Sims 4: 32 Millionen Sims seit Release // Keller-Update im März

PC MacOS
Bild von Christoph Vent
Christoph Vent 123931 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Xbox-Experte: Kennt sich mit Vollpreis-Spielen, DLC und Mediacenter ausAction-Experte: Wacht über alles, was mit dem Action-Genre zu tun hatAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Antester: Hat 10 Angetestet-Artikel geschriebenMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammelt

12. März 2015 - 11:03 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Die Sims 4 ab 35,90 € bei Amazon.de kaufen.

Für das im September 2014 veröffentlichte Die Sims 4 (GG-Test: 7.5) veröffentlichte EA nun eine Infografik mit diversen Statistiken. Demnach verbrachten die Spieler seit Release zusammen genommen mehr als 12.000 Jahre beziehungsweise fast 107 Millionen Stunden mit der Lebenssimulation. In dieser Zeit erstellten sie 32 Millionen Sims, zusätzlich wurden 5,7 Millionen Sims-Babys geboren.

Zudem scheinen es Sims-Spieler deutlich harmonischer anzugehen als Paare im echten Leben. Während die Heiratsrate in Sims 4 mit 40 Prozent in etwa mit der aus den USA (51 Prozent) übereinstimmt, zeichnet sich bei den Scheidungen mit 2 Prozent gegenüber 40 Prozent ein ganz anderes Bild ab.

Abschließend verraten die Entwickler auch die häufigsten Todesursachen der Sims. Löblich: 32 Prozent aller Sims sterben an Altersschwäche. Auf der anderen Seite stehen dem aber auch 18 Prozent Hungertode sowie 14 Prozent durch Feuer entgegen. Ob die 3.000 Tode verursacht durch Lachen nun positiv oder negativ zu deuten sind, überlassen wir jedem selbst.

Darüber hinaus kündigte Maxis nun auch ein neues Update an, das euch ermöglicht, Keller zu bauen. Der Patch soll noch im März erscheinen und kostenlos verfügbar sein.

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 12. März 2015 - 11:07 #

"mehr als 12.000 Stunden beziehungsweise fast 107 Millionen Stunden"
Das kapiere ich nicht O__O

Christoph Vent Redakteur - P - 123931 - 12. März 2015 - 11:31 #

Da sollten natürlich Jahre und Stunden stehen ;-)

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 12. März 2015 - 11:45 #

Ja, dadurch wirkt es sinnvoller :-)

Vidar 18 Doppel-Voter - 12273 - 12. März 2015 - 11:11 #

"Der Patch soll noch im März erscheinen und kostenlos verfügbar sein."

Okay wir sprechen von EA aber ist ein Patch nicht immer kostenlos? ;)

" Demnach verbrachten die Spieler seit Release zusammen genommen mehr als 12.000 Stunden beziehungsweise fast 107 Millionen Stunden mit der Lebenssimulation."

Da ist ein Fehler drin oder?

Edit: Ah das sind nicht 12000 Stunden sondern Jahre ;)

EbonySoul 16 Übertalent - P - 4516 - 12. März 2015 - 11:25 #

Der Patch bringt ja Content (Keller) und hätte damit auch als kostenpflichtiger DLC veröffentlicht werden können.

Flo_the_G 14 Komm-Experte - 2098 - 12. März 2015 - 12:02 #

Downloadable Cellar?

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32794 - 12. März 2015 - 17:25 #

Nur der Folterkeller kostet extra. ;)

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6531 - 12. März 2015 - 22:59 #

Österreich-Simulator?

Desotho 15 Kenner - P - 3204 - 12. März 2015 - 23:19 #

War auch mein erster Gedanke :)

Zottel 16 Übertalent - 4039 - 12. März 2015 - 11:14 #

Vielleicht sterben sie ja in Zukunft nicht mehr so häufig vor Lachen wenn sie dann endlich dazu in den Keller gehen können.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6531 - 12. März 2015 - 11:37 #

Sims 3 ist trotzdem noch um längen besser.

EbonySoul 16 Übertalent - P - 4516 - 12. März 2015 - 11:45 #

Hat ja auch 11 Addons Vorsprung.

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 12. März 2015 - 11:49 #

War auch schon mit dem Grundspiel sehr viel besser ;-)

Name (unregistriert) 12. März 2015 - 11:37 #

Da fällt mir doch prompt wieder Heinrichs Kolumne ein. Wenn man keine vorzeigbaren Umsatz- und Verkauszahlen hat, generiert man sich halt irgendwelche...

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9912 - 12. März 2015 - 12:38 #

in zukunft werden wir wohl immer seltener tatsächliche verkaufszahlen zu gesicht bekommen. ist natürlich super für den plattformen-krieg weil die verschiedenen seiten dann nur noch mutmaßen können, wer erfolgreicher war ^^

Nokrahs 16 Übertalent - 5685 - 12. März 2015 - 16:55 #

Mir wäre am liebsten, wenn EA diesen Software Abfall nicht weiter mit updates versorgen und stattdessen ein ordentliches Studio mit "Sims 5" beauftragen würden.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 12. März 2015 - 21:37 #

Der erste Schritt ist getan, Maxis ist Geschichte, jetzt machen sie noch das beste daraus und entwickeln erstmal ordentliche Addons und Updates.

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10033 - 13. März 2015 - 18:35 #

Das "Beste" ist hierbei für sie das Geld der Kunden ^.^

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit