Zynga lässt sich Don Mattricks Engagement einiges kosten

iOS Browser
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 288117 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtPS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

4. Juli 2013 - 9:34 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert

Ab dem 8. Juli übernimmt der ehemalige Xbox-Chef Don Mattrick nach seinem Weggang von Microsoft den Geschäftsführerposten beim finanziell angeschlagenen Social-Games-Experten Zynga, um das Unternehmen wieder in die Erfolgsspur zurückzuführen (wir berichteten). Wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, lässt sich Zynga das Engagement einiges kosten. Demnach wird Mattrick bei Zynga ein Grundgehalt von einer Million Dollar für das erste Jahr erhalten, wobei er durch die Unterzeichnung des Vertrages zusätzlich fünf Millionen US-Dollar erhält. Am Ende des Jahres wird zusätzlich ein Bonus von zwei Millionen Dollar ausgezahlt, was laut Zynga dem durchschnittlich ausgezahlten Bonus aller Mitarbeiter aus der Führungsetage des Unternehmens entspricht.

Darüber hinaus sichert der Vertrag mit Zynga Mattrick eine weitere finanzielle Vergütung in Form von Wertpapieren zu, wobei ihm innerhalb der nächsten drei Jahre rund neun Millionen Zynga-Aktien zu Teil werden sollen, die aktuell einen Gegenwert von etwa 30,5 Millionen Dollar hätten. Zusammen mit weiteren im Vertrag geregelten Vergütungen könnte Mattrick in den kommenden drei Jahren auf Bruttoeinkünfte von circa 50 Millionen US-Dollar kommen – das sollte locker für einen schnellen Internetanschluss reichen, auch wenn man den für manche Geräte nun doch nicht mehr unbedingt braucht.

Zynga scheint sich in jedem Fall ziemlich sicher zu sein, dass Mattrick der Richtige ist, um die Firma zu sanieren. So üppig Mattricks Gehalt erscheint; insbesondere da ein Großteil seiner Einkünfte von den Aktien abhängt, deren Wert sich auch schnell nach oben oder unten verändern kann, gehörte er damit noch längst nicht zu den Topverdienern unter den Geschäftsführern von US-Firmen. Activision-CEO Bobby Kottick, der nebenher auch noch in verschiedenen Aufsichtsräten vertreten ist, soll beispielsweise allein im Jahr 2012 mehr verdient haben als Mattrick innerhalb der drei ersten Jahre bei Zynga.

Bjoern 13 Koop-Gamer - 1407 - 4. Juli 2013 - 9:40 #

Ich denke das dies Zynga auch nicht retten wird. Mit ein paar netten Onlinespielchen lässt sich in Zeiten von iPad und tausender kleiner Entwickler doch nichts mehr reissen.

Sleeper1982 14 Komm-Experte - 2488 - 4. Juli 2013 - 14:56 #

sehe ich auch so. Zynga ist ja hauptsächlich für ihre Facebook games bekannt. Ausserhalb von Facebook waren die irgendwie nie wirklich erfolgreich und die Games bei Facebook werden auch immer weniger gespielt (wenigstens in meinem Bekanntenkreis.

Vielleicht machen die das ja so wie bei Nokia, CEO bei der angeschlagenen Firma einschleusen und mit Microsoft ein Bündnis eingehen lassen und falls es nicht klappt günstig die Reste aufkaufen ;)

M3rciless 11 Forenversteher - 706 - 4. Juli 2013 - 9:42 #

Warum arbeiten die überhaupt noch? Ich würde ein Jahr arbeiten und mich zur ruhe setzten.

fellsocke 16 Übertalent - P - 5378 - 4. Juli 2013 - 9:47 #

Das ist für die Leute in solchen Positionen wohl eher wie ein Spiel. Der kleine Mann spielt Monopoly oder Wirtschaftssimulationen an PC, und Leute wie Mattrick spielen eben ein Spiel mit echten Konsequenzen. Diese dann aber meist für die Spielfiguren...

Lacerator 16 Übertalent - 4026 - 4. Juli 2013 - 11:44 #

Das hast du sehr treffend formuliert! :)

Tassadar 17 Shapeshifter - 7763 - 4. Juli 2013 - 9:54 #

Wie immer werden die größten Deppen am besten bezahlt. Verstehen muss man das nicht.

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 22567 - 4. Juli 2013 - 10:18 #

Grundsätzlich wird Qualifikation halt in der Wirtschaft gut bezahlt. Im Topmanagement stimmt zum mittleren Managmeent und darunter aber die verhältnissmässigkeit nicht mehr.

Ob die Zahlungen bei Mattrick angemessen sind, können ja auch die Anteilseigner mitentscheiden

Bjoern 13 Koop-Gamer - 1407 - 4. Juli 2013 - 9:55 #

Tja du weisst doch... Die dümmsten Bauern und so ;)

FPS-Player (unregistriert) 4. Juli 2013 - 9:59 #

Verstehe ich nicht. Wie kann der seinen (vermutlich) recht sicheren Posten bei MS aufgeben und zu einer Firma wechseln, die schon halb den Bach runter ist?
Und dann bieten sie ihm noch so ein Mördergehalt? Ich dachte Zynga ginge es so schlecht..... wie wollen die denn das Gehalt von dem Knaben wieder reinbekommen, respektive wie lange soll das dauern?
Das wird nichts, mutmaße ich jetzt einfach mal.

Sok4R 16 Übertalent - P - 4569 - 4. Juli 2013 - 10:07 #

Vielleicht will er da nur ordentlich Geld abschöpfen bevor er Chef von EA wird (auf den Posten wurde er auch heiß gehandelt). Die Frage ist auch, wie gut sein Stand bei Microsoft war nach dem PR-Debakel rund um die XBoxOne. Ich glaube zwar nicht dass alles seine Idee war, aber er stand halt in der Öffentlichkeit und ihm wurde alles dafür angelastet (Und dem anderen auf Twitter, Adam Orth oder)

Zottel 16 Übertalent - 4113 - 4. Juli 2013 - 10:48 #

Wer sagt, dass der Posten bei MS sicher war? Sehr wahrscheinlich hat man ihm nach dem Xbone Debakel nahegelegt, seinen Posten zu räumen.

FPS-Player (unregistriert) 4. Juli 2013 - 10:59 #

Keine Ahnung. Deswegen auch das "vermutlich" in Klammern...

Stiefel (unregistriert) 4. Juli 2013 - 11:06 #

Wenn man >10 Millionen Dollar im Jahr verdient, kann es einem relativ egal sein ob der Posten sicher ist oder nicht...

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 4. Juli 2013 - 9:59 #

Tausende Mitarbeiter entlassen und die durchschnittliche "BONUSzahlung" liegt bei 2 Millionen. Von 3 Millionen Aktien pro Jahr BonusBonus rede ich mal nicht...

McSpain 21 Motivator - 27128 - 4. Juli 2013 - 10:02 #

Dafür muss ne alte Frau lange... Ingameitems kaufen.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 4. Juli 2013 - 10:21 #

:D Extrakudos !! :D

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8345 - 4. Juli 2013 - 10:19 #

Etwas viel wie jedes Managergehalt, würden sicher auch mit 500000 pro Jahr klar kommen aber ich kenn mich nicht aus.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 4. Juli 2013 - 10:29 #

Ich versteh das System einfach nicht. Warum bewirft man ihn mit Geld ohne zu wissen, ob er es gut macht, Referenzen hin oder her. Hohes Geld ja ok sag ich nichts. Aber 5 Mio erstmal für ehm nix. Solche Positionen sollten an den Erfolg gekoppelt werden, meinetwegen 1 Mio Gehalt und der Rest über Aktion anhand der Leistung. Welchen Ansporn hat er denn jetzt, das Ding überhaupt gut zu machen? Mal übertrieben gesagt, wenn er morgens ins Büro kommt, Füße auf den Tisch und denkt sich:
Boah geil ich hab die nächsten 3 Jahre 50 Mio im Sack, was sollte ich hier noch mal machen? Ach egal, wenn das Ding in 3 Jahre zu ist, ich hab ja genug.

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 22567 - 4. Juli 2013 - 10:40 #

du kannst sicher sein, das er auch einen Bonus bekommen wird, wenn er die Sache gut macht.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 4. Juli 2013 - 10:43 #

Der wird auch noch nen Bonus bekommen, wenn er das Ding in 1 Jahr gegen die Wand fährt, so zumindest ist meine Denkweise über die Branche :D

guapo 18 Doppel-Voter - 10075 - 4. Juli 2013 - 11:27 #

Die 5 Mio sind dafür, dass er seinen Job bei Microsoft aufgibt. Was klingt denn besser als Arbeitgeber: Microsoft oder Zynga?

Lacerator 16 Übertalent - 4026 - 4. Juli 2013 - 11:47 #

Hmm, Pest oder Cholera? ;)

guapo 18 Doppel-Voter - 10075 - 4. Juli 2013 - 11:52 #

Die Antwort wollte ich vorwegnehmen, aber dann dachte ich, die Steilvorlage laesste stehen `)

Mclane 18 Doppel-Voter - P - 12279 - 4. Juli 2013 - 12:55 #

Die 5 Millionen sind dafür, dass er sofort die Gehälter aller anderen
Manager verdoppelt. Wie heißt es so schön in Black Rain " Eine Hand wixt die andere".

Sören der Tierfreund (unregistriert) 4. Juli 2013 - 10:22 #

WTB neues Foto.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 35005 - 4. Juli 2013 - 14:54 #

Stimmt, ich kann die Grinsefratze auch nicht mehr sehen. Passt jetzt nicht hierher, aber warum das auch bei der Bushnell-News verwendet werden musste, verstehe ich echt nicht.

Zottel 16 Übertalent - 4113 - 4. Juli 2013 - 15:33 #

Macht bei der Newserstellung weniger Arbeit, als sich ein neues Foto rauszusuchen.

ganga Community-Moderator - P - 15874 - 4. Juli 2013 - 10:51 #

Muss man nicht verstehen wieso eine finanziell angeschlagene Firma 50Mio für einen CEO mit aktuell ziemlich schlechtem Ruf ausgibt. Das ist doch Wahnsinn. Wie soll sich das denn jemals rechnen

Old Lion 26 Spiele-Kenner - P - 67238 - 4. Juli 2013 - 11:00 #

Wenn er seine Arbeit gut macht und 1 Milliarde Umsatz macht, war der Kerl n Schnäppchen!

FPS-Player (unregistriert) 4. Juli 2013 - 11:05 #

Die "wahre" Arbeit machen die Programmierer. Von daher finde ich die Frage schon gerechtfertigt. Nur weil er teuer ist heißt das nicht, das er Führungsqualitäten hat und sich aufs Marketing versteht. Das kann auch jemand, der billiger ist.

Old Lion 26 Spiele-Kenner - P - 67238 - 4. Juli 2013 - 11:10 #

Hab ja nicht gesagt das er qualifiziert genug ist, aber Referenzen kann er vorweisen und was soll Zynga denn machen. Entweder man investiert oder schließt den Laden!

warmalAnonymous2 (unregistriert) 4. Juli 2013 - 11:31 #

oder man holt sich einen anderen um 3 mios, spart das geld das man nicht hat und rappelt sich wieder auf.

FPS-Player (unregistriert) 4. Juli 2013 - 11:37 #

So war auch mein Gedanke.

guapo 18 Doppel-Voter - 10075 - 4. Juli 2013 - 11:42 #

bei 400 Mio Verlust brauchste erst einmal einen Investor, der das Risiko eingehen moechte.

FPS-Player (unregistriert) 4. Juli 2013 - 11:43 #

Siehe meine Antwort unter deiner Antwort :)

guapo 18 Doppel-Voter - 10075 - 4. Juli 2013 - 11:30 #

Den muss ein schwer angeschlagenes Unternehmen in einer kritischen Situation erst einmal finden.

FPS-Player (unregistriert) 4. Juli 2013 - 11:46 #

Schon richtig. Und wenn man keinen findet, sollte man sich in der Chefetage mal überlegen, warum das so ist und ob es wirklich sinnvoll ist, ein Unternehmen, das ausschließlich Social-/Browser-Games produziert, noch am Leben zu erhalten - oder sich zumindest in einem anderen Betätigungsfeld oder nach 'besseren'/anderen Plattformen umzusehen.

guapo 18 Doppel-Voter - 10075 - 4. Juli 2013 - 11:51 #

Gabs da nicht auch schon Echtgeld-Casinos von Zynga?

Wenns mit dieser Persoenlichkeit in den naechsten Quartalen nicht klappt, zieht der Investor mit Sicherheit die Reissleine!

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23772 - 4. Juli 2013 - 11:48 #

Ich hätte es für weniger getan, aber ohne Vitamin B hat man in der Spielebranche keine Chance, egal wie gut man ist. ^^

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 92430 - 4. Juli 2013 - 12:41 #

Die exorbitanten Gehälter und Boni sind vielleicht auch Schuld an der Firmenmisere, nicht nur die schwachsinnige Geschäftsausrichtung Zyngas, aber das ist ein anderes Thema...

Olphas 24 Trolljäger - - 47306 - 4. Juli 2013 - 21:48 #

Hihi:
http://www.cad-comic.com/cad/20130703

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 34130 - 5. Juli 2013 - 0:45 #

Den hat JoG doch schon bei einer anderen DM-News verlinkt. Ist aber immer noch gut.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)