Gerücht: Kinect 2 liest von den Lippen und erkennt Emotionen

360
Bild von sw4pf1le
sw4pf1le 10771 EXP - 18 Doppel-Voter,R9,S3,A10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenRedigier-Veteran: Verdiente 1000 EXP durch Edits fremder News/ArtikelStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhalten

29. November 2011 - 9:00 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert
Xbox 360 ab 159,00 € bei Amazon.de kaufen.

Die Gerüchteküche über die kommende Xbox-Generation erhält weitere Nahrung. Nachdem sich die Bewegungssteuerung Kinect für Microsoft als großer Erfolg erwiesen hat, ist es wenig verwunderlich, dass die Produktentwickler in Redmond auch zukünftig daran festhalten wollen.

Das englische Magazin EuroGamer.net will nun aus einer "gut informierten Quelle" im direkten Entwicklungsumfeld erfahren haben, dass die neue Xbox von Haus aus mit einer verbesserten Version der Gestensteuerung ausgestattet sein wird. Die Leistungssteigerung sei demnach so groß, dass Kinect 2 von den Lippen des Benutzers ablesen und Emotionen wie Wut anhand des Tonfalls und der Lautstärke erkennen könne. Möglich sei dies durch die direkte Integration in das System. Dadurch werde der bisherige Flaschenhals umgangen, der Anschluss von Kinect über den externen USB-Port mit seiner begrenzten Datenübertagungsrate. EuroGamers Informant dazu:

Es kann direkt über eine beliebige Zahl an Technologien angeschlossen werden, die nur phänomenal hochqualitative Daten direkt an den Hauptprozessor und den Haupt-Arbeitspeicher weiterleiten und fragen, was willst du damit machen?

Selbst wenn das auf den ersten Blick wie Zukunftsmusik klingt, so sind viele dieser Punkte gar nicht so neu. Denn bereits auf der Konferenz TED Global 2010 zeigte Peter Molyneux, Leiter der seit 2006 zu Microsoft gehörenden Lionhead Studios (Fable-Reihe), die Techdemo eines in Planung befindlichen Spieles namens Milo and Kate (wir berichteten). Auch hier reagierte eine Spielfigur auf Sprachanweisungen oder Tonfall des Spielers und folgte den Bewegungen seines Kopfes. Ob das auch in der Praxis funktioniert hätte, blieb unklar, denn Milo and Kate war offenbar nicht mehr als eine Tech-Demo und wurde nie veröffentlicht. Gut möglich, dass die Ergebnisse dieses unvollendeten Projektes letztlich in die Weiterentwicklung der Konsole einflossen.

Dennoch, ohne offizielle Ankündigung seitens Microsoft handelt es sich weiterhin nur um ein Gerücht. Aus Redmond war in diesem Punkt bislang nur eine Antwort zu hören: Microsoft kommentiert Gerüchte und Spekulation grundsätzlich nicht.

El Cid 13 Koop-Gamer - 1784 - 29. November 2011 - 9:03 #

"liest von den Lippen lesen": Der Teil klingt etwas komisch in der Überschrift, vielleicht eher "kann von den Lippen lesen" oder so?

sw4pf1le 18 Doppel-Voter - 10771 - 29. November 2011 - 9:14 #

habs geändert

Rabenschnabel 12 Trollwächter - 984 - 29. November 2011 - 9:15 #

In Zukunft werden Lionhead Spiele dann die Enttäuschung über die unerfüllten Erwartungen in den Gesichtern der Spieler lesen können.

Olphas 24 Trolljäger - - 48734 - 29. November 2011 - 9:19 #

:D Kommentar des Monats!

Lacerator 16 Übertalent - 4487 - 29. November 2011 - 9:33 #

:D Gut gesprochen!!!

McSpain 21 Motivator - 27753 - 29. November 2011 - 9:41 #

:D Spitzenkomentar. Made my Day

raumich 16 Übertalent - 4673 - 29. November 2011 - 9:48 #

I like!

estevan2 14 Komm-Experte - 2014 - 29. November 2011 - 10:02 #

So ist es :)))

Erdknuffel 09 Triple-Talent - 300 - 29. November 2011 - 10:38 #

Könnte man Kommentaren Kudos geben, du hättest jetzt einen von mir bekommen!

Serenity 15 Kenner - 3520 - 29. November 2011 - 13:02 #

herrlich =)

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7101 - 29. November 2011 - 13:45 #

+1. Meine Enttäuschungen in der Vergangenheit über LH Games in einer schönen Formulierung aufgewischt und hier ausgewrungen. =D

Keksus 21 Motivator - 25101 - 30. November 2011 - 1:34 #

Unerfüllte Erwartungen machen die Spiele nicht gleich schlecht. Immerhin wird da noch versucht etwas innovatives zu bringen. Mir tausend mal lieber als das nächste Modern Warfare, oder das nächste Assassin's Creed, wo einfach nichts neues kommt.

Vaedian (unregistriert) 30. November 2011 - 15:02 #

Win!

Farang 14 Komm-Experte - 2465 - 29. November 2011 - 9:44 #

ich finde die entwicklung erschreckend ....theoretisch könnte ms dann alles mit"lesen" was man vor dem fernseher sagt....
ne danke ...ich will sowas nicht

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7391 - 29. November 2011 - 9:49 #

Hehe, stell mir gerade vor, man Spielt Dragon Age 3 mit Kinect 2 und äußert sich "negativ" über EA/Bioware und Zack Account gebannt :D

Ob es dann ein "Shit" oder "Fuck" Counter gibt ? :D oder evtl. sogar ein Archievement :D

Keschun 13 Koop-Gamer - 1258 - 29. November 2011 - 17:36 #

Oh gott leute... bisjen konstruktiv bitte... microsoft kann schon seit vielen jahren machen wat se wollen egal ob das in windows ist oder per kinect ins wohnzimmer gucken... ihr wisst garnet wieviel macht die schon immer haben.
Hat es denn bisher einem weh getan? Nope ;)

Olphas 24 Trolljäger - - 48734 - 29. November 2011 - 17:37 #

Und das war konstruktiv? Das andere war wenigstens lustig.

McSpain 21 Motivator - 27753 - 29. November 2011 - 9:52 #

Ist doch cool. Dann kannst du alle deine Kommentare zu Spielen,Filmen und TV direkt und in Echtzeit über Facebook und Twitter sharen. Ohne überlegen und lästiges Tippen!

Origin und Co. filtern dann vielleicht nach den Wörtern: "Raubkopie", "Gebraucht" und "XYZ ist nicht so toll" aber hey: Bisschen Verlust ist immer ;-)

Trimiti (unregistriert) 29. November 2011 - 11:09 #

Das ist aber recht paranoid ;)

Anonymous (unregistriert) 29. November 2011 - 12:18 #

eigentlich nicht, oder? das Teil hat nicht mal nen *aus* schalter. wie stellst du dir gesprochene steuerung vor wenn das ding nicht immer mit hört?

estevan2 14 Komm-Experte - 2014 - 29. November 2011 - 10:02 #

Und ich dachte HAL9000 ist von IBM :)

McSpain 21 Motivator - 27753 - 29. November 2011 - 10:09 #

"Kauf doch noch einen DLC, Dave"

Scarface 10 Kommunikator - 403 - 29. November 2011 - 10:11 #

scheiss auf origin steam und wow geschnüffele jetz kommt M$ und klaut einem die totale privatsphäre da man es sicher nicht ausschalten kann und man muss die konsole sicher dann auch kommplett vom strom nehmen *g

Anonymous (unregistriert) 29. November 2011 - 15:01 #

Eine Steckerleiste mit Ein- und Ausschalter gehört doch eigentlich sowieso zum Standart...

Anonymous (unregistriert) 29. November 2011 - 19:46 #

sollte sie eigentlich, aber mal ehrlich. wieviele haushalte benutzen regelmässig den geräte-ausschalter und nicht standby? und wieivele machen sich die extra mühe sich zu ner steckerleiste mit ausschalter runterzubeugen?

die wenigsten, obwohl sie dadurch merklich stromkosten sparen könnten. die meisten werden das teil anstöpseln und dann läuft es immer. wenn mans mal als fernbedienungsersatz einsetzen kann wars das eh, 24/7 Einsatz.

Deathproof 14 Komm-Experte - 1985 - 30. November 2011 - 15:33 #

Ich hab einen Mehrfachstecker mit Master Stecker und wenn ich meinen Satelliten Reciever ausschalte werden alle anderen Geräte abgeschaltet.
Das geht auch per Fernbedienung.

Anonymous (unregistriert) 29. November 2011 - 11:10 #

Hat da jemand Sprachsteuerung mit Lippenlesen verwechselt?
Oder reden wir hier von einem Vokabular von 4 Worten, das
dann auch wieder nur in der englischen Version funktioniert?

Ich hab das an anderer Stelle schon einmal geschrieben: wenn die aktuelle Kamera zur Ganzkörpersteuerung im Wohnzimmer
eine Fläche von 3x2 m erfasst, ist jeder einzelne Pixel so groß, dass die Auflösung pro Pixel bei 5 mm liegt.
Wenn ein Mundatmer Worte wie "Bitte" oder "Hallo" sagt,
tut sich auf dem Pixelfeld des Mundes von 12x6 Pixeln
rein gar nix. Da bräuchte man schon eine 2. Kamera, die
den Mund zoomt oder eine viel teurere hochauflösende Kamera.

sw4pf1le 18 Doppel-Voter - 10771 - 29. November 2011 - 11:50 #

Die Quellenlinks sind nicht umsonst angegeben. Wenn dort steht "lip read", dann gehe ich davon aus, dass das auch gemeint war. Es geht hier auch nicht um das bisherige Kinect, sondern um die Weiterentwicklung. Wie das hardwaretechnisch ausgestattet ist, ist spekulativ.

Anonymous (unregistriert) 29. November 2011 - 12:24 #

Lippenlesen wird in einigen Quellen auch beschrieben. Zusätzlich dazu wird von Analyse der Stimmlage zur Erkennung von Emotionen/Ärger gesprochen, und der Fähigkeit, wenn die Übertragungskapazität am Kabel erhöht ist, durch das Sensorupgrade sogar die einzelnen Finger zu unterscheiden.

Anonymous2 (unregistriert) 29. November 2011 - 12:33 #

von welcher Auflösung gehst du denn aus? In der Kinect2 soll mindestens die ungedrosselte Auflösung von 640 × 480 verwendet werden. Willst du uns erzählen in nem standard Youtube Video wäre ein Mund bloss 5mm groß? Komisch das sogar in der jetzigen, auf 320 pixel runtergeschraubten Fassung, Gesichtserkennung für Avatarerstellung kein problem ist.

Anonymous (unregistriert) 29. November 2011 - 13:45 #

Wenn einer seine Rübe vor die Webcam hält, ist die Fläche pro
Pixel auch größer. Kinect nimmt aber das ganze Wohnzimmer auf,
z.B. die ganze Breite der Couch und stehende Personen.
Solange Kinect das ganze Wohnzimmer im Blick hat kann es
weder Lippen noch Fingergesten erkennen. Dafür braucht man
entweder eine teure HD-Kamera, oder aber zoomende Kameras, die
sich auf Hände und Lippen konzentrieren.
Einfach einmal mit einer einfachen Digitalkamera die 3 Meter
Bücherregal fotografieren und dann versuchen, die Titel zu
lesen ..

Anonymous (unregistriert) 29. November 2011 - 14:20 #

Na wir gehen doch davon aus das jemand seine Rübe im passenden Abstand vor die Kamera hält. Die Gesten- und Raumauswertung erfolgt über den infraroten Tiefensensor, die RGB Kamera ist hauptsächlich für die Gesichtserkennung gedacht. Mit der Gesichtserkennung (facerecognition) wird einfach nur solange gewartet, bis das Gesicht im pasenden Bildausschnitt ist. Dafür gibt es schliesslich facedetection.

DerDani 16 Übertalent - P - 4034 - 29. November 2011 - 11:29 #

Als Ergebnis: Spieler ärgert sich über das viel zu leichte Spiel -> Spiel erkennt Frustration -> Spiel wird noch leichter ;)

McSpain 21 Motivator - 27753 - 29. November 2011 - 11:39 #

Oder bestellt online ein Mittel gegen Blähungen. So gut ist die Erkennung in der ersten Version bestimmt noch nicht. ;)

Fuutze 11 Forenversteher - 822 - 29. November 2011 - 20:21 #

Soll es dann auch Geruchserkennung haben?

Serenity 15 Kenner - 3520 - 29. November 2011 - 13:07 #

naja bisher isses immer noch ein Gerücht, was letztendlich dabei rauskommt ist abzuwarten. Natal konnte auch viel mehr als es Kinect jetzt kann, aber es muß halt im bezahlbaren Rahmen bleiben. Hätte MS Natal beibehalten und 200+ Euro verlangt, wären die Verkaufszahlen niemals so hoch gewesen.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3352 - 29. November 2011 - 14:10 #

Iwie muss ich da sofort an die Toilettenpapierszene aus Demolition Man denken... ;)

http://www.youtube.com/watch?v=OrWcEGDXOUg

Kanonengießer 14 Komm-Experte - 2497 - 29. November 2011 - 16:24 #

http://www.youtube.com/watch?v=v9kTVZiJ3Uc&feature=related

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9294 - 29. November 2011 - 16:49 #

Technisch super, Spielerisch unwichtig ;>

Ich erinnere nur an das Granate werfen bei Halo.

"GRANATE"! Irgendwann hat man keine Lust mehr GRANAAATE durchs Wohnzimmer zu brüllen und verwendet eh die Taste wieder.

oder auch beliebt, NACHLAAADEN VERDAMMT!!! Da reicht auch ein druck auf die Nachladentaste. Erschreckt keine Haustiere, keine Nachbarn, die Freundin wundert sich nicht was los ist, und auf dauer sehr viel angenehmer als Springend und Zappelnd sowie brüllend durchs Wohnzimmer zu jumpen wie ein Berserker xD

Nokrahs 16 Übertalent - 5814 - 29. November 2011 - 18:11 #

Sehe ich ähnlich. Wer braucht den Kram überhaupt? Technisch ist das allerdings wirklich interessant.

sw4pf1le 18 Doppel-Voter - 10771 - 30. November 2011 - 10:34 #

Es ist praktisch bei allem, was viele Klicks braucht und nicht unter Zeitdruck passiert. Adventures, rundentaktische Strategie- und Rollenspiele, aber auch einfache Sachen wie Menübedienung oder Inventarbildschirme. Konsolenmenüs sind ein Graus. Fette Buttons, wenig Übersicht, viel "scrollen" mit den Analogsticks.

Goldfinger72 15 Kenner - 3154 - 29. November 2011 - 17:54 #

Fantastisch. Dann kann ich demnächst bei Schlonzi im Heialand 7 heulend vor Kinect rumhüpfen.

Sleeper1982 14 Komm-Experte - 2614 - 29. November 2011 - 21:22 #

technisch intressant ist es bestimmt. auf der Xbox brauch ich sowas aber nicht unbedingt.
Aber auf einer anderen seite hatte ich gelesen das Microsoft grade wohl sehr erfolgreich mit TV Herstellern verhandelt um kinect ales Fernbedienungsersatz direkt in den TV mit einzubauen. Und man glaubt es kaum, Sony hat wohl auch intresse bekundet

edit: Hab ich auch gleich mal als News vorgeschlagen mit dem Kinect direkt im TV

Sid Icarus 10 Kommunikator - 355 - 30. November 2011 - 1:15 #

Das Wort englische Wort "Vacuum" wird von Lippenlesern verwechselt mit "Fuck You" - wie Kinect darauf wohl reagiert? :D

Deathproof 14 Komm-Experte - 1985 - 30. November 2011 - 15:38 #

Dann sollte man aber nicht mehr sagen "Mist X-Box vereck doch", sonst gibst noch nenn ROD. ;)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)