Diabolisches RPG-Vergnügen

Torchlight 2 Preview

Geschickt appelliert Torchlight 2 an die niedrigsten Sammelinstinkte, lässt uns wie im Rausch durch Monsterhorden klicken und immer wieder über hitzige Bosskämpfe oder die Grafikeffekte neu gelernter Skills staunen. Wir haben den 1. Akt von Runics 20-Dollar-Spaßpaket gespielt, der sich erstaunlich deutlich von Diablo 3 unterscheidet.
Heinrich Lenhardt 14. Mai 2012 - 21:22 — vor 5 Jahren aktualisiert
Torchlight 2 ab 79,49 € bei Amazon.de kaufen.
Alle Screenshots stammen von GamersGlobal
 
Droht uns ein Beuteübersättigungssyndrom? Ein Mangel an Orthopäden, die Ermüdungssyndrome an klickgebeutelten Zeigefingern behandeln können? Eine nationale Depression von Hardcore-Modus-Spielern, deren Held durch einen Lag-Schluckauf unwiderruflich gelöscht wurde? Ein akademischer Notstand, weil ein ganzer Jahrgang durch das Erscheinen von gleich zwei Action-Rollenspielen in Versuchung geführt wird, sich die Nächte mit anderen Dingen als Lehrmaterial um die Ohren zu schlagen? Rarer als so mancher Komet ist die Wiederkehr der Diablo-Serie, zuletzt gesichtet vor elf Jahren in Form der Erweiterung Lord of Destruction, aber seit dem 15. Mai 2012 wieder freizeitstehlend und beziehungsschädigend unterwegs. Aber reden wir doch mal von einem anderen, wenn auch nicht völlig anderen Spiel!
 
Zweiter Sieger im Schneckenderby
Wenn Torchlight 2 schon das Veröffentlichungswettrennen gegen Diablo 3 verloren hat, das zwischenzeitlich an ein Schneckenderby erinnerte, so schaffte man es doch, sich kurz vor dem Welt-Teufelsaustreibungstag wieder in Erinnerung zu bringen: Einladungen in die geschlossene Beta-Testphase für den neuen Netzwerk-Modus wurden letzte Woche verschickt. Schließlich ist kooperatives Multiplayer mit bis zu sechs Spielern eine der vielen Neuerungen gegenüber dem Vorgänger, der uns 2009 mit ebenso simpler wie spaßiger Dungeon-Erkundung fesselte. Torchlight war das beste Diablo-Spiel, das Blizzard nie gemacht hat. Was insofern nicht überrascht, als dass Entwicklungsstudio Runic Games von den Schaefer-Brüdern mitgegründet wurde, ehemals die Chefs der Diablo-Wiege Condor (später umbenannt in Blizzard North).

Das letzte Gefecht im ersten Akt und damit in der Beta: Tentakel im Rücken kann selten entzücken.
Im Vergleich zu Diablo 3 fällt auf, wie flott und bunt Torchlight 2 daher kommt. Den Ausflug in verschiedene Oberwelt-Regionen nutzen die Runic-Grafiker für vielfältige Landschaften und sparen auch in Dungeons nicht mit schönen Lichteffekten. Diablo 3 beginnt düsterer, behäbiger und kommt langsamer, dabei sehr um Ernsthaftigkeit bemüht auf Touren. Die Komik des Monsterdauergeprügels wirkt bei Torchlight 2 weniger unbeabsichtigt, dazu passt der Comicstil der Grafik. Das Effektstakkato der Zaubersprüche und Sonderfähigkeiten wirkt fast schon etwas dick aufgetragen. Schon beim alleine spielen sehen wir manchmal den Helden vor lauter Grafikmätzchen nicht; ziehen mehrere Helden gleichzeitig vom Leder, gibt's vermehrt kurze "Augen zu und klick"-Momente. Doch irgendwie gehören solche Chaosspitzen ebenso zum Genre wie volle Inventartaschen und großer Heiltrank-Durst bei Bosskämpfen.
 
Der 1. Akt: Rasche Erfolgserlebnisse
Die von uns gespielte Torchlight-2-Beta umfaßt den ersten von vier Akten. Als wir am Ende einer Storymission in die nächste Wüstenregion weiter reisen sollen, bekommen wir lediglich eine "Danke fürs Spielen der Beta"-Mitteilung zu sehen. Zu diesem Zeitpunkt ist der Charakter, abhängig von seiner Nebenmissionen-Gründlichkeit, etwa bei Stufe 20 angekommen  – und hat auf dem Weg dort hin jede Menge Spaß gehabt. Denn Torchlight 2 beginnt mit einem sehr runden Rhythmus an Erfolgserlebnissen und Herausforderungen, schüttet rasch reichlich gute Beute aus und sorgt mit schnellen Beförderungen für eine stetig wachsende Auswahl an Sonderfähigkeiten.
 
Die Klassen des Vorgängers sind passé und tauchen nur noch als Akteure der neuen Hintergrundgeschichte auf, bei der es um eine vom magischen Mineral Ember ausgelösten Seuche geht. Die hat jedoch beim "Taten statt Worte"-orientierten Spielablauf eine eher untergeordnete Rolle. Vier neue Heldentypen stehen zur Wahl: Embermage und Outlander sind für den Fernkampf prädestiniert. Der eine erfüllt die typische Glaskanonen-Rolle mit Elementarzaubern, der andere kombiniert Ranger-Ansätze mit etwas Schattenmagie. Berserker und Engineer gehen eher auf Tuchfühlung, ersterer als barbarisch inspirierter Naturbursch', der schon mal ein paar Geisterwölfe von der Leine lässt und sich auf Eiszauber versteht. Am raffiniertesten wirkt der Engineer mit seinen zahlreichen Begleitern vom Heil-Bot bis zu den mechanischen Spinnenminen, die auf nahende Feinde drauflos zergen und explodieren. Er hat die meisten Skills, deren Wirkung vom Charge-Balken abhängt. Den können alle vier Klassen durch schnelles killen aufladen, was aber mit unterschiedlichen Eigenheiten und Boni verbunden ist.
Zusammen mit ein paar anderen Spielern kämpfen wir uns durch die Ember-Mine, in der ein Story-relevanter Schlüssel versteckt ist. Die Gegnerstärke passt sich der Menge der anwesenden Helden an.

Freiheiten bei Skills und Attributen
Links sind die Charakterattribute eingeblendet; rechts posen wir mit einem seltenen Stab, dessen Werte sich nach Erfüllung der Kobold-Kill-Aufgabe noch verbessern werden.
Mit der Klasse wählen wir "nur" ein Fundament, die Spielweise liegt ganz in unseren Händen. Durch erfreuliche Freiheiten bei Attributsausbau, Skill-Spezialisierungen und Waffenwahl können Torchlight-2-Helden stark individualisiert werden. Das Skill-System orientiert sich am Vorgänger: Bei jedem Levelaufstieg erhalten wir einen Punkt, mit dem wir in drei Talentbäumen neue Fähigkeiten freischalten oder sie in bis zu 15 Stufen verstärken. Ausgelöst werden die Skills mit der rechten Maustaste und den zehn Zifferntasten, deren Belegung wir frei bestimmen dürfen (wie beim Vorgänger wechselt man mit der Tabulator-Taste zwischen zwei Skills für die rechte Maustaste). Es gibt keine Einschränkungen wie bei Diablo 3, wo viele Fähigkeiten sich gegenseitig ausschließen und der Spieler mit einer geringeren Anzahl von belegbaren Tasten leben, also eine taktische Vorauswahl treffen muss. Beide Ansätze haben etwas für sich; welchen man bevorzugt, ist Geschmackssache. Klar ist, dass sich die beiden Action-Rollenspiele in diesem Punkt ganz wesentlich unterscheiden.
 
Torchlight 2 ist eines der wenigen modernen Rollenspiele, bei denen man bei jedem Levelaufstieg individuell Punkte in vier Ch
Anzeige
arakter-Attribute stecken kann. Bei WoW oder Diablo 3 passiert das automatisch, weil je nach Klasse ja ohnehin nur ganz bestimmte Werte nützlich sind. Das liegt freilich daran, dass die Spieldesigner sich die Sache etwas einfach gemacht haben. Doch bei Torchlight 2 bringt jedes Attribut für jede Klasse gewisse Vorteile. So haben wir bei meinem Outlander zunächst nur Punkte in die naheliegende Paradedisziplin Geschicklichkeit gesteckt, schließlich ist er ein Fernkämpfer. Aber Moment, der Schaden sowohl für Fern- als auch Nahkampf-Waffen erhält durch den Stärke-Wert einen Bonus, also machen auch hier Punkte Sinn. Geschicklichkeit wiederum erhöht die Chancen auf kritische Treffer und Ausweichmanöver. Und wir ballern so gerne diese von Gegner zu Gegner hüpfenden Schattenpfeile, dass unser Mana-Reservoir schnell geleert ist. Um mehr Energie für die Skill-Anwendung zu haben, sind Punkte in Fokus nötig. Das vierte Attribut Vitalität interessiert vor allem Nahkämpfer, da es die Chancen erhöht, mit einem Schild erfolgreich zu blocken. Obendrein erhöht es auch Rüstungswert und Anzahl von Lebenspunkten, was natürlich für alle Klassen erstrebenswert ist. 
Einer der drei Skill-Bäume der Outlander-Klasse. Die Fragezeichen sind Platzhalter für Fähigkeiten, die in der Beta fehlen.
kutschi201 11 Forenversteher - 605 - 14. Mai 2012 - 21:26 #

"Unterstützt neben Online-Koop auch LAN-Multiplayer und Offline-Solo" ?
Ach, das ist garkein MMO? ;)

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11206 - 14. Mai 2012 - 21:28 #

genauso wenig wie d3 ;)

Heinrich Lenhardt Freier Redakteur - P - 9098 - 14. Mai 2012 - 22:56 #

Korrekt, das Thema "MMO" hat Runic vorerst hinten angestellt. Nach dem Überraschungserfolg von Torchlight haben sie erst mal einen direkten Nachfolger gemacht.

kutschi201 11 Forenversteher - 605 - 15. Mai 2012 - 11:39 #

Ich wollte damit eigentlich ausdrücken, dass es doch Klar ist, das es einen Offline-Solo Modus gibt und es somit nicht als Feature aufgeführt werden müsste.
Oder?

John of Gaunt Community-Moderator - P - 63392 - 15. Mai 2012 - 14:46 #

Ist denke ich als Vergleich zu D3 so geschrieben. Da muss man ja auch für den Solo-Modus online sein.

Olphas 24 Trolljäger - - 47983 - 15. Mai 2012 - 14:58 #

Erstens das, aber zweitens meinte Heinrich mit seinem Kommentar, dass das eigentlich geplante Torchlight-MMO, für das Torchlight ja eigentlich nur eine Art Testballon war, um schon mal den Namen zu platzieren, eben noch nicht da ist. Stattdessen gibt es nun Torchlight 2 mit Mehrspielermodus, das ursprünglich gar nicht geplant war. Was mir sehr recht ist :)

LegendaryAfanc 16 Übertalent - P - 4984 - 14. Mai 2012 - 21:44 #

so ganz wichtige Durchsage: ich werde Torchlight 2 NICHT spielen!!!

Anonymous (unregistriert) 14. Mai 2012 - 23:41 #

Doch wirst du!

Anonymous (unregistriert) 15. Mai 2012 - 3:16 #

Danke für diese extrem wichtige Information!

LegendaryAfanc 16 Übertalent - P - 4984 - 15. Mai 2012 - 9:36 #

ich dachte das macht man so, unter den ganzen Diablo 3 News steht doch auch immer das viele das Spiel nicht spielen werden.... o_O

Sciron 19 Megatalent - P - 16976 - 15. Mai 2012 - 12:42 #

Dort steht es aber auch zurecht.

Anonymous (unregistriert) 5. Juni 2012 - 17:22 #

Und wer entscheidet das? Du Lulli oder was? XD

Makariel 19 Megatalent - P - 13976 - 15. Mai 2012 - 12:54 #

Sobald Torchlight 2 einen bescheuerten always-on DRM kriegt interessiert mich ob du's spielst oder nicht.

Jetfighter3 12 Trollwächter - 937 - 15. Mai 2012 - 15:16 #

Auch von mir eine gaaaanz wichtige Ansage, ich werde es kaufen ;-), auch wenns keinen interressiert.

Gamaxy 19 Megatalent - P - 13404 - 15. Mai 2012 - 22:01 #

+1

Jetzt hoffe ich aber erst mal, dass ich in die Beta reinkomme...

Flitzefisch 16 Übertalent - P - 5965 - 14. Mai 2012 - 21:47 #

Hurra, das liest sich gut . . . der erste Teil hat mir sehr viel Spaß gemacht. Freue mich auf neue Herausforderungen und viele lustige Abende im LAN.

Poledra 18 Doppel-Voter - 12230 - 16. Mai 2012 - 19:47 #

jap, LAN im Heimnetzwerk wird wieder gut :)

MicBass 19 Megatalent - 14464 - 14. Mai 2012 - 21:53 #

Bin ich der einzige den diese kunterbunte Grafik so stört? Ging mir schon bei Teil eins so.

Anonymous (unregistriert) 14. Mai 2012 - 22:10 #

Ja, du bist komplett allein. :P

saxz 14 Komm-Experte - P - 1817 - 14. Mai 2012 - 22:37 #

Nein bist du nicht, und ist auch einer der Gründe, warum ich mir Torchlight 2 nicht holen werde. Nachdem ich den ersten Teil günstig bei einem Steamdeal bekommen habe und dann testen konnte, steht das für mich fest. Diese, ich nenne sie mal, "WoW-Grafik" geht gar nicht - da kann das Spiel noch so gut sein. Bei mir zerstört es einfach die Atmosphäre.

Horschtele 16 Übertalent - P - 5469 - 14. Mai 2012 - 23:18 #

Ja, ich empfinde diesen Grafikstil ebenfalls als Atmosphärekiller. Mir gefällt nicht, wenn mein Superhaudrauf mit den Teufelsberserkeräxten knuffig aussieht und noch knuffigere Kobolde verputzt. Auch die Landschaft ist zu freundlich für ein Spiel, in dem man sich durch Milliarden böser Schergen metzelt.

Just my two cents 16 Übertalent - 4694 - 15. Mai 2012 - 1:15 #

Mir gefällt sie.

Togi 11 Forenversteher - 567 - 15. Mai 2012 - 1:56 #

Es kommt immer auch auf die Zusammensetzung an, wirkt alles stimmig? Und das ist hier der Fall, dabei finde ich Torchlight macht einen deutlich düsteren Eindruck als WoW, dass durch seine Art der Zusammensetzung zwar aus einem Guss, aber eben auch sehr bunt wirkte. Torchlight sieht aus wie Diablo 3 mit mehr Farbe.

Kirkegard 19 Megatalent - 15761 - 15. Mai 2012 - 9:30 #

Nein, ich hatte mir es zwar gekauft, einmal durchgezockt und dann wegen Augenkrebs und Langeweile beim Spiel eingestellt. Da T2 auch so daher kommt, bleibt es meiner Festplatte fern. Der Klickibunti WoW Stil geht mir auffen Senkel ;-)

Wohlwollen 14 Komm-Experte - 2144 - 14. Mai 2012 - 22:23 #

Ich spiele zurzeit die Beta und bislang gefällt mir Torchlight 2 sehr gut. Im Vergleich zum ersten Teil sehr abwechslungsreich, mit relativ tollen Effekten bei gleichzeitiger flüssiger Spielgeschwindigkeit - ich habe es vorbestellt.

Mich erinnert der Vergleich Diablo 3 und Torchlight 2 ein wenig an die Systemfrage Apple vs. Linux. Integriertes oder offenes System. Diablo 3 scheint mir sehr gut intern abgestimmt sein, ohne, dass der Spieler von außen viel verändern kann. Torchlight ist wohl anfälliger für Cheats und der Charakter wird nicht am Server gespeichert, aber dafür lässt sich Torchlight 2 eher modden als Diablo 3.

Despair 16 Übertalent - 4762 - 14. Mai 2012 - 22:43 #

Bin mal auf die Spielbalance gespannt. Die war beim Vorgänger sehr gut, aber es gab ein paar Stellen (hinter Portalen oder Türen, kann mich nicht mehr genau erinnern), wo man innerhalb von Sekunden ins Gras gebissen hat. Ist mir zwar nur zwei, dreimal im Spiel passiert, aber sowas animiert zum in die Tischplatte beißen. Außerdem wünsche ich mir einen interessanteren Endkampf. Der war bei "Torchlight" einfach nur lästig.

Leya 13 Koop-Gamer - 1246 - 15. Mai 2012 - 0:22 #

"...Hinter Türen innerhalb von Sekunden ins Gras gebissen..."

Herrje, das ist mir auch passiert. Es war ja ein sehr schönes Spiel, aber diese Frust-Momente, wo man innerhalb von Minuten sein gesamtes, hart erspieltes Gold verloren hat, nur weil man hinter einem Portal 10x innert Sekunden umgenietet wurde. Sowas möchte ich nicht noch mal sehen in Teil 2.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3293 - 15. Mai 2012 - 7:57 #

TL1 habe ich erst vor 2 Wochen gespielt (Heftbeilage) - wo waren denn da unfaire Stellen? Ich kann mich nicht erinnern, dass ich nach einem Port umgenietet wurde. Schon gar nicht mehrfach.

Leya 13 Koop-Gamer - 1246 - 16. Mai 2012 - 23:37 #

Hast Du auf Hard gespielt, und keinen Destroyer? Mit meiner kleinen Vanquisher habe ich auf ca. Lvl30 einen kompletten Plotstopper erlebt. Ich habe den Eingang zu einem bestimmten Raum x-Mal versucht, und war immer nach 4 Sekunden tot.

MMKING 17 Shapeshifter - 6725 - 14. Mai 2012 - 22:47 #

Klingt doch ganz gut. Wird aber nach D3 mal angeschaut ^^

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8205 - 14. Mai 2012 - 23:12 #

Schöner Test. Hab TL1 gerne gespielt, aber ich will nicht schon wieder Comic-Grafik... Grml. Aber wie ich mich kenne, werd ich es irgendwann trotzdem kaufen, stupid me. ;)

Cyberworm 10 Kommunikator - 430 - 15. Mai 2012 - 0:09 #

Das Spiel macht echt Laune. Ich habe noch nicht großartig viel in der Beta gemacht, aber ich kann jetzt schon sagen, dass es Diablo in nichts nachsteht.

Was ich besonders beeindruckend finde ist die Tatsache, dass ALLE Gebiete zufallsgeneriert sind, also auch die Außenareale. Diese sehen einfach so unglaublich schön aus, dass man es gar nicht glauben kann, dass diese nicht vorgefertigt sind.

eagel (unregistriert) 15. Mai 2012 - 0:33 #

ich weiß nicht..so bunt und alles..sieht aus wie ein hack n slay im wow Stil (Verzeihung)

aber aus purer Neugierde bestell ich es mal vor in steam ^^

Makariel 19 Megatalent - P - 13976 - 15. Mai 2012 - 1:11 #

Ich bin neulich zu meiner eigenen Überraschung draufgekommen, dass ich das erste Torchlight anscheinend in meiner Steam-Bibliothek am drittlängsten gespielt hab (hinter Mount & Blade und Deus Ex Human Revolution, haarscharf vor Frozen Synapse). Dementsprechend werd ich mir den Nachfolger wohl auch mal ansehen.

Tand 16 Übertalent - 4453 - 15. Mai 2012 - 1:30 #

Schöner Artikel. Für mich (als Nicht-Diablo-Jünger) klingt Torchlight wesentlich interessanter als Diablo 3. Allways-on, Auktionshaus, 60€, usw. schrecken mich zu sehr ab. Torchlight 2 bietet scheinbar ähnliches zu besseren Bediengungen.

Togi 11 Forenversteher - 567 - 15. Mai 2012 - 1:51 #

/signed

Lostboy 13 Koop-Gamer - 1295 - 15. Mai 2012 - 2:55 #

/signed ;)

PS: zocke dank PC Games mit DVD im Moment den 1. Teil von Torchlight, kann ich für 5,50 € echt empfehlen, das Spiel macht echt Laune!!!

2. Teil ist gekauft, allein der Preis und die offene Fanbase (MODS) machen den Unterschied...

Ich bin während der Diablo 3 Beta irgendwie nicht so richtig warm mit dem Spiel geworden, da war mein Hype bei Teil 2 viel größer ;)
Mal schauen, Diablo 3 erstmal nicht, wenn Torchlight 2 in den nächsten Wochen kommt, dann dieses Spiel...

Machts gut

PS: Heinrich, danke fürs "Mund wäßrig" machen ;)

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7100 - 15. Mai 2012 - 11:03 #

/signed

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20802 - 20. Mai 2012 - 19:34 #

Ging mir genau so. Torchlight hatte ich gerade erst gespielt, genau wie die Diablo 3 beta. Spielerisch sehe ich da kaum einen Unterschied bzw. die für mich relevanten Details sprechen für Torchlight (2).

Madrakor 15 Kenner - - 3219 - 15. Mai 2012 - 2:06 #

Ui, das klingt toll. Ich werde mir Diablo wohl zulegen, aber nach allem was ich bisher von beiden Spielen weiß, gefällt mir das Prinzip von Torchlight besser. Danke für die wunderschön geschriebene Preview Heinrich!

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3293 - 15. Mai 2012 - 8:09 #

Runic zeigt, dass man auch heute noch Spielekunden fair behandeln kann.

Weder Onlinezwang noch Itemshop, dafür LAN und Unterstützung der Mod-Szene lassen die gequälte Gamerseele lächeln. Gerade der letzte Punkt könnte dafür sorgen, dass langfristig TL2 das Rennen macht.

Hinzu kommt ein sehr günstiger Preis, ohne Promi-Zuschlag. Das Ding wird schon nur aus Sympathie vorbestellt! Spaß machen wird es sowieso, zumal man Attribute frei verteilen kann.

mihawk 19 Megatalent - P - 13154 - 15. Mai 2012 - 8:12 #

Hört sich ja alles ganz gut an, trotzdem bin ich mit dem ersten Teil schon nicht warm geworden. Bin halt doch ein alter Diablo-Jünger :)

fazzl 13 Koop-Gamer - 1305 - 15. Mai 2012 - 11:27 #

Ich finde die Idee mit den "Quests für Gegenstände" genial. Ein Gegenstand mit dem man sozusagen durch dick und dünn geht wächst dann mit deinem Charakter mit. Gute Idee.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11732 - 15. Mai 2012 - 11:31 #

Wem das alles zu bunt ist, der sollte sich mal die anderen Diablo Konkurrenten anschauen: Blood Knights, Grim Dawn, Lineage Eternal, Path of Exile, R.A.W. und Umbra.

Olphas 24 Trolljäger - - 47983 - 15. Mai 2012 - 11:55 #

Ich freu mich drauf. Ich habe mit dem Vorgänger schon viel Spaß gehabt. Der Spielfluß war da schon ziemlich perfekt.

Klasse finde ich ja, dass man dem Tierchen jetzt einen Einkaufszettel mitgeben kann! :D

Lostboy 13 Koop-Gamer - 1295 - 15. Mai 2012 - 11:56 #

Richtig gute Idee mit der Einkaufsliste :)

TurgoN 11 Forenversteher - 807 - 15. Mai 2012 - 12:18 #

Klingt gut! Freu mich drauf.

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8352 - 15. Mai 2012 - 12:20 #

Da freu ich mich weit mehr drauf als Diablo 3 vor allem da man selbst skillen kann und sich entscheiden kann. Die Grafik find ich super, genau mein Fall. Nur die Klassen sidn etwas wenig aber das passt schon :)

Ukewa 15 Kenner - 3689 - 15. Mai 2012 - 13:44 #

Da die drei Minuspunkte für mich absolut nicht zählen, bin ich über meine Vorbestellung echt froh - also noch mehr als vorher!

Makariel 19 Megatalent - P - 13976 - 15. Mai 2012 - 16:45 #

Selbiges hier, vor allem was Multiplayer angeht ist mir CoOp ohnehin lieber als PvP :)

Und ohne PvP, wen stören dann cheats?

Maik 20 Gold-Gamer - - 21795 - 15. Mai 2012 - 18:34 #

Ich freue mich drauf. Habe Teil 1 lange mit vielen verschiedenen Mods gespielt. Doch jetzt ertappe ich mich dabei, das ich wieder Titan Quest ausgiebig zocke. :) Deswegen ist Grim Dawn auch was für mich. Bloß D3 kann mir weg bleiben. Ich hatte lange D1 gezockt, D2 aber schon deutlich weniger, ich war dann auf Titan Quest aus.

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6524 - 16. Mai 2012 - 12:30 #

Geht mir genauso. Titan Quest war das Spiel, wo ich am meisten Skilltree-Kombinationen mit wirklich unterschiedlichen Spielweisen, aber immer gleich gutem Erfolg ausprobieren konnte und wollte. Balance und Abwechslungsmöglichkeiten waren fantastisch.

Deshalb kommt auch ein Spiel für mich nicht in Frage, wo man beim Levelaufstieg keinen (wtf?!) Punkt für irgendwas vergeben kann ;-)

prefersteatocoffee (unregistriert) 16. Mai 2012 - 3:29 #

... fein, dann werde ich sowohl Diablo III, als auch Torchlight II spielen

Faxenmacher 16 Übertalent - 4008 - 16. Mai 2012 - 19:07 #

Same here, ist gekauft. Wäre mal wieder ein Spiel für eine kleine aber feine Kumpel-LAN. :)

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 96947 - 16. Mai 2012 - 15:24 #

Ja herrlich! Sehr schöner Artikel! Das bestätigt mich doch erneut darin, Diablo 3 links liegen zu lassen und Torchlight 2 den Vortitt zu geben. Nach meiner Totalenttäuschung in der Diablo 3 Beta, freu ich mich doch sehr auf das ähnliche Spielprinzip, das ja irgendwie doch anders sein soll ;)

ratatrap 09 Triple-Talent - 251 - 17. Mai 2012 - 10:39 #

Was soll denn der "Charaktere sind Cheat-anfälliger als bei Diablo 3"-Blödsinn? Ohne PvP ist es doch komplett irrelevant. Wer einen Character zusammen cheaten will, sollte das imo können.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20802 - 20. Mai 2012 - 19:36 #

Ob die Punkte für Dich relevant sind, kannst Du selbst entscheiden, aber der Vollständigkeit halber sind die gelistet. Entsprechend kannst Du dann die Note in Deinem Sinne anpassen.

Die hier aufgeführten negativen Punkte sind für mich ebenfalls völlig irrelevant.

Drapondur 25 Platin-Gamer - - 60689 - 17. Mai 2012 - 13:51 #

Hört sich gut an. Hab den ersten Teil sehr gern gespielt. Auf dem Einkaufszettel ist es schon länger. :)

Whorigin (unregistriert) 27. Mai 2012 - 18:20 #

Beta war ein Hammer! Im Gegensatz zum öden D3 für mich ein Pflichtkauf. Klar sitzt da weniger kohle hinter und es gibt keine hochwertigen Renderszenen, aber mir ist wichtig, dass es sich spielerisch wie ein althergebrachtes Action-Rpg anfühlt. Allein, dass mich die Musik und das gute alte Skillsystem an D1+2 erinnern ist neben offline Sp, online multiplayer und LAN ein absolutes Pro-Kriterium. Spielerisch passiert einfach mehr als in D3 und man kann sich den Schwierigkeitsgrad gleich zu Anfang einstellen, wie man es braucht. Die itemjagd mit uniques, enchanted items mit ggf. Seteigenschaften ist sehr motivierend. Diese lassen sich dazu für Gold noch extra verzaubern. Die laufenden Erfolgserlebnisse, gepaart mit dem individuellen Grad an Anspruch, tun ihr übriges. Außerdem hat das game kein Echtgeld Ah und ist nicht deswegen darauf ausgelegt, Spieler in hohen Schwierigkeitsgraden auszunehmen, wie Blizz es definitiv machen wird (wozu denn bitte auch sonst?).

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 96947 - 28. Mai 2012 - 9:47 #

Dem ist nichts hinzuzufügen! ;)

Kriesing 19 Megatalent - - 14108 - 23. Juli 2012 - 11:49 #

Tippfehler:
- zusammenspielten Gruppe
- verwandeln sie sich in einige Minuten lang

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)