Wolfenstein 2 – Stunde der Kritiker
Teil der Exklusiv-Serie Stunde der Kritiker

PC Switch XOne PS4
Bild von Christoph Vent
Christoph Vent 141147 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Xbox-Experte: Kennt sich mit Vollpreis-Spielen, DLC und Mediacenter ausAction-Experte: Wacht über alles, was mit dem Action-Genre zu tun hatAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2017 teilgenommenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

2. November 2017 - 21:32 — vor 2 Wochen zuletzt aktualisiert
Premium Content
Einzelkauf
Für nur 3,00 €
Jetzt kaufen
GamersGlobal Premium
Kostenfrei nutzen
Infos/Anmelden
Premium Points
2 Premium Points
Registrieren
Premium-Streams: 1080p (mp4, 2,8 GB)
Wolfenstein 2 - The New Colossus ab 50,99 € bei Green Man Gaming kaufen.
Wolfenstein 2 - The New Colossus ab 42,96 € bei Amazon.de kaufen.
Schlag auf Schlag geht es weiter mit unserer SdK-Offensive – um genau zu sein, seht ihr heute nach Super Mario Odyssey und Assassin's Creed Origins die dritte Stunde der Kritiker in nur einer Woche. Wolfenstein 2 - The New Colossus steht auf dem Programm, durch das euch dieses Mal die Stammkritiker Jörg Langer und Heinrich Lenhardt führen.

Der erste Teil war ein riesiger Überraschungshit: Mit The New Order hat es Bethesda gekonnt gemeistert, der ehrwürdigen Wolfenstein-Serie zurück zu alter Stärke zu verhelfen. Nach dem Addon The Old Blood steht nun ein richtiger Nachfolger an, der nochmals durchgeknallter als der letzte Teil daherkommt. Das merken Jörg und Heinrich sofort, denn im ersten Abschnitt des Shooters sind sie mit ihrem Helden B.J. Blazkowicz an einen Rollstuhl gefesselt – was sie allerdings nicht daran hindern soll, die Schergen des Regimes möglichst brutal ins Nirvana zu schicken. Notfalls auch mit Mikrowellenfallen!

60 Minuten haben die beiden Kritiker Zeit herauszufinden, ob ihnen Wolfenstein 2 - The New Colossus so gut gefällt, dass sie es danach auch freiwillig in ihrer Freizeit weiterspielen würden. Wir zeigen euch die wichtigsten Szenen aus ihren beiden Stunden. Was ihnen besonders gut, und was ihnen so gar nicht gefallen hat, das fassen sie anschließend noch mal im Fazit zusammen. Außerdem geben sie auch heute wieder einen Tipp ab, welches Fazit der jeweils andere zieht. Wer richtig tippt, erhält entsprechend einen Punkt auf seinen Metagame-Punktestand.

Um diese Stunde der Kritiker sehen zu können, habt ihr zwei Möglichkeiten. Erstens: Ihr nutzt den Einzelkauf und erhaltet kurz nach eurer Zahlung Zugang zu der Folge. Zweitens: Ihr seid oder werdet Premium-User von GamersGlobal. Wir empfehlen euch natürlich Letzteres, erhaltet ihr auf diese Weise auch Zugriff auf alle Folgen der SdK-Offensive 2017, zu der neben Wolfenstein 2 auch Elex, Super Mario Odyssey, Assassin's Creed Origins, Call of Duty - WW2, Need for Speed Payback, Star Wars Battlefront 2 und Doom VFR gehören. Welche Leistungen weiterhin in GG-Premium enthalten sind, erfahrt ihr auf dieser Übersichtsseite.

Jetzt aber wünschen wir euch viel Spaß beim Anschauen!

*Geld-zurück-Garantie: Wenn ihr für dieses Video einzeln zahlt und wider Erwarten nicht zufrieden damit seid, erhaltet ihr euer Geld zurück. Leitet dazu einfach binnen einer Woche nach dem Video-Kauf eure PayPal-Bestätigungsmail an service //at// gamersglobal //punkt// de weiter, mit Betreff: "Geld zurück für Wolfenstein-2-SdK".
Christoph Vent Redakteur - P - 141147 - 2. November 2017 - 19:48 #

Viel Spaß beim Anschauen!

euph 24 Trolljäger - P - 47547 - 2. November 2017 - 21:41 #

Die SDK muss warten, bis ich morgen selbst die erste Stunde gespielt habe.

Golmo 16 Übertalent - P - 5000 - 3. November 2017 - 10:31 #

Hmm... Hab's noch nicht fertig geschaut aber direkt zu Anfang beim Monolog von Heinrich und Jörg finde ich den Spiel Hintergrund total lieblos ausgewählt und unpassend (Arm mit der Waffe)... Finde ich ehrlich gesagt schade - dabei waren die letzten SDKs teilweise richtig gut und kreativ mit passenden und schön ausgewählten Hintergründen. Ich hoffe ihr habt da die Motivation noch nicht verloren, jetzt schaue ich aber erstmal weiter ....

EDIT: Okay zum Ende hin beim Fazit war es wieder wesentlich besser!

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11565 - 2. November 2017 - 22:13 #

Wieder ziemlich unterhaltsam, fand den Schleichansatz von Heinrich ganz nett, wohin gegen Jörg ständig nur mit der Axt durch den Mann wollte. :D

Heinrich scheint aber gegen Ende die Blutlust oder die Geduld gefehlt zu haben.

ADbar 15 Kenner - P - 3798 - 2. November 2017 - 22:27 #

Im Hintergrund während Jörgs Fazit:
Automatisches Sich erheitssystem?? Ob damit nicht eher das "Sich-Erheiterungssystem" gemeint ist, über das per Standard bekanntlich jede Regime-Basis verfügt? Immer diese Übersetzungsfehler... xD

Triforce (unregistriert) 2. November 2017 - 23:39 #

Wolfenstein: The New Colossus im Original und auf Deutsch:

Original: (gesprochen von einem gewissen Mr. Hitler): "William Joseph Balzkovicz. Aufgewachsen in Mesquite, Texas. Mischlingskind eines Verkäufers und einer polnischen Jüdin. Die Mutter wurde vom Vater ausgeliefert. Starb in einem Vernichtungslager in Neu Mexiko."

Deutsch: (gesprochen von einem gewissen Herr Heiler): "William Joseph Balzkovicz. Aufgewachsen in Mesquite, Texas. Kind eines Verkäufers und einer Polin. Seine Mutter wurde von seinem Vater entlarvt. Sie starb in Gefangenschaft in New Mexico."

Wenn die "Eindeutschung" eines Spiels verlangt, dass die Verbrechen des NS-Regimes marginalisiert und die jüdische Identität des Protagonisten zensiert werden, kann ich dann bitte keine "Eindeutschungen" mehr haben?

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8341 - 3. November 2017 - 0:52 #

In der deutschen Version kämpft man gegen "Das Regime" (TM)(C) ... und da das nix mit unserer Vergangenheit zutun hat, wird da auch nix marginalisiert.

Kann man Doof finden (find ich Doof) aber hatte mir den ersten Teil, wo das auch schon so war, nicht verdorben.

Stardust (unregistriert) 3. November 2017 - 9:33 #

Ich weiß nicht, wer Bethesda da rechtsberaten hat, aber entweder machen die sich da einfach umfänglich lustig über unsere Rechtsprechung, oder - und das ist mein Tipp - die Loka ist in lauter vorauseilendem Gehorsam in ihren eigenen Arsch gekrochen.

Lasst uns einfach die Erinnerung an die industrielle Tötung von Millionen von Menschen auslöschen und so tun, als wäre der deutsche Faschismus nur irgendein dahergelaufener Polizeistaat wie 1000 andere gewesen!

Jörg Langer Chefredakteur - P - 352340 - 3. November 2017 - 9:52 #

Ich glaube nicht, dass die Referenz auf eine Person jüdischen Glaubens in einem mexikanischen Tötungslager irgendetwas dafür tut, die Erinnerung an den Holocaust aufrechtzuerhalten.

Ich persönlich finde es etwas affig, aus einem fiktiven Nazistaat in den USA das „ Regime“ zu machen, sehe aber keinerlei Bildungsvorteile in der ungeschnittenen Version.

Die nächste große Inkarnation des Faschismus wird keine Hakenkreuze nutzen, davon kannst du ausgehen.

Stardust (unregistriert) 3. November 2017 - 10:31 #

Es ist ein erheblicher qualitativer Unterschied, ob ich die gesetzlich verbotenen verfassungsfeindlichen Symbole zensiere oder ob ich in der deutschen Version meines Spiels so tue, als habe es bei den Nazis keinen Holocaust gegeben.

Es ist ja nicht so, als gäbe es den künstlerisch nicht. Das Original nimmt immer wieder darauf Bezug. Die deutsche Fassung zensiert schlicht die Existenz des Massensmordes an den europäischen Juden. Und das tut sie nicht, weil das in Deutschland verboten wäre. Im Gegenteil.

Es wird sogar noch absurder: In der Originalversion wird die Mutter des Protagonisten von seinem gewalttätigen, opportunistischen Vater nach Machtergreifung der Nazis in den USA als Jüdin enttarnt, verhaftet und in einem Vernichtungslager umgebracht.

In der deutschen Version wird die Mutter vom Vater (der Mr. Blazkovicz heißt) als Polin "entlarvt" und stirbt daraufhin "in Gefangenschaft".

Ich will wirklich niemandem eine böse Absicht unterstellen. Aber wie das Spiel die Verbrechen des NS-Regimes relativiert, zensiert und marginalisiert, ist atemberaubend.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 352340 - 3. November 2017 - 12:01 #

Das sind aber zwei Ebenen: Die eine ist die künstlerische, das andere ist die behauptete Verharmlosung. Ich bin der Meinung, dass ein Spiel wie Wolfenstein 2 nichts dazu beiträgt, die Geschichte des Nationalsozialismus oder der Judenverfolgung aufzuarbeiten oder daran zu erinnern. Es bedient sich des NS-Regimes schlicht als "cooles" Alterante-History-Szenario. Alle Nazi-Soldaten sind böse und werden über den Haufen geschossen, die Nazi-Anführerin ist eine faszinierend teuflische Borderline-Persönlichkeit, et cetera.

Deshalb kann ich deinem Verharmlosungsvorwurf einfach nicht zustimmen, tut mir leid, dazu müsste ich das Original als etwas anderes sehen als das was es ist. Künstlerisch wiederum finde ich es dämlich, aus der jüdischen Mutter eine polnische Mutter zu machen, also von der Religion zur Nationalität zu wechseln, wodurch natürlich eine Bedeutungsebene verlorengeht.

Elfant 18 Doppel-Voter - P - 10930 - 3. November 2017 - 10:33 #

Ja Wolfenstein ist im aktuellen Zustand auch sicher dazu geeignet....

eksirf 15 Kenner - P - 3176 - 3. November 2017 - 11:37 #

Das "Eindeutschen" ist auch eher vorauseilender Gehorsam, weil im Spiel Verfassungsfeindliche Symbole sind. Angepasste Dialoge sind die entsprechende Konsequenz. Du wirst also Eindeutschungen bekommen, bis mal ein Publisher erfolgreich klagt.

Elfant 18 Doppel-Voter - P - 10930 - 3. November 2017 - 13:15 #

"Klagen" muss er erst, wenn das Spiel deswegen beanstandet wird und deswegen verklagt wurde. Wie wo anders gelesen könnte die gesellschaftliche Reaktion allerdings deutlich heftiger ausfallen.

eksirf 15 Kenner - P - 3176 - 3. November 2017 - 16:59 #

Stimmt. Ich bin davon ausgegangen, dass ein Spiel mit verfassungsfeindlichen Symbolen „erst einmal“ beanstandet wird, weil Spiele eben nicht als eine Kunstform gelten.

Elfant 18 Doppel-Voter - P - 10930 - 4. November 2017 - 1:09 #

Dir ist aber schon bewusst, daß es sich auch bei "Hammer und Sichel" nach deutschem Recht um ein verfassungsfeindlichen Symbol handelt? Die vergessene KPD lässt grüßen.
Zusätzlich reicht es schon wenn die Gestaltung der Symbole zum Verwechseln ähnlich sind und so viele schwarzgekleidete Gesellen mit roten Armbinden in denen ein schwarzes Symbol in einem weißem Kreis war, gab es nun nicht.

Ob Spiele als zur kunstfähiges Medium anerkannt sind, kann man unterschiedlich argumentieren.

eksirf 15 Kenner - P - 3176 - 4. November 2017 - 8:23 #

Du meinst wegen der KPD? Meines Wissens nach ist Hammer&Sichel in Deutschland erlaubt.

Natürlich lässt sich darüber argumentieren ob Spiele Kunst sind/sein können.

Elfant 18 Doppel-Voter - P - 10930 - 4. November 2017 - 10:10 #

Ja den die Partei würde ja irgendwann in den 1950 - igern verboten, ihr Symbol waren Hammer und Sichel und damit fallen sie auch unter dieses Gesetz. Da es aber gleichzeitig ein allgemeines Symbol des Kommunismuses ist und man sich in der Regel auch darauf bezieht, kommt es halt nicht zu Anzeigen.

Das Wort "anerkennt" war durchaus wichtig. Ich schätze einfach, daß der gemeine Deutsche die Frage verneinen würde, während Kulturwissenschaftler, Künstler und die zuständigen Ämter eher zu einem Ja tendieren würden.

Noodles 23 Langzeituser - P - 38074 - 3. November 2017 - 14:27 #

Naja, sie hätten auch einfach die Hakenkreuze gegen das Eiserne Kreuz austauschen können und die Dialoge und den Nazi-Bezug lassen. Machen andere Spiele mit Nazis doch auch so. So wie sie es machen, ist es doch völlig übertrieben.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 5883 - 4. November 2017 - 13:23 #

Der Höhepunkt ist ja, dass sie beim Hitler-Model (und den Gemälden Büsten) in der deutschen Version einfach den Bart entfernt haben, das ist fast schon wieder lustig. Und Hitler heißt er natürlich auch nicht mehr.

Dabei gibt's ausgerechnet bei Hitler ja einige Präzedenzfälle, wo Spiele keinerlei Probleme damit bekamen, das geht von Lucasarts' "Indiana Jones - The Last Crusade" bis "Sniper Elite 4" durch.

Auch Nazis waren nie ein Problem. Die muss man nicht zu einem "Regime" umbenennen. Das aktuelle Call of Duty und die ersten drei Teile davon machen das ja auch nicht.

Ich frag mich wirklich, warum Bethesda/MachineGames das machen.

Interessant finde ich auch, dass Lenie Riefenstahl sogar in der Originalversion nur "Lady Helene" heißt.

Titus-X 14 Komm-Experte - P - 1884 - 2. November 2017 - 23:57 #

Schöne SDK! Merke aber auch mal wieder, dass Ego-Shooter nicht mein Ding sind.
Achja: So ein MG an meinem E-Rolli wäre schon cool.

Noodles 23 Langzeituser - P - 38074 - 3. November 2017 - 0:06 #

Der Premium-Stream bricht bei mir irgendwann ab, der Download ist auch nur 2 GB groß und nicht die angegebenen 2,8.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 352340 - 3. November 2017 - 0:30 #

Tut mir leid, der Upload scheint fehlerhaft zu sein. Wir haben zur Zeit Internetprobleme, die unseren Provider 1&1 aber nicht sonderlich interessieren. Wir werden ihn am Vormittag neu starten. Also nicht den Provider, den Upload.

Noodles 23 Langzeituser - P - 38074 - 3. November 2017 - 0:35 #

Okay danke, ärgerlich sowas. Naja, schau ich die SdK halt morgen und spiel jetzt noch was. :D

Jörg Langer Chefredakteur - P - 352340 - 3. November 2017 - 8:11 #

Es müsste jetzt gehen.

Noodles 23 Langzeituser - P - 38074 - 3. November 2017 - 14:25 #

Tut es, danke. :)

Jahnu 11 Forenversteher - P - 819 - 3. November 2017 - 1:05 #

Mein Provider Unitymedia hatte gerade auch Probleme, den dürft ihr auch gerne neustarten XD

Rainman 18 Doppel-Voter - - 10390 - 3. November 2017 - 0:55 #

Schönes Betthupferl. Einige Steilvorlagen für Christophs bissige Kommentare. :D

Und mit _dem_ Fazit hätte ich nun wirklich nicht gerechnet. ;)

Jahnu 11 Forenversteher - P - 819 - 3. November 2017 - 1:06 #

Die "Cutter's Comments" haben mir dieses Mal auch besonders gut gefallen!

amenon 15 Kenner - P - 3054 - 3. November 2017 - 12:32 #

Möchte ich auch unterschreiben. Die saßen ganz perfekt.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 25023 - 15. November 2017 - 7:04 #

Ja, dieses Mal waren sie tatsächlich nicht übel. Sonst finde ich sie meist eher nervig.

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 40495 - 3. November 2017 - 18:03 #

Stimme dir hier komplett zu.
SdK hat mir gut gefallen, das Spiel ist aber nicht für mich.

X1X LIVE 10 Kommunikator - P - 468 - 3. November 2017 - 5:48 #

Schöne SDK. Und das Spiel trifft genau meinen Nerv. Over-the-Top Story an mehreren Geschmacksgrenzen, hübsche Grafik, Old School Einsammeln ... naja und eben Wolfenstein. AAAchtuuung!

andreas1806 16 Übertalent - P - 5308 - 3. November 2017 - 6:20 #

Freu mich drauf, gibt's heute gleich nach der Arbeit ! Danke !

yankman 14 Komm-Experte - P - 2405 - 3. November 2017 - 9:47 #

Schöne SDK.. da komme ich glatt in Versuchung ds Spiel zum Vollpreis zu kaufen.

Christoph Vent Redakteur - P - 141147 - 3. November 2017 - 13:37 #

Die Preview für Nicht-Enten ist jetzt auch drin.

andreas1806 16 Übertalent - P - 5308 - 3. November 2017 - 16:58 #

Wieso schaut denn speziell Jörg immer so unscharf und nicht nach 1080P aus, wohingegen Heinrich sehr wohl in Full HD zu glänzen scheint. (ist mir nun schon öfter aufgefallen)
Das Xbox One X unboxing is auch so unscharf.. oder bilde ich mir das nur ein?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 352340 - 3. November 2017 - 18:24 #

Sollte eigentlich nicht so sein. Was jedoch vermutlich ab und zu passiert (neben einem schlichten Fehler beim Scharfstellen, der aber bestimmt nicht "immer" passiert): Heinrich nimmt sich platzbedingt immer nur mit dem Oberkörper auf, während ich meistens im Raum stehe. Wenn nun Christoph uns auf dieselbe Größe bringt, wird natürlich aus dem 1080p meiner Aufnahme entsprechend weniger, und das ist dann bei den Vollbildszenen durchaus zu sehen.

Wir werden mal darauf achten!

Was mich allerdings wundert, ist, dass du auch beim Xbox-One-X-Video Unschärfe zu erkennen glaubst. Da sehe ich nämlich keine. Vielleicht regelt YouTube da trotz eingestelltem 1080p runter. Schau dir da doch mal zum Vergleich unseren Stream an.

andreas1806 16 Übertalent - P - 5308 - 3. November 2017 - 19:23 #

Ja, also das Xbox Unboxing scheint tatsächlich etwas unterschiedlich.(möglich dass es auch einfach ein Streaming-Problem war) Bei weitem aber nicht so deutlich wie es mir bei der Stunde der Kritiker. Denke es ist tatsächlich ein "Focus-Problem". Natürlich muss ich mein "immer" relativieren. Bitte entschuldige die unbeabsichtigte Übertreibung. Ich habe nur viele SDK´s nachgeholt in jüngster Zeit und da is mir das "teilweise" aufgefallen (auch bei der Dishonored SDK ist es so).
Deine Erklärung leuchtet mir ein. War auch keine böse gemeinte Kritik. Ich fände es nur schade, wenn das so bliebe, da man anhand des Hintergrundes (Spiel) und anhand von Herrn Lenhardt das "Potenzial" der eigentlichen Schärfe sehen kann.
Es is mir wie gesagt schon früher mal aufgefallen, hab da aber dann nichts geschrieben. Dachte jetzt nur ich schreib es einfach mal.
Schönes Wochenende und danke für Eure Mühe. Freue mich schon auf die ganzen One X Videos und die kommenden SDK´s.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 352340 - 3. November 2017 - 19:52 #

Habe ich überhaupt nicht böse aufgefasst, wie gesagt: Wenn wir in ein 1080p-Bild hineinzoomen und das dann wieder auf 1080p ziehen, ist die Schärfe wirklich nicht optimal. Und wenn da keiner meckert, machen wir das immer so weiter.

Crazycommander 14 Komm-Experte - P - 2248 - 3. November 2017 - 19:12 #

SDK und Spiel gefällt. Lustig wie unterschiedlich Jörg und Heinrich die Story bewerten. Für solche Beobachtungen schätze ich die SDKs sehr.

Zaroth 17 Shapeshifter - P - 7109 - 3. November 2017 - 20:08 #

Die SdK war klasse! Ist nach meiner Erinnerung sogar die einzige, bei der Heinrich deutlich weiter kam als Jörg. Und das bei einem Shooter! Aber ich will fair sein: wenn ich gezwungen wäre, einen Shooter mit Gamepad zu spielen, wäre die SdK nach 10 min zu Ende. Und ich müsste einen neuen Controller kaufen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 352340 - 3. November 2017 - 20:54 #

Heinrich hat allerdings auch eine Schwierigkeitsstufe unter mir gespielt, meinte zumindest Christoph :-)

euph 24 Trolljäger - P - 47547 - 4. November 2017 - 9:50 #

Welche hast du genommen, die voreingestellte?

Elfant 18 Doppel-Voter - P - 10930 - 4. November 2017 - 10:28 #

Jörg war im dritten Schwierigkeitsgrad von unten unterwegs.

euph 24 Trolljäger - P - 47547 - 4. November 2017 - 22:17 #

Danke.

Mcnose 06 Bewerter - P - 93 - 3. November 2017 - 21:28 #

Tolle SdK! Da bekommt man richtig Lust auf ein SINGLE Player Old School Game :)

Kendrick 09 Triple-Talent - 340 - 3. November 2017 - 21:46 #

Heinrich Lehnhardt hat mit dem Leveldesign in der Preview schon ein richtiges Schlüsselwort angesprochen. Das Leveldesign halte ich nämlich nur für mittelmäßig, gerade so. Eigentlich hilft nur das funktionierende Gameplay, und die gute Dialogqualität, dem völlig uninspirierten Leveldesign. Die Trailer haben das Spiel vergleichsweise modern, vermeintlich Bethesda-typisch bombastisch wirken lassen, dabei ist es wirklich, abgesehen von dem Geschriebenen und der Inszenierung, gewöhnliche, unbeeindruckende Shooterkost. Das ist in Ordnung, aber das muss man sich vergegenwärtigen. Das neue Doom z.B. ist eine Liga darüber, ein echter moderner Klassiker. Wolfenstein ist abgesehen von dem Setting (und den erwähnten Qualitäten, einschließlich einzelnen Gameplay Elementen wie dem Dual-Wielding) eigentlich nur als Indie- oder Underground-Shooter, und aufgrund von fehlender Konkurrenz, ebenso ein moderner Klassiker...

eksirf 15 Kenner - P - 3176 - 4. November 2017 - 8:29 #

So unterschiedlich können die Wahrnehmungen sein. Ich kann mit dem neuen Doom so gar nichts anfangen. Wolfenstein dagegen finde ich super. Und damit meine ich nicht nur die Story.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 5883 - 4. November 2017 - 13:36 #

MachineGames hat leider den Fehler von "The New Order" wiederholt und den schlechtesten Teil des Spiels an den Anfang gepackt. In Zeiten von "Let's Plays" wirklich dämlich.

Nach den ersten drei Leveln (dauert ca. 2h) wird das Spiel viel besser. Also nicht von der SDK abschrecken lassen.

Mittlerweile bin ich fast durch mit dem Spiel und würde es in fast jeder Hinsicht als etwas schlechter als den Vorgänger ansehen. Aber trotzdem ein sehr guter Shooter. Und mit viel Humor, was man auch nicht mehr so oft hat.

Am nervigsten fand ich, dass das Spiel einen oft zum Schleichen nötigt (kann man schön in Jörgs Part sehen), aber nicht gut auf Schleichen ausgelegt ist. Z.B. kann man die Pistole und ein Gewehr später mit Schalldämpfer upgraden, aber man kann trotzdem nicht einfach Gegner damit töten ohne entdeckt zu werden. Ich hatte x mal, dass ich einen einsamen Gegner mit Schalldämpfer erschieße, er keinerlei Laut von sich gibt, aber der Alarm losgeht, während ein Kill mit dem Beil nie den Alarm auslöst, selbst wenn der Gegner nochmal aufschreit und ein anderer Gegner nur ein paar Meter weiter steht.

Den Schleichmist gab's im Vorgänger auch, aber VIEL seltener. Aber da gab's auch nicht die Sammelkarten von Kommandanten, die man für belanglose Sondermissionen, die nur künstlich die Spielzeit strecken sollen, brauchte...

Noodles 23 Langzeituser - P - 38074 - 4. November 2017 - 15:02 #

Also im Vorgänger bin ich sehr viel geschlichen und da hat es auch gut funktioniert, war fast schon übermächtig, da hat keiner was bei einem schallgedämpften Schuss bemerkt, hab ganze Level mit der Pistole geleert. :D Wahrscheinlich wollten sie das nun entschärfen, sind aber übers Ziel hinaus geschossen. Schon in The Old Blood fand ich das Schleichen um einiges schwieriger.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 5883 - 5. November 2017 - 15:49 #

Im Vorgänger war das auch das deutlich besser. Da fand ich's auch nicht toll, aber konnte gut mit leben. Bei Wolfenstein 2 nervt es mich richtig. Man hat diese Kommandanten-Levels sehr häufig und fast immer sind es zwei Kommandanten.

Neu sind auch kleine Levelareale, die konstant mit Gegner geflutet werden, die man alle töten muss, um den Level zu schaffen. Da muss man konstant herumrennen und das Glück haben, dass nicht gerade direkt vor einem Gegner dazukommen.

Sehr wichtig ist da Akimbo, weil die Nachladepausen ein großes Problem sind.

Noodles 23 Langzeituser - P - 38074 - 5. November 2017 - 20:32 #

Ich mochte es, dass man schleichen kann und fand es auch gar nicht schlecht. Bin aber auch ein Stealth-Fan. Und mochte deswegen auch NOLF so gern, da hab ich auch ganze Level mit der schallgedämpften Pistole geleert und neugeladen, wenn ich es versaut hab und das Ballern losging. :D

Deine Kritikpunkte würden auch ziemlich gut auf The Old Blood zutreffen, das hab ich letzte Woche gespielt und darum noch frisch in Erinnerung. Da gibts auch sehr oft zwei Kommandanten und manchmal bin ich dann auch zum zweiten hingesprintet und hab ihn abgeknallt, weil es schleichend einfach nicht funktioniert hat. Und Levelabschnitte, die mit Gegnern geflutet werden, gabs da auch, fand ich stellenweise sehr schwierig. Und wie du sagst, muss man da die ganze Zeit in Bewegung bleiben.

Scheinen also einiges aus The Old Blood übernommen zu haben und nicht unbedingt das Beste. :D

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 5883 - 5. November 2017 - 23:49 #

Vom Gameplay her ist es näher an "The Old Blood", ja. Aber von der Story zum Glück nicht. :-)

Noodles 23 Langzeituser - P - 38074 - 6. November 2017 - 0:01 #

Story war in The Old Blood ja auch so gut wie gar nicht vorhanden. :D

Noodles 23 Langzeituser - P - 38074 - 4. November 2017 - 0:25 #

Die Meinungen zur Story gingen ja ganz schön auseinander. Aber unterhaltsame SdK und Christophs Kommentare werden auch immer besser, möchte dieses Element mittlerweile nicht mehr missen. :)

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4466 - 4. November 2017 - 20:15 #

Schöne SDK, gut geschnitten und wieder unterhaltsam kommentiert. Ich persönlich finde es sehr schmerzhaft, jemandem zuschauen zu müssen, der mit Gamepad spielt und meistens 2 Meter daneben zielt. Doch die Zielhilfe scheint es ja zu richten.
Aber mit der Maus macht das Spiel bestimmt gleich doppelt so viel Spaß.

Grafisch gefällt es mir von der Umgebung sehr gut. Die dünnen Ärmchen passen allerdings überhaupt nicht und die Waffen wirken aus der Ich-Perspektive irgendwie unrealistisch.

Die Story-Häppchen waren total überdreht und ich persönlich fand die schon in den Vorgängern eher abschreckend, sinnlos gewaltzelebrierend und derart unrealistisch. Der Held wurde ja ständig zerschnitten, angeschossen, durchbohrt und hat danach weiter gemacht, als wäre nichts gewesen.

Naja, da ist mir ein Doom ohne all diese Cut-Scenes irgendwie lieber gewesen. Geschichten kann man eben auch auf Bildschirmen oder in Audio-Logs erzählen und den Spieler einfach mal spielen lassen.

TheRaffer 16 Übertalent - - 5230 - 5. November 2017 - 19:28 #

Sehr spannend eure beide unterschiedlichen Ansätze im Spiel zu sehen und die verschiedenen Meinungen zur Story zu hören. Danke dafür. :)

Freue mich trotzdem sehr auf das Spiel. :)

Edit: Wird es zu den ganzen SdK der Offensive noch die Uncut-Stunden geben?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 352340 - 6. November 2017 - 13:25 #

Ja, da sind wir etwas hinterher. Dummerweise müssen auch die rausrendern, und unsere Macs sind gerade fast ununterbrochen mit Schneiden oder Rausrendern anderer Videos beschäftigt...

TheRaffer 16 Übertalent - - 5230 - 6. November 2017 - 18:20 #

Kein Streß :)
Wollte nur wissen, ob ich mich langfristig darauf noch freuen darf.

euph 24 Trolljäger - P - 47547 - 5. November 2017 - 21:13 #

Schöne SDK. Witzig in dem einen Abschnitt dachte ich die ganze Zeit, mein Gott, warum greift Jörg die nicht mit Stealth-Kill an - und prompt kam die Cutter-Einblendung von Christoph mit genau dem Hinweis :-)

Michel07 14 Komm-Experte - P - 1855 - 6. November 2017 - 21:35 #

Auch diese SdK hat mich vor einem Fehlkauf bewahrt.

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11565 - 6. November 2017 - 21:54 #

Allerdings sagen viele Spieler und auch z.B. hier Christoph (Redakteur), dass die ersten zwei Level wirklich ugly sind, da muss man sich ein wenig durchbeißen.

euph 24 Trolljäger - P - 47547 - 7. November 2017 - 6:26 #

Hab ich ein Glück, das mir sogar die ersten beiden Level schon Spaß gemacht haben.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 25023 - 15. November 2017 - 7:06 #

Die Erfahrung habe ich auch schon mit "The New Order" gemacht. Der Prolog war total ätzend, aber danach hat das Spiel qualitativ dermaßen angezogen, dass ich am Ende regelrecht begeistert davon war.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)