Bioware veröffentlicht FAQ zum Dragon Age Keep

PC 360 XOne PS3 PS4
Bild von Vampiro
Vampiro 34792 EXP - 22 AAA-Gamer,R10,S9,C7,A7,J10
Dieser User unterstützt GG seit drei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur Surge Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Debattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreicht

2. August 2014 - 10:06 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Dragon Age - Inquisition ab 9,99 € bei Amazon.de kaufen.

Bioware hat kürzlich im offiziellen Forum einige Informationen zum Dragon Age Keep in Form einer umfangreichen FAQ-Liste bekannt gegeben. Dabei handelt es sich um ein begleitendes Online-Programm zu Dragon Age - Inquisition, in dem ihr über 300 Entscheidungen trefft, die ursprünglich in Dragon Age - Origins und Dragon Age 2 den Spieler vor die Qual der Wahl stellten. Diese könnt ihr dann in den neuesten Teil der Reihe importieren und euer Spielerlebnis entsprechend verändern. Ein direkter Import eines Spielstands der Vorgänger, wie bei der Mass Effect-Reihe, ist hingegen nicht möglich. Ihr könnt die Helden aus den beiden Vorgängern im Keep auch nicht optisch anpassen. Klasse, Rasse und Hintergrundgeschichte sollen aber eine Rolle spielen.

Das Dragon Age Keep wird kostenlos sein und unterstützt auch mobile Endgeräte. Ihr benötigt allerdings eine Origin-ID. Insgesamt könnt ihr bis zu fünf "world states", also auf den Entscheidungen basierende Universen, speichern. Das Treffen der Entscheidungen soll über das Abarbeiten einer Checkliste hinausgehen und euch auch Hintergrundinformationen bieten – schließlich wird nicht jeder Nutzer beide Vorgänger gespielt haben, und sicher wird sich auch nicht jeder an seine vor Jahren getroffenen Entscheidungen vollumfänglich erinnern können. Nicht alle Entscheidungen sind für Inquisition relevant, womöglich aber für weitere Titel der Reihe.

Entscheidungen, die ihr in Inquisition trefft, werden direkt online im Dragon Age Keep gespeichert oder hochgeladen, sobald ihr wieder online geht. Dragon Age Keep soll im Oktober, rund einen Monat vor Release von Dragon Age Inquisition, erscheinen. Den Link zu der englischsprachigen FAQ findet ihr in den Quellen dieser News. Und unsere aktuelle Preview zu dem von vielen Fans heiß erwarteten Groß-Rollenspiel wartet an dieser Stelle auf euch.

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31831 - 1. August 2014 - 16:50 #

Wenn ich das richtig verstanden habe, sieht "meine" Figur dann also auch nicht mehr so aus wie ursprünglich? Was soll das Ganze denn dann?

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 34792 - 1. August 2014 - 16:54 #

Richtig.

Die Entscheidungen werden halt übernommen, z.B. wer in Teil 1 König wurde, ob man überlebt hat oder als Statue rumsteht (so wie ich ;-D ) usw.

burdy 15 Kenner - 2748 - 1. August 2014 - 16:56 #

Spielt man überhaupt die selbe Figur?

avalonash 12 Trollwächter - 1147 - 1. August 2014 - 17:11 #

Nein. Aber der Warden aus Teil 1 und sicher auch Hawk aus Teil 2 können in der Story irgendwo vorkommen. In DA2 konnte man seinem ich aus dem Vorgänger auch kurz begegnen

Drapondur 25 Platin-Gamer - - 64109 - 1. August 2014 - 17:45 #

Echt? Wo denn das? Kann mich erinnern, dass mein Charakter mal erwähnt wurde aber über den Weg gelaufen, bin ich ihn nicht.

Lorion 17 Shapeshifter - 7634 - 1. August 2014 - 21:16 #

Bin auch der Meinung, das man von seinem Warden nur indirekt in Erzählungen gehört hatte. Wirkliche Auftritte hatten eigentlich nur Gruppenmitglieder und einige andere NPCs, sofern sie in Origins überlebt hatten.

Und so wirds wohl auch in Inquisition sein, jedenfall verstehe ich den etwas merkwürdig formulierten Abschnitt der FAQ so.

Wobei evtl. Hawke denkbar wäre, denn der hat zumindest ja ein "kanonisches" Aussehen.

Zele 15 Kenner - 2900 - 2. August 2014 - 16:40 #

Konnte man nicht. Man kann Liliana und Allister treffen, damit hat es sich dannaber auch....

Lorion 17 Shapeshifter - 7634 - 2. August 2014 - 17:29 #

Paar mehr warens schon. Zevran, Bann Teagan und Lady Isolde fallen mir noch spontan ein.

avalonash 12 Trollwächter - 1147 - 1. August 2014 - 17:08 #

Wäre zwar ganz nett gewesen, wenn mein Warden so aussieht wie ich ihn geschaffen habe, aber ich kann mir vorstellen, dass das beim Wechsel zur Frostbite Engine ein ganz erheblicher Mehraufwand in der Entwicklung gewesen wäre. Und die Ressourcen kann man nun wirklich besser einsetzen. Hauptsache ist, dass meine Entscheidungen und meine Beziehungen zu den bisherigen Gefährten in die neue Welt übernommen werden.

McStroke 14 Komm-Experte - 2276 - 1. August 2014 - 17:12 #

Funktioniert das dann auch auf PS4/Xbox One wenn ich mir am PC einen "world state" erstelle?

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 34792 - 1. August 2014 - 17:23 #

So wie ich das verstehe: Ja.

Keep ist sozusagen eine plattformunabhängige, mit deinem Origin-Account verknüpfte Datenbank, die auch für künftige Spiele verwendet werden wird. Ich denke, du kannst dann z.B. Inquisition auf der One spielen und den Nachfolger dann auf dem PC. Die Entscheidungen werden dann nicht aus dem Spielstand übernommen, sondern aus der Origin-Cloud.

E.M.P.-Error 08 Versteher - 196 - 1. August 2014 - 17:25 #

Da es ja anscheinend irgendwo bei Origin gespeichert wird, denke ich mal ja.

jps 18 Doppel-Voter - 11150 - 1. August 2014 - 17:13 #

Verstehe ich das richtig, dass ich mich also an "über 300 Entscheidungen", die ich unter Umständen vor fünf Jahren getroffen habe, erinnern muss, um meinen Spielstand von Hand in das neue Spiel zu übertragen?

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 34792 - 1. August 2014 - 17:21 #

So sieht es (leider) aus.

jps 18 Doppel-Voter - 11150 - 1. August 2014 - 17:42 #

Klingt sehr lächerlich. Es soll also technisch nicht möglich sein, die Sache auszulesen (von Dragon Age 1 nach 2 ging es ja auch) mit Keep und dann in Dragon Age 3 zu importieren? Das ein direkter Import nicht funktioniert kann ich nachvollziehen, aber dafür gibt es ja dann diese Zwischenprogramme. Sowas muss dann die Community wieder übernehmen.

Drapondur 25 Platin-Gamer - - 64109 - 1. August 2014 - 17:51 #

Vor allem was mich ärgert, immer wurde gesagt, behaltet eure Spielstände. Ja, habe ich gemacht und jetzt ist es für die Katz. Das es plattformübergreifend schwierig ist, PC zu PS4 z.B., sehe ich ja ein aber PC zu PC sollte gehen, ging ja bisher auch. Außerdem, wer garantiert mir, dass meine Universen in DA-Keep für den nächsten Teil nicht wieder hinfällig sind, weil es dann wieder ein neues System gibt? Ich kenn mich, ich werde Stunden mit dem Keep verbringen, um es halbwegs so hinzubekommen, wie meine Savegames. Und dann bei DA4 eventuell wieder von vorne?! :(

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 34792 - 1. August 2014 - 18:13 #

Es geht halt wohl letztlich darum, dass EA eine Marktanalyse als Feature verkaufen möchte. Und Aufwand spart es auch.

EA sagt übrigens nicht, dass es technisch nicht möglich wäre, den Spielstand zu importieren (sei es in die Cloud oder ins Spiel direkt). Sie bieten es halt einfach nicht an.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12708 - 1. August 2014 - 18:14 #

Was wollen sie denn bei alten Entscheidungen analysieren?

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 34792 - 1. August 2014 - 18:16 #

Genau das gleiche wie bei den neuen Entscheidungen.

Alter, Geschlecht, wie entschieden --> wie entwickeln wir unsere Spiele in der Zukunft.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12708 - 1. August 2014 - 18:22 #

Was sollen Entscheidungen da denn Aussagen?
Gibt doch eh nur A oder B entscheidungen und die müssen sie am Ende doch eh beide in das Spiel einbauen. Da auch jeder die Entscheidung treffen muss kann man daraus nicht mal die "wichtigen" Entscheidungen rausfiltern.

Verwertbares Feedback, was sie ja auch schon einholen, erhalten sie doch nur über das Spielverhalten also werden Gespräche geskippt, wie oft der Kampf wird pausiert usw..

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 34792 - 1. August 2014 - 18:25 #

Ich würde beispielsweise so eine Info interessant finden:

95 Prozent der Spieler entscheiden sich bei Entscheidung X für Option A, nur 5 Prozent für Option B.

Bei so einer eindeutigen Verteilung würde sich (in der Zukunft) der Aufwand für ähnlich gelagerte Entscheidungen gar nicht lohnen.

Also investiert man in der Zukunft eher Geld in Entscheidungen der Art, die Spieler tatsächlich unterschiedlich (z.B. 30-70 bis 70-30) treffen. Der Rest könnte in einer Cutscene ablaufen.

Drapondur 25 Platin-Gamer - - 64109 - 1. August 2014 - 18:31 #

Würde aber bedeuten, dass es dann "Massenwaren"-Entscheidungen gibt?! Gerade den ganz ungewöhnlichen Weg gehen, macht für mich den Reiz aus, ein Spiel nochmal zu spielen.

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 34792 - 1. August 2014 - 18:33 #

Jep. Aber wenn fast alle der Massenentscheidung folgen, die fast nicht begangenen Alternativwege aber XXX Dollar kosten (vielleicht sogar mehr, als man an den Alternativspielern verdient!), dann sind diese Alternativen ganz schnell weg. Dann gibts Alternativen dieser Art vielleicht noch 2, 3, die man dann in Trailern sieht.

Nennt sich dann Anpassung an die Kundenwünsche oder sowas o:-)

Drapondur 25 Platin-Gamer - - 64109 - 1. August 2014 - 19:15 #

Würde aber dem widersprechen, womit Bioware bekannt wurde, nämlich den Entscheidungen die das Spiel entsprechend beeinflussen und den Wiederspielwert erhöhen. :(
Inwieweit das bereits bei den letzten Titeln bzw. nach der Übernahme durch EA bereits verwässert wurde, ist ein anderes Thema. :|

Vidar 18 Doppel-Voter - 12708 - 1. August 2014 - 18:44 #

Das würde aber bedeuten das man irgendwann keine möglichkeit mehr hat und die Entscheidung ganz sein lässt und da Bioware gerade das immer sehr wichtig ist halte ich das eher für Schwarzmalerei

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 34792 - 1. August 2014 - 19:47 #

Das glaube ich ja gerade nicht. Ich spekuliere ja nicht, dass sie Entscheidungen abschaffen, sondern nur solche, die fast immer in eine Richtung ausfallen (wodurch sich die Kosten fuer Verzweigungen nicht lohnen). Die werden dann durch solche Entscheidungen ersetzt, wo die Wahl verteilter ist. Verlierer sind dann die Exoten, Gewinner die Mehrheit. Und genau so ging man bei Bioware in der Vergangenheit ja auch vor, siehe die Entwicklung von ME.

Stabn 11 Forenversteher - P - 823 - 2. August 2014 - 23:57 #

Glaub ich nicht. Es geht nicht darum, welche Entscheidungen getroffen werden. Die Auswirkungen der InGame-Entscheidungen sind ohnehin marginal. Es geht darum, die Illusion von Entscheidungen zu schaffen. Die Möglichkeit, überhaupt eine Entscheidung zu haben, ist für das Spielerlebnis wichtiger als die Tragweite der Entscheidung als solche. Frag mal bei Telltale nach, die haben das perfektioniert.

vicbrother (unregistriert) 3. August 2014 - 12:45 #

Ja, das sehe ich ähnlich. Habe gestern DA:O nochmal rausgekramt und als adliger Krieger-Zwerg begonnen. Die ersten Stunden kann man sich schenken, man wird immer in den Kerker durch den Verrat des Dritten Bruders kommen, man wird immer ein grauer Wächter werden. Die gesamten Entscheidungen vorher zahlen sich scheinbar nicht aus, zumindest habe ich mit dem Bruch meine gesamte Motivation zum Weiterspielen verloren.

burdy 15 Kenner - 2748 - 1. August 2014 - 19:13 #

DA1+2 hatten schon ein Datensammelprogramm integriert, wenn man es nicht in den Optionen ausgestellt hat (was auf 90-95 % der Spieler zutreffen dürfte). Die Daten haben sie schon.
Ich würde eher vermuten, dass EA DA Keep als irgend eine Art Mobil-Ableger/Tie-in etablieren möchte und dadurch, dass jeder sich das Ding jetzt holen muss und sich länger damit beschäftigen wird, wenn er seine Entscheidung aus den Vorgängern im neuen Spiel haben will, haben sie so schnell eine größere Nutzerbasis aufgebaut.

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 34792 - 1. August 2014 - 21:32 #

Das war mir noch gar nicht bekannt, vermutlich weil ich es gar nicht in den Optionen gesehen habe. Krass.

burdy 15 Kenner - 2748 - 1. August 2014 - 22:58 #

Grad kein DA zur Hand, hier ist ein Screenshot von ME2, das sieht da genauso aus:
https://imagizer.imageshack.us/v2/1624x914q90/537/4Qe7Kn.png

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 34792 - 1. August 2014 - 23:06 #

Krass, vielen Dank! Ist mir bei ME 1+2 auch nicht aufgefallen. Ich muss wohl echt besser aufpassen.

vicbrother (unregistriert) 2. August 2014 - 10:35 #

Na, dann werden die Spiele ja noch langweiliger...

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31831 - 1. August 2014 - 18:15 #

Ich habe den Eindruck, die wirbeln die Persönlichkeiten so oder so kräftig durcheinander - Leliana habe ich in dem Video kürzlich nun wirklich nicht wiedererkannt...

uLu_MuLu 14 Komm-Experte - 1920 - 1. August 2014 - 20:09 #

Ich finde das Ganze zwar auch lächerlich, d.h. dass das Keep ad absurdum geführt wird, wenn du allerdings die Savegames aufbewahrt hast, dann kannst du sie ja wenigstens im Spiel importieren.

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 34792 - 2. August 2014 - 10:19 #

Quelle? Ich habe mal gesucht und keinen Beleg gefunden, der deine Aussage bestätigt. Im Gegenteil. Ein paar Anhaltspunkte gibt es aber doch, ein vermeintlicher Beta-Tester vom Keep:

That guy you're talking about is probably me, I assume, and yes I still advise you to not delete your saves. There is no direct save import feature. We can't plug your save into the Keep and transfer everything over. But that does not mean it can't use parts or bits of information that come from your saves.

Vaedian (unregistriert) 2. August 2014 - 17:50 #

Wieso leider? Genau dasselbe mache ich jedes Mal bei Mass Effect. Editor auf, Optionen nach Wunsch gewählt, Spiel starten.

Sofern man nicht als Completionist spielt, fehlt andernfalls eh immer irgendwo was. Ich probier auch gern mal was neues aus. Z.B. ME2/3 ohne Wrex. Dafür will ich aber nicht extra noch mal ME1 durchspielen, nur damit Ashley den armen Wrex killt.

Immersion sieht bestimmt anders aus, aber ich finde die Idee mit der Vorabauswahl hervorragend. Beim ersten Mal im Editor war ich echt überrascht, was ich eigentlich alles verpasst hatte oder was für Lösungswege möglich sind.

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 34792 - 2. August 2014 - 18:17 #

Mir ist die Immersion dann doch wichtiger als irgendwelche Story-Erlebnisse, die nicht meine Story sind ;-)

Ein "beides geht" wäre optimal gewesen.

Lorion 17 Shapeshifter - 7634 - 1. August 2014 - 21:45 #

Naja, wenn du dich eh nicht mehr an die Entscheidungen erinnerst, auch wenn du sie im Keep präsentiert bekommst, dann ists doch eh egal, da es dir im Spiel dann später eh nicht auffallen würde das die Situation jetzt grade so abläuft, weil du dich damals im Origin-DLC so oder so entschieden hast. ;)

Ansonsten interpretiere ich die Aussage, das es sich nicht nur um eine riesige Checkliste handelt auch so, das man da ggf. in einer interaktiven Geschichte die Stories von Teil 1 und 2 nochmal "nachspielt". Also sowas in Richtung der "Mass Effect: Genesis"-Comics.

Namen (unregistriert) 2. August 2014 - 13:39 #

hallo? als wahrer fan wird das ja wohl das mindeste sein.
ich kann dir alle charaktere und deren geschichte wortgetreu aufzählen, dazu kreuzverweise auf andere charaktere geben, kann dir sagen wer mit wem und überhaubt

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 38216 - 2. August 2014 - 13:45 #

Genau so generisch und Inhaltsleer kamen mir die letzten Spiel von Bioware auch vor.

Namen (unregistriert) 2. August 2014 - 16:47 #

dann du besser bioware spiel nix kaufen

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 38216 - 2. August 2014 - 17:27 #

Mit Sicherheit wird da nichts mehr vorbestellt.
Auf unsinnige Deckungsshooter und mikroben RPG-Anteil und Levelrecycling mit der immergleichen Geschichte habe ich keine Lust mehr.

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 34792 - 2. August 2014 - 17:38 #

/signed

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31831 - 3. August 2014 - 18:29 #

Jawoll in allen Punkten!

invincible warrior 13 Koop-Gamer - 1407 - 4. August 2014 - 4:40 #

Ach, wenn EA das moechte, koennen die ganz einfach ein Importfeature einbauen. Gibt fuer diverse Bioware Spiele Savegameeditoren, wo man zumindest viele Entscheidungen einsehen kann, wieso sollte der Hersteller da hinten dran stehen? Die werden ihr Designdokument, wo drinsteht, wo was gespeichert ist, sicher nicht in den Papierkorb geschmissen haben.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12708 - 1. August 2014 - 18:07 #

Also wenn man importieren will braucht man ne Online lösung, DRM mal anders.
Gar nicht so blöd EA/Bioware :D

Arparso 15 Kenner - 3025 - 1. August 2014 - 23:20 #

Also ich finde diese Variante eigentlich okay. Ein direkter Savegame-Import in Inquisition funktioniert ja wirklich nur, wenn man die Plattform seit dem ersten Dragon Age nicht gewechselt hat und auch in Zukunft nicht mehr wechseln wird.

Wäre natürlich praktischer gewesen, wenn ich einfach mein aktuellstes Savegame auf jeder unterstützen Plattform hochladen kann und so meine Entscheidungen online im Keep gespeichert werden. Bei der Vielzahl an Spielversionen und Plattformen, die da unterstützt werden müssten, wäre das aber schon ein ziemlicher Aufwand, den auch noch kein anderer Publisher je vorher gewagt hat.

... in einer Online-App oder Webseite ein paar Häkchen zu setzen, ist da schon irgendwo die einfachste und unkomplizierteste Variante. Auf jeden Fall besser als nix ;)

John of Gaunt Community-Moderator - P - 63834 - 2. August 2014 - 10:04 #

So ein Müll! Warum ein einfacher Import nicht gehen soll müsste mir mal einer erklären. Da jetzt alle Entscheidungen nachzubauen, die ich 2009 und 2012 getroffen habe wird bestimmt ganz super... Aber ich kenne mich, am Ende mach ich es ja doch :/

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 34792 - 2. August 2014 - 10:16 #

Das hat ein Typ (wohl nur Nutzer) im Dragon Age Wiki geschrieben.

Just to clear things up, Dragon Age Keep was not designed just for the consoles. Bioware are looking into a traditional save data transfer, but given the invariable difficulties that can come from data transfer (the infamous Renegade Conrad Werner bug comes to mid, but also several characters in DA coming back despite being flagged as dead), it could end up being something that might have to come at a later data. The point of Dragon Age Keep is to allow players to tailor suit their world states for Inquisition. This is to shore up your particular world and stop the silly glitches that crop up in imported games. It's also for people whose has had to switch from one platform to another, for example a former PS3 player now using a PC. It's not to cater for one group and one group alone, but for everyone and to make sure their world is the world they want their Warden, Hawke and Inquisitor to be a part of.

Arparso 15 Kenner - 3025 - 2. August 2014 - 11:00 #

Eben weil der Import nicht so einfach ist, wie du dir das vorstellst. Inquisition kommt mit komplett neuer Engine und sicher auch komplett neuer Savegame-Struktur. Da ein abwärtskompatibles Import-Feature zu implementieren, dass mit allen möglichen Kombinationen der Vorgängerspiele zurechtkommt, ist nicht ganz trivial.

... mit "allen möglichen Kombinationen" meine ich hier u.a.:
- wurden beide Vorgänger gespielt oder nur einer von beiden?
- von welcher Plattform kommt das Savegame?
- mit welcher Patchversion wurde es erstellt?
- welche Sprachversion wurde damals gespielt?
- welche DLCs waren installiert?
- (PC) welche Mods waren installiert?
- welche Entscheidungen wurden getroffen oder übersprungen/übersehen?

Dazu kommt die Problematik, dass mit der neuen Konsolengeneration viele Leute die Plattform wechseln werden. Wer vorher auf Xbox360 oder PS3 gespielt hat, kauft sich Inquisition nun vielleicht für Xbox One, PS4 oder PC. Auch Leute mit schwächeren PCs werden vielleicht der Bequemlichkeit halber auf die neuen Konsolen wechseln. Da lassen sich die alten Savegames nur schwer mitnehmen, weil man sie entweder von der alten Plattform nicht mehr runterbekommt oder auf die neue nicht raufbekommt.

... ganz zu schweigen von Leuten, die ihre alten Savegames gar nicht mehr haben - ob aus Schusseligkeit oder wegen eines Hardwaredefekts. Einen Fragebogen auszufüllen ist da in jedem Fall schneller als noch mal beide Vorgänger durchzuspielen. ;)

Vidar 18 Doppel-Voter - 12708 - 2. August 2014 - 11:25 #

Plus der Tatsache das viele Entscheidungen, gerade aus DAA, gar nicht erst gespeichert werden bzw verbugged waren.
Auch manches aus DAO wird nciht richtig erkannt (vor allem wenn es um Morrigan geht)

Lorion 17 Shapeshifter - 7634 - 2. August 2014 - 18:07 #

Naja, das Savegame wird letztendlich ja nur nach Variablen wie "Allistair König? Ja/Nein" ausgelesen und das wäre grade mit einem externen Programm wie dem Keep rein technisch recht einfach möglich.

Ist aber halt im Vorfeld mit einem recht hohen Arbeitsaufwand verbunden, da das Keep die ausgelesenen Variablen dann auch in ein entsprechendes Verhältnis setzen muss, was wiederum zuvor erstmal bis ins kleinste Detail programmiert werden muss, schlussendlich aber bei der schieren Anzahl an Variablen, die sich alle auch noch gegenseitig bedingen, trotzdem fehleranfällig bleibt.

Und den Arbeitsaufwand sparen sie sich halt, indem sie die Spieler ihre Savegames selbst nachbauen lassen. Kann ich auch absolut nachvollziehen, zumal man halt auch ärgerliche Fehler vermeiden kann, bei denen Variablen im Savegame falsch gesetzt wurden und dann in Inquisition plötzlich zu einem falschen Ereignis führen. Morrigan ist so ein Beispiel, bei der es auch noch zusätzlich durch den DLC sehr viele relevante Entscheidungen gibt und da würde mich das bspw. extrem ärgern, wenn da plötzlich irgendwas nicht so ist, wie das in meiner Spielwelt eigentlich sein müsste.

Arparso 15 Kenner - 3025 - 3. August 2014 - 1:56 #

Du gehst hier allerdings davon aus, dass die Spieler-Entscheidungen derart trivial im Savegame abgespeichert wurden. Ich halte das für eher unwahrscheinlich, denn zu einem normalen Savegame gehört eben doch mehr als nur das. Vor allem wissen wir nicht, ab welchem Zeitpunkt im Entwicklungsprozess ein Savegame-Import auf der Agenda der Entwickler stand - wenn das nicht von Anfang an bedacht wurde, ist die Savegame-Struktur sicher nicht für den einfachen Import geeignet.

... und genau in so einem Fall eines nachträglich implementierten Savegame-Import-Features sehen wir dann derartige Fehler, wie es sie laut einiger Kommentare hier wohl bei Dragon Age 2 gab.

J.C. (unregistriert) 3. August 2014 - 10:25 #

Wenn von Anfang an in den Ladebildschirmen darauf hingewiesen wird sein Savegame zu behalten, würde ich genau davon ausgehen, dass es von Anfang an so entwickelt wurde.

Lorion 17 Shapeshifter - 7634 - 3. August 2014 - 14:54 #

Bei Nexusmods gibts von Spielern entwickelte Programme mit denen die getroffenen Entscheidungen aus den Savegames ausgelesen und/oder Savegames mit entsprechend angepassten Entscheidungen erstellt werden können. Daher gehe ich von aus, das der Entwickler des Spiels dazu auch in der Lage wäre.

Die Fehler beim Import in den Nachfolger entstanden wohl eher, weil der entsprechende Flag schon im Vorgänger falsch gesetzt wurde. Sieht man bei Origins mitunter sehr schön am Abspann, in dem es auch schon zu Unstimmigkeiten kommen kann. Grade Morrigan ist da recht fehleranfällig, denn bei der kann man bspw. den Beziehungsflag unwissentlich zurücksetzten, bekommt das aber frühstens im Abspann mit, wenn überhaupt. Und diesen Fehler nimmt man durch den Import nun in die nachfolgenden Spiele mit. In DA2 ists egal, da Morrigan nicht vorkommt, in DA3 könnte das dann allerdings ärgerlich werden.

Daher finde ich das sogar besser, den Stand meiner Spielwelt haarklein selbst nachbauen zu können, denn sowas wie bei Mass Effect mit dem Fan nervt einfach und bei dem Spiel waren die Savegameimports ja nun ganz offensichtlich von Anfang an vorgesehen.

Anonymous (unregistriert) 4. August 2014 - 22:44 #

Es gab bei Dragon Age II tatsächlich keine wirklichen Import Fehler. Das stimmt nicht. Es gab nur einige Dinge die BioWare hat unter den Tisch fallen lassen. Mit dem Import hat das offensichtlich gar nichts zu tun. Sehr merkwürdig wieso überhaupt jemand versuchen würde dies als Argument zu verwenden. Leliana kann man z.B. in Origins töten. In Dragon Age II ist sie allerdings immer dabei - IMMER. Es gibt in DAII keine Variante in der sie tot ist. Mit dem Import hat das nichts zu tun. BioWare hat sich schlicht dagegen entschieden, dies als legitime Entscheidung beizubehalten. Bitte mal den Begriff "retcon" nachschlagen. :)

Anonymous (unregistriert) 4. August 2014 - 22:39 #

Du befindest dich komplett auf dem Holzweg. Da BioWare ja alles fein säuberlich dokumentiert hat, ist es eine Kleinigkeit für deren Entwickler ein Tool zu schreiben, dass all diese Informationen ausliest - ganz genauso wie sie es in der Vergangenheit auch immer gemacht haben. Dinge wie welche Engine damals benutzt wurde usw. spielen da nicht einmal mit hinein. Das ist dafür vollständig irrelevant.

Larnak 21 Motivator - P - 26023 - 21. August 2014 - 22:44 #

Das ist doch, mit Verlaub, Unfug.

Erstens sind diese paar Fragen für ein entsprechendes Progrämmchen sehr leicht zu beantworten, zweitens hat Bioware die Savegames sicherlich so angelegt, dass das Auslesen nicht allzu schwer ist, schließlich werden sie damit gerechnet haben, das einmal tun zu wollen und drittens hat die Engine mit den alten Savegames nichts zu tun. Die neue Engine braucht unbedingt ein anderes Format? Meinetwegen, dann schreibst das eben um. Ist jetzt so schwer nicht, es geht schließlich nur um einige Entscheidungen.

Auch die Tatsache, dass das Übertragen von Savegames in einigen Fällen schwierig ist, kann wohl kein Argument dafür sein, es in den Fällen, in denen es problemlos ginge, nicht zu ermöglichen. Die schwierigen Fälle dürfen gern trotzdem das Tool benutzen. Ähnliche Optionen ("Fragebogen oder Spielstandimport") wären jetzt auch nicht so wahnsinnig neu.

Anonymous (unregistriert) 4. August 2014 - 22:35 #

Kann ich dir gerne erklären. Es handelt sich hier schlicht um einen Kopierschutz. Es ist wirklich erschreckend wie viele Leute das nicht verstehen.
Es geht einfach darum das Leute die Inquisition nur runterladen nicht mehr in der Lage sein sollen ihren alten Spielstand zu importieren, was das Spielerlebnis deutlich verschlechtert.
Für BioWare wäre es keine Kleinigkeit gewesen, in den knapp 4 Jahren die sie jetzt an Inquistion werkeln einen stinknormalen Spielstand Import einzubauen. Es wäre sogar leichter gewesen als die Keep. Man kann ja leicht erkennen welche Herausforderung das für BioWare war, wenn man sich ansieht wie viele Monate sie das mit tausenden Beta-Testern geprüft haben bis es richtig funktionierte. Für die klassischen Spielstand-Imports in Dragon Age II und den Mass Effekt Titeln war das nie nötig.
Gleichzeitig werden die Spieler noch enger an die EA Online-Services gebunden. Sie versuchen ja schon seit Dragon Age, die Nutzung der Spiele ohne gleichzeitige Nutzung von Online-Diensten zu erschweren. Wenn Inquisition nun erwartet einen Import von der Online-Keep zu erhalten, dann haben sie es endlich geschafft das ihre Spiele offline gar nicht mehr funktionieren.
Dieses lächerliche Geschwafel mit wechselnden Plattformen usw. ist nur eine feige Ausrede um die sie aus Marketing-Gründen nicht herumkommen. Man stelle sich vor was passiert, wenn sie die Wahrheit erzählen würden. :)

Larnak 21 Motivator - P - 26023 - 21. August 2014 - 22:38 #

"Kann ich dir gerne erklären. Es handelt sich hier schlicht um einen Kopierschutz."
Schön und gut, aber die Erklärung greift zu kurz. Mit der Erklärung könnte das Online-Tool einfach das Auslesen der alten Spielstände übernehmen. So muss jeder Spieler sich da nochmal durchklicken, was völlig unnötig wäre.
Mag sein, dass der Kopierschutz ein Teil der Begründung ist. Ein anderer scheint aber offenbar zu sein, dass man sich Arbeit sparen wollte.

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34127 - 2. August 2014 - 11:23 #

300 Fragen beantworten um am Schluss ein blaues, grünes oder rotes Ende zu sehen? Äh, neeee! ;)

Da würden auch drei Fragen genügen. :D

Vidar 18 Doppel-Voter - 12708 - 2. August 2014 - 11:28 #

Tippe mal das es nicht wirklich 300 Entscheidungen sind sondern 300 Möglichkeiten wie man die Entscheidungen löst.
Allein die Sache mit Connor zb hatte schon 5 Möglichkeiten um die Sache zu lösen.

Henke 15 Kenner - 3636 - 2. August 2014 - 12:51 #

Ähm...nein danke.

Sollen die von Bioware es doch machen wie in ME2 mit dem Fragenkatalog nach der Flucht aus der Cerberus-Basis... aber sich ein Savegame selber basteln?

Ich weiß nicht so recht. Irgendwie scheinen die bei Bioware weg von der Story hin zur Bombast-Inszenierung zu entwickeln... schade eigentlich.

Iceblueeye 15 Kenner - - 2831 - 2. August 2014 - 14:04 #

Boah, irgendwie ärgert mich das.

Ich hab extra meinen Spielstand aufgehoben und jetzt das. Find ich wirklich ärgerlich.

Bin mal gespannt ob Keep, das wenigstens halbwegs zu meiner Zufriedenheit löst.

J.C. (unregistriert) 2. August 2014 - 15:04 #

Ein Gutes hat die Sache. Jetzt brauche ich sicher nicht mehr DA2 durchzuspielen.

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 34792 - 2. August 2014 - 15:14 #

Made my day :D

Nokrahs 16 Übertalent - 5766 - 2. August 2014 - 16:58 #

Besser als nichts? Also als Besitzer des kompletten Dragon Age Contents inklusive aller DLC, bin ich schon ein wenig enttäuscht. Andererseits interessiert mich Inquisition auch nicht so wirklich. Was ich bislang gesehen habe, veranlasst mich eher ein weiteres mal "Origins" zu spielen irgendwann.

Phoncible 17 Shapeshifter - - 6442 - 3. August 2014 - 0:29 #

Ich bin - auch als Besitzer des gesamten bisherigen Dragon Age Contents - ganz glücklich über diese Lösung, denn ich gehöre nicht zu denjenigen, die alte Save Games horten. In den Jahren seit DA:O habe ich meine primäre Spielplatform mehrfach geändert (PC - XBox 360 - PS4) und die Saves hätten diese Umzüge sowieso nicht überlebt, mal ganz abgesehen davon, dass ich eigentlich keine weiter DA Fortsetzung erwartet habe. Dank DA Keep sieht es ganz so aus, als könnte ich zumindest die grundsätzlichen Entscheidung von damals wieder rekonstruieren, so dass die Welt halbwegs vertraut wirken wird. Das gefällt mir.

KingdomsKnight 12 Trollwächter - 1048 - 3. August 2014 - 20:38 #

Ich finde das eigentlich auch ganz gut gelöst, mit diesem System. Zumal es ja damals beim Savegame Import von Origins zu Awakening schon Probleme gab. Sowas kann so sicher vermieden werden...

Kirkegard 19 Megatalent - 15763 - 4. August 2014 - 8:14 #

Hatte es mehrmals durchgespielt, und auch div. Spielstände übernommen. Aber ich bin alt und kann mich eh an nix mehr erinnern. Also, so what ;-)

Marco Büttinghausen 19 Megatalent - P - 19331 - 5. August 2014 - 18:45 #

Alles negative wurde ja oben schon gesagt, mich hingegen freut es, ich bin üblicherweise jemand der erst einen Vorgänger durch haben muss bevor es weiter geht (wenn die Story durchgängig ist), weswegen ich ein paar Jahre gebraucht hatte bis ich Mass Effect 2 gesehen habe, weil ich damals dann erst das stark angestaubte ME1 durch haben musste.

Dieses Keep erlaubt es mir nun da quasi zu pfuschen, den DA2 mit seinen Schlauchleveln hat mir einfach irgendwann keinen Spass mehr gemacht, und für neue Spieler/Plattformwechsel ists natürlich auch super.
Savegameimport in Keep wäre halt noch nice gewesen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)