GG-Video: Daddelkisten #8: Nintendo Gameboy

andere
Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 367548 EXP - Chefredakteur,R10,S10,C10,A10,J9
Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Dieser User hat uns zur Yakuza 6 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2017 teilgenommenDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat an der Weihnachtsfeier 2016 teilgenommenDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2010 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.

11. Juni 2010 - 13:37 — vor 40 Wochen zuletzt aktualisiert

In der neuesten Folge unserer aufwändigen Retro-Serie Daddelkisten stellt euch Denis Brown den Urvater aller Handheld-Konsolen vor, Nintendos Game Boy. Mit nur vier "Farben" (grünlichen Graustufen) und einem kontrastarmen Display ausgestattet, hielt das tragbare Spielgerät bis zu 15 Stunden mit vier handelsüblichen AA-Batterien durch. Und eroberte dank einer Flut von oftmals hochklassigen Games die Herzen der Spieler auf der ganzen Welt -- trotz technisch überlegener Konkurrenz.

Viel Spaß beim Anschauen!
 

Ganon 23 Langzeituser - P - 44104 - 9. Juni 2010 - 9:46 #

Juhu, der alte Ziegelstein. :D
Aber "gründlichen Graustufen" soll vermutlich "grünlichen" heißen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 367548 - 9. Juni 2010 - 9:52 #

Soll das heißen, wir lesen unsere Texte nicht grünlich gegen?!

Iceman 10 Kommunikator - 374 - 9. Juni 2010 - 11:16 #

Ich bin auch ein stolzer Besitzer des Game Boy. Der funktioniert sogar heute noch, im Gegensatz zu der ein oder anderen high-tech Grafikkarte oder Mainboard.
Meine erste Videospieleplattform weckt heute noch freudige Erinnerungen in mir. Vorallem die Turtles Spiele habe ich geliebt.

Roland_D11 15 Kenner - 3685 - 9. Juni 2010 - 12:50 #

Ja, die alten Konsolen sind sowieso viel robuster als die heutigen (ist auch kein Wunder) Mein Megadrive läuft noch wie am ersten Tag, der 2600 von meinem Bruder läuft auch noch :-) .

Old Lion 27 Spiele-Experte - P - 76500 - 9. Juni 2010 - 13:51 #

Ja, und die einzigen "Apps" die es damals gab waren eine Lupe und ein Akku zum Dauerzocken für Schweinegeld!

Old Lion 27 Spiele-Experte - P - 76500 - 9. Juni 2010 - 12:47 #

Ich hatte meinen Gameboy damals zu Weihnachten (1990/91?) bekommen und hab genau bis zum 2. Weihnachtsfeiertag damit spielen können! Dann hatte mein Vater rausbekommen wie man Tetris spielt und am nächsten Tag lagen 2 Gameboys in der Wohnung! Ich kam nämlich an meinen nicht mehr ran, weil er quasi in Dauerbeschlag meines alten Herrn lag! Tetris machte und macht heute noch süchtig!

Iceman 10 Kommunikator - 374 - 9. Juni 2010 - 20:46 #

Dieses Phänomen kenne ich auc sehr gut. Meine Mutter hatte nie was mit Computern oder dergleichen zu tun, das hat sich bis heute auch nicht verändert. Aber beim Game Boy und Tetris war sie regelrecht verrückt. Die hat mir da Highscores reingeballert, die stehen heute noch drin.

PARALAX (unregistriert) 9. Juni 2010 - 22:01 #

Die können heute kaum noch drin stehen, weil TETRIS nämlich über keinen Batteriegepufferten Speicher verfügte, d.h. nach dem Ausschalten war die Highscore weg. ;-)

Atomsk 16 Übertalent - 4878 - 9. Juni 2010 - 14:50 #

Hach ja, das ist schon so verdammt lang her :(

fazzl 13 Koop-Gamer - 1438 - 10. Juni 2010 - 20:23 #

...und ich durfte keinen haben... *schmoll*

Kann mich noch sehr gut an einen Wandertag in der Schule erinnern und ein Kumpel von mir hatte tatsächlich GameBoy samt Turtles mit. Wunder mich noch heute wie ich gleichzeitig laufend und spielend zuhause wieder angekommen bin. :)

PARALAX (unregistriert) 10. Juni 2010 - 20:43 #

Bei F1-Race fällt mir gerade eine lustige Story ein, die wahrscheinlich nur meine Schwester und ich witzig finden werden: Ich hatte mir das Spiel mal im Urlaub am "Schöneberger Strand" gekauft. Da war so ein seltsamer 4-Spieler Adapter dabei, mit dem ich nichts anfangen konnte, da wir niemals zu viert gespielt hätten (meine Schwester bekam erst viel später einen eigenen Gameboy). Da kamen wir dann auf die Idee, das man das Teil ganz einfach mit dem Kabel schwingend wie ein Lasso mit voller Wucht ÜBER DIE KLIPPEN AM STRAND hauen könnte. Gesagt - Getan!

Wer Lust hat, kann sich das Ergebnis mal hier anhören...hatte es nämlich noch auf Band. Aufnahme ist allerdings noch von 1995 und wurde mit einem billigen Aufnahmewalkman aufgenommen, also nicht wegen der schlechten Qualität wundern. :D

http://dl.radio-paralax.de/4player_adapter_crash.mp3

fazzl 13 Koop-Gamer - 1438 - 11. Juni 2010 - 11:52 #

Total beknackt!!! :)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)