Facebook und FarmVille: Kooperation vor dem Aus

Browser
Bild von Florian Pfeffer
Florian Pfeffer 25276 EXP - Freier Redakteur,R10,S10,C4,A10,J10
Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.iPhone-Experte: Kann aus 10.000 iPhone-Apps jederzeit die 10 besten Games nennenCasual-Game-Experte: Springt, klampft, singt für sein Leben gern!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenDieser User hat an der Weihnachtsfeier 2016 teilgenommen

13. Mai 2010 - 0:18 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert

Die größte Plattform für soziale Kontakte und das beliebteste Casual Game -- zwei Flaggschiffe ihres Fachs. Facebook und FarmVille haben sich gesucht und gefunden, könnte man meinen. Leider ist die Beziehung zwischen den beiden Schwergewichten schon längere Zeit recht angespannt. Wenn man Gerüchten und internen E-Mails von FarmVille-Hersteller Zynga Glauben schenkt, die dem Branchendienst TechCrunch vorliegen, steht die Vernunftehe sogar kurz vor dem endgültigen Aus. Wie konnte es soweit kommen?

Auslöser der Krise ist wie so oft der schnöde Mammon. Facebook plant schon seit längerer Zeit, die Zahlungsmethoden für verschiedene Dienste, die innerhalb des sozialen Netzes angeboten werden, unter dem Namen Facebook Credits zu vereinheitlichen. Auch kostenpflichtige Spiele, die bisher finanziell ihr eigenes Süppchen kochten (z.B. FarmVille mit den so genannten FarmVille Dollars) sollen die Facebook Credits aufgezwungen bekommen. Damit könnte Zynga zwar prinzipiell leben, jedoch nicht mit dem 30%-Anteil, der von jeder Transaktion in Zukunft direkt an Facebook fließen soll.

Das Casual Game-Studio sieht keinen Anlass, zukünftig ein knappes Drittel seines Umsatzes an Facebook zu überweisen und wehrt sich mit Händen und Füßen. Erste Schritte waren bereits Ankündigungen in Richtung der Unterstützung von mobilen Endgeräten, MSN und die Eröffnung von Farmville.com. Bereits letzte Woche hielt Zyngas CEO Mark Pincus eine Krisensitzung ab, in der er sämtliche Mitarbeiter auf einen baldigen Bruch mit Facebook vorbereitete. Im Anschluss wurden Teile einer internen E-Mail zum Thema veröffentlicht:

Pincus kündigt auf dem Treffen an, dass Zynga ein eigenes soziales Netzwerk namens Zynga Live plane. [...] Zynga und Facebook haben wegen der Facebook Credits verhandelt und die Gespräche verliefen denkbar schlecht. Im Verlauf der Verhandlungen hat Facebook das Benachrichtigungssystem der Zynga-Spiele abgeschaltet damit gedroht, auch die Spiele abzuschalten. Im Gegenzug drohte Zynga damit, Facebook komplett zu verlassen und bereit sich nun genau darauf vor. [...] Es könnte morgen passieren, oder in einem halben Jahr.

Die Fronten scheinen inzwischen so verhärtet zu sein, dass ein Kompromiss unwahrscheinlich erscheint. Wie es mit dem erfolgreichsten Casual Game der Welt weitergeht, bleibt spannend.

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8317 - 11. Mai 2010 - 20:25 #

Oh dann muss ich ja gar nicht mehr zu Facebook denn wenn Zynga geht ist auch Mafia Wars weg udn das spiel ich nur nebenbei als Zeitvertreib,

Gamaxy 19 Megatalent - P - 13396 - 11. Mai 2010 - 22:13 #

Es wird immer offensichtlicher, wie die Facebook-Macher eigentlich drauf sind. Andererseits ist es nachvollziehbar, wenn sie an dem Kuchen, der auf ihrer Plattform verteilt wird, teilhaben wollen. Aber 30% von jeder Transaktion ist schon ziemlich dreist.
Ich schätze, es wird langfristig das Aus für Farmville sein, wenn Zynga sich von Facebook abwendet. Nicht auszuschließen, dass es auch Facebook wehtut, wenn Zynga geht. Naja, selbst schuld, wenn man den Hals nicht vollbekommt.

Earl iGrey 16 Übertalent - 5042 - 11. Mai 2010 - 22:41 #

Trashbook!

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 12. Mai 2010 - 1:31 #

Dann könnte jetzt jeder fb-User erstmal 30% der Einnahmen, die Facebook mit der Werbung / Profilinformationen über sich reinholt, einfordern. Wird Zeit =)

Im Hinterkopf hab ich dazu schon Herrn Lenhardts Kommentar beim nächsten Spieleveteranen Podcast im Ohr: "Hey wisst ihr schon das Neuste..? ähhm...Farmville...genauer genommen der Entwickler Zynga...ähm" usw. ;) Stay tuned. xD

Andreas Peter 11 Forenversteher - 623 - 12. Mai 2010 - 10:02 #

Wenn sie sich von Facebook lösen wird die Lücke sofort von der Konkurrenz gefüllt, die sowie so schon in den Startlöchern steht.

Ich kann verstehen, das Zygna keine 30% vom Umsatz abgeben will, aber ausserhalb der Facebook-Reichweite werden sie es in Zukunft viel schwerer haben.

floxyz 16 Übertalent - P - 4853 - 12. Mai 2010 - 11:52 #

Genau das hab ich mir auch gedacht, wenn die weg gehen von FB dann verringert sich deren Reichweite enorm außer sie steuern dem entgegen mit Dingen wie iPhone Apps uä., sonst seh ich auf kurz oder lang schwarz für Zynga.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 34616 - 12. Mai 2010 - 11:57 #

Ich benutze zwar weder Facebook noch FarmVille, habe also keinen richtigen Einblick, aber ich denke auch, dss der Erfolg von FV enorm von FB abhängt. Eine Gewinnbeteiligung scheint mir daher durchaus gerechtfertigt. Zynga sieht das nicht so, mal sehen, was sie davon haben.

TwentY3 14 Komm-Experte - P - 2410 - 12. Mai 2010 - 13:01 #

Das heißt ja, bald stehen auf der Facebookstartseite tatsächliche wieder Neuigkeiten und keine "adoptiere ein lila Pony" Meldungen mehr. Super!

Klausmensch 14 Komm-Experte - 2201 - 12. Mai 2010 - 13:51 #

Bitte Farmville, verlass Facebook. Du nervst nämlich :D

Orxus 13 Koop-Gamer - 1436 - 12. Mai 2010 - 14:03 #

30% an Facebook ;D
die Macher denken auch Geld wächst an Bäumen oder

Baumix 05 Spieler - 50 - 12. Mai 2010 - 14:22 #

Also mal ganz ehrlich, FarmVille is doch echt eines der dämlichsten Spiele die es gibt.
Da ist ja sogar Mafia Wars noch um längen spannender obwohl netmal das auf dauer Spaß macht.

hoschi 13 Koop-Gamer - 1483 - 12. Mai 2010 - 17:23 #

ich habs zwar noch nie gespielt und werde es auch nie aber wird farmville nicht gerade wegen facebook gespielt ? selbst wenn facebook 80% haben wollen würde, würde ich als zynga noch klein bei geben. denn ohne facebook sind die doch gar nichts...

Anonymous (unregistriert) 12. Mai 2010 - 17:55 #

Ich kann nicht gerade sagen, dass ich die Entwicklung schade finden würde. Auf Facebook und Co kann ich gut verzichten.

Momsenek 13 Koop-Gamer - P - 1561 - 12. Mai 2010 - 18:31 #

mal was anderes :
sehr schön geschriebener Kurzbericht !

Anonymous (unregistriert) 12. Mai 2010 - 18:53 #

Im Supermarkt gibt es Artikel, die werden quasi zum Einkaufspreis
durchgereicht. Andere haben eine Gewinnspanne, da tränen Euch
die Augen!

Die 30% sind natürlich happig, wenn man vorher gar nix
abgeben musste, aber ob 30% Marge für eine Handelplattform
(wie den Supermarkt) jetzt viel sind oder nicht, dass
ist eine ganz andere Diskussion.
Die Frage wäre ja z.B. wie viel Aufwand und Resourcen von
Facebook am Farmville-Angebot hängen.
(Was nimmt Apple im App-Store, oder M$ beim XBox-Netzwerk, oder
Sony, oder Nintendo, oder ...).

PARALAX (unregistriert) 13. Mai 2010 - 2:20 #

Na hoffentlich bald! Dann bekomm ich nicht ständig das ganze Gemüsezeugs in mein Postfach von meinen Verwandten, welches bei mir eh nur verfault. ;-)

Anonymous (unregistriert) 13. Mai 2010 - 18:01 #

1/3 des Gewinns ist mehr als lächerlich, aber 5% halte ich für angebracht.

Anonymous (unregistriert) 14. Mai 2010 - 6:01 #

Fragt sich, wer da auf wen angewiesen ist. Ich denke die Farmville-Macher überschätzen sich... maßlos!

Marco Büttinghausen 19 Megatalent - P - 19331 - 20. Mai 2010 - 11:57 #

Kann mir nur vorstellen das Cygnia hier am Ende doch klein beigibt. Die Rechnung ist doch ganz einfach, wie wahrscheinlich ist es das sie mit dem Wegfall von Facebook und einem Umzug auf eine eigene Seite 1/3 ihrer Kunden verlieren? Halte ich zumindest für überhaupt nicht unwahrscheinlich, und dann kann man auch bei FB bleiben.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit