Guide: Sturm auf Berlin

Company of Heroes 2 Guide

In unserem Guide und Walkthrough zu Company of Heroes 2 geben wir euch einige Tipps und Taktiken zur generellen Vorgehensweise und der speziellen für jede Mission. Damit werden auch Einsteiger die Russen in der Kampagne historisch korrekt zum Sieg führen und mit etwas Übung erste Erfolge in Multiplayer- oder Skirmish-Partien feiern.
BiGLo0seR 27. Juni 2013 - 13:28 — vor 3 Jahren aktualisiert
Company of Heroes 2 ab 10,11 € bei Amazon.de kaufen.
Alle Screenshots stammen von GamersGlobal

Spielgefühl und grundlegende Vorgehensweise sind in Company of Heroes 2 beinahe identisch zum Vorgänger und dessen beiden Erweiterungen. Wer damit vertraut ist, kann sofort loslegen und wird sich heimisch fühlen oder zumindest zurechtfinden. Einsteiger könnten sich von den vielen taktischen Möglichkeiten, dem Mikro-Management sowie dem allgemein hohen spielerischen Anspruch hingegen schnell überfordert fühlen. Mit unserem Leitfaden zu generellen Taktiken und der Komplettlösung zur Story-Kampagne möchten wir allen, die einmal feststecken, unter die Arme greifen und sie zum Erfolg im Kampf an der Ostfront führen. Außerdem gehen wir auf die Unterschiede der beiden Fraktionen ein und worauf Hobby-Generäle sonst noch achten müssen. Wenn ihr mehr über das Spiel erfahren möchtet, steht euch unser großer Testbericht zur Verfügung, in unserer Stunde der Kritiker zum Spiel verraten euch Jörg Langer und Heinrich Lenhardt außerdem, ob sie Company of Heroes 2 nach der ersten Spielstunde in ihrer privaten Zeit weiterspielen würden. Des Weiteren steht euch unser Wertungsvergleich deutscher Spielemagazine zur Verfügung.

Tipps Natürlich werden erfahrene Echtzeitstrategen oder Company of Heroes-Spieler mit unseren allgemeinen Tipps zu den vielen Aspekten von Company of Heroes 2 nicht nur Dinge erfahren, die sie noch nicht wussten, womit sie sich eher an Einsteiger richten. Aber wir sind uns sicher, dass auch sie in unserer nach Kategorien unterteilten Übersicht Punkte finden werden, die sie vielleicht noch nicht wussten.
 
Allgemeine Tipps
  • Die Tutorial-Mission ist nur für Einsteiger gedacht, die sie auch unbedingt spielen sollten, weil sie euch mit den Grundlagen des Spiels vertraut macht. Wer die bereits kennt, kann sie getrost ignorieren und wird nichts verpassen.
  • Die Tutorial-Videos enthalten nützliche Informationen, gerade zu den neuen Inhalten wie Schneestürmen oder dem Rangsystem, und sind, je nach Kategorie, auch für Kenner nützlich.
  • Es gibt nur ein Profil, ihr steigt folglich auch durch das Spielen der Kampagne im Rang auf.
  • Das Rangsystem umfasst 100 Stufen, mit denen ihr neue Kommandanten, Berichte und Skins freischaltet.
  • Berichte müsst ihr teils durch das Erledigen bestimmter Aufgaben wie 100 Mal eine spezielle Fähigkeit verwenden freischalten.
  • Das Spiel speichert automatisch, sobald alle Hauptmissionen erledigt sind und die Karte erweitert wird. Vergesst aber nicht dazwischen selbst mehrere Spielstände anzulegen, sonst müsst ihr lange Passagen erneut spielen.
  • Das Erfüllen der Nebenmissionen gibt zusätzliche Erfahrungspunkte für das Rangssystem, verschafft euch Vorteile für die Mission und ist meistens nicht sehr aufwendig – es lohnt sich auf jeden Fall.
  • Setzt euch mit den Kommandanten und Berichten sowie den Einheitenbeschreibungen, die über Stärken und Schwächen aufklären, auseinander. Nur so könnt ihr die Fraktion bis zu einem gewissen Grad an euren Spielstil anpassen und auf Züge des Gegners passend reagieren.
  • Im Spiel gibt es 366 Steam-Erfolge sowie unzählige Medaillen und Orden. Um alles zu erhalten, müsst ihr die Kampagne im höchsten Schwierigkeitsgrad abschließen, alle Nebenmissionen erfüllen und zahlreiche Multiplayer- oder Skirmish-Partien absolvieren.
  • Jede Einheit ist wichtig, was viel Mikro-Management erfordert und bei vielen Einheiten und mehreren Fronten schnell zu Arbeit ausarten kann – dagegen hilft nur Übung und Erfahrung.
  • Achtet auf eine ausgewogene Armee bestehend aus unterschiedlichen Infanterie-Einheiten und Fahrzeugen, um für die meisten Eventualitäten gerüstet zu sein. Im Multiplayer-Modus sprecht ihr euch bei der Zusammenstellung am besten mit den Verbündeten ab.
 
Rohstoffpunkte wie diesen nehmt ihr mit Infanterie ein und entscheidet, ob ihr ein Munitions- oder Kraftstoffdepot baut.
Ressourcen und Rohstoffpunkte
  • Der Basenbau ist rudimentär und die drei Ressourcen Arbeitskraft, Munition und Kraftstoff fließen stetig auf euer Konto. Beschleunigt diesen Prozess, indem ihr die Rohstoffpunkte (markiert durch eine Flagge im jeweiligen Sektor) mit Infanterie einnehmt.
  • Bei uns hat es sich bewährt, auf Rohstoffpunkten abwechselnd ein Munitions- und Kraftstoffdepot zu errichten.
  • Arbeitskraft wird zur Ausbildung aller Einheiten und Gebäuden benötigt; Infanterie sowie Paks kosten ausschließlich Arbeitskraft.
  • Das Aufwerten von Einheiten wie zum Beispiel einen Panzer mit einem MG auszustatten oder Infanterie mit neuen Waffen kostet Munition.
  • Kraftstoff benötigt ihr für Fahrzeuge und die entsprechenden Gebäude.
  • In Einsätzen ohne stetigen Nachschub für die drei Ressourcen empfiehlt es sich, die Umgebung aufmerksam nach Munitionskisten abzusuchen, um Fähigkeiten einsetzen zu können.
  • Setzt die Fähigkeiten der Einheiten nur gezielt ein, da sie Ressourcen kosten und sie sonst in der entscheidenden Situation eventuell nicht zur Verfügung stehen. Das gilt auch für die meisten Kommandanten-Fähigkeiten, die zudem alle einen Cooldown haben.
  • Ihr könnt Rohstoffpunkte nicht mit Panzern einnehmen. Ausnahme: Eine Spezialfähigkeit bestimmter Veteranen der Russen, die dafür das Gefährt schwächt.
 
Flammenwerfer und Molotow-Cocktails setzen die Umgebung in Brand und sind sehr effektiv gegen Infanterie-Einheiten.
Gelände, Wetter und Deckung
  • Achtet auf die Umgebung und nutzt sie zu eurem Vorteil, indem ihr beispielsweise auf Eis schießt und so einen Panzer oder andere gegnerische Truppen sofort ausschaltet.
  • Flammenwerfer oder Molotow-Cocktails verwandeln die Umgebung in ein tödliches Inferno.
  • Tiefschnee verlangsamt Truppen; Infanterie besonders stark. Zudem hinterlasst ihr Spuren, was euren Route verrät. Ihr könnt den Tiefschnee aber auch nutzen, um einen Hinterhalt zu legen.
  • Nutzt das Deckungssystem (gelb = leichte, grün = gute Deckung) des Spiels unbedingt. Ansonsten sterben eure Truppen schneller als durch Erfrieren.
  • Ein roter Schild über einer Einheit bedeutet, dass sie anfälliger für Beschuss ist, zum Beispiel wenn sie durch Wasser watet.
  • Deckungen wie Holzzäune halten nicht ewig, sondern gehen unter Beschuss kaputt. Ohnehin sind eure Soldaten auch in der besten Deckung nicht komplett geschützt.
  • Auf bestimmten Karten oder in speziellen Missionen müsst ihr auf die Körpertemperatur – symbolisiert durch ein Thermometer neben der Einheit – achten: Sinkt die auf null, erfriert eure Gruppe. Ihr könnt sie an Feuerstellen und durch das Einquartieren in ein Fahrzeug oder Gebäude aufwärmen; "grüne" Deckung schütz
    Anzeige
    t zumindest vor dem Sinken.
  • Auf „Schneekarten“ gibt es einen Timer für einen Schneesturm. Wütet der, ist der Sichtradius von Einheiten drastisch reduziert und Soldaten erfrieren schneller. Zudem sind viele Kommandanten-Fähigkeiten wie Artillerie- oder Luftunterstützung für diesen Zeitraum deaktiviert
  • Verseht ebenes Gelände durch Beschuss mit Kratern, um eine leichte Deckung zu haben.
  • Verschanzt Infanterie in Gebäuden – einen besseren Schutz gibt es nicht. Verlasst das Gebäude aber, bevor es einstürzt, sonst sind alle Einheiten darin tot. Dasselbe gilt für den Fall, dass der Gegner mit Flammenwerfern anrückt.
  • Je nach Größe des Gebäudes, haben ein bis vier Einheiten Platz darin.
  • Das Spiel verwendet realistische Sichtlinien: Einheiten sehen nicht, was hinter der nächsten Ecke ist oder hinter Hindernissen, die größer sind als sie.
  • Nutzt Höhenunterschiede zu eurem Vorteil. Höher platzierte Einheiten sind schwerer zu treffen, haben eine bessere Übersicht und schießen genauer.
Unsere Einheiten würden dank der besseren Deckung auch ohne Unterstützung des Truppentransporters mit MG gewinnen.
TASMANE79 14 Komm-Experte - 1841 - 27. Juni 2013 - 14:19 #

Danke für die Tipps und den Guide! Bin mal gespannt ob ich das Game weiter zocke. Eine Chance hat es noch, so wie Jörg geschrieben hat, im Skirmish mode gegen die Ki - ohne nervige Scripts, ach ja und die Sprache der Einheiten wandert gegen null;)

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6483 - 27. Juni 2013 - 14:54 #

Sieht toll aus, das Spiel. Wenn's nicht so viele gäbe...! :)

jamesrodriguez 10 Kommunikator - 355 - 1. Juli 2013 - 0:31 #

So ein Guide ist ja eine nette Idee, aber abseits der Kampagne sind doch die meisten Tipps eher nicht hilfreich sondern überflüssig. "Tipps" wie dass es 100 Ränge gibt oder Flammenwerfer -Überraschung!- Feuer machen, wirken eher wie die Stichpunkt-Zusammenfassung eines Handbuchs. In dieser Form hat der erste Teil des Guides meiner Meinung nach gar keine Daseinsberechtigung. Dann lieber etwas später veröffentlichen, dafür mit etwas originelleren Tipps. Die Idee mittels Mörsern Deckungskrater für Infantrie zu schaffen geht schon mal in die richtige Richtung.

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6483 - 1. Juli 2013 - 9:32 #

Schöner Anlaß, Teil 1 mal wieder zu spielen, vielleicht schaff' ich's ja mal ganz durch.

jamesrodriguez 10 Kommunikator - 355 - 1. Juli 2013 - 19:58 #

Lohnt sich auf jeden Fall. Die Inszenierung kann sich auch heute noch sehen lassen. Mir persönlich lag die Atmosphäre eher als dieser etwas aufgesetzte Blut- und Boden-Pathos im zweiten Teil.

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6483 - 2. Juli 2013 - 10:12 #

Mir geht es eher darum, daß ich bei Echtzeit-Hektik schlecht bin und manchmal schon auf "leicht" Mühe habe, nicht unterzugehen, und den ersten Teil habe ich für 5,- Euro oder so gekauft. Ich will da jetzt nicht 44 Euro ausgeben, wenn ich das Spiel mit einiger wahrscheinlichkeit sowieso nicht durchspiele und nahezu nie im Multiplayer spiele.

jamesrodriguez 10 Kommunikator - 355 - 2. Juli 2013 - 13:48 #

Hm, auf leicht hats meiner Meinung nach nix mit Können/Talent sondern mit Wissen zu tun wenn es da nicht läuft. Falls du einen Mentor suchst, sag bescheid, dann spielen wir mal ein paar Runden zusammen gg. KI, dann sollte zumindest leicht durchaus machbar sein.

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6483 - 4. Juli 2013 - 7:48 #

Danke, das ist nett. Aber ich werd's mir aufgrund von a. der SdK, b. Guild Wars2 und c. dem noch-Vollpreis jetzt erst mal gar nicht kaufen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)