (unregistriert) 9. September 2012 - 22:17 #

Selbst ohne die "Lore" ist Wing Commander ein dämlicher Film. Man sieht die Feinde kaum und die Maske waren selbst für ihre Zeit billig. Das waren Käfer, ungefähr so elegant wie die Mondoschiwan aus das fünfte Element. Da wäre selbst der Leprechaun überzeugender gewesen. Und die Pilger-Story erinnert doch stark an Deus Ex Machina, was, wie wir nicht erst seit Mass Effect 3 wissen, eine miese Form der Storyauflösung ist. Die Charaktere bleiben blasse Abziehbildchen und die schauspielerische Leistung der Nebenrollen stellt die Hauptfiguren in den Schatten. Special Effects, die das ganze noch hätten retten können, waren auch nicht so dolle. Wurden auch von Digital Anvil selbst gemacht. Die Story ist wie aus Speed durchgezogen, was wohl auch damit zusammenhängt, dass sie für zwei Filme geplant war. Die Uboot-Analogie fand ich da unter dem ganzen noch nicht mal die schlimmste, weil die nicht einmal soweit her geholt ist, je nachdem ob man konventionelle SciFi oder hochfuturistische SciFi als Maßstab sieht. Die Flugzeug-Raumjäger deuteten eher auf letzteres.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21195 - 9. September 2012 - 22:31 #

So sollte ja im Film die Rapier aussehen:
http://static.wcnews.com/newestshots/full/deanmccall_rapier.jpg
Aber es wurde dann gespart und ein Kampfjet der heutigen Zeit zusammengeschnitten.

Und so sehen auch die Jäger aus für mein Mod:
http://static.wcnews.com/newestshots/full/fs2_wc2_81.jpg
Der Movie Rapier sieht einfach dagegen shice aus:
http://static.wcnews.com/wcpedia/images/Rapier2.jpg

KosmoM 13 Koop-Gamer - 1769 - 9. September 2012 - 21:48 #

Ich kapere mal deinen Kommentar und schließe mich dir größtenteils an. Ich gehe sogar einen Schritt weiter und sage, dass Privateer 2 ebenfalls spielerisch nicht so pralle war. Die Filmsequenzen waren total cool damals. Allerdings war das Spiel selbst mmmh, bestenfalls gut. Eine KI, die so dumm war, dass ich mich damals (ohne Witz) gefragt hatte, ob die gegnerischen Piloten mal auf dem Mars waren, als so ein Teleportexperimet ein wenig schief ging, Kämpfe, die irgendwie dröge waren, und irgendwie war auch sonst im All eher weniger los, als im grandiosen ersten Teil.

Auf jeden Fall muss der gute Chris erstmal beweisen, dass er immernoch was kann. Sein Freelancer ist ja (Gott sei dank) in der Form nie veröffentlicht worden (wirklich? indirekte Steuerung? Hat ja später ja auch super bei B&W funktioniert...). Und was danach kam, war eher meh. Er und Digital Anvil und alles, was danach kam, erinnert mich an den Lebenslauf eines anderen ehemaligen Stars der Videospielgeschichte (man muss nur anstelle von Digital Anvil Ion Storm setzen, ich glaube, jeder versteht, wen ich meine).

Mark6 (unregistriert) 9. September 2012 - 21:12 #

nicht mehr staunend.. aha.. 1. mein beileid, gibt genügend grandios aussehende spiele und 2. köstlich, sonst muss man immer "auf grafik kommts nicht an" kommentare lesen.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 63852 - 9. September 2012 - 21:55 #

Ich fand Freelancer so wie es war super :D

Faxenmacher 16 Übertalent - 4008 - 9. September 2012 - 23:14 #

Jup, war Top zu seiner Zeit. :)

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19320 - 10. September 2012 - 1:05 #

Das was am Ende rauskam war schon ein sehr unterhaltendes Spiel.
Aber das was es nach ursprünglichen Ankündigungen hätte sein können wäre noch ein um vieles besseres Spiel gewesen :-D.

Elton1977 19 Megatalent - P - 15379 - 9. September 2012 - 18:14 #

Das wäre wirklich schön!

Vidar 18 Doppel-Voter - 12717 - 9. September 2012 - 18:20 #

Wahrscheinlich ein F2P oder Browsergame :p
Erwarte ehrlich gesagt gar nichts mehr von den alten Hasen, wird man wenigstens nicht enttäuscht ^^

Andreas 16 Übertalent - 4622 - 9. September 2012 - 18:26 #

An Wasteland 2 arbeiten alte Hasen und von denen erwarte ich etwas. Wenn die versagen, dann war's datt. :)

Fred DM (unregistriert) 9. September 2012 - 19:06 #

das sind wohl eher die ausnahmen, und selbst die backen mit crowd-funding und Unity-engine eher kleine brötchen.

von den alten designergrössen sind nur doch sehr wenige im core-geschäft tätig. einige sind ganz aus dem spielegeschäft raus, andere machen nur noch casual-mist. von Roberts hat man eine halbe ewigkeit nichts mehr gehört, daher habe ich erstmal einen sehr niedrigen erwartungsgehalt.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19320 - 10. September 2012 - 1:15 #

Was heisst denn hier kleine Brötchen?
Nur weil sie keine eigene State of the Art Engine programmieren?

Fred DM (unregistriert) 10. September 2012 - 9:55 #

willst du mir vielleicht weiss machen, dass du Wastelands 2 als sogenannte AAA-produktion siehst? aber genau das waren z.B. die Wing Commander-spiele.

die designer-veteranen von damals, die heute noch in der branche sind und AAA-spiele machen, kannst du doch an einer hand abzählen.

hier eine traurige auswahl: Brian Reynolds ist by Zynga. Louis Castle ist by Zynga. John Romero hat zuletzt ein Facebook-spiel gemacht. Tim Schäfer ist mangels erfolg aus dem AAA-geschäft raus. Warren Spector hat zuletzt (mehr oder weniger erfolglos) für die Wii entwickelt. Ed del Castillo hat seit '99 an keinem hit mehr mitgearbeitet. Andy Hollis ist ausgestiegen und jetzt semi-pro rennfahrer. und so weiter. die liste ist endlos.

insofern ist eine gesunde portion skepsis gegenüber Roberts und seinem angeblichen neuen projekt mehr als angebracht. das potential für eine riesenenttäuschung ist gross in einer zeit, in der der erfinder des Deathmatchs Facebook-spiele macht...

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21195 - 10. September 2012 - 10:33 #

Teils stimm ich dir zu. Viele alte Top-Designer sind teilweise aus der Branche oder folgen den Casual-Gamern. Aber es gibt immer noch eine Anzahl guter Programmierer die zb. bei Steam Greenlight zeigen, das man die alten guten Spiele nicht vergessen hat und das Core-Gamer durchaus noch eine Basis haben. Arma 3 ist ja auch so ein Fall das hier a) nur PC-Version kommt (eine Seltenheit in der heutigen Multiplattformzeit) b) trotzdem mit Arma 1,2 und deren Engineverkäufe zeigen das es noch Coregames gibt die mehr als nur den Feuerknopf drücken vom Spieler verlangen.

Ich mag eben diese Aussagen vom Chris (aus dem IRC-Log)
Chris_Roberts> With today's tech and what Ive learned from making movies I could take the immersion ad story to a whole new level

Chris_Roberts> Zeether - I havent had a chance to play WC Saga as I'm been busy on my secret project but I love that people had so much passion for the universe that they spent 10 years crafting an updated version for the fans

Er ist immer noch ein Gamer und respektiert die Fanprojecte sogar. Das er immer noch den PC als Plattform Nummer 1 hält, zeigt das er eben nicht auf den Mainstreamzug aufgesprungen ist. Hier die Aussage dazu:
Chris_Roberts> PC is open 10x more powerful than current consoles and is always evolving
Chris_Roberts> It's also the platfrom that most of the greatest games / franchises were born on (including some of the biggest console franchsies today)

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19320 - 10. September 2012 - 16:23 #

Das beste Zitat hast du unterschlagen :-).

bob> Would you ever go Steel Battalion?
Chris_Roberts> bob - you mean laggy kinect only? Not for all the money MS coudl throw at me.

Ich lag vor lachen auf dem Boden meiner Badewanne als ich das gelesen habe ^^

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19320 - 10. September 2012 - 16:06 #

Na ja in meinen Augen vermischt du da 2 Sachen, nur eine davon bezieht sich auf meine Aussage.
Und das sind die kleinen Brötchen die du mit AAA gleichzusetzen scheinst.
Also was sind AAA Titel eigentlich? Das sind doch Spiele die sich durch Mehr Budged eine große Marketingkampangne und einfach mehr grafischen Aufwand erkaufen. Durch AAA wird ein Spiel also bekannter und möglicherweise schöner. ABer besser? Inhaltlich und spielerisch driften AAA immer mehr in den Einheitsbrei.
So da Wing Commander damals ne AAA war (Wasteland btw nicht :-P zu der Zeit gabs sowas noch gar nicht), was eigentlich auch eher erst ab dem dritten Teil zutreffend ist, heisst das doch nicht das es heutzutage auch AAA sein muss um die Serie würdig mit großen Brötchen fortzusetzen.
Große Brötchen sind in dem Falle Umfang, Spielgefühl, Kontinuität und Inhalt.
Wie genug Megaerfolgreiche Indiespiele, welche im verhältnis zur Investition prozentual gesehen viel erfolgreicher sind als die meissten AAA, beweisen muss es nicht unbedingt State of the Art Grafik sein um den Fans zu geben was sie wollen.
Wenn du sagst die backen kleine Brötchen ohne auch nur irgendwas über Umfang, Interface, Spielbarkeit, Story und echtes Gameplay zu wissen dann ist das einfach Respektlos.

Und warum viele der Veteranen heutzutage was anderes als AAA machenhat bei jedem unterschiedliche Gründe. Romero zb kanns einfach nicht als Projektleiter oder Chef, den seine besten Arbeiten waren als Levelarchitekt und Designer bei ID. Andi Hollis hat was gemacht? Beinharte SImulationen? Damit ist im AAA nix mehr zu holen das geht nur noch als Niesche und das wollte er wohl nicht.
Castle war RTS Programmierer, schau dir doch mal den RTS Markt an zu der Zeit als er zu Zynga ist. Der ist da hin wie viele andere auch als die Zug am abfahren war und es nach den grünsten Weiden aussah.
Und das geht so weiter.
Das kann man doch alles nicht in einen Sack werfen und meinen man trifft eh den richtigen beim draufhauen.

Du darfst gerne deine gesunde Skepsis Roberts gegenüber haben, weil er so lange nicht wirklich was in dem Bereich gemacht hat und man allgemein keine Projekte mehr mit ihm direkt verbindet. Aber dann mit dem angeblichen Versagen anderer Roberts Projekt dieses schon in die Wiege zu legen ist irgendwie ... mir fällt kein passendes Wort ein eigentlich wollt ich ja Leichenschändung sschreiben aber das ist ja genau verkehrt herum!
Ah jetz hab ichs das ist wie Abtreibung.

Anonymous (unregistriert) 10. September 2012 - 16:39 #

Verschwunden sind vor allem die Allrounder, Selfmade-Entwickler und die als Einzelentwickler oder in Kleinstteams sozialisiert wurden. Sid Meier, Todd Howard, die ganzen Black Isles / Obsidians oder John Carmack gibt es immer noch. Die haben eben gelernt, mit größeren Strukturen zurecht zu kommen. Roberts größtes Problem war eher, dass mehr Künstler war und mehr wollte, als aus Managementsicht möglich war. Als Studioleiter sind aber Managementqualitten notwendig. Das muss er erst beweisen, dass er das mittlerweile gelernt hat. Oder die passenden Partner dazu hat. Es wäre sehr enttäuschend, wenn er mehr Versprechungen macht und am Ende doch wieder eine gewöhnliche F2P-Melkkuh entwickelt. Dass es F2P wird, ist abzusehen. Onlinespiel, Vorstellung auf der GDC Online, der Status von Abonnement- und Vollpreis-Spielen, die Ankündigung eines Bonuspakets für Frühregistrierer.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21195 - 10. September 2012 - 17:05 #

Mittlerweile gehen die Leute davon aus das es Privateer Online ist. Er will ja gerne ein WC machen aber EA hat die Lizenz. Diese wiederum wollen mit aller Macht auf den F2P-Markt.

Anonymous (unregistriert) 10. September 2012 - 17:14 #

Halte ich für unwahrscheinlich. Kein EA-Logo nirgends, außerdem bezweifle ich, dass das EA-Marketing das aus der Hand geben würde. Außerdem passt der Artikel Time Capsule nicht zur klassischen WC/Privateer-Timeline. Ich halte es wahrscheinlich, dass es ein ähnliches Spiel wird, weil es sich für F2P anbietet. Aber ich tippe eher auf neues Franchise.

Novachen 19 Megatalent - 13059 - 10. September 2012 - 17:15 #

Hier (http://www.gamersglobal.de/news/58192/ea-keine-spiele-ohne-onlinefunktionen) hast du noch folgendes Geschrieben:
"Tja dann kommt kein neuer Wing Commander. Chris Roberts meinte ja zum 14. Geburtstag beim CIC das er das Ding exklusiv als PC-Spiel und nur Singleplayer machen würde. Keine Fuchtelsteuerung, kein Mplayer, kein F2P." - Gilt das nicht auch für Privateer oder einer neuen Franchise?

Naja, eigentlich war das jetzt hier viel Lärm um Nix... Die Ankündigung einer Ankündigung zu einer Ankündigung.

Vaedian (unregistriert) 10. September 2012 - 19:35 #

Sehr gesunde Einstellung. Aber die Hoffnung stirbt eben doch erst, wenn der Sargdeckel über mir zugeht. :)

Vielleicht kommt ja ein DayZ im Weltall?

Merawen 11 Forenversteher - 641 - 9. September 2012 - 18:26 #

Ich befürchte das schlimmste, F2P, Browser etc. Zeuch.

Basti51 14 Komm-Experte - 1984 - 9. September 2012 - 19:07 #

http://www.youtube.com/watch?v=-oogm0-FiBM
Ach, der macht auch Spiele? Einer meiner Lieblingskünstler! ;)

Drapondur 25 Platin-Gamer - - 64247 - 9. September 2012 - 19:14 #

Immerhin schon derselbe Schrifttyp auf dem Bild wie bei Wing Commander. Würde mich freuen.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8242 - 9. September 2012 - 19:16 #

Solange der Mann nicht wieder Wing Commander auf die Leinwand bringen will, soll er gerne sein schöpferisches Talent in ein neues Privateer stecken. ;)

Michl Popichl 24 Trolljäger - 51063 - 9. September 2012 - 19:34 #

ein computer animierter wing commander film wär vielleicht mal klasse, aber ein neues privateer würd ich mir auch kaufen.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8242 - 9. September 2012 - 20:41 #

Es ist ja nicht nur die Optik, die im WC Film schlecht war. Die Dialoge waren schlimm, die Story war vermurkst, da hilft dann auch Top-Notch CGI nix. Siehe den Final Fantasy Film. Da hatten die Super die Haare schön, haben aber vergessen ne Story einzubauen. ;)

Cohen 16 Übertalent - 4511 - 9. September 2012 - 19:17 #

Hauptsache, die musikalische Untermalung kommt nicht von dem deutschen Chris Roberts ;)

Lars 17 Shapeshifter - P - 7065 - 9. September 2012 - 20:17 #

Besser wär's! :-)

Fallout-Junge 16 Übertalent - 4593 - 9. September 2012 - 22:04 #

Ich kann mich da noch an eine Zeile aus der PowerPlay erinnern. War irgendwie so: Wing Commander von Chris Roberts (nicht von dem Schnulzensänger) :)

K-Oz 13 Koop-Gamer - P - 1257 - 9. September 2012 - 19:29 #

Bitte nicht F2P. Auf die Original-Marken kann ich zur Not auch verzichten, solange das Spiel gut wird. Und es soll eine ordentliche Single Player Kampagne bieten. Und einen Story-Tree. Und State-of-the-Art-Technik. Und und und.
Ich bin gespannt - Zweifel hab ich aber auch.

heini_xxl 15 Kenner - P - 3161 - 9. September 2012 - 19:46 #

ach ich weiß nicht. nach der freelancer-geschichte bin ich irgendwie skeptisch. das spiel war gut, wenn man der presse glaubt eher trotz chris roberts.
und wing commander: hat jemand die wing commander saga gespielt? ich fand die schon qualitativ gut und auch schön, nach langer zeit wieder weltraum-action zu haben ABER da muss schon für ein bezahl-spiel ohne starke lizenz etwas neues innovatives her, entweder als grafik-wunder oder mit guter story (wie z.B. weiland bei x.wing-alliance), denn, und das habe ich bei WCS gemerkt: als veteran solcher spiele hat man die missionsarten (konvoi schützen, dies hierhinfliegen, dort patroullieren, dann überraschung...) schon mehrfach gespielt. ich für meinen teil war doch schnell ermüdet vom gleichen.

Janno 15 Kenner - 3474 - 9. September 2012 - 20:27 #

Hui, ich würd mich über was Neues vom Roberts tierisch freuen.
Er war der Held meiner Jugend und Wing Commander/Privateer der heilige Gral, was PC-Spiele anging.

volcatius (unregistriert) 9. September 2012 - 20:34 #

Sieht nach F2P-MMO aus. Aber zumindest wird nicht die offizielle Lizenz verschandelt, das wird EA selbst machen.

Desotho 16 Übertalent - P - 4064 - 9. September 2012 - 20:39 #

Ich sehe Kickstarter :)

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21195 - 9. September 2012 - 20:49 #

Shut Up and take my money!!

Wenn er sich an das hält was er in Privateer gebracht hat und das einfach in die heutige PC-Technik bringt - why not? Modding-Kompatibel wäre noch nice :) Hab ja für mein Enigma 2666 alle Modelle aus der WC1+2 Zeit + ein paar die es in Büchern oder in den Köpfen der Fans gibt ;)

Hier zb. die Kilrathi Flotte:
http://static.wcnews.com/newestshots/full/fs2_wc2_97.jpg
oder Bengal mit Hangarbays (Tiger's Claw)
http://img407.imageshack.us/img407/4686/screen0044.jpg
In den Büchern wird von leichten Kreuzern in WC1 gesprochen aber nix ingame. Also do-it-yourself :D
http://img88.imageshack.us/img88/8517/tolmacs00.jpg

Wenn die es möglich machen mit Modding dann einfach meine Modelle da reinpacken und data - WC1 Deluxe HD :D

Fred DM (unregistriert) 9. September 2012 - 21:09 #

du vergisst, dass hochkarätige titel wie eben Wing Commander und Privateer nur mit der unterstützung eines finanzstarken publishers - EA - möglich waren.

ohne einen riesenladen wie EA im rücken zu haben lassen sich solche sachen nicht realisieren, heute weniger als je zuvor.

Just my two cents 16 Übertalent - 4727 - 11. September 2012 - 11:14 #

Nimm den Leuten doch nicht die Illusionen.

Ein Publisher ist ein böses Monster, welches Entwickler davon abhält Spiele zu entwickeln, anschließend die Entwickler beim programmieren gängelt und am Ende das Spiel versaut. So der Tenor vieler Kickstarterprojekte...

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19320 - 10. September 2012 - 1:17 #

Mach mal deine jetzige MOD erstma fertig :-) Ich warts chon die ganze Zeit auf ne News von dir ^^.

Cohen 16 Übertalent - 4511 - 10. September 2012 - 0:24 #

Pledge $10.000 or more:

All above rewards plus a PC which keeps the FPS above 30 (medium settings) ;)

justFaked 16 Übertalent - 4402 - 9. September 2012 - 20:59 #

Privateer - das F2P-Browserspiel.

Ardrianer 19 Megatalent - 19222 - 9. September 2012 - 21:07 #

hoffe auf ein Freelancer 2 :)

Vidar 18 Doppel-Voter - 12717 - 9. September 2012 - 21:25 #

Bliebe allerdings die FRage ob er überhaupt ein Freelancer oder Priateer machen kann. Rechte müssten ja bei MS liegen

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21195 - 9. September 2012 - 21:27 #

Ich denk eher eine neue IP. Was auch Sinn macht - statt sich mit EA oder MS zu streiten oder gar denen Geld dafür geben, einfach ne neue Story und neue Schiffe bringen.

Ardrianer 19 Megatalent - 19222 - 9. September 2012 - 22:34 #

wie es letztlich heißt, ist ja egal, aber von der Art her :)

Skotty 12 Trollwächter - 909 - 9. September 2012 - 21:15 #

Privateer wäre toll! Noch besser wäre ein neuer X-Wing vs Tie-Fighter!

Vielleicht kommen sie ja nach Kino jetzt bei Computergames auf die
Remake-Welle

hoschi 13 Koop-Gamer - 1485 - 9. September 2012 - 21:20 #

ein neues X-Wing wäre echt nicht schlecht

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21195 - 9. September 2012 - 21:30 #

*hust*

http://www.hard-light.net/forums/index.php?board=143.0
Stöber da mal weng rum :) In der Zwischenzeit mal neben Wing Commander Saga das hier runterladen:
http://www.gamersglobal.de/news/58266/diaspora-shattered-armistice-erschienen

Fallout-Junge 16 Übertalent - 4593 - 9. September 2012 - 22:01 #

So, wer von uns bleibt heute bis Mitternacht wach, nur um die Ankündigung von Roberts' neuem Spiel abzuwarten :)

Ich muß ja sagen, dass mich Wing Commander damals absolut gefesselt hat. Eine Sternstunde, ein richtiges Schlüsselerlebnis. Wenn es das Spiel nicht gegeben hätte...wer weiß, ob ich jetzt hier schreiben würde. Wing Commander II fand ich sogar noch eine Stufe besser. Ich kann mich an kaum ein Spiel erinnern, das eine so dichte Athmosphäre hatte wie WC 1+2 (na gut, Eye of the Beholder fand ich dann doch besser). Privateer war für mich der letzte richtige Kracher der WingCommander Serie. Die Wertung in der PcPlayer war meiner Meinung nach noch zu niedrig.

Mit Wc3 ging es dann aus meiner Sicht bergab, war zu viel "interaktives Computerspiel" (vieleicht erinnert sich der eine oder andere noch an die Zeit um 94/95 rum), fehlte nur noch ein VR-Helm. Das Spiel hat mir irgendwie gar nicht gefallen. Ich hab dann doch lieber Tie-Fighter gespielt.

Ach ja, was auch an Wing Commander nicht zu verachten ist: War ich vorher als "nur Pc-Spieler" eher Außenseiter, konnte ich mich mit Wing Commander den Amiga-Deppen auf dem Schulhof endlich überlegen fühlen ;).

@Alex Althoff: Danke für den Tipp, ich schau mir dann mal Diaspora näher an.

Janno 15 Kenner - 3474 - 9. September 2012 - 22:15 #

Also ich bleib sicherlich nicht so lange wach, da der Countdown jetzt auf knapp 18 Stunden steht ;)

Also ich habe Wing Commander 1-4 geliebt. Mit WC1 hab ich damals auf dem Amiga angefangen, da ich keinen PC hatte. Aber sobald ich diesen hatte, war Wing Commander 2 natürlich mein allererstes Spiel darauf (mit Day of the Tentacle :)).
Mit Wing Commander Prophecy konnte ich allerdings GAR NICHTS anfangen, da es für mich irgendwie nicht funktioniert hat. Man hat ganz klar die Abstinenz von Roberts gespürt. WC5 hat mir also überhaupt nicht gefallen.

Wing Commander 1-4 bleiben für mich die schönsten Erinnerungen, wenn es um Videospiele geht.

Fallout-Junge 16 Übertalent - 4593 - 9. September 2012 - 22:35 #

Mal zu Wing Commander 3 und 4. Weiß jemand von Euch ob die Umsetzung für die Playstation gelungen war?

Novachen 19 Megatalent - 13059 - 9. September 2012 - 22:53 #

Wenn nicht die bessere Videoqualität sowie zusätzliche- wie auch erweiterte Szenen im Gegensatz zum PC Original von Wing Commander 3 wäre, dann würde ich am liebsten den Mantel des Schweigens darüber hüllen.

Technisch absolut unausgegoren und teilweise eine Diashow und von der Steuerung eine absolute Katastrophe. Weil man da teilweise bis zu drei Tasten gleichzeitig drücken muss, während man auch noch das Schiff steuert, Fingerverknotung deluxe.

Wing Commander 3 lohnt sich auf der Playstation, wie auch 3DO nur wegen einem: Bessere und eben auch mehr Videos. (Die Nachrichtensendungen sorgen für mehr Atmosphäre und bekommt das Gefühl, dass auch woanders Krieg herrscht und die Hobbes-Szene ist in meinen Augen sogar absolutes essentielles Wissen für die Verständlichkeit der Story). Also wirklich wegen dem Hauptpunkt eines interaktiven Films *g*. Von der Steuerung ist es trotzdem auf der Playstation in meinen Augen vermurkst. Braucht entsprechend viel Einarbeitungszeit um es wirklich ohne unverwundbarkeit und mit irgendwelchen höheren Schwierigkeitsgraden gut spielen zu können.

Zu Wing Commander 4 kann ich dagegen nichts sagen, die wurde im Umfang deutlich abgespekt, im Gegensatz zu Teil 3 fehlen da also sogar Videos.

Anonymous (unregistriert) 9. September 2012 - 23:21 #

Ich hab es auf der PlayStation gespielt und bin gut damit zurecht gekommen. Mehrere Tasten drücken war zu dem Zeitpunkt nichts ungewöhnliches, das war auf dem Super Nintendo bei WC1 und Add-on auch nicht anders. Man gewöhnt sich daran.

Novachen 19 Megatalent - 13059 - 9. September 2012 - 23:41 #

Ich habe da ehrlich gesagt wenig Vergleichsmöglichkeiten. Ich kenne z.B. die SNES Fassung nicht.

Colony Wars, was wohl am ehesten auf der Playstation vergleichbar ist, hat halt eine deutlich einfachere Steuerung. Ich persönlich kenne auf Playstation 1 auch kaum Spiele die wirklich schwieriger zu steuern sind als Wing Commander 3, selbst die Playstation Shooter gingen für mich einfacher von der Hand als WC3 :D. Aber natürlich gewöhnt sich dran, es braucht als Ungeübter ohne Vorkenntnisse ähnlicher Steuerungsmonster eben eine gewisse Einarbeitungszeit, ich habe auf Playstation ja auch auf "Alptraum" durchgespielt. Und im Vergleich zu Colony Wars halte ich die Steuerung eben für vermurkst, weil ich sie durchaus für etwas überladen oder nicht für verschachtelt, in Form von Menüs im HUD, genug halte.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21195 - 9. September 2012 - 22:56 #

hier mal PS1 - Wing Commander 4 http://www.youtube.com/watch?v=Pnx-7xp1gpw vs. PC:
http://www.youtube.com/watch?v=cEp1mbcAVyY - würd sagen..naja..Details und vor allem dieses Cockpit sehen net so doll aus.
Videos waren besser aber bei WC4 gibt ja bei GOG die DVD-Version zu kaufen.

Faxenmacher 16 Übertalent - 4008 - 9. September 2012 - 23:16 #

Also rein nach dem Konzept-Bild würde ich sofort in diese Welt abtauchen wollen. Bin mal gespannt was da kommt.

Gecko 13 Koop-Gamer - 1518 - 10. September 2012 - 0:00 #

Schön wieder etwas neues über Roberts zu lesen, dann auch noch zusammen mit so einem tollen Konzeptbild.. :)

Ich bin auf jeden Fall mal sehr gespannt was es genau wird.

Just my two cents 16 Übertalent - 4727 - 10. September 2012 - 0:30 #

Also der Countdown startet regelmäßig wieder bei 15 Minuten - nix mit Mitternacht...

Novachen 19 Megatalent - 13059 - 10. September 2012 - 0:53 #

Wurde glaube ich vor ein paar Stunden wieder zurückgesetzt. Aktuell endet er wohl so gegen 16:00 Uhr.

Vielleicht gab es technische Schwierigkeiten, weswegen eine Ankündigung vielleicht nicht möglich ist. Haben vielleicht aber auch den Annoucement-Trailer nicht fertig bekommen :-P

Skeptiker (unregistriert) 10. September 2012 - 2:11 #

Tja,

irgendwo ist immer gerade Mitternacht.

Wenn es wirklich hier 16:00 Uhr ist, dann
halt Mitternacht in Australien ...

Schnuffel (unregistriert) 10. September 2012 - 2:05 #

ich würde mich über nen privateer 3 freuen.
der 2. teil hatte irgendwie ne besondere atmospähre
das kann man auch heute noch spielen.

von privateer 2 gibt es ne deluxe version die unter windows läuft
auch mit vista und w7.
einfach installieren und spielen.
(eventuell mus man den ordner wos hin installiert werden soll vorher manuell anlegen)

Nokrahs 16 Übertalent - 5766 - 10. September 2012 - 6:00 #

Den Zauber den die Serie zu Zeiten als sie aktuell war, wird sie heute nicht mehr versprühen können. Jedenfalls meine Einschätzung.

Ich persönlich freue mich auf X-Rebirth, wenn es dann mal erscheint und verbeuge mich weiterhin vor Chris für die vielen tollen Stunden mit Wing Commander, Privateer und Freelancer.

Die trashingen Filme mit Mark Hamill und Malcolm McDowell bleiben unvergessen.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21195 - 10. September 2012 - 8:31 #

Ist leider nur ne Techdemo von nen SF-Fan aber sowas würde ich gerne mal sehen:
http://www.youtube.com/watch?v=Rlh9bfPTBNs
statt Weltraum in der Atmosphäre. Steam-Punk ist das glaub ich. Das hab ich zb. auch als Hintergrund:
http://i145.photobucket.com/albums/r238/Marksac/1249449213580.jpg

min-Bekker 10 Kommunikator - 523 - 10. September 2012 - 9:52 #

dass is DAS noch lesen darf ... unglaublich ...... ich weiß gar net, wie ich mit dieser News umgehn soll ;)

mihawk 19 Megatalent - P - 13204 - 10. September 2012 - 10:05 #

Ich hab damals Wing Commander 3 durchgespielt (sogar zweimal, einmal auf meinem alten Rechner, auf dem es mit Ach und Krach gelaufen ist, und dann nochmal auf meinem neuen, also wirklich flüssig ;) ), mir hat das Spiel sehr gut gefallen, auch wenn es teilweise mehr ein interaktiver Film war. Ich hab auch Privateer 2 gespielt, war auch ganz lustig. Ich finde, man sollte Chris Roberts durchaus nochmal eine Chance geben, er hatte halt in den letzten Jahren mal nicht so viel Glück, aber dass er es kann, hat er schon bewiesen. Also ich bin schon mal gespannt auf das neue Spiel, nur bitte nicht F2P!!!!

Gastarsch (unregistriert) 10. September 2012 - 10:17 #

Bin mal gespannt, was es gegen 16 Uhr gibt. Skyjacker (laut Entwickler Wing Commander mit Open-World ala GTA) ist bei Kickstarter grandios gescheitert, dabei hab ich dort selten ein Spiel gesehen, dass bei Start der Aktion so viele Fakten bzw. fertige Technologien vorzuweisen hatte. Es waren nur schlappe 200.000 einzusammeln. So viele Fans solcher Spiele scheint es nicht zu geben, auch wenn hier der Aufschrei nach einem weiteren Privateer gross ist.
Wing Commander war im Grunde nur ein simples Ballerspiel, aber es hatte Stil und eine Mordsgrafik. Fand aber Lucas Arts TieFighter, XWing etc. spielerisch weit überlegen, die sind bis heute unerreicht, während Wing Commander Saga (aktuelles WC-Fanprojekt) schon irgendwie anödet. Man macht Missionen, die keine sind.....

GG-Anonymous (unregistriert) 10. September 2012 - 10:41 #

Weltraumspiele sind in der westlichen Welt halt nahezu verschwunden und wirklich nur noch ein Randphänomen für Spieler die es auch noch vor 10 Jahren mal waren. Die einzige Weltraum-Simulationshochburg ist Russland. Der russische Markt ist ja ebenso ein eigenes Kapitel wie der Japanische. Und dort sind Weltraumspiele tatsächlich das, was hier heutzutage Ego-Shooter sind. Ein Massenphänomen wo man sich vor lauter (teilweise minderwertiger) Auswahl nicht mehr retten kann.

Wenn man auf Wing Commander einprügelt muss man der Reihe zugestehen, Wing Commander kam lange vor X-Wing und TIE Fighter. Das X-Wing bessere Missionen hatte war einfach die Natur der Sache, weil es eben was zu übertreffen gab. Ob X-Wing wirklich besser geworden wäre wenn es mit Wing Commander keine Messlatte gegeben hätte halte ich zumindest für fraglich.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21195 - 10. September 2012 - 10:54 #

Sie sind verschwunden weil die Westlichen Spieler in Call of Moorhuhn rumhüpfen und mit Skill prallen. Das war WC nie. Das waren allesamt Storyspiele (bis auf Academy und Armada) und nur Singleplayer (ausnahme Armada) Das gute an WC war gegenüber X-Wing und TIE Fighter das man die Kontakte zu seinen Flügelkollegen hatte. In X-Wing oder TIE Fighter war es egal ob mein Wingman abgeschossen wurde. War eine Namenlose Person. Egal. Bei WC hat man mitgefiebert das Spirit, Hunter, Bossmann, Angel usw überleben und denen nix passiert. Dazu war X-Wing und TIE Fighter doch mehr Simulation. Man musste genau seine Ziele wissen, wo sind Schwachstellen, wo und wann springt ein Schiff rein oder raus. In WC wars eher Navpoint abklappern, evtl. Schiff begleiten oder Raid auf eine Basis / Großkampfschiff und Patrollie.

Ein Privateer hingegen war doch mehr Taktischer. Leg ich mich mit den Kilrathi oder Retro da an oder flieg ich lieber weiter und liefere meine Waren ab? Handeln musste man zwar auch, um sein Schiff aufzurüsten oder ein neues zu kaufen aber ansonsten konnte man (wenn man wollte) auch nur Aufträge annehmen um andere Kilrathi/Kopfgeldjäger/Piraten oder Retros zu killen. Das gefiel mir auch mehr als in X-Reihe wo Handeln das A und O ist. Auch Elite war dagegen nix. Ich erinnere mich an das Streitgespräch in der PC Player wo Boris Schneider gegen Teut Weidemann gegen Elite wetterte was an Privateer alles besser war und Elite schlechter. Die Wertung der Player war ja auch eindeutig : Elite II 53 % ; Privateer 90%

Dazu mal wieder ein Video :D
http://www.youtube.com/watch?v=BnWzyTY5xZA
min 3.30 Schlechtestes Spiel des Jahres

GG-Anonymous (unregistriert) 10. September 2012 - 11:18 #

Ich frag mich schon wie man Elite mit Privateer vergleichen kann, da beide seit jeher grundverschiedenen Spielprinzipien folgen. Bei Elite 2 geht es doch eher darum, zu erwecken wie unbedeutend klein ein einzelner Mensch ist und wie die Zukunft aussehen könnte, da nunmal alles im realistischen Rahmen entwickelt wurde. Reale Sonnensysteme, Reale Entfernungen, reale Größen, reale Formen von Raumschiffen die auch theoretisch in der Lage sind auf Planeten zu landen und eben auch reale Geschwindigkeiten und auch dessen Effekte. In welchem anderen Spiel kann man in der Atmosphäre verglühen, weil man viel zu schnell ist? Eigentlich ist bei Elite 2 doch das Hauptaugenmerk wirklich die Galaxie zu erkunden. Und abgesehen vom Hyperdrive doch wirklich eines der wenigen Spiele die man wirklich als absolute Weltraumsimulation bezeichnen darf. Der ganze Rest hat mit einer Simulation ja nichts zu tun, ist ja genauso als würde man Ace Combat als Flugsimulation bezeichnen.

pauly19 14 Komm-Experte - 2536 - 10. September 2012 - 11:51 #

wäre wünschenswert

Kirkegard 19 Megatalent - 15763 - 10. September 2012 - 12:51 #

Warme Luft abwarten, entspannt verfolgen, Test lesen, zuschlagen oder es wieder vorher besser gewusst haben ;-)
Zynismus off,
wäre Klasse wenns ein neues gutes Privateer gäbe.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21195 - 10. September 2012 - 15:49 #

10 min to go :) *spannung*

Farang 14 Komm-Experte - 2421 - 10. September 2012 - 16:00 #

ein neues privateer will ich haben

Ardrianer 19 Megatalent - 19222 - 10. September 2012 - 16:09 #

42!

Severian 17 Shapeshifter - P - 7352 - 10. September 2012 - 18:54 #

Genau!

Ardrianer 19 Megatalent - 19222 - 11. September 2012 - 16:43 #

ich dachte erst, die Codefrage will mich verarschen, aber dann die Hinweise dazu... da fiel es mir wie Fische aus den Ohren (oder so ähnlich ;)

Anonymous (unregistriert) 10. September 2012 - 16:28 #

Free2Play wird immer wahrscheinlicher. Offizielle Projektvorstellung am 10. Oktober auf der GDC Online.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21195 - 10. September 2012 - 16:45 #

Wenn man die News bei Comlink anklickt...hmm..das hab ich (ein wenig schlechter schonmal gesehn)...

http://www.youtube.com/watch?v=jjhZaHRX33Y

TCS CONCORDIA!!!

xaan. (unregistriert) 10. September 2012 - 19:01 #

Zitat: "[...] kommt ihr nun auf eine Webseite mit Einser und Nullen und ein Codewort. Dieses bekommt ihr nach viermaliger Falscheingabe."

Man kann es aber auch ganz einfach herausfinden, indem man 101010 in eine Dezimalzahl umrechnet. Google hilft beim Auffinden leicht bedienbarer Rechner.

(nach dem Spielen von TSW war das ja wohl kaum mehr als eine kleine Fingerübung :D )

knallfix 14 Komm-Experte - 1842 - 10. September 2012 - 19:02 #

Ich gebe es offen zu, Wing Commander und sämtliche Ableger habe ich hauptsächlich wegen dem drumrum gerne gespielt.
Geflogen um des Fliegens wegen wurde mit Tie Fighter. :)

Aber nachdem was am WE über Richard Garriots neues Spiel zu lesen war ... Facebook ... Social Game ... Zynga ... ist es eine sehr sehr tolle News und ich hoffe inständig das es ein großes, tolles Space Game wird, dass sich Millionenfach verkauft und meinem eigentlich Lieblingsgenre neues Leben eingehaucht wird.

Skeptiker (unregistriert) 11. September 2012 - 18:48 #

Der erste Satz stimmt irgendwie nicht, soll das vielleicht
"mit Einsern und Nullen und einem Codewort" heißen?
Oder noch besser
"mit Einsern und Nullen und einem Feld für die Eingabe
eines Codewortes".

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21195 - 12. September 2012 - 7:55 #

Gibt ein Update in der Timeline. Nun ist es das Jahr 2113 und der Name Terrel kommt vor. Terrel? Ein Vorfahre von Admiral Terrel, der in Privateer in der Perry Naval Base sitzt?

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)