Nintendo Switch: Update 3.0 veröffentlicht + Patchnotes

Switch
Bild von Denis Michel
Denis Michel 152013 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

20. Juni 2017 - 6:55 — vor 13 Wochen zuletzt aktualisiert
Nintendo Switch ab 285,01 € bei Amazon.de kaufen.

Nintendo hat vor wenigen Stunden das neue Update 3.0.0 für die Nintendo Switch veröffentlicht. Dieses bringt neben Steigerung der allgemeinen Stabilität noch einige neue System-Features und Verbesserungen mit sich, darunter etwa die Möglichkeit, Freunde des Besitzers von 3DS- und der WiiU-Freundesliste zu importieren, oder eine Tastatur via USB an die Dockingstation anzuschließen. Ein anderes Feature schlägt euch das Löschen von Software-Daten vor, wenn festgestellt wird, dass das System nicht genügend Platz enthält.

Zudem könnt ihr jetzt verschiedene News-Kanäle abonnieren, um Nachrichten für bestimmte Spiele zu erhalten. Die Lautstärkeregelung lässt sich nun auch direkt über den Schnellzugriff via Home-Button erreichen und in den Einstellungen kann zudem die Lautstärke von Kopfhörern oder Lautsprechern, die frisch an die Audiobuchse angeschlossen werden, automatisch heruntergeregelt werden, um nicht von der Lautstärke überrascht zu werden.

Die angeschlossenen Controller können über die Einstellungen auf neue Updates geprüft werden (falls Nintendo mal ein Softwareupdate dafür veröffentlichen sollte). Es gibt überdies die Möglichkeit, nach den mit der Konsole verbundenen JoyCons im Empfangsbereich zu suchen, indem ihr mit dem Pro-Controller in den Einstellungen die Vibration auslöst - praktisch, wenn eines der kleinen Dinger mal wieder irgendwo zwischen den Sofakissen steckt.

Darüber hinaus bietet das Update noch kleinere Neuerungen, wie sechs neue Charakter-Icons aus Splatoon 2, sowie die Möglichkeit, die Farben eures System-Panels zu invertieren, oder in Graustufen darzustellen. Passend zum Release hat Nintendo auch die Patchnotes (in englischer Sprache) veröffentlicht, die nicht nur alle Neuerungen umfassen, sondern auch erklären, wie ihr von diesen profitieren könnt. Den Link zu den Patchnotes findet ihr in den Quellenangaben.

Video:

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - P - 6521 - 20. Juni 2017 - 7:04 #

Nachdem ich die Switch vor den Kindern nicht mehr geheimhalten konnte, ist die Vibratiinssuche der Joy-Cons für mich eine Art Highlight ;)

Aladan 23 Langzeituser - - 38384 - 20. Juni 2017 - 7:10 #

Sehr schön, gute Updates sind immer willkommen.

Moriarty1779 15 Kenner - P - 3232 - 20. Juni 2017 - 7:27 #

Ich würde mir eine vernünftige Darstellung der gespielten Zeit wünschen. Wie Nintendo auf diese 5-Stunden-Schritte gekommen ist, ist mir schleierhaft. Dazu muss ja trotzdem eine Uhr mitlaufen, es kann also nicht an nicht verfügbaren Daten liegen...

Auch die Smartphone-App ist irgendwie unstrukturiert: Ich kann sehen, wie lang ich in Stunden pro Tag gespielt habe. Bei der Monatszusammenfassung sehe ich keine Zeit mehr sondern nur welche Spiele ich insgesamt gespielt habe.

Die einfachste Frage, wie viele Stunden ich jetzt Spiel X oder mit der Konsole insgesamt gespielt habe, lässt sich weder mit der App noch mit der Switch selbst beantworten.

Das ist wirklich mal big Fail!

Aladan 23 Langzeituser - - 38384 - 20. Juni 2017 - 7:48 #

Frag mich mal als Playstation Besitzer. Dagegen ist die Switch wirklich aussagekräftig. ;-)

Punisher 19 Megatalent - P - 15914 - 20. Juni 2017 - 7:50 #

Über die Sony-Software, die der PS4 zur Seite steht reg ich mich nicht mehr auf. Die App ist eh völlig unnötig und den miserablen Online-Store nutze ich nur noch, weil Sony mich so gut wie jedes mal zwingt entweder meine Kreditkartennummer (bei Zahlung mit KK) oder meine Perso-Nummer (bei PayPal-Zahlung) neu einzugeben, wenn ich versuche direkt auf der PS4 zu kaufen.

Wesker 14 Komm-Experte - P - 2034 - 20. Juni 2017 - 9:47 #

Es gibt eine Smartphone-App? Oder ist die App für Eltern gemeint?

Moriarty1779 15 Kenner - P - 3232 - 20. Juni 2017 - 9:51 #

Ja, die ist gemeint...

JackoBoxo 17 Shapeshifter - P - 7032 - 20. Juni 2017 - 10:37 #

Ack. Zumal sie beim 3DS ja gezeigt haben, dass sie es können.

Grumpy 16 Übertalent - 5392 - 20. Juni 2017 - 10:51 #

und wii und wiiu ;P

JackoBoxo 17 Shapeshifter - P - 7032 - 20. Juni 2017 - 16:22 #

WIIU kenn ich nicht.
Bei der WII fand ich es etwas umständlich.

Ganon 23 Langzeituser - P - 38403 - 20. Juni 2017 - 17:14 #

Ich fand es bei der Wii immer schade, dass man zwar die Zeit pro Tag sehen konnte, aber nicht die Gesamtzeit, die man mit einem Spiel verbracht hat.

Horschtele 16 Übertalent - P - 5483 - 20. Juni 2017 - 7:48 #

War gestern in nem sehr großen Münchener Medianarkt und meine Güte, das teil ist immernoch dauerhaft ausverkauft. So ein Mist, aber wofür gibts Amazon.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9926 - 20. Juni 2017 - 9:47 #

Man muss Glück haben. Während ein MM hier im Norden erst in Wochen Neue bekommt, hatte ein anderer noch 10 rumstehen.

Wesker 14 Komm-Experte - P - 2034 - 20. Juni 2017 - 9:50 #

Ich würde es weiter beim MM versuchen, bei Amazon gibt es nicht einmal ein Lieferdatum.

Als ich meine geholt habe, waren noch drei Stück da. Ein paar Wochen später hatten sie wieder mehr herumstehen.

Punisher 19 Megatalent - P - 15914 - 20. Juni 2017 - 13:16 #

MM / Saturn in München kriegen afaik Dienstag od. Donnerstag Lieferungen. Ich hab meine auch nur durch Zufall bekommen, weil ich nachgefragt hab. Aus einer Laune heraus. Die wissen lt. der Dame auch vorher nicht, ob welche kommen, daher kann man auch nicht vorbestellen. Also am Besten mal regelmäßig Dienstag und Donnerstag so gegen Mittag mal 1-2 Märkte in Reichweite anrufen und fragen.

Horschtele 16 Übertalent - P - 5483 - 20. Juni 2017 - 13:29 #

Das ist mir zuviel Arbeit für nen spontankauf. Habs bestellt kommt etwa in ein paar Wochen.

bo_1977 05 Spieler - 40 - 20. Juni 2017 - 20:07 #

Für den Fall, dass Du doch keine Wochen warten möchtest: Saturn verkauft die Switch auch auf eBay; es sind noch einige Einheiten sofort lieferbar (Normalpreis zzgl. EUR 4,99 Versand über DHL). Hatte meine Donnerstag Vormittag bestellt und Freitag war sie da.

Benni2206 12 Trollwächter - P - 1193 - 20. Juni 2017 - 8:18 #

Nettes Update.

Wesker 14 Komm-Experte - P - 2034 - 20. Juni 2017 - 8:54 #

Und da lag ich heute früh noch im Bett und habe mir gedacht "Wann bauen die endlich die Lautstärkeregler in das Menü ein?" und – zack! – gibt es ein Update.

Beste Neuerung in meinen Augen.

euph 23 Langzeituser - P - 44639 - 20. Juni 2017 - 10:20 #

Vielleicht solltest du öfter an sinnvolle Updateinhalte denken :-)

CBR 20 Gold-Gamer - P - 21054 - 20. Juni 2017 - 10:47 #

Ich lag im Bett und dachte mir: "Warum nicht mal liegen bleiben?" - Hat nicht geklappt.

euph 23 Langzeituser - P - 44639 - 20. Juni 2017 - 12:48 #

Woran lag es? Wer hat dich davon abgehalten im Bett zu bleiben?

CBR 20 Gold-Gamer - P - 21054 - 21. Juni 2017 - 13:26 #

Kinder

FastAllesZocker33 14 Komm-Experte - 1938 - 20. Juni 2017 - 10:59 #

Spielt damit noch jemand oder verstaubt's schon? ;)

Spass beiseite: gibt's inzwischen noch was interessantes neben Zelda für jemanden, der älter als 12 Jahre ist?

Aladan 23 Langzeituser - - 38384 - 20. Juni 2017 - 11:22 #

Nein, natürlich nicht..

Toxe 21 Motivator - P - 30905 - 20. Juni 2017 - 11:43 #

Ich habe Zelda am Sonntag nach 137 Stunden beendet, nun halte ich die Augen nach weiteren Spielen offen, aber das ist okay. Ich hatte nie erwartet, gleich schon zu Release Dutzende Spiele zu kaufen.

Als nächstes könnte vermutlich sowas wie Shovel Knight anstehen, aber ich spiele jetzt erstmal andere Sachen auf anderen Systemen.

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - P - 6521 - 20. Juni 2017 - 12:07 #

Nee, bei der Gruppe der Halbstarken (oder halbstark gebliebenen) siehts echt mau aus. Die mögen muskelbepackte Protagonisten und von denen gibts tatsächlich wenige auf Nintendo-Konsolen.
Aber bei der Gruppe der Adoleszenten und Erwachsenen (16+) wirds wieder anders.
Ausnahme: die Gruppe der im Kopf halbstark gebliebenen ;p

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12274 - 20. Juni 2017 - 15:47 #

Ich weiß, dass der Kommentar auf den du geantwortet hast etwas "ungünstig" formuliert war. Aber grundsätzlich hat er doch recht. Ich kann auf die Switch auch noch mind. ein Jahr warten, bis es vielleicht dann zwei, maximal drei interessante Spiele für mich gibt, und das sind auch schon ebenfalls recht spezielle "Nischentitel", halt Xenoblade Chronicles 2, Shin Megami Tensei 5 und ggf. noch ein neues richtiges Fire Emblem und wenn es dann vielleicht in drei Jahren kommt Metroid Prime 4. Ansonsten sehe ich da nichts, was mich ansprechen könnte, die Nintendo-Kinderspiele mit ihrem Zuckerguß sind einfach nicht meins und das hat nichts mit Halbstarker oder Halbstarker geblieben zu tun. Im Gegenteil, ich finde es da eher befremdlich, wenn Erwachsene Kinderspiele zocken, muss ich eher schmunzeln. Gelegentlich ja nett aber deswegen eine Konsole kaufen?

Aladan 23 Langzeituser - - 38384 - 20. Juni 2017 - 16:16 #

Nur weil es Spiele gibt, die Kinder spielen können, bedeutet das noch lange nicht, dass diese automatisch nichts für Erwachsene sind. Diese lächerliche Haltung, die hier manche Individuen wie du an den Tag legen, zeugt eher davon, das ihr endlich mal erwachsen werden solltet.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12274 - 20. Juni 2017 - 16:30 #

Auf solche Kommentare habe ich gewartet. Das beweist wieder einiges. Vielleicht sogar einen gewissen Minderwertigkeitskomplex, weil man selbst Spaß an Kinderspielen hat aber innerlich weiß, dass einen dafür normale Erwachsene ziemlich schief anschauen. Es ist nichts falsch daran, wenn man gelegentlich Spaß daran hat aber grundsätzlich sollte man nicht so tun als ob man, weil man Kinderspiele mag, deswegen auf einem höheren Ross sitzen darf. Dem ist nicht so.

Aladan 23 Langzeituser - - 38384 - 20. Juni 2017 - 16:31 #

Komisch, das wir hier ganze Abende mit Freunden verbringen können, die mit viel Spaß diese "Kinderspiele" spielen. Sind wohl Gott sei dank alle jung geblieben, du Troll.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12274 - 20. Juni 2017 - 16:37 #

Da du schon so einen schönen Tonfall hast, ist natürlich so, gleich und gleich gesellt sich gern, das heißt ein infantiler Mensch trifft sich sicher gerne mit anderen infantilen Menschen.

Aladan 23 Langzeituser - - 38384 - 20. Juni 2017 - 16:40 #

Fang nicht an, Leute zu beleidigen, die du nicht kennst. Schlechte Angewohnheit, aber bei der Spezies Internettroll weit verbreitet.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12274 - 20. Juni 2017 - 17:22 #

Lol, das kommt jetzt von dir, der mit dem aggressiven Tonfall angefangen hat, auf mehrere Beiträge von mir geantwortet und mich in allen als Troll beschimpft hat. Dass du ein fanatischer Fanboy bist der sofort auf die Barrikaden geht wenn die heißgeliebte Switch nicht abgefeiert wird sondern aus kritischer Distanz betrachtet ist eine Sache, dass DU Leute beleidigst eine andere. Du hast nur kassiert was du gesät hast.

knusperzwieback 11 Forenversteher - 679 - 22. Juni 2017 - 16:02 #

Schön geschrieben. Sehe ich ganz genau so.

Jürgen -ZG- 22 AAA-Gamer - P - 35555 - 20. Juni 2017 - 22:52 #

Ich mag z.B. Mario Kart. Was sagt das Deiner Meinung nach über mich aus?

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12274 - 20. Juni 2017 - 22:57 #

Nichts, ich mag auch Mario Kart, wenn mir auch Teil 8 nicht so gut gefallen hat wie frühere Teile, weil es viel zu einfach war und immer noch eine extreme Gummiband-KI hat und in höheren Schwierigkeitsstufen man bloss gelegentlich nicht gewinnt, weil das Spiel quasi cheated, sprich die Gegner einen gerne abschießen.
Es hat aber gereicht, dass ich es einmal an einem Abend durchgespielt habe. Mit den alten Teilen hatte ich hingegen teilweise Wochen Spaß.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 21921 - 20. Juni 2017 - 22:59 #

Wenn man auf 100ccm spielt, sollte man sich über einen zu leichten Schwierigkeitsgrad allerdings auch nicht beschweren ;)

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - P - 6521 - 20. Juni 2017 - 23:21 #

Wenn ein niedlich aufgemachtes Kirby Erwachsene anspricht, ist es kein reines Kinderspiel. Die Optik grenzt nicht die Ziel-Altergruppe ein. Wären Comouterspiele ein rein optisches Vergnpgen, könnte das ja durchaus zutreffen. Aber so denke ich, man müsse endlich die Realität akzeptieren: wer ein bestimmtes Spiel spielt, IST die Zielgruppe. Es ist völlig egal, ob das gewollt oder zufällig entsteht. Wichtig ist nur dss Ergebnis.
Man könnte der von Dir angeführten Logik auch sagen: Computerspiele allgrmein sind etwas fßr Kinder, weil sie alle grafisch simplifizieren, sei es durch Stil, sei es durch Überzeichnung. Und jetzt kommt natürlich einer und sagt: es g8bt aber auch Spiele mit realisitischer Grafik. Aber genau das stimmt nicht. Man kann jedes noch so gut gemachge 4K-Spiel als solches von einem Fil unterscheiden.
Ich gehe s9gar sowei, dass der Pseudorealismus d8e schlimmste Sackgasse ist, in der sich Computergrafik je befunden hat. Alleine schon deshalb, weil sie ßberhaupt erst die Frage aufwirkt, ib es echt oder nur Grafik ist. Diese Frage wird in Sekundenbruchteilen beantwortet. Man merkt es einfach sofort, und da ist es doch schlau, sich auf solch einen von vornherein verlorenen Kamof gar nicht erst einzulassen und die gro0e Stärke der bildhaften Darstellung offensiv zu nutzen: die Verfremdung.

Punisher 19 Megatalent - P - 15914 - 21. Juni 2017 - 10:43 #

Ich bin grad beim letzten Absatz ziemlich bei dir. Mir gefällt inzwischen auch der Style bei Spielen besser, die sich auf die eine oder andere Weise vom Photorealismus gar nicht erst anstecken lassen und einfach Spaß machen. Und mit am meisten Spaß hatte ich in der letzten Zeit bei den kleinen Spielen, die ich mit meinem Kids spiele, die ich sonst wahrscheinlich nie angefasst hätte.

Ich finde, das ist ein wenig wie beim Film: Es gibt so Dinge, die kannst du als Erwachsener auch gut anschauen, auch wenns eigentlich klar eine Kinder-Zielgruppe hat (Disney...) und dann gibts so Sachen, die erträgst du als Erwachsener nicht (Paw Patrol...), was einfach an der übertriebenen Simplifizierung von Dialogen und der Gesamtpräsentation liegt. Auch Spiele, die vom Style primär auf Kinder zielen können analog dazu eine vergleichsweise komplexe Gesamtpräsentation haben oder ein Gameplay, das auch für Erwachsene funktioniert - das sieht man finde ich sieht man schön bei Mario Kart und dergleichen. Und dann gibt es Spiele, die würde ich wohl nicht mit der Kneifzange anfassen wollen - so wie das neue Yoshi, das sie auf der E3 gezeigt haben, wenn es nicht sehr weit über das gezeigte hinausgeht. Der Düdelsound und das gezeigte Gameplay war für meine Begriffe eher auf dem Level Paw Patrol als bei Disney.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12274 - 21. Juni 2017 - 13:37 #

Spiele werden für Zielgruppen entwickelt. Ein Grafikstil kann künstlerisch sein und muss nicht auf Realismus setzen aber gerade künstlerischer Stil ist machbar für a) Kinder b) Erwachsene c) alle Altersgruppen.
Nintendo orientiert sich in der Regal an a).
Und was hier ausgeblendet wird, ich schrieb oben, gelegentlich ist es völlig in Ordnung mal so ein Spiel für Kinder zu spielen. Aber sorry, als Erwachsener möchte ich dann lieber in der Regel etwas gehaltvolleres.

steever 17 Shapeshifter - P - 6551 - 21. Juni 2017 - 15:09 #

"Und was hier ausgeblendet wird, ich schrieb oben, gelegentlich ist es völlig in Ordnung mal so ein Spiel für Kinder zu spielen. Aber sorry, als Erwachsener möchte ich dann lieber in der Regel etwas gehaltvolleres."

Wenn man bedenkt, dass Videospiele eh als Kinderspielzeug von Aussenstehenden angesehen wird, dann klingt das alles irgendwie recht lustig. :D

Gut aber, dass ich aus dem Alter raus bin (bzw. nie wirklich war), in dem sich mein Handeln noch an ein "Erwachsen sein wollen" orientieren musste und ich mir ebenso Gedanken darüber machen hätte müssen, was nun in die Kategorie Kind, Jugendlich, Erwachsener gehört. Bin glücklicherweise alt genug, einfach das zu spielen was mir Spaß macht, ob kunterbunt, blutrot, schwar/weiß oder sonstwie. Hauptsache ich hab Spaß damit. In dem Sinne: It's me, Kratos!

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12274 - 21. Juni 2017 - 16:01 #

So sehe ich das grundsätzlich auch. Deswegen habe ich ja auch nichts dagegen, gelegentlich ein Kinderspiel zu zocken. Aber eben nicht nur, weil ich eben kein Kind mehr bin und andere Ansprüche habe, mich Unterhaltung für "Erwachsene" tendenziell mehr anspricht, da meist gehaltvoller, gerade was Dialoge und Handlungsmöglichkeiten etc. angeht.

steever 17 Shapeshifter - P - 6551 - 21. Juni 2017 - 16:27 #

Dass man mit Mario und Co. weniger anfangen kann, dass verstehe ich zu 100%. Ich verstehe nur die Begründung nicht, es nicht zu spielen, wenn man scheinbar Spaß damit hat (ansonstens würdest du es ja nicht spielen). Befürchtest du das etwas passiert? Oder das andere irgendetwas denken könnten? ;) Liest sich zumindest in einem deiner Posts weiter oben so:

"Vielleicht sogar einen gewissen Minderwertigkeitskomplex, weil man selbst Spaß an Kinderspielen hat aber innerlich weiß, dass einen dafür normale Erwachsene ziemlich schief anschauen."

Ist es dir also wichtig, wie andere normale (!) Erwachsene dich im Kontext Videospiele sehen? Ist es dir peinlich bestimmte Spiele zu spielen? Hört sich ehrlich gesagt so an. Aber schauen dich normale Erwachsene eh nicht schief an, wenn du sagst, dass du Videospiele spielst?

Abwechslung will jeder und verschiedene Genres zu spielen ist klasse, da es auf Dauer langweilig wird. Aber die Befürchtung, es wäre irgendwie merkwürdig, andere könnten mich schief anschauen, wenn ich im Jahr eine bestimmte Anzahl an vermeintlichen Kinderspiele spiele, also die Gedanken musste ich mir glücklicherweise nie machen. ;D

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12274 - 22. Juni 2017 - 15:18 #

Meine obere Antwort bezog sich ja auf einen Beitrag von Unregistrierbar, wo der alle Spieler, die nicht "Nintendo-Kinderspiele" spielen mögen als "halbstark und halbstark gebliebene" betitelte.

Ich spiele selbst gelegentlich gerne Mario aber ich spiele sicher auch nicht alles von Nintendo, gerade die Spiele, die sich thematisch absolut an Kinder richten wie Kirby z.B. nicht, das wäre mir schlicht zu langweilig und belanglos.

Es ist natürlich eine reine Geschmackssache, was man spielt. Ich fand es halt nur befremdlich, wenn ein erwachsener Hardcore-Gamer(!), der etliche Stunden die Woche zockt, praktisch ausschließlich solche Titel spielt.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24954 - 21. Juni 2017 - 17:32 #

Du spielst doch auf anderen Plattformen als der Switch. Gibts da nicht genug "erwachsene" Spiele?

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12274 - 22. Juni 2017 - 15:21 #

Das Problem ist, siehe Wii U, dass es auf Nintendo Plattformen durchaus immer ein paar Titel für Ältere gibt, die ich liebe. Nur sind das halt extrem wenige, was es schwer macht, den Kauf der Nintendo Konsole zu rechtfertigen.
Gerne, wenn Nintendo nur Kinderspiele macht, dann kann ich deren Konsolen ignorieren. Ansonsten hätte ich eben gerne mehr größere Titel, die auch etwas erwachsener daherkommen.

euph 23 Langzeituser - P - 44639 - 20. Juni 2017 - 12:49 #

Es gibt ein paar Sachen, die auch für Leute geeignet sind, die fast alles zocken ;-)

Golmo 16 Übertalent - P - 4728 - 20. Juni 2017 - 12:49 #

Mario Kart pustet den Staub alle paar Tage runter und ich freu mich schon wahnsinnig auf das dumme Mario Rabbids Spiel!

Wesker 14 Komm-Experte - P - 2034 - 20. Juni 2017 - 14:15 #

Habe Zelda noch nicht durchgespielt, aber benutze die Switch eigentlich täglich für Mario Kart, PuyoPuyoTetris (Demo), Minecraft oder eben Zelda.
Ob das jetzt nur Titel für 12-Jährige und abwärts sind, sei dahingestellt.

Habe auch noch einige andere Titel auf meiner Wunschliste, aber man sollte es ja nicht übertreiben. :)

steever 17 Shapeshifter - P - 6551 - 20. Juni 2017 - 15:02 #

Gerade erst geworden? Auf der USK Seite kannst du jedenfalls nach Spielen ab 12 suchen (sind noch nicht so viele):

http://www.usk.de/titelsuche/titelsuche

Aber lass dich von den Alterempfehlungen nicht beirren und schau lieber nach Titeln, die dir Spaß machen. Auch mit 12 Jahren kann man mit Spielen ab 6 Spaß haben. Aber kann es nachvollziehen. Mit 12 will man mit den ganzen "Kindernspielen" nichts mehr zu tun haben und möchte endlich mal so richtig Erwachsen sein. ;) Das war bei mir auch so. Hatten damals auf dem Schulhof die VHS Kasetten diverser Filme rotieren lassen, die für 12-jährige eigentlich nicht geeignet waren. Aber wir fühlten uns dadurch eben schon viiiel älter. ^^ Schön aber, dass hier auch jüngere Spieler sind. :)

Hermann Nasenweier 15 Kenner - P - 3088 - 20. Juni 2017 - 22:43 #

Die interessante Frage für mich wäre wodurch Du Spiele für "älter als 12 Jahre" definierst ?
Z.b. Bpmberman würde ich eher als 40+ sehen weil es ja eigentlich fast selbst so alt ist. CoD ist für mich eher das typische 12 jährigen Spiel, bzw. halbstarken Spiel.

Ernstgemeinte Frage ohne Wertung Deiner Aussage. Würde mich mal interessieren ob Du da wirklich eine Vorstellung hast oder ob das eher so eine sprichwörtliche Aussage war.

Im Endeffekt wird das ja jeder für sich selber definieren. Für mich persönlich ist niedlich z.B. keine Klassifizierung für Kinderspiele. Ich sehe eher wie ein Spiel Leute und ihr Verhalten anspricht. Also typische "wenn ich Dich wegnatze Du Noob" Spiele sehe ich als primäre Zielgruppe und Spielergruppe eben das möchte gern erwachsene Kind.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 21054 - 21. Juni 2017 - 13:31 #

Monster Hunter

Toxe 21 Motivator - P - 30905 - 20. Juni 2017 - 11:44 #

Die Switch entwickelt sich zu einem schnuckeligen System.

Jac 16 Übertalent - P - 4340 - 20. Juni 2017 - 16:54 #

Auf jeden Fall!

Hermann Nasenweier 15 Kenner - P - 3088 - 20. Juni 2017 - 22:44 #

Ja, ich bin da auch zufrieden. Nintendo hat da das perfekte Mobil/Zweitsystem entwickelt. Zumindets meiner Meinung nach.

Noxx 16 Übertalent - P - 4418 - 20. Juni 2017 - 13:11 #

Schön, dass sie nach und nach die Mängel angehen. Viele der Update-Features sind aber so grundlegend, die hätten schon zu Release drin sein müssen.

Ich würde ja gern Super Mario Odyssey spielen. Ansonsten hat die Switch dieses Jahr nix für mich zu bieten. Warum stört es eigentlich niemanden, dass Nintendo nach nicht einmal fünf Jahren kein einziges Spiel mehr für die Wii U veröffentlicht? Super Mario Odyssey würde, nach dem was bisher gezeigt wurde, locker auf der Wii U laufen. Third Party Hersteller werden runtergemacht weil sie ihre Spiele nicht auf die Switch portieren, aber dass Nintendo die eigene Wii U ignoriert wird einfach hingenommen.

Sniizy 14 Komm-Experte - 2664 - 20. Juni 2017 - 13:15 #

Die Wii U hat sich lediglich ca. 14 Mio. mal über die letzten fünf Jahre verkauft, die letzten Quartalszahlen belegten, dass sich nur noch wenige zehntausend Geräte verkauften, bevor die Switch erschien.

Warum also ein System unterstützen, dass kein Wachstum mehr verspricht, wenn man ein System hat, dass sich bereits im ersten Monat so stark verkauft hat?

Noxx 16 Übertalent - P - 4418 - 20. Juni 2017 - 14:07 #

Ja, leider war die Wii U nicht sehr erfolgreich. Aber trotzdem wäre es nett gewesen das System weiterhin mit Spielen zu unterstützen. Immerhin war die Konsole damals auch nicht gerade billig und der geringe Leistungsunterschied zur Switch (vor allem im Handheld-Modus) würde Ports ermöglichen. Ein paar Mio. verkaufte Kopien auf der Wii U würden die Kosten eines Ports doch locker decken.
Nintendo versucht die Wii U-Käufer jetzt auch zum Kauf einer Switch zu bringen, das ist mir schon klar. Aber nach den Erfahrungen mit der Wii U bin ich da noch skeptisch.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12274 - 20. Juni 2017 - 15:50 #

Die Wii U hat bisher immer noch mehr als vier Mal so viele Besitzer wie die Switch. Und ob die Switch die Wii U schlagen kann, das muss sie erst noch beweisen.
Es wäre fair von Nintendo, die Wii U Besitzer nicht einfach im Regen stehen zu lassen.

Aladan 23 Langzeituser - - 38384 - 20. Juni 2017 - 16:26 #

Die Zeit der WiiU ist genauso wie die der PS3 und Xbox 360 vorbei und nächstes Jahr hat die Switch die WiiU überholt. Falls du es nicht glaubst, schau dir die Verkaufsstatistiken an.

Dein hohles und bewusstes getrolle kannst du dir übrigens sonst wohin stecken. Irgendwelche Dinge irgendeiner imaginären WiiU-Personengruppe zu erfinden ist dezent lächerlich. In der Nintendo Community spielt die WiiU keine Rolle mehr.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12274 - 20. Juni 2017 - 16:34 #

Ich spiele sowohl noch Wii U als auch PS3, habe mir sogar im Mai noch ein neu erschienenes Vollpreisspiel für die PS3 gekauft und erst letzte Woche einen älteren Titel.

Ich schaue mir übrigens die Verkaufstatistiken an, im Gegensatz zu dir scheinbar. Die besagen, die Switch verkauft sich in etwa so gut wie die Wii U im gleichen Zeitraum. Dass die Switch die Wii U bis nächstes Jahr überholt halte ich für 100 Prozent ausgeschlossen, wenn Nintendo den Preis nicht massiv senkt. Senkt Nintendo den Preis sind nach drei Jahren etwa 20 Millionen Einheiten drinne. Alles andere ist Fanboy-Wunschtraum.

Aladan 23 Langzeituser - - 38384 - 20. Juni 2017 - 16:38 #

Jo wir sehen uns dann nächstes Jahr, wenn Nintendo die Millionen Konsolenverkäufe zusammen mit Mario Odyssey um Weihnachten bekannt gibt, die zu den bis dahin bereits verkauften 6-7 Millionen dazu kommen.

Ach und troll bitte woanders.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12274 - 20. Juni 2017 - 16:38 #

Träum weiter ...

DomKing 18 Doppel-Voter - 9926 - 20. Juni 2017 - 17:52 #

Naja, nur weil du dir noch PS3-Spiele kaufst beweist es nicht, dass die Konsole noch lebt. Es wird hauptsächlich für die PS4 entwickelt und irgendwann erscheinen gar keine PS3-Titel mehr.

Ähnlich wird es der Wii U ergehen. Nintendo wird nicht die Wii U über oder gleichwertig zur Switch behandeln. Wenn sich die Switch schlechter verkauft als die Wii U, war das im Zweifel eher die letzte Konsole von Nintendo. Ob es so kommt, bezweifle ich. Es fehlen aktuell Spiele, aber die Switch mausert sich als Hardware.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12274 - 20. Juni 2017 - 19:47 #

Ein guter Indikator wie lange eine Konsole noch lebt, auch wenn sie nicht mehr produziert oder verkauft wird, ist immer das Erscheinen von Fifa. Die Wii etwa bekam noch ein Jahr länger als die Wii U ein Fifa, die PS3 bekommt aktuell noch Fifas.

Ob die Switch sich mausern kann, das wird sich wie gesagt erst beweisen müssen. Meiner Ansicht nach kann das nur gelingen, wenn der Preis massiv gesenkt wird.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 21921 - 20. Juni 2017 - 19:56 #

Dann siehst du mal, wielange Nintendo die tote Wii U noch mit Software unterstützt hat ;).

Wann kam eigentlich das letzte First Party Spiel für die PS3?

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12274 - 20. Juni 2017 - 20:18 #

Nintendo hat gerade bekannt gegeben, dass der 3DS bis über 2018 und wahrscheinlich noch länger von ihnen selbst mit neuen Spielen unterstützt wird. Das lässt tief blicken.
http://www.ign.com/articles/2017/06/15/e3-2017-nintendo-will-support-3ds-beyond-2018

Sie trauen ihrer Switch einfach selbst nicht.

2014, ein Jahr nach Erscheinen der PS4, kamen für die PS3 noch einige große Blockbuster, 2015 waren das meist dann Multiplattformer. Der letzte große Titel der 3rd Parties halt dieses Jahr im Mai, bisher.

Nintendo hat die Wii U eigentlich schon vor "Jahren" aufgegeben. Zelda mussten sie noch bringen aber sonst, kam da schon ewig vorher nichts mehr. Sie haben die Wii U allerdings grundsätzlich sehr stiefmütterlich behandelt. Und dann noch die unsäglichen Regionalcodes, die Zensuren bei allen Titeln die nicht für Kleinkinder gedacht waren usw. einfach nur dämlich, was sie da abgezogen haben.

Grumpy 16 Übertalent - 5392 - 20. Juni 2017 - 20:21 #

was für n blödsinn du redest

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12274 - 20. Juni 2017 - 22:39 #

Tatsachen und Fakten halt. Schmeckt einigen Leuten nicht, ist klar.

Grumpy 16 Übertalent - 5392 - 21. Juni 2017 - 0:44 #

troll weiter

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12274 - 21. Juni 2017 - 13:39 #

Dein Kommentar ist Getrolle. Mein obiger Kommentar zitiert Fakten. Aber wie gesagt, die Wahrheit tut halt weh ...

Grumpy 16 Übertalent - 5392 - 21. Juni 2017 - 14:11 #

deine schlussfolgerung ist blödsinn und getrolle

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12274 - 21. Juni 2017 - 14:30 #

Nein.

Deine überflüssigen Kommentare sind es aber.

Grumpy 16 Übertalent - 5392 - 21. Juni 2017 - 14:50 #

doch

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12274 - 21. Juni 2017 - 15:00 #

Bist du jetzt langsam mit der Trollerei fertig?

Grumpy 16 Übertalent - 5392 - 21. Juni 2017 - 16:55 #

süß

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 21921 - 20. Juni 2017 - 20:29 #

Ich hab explizit nach 1st Party Titel gefragt, danke.

Nintendo hat Zelda immerhin noch gebracht, Sie hätten es auch wie Sony und Last Guardian machen können ;).

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12274 - 20. Juni 2017 - 22:42 #

Wie gesagt, 2013 noch einige, The last of us, God of War: Ascension oder Beyond: Two Souls. Eben halt auch, obwohl die PS4 schon in dem Jahr kam.

Anders als Nintendo leben Sony und Microsoft Konsolen aber auch nicht unbedingt nur von 1st Party Titeln.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 21921 - 20. Juni 2017 - 22:54 #

Anders gesagt also keine mehr nach dem Release der PS4...

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12274 - 20. Juni 2017 - 22:59 #

Wozu auch? Die Konsole war da bereits sieben Jahre auf dem Markt und hatte noch lange nach erscheinen der PS4 gute Unterstützung von 3rd Parties. Also warum sollte Sony da noch Geld investieren?

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 21921 - 20. Juni 2017 - 23:08 #

Weil du von Nintendo quasi verlangst, dass sie nach dem Release einer Nachfolgekonsole das Geld statt in die neue, lieber in die alte Hardware investieren sollen. Obwohl, wie das Beispiel Zelda ja zeigt, trotz kleinerer Basis die Verkaufszahlen auf der Switch besser sind.

Finde ich halt eine etwas unfaire Forderung. Zumal Nintendo in den Wii U Jahren deutlich mehr Spiele released hat als Sony (oder Microsoft).

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12274 - 21. Juni 2017 - 13:42 #

Nintendo hat ja auch keine andere Wahl. Ein Multiplattform-Release würde Wii U Besitzern aber zeigen, ja, wir lassen euch nicht im Regen stehen. Ich kann mir vorstellen, dass jetzt viele Leute bei der Switch erst mal abwarten, nicht nur wegen dem Preis, ob das Gerät nicht auch eine Fehlinvestition wird, weil nach kurzer Zeit keine Spiele mehr kommen.

Und was die Menge der Nintendo eigenen Spiele angeht, da wollen wir doch auch mal den Produktionsaufwand mit einbeziehen. Ein Uncharted 4 kostet wahrscheinlich soviel wie alle Nintendo Wii U Spiele zusammen, wenn nicht mehr.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 21921 - 21. Juni 2017 - 13:56 #

An Zelda hat man doch gesehen, viele Leute abgewartet und dankbar die Wii U gekauft haben ;).

Da du ja nur Fakten erzählst: Hast du eine Quelle oder irgendwelche Anhaltspunkte das U4 teurer in der Entwicklung war als Zelda, Mario (+ Kart), Pikmin etc. zusammen?

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12274 - 21. Juni 2017 - 14:03 #

Wenn Nintendo nicht inkompetent wäre, wäre das logisch. Da sie allerdings mit Zelda komplett überfordert waren kann es sogar angehen, dass sie ähnlich viel reingebuttert haben. Zahlen gibt es natürlich nicht, als wenn Nintendo je freiwillig da irgendwas rausrücken würde. Gerade beim 3DS würden die Leute doch bei den Spielepreisen auf die Barrikaden gehen, wenn die sehen, dass der Produktionsaufwand der meiste Spiele nur wenig über 08/15 Smarthponespielen liegt ...

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 21921 - 21. Juni 2017 - 14:06 #

Das galt jetzt für das dreiste und inkompetente Nintendo. Für die Programmiergötter von Naughty Dog und U4 müsste es demnach Zahlen geben?

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12274 - 21. Juni 2017 - 14:43 #

Ich habe keine offiziellen Zahlen gefunden, allerdings einige Vermutungen, die von 50 bis 60 Millionen Dollar für Uncharted 4 sprechen. Allerdings sind die Kosten für Horizon: Zero Dawn bekannt, die lagen bei 47 Millionen Dollar.

Bei Zelda ist immerhin bekannt, dass es 2 Millionen Einheiten verkaufen musste um den "break even" zu erreichen. Der Punkt ist halt, dass an diesem technisch im Vergleich eher schlichtem Spiel fünf Jahre lang bis zu 300 Leute gearbeitet haben sollen. Wenn man sich dann noch die Probleme bei Starfox ansieht, wo sich Nintendo Hilfe von Platinum Games holen musste, damit die Grafik wenigstens einigermaßen was taugt, sagt das eben durchaus einiges über die Fähigkeiten der Entwickler bei Nintendo. Mit moderner 3D Grafik sind die einfach überfordert.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 21921 - 21. Juni 2017 - 15:14 #

Kurz Zusammengefasst: Deine Aussage war also völliger Quatsch ;).

Man könnte natürlich auch sagen, dass Zelda kein so spielerisch schlichtes Spiel werden sollte und deswegen halt die Prioritäten anders lagen, womit scheinbar viele andere Entwickler überfordert sind. Aber das Thema hatten wir ja schon zu genüge...

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12274 - 21. Juni 2017 - 15:56 #

Nein, wieso quatsch?
Im Gegenteil, stimmt absolut alles. Man muss nur das Gesamtbild sehen.

Und Technik und Spielkonzept sind zwei verschiedene Dinge. Ich bezog mich bei Zelda einzig auf die technischen Probleme bei der Entwicklung, nicht auf das Spielerische. Und ohne diese Probleme, wo Zelda dann vielleicht tatsächlich 60 Millionen in der Entwicklung gekostet haben könnte, hätte die Situation so ausgesehen. Aber das ist eben Inkompetenz. Andere Entwickler hätten Zelda für 20 Millionen in ein, zwei Jahren gemacht. Die meisten Nintendo Spiele sind technisch(!) nun einmal auf dem Stand besserer Indie-Games und auch Zelda ist unbestritten rein vom Aussehen auf dem Stand von vor zehn Jahren.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 21921 - 21. Juni 2017 - 16:22 #

Das heißt du behauptest immernoch dass alle, immerhin mehrere Dutzend, Nintendo Wii U Spiele nur 50-60 Millionen in der Entwicklung gekostet haben (bzw. bei problemloser Entwicklung gekostet hätten)?

Hast du eine Quelle das die Mehrarbeit an Zelda auf technischen Problemen und nicht an spielerischer Neuausrichtung und Verfeinerung lag? Fakt ist jedoch, dass kein Entwickler ein Spiel wie Zelda herausgebracht hat. Vielleicht ja weil die technische und spielerische Verknüpfung durchaus nicht zu verachten ist ;)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12274 - 22. Juni 2017 - 15:25 #

Solcherart Probleme sind rein technischer Natur. Und Nintendo beweist doch eindrucksvoll, dass sie mit aufwendigerer 3D Grafik komplett überfordert sind, und das, obwohl sie ein Jahrzehnt zurückhängen. Es trifft ja nicht nur Zelda, es trifft ja etliche ihrer Titel, etwa Pokémon auf dem 3DS oder Starfox auf der Wii U.

Und ja, was Geld kostet, das ist das erstellen der Grafik. Durch die schwache Nintendo Hardware können die Titel also gar nicht sonderlich teuer in der Entwicklung sein.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 21921 - 22. Juni 2017 - 16:18 #

Ich glaube du unterschätzt das balancieren einer kompletten und immensen Welt mit der Freiheit die Zelda bietet. Also das Zusammenspiel zwischen Ausdauer, klettern, Kleidung, Zutaten etc wird einiges an Zeit und Geld verschlungen haben.

Ansonsten, wie siehts mit WOW aus? Das Grafik ja das einzige ist was Geld kostet, muss die Entwicklung ja ein verhältnismäßiger Schnapper gewesen sein ;)

Nichtsdestotrotz glaube ich natürlich auch, dass Nintendo-Spiele in der Regel günstiger zu entwickeln sind als Konkurrenz AAA Titel (wobei sie ja zum Release meistens auch günstiger sind). Nur halt nicht um den Faktor, dass Nintendo 20+ (natürlich nicht nur AAA) Spiele dafür produzieren kann...

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12274 - 22. Juni 2017 - 16:56 #

Schau dir die Gameplay Videos von Xenoblade Chronicles 2 an, auch für Switch. Da holt Monolith schon ganz schön was aus der Hardware raus. Zelda kann da nicht im Ansatz mithalten. Und da sieht man eben die Qualitätsunterschiede der Entwickler. Weniger Personal, weniger Budget, trotzdem wunderschöne "open world" mit enormer Weitsicht.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 21921 - 22. Juni 2017 - 17:26 #

Jo, dass du die Entwickler für technisch Inkompetent hältst hab ich mittlerweile begriffen... Nur den Zusammenhang mit meinem Posting sehe ich irgendwie nicht.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12274 - 22. Juni 2017 - 18:33 #

Welchen Zusammenhang genau meinst du jetzt? Dass die Nintendo Spiele technisch schwach und deswegen günstig herzustellen sind ist klar, dass Nintendo trotz 10 Jahre alter Technik das oft nicht gebacken bekommt ebenso. Dass die Wii U und die Switch jedes Spiel brauchen, was sie kriegen können ebenso, weil nunmal Nintendo Hauptlieferant für Titel auf ihren Konsolen ist. Dass sie die Wii U fallenlassen wie eine heiße Kartoffel wirft kein gutes Licht auf die Switch, denn wenn Nintendo da genauso verfährt, werden sich die jetzigen Switch Käufer in zwei Jahren schön ärgern.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 21921 - 22. Juni 2017 - 19:45 #

Obwohl die Nintendo Titel technisch so schwach sind, hat es in letzter Zeit kaum ein Spiel geschafft, auf einem solch hohen Spielspaß Niveau zu sein, eben weil Nintendo nicht nur in Grafik, sondern auch in Balancing und kleine feine Details investiert. Deswegen sind sie halt zwar günstiger, aber nicht so billig wie du dir es dir machst. Das ist der Zusammenhang den du nicht verstehst (oder verstehen willst, damit du Nintendo besser niedermachen kannst).

Die Aussage das Nintendo nach nichtmal 2,5 Jahren den Support einstellen könnte brauch man wohl nicht kommentieren. Das ist wohl wieder einer deiner ganz speziellen Fakten...

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12274 - 23. Juni 2017 - 13:12 #

Sie haben sogar die Produktion der Wii U schon lange eingestellt. Und welchen Support? Neue große Titel kommen nicht.

Die Technik (Grafik) ist das, was bei der Entwicklung Zeit und Geld kostet.

Spielspaß ist relativ, mich spricht das neue Zelda als Altfan überhaupt nicht an.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 21921 - 23. Juni 2017 - 14:01 #

Du hattest gesagt das Switch Käufer sich in 2 Jahren ärgern könnten und das ist nunmal völlig übertriebener Quatsch.

Das dich Zelda nicht anspricht ist mittlerweile bekannt, Fakt ist aber auch, dass das den allermeisten die es auch gespielt haben, anders geht und es von fast allen, sowohl Spielern als auch Presse gefeiert wurde.

Keine Ahnung wie das Verhältnis von Grafik zu Spielmechanik, Steuerung, Balancing und generellem Feintuning ist (für Hinweise und Quellen bin ich dankbar, dazu nochmal der Hinweis, dass ich bei WOW z.B. nicht glaube, dass die Grafik den größten Teil der Kosten verursacht hat). Ich bin auf jeden Fall sehr froh das Nintendo bei letzterem nicht gespart hat, sondern vielleicht übertrieben viel Ressourcen eingesetzt hat. Für meinen Teil bin ich sicher, dass eine schönere Grafik mit weniger Liebe zum Detail das Spiel nicht besser (eher im Gegenteil, wahrscheinlich sogar exorbitant schlechter) gemacht hätte.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12274 - 23. Juni 2017 - 22:31 #

Ich rede mir da einfach nichts schön. Wahrscheinlich müssen Switch Käufer das aber.
Nun ja, die Hoffnung stirbt zuletzt.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24954 - 21. Juni 2017 - 14:54 #

Little Big Planet 3 ist im November 2014 für PS3 erschienen. Da war die PS4 schon ein Jahr draußen.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 21921 - 21. Juni 2017 - 15:17 #

Ist aber auch kein 1st Party Titel ;)

Noxx 16 Übertalent - P - 4418 - 21. Juni 2017 - 15:40 #

Wenn man den Begriff so eng definiert sind Pokemon und viele andere Spiele auch nicht 1st Party. ;)

steever 17 Shapeshifter - P - 6551 - 21. Juni 2017 - 15:56 #

Klaro, das sind Second Party Studios, eben auch bei Pokemon.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12274 - 21. Juni 2017 - 15:58 #

Wobei mich deswegen die Frage mit den 1st Partys ohnehin gestört hat. Man hätte fragen müssen, welche Exklusivtitel, die der Konsolenentwickler finanzierte, kamen noch.

steever 17 Shapeshifter - P - 6551 - 21. Juni 2017 - 16:32 #

Jep, das würde wohl besser passen bzw. wäre einfacher zu beantworten. ;)

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24954 - 21. Juni 2017 - 16:25 #

Doch, Sony ist der Publisher. Und Media Molecule wurde 2010 von Sony aufgekauft. Die Marke "Little Big Planet" ist also zu 100% im Besitz von Sony.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 21921 - 21. Juni 2017 - 16:31 #

Die Marke ist im Besitz, aber entwickelt wurde es doch von Sumo Digital. Auftragsarbeiten hab ich zumindest in dem Zusammenhang (und in den anderen hier) ausgeklammert...

Noxx 16 Übertalent - P - 4418 - 21. Juni 2017 - 15:06 #

Gran Turismo 6 kam PS3 exklusiv, kurz nachdem die PS4 erschienen ist.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 21054 - 21. Juni 2017 - 13:40 #

War nicht der gefühlt kaum vorhandene 3rd Party Support das Problem der WiiU? Nintendo hat durchaus einiges getan. Aber das alleine reicht nun einmal nicht.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12274 - 21. Juni 2017 - 13:55 #

Zunächst war der Preis der Konsole das Problem. Dann das übliche Nintendo Problem bzgl. Spielen, denn gleich nach Release kamen ja die ganzen großen Multiplattformspiele noch parallel für die Wii U, nur hat die halt keiner gekauft und als PS4 und XBox One dann draußen waren, da war das halt ohnehin vorbei mit dem Kaufen, weil zum fast gleichen Konsolenpreis die Titel bei der Konkurrenz viel besser aussahen.

Und Nintendo hat sich ja bemüht neben ihren klassischen Marken auch Spiele für ältere Spielergruppen anzubieten, wie halt Xenoblade Chronicles X, Fatal Frame 5, Bayonetta 2 oder Tokyo Mirage Sessions #FE. Nur halt am Ende alles zu nischig und zu wenig. Und die Fans dieser Spiele hat Nintendo of America dann noch zusätzlich vergrätzt, weil sie ALLE (im Westen) zensiert sind, weil Reggie Angst um sein Familien-Image hat.

Genannte Titel sind übrigens letztlich der Grund, warum ich mir die Wii U noch gekauft habe. Die Zensur darin beeinträchtigt nicht wirklich den Spielspaß aber ich finde sie trotzdem zum Kotzen. Vor allem weil sie Großteils einfach nur lächerlich ist. Eine der Zensurmaßnahmen bei Tokyo Mirage Sessions ist z.B. wenn die weiblichen Anime-Stil Figuren ein Bauchfreies Top anhaben, dass dann der Strich der den Hüftknochen darstellen soll wegretuschiert wurde. Oder bei einem Idol Fotoshoot wurde der Bikini durch ein total hässliches Vollkörper "Hipster" Outfit ausgetauscht, was absolut in dem Zusammenhang keinen Sinn macht. Einfach nur affig sowas.

Grumpy 16 Übertalent - 5392 - 20. Juni 2017 - 13:16 #

weil sich das für die wiiu wohl nicht mehr rentieren würde und die produktion der konsole auch bereits eingestellt wurde

Toxe 21 Motivator - P - 30905 - 20. Juni 2017 - 13:39 #

Das waren keine Mängel sondern Nintendo hat genau das richtige gemacht, sich nämlich auf die wichtigen Dinge konzentriert und ein im Auslieferungszustand sehr gutes System gebaut, um nicht nochmal so einen desaströsen Release wie bei der Wii U durchmachen zu müssen. Dazu gehören übrigens auch Dinge, die wir als Endnutzer nicht sehen, die aber für Entwickler wichtig sind.

Alles weitere können sie nun bequem nachreichen, was sie ja auch augenscheinlich tun.

Ist mir so deutlich lieber als ein verbuggtes, laggendes System, das zwar viele Features hat, die aber alle nur halb funktionieren.

Alles richtig gemacht, Nintendo.

Was Wii U und 3DS angeht: Die Switch ist nun da, von meiner Seite aus bitte 100% der Entwicklungsresourcen auf das neue System konzentrieren.

Noxx 16 Übertalent - P - 4418 - 20. Juni 2017 - 14:38 #

> Alles richtig gemacht, Nintendo.
Das ist jetzt aber schon sehr mit der rosaroten Brille betrachtet.

Die Spiele könnten doch trotzdem für Wii U und 3ds erscheinen, wenn es von der Performance her passt? Solange sie für die Switch auch erscheinen wäre das doch kein Nachteil. Warum Metroid: Samus Returns nur für den 3ds erscheint und nicht für die Switch verstehe ich zum Beispiel auch nicht.
Genauso habe ich auch nie verstanden, warum 3ds-Titel nicht für die Wii U erschienen sind. Digital kaufen, mit Cross Play auf 3ds und Wii U spielen, das hätte die Wii U deutlich attraktiver gemacht.

Toxe 21 Motivator - P - 30905 - 20. Juni 2017 - 15:07 #

Warum noch Resourcen auf andere Systeme vergeuden? So eine Wii U oder 3DS Portierung eines Spieles macht sich ja nicht von selbst. Mir persönlich wäre es lieber wenn sie nun 100% ihrer Energie auf ihr neues Flagschiffsystem verwenden.

Das ist ja gerade die Stärke der Switch: Sie kann beide Seiten bedienen, die Seite der 3DS Anwendungsfälle und die der stationären Konsolen.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12274 - 20. Juni 2017 - 16:35 #

Man könnte durch so einen Port aber mehr Spiele verkaufen. Aktuell hat die Switch nur einen Bruchteil der installierten Wii U Basis, bis sich das ändert dauert es noch.

Toxe 21 Motivator - P - 30905 - 20. Juni 2017 - 17:48 #

Aber man verkauft ein neues System halt besser wenn man eine breite Palette von Spielen anbietet.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12274 - 20. Juni 2017 - 22:44 #

Die Nintendo nicht hat, weil ihr die 3rd Partys Multiplattform-Coregames fehlen, weil die Hardware zu schwach ist.

Grumpy 16 Übertalent - 5392 - 20. Juni 2017 - 17:49 #

und trotzdem hat sich bspw zelda deutlich öfter auf der switch verkauft

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12274 - 20. Juni 2017 - 22:44 #

Weil Nintendo die Wii U Fassung absichtlich kastriert hat!?

Grumpy 16 Übertalent - 5392 - 21. Juni 2017 - 0:44 #

nicht wirklich, nö

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12274 - 21. Juni 2017 - 14:00 #

Doch haben sie. In den ersten Showcases des aktuellen Spieles wurde z.B. noch das Tablet unterstützt, im fertigen Spiel wurde das entfernt, um auf Switch und Wii U "die gleiche Erfahrung" bieten zu können.

Grumpy 16 Übertalent - 5392 - 21. Juni 2017 - 14:10 #

und deshalb hat sich die switch version so viel besser verkauft, jaja, so n blödsinn glaubste doch selbst nicht

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12274 - 21. Juni 2017 - 15:05 #

Die Switch Version hat sich besser verkauft weil a) die Wii U bei den meisten Leuten schon auf dem Dachboden verstaut war und b) die Switch Leute nur das eine Spiel hatten, wer sich also für die Switch interessiert hat und sie zum Start wollte griff automatisch zu Zelda sowie c) viele Wii U Leute Nintendo Hardcore Fans sind, die sich natürlich die Switch sofort gekauft haben und dementsprechend dann Zelda dort.

Deine beschränkte, selektive Wahrnehmung bei solchen Dingen ist wirklich erschreckend. Es ist, als muss man einem Kleinkind selbst die einfachsten Zusammenhänge erklären.

Grumpy 16 Übertalent - 5392 - 21. Juni 2017 - 16:55 #

also widersprichst du dir selbst und stimmst uns anderen doch zu, dass andere ports für wiiu keinen sinn mehr machen würden

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24954 - 20. Juni 2017 - 14:33 #

Nintendo bekommt ja schon Schelte dafür, dass sie immer noch den 3DS unterstützen. Will nicht wissen was los wäre wenn sie auch noch die WiiU unterstützen würden. N64, Gamecube und Wii bekamen nach Veröffentlichung der Nachfolgekonsole auch keine neuen Spiele mehr von Nintendo selber (Ubisoft veröffentlicht ihre Just-Dance-Serie hingegen immer noch für die Wii). Zumindest können sich WiiU-Besitzer ja noch auf den Zelda-DLC freuen.

Noxx 16 Übertalent - P - 4418 - 20. Juni 2017 - 14:54 #

> Nintendo bekommt ja schon Schelte dafür, dass sie immer noch den 3DS unterstützen.
Ich denke was die meisten daran ärgert ist vor allem dass diese Spiele nicht auch für die Switch erscheinen. Verstehe ich auch nicht.

> Zumindest können sich WiiU-Besitzer ja noch auf den Zelda-DLC freuen.
Ja, immerhin das Versprechen zu einem Zelda für die Wii U haben sie eingehalten, auch wenn es sehr lange gedauert hat.
Aber ich glaube den DLC kaufe ich nicht. Es ist zwar ein super Spiel, keine Frage. Aber nochmal werd ich wohl nicht damit anfangen, der DLC sieht zu langweilig aus. Wenn er die Story fortsetzen würde wäre ich dabei.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24954 - 20. Juni 2017 - 16:49 #

3DS und Switch sind zu unterschiedlich. Damit ein 3DS-Spiel auch auf der Switch gut aussieht müsste man die Grafik deutlich aufpolieren. Das ist Nintendo scheinbar zu viel Aufwand.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12274 - 20. Juni 2017 - 15:52 #

Die 3DS Unterstützung hat aber einen Haken. Für mich klingt das so, als ob Nintendo den Preis der Switch nicht senken will und deswegen damit rechnet, dass die Switch genauso floppt wie die Wii U. Dafür bringt man dann 2018 oder spätestens 2019 einen 3DS Nachfolger, der dann technisch wieder komplett veraltet und schwächer als die Switch ist, mit dem man dann aber für 250 Euro Startpreis und dann 200 Euro Regelpreis nach sechs Monaten, ordentlich Kohle abschöpfen kann.

Zu behaupten, die Switch ist kein Handheld ist einfach nur albern, das Ding besteht zu 100 Prozent aus Tablet-Technik, natürlich ist es deswegen ein reines Mobilgerät, da ändert auch der TV Anschluss nichts dran. Nur Nintendo verlangt dafür einen Premium Preis, den solche Hardware einfach nicht wert ist. Das wissen auch die Konsumenten. Aber Nintendo scheint wirklich die ganz oder gar nicht Mentalität der Wii U wiederholen zu wollen. Da dadurch der Flop vorprogrammiert scheint, man sieht ja auch, dass das Spieleangebot auf der Switch mehr als dürftig ist, muss halt wieder ein Billig-Handheld her.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24954 - 20. Juni 2017 - 18:13 #

Das ergibt logisch keinen Sinn. Wenn sie Angst hätten, dass die Switch floppen könnte, würden sie doch erst Recht mit dem Preis runtergehen. Bisher sieht es ja eher so aus als würde die Hardware bei den Händlern keinen Staub fangen.

Die WiiU war eine Fehlkonstruktion, aber die Switch ist ein echtes Hybridsystem, das sowohl autonom, als auch auf dem großen TV funktioniert. Möglicherweise erscheint 2019 noch eine leistungsstärkere Switch, ähnlich wie New 3DS oder PS4 Pro.

Anstatt eines 3DS-Nachfolgers sollte Nintendo lieber eine Switch Mini rausbringen, die nur im Handheld-Modus funktioniert und ein kleineres Display besitzt. Ist für 200-250 Euro sicher machbar.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12274 - 20. Juni 2017 - 22:47 #

Nintendo geht nicht gerade logisch vor. Die bauen darauf, dass die Leute ihren Markennamen schon kaufen. Die Wii U ist ja das beste Beispiel, die Konsole war viel zu teuer für die Leistung, u.a. ja wegen dem Tablet. Als die Verkäufe einbrachen, was hat Nintendo gemacht? Bloss kein Nullsummenspiel oder wenig Gewinn mit der Hardware machen, keine Preissenkung! Das Ergebnis, das Ding wurde ein Ladenhüter. Das haben sie selbst verbockt.

joker0222 28 Endgamer - - 100773 - 20. Juni 2017 - 18:17 #

Mich stört das ungemein. Aber offenbar ist der Rest der WiiU-Besitzer dem gegenüber gleichgültig oder sie verteidigen es auch noch.

Noxx 16 Übertalent - P - 4418 - 21. Juni 2017 - 15:31 #

Dachte langsam schon ich bin der einzige WiiU-Besitzer der sich darüber ärgert.

So gut wie sich die ganzen Amiibo-Figuren verkaufen wundert mich bei Nintendo-Fans aber langsam auch nicht mehr viel. Man muss nur mal anschauen was für einen Aufruhr DLCs von anderen Herstellern teilweise verursachen, die am Release-Tag veröffentlicht werden. Bei vielen Nintendo-Fans brechen dagegen regelrecht Jubelstürme aus wenn Amiibos angekündigt werden, mit denen ingame-Gegenstände oder Begleiter freigeschaltet werden können. Kann ich nicht verstehen. Ich finde das unverschämter als stinknormale DLCs, weil die Dinger ja teilweise auch noch extra selten produziert werden. Die Fachpresse scheint das auch nicht zu stören.

Ich hätte prinzipiell kein Problem damit mir eine neue Nintendo-Konsole zu kaufen. Aber sie sollte dann wenigstens die Leistung einer Wii U deutlich übertreffen und zumindest auf dem Niveau einer 4 Jahre alten PS4 sein. Wenn man bereits eine Wii U besitzt und kein Interesse an der Handheld-Funktionalität hat ist der Preis aktuell einfach zu hoch.

Hermann Nasenweier 15 Kenner - P - 3088 - 20. Juni 2017 - 22:49 #

Ich denke es finden schon viele schade dass die WiiU unterstützt wird. Aber grade hier haben wohl viele aufgeschlossene und auch ältere Spieler die Nintendo Konsolen oft als Zweitkonsole. Und grade solche Leute verstehen auch die Gründe für diese Verhalten und nehmen es deswegen halt hin.

Ich persönlcih sehe das auch nicht gerne, aber auf der anderen Seite bin ich Switch Besitzer und finde gut dass sich Nintendo auf die neue Konsole fokusiert. Natürlich weil ich auf einen Erfolg der Switch hoffe.

Das gleiche würde ich übrigens auch über PS3/4 oder Xbox/One sagen.

Sniizy 14 Komm-Experte - 2664 - 20. Juni 2017 - 13:16 #

Zum Glück haben sie auch endlich diesen bekloppten automatischen Wechsel des HDMI-Ports gepatcht, der immer wieder mal auftritt, obwohl die Switch im Dock im Sleep-Mode war.

Toxe 21 Motivator - P - 30905 - 20. Juni 2017 - 13:28 #

Echt? Wenn das funktioniert dann ist das das wichtigste Feature dieses Updates! \o/

Sniizy 14 Komm-Experte - 2664 - 20. Juni 2017 - 16:33 #

Mich hat das so angenervt. Das ging teilweise binnen weniger Minuten mehrere Male so und brachte mich dann soweit, dass ich das HDMI-Kabel vom TV entfernt habe, wenn ich die Switch nicht nutze - was aber halt nicht die Norm sein sollte.

Makenshi 09 Triple-Talent - 314 - 20. Juni 2017 - 16:26 #

Leider haben sie wohl nicht die Möglichkeit implementiert die Switch per Pro-Controller komplett auszuschalten. Das nervt echt. Hoffe das patchen sie noch nach.

Aladan 23 Langzeituser - - 38384 - 20. Juni 2017 - 16:30 #

Um sie dann wieder anzumachen musst du doch sowieso an die Konsole ran. Ist in der Priorität sicherlich auf Platz 101 von 100. ;-)

Sniizy 14 Komm-Experte - 2664 - 20. Juni 2017 - 16:33 #

Dazu müsste Nintendo es erstmal ermöglichen, dass die Switch in der Docking Station komplett ausschaltbar ist.

Meines Wissens nach verbraucht die Switch im Standby ca. 0,2 Watt. Verglichen mit den 15 Watt einer Standby-Xbox One ein Quantensprung und wahrscheinlich ziemlich zu vernachlässigen.

Brion Zane 18 Doppel-Voter - P - 9207 - 20. Juni 2017 - 18:59 #

Schade. Das wäre mir auch wichtig. Und ich denke nicht, dass es ein so wenig gewünschtes Feature ist.
Ich habe z.B. eine per App steuerbare WLAN Steckdose. Damit die Switch nicht einfach im Standby den Saft abgedreht bekommt, wäre ein ausschalten ohne ans Gerät zu müssen praktisch. (Klar, anmachen müsste man sie dann wieder am Gerät)

Hermann Nasenweier 15 Kenner - P - 3088 - 20. Juni 2017 - 22:51 #

Ich habe eine per User steuerbare Schaltsteckdose. Ich bin voll Retro :)

Brion Zane 18 Doppel-Voter - P - 9207 - 20. Juni 2017 - 23:54 #

Der Klassiker :) Funktioniert auch.
Die Hauptaufgabe des WLAN Teils ist eigentlich Stromverbrauch anzeigen/loggen.

Toxe 21 Motivator - P - 30905 - 21. Juni 2017 - 13:58 #

Ich habe gestern recht lange die PS4 laufen lassen, während sich die Switch im Dock befand, und hatte nicht eine HDMI-Umschaltung. Schön, daß sie das Problem behoben haben. :-)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)