PSVita: Kein UMD-Konvertierungsprogramm für USA

PSVita
Bild von Metalstryke
Metalstryke 853 EXP - 12 Trollwächter,R1
Dieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur Yakuza 0 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Vielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt

6. Februar 2012 - 22:43 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert
PSVita ab 599,96 € bei Amazon.de kaufen.

Heute in genau zwei Wochen erscheint die PSVita auch in Europa und den USA. Nachdem klar war, dass Sonys neue Handheld-Konsole abwärtskompatibel zu PSP-Spielen sein würde, aber ohne UMD-Laufwerk auskommt, stellten sich viele Spieler die Frage, wie sie ihre alten PSP-Spiele auf dem neuen Handheld nutzen können oder ob sie sämtliche Spiele neu im Playstation Network erwerben müssten. Sony gab schnell die Antwort und startete in Japan das sogenannte UMD-Passport Programm. Dabei können Besitzer des Vorgängers PSP ihre auf UMD gepressten Spiele in Playstation Network registrieren und dann zu einem reduzierten Preis auf ihre PSVita herunterladen und spielen. Voraussetzung dafür ist, dass die entsprechenden Spiele als Download-Version im PSN angeboten werden. Bislang stehen etwa 200 PSP-Spiele zur Verfügung, die Preise nach der Registrierung per UMD Passport in Japan belaufen sich aktuell auf 100 bis 2400 Yen (also etwa 1 bis 22 Euro).

Wie Sony nun bekannt gab, wird es diesen Service in Nordamerika nicht geben, was die Chancen für Europa ebenfalls deutlich schmälern dürfte. Begründet hat Sony die Entscheidung bisher nicht, höchst wahrscheinlich dürfte dem Hersteller die Fälschungssicherheit bei der Registrierung der UMD-Spiele zu gering sein. PSP-Spiele, die ihr als Download-Version im PSN erworben habt, werdet ihr aber mit demselben Konto auch hierzulande mit Sicherheit herunterladen können. Und das sogar, ohne dafür nochmal zu zahlen.  

q 17 Shapeshifter - 6711 - 8. Februar 2012 - 11:49 #

"PSP-Spiele, die ihr als Download-Version im PSN erworben habt, werdet ihr aber mit demselben Konto auch hierzulande mit Sicherheit herunterladen können. Und das sogar, ohne dafür nochmal zu zahlen."

Oh nein, wie gütig von Sony! :D

Sarevo 12 Trollwächter - 1155 - 8. Februar 2012 - 11:50 #

meinst du nich das die fälschungssicherheit eher zu niedrig ist?

Decorus 16 Übertalent - 4278 - 8. Februar 2012 - 11:52 #

Habs schon korrigiert, aber danke.

Metalstryke 12 Trollwächter - P - 853 - 8. Februar 2012 - 12:04 #

Danke Decorus und den anderen für eure Hilfe =)

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8355 - 8. Februar 2012 - 11:52 #

Schon schade aber ich persönlich spiele meine PsP Spiele eh auf der Psp und die Vita wird für neue Games geholt.

Roland_D11 15 Kenner - 3685 - 8. Februar 2012 - 12:11 #

Ich fand es schon erstaunlich, dass jede UMD (zumindest in Japan) tatsächlich nur einmal registriert werden konnte. Jede UMD muss also einen einzigartigen Code enthalten, was mich zu der Frage führt, warum Sony das nicht als Mittel gegen Piraterie nutzen konnte...

FliegenTod 13 Koop-Gamer - 1206 - 8. Februar 2012 - 16:29 #

Weil man dann alle Nutzer hätte zwinge müssen online zu gehen. Das mag sich heutzutage gar nicht so abwegig anhören, aber die PSP wurde nunmal so schnell geknackt, dass es unmöglich gewesen wäre sowas einzubauen.

Green Yoshi 21 Motivator - 25382 - 8. Februar 2012 - 13:39 #

Mir wäre ein externes UMD-Laufwerk am liebsten, aber da hoffe ich wohl vergeblich.

NickL 13 Koop-Gamer - 1724 - 8. Februar 2012 - 15:18 #

Noch mal kaufen? Warum?
Besser wäre ein externes UMD-Laufwerk, welches man an die Vita und die PS3 anschließen kann umd auf beiden Geräten die PSP Spiele zu spielen.

MrWulf 10 Kommunikator - 476 - 8. Februar 2012 - 18:06 #

Nen externes Laufwerk ist nen klein bischen unpraktisch wenn man die Konsole außerhalb der eigenen vier Wände nutzen will. Es ist sicherlich nicht gerade die beste Methode zum Teil wirklich hohe Gebühren zu kassieren um die spiele zu "konvertieren", aber externe Laufwerke die dann die UMDs abspielen gehen mal gar nicht.

q 17 Shapeshifter - 6711 - 8. Februar 2012 - 18:10 #

Ein externes Laufwerk ist ein klein bisschen unpraktisch... Die Verwendung von "nen" ist vollkommen falsch.

Atlas (unregistriert) 9. Februar 2012 - 17:44 #

Gott sei Dank geht nicht nur mir das kolossal auf den Wecker...

Green Yoshi 21 Motivator - 25382 - 8. Februar 2012 - 19:59 #

Dann spielt man die PSP Spiele halt nur zu Hause oder auf dem Hotelbett. Am Besten wäre es natürlich wenn man die PSP Spiele ganz einfach auf den Memory Stick der Vita ziehen könnte. Aber vielleicht schaffen ja Custom Firmware Macher das, was Sony nicht hinbekommen (will).

Decorus 16 Übertalent - 4278 - 8. Februar 2012 - 23:39 #

Das war leider bei den Schleuderpreisen der Memorysticks nicht mehr drin.

Labrador Nelson 28 Endgamer - - 104536 - 8. Februar 2012 - 16:37 #

Eine echte Sony-Frechheit mal wieder!

Lawkii 11 Forenversteher - 584 - 8. Februar 2012 - 20:14 #

Mir ist's so was von egal, spiel ich halt meine PSP-Games weiterhin auf einer PSP. Mal ganz davon abgesehen, dass ich die meisten PSP-Spiele wohl niemals wieder anrühren werde.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)