Pepsi oder Cola, TL2 oder D3?

Torchlight 2 Test

Torchlight gilt als einer der besten Diablo-Klone, seit es, nun ja, Diablo gibt. Nachdem Blizzard im Mai Diablo 3 veröffentlichte, müssten doch nun alle Action-RPGler gesättigt sein! Doch Runic traut sich zu, die bessere Alternative anzubieten. Ob Fackel-David eine Chance gegen Teufels-Goliath hat, haben wir für euch herausgeklickt.
Tim Gross 20. September 2012 - 14:15 — vor 4 Jahren aktualisiert
Alle Screenshots stammen von GamersGlobal

Zwölf Jahre. So viel Zeit zog zwischen der Veröffentlichung von Diablo 2 und seinem kürzlich erschienenen Nachfolger ins Land. Dass Diablo 3 als eines der am heißesten erwarteten Spiele der letzten Dekade heiß diskutiert wird und zu "Alles Mist, und das Auktionshaus ist noch mistiger!"-Profilierungen einlädt, geschenkt. Die spannende Frage aber ist für uns: Hat der nur vier Monate später folgende Außenseiter-Konkurrent Torchlight 2 nicht eine reelle Chance, das Konzern-Ungetüm zu überwinden? Zur Erinnerung: Vor drei Jahren, im Oktober 2009, machte der Budget-Titel Torchlight mehr von sich reden als die üblichen Diablo-Klons. Das war kein Zufall, schließlich stand dahinter die junge Firma Runic Games von Max und Erich Schaefer, die beide zu den Mitgründern von Blizzard North gehört hatten. Dass diese Beiden wussten, wie man auch ohne großes Geld Hack-and-Slay packend inszeniert, war keine Überraschung.

Auch hinter Torchlight 2 steckt sicher kein Entwicklungsbudget, das auch nur entfernt vergleichbar wäre mit dem von Diablo 3. Das muss es aber auch gar nicht. Torchlight 2 macht viele Dinge anders als der Platzhirsch: Es setzt auf Offenheit statt Online-Zwang, dazu auf klassische Talentbäume wie vor zwölf Jahren. Und es lässt sogar Fan-Modifikationen zu.

Unkaputtbares Spielprinzip Wie für Action-RPGs gewohnt erkundet ihr aus der Schräg-Obendrauf-Sicht Dungeons, trefft während eurer Reise auf unzählige miesgelaunte Gegner, die mal mehr, mal weniger eklig aussehen, aber dank der cartoonartigen Grafik nie wirklich "schlimm". Bei alledem schnetzelt und zaubert ihr, was das Zeug hält, und steigt immer weiter im Rang auf. Für jeden besiegten Feind, jede erfüllte Quest, jeden zerdepperten Topf erhaltet ihr Erfahrungspunkte – und natürlich jede Menge Gegenstände. Man mag es vermutlich kaum noch lesen, aber irgendwo im Testartikel eines Hack-and-Slays müssen die folgenden Worte einfach auftauchen, also bringen wir es schnell hinter uns: "... ihr wollt immer noch einen Level aufsteigen, eine Quest erledigen, den gerade neu gefundenen Gegenstand ausprobieren, die nächste Fähigkeit freischalten und so weiter und so fort. Dabei entsteht eine unendliche Suchtspirale, die vom sehr hohen Spieltempo in Torchlight 2 nur noch weiter gefördert wird."

Um die unzähligen Gegenstände in Torchlight 2 miteinander zu vergleichen, helfen detaillierte Popup-Fenster.  
Wie im ersten Torchlight seid ihr nicht allein unterwegs, sondern freut euch über einen treuen Begleiter in Form eines Haustiers. Das kann ein gewöhnlicher Hund oder ein pelziges Frettchen sein, aber auch ein Adler, ein Paradiesvogel oder ein schuppiger Mini-Drache. Egal für welche Rasse ihr euch entscheidet, das Tierchen unterstützt euch nicht nur im Kampf, sondern erspart euch viele lästige Wege in die Stadt. Wird euer Inventar zu voll – was nicht lange dauert – schickt ihr euren treuen Begleiter mit dem überzähligen Tand mal kurz in die Stadt. Der verkauft dann das Zeug zu einem guten Preis und bringt neuerdings auf dem Rückweg sogar Heiltränke oder Identifizierungs-Scrolls mit, wenn ihr wollt. Keine Feature-Revolution, aber noch immer praktisch.

Abwechslung im Klick-AlltagNeu für die Torchlight-Marke ist die weitläufige Oberwelt; zuvor wart ihr quasi ausschließlich unter Tage unterwegs. Nun erwarten euch unterschiedliche Landschaftstypen, seien es saftige Grashügel, eisige Schneelandschaften, trockene Wüstenregionen oder feuchte Waldgebiete. Geblieben sind die zufallsgenerierten Dungeons, damit ihr bei jedem Spiel etwas Neues geboten bekommt. Mit der Oberwelt halten zudem weitere optische Änderungen Einzug, nämlich Tag- und Nachtwechsel sowie Wettereffekte. Auswirkungen auf eure Fähigkeiten oder die Kämpfe haben diese zwar nicht, aber immerhin findet ihr des Nachts einige schlafende Gegner vor. In der Welt befinden sich zudem alle paar Kilometer Wasserstellen, die zum Angeln einladen. In einem kleinen Geschicklichkeitsspiel könnt ihr hier Gegenstände und Fische fangen, eine Hommage an das eine oder andere J-RPG wie Nier.

Damit das viele Linksklicken auf Dauer nicht langweilig wird, haben die Entwickler auch einige Herausforderungen neben den Haupt- und Nebenquests eingebaut. So stoßt ihr häufig auf Truhen, die von einem geisterhaften Schein umgeben sind und sich partout nicht öffnen lassen. Beim Herantreten erscheinen jedoch transparente Schemen aus dem Nichts, im Volksmund Gespenster genannt. Haben wir die furchteinflößend-schrecklichen Gestalten besiegt, löst sich der Fluch auf der Truhe.

Das
Anzeige
klingt eher schwach? Okay, besser machen es die geheimen Räume in den Dungeons, die logischerweise nicht auf der Karte eingezeichnet sind, schließlich sind sie ja geheim. Hier lassen sich in aller Regel besondere Truhen mit schicken Wertgegenständen auffinden. Am besten gefällt uns aber das Phase Beast, das Spielern des ersten Teils noch bekannt sein dürfte (falls nicht: Das Spiel erinnert an den mit Goldstücken um sich werfenden und vor euch flüchtenden Kobold aus Diablo 3, der wiederum dem Leprechaun im uralten Rogue nachempfunden ist). Ihr trefft das Phase Beast zufällig in der Oberwelt, und wenn ihr es tötet, öffnet sich ein Portal in ein spezielles Gebiet. Dort müsst ihr mal immer stärkere Gegnerwellen überstehen, mal einen Schlüssel finden und eine von drei Türen öffnen. Mit ein wenig Glück erwarten euch verzauberte oder gar rare Gegenstände, mit weniger Glück nur die nächste Gegnerschar. Oder ihr steht einer Vielzahl an Spinnennestern gegenüber, die ihr mit Gift verschließen müsst, wenn ihr nicht in der unendlichen Menge an Krabbeltieren untergehen wollt. Diese Phase-Beast-Gebiete sind spaßig und schön inszeniert.

In dieser Phase-Beast-Herausforderung müssen wir mit dem Giftbottich oben rechts die Spinnennester schließen, um der nie enden wollenden Krabbelschar Herr zu werden. Eine Belohnung gibt es dafür natürlich auch.
BitByBitPrime (unregistriert) 20. September 2012 - 14:30 #

Die Screenshots sprechen ja für einen extrem ausführlichen Test. Ganz bis Level10 gespielt, repekt! Hat ja sicher eine Stunde in Anspruch genommen!

Razyl 18 Doppel-Voter - 9226 - 20. September 2012 - 14:33 #

Also ich sehe da auch Screenshots mit Level 50... vielleicht mal auf Seite 2, 3 und 4 klicken ;)

Laziara 16 Übertalent - P - 4130 - 20. September 2012 - 14:35 #

selbst auf dem ersten bild sieht man nen lvl 50er...tse

Larnak 21 Motivator - P - 25577 - 20. September 2012 - 15:05 #

Da hat sich wohl einer in die Troll-Nesseln gesetzt ;)

Cheezborger 15 Kenner - P - 3079 - 20. September 2012 - 17:42 #

Der Typ trollt doch mittlerweile in so jedem Kommentar irgendwo rum.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324133 - 20. September 2012 - 14:33 #

Viel Spaß beim Lesen!

NickHaflinger 16 Übertalent - 5176 - 22. September 2012 - 11:37 #

Da ist noch ein kleiner Fehler: "als die üblichen Diablo-Klons". Der Plural von Klon ist Klone. (Quelle: Duden)
Inhaltlich: Es gibt besondere Waffen, die eigene Erfahrung sammeln und hochleveln. Internetpartien enden nicht, wenn der Host das Spiel verlässt.

Fallout-Junge 16 Übertalent - 4593 - 20. September 2012 - 14:37 #

Danke für diesen tollen Test - sogar mit Heinrich Lenhardt im Meinungskasten. Vielleicht werde ich dann doch noch schwach und bestelle mir das Spiel.

Tim 11 Forenversteher - 573 - 20. September 2012 - 14:44 #

Danke :) Ich finds nur lustig, dass die Dinge die mich bei Diablo 3 genervt haben hier als negativ bewertet habt.. (Skillsystem völlig frei und Heiltranksystem) Wir scheinen da einfach nen anderen Geschmack zu haben.

Ich bin gespannt und warte schon sehnsüchtig auf die Möglichkeit direkt bei Runic zu kaufen und dort runterzuladen wie bei TL1...

Izibaar 16 Übertalent - P - 5853 - 20. September 2012 - 19:17 #

Finde ich auch etwas merkwürdig, dass alles als schlecht dargestellt wird was anders als Diablo 3 ist. Ich würde einfach sagen es ist anders. Ebenfalls finde ich das Skillsystem, inklusive verskillen, besser. Bei den Heiltränken fand ich das Dauertrinken zumindest in der Beta etwas zu viel. Von einem veraltetem System würde ich aber definitiv nciht reden.

Ukewa 15 Kenner - P - 3689 - 21. September 2012 - 10:34 #

Genau das dachte ich auch (freies Skillsystem). Ich LIEBE es, mir darüber den Kopf zu zerbrechen, es ist für mich eine große Motivation, mich ins System einzudenken..
Was mich aber richtig ärgert, ist der von Blizzard übernommene "Cheat-Gefahr"-Spruch bei lokalem Speichern. Was soll das bitte?! Was interessiert es mich, wenn sich jemand durch Cheats den Spielspaß abkürzt?

NickHaflinger 16 Übertalent - 5176 - 20. September 2012 - 14:48 #

Ich wette mal die Userwertungen werden anders als bei Diablo 3 höher liegen als die Wertung der Redaktion. Heute Abend geht's los. Händereib!

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324133 - 20. September 2012 - 14:49 #

Schon möglich :-) Spannend sind immer die Userwertung ca. 1 Monat nach Erscheinen...

Ukewa 15 Kenner - P - 3689 - 21. September 2012 - 10:37 #

Wenn ich Du (der Chef) wäre, würde ich User-Wertungen erst nach einigen Tagen zulassen. Wie kann man nach so kurzer Zeit denn schon eine Wertung abgeben..?

Anonymous (unregistriert) 22. September 2012 - 23:34 #

Ist doch genau das gleiche wie die eigentlichen Tests. :P

Ukewa 15 Kenner - P - 3689 - 23. September 2012 - 6:35 #

*Boah* wie fies! :-)

McGressive 19 Megatalent - 13786 - 24. September 2012 - 16:05 #

Oh snap!! =D

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18734 - 21. September 2012 - 3:27 #

Bisher! ist es noch eher nicht so ^^.
Und na ja mich würde am ende eher Interessieren wieviel Zeit der durchschnittliche User am Ende in die jeweiligen Spiele gesetz wurden.

Cloud 17 Shapeshifter - 7698 - 21. September 2012 - 7:57 #

Ja, weil einige es schon vor der Veröffentlichung runtergewertet hatten...

Ich gehe davon aus, dass T2 genau wie D3 am Ende keine sonderlich guten User-Wertung haben wird, weil die entsprechenden Fanlager die anderen Spiele einfach aus Prinzip schlecht bewerten ;)

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18734 - 21. September 2012 - 9:54 #

Gleiches Recht für beide ^^
Sind wir doch mal ehrlich mit beiden Spielen wird nicht objektiv umgegangen.

Punisher 19 Megatalent - P - 14034 - 20. September 2012 - 14:50 #

Herzhaft lachen musste ich beim Minus-Punkt

"Spieler müssen lange eigenständig überlegen, welche Skills sie nutzen möchten."

Ist "eigenständig denken" jetzt schon so unmodern, dass das als Minuspunkt durchgeht oder ist das nur nicht optimal formuliert? ;-)

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 20. September 2012 - 14:57 #

"Auf auf, jetzt lass dich doch gefälligst schneller durchspielen! Mehr klicken, weniger denken! Das nächste Spiel wartet schon..." ;)

auffa Arbeit (unregistriert) 20. September 2012 - 15:00 #

Dieser Minuspunkt ist wirklich schlicht und ergreifend einfach nur lächerlich. Mindestens mal die Formulierung, was inhaltlich genau dahintersteckt, weiß ich jetzt noch nicht, weil ich so schnell den Test noch nicht lesen konnte. Sollte aber tatsächlich inhaltlich das dahinterstecken, was bei dem Punkt im Moment auch so formuliert ist, ist das meiner Meinung nach ein ganz schlechter Witz vom Tester.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324133 - 20. September 2012 - 15:28 #

Das war unglücklich formuliert. Der Minuspunkt ist die starke Wahrscheinlichkeit des Verskillens, wenn man nicht sehr lange drüber brütet. Und das ist für uns in der Tat ein Minuspunkt -- nicht das "eigenständige" Denken :-)

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23272 - 20. September 2012 - 15:37 #

Ey Alta, das ist ja mal krass uncool. Hoffentlich gibts so nen Shit nicht bei der Baldurs Gate: Enhanced Edition.

Ernsthaft: Wenn der Schwierigkeitsgrad eher sanft ist, ist es ja nicht so schlimm, wenn man die Skills nicht optimal verteilt.

Merawen 11 Forenversteher - 637 - 20. September 2012 - 14:51 #

Der Multiplayer Modus macht nur mit guten Freunden Sinn.
Die Charaktere werden nur auf dem eigenen Rechner gespeichert, was praktisch keinerlei Schutz gegen Cheater, Hacker, Dupes und Bots bedeuted.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324133 - 20. September 2012 - 14:55 #

Korrekt, habe es im Wertungskasten als Kritik ergänzt (wie auch den LAN-Modus noch mal erwähnt, der ja quasi das positive Gegenstück dazu ist).

NickHaflinger 16 Übertalent - 5176 - 20. September 2012 - 15:04 #

Wird dieser Kritikpunkt dann bei Borderlands 2 auch noch ergänzt? Bei der PC-Version von Teil 1 wurden die Charaktere ebenfalls lokal gespeichert und in den Multiplayer übernommen. Da waren Unmengen an Cheatern unterwegs. Ich denke nicht, dass das bei Borderlands 2 anders ist, oder?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324133 - 20. September 2012 - 15:27 #

Kann ich aus dem Stehgreif nicht sagen, aber ich bitte Benjamin, noch mal drüber nachzudenken. Wirklich schwerwiegend finde ich es bei beiden Spielen nicht, da es Koop-Spiele sind.

NickHaflinger 16 Übertalent - 5176 - 20. September 2012 - 17:55 #

Solange es kein PvP gibt ist das in der Tat nicht so schlimm. Spaß macht es aber trotzdem keinen, wenn in einer Koop-Runde jemand vor einem läuft und alles was da kommt mit einem Schuss wegknallt.

Mick Schnelle Freier Redakteur - P - 5838 - 20. September 2012 - 14:55 #

Wieso kommen die interessanten Sachen immer dann, wenn ich gerade keine Zeit habe...?

NickHaflinger 16 Übertalent - 5176 - 20. September 2012 - 15:06 #

Das frage ich mich allerdings auch. Gerade heute bekomme ich eine E-Mail von Valve "YOU HAVE BEEN INVITED TO PLAY DOTA 2". So ein verdammtes Glück.

matthias 13 Koop-Gamer - 1249 - 20. September 2012 - 17:06 #

was meldest du dich auch an wenn du keine zeit hast, den invite bekommt jeder innerhalb von ein paar tagen. ist nicht umsonst der meistgespielte titel bei steam.

NickHaflinger 16 Übertalent - 5176 - 20. September 2012 - 17:58 #

Meine Anmeldung ist aber bestimmt schon ein drei Wochen her. Und das das so schnell geht wusste ich nicht. Bei der Diablo 3 Beta hat's auch länger gedauert. Ist ja auch nicht wirklich schlimm. Schlaf ich halt nicht mehr xD.

Limper 16 Übertalent - P - 5147 - 20. September 2012 - 19:14 #

Also bei mir hats schon ein paar Monate gedauert ;)

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 20. September 2012 - 14:59 #

Ändert ihr den letzten Screenshot auf Seite 4 noch ab..? Ist irgendwie unschön mit der Steammeldung unten rechts. Immer dieses Steamaccount Sharing, tz! ;)

Sciron 19 Megatalent - P - 15776 - 20. September 2012 - 15:00 #

Klingt soweit ganz ordentlich. Mit den Designschwächen kann ich leben, auch wenn mir die Grafik etwas düsterer hätte ausfallen können. Sorgen macht mir da nur der Offenbar eher geringe Schwierigkeitsgrad, der zudem auf höheren Stufen nur für Hitpoint-Boost beim Gegner sorgt, aber die Viecher nicht deftiger zuschlagen lässt.

Wenn ich keine wirkliche Gefahr für meinen Charater sehe, senkt das die Motivation zum Aufleveln und Item-Wühlen doch ziemlich. Sich unterlegen zu fühlen und damit dem nächsten Stufen-Aufstieg entgegenzufiebern, gehört nun mal zur Grundmotivation eines solchen Spiels mit dazu. Ich werde erstmal abwarten, ob in der Hinsicht noch was nachgepatcht bzw. gemoddet wird, bevor ich hier zugreife.

Zottel 16 Übertalent - 4039 - 20. September 2012 - 16:43 #

Die Grundmotivation eines H&S's besteht aus dem finden von immer besseren Items um sich letzendlich immer mächtiger zu fühlen. Dass man ein H&S's schlecht so designen kann, dass es neben dem Finden von immer besseren Items trotzdem noch eine Herrausforderung bleibt, hat D3 mit dem Infernomodus, der ursprünglich genau dafür entwickelt wurde, wie du es in TL2 gerne hättest, gezeigt. Dort gabe es bis zum heutigen Tag Shitstorm ohne Ende, weil die Leute nicht in dem Maße bessere Items finden um eine Spürbare Verbesserung zu bekommen, wie sie es in den Schwierigkeitsgraden davor gewöhnt waren.

Ardrianer 19 Megatalent - P - 18200 - 20. September 2012 - 15:15 #

dann bin ich ja mal gespannt, wie es sich in den kommenden Wochen entwickelt mit den Spielermeinungen

blobblond 19 Megatalent - 17759 - 20. September 2012 - 15:29 #

Sie werden fallen.;)

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 20. September 2012 - 16:17 #

ich würd mich auch gern hypen lassen, aber irgendwie wirkt es total billig wenn man D3 gezockt hat. Und wenn ich jetzt schon die Nase voll von D3 habe wird man wohl kaum auch noch bei TL2 einsteigen^^

oben (unregistriert) 20. September 2012 - 16:33 #

Diablo 3 9 und Torchlight II nur 8.5?

Oh weh, ich ahne die GG typischen Mechanismen haben wieder zugeschlagen: kleineres Spiel, kleinere Wertung.

Savegames nur lokal speicherbar ein Kritikpunkt? Ist für mich ein Feature, da ich offline spielen kann.

Larnak 21 Motivator - P - 25577 - 20. September 2012 - 16:56 #

Du verwechselst da wie so viele andere Zwang und Möglichkeit. Kritikpunkt ist nicht, dass es keinen Onlinezwang gibt, sondern dass es keine Möglichkeit für Online-Speichern gibt.
Wenn ich das richtig auch aus dem Kommentar oben verstehe, geht es dabei um den Cheat-Schutz.

oben (unregistriert) 20. September 2012 - 18:27 #

Nein, ich verwechsle da weniger etwas. Hab selbst Diablo 3 und die Beta von Torchlight 2 gespielt und bereits diese war das bessere Spiel. Mit den Großen mag man sich's aber nicht verscherzen und drum wird halt entsprechend eingeordnet.

Diablo 3 hat so viele Nachteile gegenüber Torchlight 2, dass Torchlight 2 nicht mal gleichauf, sondern vor Diablo 3 rangieren müsste.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324133 - 20. September 2012 - 18:57 #

Um deiner Logik und Beweisführung zu folgen: Ich weiß hiermit, dass du einen Scheck von Runic Games bekommen hast! Als Anreiz, deinen Kommentar zu schreiben. Denn eine andere Möglichkeit existiert nicht. Sind halt alle gekauft, diese User! Außerdem war Torchlight 2 schon besser als Diablo 3, als letzteres angekündigt wurde! Q.E.D.

oben (unregistriert) 20. September 2012 - 19:28 #

Bis auf die Stichelei, sehe keine Logik in Deiner Aussage.

Meine Beobachtung beruht im Gegenzug auf empirischen, bei GG gewonnenen, Werten. Die kannst Du einfach durch das Lesen diverser Tests und die Äußerungen diverser redaktioneller Meinungen im Vergleich zu anderen Seiten erlangen.

Indie-Spiele schneiden bei GG weiterhin schlechter ab als vermeintliche AAA-Titel und werden anders wahrgenommen und beurteilt; teilweise mit an den Haaren herbeigezogenen Pseudo-Argumenten, die dann als angebliche Wissenschaft und Akribität versucht werden den anscheinends für einfältig gehaltenen Lesern unterzujubeln.

Izibaar 16 Übertalent - P - 5853 - 20. September 2012 - 19:32 #

Dann zeig uns mal deine "empirisch, bei GG gewonnenen, Werte"!

oben (unregistriert) 20. September 2012 - 19:38 #

Die kannst du dir bei Bedarf selbst recherchieren. Lies einfach eine Zeit lang diverse Seiten, spiele die in Frage kommenden Spiele, dann wirst du bei ausreichender Objektivität zu dieser Erkenntnis kommen.

Izibaar 16 Übertalent - P - 5853 - 20. September 2012 - 22:08 #

<')))><

warmalAnonymous2 (unregistriert) 21. September 2012 - 11:27 #

XD

Larnak 21 Motivator - P - 25577 - 20. September 2012 - 19:35 #

Glücklicherweise haben wir gerade erst gelernt (http://www.gamersglobal.de/news/58800/bitkom-gebildete-menschen-spielen-am-haeufigsten#comment-632061), was sehr viele mit empirischen Daten nicht können. Nämlich gültige Schlüsse daraus ziehen :)

unten (unregistriert) 20. September 2012 - 19:44 #

Ich glaube, gerade um die fehlende Logik ging es in der Antwort. Könntest du ja mal empirisch erforschen.

Der Profi (unregistriert) 20. September 2012 - 20:59 #

Ach komm Jörg! Ihr habt doch D3 genauso deutlich überhyped, wie alle anderen auch, weil ihr einfach nur Schiss habt, das ihr von den Firmen keine exklusiven Infos mehr bekommt, wenn ihr euch traut mal zu kritisieren. Hat man doch bei Diablo 3 gesehen. Eine 9 für das kaputte Spiel. Einfach nur lächerlich sowas!

links (unregistriert) 21. September 2012 - 6:30 #

Meines erachtens hat sich Jörg's Ansicht von gutem Spiele-Journalismus im Laufe der Jahre genauso weit von der Basis entfernt, wie große Publisher von der Entwicklung guter Spiele.

Beide üben ihre Tätigkeiten immer selbstgefälliger und weltfremder aus. Wäre dies Diablo 3, dann wäre es mit nem großen Teaser beworben worden. Wäre Jörg nicht auf Kriegsfuß mit Indie-Spielen, gäbe es keine überflüssige Kolumne und er würde unvoreingenommen Tests zu solchen Spielen veröffentlichen.

Bei Seiten wie RPS geht's noch um den Kern, nämlich ob ein Spiel gut ist oder nicht, völlig unabhängig davon wie es umgesetzt wurde. Diesen Ansatz verfolgt GG nicht und dies wird in zahlreichen Tests deutlich. Ein deutsches RPS würde dem Videospiel gut tun, ein GG schadet.

AAA-Spiele haben den Jörg-mag's-halt-Vorhaltewinkel und sind entsprechend überbewertet, während es bei Indie-Titeln genau anders herum läuft. Auch die Bild versucht ihre Leserschaft entsprechend ihrem Dünken zu erziehen, selbiges wird bei GG in Bezug auf Indie vs. AAA praktiziert.

Sciron 19 Megatalent - P - 15776 - 21. September 2012 - 10:24 #

Find eigentlich nicht, dass der Indie-Bereich auf GG nicht ausreichend gewürdigt oder bewusst niedrig gewertet wird. Spontan fallen mir Berichte über To The Moon, Journey, Trials: Evolution etc. ein und es gibt z.B. für XBLA mit dem "Arcade-Check" eine eigene Rubrik. Zudem informieren Philipp und Bernd mit dem Abschweifer-Podcast zusätzlich über neue Entwicklungen auf dem Indie-Sektor (auch wenn das kein offizielles GG-Projekt ist).

Wegen einem halben Punkt Differenz im Vergleich zu Diablo 3 so einen Wirbel zu machen (siehe Ausgangskommentar), ist sowieso lachhaft. Als ob eine 8.5 die totale Demontage wäre. Test lesen, Pro/Kontra lesen, Fazit lesen und auf die dämliche Zahl unten drunter einfach pfeifen.

links (unregistriert) 21. September 2012 - 11:20 #

So kann ich aus der anderen Richtung genauso argumentieren, dann halt ne 9.5 vergeben, ist doch egal, ob's ne 9 oder 9.5 ist, wer wird denn schon pingelig sein?

Der einzige Grund weshalb Torchlight 2 keine 9 oder 9.5 bei GG ist, liegt darin, weil sie Diablo 3 eine 9 gegeben haben und dieses Spiel aus den zuvor genannten Gründen als besser befinden. Da sie Torchlight 1 damals mit einer 8 bereits unterbewertet hatte, der Nachfolger besser und nicht schlechter geworden ist, bleibt im GG-schen Sinne nicht viel Spielraum für eine wirklich freie Bewertung, was dann in der allzu offensichtlichen 8.5 mündet.

Zudem: Ja es werden wenige der bekannteren Indie-Titel genannt, aber immer mit dem Beigeschmack des, für ein Indie-Spiel-isses-Blabla und dementsprechend sind die Werke unterbewertet - sie rangieren meist am unteren Ende der internationalen Einordnungen, während man bei AAA-Titeln gerne auch drüber oder mitten drin liegt.

Unter GG Leser zu sein, fühlt sich ein wenig so an wie unter Kohl in Deutschland zu leben.

Sciron 19 Megatalent - P - 15776 - 21. September 2012 - 15:49 #

Wenn ich mir den Test und die Kritikpunkte so durchlese, hätte ich sogar eher mit einer Wertung von 7 - 7,5 gerechnet. Ob jetzt letztlich aus politischen Gründen die Wertung absichtlich schlechter als bei Diablo 3 ausgefallen ist, glaube ich nicht wirklich. Diese ganze Zahlenschubserei ist wie gesagt eh für die Katz. Alles ab 7.5 kann man als "spielenswert" bezeichnen. Der Rest ist dann subjektiv. Verstehe immer noch nicht, was dich daran so wahnsinnig stört. Befürchtest du, dass Hack'n'Slay-Fans jetzt NUR die Wertungen vergleichen, dann zu Diablo 3 greifen und TL2 auf der Strecke bleibt?

Grade gibt's wieder das jährliche Duell zwischen FIFA (Wertung 9.5) und Pro Evo Soccer (8.5). Hier hat man übrigens auch wieder Spielraum für Verschwörungstheorien jeglicher Art. Wer da jetzt als Fußball(spiel)fan nur auf die Wertung schielt und danach sein Kaufurteil fällt, muss schon nen drastischen Schaden haben. Jeder setzt doch andere Prioritäten. Egal ob jetzt wegen Lizenzen, Ballphysik, Karriere-Modus oder was auch immer. Da kann ein Spiel von mir aus auch ne 10 mit Sternchen kriegen. Wenn's meine persönlichen Ansprüche nicht erfüllt oder ein absolutes No-Go-Feature besitzt, kauf ich's eben nicht.

Dass Indie-Spiele unterbewertet werden sehe ich weiterhin nicht so. Eher im Gegenteil. Es wird oft darauf hingewiesen, dass es sich TROTZ seines Indie-Status mit großen Titeln messen kann, weshalb auch Indie-Skeptiker sicher mal einen Blick mehr riskieren.

links (unregistriert) 22. September 2012 - 9:10 #

Was mir nicht gefällt ist zwar den Anschein zu erwecken, man würde ein Produkt fair auf Herz und Nieren prüfen, es aber bei genauer Betrachtung nicht tut, sondern stattdessen seine Lieblinge bevorzugt und andere Hinten anstellt.

Wenn Jörg das konservative Blättchen im Netz sein will, dass nach alten Regeln spielt und eine bestimmte Gattung von Spielen bei den Bewertungen bevorzugt, dann ist das ja okay, nur dann sollten sie GG auch umbenennen in eine Art The Home of AAA und somit dem Leser klar machen, was er hier serviert bekommt.

Wenn ich daran denke, was ich an Spielspaß und -umfang für zuletzt umgerechnet ein klassisches €50 Spiel im Indiebereich bekommen habe, ohne jetzt sogar irgendwelche Bundles zu bemühen, Torchlight 2, FTL, Legend of Grimrock, SPAZ, Limbo, Botanicula; da kann kein AAA-Spiel der letzten Zeit auch nur ansatzweise mithalten.

Indiespiele sind ein wichtiger Grund dafür, dass der PC als Spieleplattform überlebt hat und sie stellen die goldene Mitte zwischen den ungesunden Extremen dar, die die großen Publisher anbieten: zum einen völlig überteuerte DRM verseuchte Produkte und auf der anderen Seite das Spielgefühl zerstörende F2P.

GG sollte den Indiebereich demzufolge mindestens genause Wert schätzen wie die ansonsten die gern hofierte AAA-Abteilung.

Bei den Spielen, die Jörg auf GG gerne so anpreist, schlafen mir die Füße ein. Aus dem Alter bin ich raus. Mir steht der Sinn nach Spaß und Inhalt, nicht nach Blendwerk, auf dass der Jörg so gerne hereinfällt und über den er so gerne selbstverliebt - nicht mal als Videospieler der 1ten Generation - als angeblichen Fortschritt der Videospiele resümiert.

Ich wünschte es gäbe eine deutsche Version von RockPaperShotgun, anstatt der Fachsimpelei, die gar keine ist, sobald man sich mit der Materie selbst auskennt.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324133 - 22. September 2012 - 9:18 #

Wer so heftig auf "Jörg" losgeht bei einem Test, bei dem "Jörg" gar nicht getestet hat, scheint mir ein gewisses Wahrnehmungsproblem zu haben.

Allgemein wundert mich, dass deine Postings nicht als Trollkommentare gelöscht wurden. Ernsthafte, an der Realität orientierte Kritik kann ich darin nicht entdecken.

links (unregistriert) 23. September 2012 - 6:14 #

Das passt doch ins Bild: Du hast in den wenigsten Momenten die Fähigkeit zur Selbstkritik gezeigt. Dein Diskussionsstil funktioniert meist so, dass du bei leichten Opfern ausführlich bist und bei treffender Kritik persönlich wirst, ohne auf den Inhalt einzugehen.

Zudem denke ich nicht, dass dies in irgend einer Weise heftig ist. Es ist einfach eine Zusammenfassung über Jahre gemachter Beobachtung. Und ich gehe mal davon aus, dass ein Jörg als Chefredakteur für die publizierten Inhalte und die Richtung, die eine Seite vorgibt, die Verantwortung trägt, ohne auch jeden Satz selbst geschrieben zu haben.

Jadiger 16 Übertalent - 4886 - 24. September 2012 - 16:26 #

TL2 spielt aber in jedem Punkt eine Liga unter D3! Und wenn du von Spielzeit ausgehst dann dürfte wohl D3 ungeschlagen sein schau mal die ganzen D3 Spieler an die haben alle meist weit über 200 Stunden!

Und Wertungen sind nur eine grobe Einschätzung und jeder der lange Spiel kann genauso ein Spiel bewerten. Und ich denke sogar das Wertungen Totaler mist sind MMO Test nach 3 Tagen super aussage Kraft z.b. D3 Test nach einmal normal durch gespielt. Oder Dark Souls 7,0, Metroid 6,5 ach komm Dar Souls hat soviele Fans weil es fast mittel mass ist? D3 gab genung Leute die sagten nicht Nerven jetzt war glaub der 4te Nerv vom Inferno Mode da. Spiele Tester haben nicht viel Zeit Spielen ein Spiel kurz oder Rassen durch oder lassen Spielen. Es macht also wenig Sinn ein Spiel zu bewerten man kann nur sagen das ist nicht so Toll und das war cool. Und von rein Gefühlter sicht fand ich D3 um einiges besser aber warum den nicht beides Spielen. Ich spiel auch GW2 schau mir aber wieder mal das WoW addon an obwohl ich von der Beta enttäuscht war. Dank D3 ist umsonst das böse echt Geld AH das alle verräufeln fand ich gut.

Larnak 21 Motivator - P - 25577 - 20. September 2012 - 19:02 #

Davon, welches Spiel besser ist und ob GG irgendjemanden bevorzugt, habe ich mit keinem Wort gesprochen.

Jadiger 16 Übertalent - 4886 - 20. September 2012 - 21:37 #

Diablo3 macht erst mit 60 richtig spass wenn man immer besser wird. Das Problem was Diablo hatte es war den meisten zu schwer und man fand zuwenig Items. Aber Chars lokal zu speichern ist einfach nicht richtig so kann jeder Cheaten. Ok für den Preis ist es uper aber an D3 kommt es in keinem Punkt ran aber es ist auch logisch wenn man mal die beiden Firmen Vergleicht. Aus er dem wurde an D3 soviel umgeschraubt und vor allem der Schwierigkeitsgrad wurde grob entschärft.
Ich kenn T2 schon seit der Beta und für ein kleines Team eine beachtliche Leistung aber eben doch eine gute Stufe unter D3 was aber nicht schlimm ist oder deswegen kein schlechtes Spiel ist.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21503 - 21. September 2012 - 6:05 #

Wenn ein Spiel erst ab hohen Leveln interessant wird, dann ist das doch ein krasser Schnitzer im Spieldesign. Für mich als typischen SP-Typ ist die lokale Speicherung viel lieber, denn dann kann ich für mich cheaten wie ich will.
Irgendwie habe ich auch den Eindruck, dass du kleinen Teams, die nicht das Geld im Hintergrund haben, keine wirklich guten Spiele zutraust. Für mich kommt TL2 an die Punkte heran und darüber hinaus, die für mich wichtig sind und macht es für MICH damit überlegen zu D3.

Jadiger 16 Übertalent - 4886 - 24. September 2012 - 19:07 #

Nee aber beim ELveln und die Mechanik in D3 ist ganz anderes man muss durch die Ausrüstung Spezialserien. Und beim Leveln ziehst halt das an was besser ist ein Freund von mir Spielt z.b. Barbar als Fernkampfklasse. Und gute Spiele ja aber da ist doch ein grosser Unterschied zwischen einem D3 und TL2. Was soll den an TL2 besser sein als D3. In TL2 bin fast durch und es hat noch schlimmere Balance Probleme als D3 auser dem wird man dort wirklich gezwungen such die Karte ab. Weil man sonst viel zu low im Level ist für die Story Quest. Und wenn das nicht wäre ist es auch nicht recht viel länger wie D3. Ich versteh echt nicht warum es überhaupt mit D3 verglichen werden soll es ist einfach D2 Clon und hat nicht wirklich was neues dazu beigetragen.
Und auf Elite ist es teils richtig übel wie lange die Kämpfe dauern gegen die Bosse die haben einfach nur mehr HP so kommt es mir vor. Das hat doch nichts mit Schwierigkeit zu tun wenn der Kampf 10 Minuten dauert ich brauch einfach nur mehr Tränke als wie für 2 Minuten.

Desotho 15 Kenner - P - 3181 - 21. September 2012 - 7:35 #

Ich bin auch eher Diablo 3 Kritiker als Fan, aber hört doch mal auf so Wertungsfixiert zu sein.
Text lesen und dann für sich entscheiden ob man sich das Ding kauft oder nicht,

RAYDER 11 Forenversteher - 573 - 20. September 2012 - 16:36 #

Wahrscheinlich das bessere Diablo und auch nur für nen 20er. 1 A

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8309 - 20. September 2012 - 16:55 #

Ich habe die Retail vorbestellt die ja nun später kommt und dann hoffentlich auch auf Deutsch ist. Zumal mit Borderlands 2 zu launchen halt gar net geht da sich beide Spiele ähneln.

Aber ich freu mich drauf :)

Der gute Anonymous (unregistriert) 20. September 2012 - 16:59 #

Wie kann man denn ein Game ohne Story so gut bewerten?

Azzi (unregistriert) 20. September 2012 - 17:04 #

Aber Diablo3 hatte ne Story? In Akt 1 war sowas ähnliches noch vorhanden aber danach wars auch vorbei...

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15102 - 21. September 2012 - 7:58 #

Was hat denn der Ano Post mit D3 zu tun?

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18734 - 21. September 2012 - 9:57 #

Die Story mag banal sein aber sie ist vorhanden und stets präsent. Also wenn das die Grundlage deiner Kritik ist dann viel Spass beim selbst belügen.

Sher Community-Event-Team - 3634 - 20. September 2012 - 17:06 #

Diablo hatte und hat beim besten Willen keine besonders tolle Geschichte. Blizzard hat sie einfach besser inszeniert, inhaltlich wertvoller wird sie dadurch aber auch nicht. Story ist im Hack & Slay nunmal eher zweitrangig. Sie kann ein netter Bonus sein, aber Kampfsystem und Charakterentwicklung sind wesentlich wichiger für den langfristigen Spaß. Nach dem ersten Durchspielen verliert sie einfach rapide an Bedeutung.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73394 - 20. September 2012 - 21:03 #

Komische Logik. Dann fallen nämlich schonmal gefühlt 70% an Spielegenres komplett weg zum testen/bewerten :).

roshi 13 Koop-Gamer - 1610 - 21. September 2012 - 7:29 #

Fußball hat auch keine Story, trotzdem finden unglaublich viele Leute ziemlichen Gefallen daran ;-) ich übrigens nich^^

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15102 - 21. September 2012 - 7:58 #

Das habe ich mich auch bei GW 2 gefragt ;-)

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18734 - 21. September 2012 - 10:00 #

Ach die Mähr von der tollen Story ...
ich würd sagen maximal 5% aller Spiele und Filme haben ne wirklich gute Story. Der Rest besteht doch nur aus Random Blöcken die nach Bedarf zusammengeschoben werden. Sich deswegen zu echauffieren ... dann dürfte quasi fast kein Spiel gut sein oder gar gut bewertet werden.

warmalAnonymous2 (unregistriert) 21. September 2012 - 11:34 #

stimmt genau. dafür ist es bei den verbliebene 5% immer ein schönes erlebnis mal eine gelungene story vorzufinden.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18734 - 21. September 2012 - 12:25 #

Die Story allein macht aber noch lange kein gutes Spiel.
Und überhaupt was und vor allem wer definiert was eine gute Story ist? Was macht eine gute Story aus? Die Komplexität, die Wendungen, die Twists oder auch wie sie präsentiert wird? Ach ja der Inhalt ... blöd nur das die Grundkonzepte eh schon irgendwie immer auf ältere Geschichten und deren Grundaussage heruntergebrochen werden können. Zb Avatar da wurden gleich mherere alte Geschichten als Grundlage dargestellt meisst aber Pokahontas.

Das ist in meinen Augen meisst so plakativ geführt dieses rufen nach Story.
Das könnte irgendwann, vielleicht hat es auch schonmal, ähnliche Blüten hervorbringen wie das Innovationsgeschreie. Da werden dann krampfhaft Spiele auf Innovation, oder was man als solches bezeichnen möchte, getrimmt und heraus kommen Sachen wie C&C4.

warmalAnonymous2 (unregistriert) 21. September 2012 - 17:23 #

tja was eine gute story ausmacht kann ich dir nicht sagen, das musst du schon selbst für dich entscheiden.

Sher Community-Event-Team - 3634 - 20. September 2012 - 17:14 #

Sieht mir nach einem guten Gesamtpaket aus. Da Hack & Slay für mich interessenmäßig ein Nebengenre ist, bin ich nicht bereit mehr als 25€ zu zahlen. Torchlight 2 kommt mit einem ähnlichem Unfang sowie spaßigem Kampfsystem wie in D3 zusätzlich noch mit Mod-Unterstützung, ohne Onlinezwang und AH daher. Von daher rückt es in meiner persönlichen Wertung klar vor den Blizzard-Titel.

Robokopp 12 Trollwächter - 1069 - 20. September 2012 - 17:02 #

Schade das es diesmal keine Xbox 360 Version geben wird. Da hätte ich nach dem sehr unterhaltsamen ersten Teil sofort wieder zugegriffen.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58787 - 21. September 2012 - 9:54 #

Abwarten. Teil 1 wurde ja auch erst viel später portiert. Kann mir vorstellen, dass das bei entsprechendem Erfolg der PC-Version wieder passieren wird.

Robokopp 12 Trollwächter - 1069 - 21. September 2012 - 17:22 #

Laut der FAQ wird es zumindest nicht mehr auf der aktuellen Konsolengeneration erscheinen.

http://www.runicgamesfansite.com/showwiki.php?title=Torchlight+II+FAQ

DomKing 18 Doppel-Voter - 9242 - 20. September 2012 - 17:17 #

>>Das Motto lautet also nicht: "Bei schweren Gegnern stirbt man schneller", sondern "Schwere Gegner sterben langsamer" – ein feiner, aber spielspaßsenkender Unterschied.<<

Für mich ist das ein absolut positiver Punkt. Deswegen hasse ich den Infernomodus von Diablo 3 auch. Mir macht es persönlich keinen Spaß, schnell zu sterben. Genauso wenig wie die Alternative: Weglaufen.

avalonash 12 Trollwächter - 1147 - 20. September 2012 - 17:44 #

Das ist halt das Gegenextrem. Beides ist nicht optimal. Auf D3 Inferno stirbt man halt manchmal so schnell, dass man das Gefühl von Chancenlosigkeit bekommt, was frustet. Bei T2 musst du dafür ewig lange auf relativ unbedrohliche Gegner einprügeln, was nicht gerade sehr spannend ist und vor allem den Spiel-Flow extrem drosselt. Verglichen mit den leichteren Gegnern fühlt man sich, als würde man mit angezogener Handbremse spielen oder als sei einem das Schwert stumpf geworden.

Izibaar 16 Übertalent - P - 5853 - 20. September 2012 - 19:31 #

In der Beta hatte ich aus dem Grund jede Klasse auf kritische Treffer getrimmt. Ansonsten benötigen schon die Bosse auf normal im Singleplayer eine gefühlte Ewigkeit. Und das ganze jetzt bei jedem normalen Gegner... nein danke.
Diablo 3 geht eher den Mittelweg. etwas Schaden und einiges an Leben mehr. In Inferno hat man eher das Problem, dass einige (zufällige) Fertigkeitenkombinationen indirekt dafür sorgen, dass man sehr viel Schaden nimmt.

Jadiger 16 Übertalent - 4886 - 20. September 2012 - 21:44 #

Wenn du in D3 weglaufen must oder schnell stirbst dann bist du einfach zuschlecht Ausgerüstet für den Akt. In D3 hat man mit gutem Items ein richtiges Gemetzel. Nur der weg dort hin ist Steinig. Das einzig was man D3 vorwerfen kann ist es ist zu kurz.

Izibaar 16 Übertalent - P - 5853 - 20. September 2012 - 22:05 #

Zu kurz?! Ich empfinde es als zu lang. Mit jedem Charakter erst einmal durch normal 30 Stunden "durchlangweilen", um dann so langsam auf nennenswerte Gegner zu stoßen. Bis man am Ende durch Inferno durch ist vergehen hunderte von Stunden trotz Auktionshaus.

warmalAnonymous2 (unregistriert) 21. September 2012 - 11:37 #

"Das einzig was man D3 vorwerfen kann ist es ist zu kurz."

also mir fallen da noch EINIGE punkte mehr ein, welche ich blizz vorwerfen könnte. :)

mihawk 18 Doppel-Voter - P - 12982 - 21. September 2012 - 7:15 #

Naja, mit meinem Demonhunter ist Weglaufen mein täglich Brot. Größere, zähe Gegnermassen vermag ich einfach nicht zu töten oder aufzuhalten auf Anhieb, da bleibt mir nix anderes übrig :) Ich finde das aber nicht unbedingt einen Nachteil.

Michl Popichl 24 Trolljäger - 50611 - 20. September 2012 - 17:28 #

für den preis denk ich mal macht man nix verkehrt.

Cloud 17 Shapeshifter - 7698 - 20. September 2012 - 19:20 #

Also bisher gefällt mir T2 ausgesprochen gut. Das Spielgefühl ist einfach nahezu perfekt. Das einzige, was mir zum vollkommenen Glück noch fehlen würde, wäre ein Grafikstil à la Diablo 1. Aber man kann halt nicht alles haben...

MicBass 19 Megatalent - 14265 - 20. September 2012 - 19:46 #

Finde ich auch sehr schade, hätte lieber einen ernsthaft-düsteren Stil. Test & Video klingen aber gut und wenn sichs so super anfühlt wirds trotzdem geholt.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21503 - 20. September 2012 - 21:16 #

Dann wartet mal auf Grim Dawn, dem dunklen Nachfolger von Titan Quest. Bis dahin sollte TL2 ausreichen.

Cloud 17 Shapeshifter - 7698 - 21. September 2012 - 7:58 #

Wenn sich das genauso langweilig spielt wie TQ, wird auch die düsterste und tollste Grafik nichts bringen...

Maik 20 Gold-Gamer - - 21503 - 21. September 2012 - 9:04 #

TQ hat mir genau das gebracht, was ich von einem H&S erwarte. Obwohl TQ erst mit dem Addon deutlich aufgewertet wurde. Gerade die Möglichkeit 2 Skillbäume zu nehmen finde ich immer noch hervorragend. Deswegen krame ich es immer mal wieder aus und teste eine andere Kombination. Und das soll in Grim Dawn auch wieder sein.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9242 - 21. September 2012 - 10:47 #

Ich finde das Skillsystem in TQ auch sehr gut. Von Grim Dawn habe ich noch nichts gehört, gleich mal auf meine Liste schreiben.

rgottsch 13 Koop-Gamer - P - 1685 - 20. September 2012 - 19:47 #

wer bei RUNIC oder Perfectworld vorbestellt hat, oder die Demo spielen will, die Downloadlinks wurden gerade im Forum gepostet: http://download.runicgames.com/installer/Torchlight2_StubInstall.exe für den Downloader und http://download.runicgames.com/installer/Torchlight2_FullInstall.exe für den offline Installert (funktioniert gerade nicht ;) ). Forum Link: http://forums.runicgames.com/viewtopic.php?f=30&t=33813

Maik 20 Gold-Gamer - - 21503 - 20. September 2012 - 21:25 #

Danke für die Info. Gleich mal runter laden.

ChrisL 30 Pro-Gamer - P - 137353 - 20. September 2012 - 21:34 #

Auch von mir Danke für die Links.

Hanseat 13 Koop-Gamer - P - 1423 - 20. September 2012 - 21:05 #

Juhu gleich geholt das Spiel. Da habe ich mich sogar mehr als auf Diablo 3 draufgefreut.

Namer (unregistriert) 20. September 2012 - 21:28 #

die zufallsgenerierten dungeons fand ich in torchlight stets besser als die ganzen quests in diablo zusammen.
die "story" ist beim ersten mal durchspielen vielleicht ganz nett, danach nervt es aber nur noch ständig die selben quests durchzuspielen.
find ne story bei hacknslay sowieso überflüssig
und diablo3 ist dann doch ehjer für 14 jährige gemacht, was storytelling betrifft.

pauly19 14 Komm-Experte - 2495 - 20. September 2012 - 21:38 #

Ganz gute Wertung, aber zuerst mal nen neuen Pc besorgen.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29503 - 20. September 2012 - 23:49 #

Also die Aussage "läuft auf so gut wie jedem Rechner" kann ich dir auch noch einmal geben. Sogar auf meinem Notebook rennt das Ding mit Anti-Aliasing und allen Details auf hoch flüssig. Da sollten selbst zig Jahre alte Desktops kein Problem haben.

warmalAnonymous2 (unregistriert) 21. September 2012 - 11:41 #

ja, so siehts leider auch aus.
ich vertrete ja die meinung, dass grafik bein spielen immer unwichtiger wird aber der grafikstil spricht mich so dermaßen nicht an.

naja warte ich eben bis es eine düstermod dafür gibt und sehs mir dann nochmal an.

Planewalker 18 Doppel-Voter - - 11319 - 20. September 2012 - 21:50 #

Ausgezeichnet! Das wurde doch zur Abwechslung mal wieder ein Day 1 Kauf!

Carsten 18 Doppel-Voter - 12131 - 20. September 2012 - 22:14 #

Beim Kauf von Torchlight 2 wurde bei mir nicht lange gefackelt! *badumtss*

Piratesteve 11 Forenversteher - 604 - 21. September 2012 - 0:27 #

hehe

Phin Fischer 16 Übertalent - 4076 - 21. September 2012 - 6:39 #

Sieht doch ganz nett aus. Besonders für den Preis.
Was ich aber noch nicht so ganz verstanden habe:
Man kann sich nur die letzten 3 verteilten Skillpunkte zurücksetzen lassen? Das heißt, wenn man kreuz und quer irgendeinen Käse verteilt, kann man den Charakter in die Tonne treten?

NickHaflinger 16 Übertalent - 5176 - 21. September 2012 - 6:54 #

Es ist zu früh das zu sagen. Vielleicht gibt es ja später im Spiel die Möglichkeit alle Punkte wieder frei zu machen und neu zu verteilen. Zu Beginn kann man jedenfalls nur die drei letzten Punkte wieder rückgängig machen. Sogar die Fähigkeit mit der man startet kann man damit neu auswählen. Oder man spart Punkte auf, investiert dann drei in eine Fähigkeit und macht es bei Nichtgefallen rückgängig. Wird bestimmt auch irgendwann eine MOD geben mit der man sich einen Charakter zusammencheaten kann.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21503 - 21. September 2012 - 9:06 #

Ist eigentlich genau wie bei TQ. Mann kann es solange rückgängig machen wie man im Skillbaum ist, dann wird es fest eingestellt. TQ gabs aber auch einen Char, der die Skillpunkte zurückgesetzt hat, aber nicht den Skillbaum, bei dem musste man bleiben.

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15102 - 21. September 2012 - 7:56 #

Ich oute mich mal als gelangweilter Torchlight Spieler. Klingt so im Test als ob der 2.te Teil das selbe in größer, bunter und langweiliger geworden ist. Reines Totklicken ödet an.
20 € ist ein fairer Preis, aber machts nicht besser.
Allen die drauf stehen, viel Spaß damit. Ich werde mal verzichten.

Argh! (unregistriert) 21. September 2012 - 9:18 #

Wisst ihr ob es wieder eine Konsolen-Version geben wird?

oben (unregistriert) 21. September 2012 - 9:56 #

Keine Ahnung, sofern du das Spiel aber bei Runic Games direkt oder über Steam beziehst, bekommst du die Mac-Version (wenn fertig gestellt) für umsonst nachgereicht.

Robokopp 12 Trollwächter - 1069 - 21. September 2012 - 17:19 #

Laut dem Torchlight 2 FAQ wird es zumindest diese Generation keine Konsolenversion geben, weil die XBox zuwenig Arbeitsspeicher für die Grafikpracht und Komplexität des Spiels hat.

http://www.runicgamesfansite.com/showwiki.php?title=Torchlight+II+FAQ
"To try to keep a technical explanation simple, Torchlight 1 for the PC required 512 MB of RAM and 64 MB of dedicated Graphics memory. This is less memory than exists on either the XBox 360 or the Playstation 3. For the XBLA port of Torchlight 1 they had to seriously revamp the game to optimize it to the point so that it could just barely fit under the system's hardware limits. In Torchlight 2's case, which has those optimizations built in already, it is already using more RAM than Torchlight 1, and because of that Runic Games has stated that if they were to port the game to any console it would require a lot of work to even attempt to get it to work.

However, by the time the next generation consoles are released it may once again be feasible to port Torchlight 2, so we'll probably get a final word around that time."

Kurz gesagt sie sind dieses mal zu faul sich die Arbeit zu machen das Spiel zu portieren.

dacharius 12 Trollwächter - P - 1035 - 21. September 2012 - 10:50 #

Der fehlende MPlayer-Modus hat mich davon abgehalten, T1 zu versuchen, obwohl einige Stimmen aus meinem Bekanntenkreis mir von den erstaunlichen Besonderheiten des Spiels berichteten.

Besonders gut gefiel mir in diesen Schilderungen die Implementierung der Gegenstands-Verzauberungen: Ich darf jeden Gegenstand so oft verbessern lassen wie ich möchte, allerdings steigt mit jeder zusätzlichen Verzauberung die Wahrscheinlichkeit, dass der Gegenstand bei diesem Versuch wieder alle Verzauberungen verliert.

Im Testbericht lese ich nun davon, dass '.. 2-3 ..' Verzauberungen möglich seien. Ist das nur unglücklich formuliert oder ist dieses spaßige Feature der neuen Version zum Opfer gefallen?

MrSpock 09 Triple-Talent - 331 - 21. September 2012 - 11:37 #

so , ich habe TL2 schon vor längerer Zeit vorbestellt.
bis dahin hatte ich mit D3 dann schon ca 200 Spielstunden hinter mir.
dann war es jetzt soweit und ich ich habe TL2 gestartet.
meine erste reaktion war , dass ich sofort erstmal beendet habe , um mich von der Grafik erholen zu können...
nach Kaffeekochen usw werde ich jetzt erstmal etwas spielen.
mal schauen , ob der Spielspass so rund rüberkommt wie in D3

Wuslon 18 Doppel-Voter - - 9858 - 21. September 2012 - 12:37 #

Das einzige, was mir nicht gefällt, ist, dass man sich offensichtlich verskillen kann - in heutigen Spielen sollte es problemlos möglich sein, Skilltrees zu resetten.

Trotzdem: Gekauft, aber sowas von!

matthias 13 Koop-Gamer - 1249 - 21. September 2012 - 13:05 #

die letzten 3 investierten punkte kann man zurücksetzen, ansonsten gibs ganz sicher bald ne mod, mit der man den ganzen tree resetten kann.

MrSpock 09 Triple-Talent - 331 - 21. September 2012 - 14:28 #

nun etwas länger gespielt , TL2 finde ich sehr gut, es stimmt alles , Gameplay geht fluffig von der Hand.
aber es kann doch nicht der Ernst von den D3 Hatern sein , dass dies hier als neuer Action - RPG - Messias abzelebriert wird.
dafür fehlt einfach einiges und Deckard Cain , hehe
wenn wir schon von einer direkten Nachfolge von D2 reden wollen , dann schon eher ein Path of Exile.

Kühlschrankmagnet (unregistriert) 21. September 2012 - 23:01 #

Die Demo spielt sich recht flott und insgesamt nett, aber Torchlight 2 ist wohl doch eher Kritikerliebling als Unterhaltungsschwergewicht.

Larnak 21 Motivator - P - 25577 - 22. September 2012 - 2:32 #

Erzähl das mal dem User "oben" von weiter ... oben :o

BillyIdol (unregistriert) 22. September 2012 - 12:15 #

TL2 will eine Weiterentwicklung von Diablo2 sein. Was aber, für eine langfristige Motivation, definitiv fehlt ist eine persistente Welt (Charakter+Items). Ausserdem kann die Grafik (das ist nur meine Meinung) nicht mit Diablo2 mithalten, sieht man mal von dr Auflösung ab.
Auch wenn das Spiel günstig ist und im Gegensatz zu D3 einen "Offline"-Modus anbietet, es kann D3 nicht übertreffen, es verliert sogar gegen D2.
Ich bin weiterhin der Meinung, dass eine grafisch aufpolierte Version von D2 (höhere Auflösung und dadurch detailierte Bitmaps/Texturen) alle momentanen Action-RPGs schlagen wird, auch D3.

floppi 22 AAA-Gamer - - 32649 - 23. September 2012 - 22:26 #

"es kann D3 nicht übertreffen, es verliert sogar gegen D2."
Auch D3 verliert gegen D2. ;)

Hans am Meer (unregistriert) 25. September 2012 - 14:38 #

Ich nicht. Kein Pet, kein Resetten der letzten 3 Skills (was als Vorschau ja sehr gut geeignet ist) und dazu ein unglaublich langsamer Level-Aufstieg. Außerdem wird eine Verskillung in D2 barbarisch bestraft und man kann den Char quasi wegwerfen. In Torchlight hält sich das sehr viel mehr in Grenzen.

Die Welt ist genauso persistent wie die von Diablo2. Sprich, sie wird ausgewürfelt.

ThomasThePommes 13 Koop-Gamer - 1350 - 30. September 2012 - 22:28 #

Inzwischen kann man auch in Diablo 2 seine Punkte zurücksetzen. Also offiziell und so. Wurde per Patch eingeführt.

Hanseat 13 Koop-Gamer - P - 1423 - 22. September 2012 - 22:53 #

Also ich sag mal folgendes: Ich spiele das Ding jetzt seit 3 Tagen und spielspaßtechnisch versohlt es Diablo 3 einfach mal den Arsch. Die Klassen sind interessanter der Veteranenmodus ist herausfordernder und die Items sind herrlich. Da habe ich doch einen Hammer gefunden der sich scheinbar ab einer bestimmten Anzahl getöteter Gegner verbessert. Was eine geniale Idee

Cloud 17 Shapeshifter - 7698 - 23. September 2012 - 7:25 #

Ich habe zwar erst 9h hinter mir, aber bisher muss ich sagen, dass der normale Schwierigkeitsgrad in meinen Augen alles andere als "gut austariert", sondern durchgehend viel zu einfach ist. Jeder, der schonmal ein Action-RGP gespielt hat, sollte deshalb (genau wie bei Teil 1) beim 1. Durchlauf gleich auf einer höheren Stufe beginnen.

Auf der anderen Seite kann ich auch viele der als negativ aufgeführten Punkte überhaupt nicht nachvollziehen. Aber was soll's...

Das Spiel ist jedenfalls eine absolute Wucht und für mich das bis dato beste Action-RPG. Selbst an die Grafik habe ich mich inzwischen gewöhnt.

Tim Gross Freier Redakteur - 23836 - 23. September 2012 - 11:19 #

Ich finde, dass der nächsthöhere Schwierigkeitsgrad im Vergleich zu normal schlechter austariert ist, da ich - so zumindest meine Erfahrung - schlicht noch mehr Heiltränke schlucke. Daher empfinde ich den normalen Schwierigkeitsgrad als gut gewählt, da er prinzipiell wie bei Diablo funktioniert und es nach dem ersten Durchspielen noch mal anzieht (quasi Alptraum-Modus).

Cloud 17 Shapeshifter - 7698 - 28. September 2012 - 7:07 #

Wie es sich auf der nächsthöheren Stufe spielt, weiß ich natürlich noch nicht.

Aber auf normal sieht das bei mir nach 10h halt so aus, dass ich in den letzten 5h fast keine neuen Waffen/Rüstungen mehr angelegt habe (da es einfach nicht notwendig ist) und sich die Heiltränke in Massen sammeln (da ich diese kaum benötige).

Es macht auch so unglaublich viel Laune, aber im Rückblick hätte ich da definitiv auf der nächsten Stufe angefangen, da ich auch beim ersten Durchlauf gefordert werden möchte.

EDIT: Inzwischen bin ich im 3. Akt und es ist noch einfacher geworden (wahrscheinlich weil ich jetzt mal wieder neue Sachen angelegt habe). Ich habe jetzt erst die kleineren Heiltränke aufgebraucht und bereits über 200 von den größeren angesammelt. Nee, also Normal ist definitiv viel zu leicht. Im Steam-Forum gehts eigentlich auch nur darum, ob man auf Veteran oder Elite anfangen soll.

EDIT2: Jetzt spiele ich es im New Game+ auf Veteran. Den Negativpunkt "Höhere Schwierigkeitsstufen machen Gegner nicht gefährlicher" kann ich ebenfalls überhaupt nicht nachvollziehen. Kurz zuvor war auf Normal der Endgegner überhaupt kein Problem, jetzt bin ich auf Veteran schon im 1. Akt auf einen Boss getroffen, der mit einem einzigen Treffer meine 3500 HPs wegputzt. Veteran ist aber definitiv die richtige Wahl: Sehr gut machbar und die meiste Zeit auch relativ einfach, aber wenn man nicht aufpasst, kann man auch durchaus draufgehen (wofür man sich auf normal schon sehr blöd anstellen muss).

Valeo 15 Kenner - 2743 - 23. September 2012 - 11:15 #

Also nach den ersten paar Stunden macht sich wirklich dass "Diablo 2"-Feeling breit... Sammeln, Klicken, Vergleichen, etwas Taktik... soweit alles gut. Die Grafik ist zwar nicht so der Grafik-Hammer, aber das muss auch nicht sein, denn stimmig ist sie allemal. Ganz begeistert hat mich der Begleiter: Sachen "on the fly" verkaufen ist super und wenn er weg ist, merkt man das an der Geschweindigkeit, mit der die Gegner umfallen.

Ich hoffe, dass "Endgame" bleibt so :).

Ukewa 15 Kenner - P - 3689 - 24. September 2012 - 12:49 #

So, jetzt nach ca 8h spielen muss ich sagen: Top!
Habe schon so die ersten wenigen Stündchen gebraucht um reinzukommen. Dann hat sich aber so eine Art Rausch (der Flow) eingestellt, Phantastisch - Um einiges besser als Teil 1 ist es auf jeden Fall.
Allerdings ist es bisher ziemlich einfach auf "normal". Empfehlenswert ist der nächst höhere Grad für Erfahrene, also "Veteran". Bin bisher erst 2 mal -fast- gestorben, aber aus Unachtsamkeit..

bam 15 Kenner - 2757 - 25. September 2012 - 11:51 #

Meiner Meinung nach hat Diablo 3 die Nase vorn im Vergleich. Hinsichtlich der Skills ist Torchlight 2 imo relativ langweilig. Bei so ziemlich allen Klassen sieht man Fähigkeiten, die es so schonmal gab. Der Engineer sticht da etwas hervor, ist aber auch nicht sonderlich innovativ gestaltet.

Ich selber hab jetzt einen Engineer bis Level 50 gespielt und in Richtung Kanone/Summoner gespielt. Für die Kanone selber gibts dann genau eine Fähigkeit. Die Minions die man herbeiruft bestehen aus dem typischen Nahkämpfer, Fernkämpfer und der Healbot, der nichts anderes ist als eine Aura. Da hat mir das Design der Klassen in D3 wesentlich besser gefallen.

Letztendlich unterscheiden sich beide Spiele wohl in einem gravierenden Punkt. Diablo 3 ist darauf ausgelegt einen Charakter bis zum Maxlvl zu spielen und dann weiter zu spielen. Torchlight 2 ist darauf ausgelegt immer wieder einen neuen Charakter zu erstellen und anders zu Skillen. Was für einem das bessere Spiel ist, entscheidet sich dann wohl an der Frage was man lieber mag.

Hinsichtlich TL2 wird jedenfalls das Modden interessant, da wird es sicher genug Nachschub an Klassen usw. geben, um immer mal wieder reinzuschauen.

Amco 18 Doppel-Voter - P - 10708 - 26. September 2012 - 9:43 #

Ich hab jetzt auch ca. 2 Stunden hinter mir und es macht mit mehr Spaß als D3, natürlich kommt es nicht an die Aufmachung eines D3 ran, aber es ist für mich "mehr" ein Action-RPG, ich kann Skillen Talente auswählen etc. genau das hat mir bei D3 gefehlt.

SirDalamar 14 Komm-Experte - 2035 - 27. September 2012 - 9:48 #

Klar, Diablo III ist das bessere Spiel, das steht für mich außer Frage. Aber Torchlight I war bereits ein gnadenlos spaßiger Zeitfresser - und Teil 2 ist sogar noch besser. Für knapp 20€ kann man absolut nichts verkehrt machen. Ein schöner Test zu einem schönen Spiel, übrigens :)

McFareless 16 Übertalent - 5556 - 27. September 2012 - 19:49 #

Torchlight hat für mich den gemütlicheren Look, bin aber eh kein wirklicher Hack 'n Slayer ;)

LittlePolak 13 Koop-Gamer - 1583 - 12. Oktober 2012 - 12:10 #

Wird bei einem Steam-Sale gekauft ;)

Lenard (unregistriert) 19. August 2013 - 2:26 #

Rein objektiv betrachtet hat Diablo 3 wirklich mehr inhalt als Torchlight 2. Allerdings hat mich Torchlight 2 wesentlich mehr begeistert als Diablo 3. Für mich sind in einem Hack´n Slay Grafik und Story kaum relevant, mir ist nur die reine Essenz des Spiels wichtig, sprich Skillen, Beute finden, Monster jagen und Leveln. Und in diesen Punkten ist Torchlight 2 Diablo 3 zumindest meiner Meinung nach überlegen. Ich will jetzt nicht schlecht über Diablo 3 reden im Gegenteil es ist ein tolles Spiel, aber es konnte nicht meinen Erwartungen an den Nachfolger von Diablo 2 erfüllen (trotz 12 Jahre Entwicklungszeit). Und genau an dieser Stelle kam Torchlight 2. So hatte ich mir die langen 12 Jahre den Nachfolger vorgestellt, ein Spiel das, das vorhandene besser macht und nicht mit vielen Neuerungen die nicht zur Reihe passen das System verschlechtern. Torchlight 2 wird nicht umsonst auch der Diablo Killer genannt, für mich ist es das wahre Diablo 3, da es sich in der reihe viel besser eingefügt hätte. Und jetzt spätestens jetzt erwarte ich Torchlight 3 viel sehensüchtiger als Diablo 4.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)