Metro - Last Light: Mac- und Linux-Versionen bestätigt [Upd.]

PC 360 PS3
Bild von BiGLo0seR
BiGLo0seR 29236 EXP - 21 Motivator,R10,S8,C8,A10,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.GG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.

27. August 2013 - 17:55 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
Metro - Last Light ab 9,79 € bei Amazon.de kaufen.

Update vom 27. August:

Inzwischen hat Deep Silver (gehört zu Koch Media) die Veröffentlichung von Mac- und Linux-Versionen von Metro - Last Light (GG-Test: 8.5) offiziell bestätigt: Das Spiel wird am 10. September für Mac erscheinen und via App Store und Steam erhältlich sein. Für die Linux-Variante gibt es noch keinen konkreten Termin; sie soll "später dieses Jahr" folgen.

Beide Versionen werden dieselben Boni wie die sogenannte First-Edition für PC und Konsolen enthalten. Zur Veröffentlichung der Mac-Version könnt ihr zudem den Seasonpass für selbige kaufen. Sowohl in der Mac- als auch Linux-Variante unterstützt Metro - Last Light Steam Play, sodass das Spiel automatisch in eurer Mac-, PC- und Linux-Bibliothek verfügbar ist. Für die Entwicklung der Versionen zeichnet 4A Games selbst verantwortlich und ist mit dem Ergebnis sehr zufrieden, wie Oles Shishkovstov, CTO, erklärt.

Die Mac- und Linux-Versionen von Metro - Last Light sind weitere Beweise der Leistung und Flexibilität der 4A Engine. [...] Die Entwicklung fand intern statt und wir sind mit den Ergebnissen sehr zufrieden. Wir hoffen, dass Mac- und Linux-Spieler unsere Anstrengungen, die bestmögliche Version für ihre Plattform zu erschaffen, schätzen.

Ursprüngliche News vom 13. August:

Der atmosphärische Ego-Shooter Metro - Last Light könnte bald für das Betriebssystem Linux erhältlich sein. Darauf deutet ein Eintrag in der Steam-Datenbank hin, der vor ungefähr zehn Stunden aktualisiert wurde. Diese Entdeckung hat ein User des NeoGAF-Forums gemacht.

Bereits vor vier Tagen hat Guido Eickmeyer, Creative Director von Deep Silver (gehört zu Koch Media), auf Reddit erzählt, dass die Chancen für Linux-Versionen von aktuellen und zukünftigen Spielen des Unternehmens gut stünden. Metro - Last Light erschien am 17. Mai für PC, Xbox 360 und PS3. Des Weiteren gibt es seit dem 16. Juli den ersten DLC Faction Pack, der jeweils eine Mission für die drei Fraktionen Ranger, Rote Linie und Hanse enthält. Zusätzlich soll es noch drei DLCs geben, zu denen es schon erste Details gibt.

dopamin85 11 Forenversteher - 797 - 13. August 2013 - 12:30 #

Wird Zeit dass ich endlich wieder mal eine Linux-Distri installiere und Steam unter Linux ausprobiere. Die Performance unter Linux würde mich schon brennend interessieren... gerade bei solchen Games wie M-LL

Stephan Windmüller 17 Shapeshifter - P - 7295 - 13. August 2013 - 13:45 #

Die Performance ist vergleichbar zu der mit Windows - wenn man denn eine nVidia-Grafikkarte hat:

http://www.phoronix.com/scan.php?page=article&item=nvidia_windows8_geforce
http://www.phoronix.com/scan.php?page=article&item=intel_win7_may2013
http://www.phoronix.com/scan.php?page=article&item=amd_win8_ubuntu13

dopamin85 11 Forenversteher - 797 - 13. August 2013 - 14:14 #

danke für die Info :)

Mazrim_Taim 15 Kenner - 3201 - 13. August 2013 - 20:51 #

Gibt es irgendwo (hier auf GG?) eine Anleitung?
Ich hatte Ubuntu 12.04 LTS und Steam installiert (war beides kein Stress; das war schon mal 1A) aber trotz GTX 680 liefen selbst alte Spiel unter aller xyz.
Ich hatte glaube ich die Wahl zu 4 oder 5 NV Treibern und hatte da wohl den falschen (?) genommen.

Stephan Windmüller 17 Shapeshifter - P - 7295 - 13. August 2013 - 22:07 #

Klingt stark nach falschem Treiber. Versuch es mal mit dieser Anleitung:

http://wiki.ubuntuusers.de/Grafikkarten/Nvidia/nvidia

Feinfein (unregistriert) 13. August 2013 - 13:31 #

Den Vorgänger habe ich noch auf Windows gespielt und fand ihn richtig gut. Last Light konnte ich nach meinem Wechsel auf Linux Mint leider nie spielen, toll das sich das bald ändert.

Stephan Windmüller 17 Shapeshifter - P - 7295 - 13. August 2013 - 13:39 #

Die News klingt so nach "könnte eventuell passieren" und "hat jemand entdeckt". Phoronix scheint sich da sicherer zu sein:

http://www.phoronix.com/scan.php?page=news_item&px=MTQzNDE

BiGLo0seR 21 Motivator - 29236 - 13. August 2013 - 13:44 #

Am Ender der News haben die mittlerweile ein Update. Dadurch klingt es nicht mehr so sicher wie zuvor ;).

Bestätigt ist noch nichts, und deshalb sind es 'nur' Hinweise.

Stephan Windmüller 17 Shapeshifter - P - 7295 - 13. August 2013 - 13:46 #

Das Update besagt nur, dass die Installation noch nicht möglich ist, obwohl der Eintrag in der Datenbank besteht.

nova 19 Megatalent - P - 14040 - 13. August 2013 - 13:44 #

Solange keine offizielle Ankündigung erfolgt, ist es halt nur Spekulation.

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 13. August 2013 - 15:38 #

http://steamdb.info/app/238210/#section_history
System Shock 2 scheint auch zu kommen.

dopamin85 11 Forenversteher - 797 - 13. August 2013 - 18:23 #

Es tut sich wohl langsam immer mehr auf dem Linux-Gaming-Weg. Gut so !

fellsocke 16 Übertalent - P - 5384 - 13. August 2013 - 18:40 #

Allerdings. Dumm nur, dass ich bei der Wahl meines Laptops nicht aufgepasst habe und mir unter Linux nur die Intel-Sandybridge-Grafik zur Verfügung steht...

dopamin85 11 Forenversteher - 797 - 14. August 2013 - 8:21 #

Na die zieht wirklich keine Wurst vom Brot, aber manchmal gibts ja die Möglichkeit, die GraKa eines Lappis zu tauschen!? Wobei das meistens mit exorbitanten Kosten verbunden ist glaub ich, weil GraKa's für Lappis nicht so weit auf dem Markt verbreitet sind :)

hmmm_42 09 Triple-Talent - 275 - 27. August 2013 - 20:14 #

Das klingt so als ob du Nvidia Optimus hast, und das geht inzwischen zum laufen zu kriegen, bei mir Läuft es mit Ivy Brigde und einer Nvidia Grafikkarte, nach zugegebenermaßen etwas Gefriemel, ganz Rubust und Energiesparend der einzige Nachteil gegenüber Windows ist das es keine automatische Erkennung für das jeweilige Programm gibt, und man also es immer "extra zuschalten" muss.

http://wiki.ubuntuusers.de/Hybrid-Grafikkarten/Bumblebee

Wobei ich sagen muss das ich nicht weiß wie das mit AMD Grafikkarten bez. Performance und Stabilität läuft.

fellsocke 16 Übertalent - P - 5384 - 27. August 2013 - 20:25 #

Nein, ich habe eine AMD-Karte drin. Das scheint mir auch eher eine lenovo-Spezialvariante (heißt HD 6650M) zu sein, die auch unter Windows nicht mit dem "normalen" Catalyst funktioniert. Ich habe beim Kauf des Laptops einfach nicht bedacht, dass ich ihn evtl. lieber mit Linux nutzen würde. Für die "normalen" Dinge tut's die Sandybridge-Grafik wunderbar.

Decorus 16 Übertalent - 4246 - 27. August 2013 - 21:52 #

Ich nehme mal nicht an, dass es im bios die möglichkeit gibt, die SB-Graphikeinheit zu deaktivieren?

fellsocke 16 Übertalent - P - 5384 - 28. August 2013 - 7:00 #

Nein, ich kann nur wählen zwischen Switchable und der Sandybridge-only. Wähle ich ersteres, wird von Linux zwar eine AMD-Grafikkarte erkannt, dazu passende Treiber funktionieren aber nicht. So schlimm ist das aber nicht, ich spiele ohnehin an der PS3 und für Point-and-Click-Adventures muss dann eben Windows ran.

Marulez 15 Kenner - P - 3179 - 27. August 2013 - 18:16 #

puh, da wird man sicher nen recht teuren mac für benötigen um es zu zocken

frickler (unregistriert) 28. August 2013 - 10:38 #

mac pro :D

Pitzilla 18 Doppel-Voter - - 11356 - 27. August 2013 - 21:30 #

Sauber, jetzt noch die Ankündigung der PS4 Version inkl. Metro 2033, dann schlage auch zu.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 27. August 2013 - 22:02 #

Bin ich voll für!

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 27. August 2013 - 22:56 #

Mal so ganz laienhaft gefragt, da ich mich mit Linux überhaupt nicht auskenne:
Hat es Vorteile für die Spiele-Entwicklung unter Linux, dadurch das Sony bei der PS4 auf FreeBSD setzt?

Crowsen (unregistriert) 27. August 2013 - 23:07 #

Versteh ich die Frage richtig, dass du fragst ob es für Linux gut ist, dass Sony auf FreeBSD setzt, weil dadurch vielleicht mehr Spiele auf Linux kommen könnten?

Wenn ich das richtig verstanden habe, würde ich sagen nein. Da könnte Mac noch eher davon profitieren, aber Linux und FreeBSD sind ja nur entfernt verwandt. Dazu kommt, dass ja das die XBONE ja eigentlich ein Windows hat, aber der PC davon ja wie es aussieht auch nicht sonderlich profitieren wird, zumindest sich in der Richtung wenig abgezeichnet hat. Von daher denke ich nein.

Stephan Windmüller 17 Shapeshifter - P - 7295 - 27. August 2013 - 23:14 #

Nicht wirklich. MacOS X ist auch ein BSD-Derivat, und dennoch gibt es viele Spiele nur für Mac und nicht für Linux (siehe bspw. Blizzard).

Ein Vorteil ist aber, dass der Portierungsaufwand geringer ist, wenn das Spiel von vornherein OpenGL benutzt.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 27. August 2013 - 23:20 #

Vielen Dank euch beiden! :-)
Ich als Laie hätte gedacht, dass Linux und FreeBSD schon sehr miteinander verwandt ist und so eine Portierung stark vereinfacht wird.

Crizzo 18 Doppel-Voter - 11130 - 27. August 2013 - 23:18 #

@Teaser: Auf den Pinguin wird nicht geschossen. :/

joernfranz (unregistriert) 29. August 2013 - 17:30 #

Je mehr Linux Umsetzungen kommen, desto besser ist das für diese Plattform. Insofern: Daumen hoch!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit