Wolfenstein 2 angespielt – Auf Stelzen gegen das Regime

PC Switch XOne PS4
Bild von Christoph Vent
Christoph Vent 141336 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Xbox-Experte: Kennt sich mit Vollpreis-Spielen, DLC und Mediacenter ausAction-Experte: Wacht über alles, was mit dem Action-Genre zu tun hatAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2017 teilgenommenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Reportage-Guru: Hat 10 Reportagen oder FAQ-Previews geschrieben

27. September 2017 - 13:47 — vor 7 Wochen zuletzt aktualisiert
Wolfenstein 2 - The New Colossus ab 50,99 € bei Green Man Gaming kaufen.
Wolfenstein 2 - The New Colossus ab 34,99 € bei Amazon.de kaufen.
Wolfenstein-Fans können den Countdown starten: Auf den Tag genau in einem Monat kehrt B.J. Blazkowicz zurück, um dem Regime und seinen Schergen ein weiteres Mal das Hinterteil aufzureißen. Bei Bethesda konnten wir kürzlich einen neuen Level von Wolfenstein 2 – The New Colossus anspielen und uns von zwei neuen Spielelementen überzeugen. Welche das sind, und weshalb wir sicher sind, dass uns mit Wolfenstein 2 ein echter Kracher ins Haus steht, sagen wir euch im Folgenden.

New Orleans und die Mauer
An der Körperspannung muss er noch arbeiten, aber im Gegensatz zu seinem zerplatzten Regime-Kollegen hat er immerhin noch alle Gliedmaßen beisammen.

Sollten wir bei unserem Preview-Termin zu Wolfenstein 2 (zur Preview) vor zwei Monaten noch eine Atombombe in eine geheime Untergrund-Basis des Regimes in New Mexico einschleusen, geht es in dem von uns zuletzt gespielten Abschnitt eine Runde gediegener zur Sache. Obwohl: Ein Kinderspiel ist unsere Mission auch jetzt nicht. Gemeinsam mit anderen Mitgliedern des Kreisauer-Kreis, so der Name unserer Widerstands-Vereinigung, sollen wir den Anführer des Widerstands von New Orleans ausfindig machen.

Die Mission beginnt oben an der Mauer, von der New Orleans umgeben ist. Schnell sehen wir, dass zahlreiche Regime-Soldaten und ein Panzerhund die Straßen patrouillieren. Wie wir nun vorgehen, bleibt natürlich uns überlassen. Wählen wir die schnellere aber gefährlichere Methode und eröffnen in einem günstigen Moment das Feuer? Oder verhalten wir uns unauffällig und schleichen durch die überfluteten Straßen New Orleans? Was wir jedenfalls festhalten können: Panzerhunden sollten wir wirklich nur dann entgegentreten, wenn es nicht anders geht und wenn wir mit genügend Munition ausgestattet sind. Die stählernen Viecher erweisen sich nochmals zäher als in Wolfenstein - The New Order (im Test: Note 7.5).

Flucht ist auch eine Lösung
In einem kleinen Hof, den wir vorsichtshalber in bester Stealth-Manier von allen Feinden bereinigt haben, stoßen wir dann auf eine bisher unbekannte Funktion. Nach dem Erwachen aus dem Koma am Anfang von Wolfenstein 2 wird unsere Spielfigur B.J. Blazkowicz wohl mit nützlichen Stelzen ausgestattet, die wir ausfahren, indem wir doppelt springen. B.J. wächst ruckzuck auf etwa 3 Meter Höhe heran, sodass wir den Nazis nun von oben herab die Birne wegpusten. Zwar bewegen wir uns ein wenig staksig durch die Gegend, größere Einschränkungen ergeben sich durch die Stelzen jedoch nicht.

Hier und dort werden die Stelzen zwingend erfordert – etwa wenn wir einen Durchgang oberhalb einer Laderampe betreten müssen, zu dem allerdings von außen weder Leiter noch Treppe führen. An späterer Stelle eröffnen uns die ausgefahrenen Beine außerdem eine ganz neue Vorgehensweise: Als wir nach harten Kämpfen aus einer Halle herauskommen und erstmal davon ausgehen, ein wenig verschnaufen zu können, befinden wir uns mitten auf einem Hinterhof – umzingelt von einem Dutzend Soldaten und… einem weiteren Panzerhund. Wo uns Wolfenstein 2 oft auch eine Schleich-Alternative bietet, werden wir hier gleich in einen knackigen Kampf geworfen. Nach mehreren Toden dann die Lösung: Mit Hilfe der Stelzen können wir auf die Dächer kleiner Hütten ausweichen und darüber in einen benachbarten und abgezäunten Bereich flüchten.

Heißer Ritt auf dem Panzerhund
Unser Panzerhund hat wahrlich ein feuriges Temperament.

Als wir den Widerstandsführer aufspüren, bekommen wir es abschließend noch mit einer weiteren Neuerung zu tun. Die New-Orleans-Gruppe hat es geschafft, einen Panzerhund so zu manipulieren, dass sie ihn zu ihren eigenen Zwecken einsetzen können – und zwar mit uns auf seinem Rücken. Mit dem feuerspeienden Stahlungetüm brutzeln wir uns regelrecht durch die Feindesmassen, nur die feigen Kommandanten verstecken sich meist in Gebäuden oder anderen nicht zugänglichen Ecken. Rund zehn Minuten können wir auf dem Panzerhund reiten, bis wir von einer Barriere in der Kanalisation gestoppt werden und unser Demo-Abschnitt endet. Wir hoffen, dass wir in Wolfenstein 2 noch mehrmals ähnlich spaßige Ausflüge erleben werden.

Darüber hinaus bestätigt die Demo eine andere Sache, die sich bereits andeutete: Wolfenstein 2 legt viel Wert auf die Story. Die Zwischensequenzen sind aufwendig inszeniert und dauern stets mehrere Minuten. Wer dranbleibt und sie nicht überspringt, wird zudem mit vielen witzigen und skurrilen Einlagen sowie Dialogen belohnt. Auch das kennen wir schon aus The New Order, im zweiten Teil wirken solche Situationen aber nochmals überzeichneter.

Meinung: Christoph Vent
Der von mir gespielte Abschnitt in New Orleans fiel zwar kürzer aus als der Level in Roswell, doch dafür weiß ich jetzt endgültig, dass ich Bock auf Wolfenstein 2 habe. Die Mischung aus brutaler Action und schrägem, oft auch übertriebenem Humor, gefällt mir nochmals ein Stückchen besser als im ersten Teil. Spielerische Einlagen wie der Ritt auf dem Panzerhund tun dem Spiel sowieso gut, auch wenn sie weniger anspruchsvoll an meine Ziel- und Reaktionskünste sind. Meine Sorge aus der letzten Preview, dass das Schleichen aufgrund weniger Routen durch die Levels auch weniger komplex werden könnte, bleibt jedoch bestehen. Ansonsten macht Wolfenstein 2 aber schon verdammt viel richtig.
Christoph Vent Redakteur - P - 141336 - 27. September 2017 - 13:47 #

Viel Spaß beim Lesen!

JackoBoxo 17 Shapeshifter - P - 7323 - 27. September 2017 - 18:07 #

Sag mal: Wie lange warst Du denn bei Bethesda? Klingt nach mehreren Tagen, oder?

euph 24 Trolljäger - P - 47721 - 27. September 2017 - 13:54 #

Bestätigt mich - jetut muss ich nur noch mehr Zeit finden :-)

MikeimInternet 05 Spieler - 43 - 27. September 2017 - 14:21 #

Jawoll! Hört sich gut an. Freu mich.

Jens Janik 12 Trollwächter - 1135 - 27. September 2017 - 15:00 #

Stumpfsinnige Alliierten Propaganda.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 66031 - 27. September 2017 - 15:15 #

Ja, ich finde auch dass wir "das Recht [haben], stolz zu sein auf Leistungen deutscher Soldaten in zwei Weltkriegen". Weg mit diesem antideutschen Propagandaschmutz!

CRedfield 10 Kommunikator - P - 375 - 27. September 2017 - 16:26 #

Wenn das Dein Ernst ist, dann ist das einer der stumpfsinnigsten Kommentare die ich auf Gamers Global je lesen durfte.

Age 19 Megatalent - P - 14053 - 27. September 2017 - 16:41 #

Wenn man sich manch andere Kommentare von ihm anschaut, ist er sehr wahrscheinlich ein stumpfsinniger Nazilauch.

Edit: Ich korrigiere, er ist ganz offenkundig ein scheiss Nazilauch: https://www.youtube.com/user/Skellly

Maddino 16 Übertalent - P - 5591 - 27. September 2017 - 20:06 #

Darauf wollte ich auch hinweisen :D

Age 19 Megatalent - P - 14053 - 27. September 2017 - 20:30 #

Bin gespannt, ob man solches, sich offen darstellendes, Rassistenpack hier toleriert. Ich teile ungern jedewede Plattform mit solchen widerlichen Gestalten, wie ihm. Nach dieser Bundestagswahl muss solchen Vollpfosten noch viel klarer gezeigt werden, dass sie nicht willkommen sind. Nirgendwo.

Jens Janik 12 Trollwächter - 1135 - 27. September 2017 - 21:28 #

mimimi. Ihr seid wohl traurig, dass die AfD immer stärker wird. :D

Leider jucken mich diffamierende Floskeln wie "Nazi", "Rassistenpack" nicht die Bohne. Das amüsiert mich ebenso wie das Geheule der SPD: https://youtu.be/HVHlqB6-QNs

:D

zuendy 14 Komm-Experte - 2370 - 27. September 2017 - 21:38 #

So als Sachse sag ich einfach mal, geh heeme und lass uns hier in Ruhe über Spiele reden, ohne deine wirre Meinung.

Despair 16 Übertalent - 5070 - 27. September 2017 - 21:48 #

Die AfD zeigt doch jetzt schon Auflösungserscheinungen. Die haben sich bald erledigt.

Age 19 Megatalent - P - 14053 - 27. September 2017 - 23:08 #

Verpiss dich Nazi, du bist weder hier, noch sonstwo erwünscht. Außer, wenn es wieder Prozesse gegen dich und deine erbärmlichen Kameraden in deiner Heimstadt gibt.

Q-Bert 14 Komm-Experte - 1980 - 28. September 2017 - 1:44 #

Hallo Jens, das Video ist lustig, aber schau mal hier:
https://www.youtube.com/watch?v=IXNgOEISHFA

Investiere die 30 Minuten, da spricht einer der BESTEN freien Redner unserer Zeit. Lohnt sich! Und eben dieser Eugen Drewermann würde sogar deine Ansicht teilen, dass manche Computerspiele Teil der US-Propaganda sein können (die Alliierten machen keine Propaganda mehr, weil sie keine Alliierten mehr sind). Da kann man drauf aufbauen, oder? Kannst ja dann bitte liken!

Jörg Langer Chefredakteur - P - 352542 - 28. September 2017 - 10:59 #

Wenn dich die Bezeichnung als "Nazi" nicht stört, spricht das nun wirklich nicht für dich.

Mal abgesehen davon, dass wir eine Spiele-Website sind, auf der es nicht um Politik gehen sollte, sind auf GamersGlobal konservative Standpunkte prinzipell ebenso willkommen wie die von der anderen Seite des Spektrums. Rechts- oder Linksaußen-Äußerungen aber werden wir nicht dulden, und auch nicht weiter drüber diskutieren. Du bist hiermit gewarnt.

zuendy 14 Komm-Experte - 2370 - 27. September 2017 - 20:10 #

<3 Danke.

stylopath 16 Übertalent - 4522 - 27. September 2017 - 16:03 #

Hab richtig bock drauf!

TheRaffer 16 Übertalent - - 5244 - 29. September 2017 - 19:45 #

Ich auch! :)

Zup 11 Forenversteher - 571 - 27. September 2017 - 16:10 #

Sehr schön. Werde es zwar mit Sicherheit erst irgendwann 2018 spielen, aber es steht trotzdem auf meiner Daddelliste :)

CRedfield 10 Kommunikator - P - 375 - 27. September 2017 - 16:24 #

So, das klingt prima. Fand schon den Vorgänger und das Prequel Top.
Zusammen mit der One X gekauft wird das mein vorgezogenes Weihnachten.

Kriesing 19 Megatalent - - 14208 - 27. September 2017 - 18:15 #

Also bei den Stelzenbeinen musste ich sofort an Inspector Gadget denken. Ich hoffe das die nicht noch mehr solcher "Überraschungen" eingebaut haben.

Maddino 16 Übertalent - P - 5591 - 27. September 2017 - 18:17 #

Auf das Spiel freue ich mich schon richtig :)

Drapondur 27 Spiele-Experte - - 77979 - 27. September 2017 - 18:27 #

Merkwürdige Features, sind aber mal was Neues.

Scando 24 Trolljäger - P - 46185 - 27. September 2017 - 19:18 #

Da ich gerade The Old Blood beendet habe, würde mich der nächste Teil reizen.

Michel07 14 Komm-Experte - P - 1858 - 27. September 2017 - 19:53 #

Bin skeptisch, hoffentlich wird nicht mit irgendwelchen "Features" übertrieben.

revo 13 Koop-Gamer - P - 1504 - 27. September 2017 - 23:32 #

Ich fand die Steuerung bei „the New blood“ ein wenig kantig. Ist das hier auch so? Oder ging es nur mir so?

eksirf 15 Kenner - P - 3176 - 30. September 2017 - 15:57 #

Liest sich gut. Danke.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit