Bioshock - The Collection: PC-Systemanforderungen und Infos zum Gratis-Upgrade für Käufer der Original-Trilogie

XOne PS4
Bild von Denis Michel
Denis Michel 107886 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

11. September 2016 - 0:05 — vor 12 Wochen zuletzt aktualisiert
Bioshock - The Collection ab 31,99 € bei Amazon.de kaufen.

In wenigen Tagen bringt 2K Games mit der Bioshock - The Collection (im gamescom-Bericht) die grafisch verbesserten Remastered-Versionen der Shooter-Trilogie für PC und Konsolen auf den Markt. Nun hat der Publisher die minimalen und empfohlenen Systemanforderungen für die Windows-Umsetzung veröffentlicht. Folgende Hardware wird benötigt:

Minimale Voraussetzungen:

  • Betriebssystem: Windows 7 Service Pack 1 64-Bit Plattform Update für Windows 7 SP1 und Windows Server 2008 R2 SP1
  • Prozessor: Intel E6750 Core 2 Duo mit 2.66 GHz oder AMD Athlon X2 mit 2.7 GHz
  • Grafikkarte: Nvidia Geforce GTX 560 oder AMD Radeon HD 7770
  • Arbeitsspeicher: 4 GB
  • Festplattenspeicher: 70 GB (je 25 GB für Bioshock 1 & 2 und 20 GB für Bioshock - Infinite)
  • DirectX: Version 11
  • Soundkarte: Mit DirectX kompatibel
  • Andere Voraussetzungen: Microsoft Visual C++ 2010 und 2012 Redistributable Package

Empfohlene Hardware:

  • Betriebssystem: Windows 7 Service Pack 1 64-Bit Plattform Update für Windows 7 SP1 und Windows Server 2008 R2 SP1
  • Prozessor: Eine Quad-Core mit 3.0 GHz
  • Grafikkarte: ATI Radeon HD 7970, Nvidia Geforce GTX 770 oder besser
  • Grafikspeicher 2 GB
  • Arbeitsspeicher: 8 GB
  • Festplattenspeicher: 80 GB (je 25 GB für Bioshock 1 & 2 und 30 GB für Bioshock - Infinite)
  • DirectX: Version 11
  • Soundkarte: Mit DirectX kompatibel
  • Andere Voraussetzungen: Microsoft Visual C++ 2010 und 2012 Redistributable Package

Wie bereits bekannt, werden die Besitzer der Original-Trilogie auf Steam das Remastered-Upgrade kostenlos erhalten. Wer statt Steam- die Retail-Version erworben hat, muss seine Rechnung, oder die beim Kauf erhaltene Bestätigungsmail an den Kundenservice von 2K Games senden. Käufer, die ihre Kopie von Bioshock 2 über Games for Windows Live bezogen haben, können den alten Key einsetzen, um das Spiel auf Steam freizuschalten. Bioshock - The Collection wird am 16. September für PC, Xbox One und die PS4 erscheinen.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32786 - 11. September 2016 - 0:10 #

Na da bin ich mal gespannt.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73396 - 11. September 2016 - 0:17 #

"Wer statt Steam- die Retail-Version erworben hat, muss seine Rechnung, oder die beim Kauf erhaltene Bestätigungsmail an den Kundenservice von 2K Games senden."

Etwas kurzsichtig von 2K. Einfacher wäre es, schlicht den Key vom ersten Teil bei Steam aktivieren lassen zu können. Ich bezweifle, daß die Mehrheit einen 9 Jahre alten Kassenzettel/Rechnung oder Mail aufbewahrt.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61419 - 11. September 2016 - 2:12 #

Nicht kurzsichtig. Schlau ! Natürlich wissen sie dass keiner mehr den Bon hat. Ergo kaufen sich die Leute halt den Kram nochmal, und schon hat 2k wieder doppelt verdient.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21504 - 11. September 2016 - 7:27 #

Ich finde diese Aktion nicht guit und werde das auch bestreiken. Denn erstens muss man alle 3 Teile haben (ich nur 2) und zweitens ist eben das Aufheben der Bons nach so vielen Jahren doch beknackt. Von mir gibt es also kein Geld.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61419 - 11. September 2016 - 7:47 #

Gute Einstellung. Aber es werden sich trotzdem genug Käufer finden.

Just my two cents 16 Übertalent - 4360 - 11. September 2016 - 8:09 #

Dann bestreike mal. Was eigentlich? Das du die Spiele, die nicht gratis bekommst, da du sie nicht besitzt, jetzt nicht haben willst?
Jetzt mal ganz böse gesprochen. Du hast nichtmal alle Teile, da die schon sooft für lächerliche Beträge im Sale waren hast du vermutlich kein sonderliches Interesse an dem Franchise, warum sollte dir also 2K den Bauch streicheln und Dir Spiele schenken? Anspruchshaltung hoch 99...

MaverickM 17 Shapeshifter - 7453 - 12. September 2016 - 4:10 #

Dem kann ich ausnahmsweise mal nur vorbehaltlos zustimmen.

NickHaflinger 16 Übertalent - 5176 - 11. September 2016 - 9:28 #

Man muss nicht alle drei Teile haben. Die Teile 1 und 2 werden bei Steam durch die Remastered-Versionen ersetzt. Unabhängig davon ob Du nur einen oder alle besitzt.
"If you already own BioShock, BioShock 2, or Minerva’s Den on Steam, the remastered version for the corresponding title will automatically show up in your Steam library as a separate game."

xris 14 Komm-Experte - 2164 - 11. September 2016 - 22:17 #

Ah, sehr gut. Ich hab zwar alle drei Teile auf Steam, aber auch auf drei separaten Accounts.

y3000 13 Koop-Gamer - P - 1247 - 11. September 2016 - 7:53 #

Ich finde das ist eine sehr faire und kundenfreundliche Aktion. Ich habe die Bioshock-Spiele im Sale für ein paar Euro mitgenommen und bekomme Jahre später sogar noch die überarbeiteten Fassungen nachgeliefert - kostenlos wohlgemerkt.
Wenn ich einen Film auf DVD oder Blu-ray kaufe, erhalte ich ja schließlich auch nicht ermäßigt oder gar kostenlos eine später erscheinende Remastered-, Extended- oder Directors Cut-Version.
Da ist Arbeit und Zeit reingeflossen und der Entwickler/Publisher hätte auch berechtigterweise argumentieren können, dass die alten Versionen - so wie sie der Kunde damals gekauft hat - ja weiterhin nutzbar bleiben und wer von den Neuerungen profitieren möchte, einfach nochmal Geld in die Hand nehmen muss.
Wer die Spiele auf Datenträger gekauft und keinen Kassenbon mehr hat - was tatsächlich die wenigsten haben werden - für den ist das natürlich ärgerlich aber der Abgleich per CD-Key (oder was auch immer) wird vermutlich zu aufwändig/unsicher (Betrugsfälle) sein :(

McSpain 21 Motivator - 27019 - 11. September 2016 - 9:52 #

Jepp. Dem kann ich mich nur anschließen.

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70313 - 11. September 2016 - 15:57 #

Stimmt schon. Die SPiele sind alt, wurden oft für minimales Geld oder als Beigaben bei irgendwelchen Aktionen rausgehauen und jetzt bekommt man damit noch überarbeitete Fassungen. Ich meine, sie hätten das auch lassen können und dafür Geld nehmen können. Hätte ihnen wohl einiges an Ärger erspart.

Ich befürchte allerdings, dass sie durch das Update für mich unspielbar werden.

EDIT: Offenbar behält man die alten Versionen und kann dann wählen:

"If you already own BioShock, BioShock 2, or Minerva’s Den on Steam, the remastered version for the corresponding title will automatically show up in your Steam library as a separate game. Once it shows up, you can choose to install the original version or the remastered version. "

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32786 - 11. September 2016 - 17:59 #

Jep, ich finde das auch sehr kundenfreudlich von 2K.

NickHaflinger 16 Übertalent - 5176 - 11. September 2016 - 9:24 #

Die Retail-Versionen von Teil 1 hatten überwiegend keinen key. Das ist der Grund für dieses Vorgehen von 2K:
"The original BioShock is 9 years old. NINE. That is ancient in computer years. This also means most physical copies didn’t come with a CD key. To get BioShock remastered on Steam, you must provide your Steam profile information AND proof of purchase of the original PC game to 2K Support"

Just my two cents 16 Übertalent - 4360 - 11. September 2016 - 9:44 #

Wobei "Proof of Purchase" vermutlich kein Kassenbon sein muss. Im Zweifel würde ich 2K einfach ein Foto der DVD oder der Retailverpackung schicken. Wer die nicht mehr hat - Pech gehabt...

NickHaflinger 16 Übertalent - 5176 - 11. September 2016 - 9:54 #

Ich habe selber gerade noch mal nachgesehen. Ich hatte Bioshock 2008 bei Spielegrotte.de bestellt und habe immer noch einen account bei dem Händler. Ähnlich wie bei amazon kann man dort alte Rechnungen im Browser anzeigen und ausdrucken lassen.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73396 - 11. September 2016 - 11:57 #

Nun, meine Retail von 2007 hat eine/n Seriennummer/Key. Ich werde aber gewiß nicht diesen Aufwand bei 2K für die Remastered betreiben, wenn es alternativ auch einfacher gehen würde, ebend für diejenigen, die einen Key haben und so wie bei Teil 2 es aktivieren können.

Just my two cents 16 Übertalent - 4360 - 11. September 2016 - 14:42 #

Woher weißt du, dass das einfacher wäre?
Vor 9 Jahren haben die nicht an so etwas gedacht. Schon bei vergangenen Aktionen, wie Keyaktivierungen bei GOG oder auch Steam hat sich (selbst bei kleineren Spielen) gezeigt, dass die Publisher schlicht und ergreifend keinerlei Übersicht haben welche Keysreihen wann und wo verwendet wurden. Da gibt es keine Datenbank, die man einfach mal bei Steam einspeisen könnte. Immer wieder gab es da(auch bei Bioshock 2 schon) beschwerden, dass der Key sich nicht aktivieren ließ. Grund war dann, dass dieser noch garnicht von Steam erkannt wurde. Der Key bei Bioshock 1 war damals nur dazu da das Aktivierungslimit via Securom zu sichern, als das hinfällig war hat man darauf verzichtet.
Vermutlich würde man sich auch bei 2K für eine leichtere Version entscheiden, der Support hat nämlich vermutlich besseres zu tun.
Ich finde aber, dass 2K bei der Bioshock Remastered extrem fair gegenüber die Kunden ist, die vor 9(!) Jahren mal das Spiel gekauft haben und damit alles richtig macht.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73396 - 11. September 2016 - 15:15 #

Und woher weißt du, daß es keine Datenbank gibt?

So schwer ist das nicht, eine Datenbank abzugleichen. Sofern 2K kein Sauladen ist, haben die eine Datenbank von den damals vergebenen (und gültigen) Seriennummern. Wann und wo die verwendet wurden ist da irrelevant. Diese werden bei Steam eingepflegt und auch nur diese können aktiviert werden (Aktivierungslimit damals hin oder her). So wie man es heute im Grunde mit jedem anderen Spiel macht, daß man auch als Retail oder aus irgendeinem Shop erworbenen Key aktivieren kann.

Zudem ist es vllt. nur Zufall, daß der Steam-Preis von Bioshock derzeit um 100% angestiegen ist. Vor ein paar Monaten sah ich den Preis noch bei rund 10 Euro stehen, ohne Sale.

NickHaflinger 16 Übertalent - 5176 - 11. September 2016 - 15:46 #

Möglicherweise gibt es tatsächlich keine Datenbank, da die Keys nur von einem Algorithmus geprüft werden und nicht online. Es würden dann auch Keys von Key-Generatoren funktionieren, bzw jeder gültige Key funktioniert bei jedem, der die Installtions-CD hat. (Psst! Spaßeshalber mal "Bioshock CD Key" googeln)
Die Teile 1 und 2 sind ansonsten gerade im Humble Store für je €5,- zu haben.
https://www.humblebundle.com/store/bioshock
https://www.humblebundle.com/store/bioshock-2

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73396 - 11. September 2016 - 15:54 #

Danke, aber ich habe beide Teile, die kaufe ich deswegen nicht nochmal. So wichtig ist mir die Remastered wirklich nicht. Mir geht's, wie so oft, nur um's Prinzip.

NickHaflinger 16 Übertalent - 5176 - 11. September 2016 - 16:09 #

Nun, vom Prinzip her ist es enorm großzügig die Remastered Version an alle zu verschenken, die das Spiel in den letzen 9 Jahren gekauft haben, selbst wenn sie nur €2,50 in einem Sale dafür bezahlt haben. Das geht auch anders, wie z.B. bei Metro, Lost Planet, Dark Souls II, etc.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73396 - 11. September 2016 - 16:43 #

Klar ist das großzügig. Darum geht's mir aber nicht, sondern wenn schon denn schon, daß es nicht so umständlich und aufwändig und letztendlich kaum machbar für die damaligen Retail-Käufer ist, weil wie bereits gesagt, die wenigsten noch einen Bon/Rechnung oder Mail haben dürften, was dafür aber verlangt wird.

Just my two cents 16 Übertalent - 4360 - 11. September 2016 - 18:41 #

"Proof of Purchase". Kaufnachweis. Das kann ein Bon oder die Rechnung sein - aber auch einfach nur die Spielhülle mit DVD. Wenn ich sowas schicken sollte hat das immer gereicht, bei Steam, EA, GOG oder THQ. EA war mal so nett mir ein paar Spiele bei Origin zu aktivieren wo ich ihnen einfach ein Foto mit DVDs und meinem Originnamen geschickt habe. Da gingen die Keys nicht, da die nicht in der Datenbank waren...

Just my two cents 16 Übertalent - 4360 - 11. September 2016 - 18:37 #

Mir auch und daher fehlt mir hier wirklich das Verständnis.

Ich bin vorne mit dabei wenn ich der Meinung bin, dass ein Publisher mit einer Remastered, Redux, Enhanced, etc. die treuen Erstkäufer abziehen will und ich werfe da auch gerne mit Mist und bin nachtragend - ja ich meine Dich Deepsilver mit Metro: Last Light Redux aber dein Problem verstehe ich wirklich nicht.

Hast du Teil 1 als Retail? Fein, ist ein einfaches Foto der Retailverpackung mit einem Zettel z.b. mit deiner Emailadresse in einer Mail an 2K schon zuviel Aufwand? Aus Prinzip nicht den kleinen Finger krum machen? Ich habe das Spiel als Retail, im Humble Bundle DRM-frei und bei Steam als Preorderbonus für Infinite. Wäre letztes nicht gewesen hätte einse simple Mail an 2K ausgereicht.
Und bei Teil 2 gab es schon vor Jahren die Möglichkeit seine GfWL Retailfassung bei Steam zu aktivieren. Da man bei 2K nicht nachvollziehen konnte, wer Minervas Den schon bei GfWL gekauft hat und die Leute nicht verärgern wollte, gab es Minervas Den für JEDER bei Steam aktivierter Retail Version für lau dazu.
Jetzt hat JEDER Vorbesitzer die Chance die Remastered Versionen für lau zu bekommen. Das ist das zweite mal, dass sich 2K an Bioshock 2 setzt und Vorbesitzer das kostenfrei bekommen.
Ich bin wirklich ein Prinzipienreiter aus Überzeugung. Aber für hier aus Prinzip ein Problem mit zu haben verstehe ich nicht im Ansatz. Ich finde hier hat 2K wirklich alles richtig gemacht und versucht es wirklich jedem Käufer recht zu machen.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73396 - 11. September 2016 - 20:14 #

Du erzählst mir da nichts neues, weiß ich alles. Hat aber für meine Meinung im ursprünglichen Post keine Relevanz.

Just my two cents 16 Übertalent - 4360 - 11. September 2016 - 20:59 #

Sprich du hast deine Meinung, ich soll sie aber nicht mit Fakten verwirren?

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73396 - 11. September 2016 - 21:42 #

Weil diese Fakten, besonders die um Bioshock 2, mit der Ausgangssituation nunmal nichts zu tun haben. Aber ich bin es ja gewohnt, daß man hier gerne vom 100sten sich ins 1000ste verquatschen will. Ergo, du machst Mücke --> Elefant.

Just my two cents 16 Übertalent - 4360 - 11. September 2016 - 21:54 #

Nö, ich habe aber gerade das ganz leichte Gefühl, dass du etwas trollen willst - daher verabschiede ich mich hier.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58790 - 11. September 2016 - 15:55 #

"Zudem ist es vllt. nur Zufall, daß der Steam-Preis von Bioshock derzeit um 100% angestiegen ist. Vor ein paar Monaten sah ich den Preis noch bei rund 10 Euro stehen, ohne Sale."

Da täuscht du dich, das kostet bei Steam schon immer regulär 20 Euro.

https://isthereanydeal.com/#/page:game/price?plain=bioshock

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73396 - 11. September 2016 - 15:59 #

Ich nehme an die Seite sucht sich auch nur die derzeitigen Preise zusammen. Meine Augen jedenfalls lügen nicht.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58790 - 11. September 2016 - 16:17 #

Das ist ein wenig unübersichtlich gemacht, aber wenn man bei den Graphen nur Steam auswählt, ist da eine eindeutige Timeline von Januar 2013 bis jetzt, wo der Preis immer nur für kurze Zeit auf geringere Preise als 19,99 sinkt, ergo Sales.

invincible warrior 12 Trollwächter - 1147 - 12. September 2016 - 4:56 #

Bioshock war eines der ersten Spiele mit limitierter Keyregistrierung, am Anfang konnte man das Spiel glaube ich nur 3x insgesamt aktivieren. Die müssen also schon irgendwo eigentlich die Liste haben und das ist nur ne faule Ausrede.

Just my two cents 16 Übertalent - 4360 - 12. September 2016 - 7:55 #

1. Weiß von uns keiner ob es tatsächlich eine Keyliste gibt oder ob da einfach mit einem Keygenerator Keys mit irgendeiner Prüfsumme generiert und vergeben wurden die nirgendwo abgespeichert wurden.
2. Wenn ja, warum sollte man die aufheben? Wenn man sich anschaut, dass Entwickler und Publisher sonst so löschen, warum sollten die dann irgendwelche irrelevanten Keylisten aufheben?

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73396 - 12. September 2016 - 8:24 #

Gegenfrage zu 2.: Warum sollten sie diese nicht aufheben, wenn man heute noch die Retail-Versionen (oder digitale Versionen) normal im Laden/Online-Shop kaufen kann? Die müssen ja auch irgendwie aktiviert/registriert werden.

Noodles 21 Motivator - P - 30187 - 12. September 2016 - 15:23 #

Das Spiel muss mittlerweile doch gar nicht mehr aktiviert werden. Ich hatte mir irgendwann Jahre nach Release mal ne Uncut-Version aus England importiert und konnte die ohne Aktivierung spielen.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73396 - 12. September 2016 - 15:28 #

Mit oder ohne GfWL damals? Und was machen Digital-Käufer?

Noodles 21 Motivator - P - 30187 - 12. September 2016 - 15:46 #

Teil 1 hatte doch nie GfWL, das war Teil 2. Teil 1 hatte nur die Installationsbeschränkung, die 2008 aber entfernt wurde.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73396 - 12. September 2016 - 16:01 #

Okay, bleiben noch die Digitalverkäufe. Was machen die "ohne Key"?

Noodles 21 Motivator - P - 30187 - 12. September 2016 - 17:35 #

Worum gehts dir denn jetzt? Ich hab nur aufgeklärt, dass Bioshock nirgends mehr aktiviert werden muss, alles andere ist mir egal, will jetzt jedenfalls nicht in die Diskussion einsteigen, wie toll oder nicht toll die Aktion von 2K ist.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73396 - 12. September 2016 - 18:20 #

Das man diese alten Keys ohne weiteren Probleme mit Datenbankeinspeisung genauso gut bei Steam aktivieren/registrieren könnte. Mir soll nur keiner erzählen "2K hat die halt nicht mehr". Wenn doch, dann ist es für mich ein Saftladen ;).

Ich hab auch nie was gegen die Aktion ansich gesagt, wie einige hier mir einreden wollen. Weiter oben der Aktion sogar positiv zugestimmt. Ich sagte lediglich, es könnte einfacher und kundenfreundlicher mit simpler Key-Aktivierung gehen.

Just my two cents 16 Übertalent - 4360 - 13. September 2016 - 10:09 #

Das sind Securom Keys - keine von 2K. 2K hat dafür auch keine weitere Verwendung. Die Aktivierungsserver waren/sind von Securom. Was soll 2K also damit nachdem die ein anderer Dienstleister auf die Handbücher gedruckt hat? Und für das System ist Anfang 2016 ein Keygen für viele Spiele aufgetaucht...
Noch ein Argument, dass gegen eine vorhandene Key Datenbank spricht...
https://en.wikipedia.org/wiki/SecuROM#BioShock
SecuROM Online-activation keygen
On January 17, 2016 the working keygen for online activation of SecuROM was published.

Just my two cents 16 Übertalent - 4360 - 13. September 2016 - 10:15 #

Die Digitalverkäufe haben das im Normalfall schon bei Steam...

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70313 - 11. September 2016 - 15:15 #

Einfach beim Händler anfragen. Die sind verpflichtet das 10 Jahre aufzubewahren ;-)

Janosch 21 Motivator - P - 26109 - 11. September 2016 - 0:17 #

Wirklich netter Service. Sehr löblich...

Aladan 21 Motivator - - 28652 - 11. September 2016 - 6:53 #

Da bin ich ja mal gespannt, ob das alles einwandfrei klappt ;-)

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58790 - 11. September 2016 - 6:56 #

Dürften etwa die Anforderungen der alten Fassungen sein, oder? Wird hier also wohl echt ein sehr sanftes Upgrade werden, wenn überhaupt.

Just my two cents 16 Übertalent - 4360 - 11. September 2016 - 9:28 #

In etwa. Die Mindestanforderungen an Bioshock 1 waren:
CPU: Intel Pentium 4 mit 2,4 GHz Takt (Einzelkern)
RAM: 1 Gigabyte (1024 MB)
Grafikkarte: NVidia GeForce 6600 oder ATi 1300 (oder besser) mit mindestens 128 MB RAM, Unterstützung für DirectX 9.0c
Festplatte: 8 Gigabyte freier Speicher

Rumi 17 Shapeshifter - 7609 - 11. September 2016 - 8:43 #

die 3 Spiele hab ich auf Steam aber nich den Seasonpass für den 3. Teil... was 2K da wohl sagt? Naja im Artikel auf der Externen Seite steht nix also wird wohl nix schlechtes passieren

BrutusJuckus 14 Komm-Experte - 1891 - 11. September 2016 - 8:53 #

Bei mir die selbe Situation. Der Seasonpass fehlt. Bis jetzt sollten eigentlich auch nur Teil 1 und 2 überarbeitet worden sein. An Teil 3 wurde gar nicht die Hand angelegt. Ich war immer davon ausgegangen, dass es nur die überarbeiteten Teile extra geben wird und nicht als Bundle. Sollte ich jetzt aus dem Raster fallen, wegen dem Seasonpasses, ist es auch nicht so wild. Ich lasse mich überraschen. :-)

Just my two cents 16 Übertalent - 4360 - 11. September 2016 - 9:20 #

https://blog.2k.com/news/en-bioshock-the-collection-pc-upgrades
"PC players have a special opportunity to upgrade some of the BioShock titles to the remastered versions. If you already own BioShock, BioShock 2, and/or Minerva’s Den on Steam, you will be able to upgrade to the remastered version of the respective title(s) for FREE after release."
Man achte auf das "or" und "(s)". Für die Upgrades ist es nicht erforderlich "alles" zu haben. Man bekommt das Upgrade für das was man hat:
BioShock ➜ BioShock remastered including the unlockable video series, Director’s Commentary: Imagining BioShock
BioShock 2 ➜ BioShock 2 remastered
BioShock 2: Minerva’s Den ➜ BioShock 2: Minerva’s Den remastered

Ob du Infinite und/oder Seasonpass hast ist daher völlig irrelevant.

BrutusJuckus 14 Komm-Experte - 1891 - 12. September 2016 - 9:24 #

Danke für die Auflösung.

Deepstar 14 Komm-Experte - P - 2658 - 11. September 2016 - 12:45 #

Hab ich sogar alle drei auf Steam.

Mit je 0 gespielten Minuten :D.

vgamer85 12 Trollwächter - - 997 - 11. September 2016 - 14:17 #

Und ich hab die erst letztes Jahr nachgeholt, alle drei Teile auf steam :D Werde auf diese Edition verzichten.

Just my two cents 16 Übertalent - 4360 - 11. September 2016 - 14:43 #

Dann musst du wohl den Steam Support bitten die Spiele dann aus deinem Account zu entfernen...

Mantarus 16 Übertalent - P - 4779 - 11. September 2016 - 14:09 #

Coole Aktion, freu mich drauf.
Dann werd ich vielleicht die Spiele mal zocken ;)

furzklemmer 15 Kenner - 3108 - 12. September 2016 - 0:24 #

Ich hab alle drei für Konsole. Party!

selters 17 Shapeshifter - P - 6525 - 12. September 2016 - 6:14 #

Bioshock 2 habe ich, als es das noch gab, als Abo-Vollversion hier bei GamersGlobal bekommen, Bioshock 1 in einem der zahlreichen Steam-Sales für 2 oder 3 Euro mitgenommen. Ich freue mich daher sehr darüber, dass ich die überarbeiteten Versionen nun gratis erhalte. :-)

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11219 - 12. September 2016 - 8:56 #

Geht mir ähnlich. Für beide irgendwann mal'n Appel und'n Ei hingelegt und nie wirklich gespielt. Vielleicht klappt es ja mit den überarbeiteten Versionen? Jedenfalls nett von denen! :)

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10033 - 12. September 2016 - 18:44 #

Dem stimme ich zu!

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33799 - 12. September 2016 - 10:19 #

Hm, mal sehen, ob ich noch eine Rechnung zu Bioshock 1 finde. Ich hatte die AT-Version bei Okaysoft bestellt, aber immerhin erst vor 6 Jahren, nicht 9. ;-)

Teil 2 mitsamt Minerva's Den habe ich noch ungespielt auf Steam. Da passt also alles perfekt.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)