The Witcher 3: Komplett ohne DRM – nur nicht bei Steam

PC XOne PS4
Bild von pel.Z
pel.Z 4852 EXP - 16 Übertalent,R7,J7
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt

31. Oktober 2013 - 14:46
The Witcher 3 - Wild Hunt ab 24,96 € bei Amazon.de kaufen.

Wie Marcin Iwinski, Mitbegründer von CD Projekt RED, in einem offenen Brief an die Community mitteilt, werden fast alle PC-Versionen von The Witcher 3 - Wilde Jagd frei jeglichen DRMs sein – damit bestätigt er Aussagen seines Kollegen Adam Badowski aus dem April, die bereits in diese Richtung deuteten.

Das gilt für die im Laden erhältliche Box, deren Vertrieb Namco Bandai übernehmen wird (wir berichteten), sowie auch für den digitalen Einkauf bei GoG.com. In einem Update bestätigt wurde ebenfalls die Veröffentlichung bei Steam, was dann auch die einzige Version mit DRM-System wird – angesichts der Alternativen wird sie allerdings ein selbstgewähltes Schicksal der Käufer sein.

Die Entscheidung auf DRM-Freiheit erscheint im Rückblick auf die Perfomance-Probleme des zweiten Teils von The Witcher durchaus sinnvoll. Die damals im Laden erhältliche Version wurde mit dem SecuROM-Kopierschutz ausgeliefert, der das Spiel um nachweislich etwa 30 Prozent langsamer machte. Mit Patch 1.1 wurde der Kopierschutz entfernt. Dazu findet Iwinski folgende Worte:

Wir haben schon in der Vergangenheit mit DRM herumgefriemelt (Au weia! Wie jung und naiv wir waren), das hat uns gereicht. Lektion gelernt.

Age 19 Megatalent - P - 14004 - 31. Oktober 2013 - 11:16 #

Toll! \o/ :)

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 31. Oktober 2013 - 17:17 #

\o/

Roboterpunk 16 Übertalent - P - 4442 - 31. Oktober 2013 - 11:17 #

Ich wünsche CDPR (und mir), dass The Witcher 3 ein grossartiges Spiel wird und allen Erfolg hat, den die Reihe verdient.

Barkeeper 16 Übertalent - 4249 - 31. Oktober 2013 - 15:15 #

Ganz ehrlich? Ich glaube ich werde es mir kaufen. Am Release-Tag zum Vollpreis. Einfach nur weil ich es kann und es gut finde was die tun.

Dabei habe ich Witcher 1 noch nichtmal durch in bin erst im Händlerbezirk angekommen.. Aber dennoch, find ich gut.

Larnak 21 Motivator - P - 26021 - 31. Oktober 2013 - 15:45 #

Ich glaub das werd ich auch machen. Einfach aus Prinzip. Quasi Anti-Boykott. Schlimm, dass man heutzutage schon zu so drastischen Mitteln greifen muss :P

Thomas_de_Ville 14 Komm-Experte - 1861 - 31. Oktober 2013 - 19:14 #

Dito :)
CD Projekt Red muß man einfach Unterstützen, denn sie sind wirklich eine Rarität(Ein Entwickler der sich wirklich um den Kunden bemüht und fair behandelt).

Cloud 17 Shapeshifter - 7698 - 31. Oktober 2013 - 11:23 #

Teil 1+2 habe ich zwar im Regal stehen, aber bei Teil 3 werde ich zur Steam-Fassung greifen. Das Gepatche per Hand war nämlich echt nervig. Mit zunehmendem Alter wird man halt immer bequemer...

BruderSamedi 16 Übertalent - P - 4829 - 31. Oktober 2013 - 11:26 #

Könnte man für diesen Zweck auch die Retail-Version kaufen und dann in Steam einbinden?

Cloud 17 Shapeshifter - 7698 - 31. Oktober 2013 - 11:27 #

Wäre natürlich schön, war aber bei W1+2 nicht möglich.

pel.Z 16 Übertalent - 4852 - 31. Oktober 2013 - 11:27 #

Du wirst sie nicht so aktivieren können, wie du dir das gerade vorstellst. Es ist ja kein Steam-Key in der Verpackung...

BruderSamedi 16 Übertalent - P - 4829 - 31. Oktober 2013 - 11:37 #

Leider :) Bei W3 überlege ich wirklich, ob ich mir nicht mal die Deluxe-Version gönnen sollte, wegen Goodies und Unterstützung usw. Aber gerade die fehlenden automatischen Updates sprechen eher dagegen, und 2x will ich es mir auch nicht unbedingt kaufen. Vielleicht gibt es ja noch eine Aktion, z.B. Spiel+Steamkey, wenn man direkt beim Entwickler kauft oder so.

Cloud 17 Shapeshifter - 7698 - 31. Oktober 2013 - 11:46 #

Das würde mich schon sehr überraschen. CD Project wird da sicherlich wieder nur die eigene Plattform GOG unterstützen.

BruderSamedi 16 Übertalent - P - 4829 - 31. Oktober 2013 - 13:42 #

Vermutlich. Aber viele Kommentatoren in der Quelle äußern denselben Wunsch, vielleicht überlegen sie sich ja was.

Maddino 16 Übertalent - P - 5245 - 31. Oktober 2013 - 12:37 #

Ich hoffe auch auf eine Möglichkeit, die Retailversion mit Steam zu kombinieren, da ich auf eine CE spekuliere.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21172 - 31. Oktober 2013 - 11:34 #

So geht das mir seit 2 Jahren das ich Retail gegen Steamkeys eintausche ;)

Sindoras (unregistriert) 31. Oktober 2013 - 12:20 #

Was ist daran nervig? Lieber patche ich von Hand, als das ich mich ständig bei Steam anmelden muß, um das Spiel zu spielen.

BruderSamedi 16 Übertalent - P - 4829 - 31. Oktober 2013 - 12:28 #

Steam hat ja standardmäßig Autostart und automatisches Anmelden. Das ist also kein Aufwand, wenn man es so einstellen möchte. Dagegen ist das Suchen nach Patches, das Downloaden von irgendeiner langsamen Quelle und das Installieren schon nervig und fühlt sich, wenn man wie ich jahrelang Steam gewohnt ist, auch extrem rückschrittlich an.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19293 - 31. Oktober 2013 - 12:48 #

Gerade das würde ich nicht haben wollen.

Auffa Arbeit (unregistriert) 31. Oktober 2013 - 14:26 #

Autostart verlängert ja einfach nur den Bootvorgang. Sehe da keinen Unterschied es von Hand selbst zu starten, was die Dauer der Wartezeit angeht, außer man geht erstmal vom Rechner weg, nachdem man eingeschaltet/neugestartet hat.

BruderSamedi 16 Übertalent - P - 4829 - 31. Oktober 2013 - 14:34 #

Darüber mache ich mir seit Besitz einer SSD keine Gedanken mehr :)
Außerdem gilt das nicht nur, wenn man vom Rechner weggeht, sondern auch dann, wenn man man Rechner zunächst was anderes macht als zocken, auf GG surfen zum Beispiel :)

Barkeeper 16 Übertalent - 4249 - 31. Oktober 2013 - 15:18 #

Steam startet erst nachdem der Rechner gebootet hat :-)

Ja, evtl. kann man den Windows Desktop dann etwas später bedienen, aber mein Gott. Im Leben hat alles Vor- und Nachteile.
Man kann ja auch einfach sein Passwort speichern lassen und das automatische Starten deaktivieren. So habe ich es. Erst ein Doppelklick aufs Steam-Icon startet Steam. Denn Steam brauche ich nicht wirklich immer wenn ich den Spiele-Rechner anhabe. Eher nur so in 50-60% der Fälle.

Updater (unregistriert) 31. Oktober 2013 - 15:22 #

Ja, ganz toll! Wenn man mal eben eine Runde spielen will, nutzt einem die (unsichere) Autoanmeldung nichts, wenn der Steamclient erst mal stur updatet. Wie eben in der Mittagspause.

Oder wenn es im Multiplayer plötzlich extrem lagt, weil Steam meint, automatisch irgendein Spiel updaten zu müssen. Also alle Autoupdates abschalten und bei Bedarf manuell anschalten. Somit hat sich der theoretische Komfortgewinn in Luft aufgelöst. Einen Button für Updates im Hauptmenü des Spiels gab es nämlich schon lange vor Steam.

matthias 13 Koop-Gamer - 1356 - 31. Oktober 2013 - 20:22 #

also steam updatet erstmal garnichts, wenn man in einem spiel über steam ist und wenn man ein externes daddelt, wärs immernoch schneller den steamclient zu beenden, als bei allen spielen autoupdate zu deaktivieren.

Sindoras (unregistriert) 31. Oktober 2013 - 15:24 #

Welche Suchen nach Patches den? Schon mal den GOG Downloader in Hand gehabt? Der informiert dich sobald es einen neuen Patch gibt, sofern du das willst. Dann einmal klicken, downloaden, nochmal auf Update klicken, und fertig! Wow! Das war jetzt aber nervig, oder?

BruderSamedi 16 Übertalent - P - 4829 - 31. Oktober 2013 - 15:32 #

Jetzt argumentierst du gegen ein 3rd-Party-Tool mit einem anderen 3rd-Party-Tool. Ich habe nicht gesagt, dass nur und ausschließlich Steam das bietet, aber in Steam ist es halt integriert. Meinetwegen kann GOG den Downloader auch gerne zu einem vollen Client ausbauen, nur zu.
Einige Spiele haben die Suche nach Patches eingebaut, andere jedoch nicht. Dann muss einem ja irgendwer mitteilen, dass überhaupt ein Patch zur Verfügung steht, bzw. man muss aktiv danach suchen.

Sindoras (unregistriert) 31. Oktober 2013 - 15:44 #

Erm. Im ursprünglichen Post ging es darum, das er sich diesesmal eine Steam-Version von WItcher 3 kaufen will, weil im das Patchen des Spieles zu nervig ist. Was es mit dem GOG Downloader aber IMHO nicht ist. Nicht den Zusammenhang verlieren!

Ansonsten ist mein 3rd-Party-Tool optional, aber dein 3rd-Party-Tool hingegen ist Pflicht.

Cloud 17 Shapeshifter - 7698 - 31. Oktober 2013 - 17:47 #

Was soll ich mit dem GOG-Downloader, wenn ich das Spiel als Retail gekauft habe? Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 1. November 2013 - 1:14 #

Die Retail wird auch kein Steam verwenden. Was soll der sinnbefreite Kommentar!?

BruderSamedi 16 Übertalent - P - 4829 - 1. November 2013 - 7:11 #

Die Retail wird nichts von beiden verwenden, darum ging es. Die Retail-Version kann ich folglich weder via Steam noch via GOG-Downloader automatisch patchen.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 2. November 2013 - 2:31 #

Das weißt Du doch gar nicht. Erstens hatte The Witcher 2 selbst einen Patcher integriert. Ich denke das wird bei Teil 3 auch so sein.
Und schließlich bekam jeder Retail Käufer auch eine kostenlose GoG Kopie von TW2!

lis (unregistriert) 31. Oktober 2013 - 15:37 #

Ja, irgendwie schon. :> Was soll ich denn mit einem GOG-Downloader, wenn ich eigentlich gar nichts downloaden will?

Larnak 21 Motivator - P - 26021 - 31. Oktober 2013 - 15:49 #

Wenn du nichts downloaden willst, lässt du ihn halt weg :O
Im Gegensatz zu Steam ist das bei Gog möglich :p

lis (unregistriert) 31. Oktober 2013 - 15:55 #

Wenns einen Patch gibt, weiß ich ja eventuell gar nicht, dass ich was downloaden will. :)

(Es ist ja grundsätzlich möglich, Steam mitzuteilen, er möge das Updaten sein lassen. Ich tu das aber nicht, weiß also nicht, wie gut oder schlecht das klappt, meine aber, dass es da Gruselgeschichten gibt.)

Larnak 21 Motivator - P - 26021 - 31. Oktober 2013 - 16:20 #

Wenn du nicht weißt, dass du etwas downloaden willst, stört es dich ja aber auch nicht, dass du nichts downloadest xD

Aber kann man den GoG-Downloader nicht auch automatisch Updates suchen lassen? Mir ist irgendwie so ...

lis (unregistriert) 31. Oktober 2013 - 16:24 #

Ja, das stört mich dann erst, wenn ich später herausfinde, dass es ein Update gibt. ;)

Das GoG-Tool kenne ich nicht.

Zille 18 Doppel-Voter - P - 10820 - 31. Oktober 2013 - 17:45 #

Dann ist das bestimmt Teufelszeug ;-)

lis (unregistriert) 31. Oktober 2013 - 17:51 #

Nö, das kann ich nicht sagen.

Obwohl, ich hab auch schon mal was bei GoG gekauft. Da musste ich dann irgend so ein Downloadding benutzen, auf das Wine aber leider nicht so recht Bock hatte (im Gegensatz zu den Spielen). Da war ich schon etwas angenervt, dass ich nicht einfach einen schicken Download von denen bekomme. Aber, ob das was mit dem da besprochenen Tool zu tun hat, weiß ich nicht.

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 38202 - 31. Oktober 2013 - 18:47 #

Die alten Teilen (Boxed Version ohne Steam und GOG) hatten doch ein Startmenü wo automatisch nach einem neuen Patch gesucht wurde. Dann konnt man entscheiden ob man ihn runterladen will oder lieber ohne neuen Patch Spielen will.

lis (unregistriert) 31. Oktober 2013 - 19:00 #

Dann wird mir aber genau im falschen Zeitpunkt mitgeteilt, dass ich was downloaden will. Wenn ich das Spiel starte. (Mir ist klar, dass man das dennoch Steam vorziehen kann)

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 63878 - 31. Oktober 2013 - 16:02 #

Oh Gott, Anmelden, wie schlimm.

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31831 - 1. November 2013 - 16:37 #

Wenn ich ein gekauftes, bezahltes Buch lesen will, melde ich das auch nicht vorher beim Verlag an...

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 63878 - 1. November 2013 - 18:09 #

Du weißt schon, das du grad Äpfel mit Birnen vergleichst, oder ?

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31831 - 1. November 2013 - 18:27 #

Ich wüsste nicht, wieso. Ich kaufe etwas, dann gehört es mir und der Verkäufer/Hersteller hat nichts mehr damit zu tun. Das gilt bei Büchern, bei Schnitzeln und bei Fernsehern. Und früher auch bei Spielen - nur denken die Hersteller mittlerweile, ihnen würden die Spiele weiterhin gehören und sie dürften darüber entscheiden, was damit geschieht.
Und die meisten Spieler nicken brav mit dem Kopf und tun alles, was die Industrie will.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 63878 - 1. November 2013 - 19:54 #

Wer hindert dich auf Spiele zu verzichten ? Was das brav mit dem Kopf nicken angeht, ganz ehrlich, das ist gequirlter Dünnschiß, um es mal drastisch zu sagen. Was hast du denn für Alternativen, wenn du unbedingt Spiele die Steam im Gepäck haben spielen willst ? Richtig, gar keine.
Und es wird sich nicht mehr ändern, also wach auf, und akzeptiere was du auch mit prolemischen Kommentaren nicht ändern kannst. Es sei denn du weißt was dagegen zu tun ist das die bööööse Industrie, die dich mit Unterhaltung versorgt, dir nicht ihre Bedingungen diktiert...was mich wieder zum Eingang dieses Kommentars zurückführt.

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31831 - 1. November 2013 - 21:13 #

Ich habe noch nie ein Spiel gekauft, das ich hätte anmelden müssen. Die meisten Spiele kriegt man nach ein paar Jahren anmeldungsfrei (und fertig sind sie dann auch).
Außerdem, was soll daran polemisch sein, wenn ich mich weigere, Publishern Infos (oder Rechte) zu geben, die sie zwar gerne hätten, die ihnen aber nicht zustehen.
Wenn ich Brötchen kaufe, kriegt der Bäcker meine Handynummer nicht, wenn ich Bücher kaufe, gebe ich dem Verlag meine Adresse nicht.
Aber weil so viele Käufer alles brav akzeptieren, kann es sich die Spieleindustrie heute leisten, halbfertige Spiele zum Vollpreis zu verkaufen... patchen kann man ja immer noch.
Und ganz ehrlich, würdest du ein neues Auto zum vollen Preis kaufen, auch wenn der Kofferraum sich nicht öffnen lässt, die Scheinwerfer nicht funktionieren und die Sitze nicht festgeschraubt sind... alles in der Hoffnung, dass es schon irgendwann repariert wird?

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 63878 - 1. November 2013 - 21:24 #

Ach das ist doch Quatsch. Nur um ja nicht jemand deine Daten zu geben, spielst du Spiele erst nach Jahren ? Lass mich raten, du hast kein Smartphone und wenn gibst du niemand deine Nummer, vielleicht treibt derjenige ja Schindluder damit. Du hast keine Ec Karte, sondern holst dein Geld im Sparstrumpf von deinem Chef, der natürlich deine Adresse nicht kennt, weil er dich ja sonst besuchen kommt. Du nutzt keine Social Media, etc. Schlussendlich hast du immer noch nicht klargemacht, was schlimm daran ist bei Steam angemeldet zu sein. Und Spiele waren schon immer unfertig am PC, auch in der sogenannten guten alten Zeit. Dies ist keine neuzeitliche Erscheinung.

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31831 - 2. November 2013 - 0:02 #

Und wer ist jetzt polemisch? ^^
Was ist denn schlimm daran, Spiele erst 2-3 Jahre nach Erscheinen zu spielen? Bücher haben auch kein Verfallsdatum, bei denen interessiert mich - genau wie bei Spielen - nur, ob sie gut sind oder nicht.
"Neu" ist nun wirklich kein Qualitätsmerkmal...

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 63878 - 2. November 2013 - 11:10 #

Ok, sorry ,einigen wir uns darauf das wir beide manchmal prolemisch sind;)
Aber ich meinte auch nicht das Spiele ein Verfallsdatum haben, sondern das du vielleicht nach 2-3 Jahren eine "fertige" Version hast, aber den ganzen DRM Kram bist du deshalb trotzdem nicht los. Und wie schon gesagt, es wird nicht besser werden, deshalb find ich das Argument unsinnig.

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31831 - 2. November 2013 - 14:16 #

Ja, ok :)
Manchmal klappt es ja auch... bei Dragon Age Origins kann ich den ganzen "Erfolge upladen" - Quatsch einfach ignorieren ;)
Und ganz davon abgesehen: Ich stamme halb aus Westfalen, halb aus der Ukraine... also noch sturer geht gar nicht :)))

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 63878 - 2. November 2013 - 16:05 #

Na denn,das erklärt zumindestens den Nick :)

Maik 20 Gold-Gamer - - 21820 - 31. Oktober 2013 - 13:01 #

Witcher 1 hatte ab der EE-Version einen Launcher, der automatisch Patches gezogen hat, wenn ich das noch richtig zusammen bringe.

lis (unregistriert) 31. Oktober 2013 - 13:07 #

"Was? Du willst jetzt spielen? Ich hab hier aber noch ein paar GiB Patches rumzuliegen, mit ein paar echt feinen Sachen, die du bestimmt haben willst. Na? Naaaaa?!" ;)

(Kann einem bei Steam natürlich auch passieren. :))

Cloud 17 Shapeshifter - 7698 - 31. Oktober 2013 - 14:31 #

Ja. Dummerweise hat das bei Teil 2 zumindest bei mir nicht funktioniert. Bemerkt habe ich das erst, als ich auf einen Gamestopper-Bug getroffen bin. Ich musste den Patch dann per Hand installieren.

Kirkegard 19 Megatalent - 15763 - 1. November 2013 - 10:01 #

Du wirst ja wohl mal von Hand patchen können...

lis (unregistriert) 1. November 2013 - 11:34 #

Warum sollte man, wenn man es anders lieber mag?

Sciron 19 Megatalent - P - 17062 - 31. Oktober 2013 - 11:33 #

Mäh, CDP-Selbstbeweihräucherung - Episode 381 ;).

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19293 - 31. Oktober 2013 - 12:50 #

Ja da muss ich leider zustimmen. Langsam nerft es. Ja wir wissen ihr seit die guten.

Larnak 21 Motivator - P - 26021 - 31. Oktober 2013 - 15:51 #

Besser als EA-Selbstbeweihräucherung- Episode 3810. Und hier zudem noch gerechtfertigt.
Davon abgesehen: Die Jungs werden doch von Community und Presse nach solchen Dingen gefragt. Sollen sie dann antworten "Nee, dazu sagen wir jetzt nix, Sciron mag das nicht"?

Sciron 19 Megatalent - P - 17062 - 31. Oktober 2013 - 16:25 #

Und ich darf meine Meinung dazu auch nicht sagen, weil es dem Larnak nicht gefällt? Du führst dich grade auf, als wenn du zum ersten mal im Internet unterwegs wärst. Na dann, willkommen auf GG. Hauptsache Schwarz-Weiß-Malerei betreiben und wieder mit dem bösen EA-Imperium antanzen. Aber gut, die regelmäßige CDPR-Abfeierungsnews gehört ja mittlerweile auf GG mit dazu. Die Gleichen, welche jetzt wieder die Götterverehrung betreiben, schlagen sich dann aber auch beim nächsten Steam-Sale wieder den Wanst voll.

Larnak 21 Motivator - P - 26021 - 31. Oktober 2013 - 17:06 #

Wo steht, dass du deine Meinung nicht sagen darfst? Ich sage nur meine zu deiner :) So ist das im Internet, Willkommen auf GG.

Und dein letzter Satz wäre ja auch erst zu beweisen.

Sciron 19 Megatalent - P - 17062 - 31. Oktober 2013 - 17:15 #

Mein letzter Satz bewahrheitet sich spätestens beim baldigen Weihnachtssale. Ich trage schonmal die Namen aller Anwesenden in mein Denunzianten-Büchlein ein *Bleistift spitz*.

Larnak 21 Motivator - P - 26021 - 31. Oktober 2013 - 17:18 #

Ok, bin gespannt :D

Asderan 14 Komm-Experte - 2429 - 31. Oktober 2013 - 18:29 #

Wer gerne zu den Leuten gehört, die Spiele mit als erstes erleben, der soll gerne dafür auch mehr zahlen.
Wer ein Jahr warten kann und dann eben nicht mehr den ganz "heißen Shit" spielt, der soll dafür auch weniger zahlen.

Dieses ewige Sale-Gebashe geht mir so auf die Nerven.

Und ja: Kann sein, dass sich dann die fetten A-Blockbuster weniger rechnen für die Entwickler. Dann sollen sie halt kleinere Spiele machen. Mir doch egal.

Sciron 19 Megatalent - P - 17062 - 31. Oktober 2013 - 20:14 #

Hä? Ich glaub du redest grade am Thema vorbei. Ich bashe hier keine Sales. Im Gegenteil, ich liiieeeebe Sales. Es geht um die Doppelmoral mancher Spieler, die CDPR wegen ihrer No-DRM-Policy für die gute Seite der Macht und den heissesten Mutter-Teresa-Shit ever halten, aber sich bei Steam-Sales dennoch nicht zurückhalten können.

Leser 14 Komm-Experte - P - 2026 - 31. Oktober 2013 - 23:56 #

Ich seh da keinen Widerspruch.
Zu sagen "Wenn das Spiel weniger als 10 Euro kostet nehme ich den Nachteil 'Steam' in Kauf" ist doch ok.

Asderan 14 Komm-Experte - 2429 - 21. November 2013 - 16:11 #

Ok. Dann verstehe ich nicht, was du sagen willst.

1000dinge 15 Kenner - P - 3024 - 31. Oktober 2013 - 11:35 #

Finde ich sehr cool. Ich hoffe das wird nicht zu sehr durch dezentrale Sicherheitskopien bestraft.

Stuessy 14 Komm-Experte - 2513 - 31. Oktober 2013 - 11:57 #

Nicht mehr als bei so ziemlich jedem anderen PC-Spiel.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19293 - 31. Oktober 2013 - 12:51 #

Du meinst so wie bei Assassins Creed 2? ^^

McSpain 21 Motivator - 27487 - 31. Oktober 2013 - 11:39 #

Einfach schön.

Fabowski 13 Koop-Gamer - 1736 - 31. Oktober 2013 - 11:57 #

Sehr sympathische Entwickler. Hoffe das Spiel wird zum Erfolg. Verdient hat CDPR es definitiv.

oojope 15 Kenner - 3030 - 31. Oktober 2013 - 12:08 #

CD Project Red! \o/
Einer meiner absoluten Lieblingsentwickler, obwohl ich noch keins ihrer Spiele gespielt habe (mangels passender Plattform). Wird sich mit Witcher 3 aber ändern!

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 9875 - 31. Oktober 2013 - 12:20 #

Wieso? Haste dir ein PC gekauft? :P

oojope 15 Kenner - 3030 - 31. Oktober 2013 - 13:04 #

Ne, war bisher, abgesehen von kleineren Indie-Titeln immer Konsolen & Handheld only, und da immer auf Sony & Nintendo fixiert. Da Witcher ja immer PC & Xbox only war, kam ich leider nie in den Genuss der Spiele. Wobei ich mir sicher bin, dass irgendwann auch noch ne 360 zum günstigen Preis in mein Haus wandern wird und ich auch die alten Teile (und noch ein paar andere Exklusives) nachholen werde.^^

mal 11 Forenversteher - 619 - 31. Oktober 2013 - 12:24 #

ich finde das ein gute Entscheidung und werde mir die DRM freie Version kaufen
aber es ist immer wieder erschreckend wie groß die Akzeptanz für Steam geworden ist
die wenigen Vorteile wiegen nicht die Nachteile auf

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 9875 - 31. Oktober 2013 - 12:41 #

Glaub eher andersrum wird ein Schuh drauß.

Wenn du deine Spiele wieder verkaufst, ja dann ist Steam nichts für dich.
Für alle anderen die sowieso nie ein Spiel verkaufen hat Steam eindeutig mehr Vor- als Nachteile.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19293 - 31. Oktober 2013 - 12:52 #

Also ich hab noch nie ein Spiel verkauft und sehe das trotzdem nicht so wie du.

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 9875 - 31. Oktober 2013 - 12:54 #

Ist ja auch in Ordnung.
Ich nutz derzeit die Cloud Funktion. Zocke Skyrim bei mir, speicher ab. der Save landet in der Cloud.
Geh zur Freundin und kann dort weiterzocken wenn sie mal wieder Unfug im Kopf hat. :D

Stuessy 14 Komm-Experte - 2513 - 31. Oktober 2013 - 13:24 #

Geil! Mache ich auch so, aber ganz ohne Steam und mit einem einmaligen Mehraufwand von etwa 20 Sekunden.

> mklink /d \dropbox\skyrimsavegames \spiele\skyrimsavegames

lis (unregistriert) 31. Oktober 2013 - 13:33 #

Dafür mit Dropbox. Tolles Ding. Es behauptet doch wohl niemand, dass man das nicht auch anders lösen könne. Von Steamcloud bis zur Sync-Eigenbau-Lösung, mach doch, was du willst. :>

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 9875 - 31. Oktober 2013 - 13:36 #

GZ.
Du machst es so, ich mach es so. Ich mag Steam, du nicht.

Jedem das seine, aber das kapiert ihr wohl nicht so ganz.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 63878 - 31. Oktober 2013 - 16:04 #

Ein Wunder das dein spezieller Freund noch nicht seinen Senf dazu gibt.. :)

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 9875 - 31. Oktober 2013 - 17:07 #

spirit kennt meine Meinung und ich kenne seine. Bei allen Diskussionen kann man auch normal miteinander kommunizieren.
Das ist hier grad nicht der Fall.

Für mich ist Steam bequemer, die Sales sind spitze, autoupdate klasse. DIe Steamcloud toll.
Warum also Drittprogramme benutzen wenn ich alles in einem hab.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 63878 - 31. Oktober 2013 - 20:04 #

Jaaa, aber das macht doch keinen Spaß ohne ordentliches "Steam ist Scheiße" Gebashe von Spirit. Da es immer wieder köstlich ist, wie die immer gleichen Leute Spirit zu bekehren versuchen, und er gegenanstinkt. Jetzt hab ich das Popcorn ganz umsonst gemacht :(

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 9875 - 31. Oktober 2013 - 20:13 #

Gibt doch noch andere Leute außer Spirit die ihre "Steam ist scheiße" Parole unters Volk bringen.

Das Popcorn kannste ja heute den Kindern geben, klebrige Taschen und so^^

Das witzige ist an den Leuten die über Steam wettern ist der das sie dann aber ein Iphone haben :D

Immer diese Kämpfe Gut gegen Böse, sein oder nicht sein. Jeder soll sich kaufen, zocken, bauen was er will.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 63878 - 1. November 2013 - 18:07 #

Dafür müssten erst mal Kinder vorbeikommen, seit sie wissen was mit H&G passiert ist meiden sie mein Haus, dabei wars meine Frau, nicht ich !
Was diese Leute angeht find ich auch ihre "Argumente" gegen Steam größtenteils lächerlich. Das einzige was ich gelten lasse, ist das man Spiele nicht verkaufen kann. Was mich persönlich Null interessiert, da ich Spiele generell nicht verkaufe. Aber da es genug Leute gibt die genau das tun wollen, kann ich verstehen wenn jemand sich über Steam aufregt. Zumal viele gute Games nur mit Steam im Gepäck zu haben sind.
Und ganz ehrlich, ohne diese Gut gegen Böse Kämpfe, wär das Leben doch langweilig. ;)

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 9875 - 2. November 2013 - 15:46 #

Wer ist H&G :D

Mich störts net hab noch nie ein Spiel verkauft. :)
Hm okay stimmt gewisse Diskussionen müssen einfach sein.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 63878 - 2. November 2013 - 16:06 #

Du kennst H&G nicht ? Ich bin erschüttert....

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 9875 - 2. November 2013 - 21:02 #

Achso, Hänsel und Gretel ich stand voll aufm Schlauch^^

Sindoras (unregistriert) 31. Oktober 2013 - 15:46 #

Noe, ich verkaufe meine Spiele nicht, aber trotzdem sehe ich bei Steam deutlich mehr Nachteile als Vorteile.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 63878 - 31. Oktober 2013 - 16:05 #

Nun, dann könnten du und Mal ja die Nachteile mal aufzählen. "Das ist doof" ohne Begründung kann jeder schreiben. ;)

Sindoras (unregistriert) 1. November 2013 - 15:29 #

Das hat schon seinen Grund warum ich die nicht hingeschrieben habe. Ich wollte nicht schon wieder eine Diskussion dazu lostreten :D.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 63878 - 1. November 2013 - 18:08 #

Tja so durch die Blume kann man auch sagen, das einem die Argumente fehlen....

Philley (unregistriert) 31. Oktober 2013 - 12:39 #

Die Zeiten, in den ich mir einen Spiel aus der Piratenbucht oder von "Bekannten besorgt" hab, sind schon lange vorbei. Früher wollte ich einen Titel oft wenigstens anzocken. Heute lasse ich solche Titel generell links liegen. Die habenwill-Spiele hab ich eh schon gekauft, seit ich mir das leisten kann.
(Früher wurden Publisher ja nicht müde, jedes Quartal auf's neue vorzurechnen, wieviele Spiele sie ja "eigentlich" verkauft hätten)

Ist das nur mein persönliches Empfinden, oder ist das Phänomen der massenweisen illegalen Downloads generell zurückgegangen? Man hört und liest nämlich auch deutlich weniger darüber.

Tim 11 Forenversteher - 573 - 31. Oktober 2013 - 12:28 #

Ich bin sogar froh, dass sie keine Steam Keys bei den Gog oder Retailversionen mitliefern. Denn... Steam ist ZU gut geworden. Wir steuern hier seit den letzten Jahren auf ein Monopol von Valve zu. Und egal wie gut der Service ist, Monopole sind niemals gut. Wir müssen endlich wieder dahin kommen, dass die Preise nicht von Valve bestimmt werden können sondern von den Publishern und/oder den Spieleschmieden. (Und ja, Valve macht mittelbar die Preise durch ihre 30% Anteil am Kuchen)

Auch wenn es nicht gemütlich und einfach ist. Wir müssen wieder zurück kommen zu einer Diversität der Anbieter. Ansonsten meckern wir irgendwann nicht mehr über die Qualität der Spiele, sondern über die Preisgestaltung und die Verfügbarkeit von der Monopolstelle.

BruderSamedi 16 Übertalent - P - 4829 - 31. Oktober 2013 - 12:35 #

Zustimmung! Aber dazu muss es erstmal jemand ernsthaft probieren und insbesondere die Spieler auch da abholen, wo sie mit Steam nun mal stehen. Ein Origin, das keine automatischen Patches lädt (Sims) und Spiele über nicht-funktionierende Browser-Plugins starten lässt (BF3), das brauche ich nicht.

Tim 11 Forenversteher - 573 - 31. Oktober 2013 - 12:38 #

Auf jeden Fall! Es müssen andere Plattformen entstehen die die Qualität von Steam haben. Das Problem ist. Steam ist ja auch erst zu dem was es jetzt ist gewachsen. Kein Portal schafft es direkt zum Start auch nur annähernd das Portfolio von Steam zu bekommen. Und da Steam eine riesige Anhängerschaft hat... wird das noch viel schwieriger. Wir brauchen solche Hersteller wie CD Project Red die den Mut haben eigene gute Plattformen zu bauen die wachsen können.

Die Frage ist halt.. kann man Steam noch aufhalten? Und wollen wir doofen Schafe Steam überhaupt aufhalten? :D Ich habe eher die Befürchtung, dass wir alle einfach hinnehmen was da passiert weil es ja so bequem ist. Und vor allem.. weil wir die Spiele wollen. Und vieles gibt es ja nur noch mit Steam Account... :(

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 9875 - 31. Oktober 2013 - 12:43 #

GOG kann durch ihre DRM frei Form das Gegenpol darstellen. Mittlerweile nehmen sie ja mehr und mehr aktuelle Spiele ins Portfolio auf und GoG heißt ja auch nicht mehr Good old games sondern einfach nur noch GoG

Larnak 21 Motivator - P - 26021 - 31. Oktober 2013 - 16:04 #

GoG hat sicherlich gute Überlebenschancen und ein sehr attraktives Modell (für mich zumindest), ist aber auf dem Massenmarkt kein Gegenpol zu Steam. Die Nische, die es sich gesucht hat, ist vergleichsweise klein (und von Steam nicht besetzt), die Auswahl beschränkt.
Es ist damit vermutlich besser aufgestellt als die tausenden kleinen "Standard"-Downloadportale, die einfach "Steam in schlecht" sind, im Vergleich zu Steam wird es aber mit der Strategie mittelfristig weitgehend bedeutungslos bleiben. Nicht auszuschließen, dass sich das mal ändert (wünschenswert wäre es), aber aktuell sehe ich das nicht.

Markus 13 Koop-Gamer - 1475 - 31. Oktober 2013 - 12:50 #

Bei Alternativen wie Origin bleib ich aber lieber bei Steam. Man muss einfach anerkennen, dass Steam halt auch vieles richtig macht - so wie Amazon im Retail-Bereich sind die nicht ohne Grund Online-Marktführer.

GOG ist als digitale Vertriebsplattform in meinen Augen die einzige ernstzunehmende Alternative. Aber die haben halt "nur" Indie-Titel und Klassiker im Programm. Das ist zwar genau mein Ding, aber halt nichts für die breite Masse.

Tim 11 Forenversteher - 573 - 31. Oktober 2013 - 12:57 #

Völlig richtig. Steam hat mit den Jahren sehr viel Gedöns umgesetzt was in uns Spielerköpfen nicht mehr wegzudenken ist. Updates, Workshop, Community.. usw. Markführer ist halt leider zu wenig gesagt. Marktanteil von 95% sagt eher Monopolist aus. Und wie ich schon sagte. Das ist schlecht.

GoG ist auch keine ernstzunehmende Alternative, weil GOG in einem eigentlich anderen Areal wildert. Alte Spiele und neue Indies... da kommt Steam mit seinem Greenlight jetzt auch so langsam hin und wird GOG da bei den Neuerscheinungen der Indies leider wieder viel Geld abgraben. Solange GOG nicht das Portfolio eines Steams hat und dann eigene Alleinstellungsmerkmale wie No-DRM Ever etabliert auch bei großen Marken wie Call of Duty oder so... wird es keinen Gegner zu Steam geben.

Man kann für die Leute mit den riesigen Steam Libraries nur hoffen, dass Valve niemals ihre AGBs wirklich einfordert oder irgendwas anderes fieses macht wenn sie ihre 100% Marktmacht haben und alles weggedrängt haben ;)

Cloud 17 Shapeshifter - 7698 - 31. Oktober 2013 - 14:28 #

"da kommt Steam mit seinem Greenlight jetzt auch so langsam hin und wird GOG da bei den Neuerscheinungen der Indies leider wieder viel Geld abgraben."

Ähm, Moment mal. Steam hat lange vor GOG reihenweise Indie-Games veröffentlicht. Tatsächlich war GOG hier der Nachahmer/Nachzügler von Steam, nicht umgekehrt.

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 34785 - 31. Oktober 2013 - 12:36 #

Saugeil \o/

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 5587 - 31. Oktober 2013 - 13:42 #

Na, mal abwarten. Solche Sprüche gab es bei Witcher 2 auch schon und dann hatte die Ladenversion doch DRM und das sogar in einer einer Form, die spürbar Performance kostete.

Immerhin wurde das DRM im Nachhinein entfernt und Käufer der Retailversion haben später noch einen GOG-Code für The Witcher 2 bekommen. Von daher vorbildliches Problemmanagement. Aber die "kein DRM"-Sprüche von damals hab ich trotzdem nicht vergessen.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 37108 - 31. Oktober 2013 - 14:15 #

Hast du die News eigentlich komplett gelesen? Da steht genau das drin, was du hier schreibst und dazu ein Zitat der Entwickler, dass sie aus diesem Fehler gelernt haben und genau deswegen jetzt von vornherein auf DRM verzichten.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 5587 - 31. Oktober 2013 - 14:47 #

Nein, da steht der entscheidende Punkt eben nicht drin: damals wurde im Vorfeld behauptet, dass das Spiel DRM-frei sein wird und das war es dann nur in der GOG-Version.

Das hat mich und nicht wenige andere, die damals die edle Retail-Version mit vielen netten Goodies (und damit deutlichem Mehrwert gegenüber GOG) gekauft haben, nicht gerade wenig angepisst, ganz besonders als dann noch der signifikante Performance-Verlust bekannt wurde.

Und genau deswegen bin ich jetzt erst mal skeptisch, wo die Sprüche wieder kommen.

Die Steam-Version ist übrigens entgegen des Artikeltextes problemlos DRM-frei machbar. Steam schreibt das DRM nicht vor und es gibt auch DRM-freie Titel bei Steam. Wenn CDP über DRM lästert und das dann bei Steam trotzdem aktiviert, hat das auch wieder einen entsprechenden Beigeschmack.

Ansonsten mag ich CDP aber auch ganz gern, machen gute Spiele und pflegen sie vorbildlich.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 343052 - 31. Oktober 2013 - 14:54 #

DRM-frei bei Steam, wie soll das gehen? Du hast in jedem Fall die Kontoanbindung an Steam, das ist in sich bereits DRM. Oder meinst du den Offline-Mode? Auch der geht nicht ohne Kontoanbindung.

lis (unregistriert) 31. Oktober 2013 - 15:01 #

Indem die Software ohne DRM reingestellt wird, was die Auswirkung hat, dass du es ohne Steam starten kannst. Ist dann doch im Prinzip nicht mehr weit von GoG weg, oder werden mir die Spiele da nicht ans Konto geheftet?

Eine Liste DRM-freier (im techn. Sinn) Sachen, gibt es z.B. hier: http://www.gog.com/forum/general/list_of_drmfree_games_on_steam/page1

Larnak 21 Motivator - P - 26021 - 31. Oktober 2013 - 16:03 #

Nein, werden sie nicht, sie sind komplett losgelöst von deinem Konto installier- kopier- und spielbar.

lis (unregistriert) 31. Oktober 2013 - 16:06 #

Genau wie diese Spiele. Dennoch kann ich sie mir über mein Konto bei GoG (wie bei Steam) wiederbeschaffen, oder? (Accountbindung)

Larnak 21 Motivator - P - 26021 - 31. Oktober 2013 - 16:18 #

Du kannst sie dir wiederbeschaffen, ja. Die Spiele an sich sind aber nicht an einen Account gebunden, sondern frei. Daher finde ich das Wort falsch (Wäre es dann bei entsprechender Funktionalität bei Steam auch).

lis (unregistriert) 31. Oktober 2013 - 16:21 #

Ich lade ein Spiel über Steam runter und kann es danach kopieren und starten, wie ich lustig bin, ohne dass ein Steamaccount eine Rolle spielt.
Ich lade ein Spiel bei GoG runter und kann es danach kopieren und starten, wie ich lustig bin, ohne dass ein GoG-Account eine Rolle spielt.

Wo ist der Unterschied?

Larnak 21 Motivator - P - 26021 - 31. Oktober 2013 - 17:08 #

Siehe letzter Satz meines vorangegangenen Beitrags, es gibt ihn nicht, wenn ein Steam-Spiel DRM-frei ist. Nunja, es gibt ihn schon, scheinbar wird ja zum Spielen trotzdem ein Steam-Client gebraucht.

lis (unregistriert) 31. Oktober 2013 - 17:15 #

Ah hm. Ja, richtig. Gut, ich verstehe das Wort Accountbindung anders, macht ja nix. :)

"Nunja, es gibt ihn schon, scheinbar wird ja zum Spielen trotzdem ein Steam-Client gebraucht." Bei den DRM-Freien eben genau nicht.

Larnak 21 Motivator - P - 26021 - 31. Oktober 2013 - 17:19 #

Ok, laut Sindoras weiter unten ist das so:
http://www.gamersglobal.de/news/78197/the-witcher-3-komplett-ohne-drm-nur-nicht-bei-steam#comment-976803

lis (unregistriert) 31. Oktober 2013 - 17:26 #

Ja, so ist das. :D Wobei ich den Erstdownload über Steam nicht unbedingt als etwas anderes als den Erstdownload über GoG (oder wasauchimmer) sehe. :)

Larnak 21 Motivator - P - 26021 - 31. Oktober 2013 - 17:33 #

Was nun, betrifft das nur den Download oder auch die Installation? :D

lis (unregistriert) 31. Oktober 2013 - 17:46 #

Das ist bei Steam i.A. das Gleiche, abgesehen von irgendwelchen DirectX-Geschichten, die aber auch im Downloadverzeichnis mitgliefert werden, wenn gebraucht also ebenso ohne Steam vorhanden sind.

Larnak 21 Motivator - P - 26021 - 31. Oktober 2013 - 17:49 #

Nicht ganz gleich, der Installationsschritt wird immer noch vor dem ersten Start ausgeführt. Was ja auch gerade die Frage ist: Kann ich so ein DRM-freies Spiel, das ich mir heruntergeladen habe, einfach als Ordner auf einen anderen PC, auf dem Steam nicht existiert, kopieren und spielen, oder geht das nicht?

Cloud 17 Shapeshifter - 7698 - 31. Oktober 2013 - 17:51 #

Ja, das geht.

Larnak 21 Motivator - P - 26021 - 31. Oktober 2013 - 18:02 #

Danke :)

lis (unregistriert) 31. Oktober 2013 - 17:53 #

Ja und dieser Installationsschritt ist bei diesen Spielen maximal, dass er DirectX und sowas installiert. Darauf kann man oft verzichten und es liegt eben auch bei.

Sindoras (unregistriert) 31. Oktober 2013 - 15:51 #

Nimm z.B. die Spiele von Paradox Interactive, die muss ich zwar über Steam herunterladen und installieren, aber danach kann man das Spiel, auch OHNE in Steam angemeldet zu sein oder den Pseudo-Offline-Modus aktiviert zu haben, spielen.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3304 - 31. Oktober 2013 - 15:53 #

Spielen ja, aber auch installieren?

lis (unregistriert) 31. Oktober 2013 - 15:58 #

Irgendwo muss man die Daten ja zum ersten Mal herhaben. Ansonsten kannst du dir das Verzeichnis sichern und fertig.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3304 - 31. Oktober 2013 - 16:11 #

Wenn das gesicherte Verz. nach einem Restore nicht wieder online aktiviert werden muss, wäre die Lösung super.

Sindoras (unregistriert) 31. Oktober 2013 - 16:35 #

Nein, das mußt du nicht nochmal online aktivieren. Kannst nach dem Restore einfach losspielen.

Sindoras (unregistriert) 31. Oktober 2013 - 16:14 #

Das ist der Knackpunkt! Da ich die Installation nur über den Steamclient machen kann, ist es eigentlich strenggenommen nicht 100% DRM-Frei. Aber du kannst dir von dem Spiel ein Backup ziehen, auf einen anderen Rechner kopieren, etc. Da gibt es keinerlei "digitale" Einschränkungen.

Larnak 21 Motivator - P - 26021 - 31. Oktober 2013 - 16:17 #

Heißt das, ich könnte es kaufen, runterladen, dir rüber schieben und du kannst es dann mit deinem Account installieren und spielen?

Sindoras (unregistriert) 31. Oktober 2013 - 16:31 #

Nein, das geht nicht! Aber du kannst es mir rüberschieben, und ich spiele es dann OHNE Account ;P

Hedeltrollo 16 Übertalent - P - 5907 - 31. Oktober 2013 - 15:42 #

Die Steam-Versionen sind insofern sowieso DRM-frei, als das man über den Key die GOG-Kopie bekommt.

Maik 20 Gold-Gamer - - 21820 - 31. Oktober 2013 - 15:57 #

Wobei die ISO für die Steamkäufer erst später zur Verfügung gestellt wurden.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 63810 - 31. Oktober 2013 - 13:56 #

Sehr fein! Jetzt warte ich bloß noch drauf, dass sie endlich die CE ankündigen und zum Vorbestellen frei geben :D

Lacerator 16 Übertalent - 4308 - 31. Oktober 2013 - 17:16 #

Wehe du schnappst mir meine weg!!! ;)

John of Gaunt Community-Moderator - P - 63810 - 31. Oktober 2013 - 17:26 #

Aufgrund dieser unverhohlenen Drohung werde ich jetzt direkt ein Dutzend bestellen :p

Larnak 21 Motivator - P - 26021 - 31. Oktober 2013 - 17:33 #

Ich krieg dann eine ab, ja?

Lacerator 16 Übertalent - 4308 - 31. Oktober 2013 - 20:55 #

Ich weiß wo dein Auto steht! :P

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 1. November 2013 - 1:23 #

*Mit Händlerschein wedelt*

Ihr habt gar keine Chance!

Makariel 19 Megatalent - P - 14065 - 31. Oktober 2013 - 14:49 #

Praise the Witcher \o/

Für Cyberpunk 2077 wird hoffentlich dasselbe gelten.

Feyd Braybrook (unregistriert) 31. Oktober 2013 - 14:50 #

Selbstgewähltes Schicksal - sowas gibt es nicht.
Es ist nicht am Kunden, in vorauseilendem Gehorsam Dinge wie DRM hinzunehmen.
Es muss also heissen: Steam erlaubt sich DRM und nimmt damit in Kauf, Kunden zu vergraulen.

Makariel 19 Megatalent - P - 14065 - 31. Oktober 2013 - 15:17 #

The fault, dear Brutus, is not in our stars,
But in ourselves, that we are underlings.

Razyl 18 Doppel-Voter - 9226 - 31. Oktober 2013 - 15:09 #

Nur eine Veröffentlichung auf Steam bedeutet nicht gleich, dass das Spiel dann dort DRM verwendet. The Witcher lässt sich auch auf Steam kaufen und dann via .exe im Commonordner ohne Steam starten & spielen. Selbst Skyrim konnte man bis Patch 1.1 ohne Steam starten, da der entsprechende Kopierschutz nicht integriert war.

Sogar viele Indie-Titel auf Steam kann man weiterhin auf Steam kaufen, downloaden und ohne Steam spielen.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 21312 - 31. Oktober 2013 - 15:26 #

Betrifft das "kein DRM" wirklich, wie die Headline aussagt, alle Versionen (außer Steam) oder nur PC?

Tr1nity 28 Endgamer - P - 100933 - 31. Oktober 2013 - 15:33 #

News-Text gelesen? ;)

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 21312 - 31. Oktober 2013 - 15:56 #

Ja, deswegen die Frage (bzw. Irritation) ;)

Fohlensammy 16 Übertalent - 4190 - 31. Oktober 2013 - 15:27 #

Jede News zu Teil 3 macht mir ein schlechtes Gewissen. Teil 1 habe ich als ungespielten PC-Download, Teil 2 habe ich ungespielt als Xbox 360-Download. :D

Makariel 19 Megatalent - P - 14065 - 31. Oktober 2013 - 15:30 #

Teil 1 fand ich nicht so doll, Teil 2 lohnt sich aber auf jeden Fall. Also nix wie ran bevor der 3. Teil daherkommt!

Novachen 19 Megatalent - 13050 - 31. Oktober 2013 - 15:31 #

Ich weiß immer noch nicht, was an GOG oder an irgendeinem anderen Dienst ohne feste Accountbindung kein DRM sein soll?

Eigentlich fällt doch selbst ein Account auf GamersGlobal unter dem Oberbegriff DRM. Oder kann ich hier ein Abo abschließen und dieses weiterverkaufen?

Aber auch GOG hat eine Accountbindung und ein Weiterverkauf ist bei GOG sehr erschwert. Da sind selbst Übertragungen von Spielen auf anderen Accounts bei Origin und Steam deutlich einfacher als bei GOG, wobei der Steam Support da zumindest abhängig von demjenigen der bearbeitet auch gerne mal zickig ist. Habe ja da in den letzten Monaten bei meinen Verkäufen von Steamtiteln viel Erfahrung gesammelt um meiner Retailsammlung nen Mehrwert zu geben :).

Und die Pflicht einen bestimmten Client beim Spielen aktiviert zu haben, hat doch nur bei Steam so wirkliche Gärten erzeugt. Die meisten Titel auf UPlay und Origin brauchen dieses Tool nach dem Download und Installation des Spiels nicht einmal mehr, betrifft halt da, zumindest aktuell, noch eine absolute Minderheit.

Das einzige DRM lose an The Witcher sind also scheinbar nur die Retailfassungen :)

BruderSamedi 16 Übertalent - P - 4829 - 31. Oktober 2013 - 15:37 #

Konnten nicht die ganzen letzten Assassin's-Creed-Teile nur über den Ubi-Launcher gestartet werden? Sind das die Ausnahmen? Oder hätte man das irgendwie umgehen können? War auf jeden Fall eher nervig, da immer noch darüber gehen zu müssen. BF3 konnte ich nur über Origin (welches im Offlinemodus sein musste) starten, weil es über den Browser nicht ging, aber ist spielspezifisch.

Larnak 21 Motivator - P - 26021 - 31. Oktober 2013 - 16:13 #

Fast alle mir bekannten aktuellen Ubisoft-Titel laufen zwangsweise über Uplay, Ruse war damals eine Ausnahme, die nur über Steam funktionierte. Ansonsten bleibt einem nur, Uplay in den Offlinemodus zu setzen. Egal, ob das jetzt Spiele der AC-Reihe, das aktuelle Anno oder das kleine From Dust ist.
Bei Origin ist das meines Wissens nach ähnlich.
Verstehe daher auch nicht genau, wie Novachen diesen Teil meint.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3304 - 31. Oktober 2013 - 15:52 #

"Aber auch GOG hat eine Accountbindung und ein Weiterverkauf ist bei GOG sehr erschwert."

Meinen wir das gleiche GoG? ;) Bei GoG lade ich nach dem Kauf eine ausführbare Exe runter und mit der kann ich machen was ich will. Keine Spur von DRM.

Cloud 17 Shapeshifter - 7698 - 31. Oktober 2013 - 17:43 #

Du kannst deine GOG-Spiele also einfach wieder verkaufen?

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3304 - 31. Oktober 2013 - 20:08 #

Theoretisch ja, so wie man auch MP3s verkaufen kann. Ob das jemand tut, ist eine andere Sache.
Die Hauptsache aber ist, dass es völlig egal ist was nach dem Kauf mit GoG, meinem Account, oder den Rechten am Spiel passiert - das Spiel kann ich immer installieren und natürlich auch spielen.

Cloud 17 Shapeshifter - 7698 - 31. Oktober 2013 - 20:18 #

Mich interessiert nicht die Theorie, sondern die Praxis. Also kann ich ein GOG-Spiel, z.B. Witcher 2, einfach bei ebay reinsetzen und verkaufen, oder nicht? Und falls ja, wie?

Larnak 21 Motivator - P - 26021 - 31. Oktober 2013 - 21:58 #

Irgendwo hochladen oder auf DVD brennen, Angebot öffnen und fertig. Und netterweise eine Mail an Gog schreiben, dass sie dir das bitte aus deinem Account nehmen sollen ;D
Oder du verkaufst direkt den Account, auf dem du das Spiel gekauft hast.

Wobei ich nicht weiß, ob das nach deren AGB gestattet ist, aber das ist Theorie. Praktisch möglich ist es definitiv ohne weiteres.

Cloud 17 Shapeshifter - 7698 - 31. Oktober 2013 - 23:46 #

Nein, es ist nach deren AGBs nicht gestattet, man darf seine GOG-Spiele nicht verkaufen. Die sind genauso an den Account gebunden, wie bei jeder anderen Plattform auch.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3304 - 1. November 2013 - 14:26 #

Du hast die englischen GOG-AGBs komplett gelesen und verstanden und bist rechtlich so versiert genau zu wissen, welche Passagen davon mit deutschem Recht vereinbar sind? Alle Achtung!

Selbst wenn, sind die Spiele nicht >technisch< mit Deinem Account verknüpft, das ist der große Unterschied zu DRM.

Larnak 21 Motivator - P - 26021 - 31. Oktober 2013 - 16:16 #

Das Konto ist einfach nur dein virtuelles Ich, mit dem du durch die Glastür die GoG-Auslagefläche betrittst, durch die Reihen schlenderst, deine Produkte in den Korb legst, zahlst und das Geschäft wieder verlässt.

Im Gegensatz zur Witcher-Packung bei Mediamarkt hast du aber bei GoG die Möglichkeit, dein gekauftes Spiel wieder und wieder und wieder und wieder aus dem Regal zu nehmen und – ohne erneut zu bezahlen – den Laden zu verlassen. Das einzige, was GoG dafür von dir fordert, ist, dass du nachweist, das Spiel bereits einmal bezahlt zu haben. Indem du mit deinem virtuellen Ich wiederkehrst.

Das gekaufte Produkt an sich ist, einmal Zuhause angekommen, digital überhaupt nicht an irgendeinen Account gebunden. Es liegt also beim Spiel kein DRM vor.

Der Account ist natürlich DRM, klar. Das liegt in der Natur von Accounts. Wichtig ist: Das Spiel ist DRM-frei, es ist nicht an Accounts, nicht an Personen, nicht an Tools gebunden.

Sindoras (unregistriert) 31. Oktober 2013 - 16:50 #

Nein, der Account ist eben kein DRM. Da er mich in keinster Weise an der Nutzung oder Verbreitung des Spieles behindert oder sonstwie einschränkt. Es ist lediglich ein virtuelles Ich, wie du schon festgestellt hast :)

BruderSamedi 16 Übertalent - P - 4829 - 31. Oktober 2013 - 16:56 #

Doch, der Account ist in diesem Sinne DRM. Ohne passenden Account habe ich nicht die Rechte, ein Spiel runterzuladen, mit passendem Account jedoch schon. Damit verwaltet ein Account digitale Rechte, kurz DRM :)

Sindoras (unregistriert) 31. Oktober 2013 - 17:41 #

Nein, ist es eben nicht! Da er mich nicht an der Nutzung bzw. Verbreitung des digitalen Mediums, in unserem Fall ein Spiel, hindert. Also kein DRM!

Der Account dient lediglich der Identifikation des Benutzers für den angebotenen Service! Für die erworbenen "digitalen" Produkte spielt er keine weitere Rolle.

Larnak 21 Motivator - P - 26021 - 31. Oktober 2013 - 17:44 #

DRM heißt aber nicht "Digitales Spiele-Management" sondern "Digitales Rechte-Management". Und da ein Account digital managed, was du auf der Website für Rechte erhältst, ist der Account per Definition ein DRM-Instrument. Es ist der grundsätzliche Zweck von Accounts, DRM zu sein.

Dass er für die erworbenen Produkte keine weitere Rolle spielt, ist davon vollkommen unabhängig und ist hinreichend erfasst, wenn man formuliert, dass das Spiel, also das erworbene Produkt, DRM-frei ist.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 1. November 2013 - 1:25 #

Laut dieser Definition würde auch ein Buch welches ich online bei Amazon kaufe "DRM" besitzen, denn ich brauche einen Account, um es zu kaufen...

Larnak 21 Motivator - P - 26021 - 1. November 2013 - 2:06 #

Nein. Du hast übersehen, dass ich zwischen Account und Spiel unterscheide, genau das aber ist der springende Punkt. Übertragen auf dein Beispiel: Das Buch ist DRM-frei, dein Amazon-Account nicht.

Steht auch eigentlich im zweiten Absatz eindeutig drin, dass das Spiel DRM-frei ist. Weiß nicht, wie du darauf kommst, dass ein Buch da anders sein sollte.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 1. November 2013 - 2:21 #

Das ist kompletter Unsinn. Das ist nicht die Definition von DRM. Nicht im entferntesten. Ob Du das so sehen willst, ist Deine Sache. Aber dann nenne es nicht DRM, weil es das nicht ist.

Larnak 21 Motivator - P - 26021 - 1. November 2013 - 3:11 #

Das ist nicht DRM weil?

Dich wird nicht wundern, dass ich dir das nicht so ohne weiteres glaube, wenn du erstens keine Begründung lieferst, sondern nur in deinem typischen unfreundlichen Ton dein missfallen ausdrückst, das dazu aber noch, direkt nachdem du mir vorher nicht folgen konntest und ich aufgrund der fehlenden Begründung auch nicht erkennen kann, ob wir gedanklich am gleichen Punkt sind.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 1. November 2013 - 6:26 #

Weil Du selbst auf Wikipedia nachsehen kannst!?

Aber bitte:

"Digitale Rechteverwaltung (gelegentlich auch Digitale Beschränkungsverwaltung[1] oder Digitales Rechtemanagement bzw. engl. Digital Rights Management oder kurz DRM) bezeichnet Verfahren, mit denen die Nutzung (und Verbreitung) digitaler Medien kontrolliert werden soll."

http://de.wikipedia.org/wiki/Digitale_Rechteverwaltung

Ein Account bei einem Online-Händler ist kein "Medium"!

Larnak 21 Motivator - P - 26021 - 2. November 2013 - 3:10 #

Ein Account verwaltet aber den Zugriff auf digitale Medien, die die zugehörigen Webseiten beinhalten.

Aber danke für das Zitat, bei Wikipedia hatte ich natürlich auch schon nachgeschlagen. Siehe meinen Beitrag ein wenig weiter unten, in dem ich das schon aufgegriffen habe, lange bevor dein erster Einwand kam. Interessanterweise kann der von dir zitierte Absatz aber auch keine direkte Quelle aufweisen. Was dort außerdem steht (und was du offenbar nicht gelesen hast): "Es existiert keine einheitliche Definition zu Digital-Rights-Management-Systemen."

Weiter unten findet sich folgende Definition mit Quelle:
"technische Lösungen zur sicheren zugangs- und nutzungskontrollierten Distribution, Abrechnung und Verwaltung von digitalem und physischem Content"
Ich finde, das lässt sich auch gut auf Accounts im allgemeinen anwenden.

Vielleicht solltest du erst mal selbst die Wikipedia umfassend nutzen, bevor du anderen damit vor den Karren zu fahren versuchst ...

Aber gut, ich sehe zumindest, dass die landläufige Meinung zu sein scheint, dass es bei den verwalteten Rechten um Tatsächliche Produkte gehen muss. Meinetwegen ist also nach dieser landläufigen Meinung ein Account kein DRM, wenn dich das glücklich macht :)

Larnak 21 Motivator - P - 26021 - 31. Oktober 2013 - 17:11 #

Der Account ist digitales Rechte-Management: Er managed, was du auf der Seite tun kannst und was nicht, sprich: Wozu du Rechte hast. Du hast beispielsweise dann das Recht, die Spiele, die du bezahlt hast, beliebig herunterzuladen. Du hast das Recht, im Forum Beiträge zu schreiben oder Spiele zu bewerten. Du hast nicht das Recht, nicht bezahlte Spiele herunterzuladen. All das "managed" der Account. Daher: DRM :)

Dass du in keiner Weise in Bezug auf das Spiel eingeschränkt bist, ist korrekt, deshalb sage ich ja: Das *Spiel* hat kein DRM, der Account ist aber per Definition DRM.

edit: Ok, da war BruderSamedi schneller :)

Sindoras (unregistriert) 31. Oktober 2013 - 17:48 #

Das ist per Definition aber eben kein DRM ;P. Bei DRM geht es um die Kontrolle der Nutzung und Verbreitung von digitalen Medien, d.h. Spiele, Filme, Musik, etc. Sprich ein "Produkt". Mit deinem Account für den Shop "managed" du höchstens den angebotenen "Service", aber nicht as "Produkt".

Larnak 21 Motivator - P - 26021 - 31. Oktober 2013 - 17:55 #

Genau, den Service und nicht das Produkt. Den Account, nicht das Spiel :)

Die Website, die enthaltenen Foren, die Möglichkeit, Spiele herunterzuladen oder Reviews zu schreiben sind Dinge, die in meinem Verständnis auch unter "digitales Medium" fallen.
Mag sein, dass der Begriff von anderen Zusammenhängen kommt, trotzdem halte ich seine Anwendung auf Accounts allgemein gerechtfertigt, da sie genau das gleiche tun wie das, was bei Spielen, Büchern oder Filmen DRM tut. Eben das, was auch in der Abkürzung drin steckt.

Wenn man dann noch berücksichtigt, dass viele der traditionellen Produkte sich heutzutage zu Services entwickeln, wird die Unterscheidung, die du bei der Anwendung des Begriffs möchtest (warum eigentlich?) noch schwieriger.

Drapondur 25 Platin-Gamer - - 63973 - 31. Oktober 2013 - 15:38 #

Schön zu hören. Jetzt muss ich nur noch die ersten beiden Teile mal spielen die hier schon seit Ewigkeiten rumliegen...

Sparnix 13 Koop-Gamer - 1342 - 31. Oktober 2013 - 16:04 #

Jetzt fehlt mir nur noch der passende Gaming-PC.

SocialHazard 14 Komm-Experte - 2258 - 31. Oktober 2013 - 16:30 #

wird definitv gekauft. So eine Einstellung gegenüber DRM muss unterstützt werden... :D

Trollwynn 11 Forenversteher - 621 - 31. Oktober 2013 - 18:15 #

Sympathie +1, Kaufgrund +1

Jetzt muss nur noch das Spiel gut werden, dann kommt das definitiv mit nach hause^^ ...

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7100 - 31. Oktober 2013 - 19:17 #

YAY!...
Und allein der Vollständigkeit halber werde ich es mir doch auf Steam holen. *duck*
Wenn dann iwann alle Lichter ausgehen, dann fehlt mir wenigstens die ganze Serie. Konsequent, wie ich finde. q.q"

Rattenaffe (unregistriert) 31. Oktober 2013 - 19:25 #

Collector's Edition ich komme. Shoot up and take my money!

MichaelK. 11 Forenversteher - P - 571 - 31. Oktober 2013 - 21:12 #

The Way It's meant to be played. :)

irgendjemandiminternet 14 Komm-Experte - 1850 - 1. November 2013 - 8:29 #

Find ich gut. Dem Kunden selbst die Wahl lassen ob er sein Produkt DRM-Frei oder mit DRM haben will. Und Retailspiele sollten sowieso immer die Möglichkeit bieten DRM-Frei zu sein.

Sollten eigentlich viel mehr Publisher machen.

totalwarzone 13 Koop-Gamer - 1554 - 1. November 2013 - 14:15 #

Wenn Steam Autoupdate/aus funktionieren würde, würde ich die version bevorzugen. Tut es aber oftmals nikcht. Amen.

Desweiteren würde ich dem Entwickler CD projekt genausoiwenig vertrauen, was die im Vorfeld von sich geben, wie anderen. Sie haben Ihr Wort schon beim letzten teil gebrochen. Amen.

Desweiteren ist denen ihre Milchmädchenrechnung wie oft denn nun Witcher 1 kopiert wurde schlichtweg ein Witz. Deswegen vermute ich werden Sie es bei Teil 3 wie bei Teil 2 handhaben-versprechen hin oder her. Amen.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 2. November 2013 - 2:38 #

Wir sind hier nicht in der Kirche, spar Dir also Dein "Amen".

Und welche Versprechen wurden denn gebrochen!?

Kannst Du auch ordentlich argumentieren!?

Larnak 21 Motivator - P - 26021 - 2. November 2013 - 3:14 #

Beim Argumentieren solltest du dir erst mal an die eigene Nase fassen, bevor du da an anderen herumkrittelst. Wobei das nicht heißt, dass ich totalwarzone inhaltlich zustimme :D

totalwarzone 13 Koop-Gamer - 1554 - 2. November 2013 - 9:12 #

Punkt 1 bleibt mir überlassen, solang kein Moderator daran anstoß findet.
Punkt 2 wurde hier im Topic schon mehrfach erwähnt, brauchst bloß nachlesen.
Punkt 3 ja, spar ich mir aber, da es bei festsitzenden Meinungen leider nichts gegenteiliges bringt.

mfg

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 2. November 2013 - 18:58 #

Nun, ich hab auch das Recht, meine Meinung kund zu tun.

Insofern: Deine Meinung ist absoluter Bullshit!

John of Gaunt Community-Moderator - P - 63810 - 2. November 2013 - 20:43 #

Aber eben nicht unwahr. Denn dass The Witcher 2 zum Start DRM hatte, obwohl im Vorfeld das Gegenteil versprochen wurde, ist nun mal Fakt.

pel.Z 16 Übertalent - 4852 - 2. November 2013 - 20:48 #

News wie diese sagen aber das Gegenteil: http://www.pcgames.de/The-Witcher-2-Assassins-of-Kings-PC-232263/News/The-Witcher-2-Kommt-mit-SecuRom-Kopierschutz-und-ungeschnitten-weltweit-820524/

Oder meinst du noch frühere Versprechen?

John of Gaunt Community-Moderator - P - 63810 - 2. November 2013 - 21:06 #

So was in etwa:

http://www.gamersglobal.de/news/26290

Klar, der DRM wurde offenbar nicht heimlich still und leise eingebaut und es war bekannt (wobei mir das jetzt entfallen war um ehrlich zu ein), aber bei solchen vollmundigen Ankündigungen kann ich es schon verstehen, wenn mancher in Zukunft erst mal skeptisch ist bei ähnlichen Aussagen bei kommenden Spielen.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 3. November 2013 - 2:31 #

Und wenn Du mir jetzt einen Beweis vorlegst, dass CDPR behauptet hat, dass SÄMTLICHE VERSIONEN ohne Kopierschutz ausgeliefert werden, dann würde ich Dir vielleicht noch Recht geben. Aber auch nur vielleicht.

TW2 war zum Release via GoG Kopierschutz und DRM frei erhältlich. Retail Versionen wurden ~1 Woche nach Release vom Kopierschutz befreit. Ich sehe da nicht, wo jemand Verpreschen gebrochen hätte.

Oder willst Du nächstes Jahr auch ankommen und behaupten, CDPR hätte kein Versprechen gehalten, weil über Steam TW3 nicht DRM frei erhältlich sein wird...!?

totalwarzone 13 Koop-Gamer - 1554 - 2. November 2013 - 23:57 #

Ach geh, ich hab We und brauch mich mit solchen Kinderkram nicht auseinandersetzen.

Tr1nity 28 Endgamer - P - 100933 - 3. November 2013 - 0:27 #

Würde ich auch unter der Woche nicht tun ;).

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 3. November 2013 - 2:32 #

Genau. Man könnte ja mal Gefahr laufen den eigenen Unfug um die Ohren gehauen zu kriegen, nicht wahr!?

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31831 - 1. November 2013 - 16:40 #

Ich konnte den Witcher schon immer gut leiden ;)))

Mazrim_Taim 15 Kenner - 3252 - 1. November 2013 - 18:31 #

... ohne die ersten 20+ Antworten zu lesen =>

In wie weit ist den GoG DRM frei?
Das Spiel wird an meinem Account gebunden =>
ich kann es nicht verkaufen.
Das gleiche in grün bei Steam.
Der einzige Unterschied den ich bei GoG sehe ist das da kein weitere Kopierschutz kommt was bei Steam argh übel sein kann.

Steamsuckz (unregistriert) 2. November 2013 - 17:26 #

Witcher interessiert mich leider nicht. Schade daß nicht alle Entwickler so Kundenfreundlich sind. Ich hätte mir echt gern Fifa 13, Civilization 5, Fallout New Vegas, Alien vs. Predator gekauft, damals. Da ich Steam aber aus Prinzip ablehne, habe ich eben darauf verzichtet. Kam meinem Geldbeutel und meinem Zeitkonto sehr entgegen und gespielt hab ichs umsonst bei nem Kumpel.

Ein Geschäftsmodell, daß zahlungswillige Kunden und deren Geld ablehnt (ein Kumpel meinte erst gestern daß er sich Brave New World kaufen wollte - als der dann den ganzen DLC und DRM Dreck sah, hat ers gelassen...)ist dumm. Selbst WENN man mit DRM mehr verkauft, was spricht dagegen, am ENDE der Verwertungskette (wenn man mit dem Titel eh kein Geld mehr macht über Steam)eine DRM freie Komplett Version für DRM und DLC Verweigerer anzubieten ? Gern zum Vollpreis. Wären ZUSÄTZLICHE Einnahmen für die Entwickler und Publisher. Als Schüler hatte ich kein Geld früher und jetzt wo ich gern kaufen würde, wirds mir durch DRM, DLCs, Zwangsreg. und Spionage vergällt.

Ich freu mich schon drauf, wenn die ersten DRM Plattformen, Firmen pleite gehen. Dann wird den ganzen Narren klar werden, daß sie kein Spiel gekauft haben, sondern nur ein temporäres Nutzungsrecht.

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 38202 - 4. November 2013 - 1:20 #

Auch früher hast du nur ein Nutzungsrecht gekauft. Ansonsten heisst es halt abwarten. Du kannst ja auch heute schon die gekauften Spiele runterladen und archivieren.
Ansonsten geht ja mit Games for Windows Live die erste grössere Plattform den Bach runter. Viele der Publisher die auf GfWl gesetzt haben wechseln jetzt zu Steam...

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 4. November 2013 - 2:43 #

Naja von "größer" zu sprechen... Microsoft hat das ganze wie immer stark Stiefmütterlich behandelt. Ich glaube ich habe keine Hand voll Spiele in meiner (großen) Sammlung, die GFWL nutz(t)en...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)