The Legend of Zelda: Wegen Budget-Kürzungen verschoben?

WiiU
Bild von Denis Michel
Denis Michel 108383 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

20. Juli 2015 - 14:27 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
The Legend of Zelda - Breath of the Wild ab 69,99 € bei Amazon.de kaufen.

Im Zelda-Europe-Forum hat ein Nutzer zahlreiche vermeintliche Insider-Informationen zu Legend of Zelda für die WiiU veröffentlicht. Dabei beruft er sich auf eine Quelle aus den USA, die laut seiner Aussage bei Nintendo of America arbeitet. Diese soll zwar nicht direkt in die Entwicklung involviert sein, durch die Position im Unternehmen aber einiges mitkriegen. In seinem Beitrag geht der Nutzer unter anderem auch auf den angeblichen Grund ein, weshalb Legend of Zelda auf 2016 verschoben wurde.

Demnach hoffte Nintendo, dass die starken Verkäufe von Mario Kart 8 (GG-Test: 9.0) und Super Smash Bros. (GG-Test: 9.0) der WiiU im Westen einen neuen Verkaufsschub verleihen. Da die Absatzzahlen der Konsole aber nur „zufriedenstellend“ waren, musste das Budget für das neue Zelda gekürzt werden, was auch zur Verschiebung des Titels geführt haben soll. Mittlerweile soll das Team aber wieder verstärkt worden sein und auch neue Mittel wurden laut dem Insider genehmigt.

Die restlichen Infos drehen sich mehr um das Spiel an sich. Hier die Zusammenfassung:

  • Nintendo plante angeblich, den Titel auf der E3 2015 zu zeigen. Das Videomaterial soll allerdings bereits ein halbes Jahr alt gewesen sein und entsprach nicht mehr dem aktuellen Stand des Spiels, weshalb auf eine Präsentation verzichtet wurde.
  • Das Spiel soll eine komplett offene Welt mit Wetterwechsel sowie einem Tag- und Nachtzyklus bieten. Trotz Cel-Shading sollen die Umgebungen möglichst realistisch aussehen und es wurde laut Insider auch viel Wert auf Details wie sich bewegendes Gras, Wind oder wehende Haare gelegt.
  • Die friedliche Oberwelt soll trügen und auch mit überraschenden Gefahren aufwarten, während in der Unterwelt im Gegenzug auch mal etwas Positives und Lichterfüllendes passieren kann.
  • Das Spiel soll eine Art „Best-Of“ werden und erfolgreiche Konzepte vergangener Titel, die sich bewährt haben, vereinen. Das Team möchte nach Angaben der Quelle das „ultimative Zelda“ erschaffen.
  • Im Spiel soll es Verbindungen zu den bisherigen Spielen der Serie geben und auch einige offene Fragen sollen beantwortet werden.
  • Eiji Aonuma und Shigeru Miyamoto sollen wie „Vater und Sohn“ miteinander in einem scherzhaften Wettstreit stehen. Aonuma möchte mit Legend of Zelda Miyamotos The Legend of Zelda - Ocarina of Time übertreffen, da ihm das mit The Legend of Zelda - Twilight Princess nicht gelang. Miyamoto soll das Team anstacheln, dieses Ziel zu erreichen und Aonuma auch mit Rat zur Seite stehen, selbst aber kaum an der Entwicklung beteiligt sein.

Den kompletten Beitrag findet ihr unter dem Quellenlink. Denkt allerdings daran, dass bisher nichts davon von Nintendo bestätigt wurde.

euph 23 Langzeituser - P - 38747 - 20. Juli 2015 - 14:39 #

Team verstärkt und Mittel erhöht, weil es zum Launch der NX erscheinen soll?

MatthiasB83 11 Forenversteher - 557 - 20. Juli 2015 - 14:49 #

Schaut man sich an, was sie mit der Grafikengine realisieren wollen, klingt das tatsächlich nach der NX

VikingBK1981 18 Doppel-Voter - P - 12872 - 20. Juli 2015 - 20:53 #

Aber sowas von

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61485 - 20. Juli 2015 - 14:40 #

Sollte dies stimmen, wäre dies von Nintendo wohl kaum der richtige Weg. Bei einem Zugpferd wie Zelda sollte nie gespart werden. :(

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33849 - 20. Juli 2015 - 15:29 #

Sehe ich auch so. Ein gutes Zelda ist ein System Seller. Hier zu sparen, wäre ein großer Fehler.

Vinter 10 Kommunikator - 497 - 20. Juli 2015 - 15:37 #

Einschränkung: Wäre ein Systemseller gewesen, wäre es zum oder kurz nach Release der U erschienen. Zu dem Zeitpunkt konnte man noch hoffen, dass tolle Spiele kommen wie gewohnt. Der Zug ist aber abgefahren und die U ihrem Ruf als Totgeburt weg. Da wird auch ein Zelda nichts ändern. Das dürfte zwar eine hohe Marktdurchdringung bei den bisherigen Käufern erzielen, aber die Basis kaum erweitern.

Nefenda 14 Komm-Experte - 1889 - 20. Juli 2015 - 15:40 #

Das gilt aber nur für uns im westen. In jap ging glaub kaum ein titel über 1,5-2 mille hinaus. Nicht wie ein mario oder so. Genau wie zB metroid. Wir haben da immer nur eine lokale sicht der dinge

Tassadar 17 Shapeshifter - 7747 - 21. Juli 2015 - 1:06 #

1500 bis 2000 nur? Das ist allerdings sehr wenig. Das lohnt sich doch gar nicht dafür?

advfreak 13 Koop-Gamer - P - 1444 - 20. Juli 2015 - 16:47 #

Stimmt, hab ich mir eben das selbe gedacht. Einer der, wenn nicht sogar die wichtigste Marke im ganzen Portfolio und dann sowas.

Wahrscheinlich ist die Hardware wieder mal an ihrer Grenze angelangt, das kennen wir ja schon alles von den abgespeckten GC und Wii Varianten.

RomWein 14 Komm-Experte - 2102 - 21. Juli 2015 - 7:38 #

Welche abgespeckten GC- und Wii-Varianten?

advfreak 13 Koop-Gamer - P - 1444 - 21. Juli 2015 - 9:11 #

Twilight Princess (GC) & Skyward Sword (Wii)

Seraph_87 (unregistriert) 21. Juli 2015 - 9:14 #

Und was ist daran jetzt abgespeckt im Vergleich zu irgendwas? Ernst gemeinte Frage, mir fällt nämlich nichts ein.

advfreak 13 Koop-Gamer - P - 1444 - 21. Juli 2015 - 9:37 #

Ok, das ganze war jetzt vielleicht etwas übetrieben und nicht ganz so fair - was ich damit sagen wollte: Nintendo kündigt immer ein Zelda an für die aktuelle Konsole und bringt das dann als Remake - so wie es ursprünglich hätte werden sollen auf der neuen Konsole.

Gerade bei Twilight Princess auf dem GC ist man dann ja drauf gekommen das es eigentlich erst auf der Wii so ist wie es ursprünglich geplant war. (Framrate, Grafik, Steuerung).

Ich glaube halt das die WiiU beim Zelda wieder mal an seine Grenzen angelangt ist und man dafür mehr Power bräuchte (NX?).

Hoffe ich konnte mich jetzt da einigermaßen wieder rauswinden! ;)

PS: Skyward Sword krankt ja auch an der mauen Hardwarepower der Wii, von dem her wäre es auf der WiiU auch besser aufgehoben - nur das gibts ja (noch) kein Remake.

RomWein 14 Komm-Experte - 2102 - 21. Juli 2015 - 10:25 #

Korrigiert mich wenn ich falsch liege, aber Twilight Princes sieht auf dem GameCube doch grafisch genauso aus wie auf der Wii, nur dass die Wii-Fassung wegen der Remote-Steuerung gespiegelt wurde (daher ist Link hier erstmals ein Rechtshänder), ein 16:9-Modus vorhanen ist (ich gehe zumindest davon aus, dass es diesen auf dem GC nicht gab) und 480p-Ausgabe unterstützt wird (hat in Europa, soweit mir bekannt ist generell kein GC-Spiel). Ob es unterschiede bei der Framerate gibt, weiß ich allerdings nicht.

Btw. so viele Remakes gibt es innerhalb der Zelda reihe aber nicht. Spontan fallen mir Ocarina of Time und Majora's Mask, die aber allein aufgrund der niedrigen fps (gerade bei den PAL-Versionen) auch eine "Auffrischung" mehr als verdient haben. Darüber hinaus wäre eigentlich nur noch The Wind Waker HD zu nennen, das aber wohl hauptsächlich deshalb kam, um die Wartezeit auf das richtige WiiU-Zelda zu verkürzen. Na ja, und eben der TP-Port für Wii, der sich anbot, weil der Zeitraum passte, dafür wurde aber die GC-Version, die schon längst fertig war, um ich glaube ein halbes bis ein Jahr zurückgehalten. :/

Bei Skyward Sword fand ich es übrigens toll, was Nintendo da teilweise aus der Wii rausgeholt hat, ähnlich wie bei Twilight Princess und dem GameCube. Dass Ersteres noch hübscher ausgesehen hätte, wenn es z.B. für WiiU herauskommen wäre, ist klar, aber das könnte man dann ja so gut wie jedem Spiel zum Vorwurf machen. Ich meine, bei Uncharted (oder irgendeinem anderen PS4-Port eines PS3-Spiels) wird auch niemand behaupten, dass die drei Spiele auf der PS4 endlich so aussehen, wie sie schon immer hätten aussehen sollen. ;)

Nebenbei bemerkt, wage ich zu behaupten, dass Nintendo auch NX mit einem Zelda an die Granzen treiben könnten, wenn sie wollten. Schaffen bei XB1 und PS4 auch genügend Entwickler, ansonsten würde alle Spiele mit 60fps laufen und FullHD. ;)

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33849 - 21. Juli 2015 - 10:42 #

Bei Skyward Sword war vor allem das Problem, dass die Welt so fragmentiert war. Man fliegt übers Wolkenmeer und hat dann drei Eintrittspunkte in verschiedene Teile der Welt. Das ist halt nicht so aus einem Guss. Bei Wind Waker war es ja wohl ähnlich mit dem Meer. Da wurde in Interviews schon gesagt, dass das wegen der eingeschränkten Technik so gemacht wurde und auf der WiiU jetzt endlich eine richtige Open World machen kann.

advfreak 13 Koop-Gamer - P - 1444 - 21. Juli 2015 - 10:56 #

Aber hakt es jetzt nicht genau daran das die WiiU mit einer Open World überfordert ist? Ich bleibe skeptisch.

Wenn ich ehrlich bin ist es mir auch egal. Ich mag Open World nicht weil ich eine klare Linie bei Action Adventures bevorzuge.

Überhaupt dieses ganz Open World Thema, dass wird einem doch schon seit gefühlten 100 Jahren versprochen und was dann am Ende dabei raus kommt ist enttäuschend.

Bestes Beispiel: Das meiner Meinung total überbewertete Shen Mue! Wo war da Open World - oder wie von Sega beworben das sagenhafte neue Genre "FREE"?

:D

Da kann ich ja nur lachen. Ein wenig Sonnenuntergang und schlafen gehen, ein paar Städte die an den Wegenden dann doch versperrt und zugekleistert sind und QT-Events. Den ganzen Hype da drum kann ich bis heute nicht verstehen, das Game hat sich wohl so eine Art Mythos geschaffen und die meisten Leute was das jetzt backen hatten damals sicher keine(n) DC!

Aber wer weiß - und jetzt kommen wir zu meiner ursprünglichen Aussage zurück und der Kreis schließt sich wieder: Vielleicht wirds ja auf der PS4 dann genau so wie sich die Entwickler es sich damals auf dem DC vorgestellt haben! ;)

RomWein 14 Komm-Experte - 2102 - 21. Juli 2015 - 11:06 #

Dass man es bei der Wii auch hätte anders machen können, hat ja schon TP gezeigt. Ich denke, dass das bei Skyward Sword eher eine Designentscheidung war. Bei TWW dürfte zudem der Zeitdruck ein größeres Problem gewesen sein als die Hardware, bekanntermaßen wurden auch geplante Dungeons aus dem Spiel entfernt, weil sie nicht rechtzeitig fertig wurden (in umgearbeiteter Form sollen diese dann allerdings in den späteren Zelda-Spielen wiederverwendet worden sein).

Das WiiU-Zelda soll, soweit ich es mitbekommen habe, das bisher offenste Zelda werden, was die Spielwelt angeht. Wohl so, wie damals auf dem NES, nur in 3D und viel viel größer. Dennoch hieß es von Seiten Nintendos aber auch schon, dass es nicht das typische Open-World sein wird, wie es viele Spieler kennen. Ich gehe daher davon aus, dass man Teile der Welt wie immer erst nach und nach freischaltet bzw. betreten kann, nur dass die Übergänge zwischen den Gebieten und ggf. sogar Dungeons fließender sein werden.

Wie aber schon erwähnt, eingeschrenkte Technik kann man auch der PS4 oder XB1 vorwerfen. Als Uneingeschrenkt würde man wohl eher den PC betrachten können, wenn sich jeder einen High-End leisten könnte oder können wollen würde. ;) Ich persönlich sehe jedes Spiel im Kontext zu der Hardware für die es entwickelt wurde, daher kann mich ein 3DS-Spiel unter umständen grafisch sogar deutlich mehr beeindrucken, wie ein hobschen PS4-Spiel, ohne dass ich ständig daran denken muss, dass das Spiel auf Plattform XYZ doch so viel schöner wäre.

Gerade bei Exklusivtitel ist es eigentlich sowieso egal, da die Spiele auch speziell für die jeweilige Plattform entwickelt wurden, was zwangsläufig auf das Spieldesign Auswirkungen hat. Auch bei PS4 und XB1 werden die Entwickler Ideen haben, die sich erst bei PS5 und XBnext umsetzen lassen können. Das hat aber auch gute Seiten, viele Dinge in vielen Spielreihen, die die Spieler heutzutage lieben, sind erst dardurch zustande gekommen, weil es Hardware-Limits gab. ;)

Athavariel 21 Motivator - P - 27873 - 20. Juli 2015 - 14:51 #

Man konnte doch von Nintendo selber auch hören, dass Mario Kart 8 und Super Smash Bros. sich sehr gut verkauft haben und auch den WiiU Absatz befeuerten. Also ich bezweifle diese Geschichte.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12275 - 20. Juli 2015 - 15:00 #

Die kosten des Titel dürften wohl durchaus höher sein als bei MK8 oder SSB.
Und auch wenn die von dir genannten Spiele einen schub gaben, lang hielt der Schub auch nicht an. Im vergleich zur WiiU war ja selbst der Gamecube ein Verkaufsschlager.

Die Verkaufszahlen der Zelda Reihe sind normal auch nicht so hoch wie der von dir genannten. Ein Doppellaunch wie damals bei Zelda:TP wäre wohl nicht verkehrt.

Athavariel 21 Motivator - P - 27873 - 20. Juli 2015 - 15:04 #

Trotzdem bezweifle ich einen Zusammenhang und auch die grosse Verzögerung der Massnahme spricht dagegen. Mario Kart 8 ist jetzt schon über ein Jahr erhältlich.

Denis Michel Freier Redakteur - 108383 - 20. Juli 2015 - 15:04 #

Das die beiden Titel der WiiU etwas auf die Sprünge halfen, wird in dem Beitrag ja auch nicht von dem Insider bestritten. Er schreibt eher, dass Nintendo sich dadurch einen "Superschub" erhoffte, dieser aber nur befriedigend ausfiel. :)

Athavariel 21 Motivator - P - 27873 - 20. Juli 2015 - 15:07 #

Mario Kart 8 sorgte inmerhin für schwarze Zahlen.
http://www.pcgameshardware.de/Wii-U-Konsolen-233619/News/Nintendo-mit-Jahresueberschuss-1158440/

Denis Michel Freier Redakteur - 108383 - 20. Juli 2015 - 15:31 #

Jup, ich weiß. Nur braucht Nintendo mehr als das um die WiiU noch aus der Versenkung zu holen.

Nefenda 14 Komm-Experte - 1889 - 20. Juli 2015 - 15:36 #

Denke die wiiu wird nicht mehr all zu viel bringen von nintendo. Ich wäre überrascht wenn jetzt noch große titel kommen. Ka was die NX wird aber sollte zelda zum launch auf beiden kommen wie damals zur gc und wii setzte ich wieder auf die neue. Das hat nintendo leider schon von anfang an versaut

Athavariel 21 Motivator - P - 27873 - 20. Juli 2015 - 15:38 #

Trotzdem ist der herbeigeredete Zusammenhang in der News eher in die Kategorie fragwürdig einzuordnen.

Nefenda 14 Komm-Experte - 1889 - 20. Juli 2015 - 15:43 #

Wie immer ist nintendo schwer einzuschätzen.
Was positives und negatives mit sich bringt. Einmal das man nie all zuuu voll gepackt mit trailern und spoilern wird. Andererseits sind viele wie diese "insider" nur all zu kryptisch.
Ich hab seit dem n64 bei nintendo die haltung, zurück lehnen und überraschen lassen.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 20. Juli 2015 - 15:47 #

Ist auch das sinnvollste. Nintendo ist immer wieder für ein tolles Spiel und eine Überraschung gut, aber manchmal kommt dann doch ein Metroid Prime: Federation Force das keiner haben wollte, genauso wie ein Animal Crossing Board Game und Home Designer mit teuren Amiibo-Karten.

Denis Michel Freier Redakteur - 108383 - 20. Juli 2015 - 17:07 #

Das wird so von der Quelle wiedergegeben, wir haben uns da nichts herbeigeredet.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11360 - 20. Juli 2015 - 15:44 #

Wer trauert bitte Zelda hinterher, wenn das grandiose Witcher 3 schon längst draußen ist?

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33849 - 20. Juli 2015 - 16:01 #

Wer vergleicht überhaupt Zelda mit Witcher? Ist was völlig anderes.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11360 - 20. Juli 2015 - 16:10 #

Dachte, dass man Open World Spiele mit einer großen und offenen Welt, mit Rätsel und Kämpfen vergleichen kann. Mein Fehler.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 20. Juli 2015 - 16:27 #

Naja The Witcher und Rätsel.. Hexer-Sinn Button gedrückt halten, Spur verfolgen, Monster töten, Quest abgeben. An einen Wassertempel aus Ocarina of Time, kommt The Witcher einfach nicht ran. Von der gesamten Spielmechanik ist Zelda schon komplett anders, ansonsten könnte man auch sagen, dass ein Splatoon dasselbe wie Call of Duty ist.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11360 - 20. Juli 2015 - 16:30 #

Ich bezog mich damit eher auf die Schatzkarten wie in Redamption, klar, dass es nicht an lösche mit einem Bummerrag 3 Fackeln ran kommt..Aber wie du schon selbst sagst Wassertempel, ich kenne viele die den nicht so gemocht haben.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12275 - 20. Juli 2015 - 16:31 #

Naja Splatoon hat im Grunde immer noch das selbe Genre wie Call of Duty.
Bei Zelda sieht es da anders aus, da es noch nie ein Rollenspiel war sondern eigentlich schon immer ein Action Adventure.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11360 - 20. Juli 2015 - 16:33 #

Stimmt. Bei Rollenspielen levelt man ja auch auf und hat eine tiefere Story. Darauf kann ich mich verständigen :)

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3472 - 20. Juli 2015 - 19:44 #

Naja, "tiefere Story" lässt Witcher 3 ja nun auch gekonnt weg. XD

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11360 - 20. Juli 2015 - 20:12 #

Vielleicht haben wir zwei verschiedene Spiele gespielt, aber die Nebenstorys und generell die Spielwelt erzähl doch auch auch eigenständig eine tiefe Story und einen Hintergrund. Eine gute Open World erzählt eben auch ohne viel Text eine Geschichte. Bei Zelda sah man bis jetzt immer nur karge Wiese womit man mit dem Pferd durchgeritten ist. In The Witcher 3 triffst du auf kleine Kinder die beispielsweise verweist sind und hunger haben, aufgehängte Menschen wo unten steht warum sie erhangen wurden. Arme Dörfer und zum Kontrast dann riesige Burgen in denen man auch ein heißes Bad mal gerne nimmt oder wo auch weiter weg mal Pferderennen vor Menschen auf richtigen Holztribünen gestartet werden. Dieses spiel lebt von seiner Welt und inszinierung. Ich kenne kein Spiel, dass bis jetzt so eine Glaubwürdige Welt geschaffen hat und sich denoch so ernst nimmt wie kaum ein anderer Genrevertreter

HansDampf 13 Koop-Gamer - 1397 - 20. Juli 2015 - 20:30 #

wenn du dich mit zelda mehr als 5 min beschäftigt hättest wüstet du das es sowas dort auch gibt nur ohne blut und gewalt...
und was ist an der witcher story tief? der sex?
die story ist gut für ein videospiel...

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11360 - 20. Juli 2015 - 20:45 #

Hast du the Witcher 3 überhaupt gespielt oder trollst du nur? Der größte Unterschied zwischen Zelda und Witcher ist wohl die Zielgruppe. Ich hab Ocarina of Time durch und bis auf die Flöte fallen mir keine wirklichen Momente ein. Wow er hat eine Fletsche gefunden. Und das doch so innovative Spielprinzip von Majoras Mask war auch nach 3 Stunden mehr nervig als Sinnvoll. Zumal wurde hier nur das Konzept aus Ocarina of Time kopiert - egal ob direkter nachfolger oder nicht. Mir ist Zelda einfach zu Anspruchsvoll - sei es Gameplay noch was man an Story einem Spieler zumutet.

HansDampf 13 Koop-Gamer - 1397 - 20. Juli 2015 - 20:52 #

in den nebenquest von den meisten zelda spielen wird auch eine geschichte erzählt man bekommt oft nur eine flasche oder ein waffen update bei mm eine neue maske aber man bekommt eine geschichte zu den charakter für den man die quest erfühlt erzählt... aber das zählt ja nicht weil keine sex oder gewalt drin ist...
oc und mm haben nicht gemeinsam außer die engine...
oc zeitreise von kind zum jugendlichen
mm täglich grüßt das murmeltier

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11360 - 20. Juli 2015 - 21:09 #

Wenn man nur Sex und Gewalt und nicht den Kontext und die damalige Ideologie bedacht bzw. Gar versteht oder verstehen will, dann kann das Spiel ja nichts dafür. Aber noch mal, ich will mein oben geschriebenes nicht wiederholen. In The Witcher 3 erzählt die Offene Welt die meiste Geschichte nicht die Nebenquests wie bei 99% anderer. Die Nebenquests bereichern dafür die Welt umso mwhr von The Witcher 3. Aber klar wem nur Gewalt und Sex im Kopf bleibt der versteht es nicht.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6534 - 20. Juli 2015 - 21:12 #

Naja,so tiefsinnig ist die Geschichte des Hexers nicht, aber dennoch sehr gut. Wobei mir beide Reihen zu unterschiedlich sind, um eine besser als die andere zu finden.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11360 - 20. Juli 2015 - 21:14 #

Ich rede ja auch nicht von der Geschichte des Hexers selbst.

HansDampf 13 Koop-Gamer - 1397 - 20. Juli 2015 - 21:28 #

hab ich irgend wie gesagt das ich witcher nicht gut finde ich habe nur gesagt das keine tiefe story hat und du sagst ich sei zu blöd geh transformers gucken...
du hast seid zelda mm kein zelda spiel mehr gespielt ich würde einfach mal sagen du hast keine ahnung von den spielen spiel sie nochmal und du wirst sehen das die welt dieser spiele auch eine geschichte zu erzählen hat nur eben ohne gewalt und sex^^
du meinst wahrscheinlich die heutige ideologie einer fantasiewelt? xD

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11360 - 20. Juli 2015 - 21:57 #

Um das noch nal in kurzen Worten klar zu stellen. Die Welt in Zelda erzählt keine eigene Geschichte, das tut nur die Story und die Nebenquests. In The Witcher gehts nicht nur um Gewalt und Sex, aber auch, was eben zum Kontext kurz nach 1000 nach Christus und eben dem Mittelalter entspricht. Zudem hat The Witcher 3 eine Tiefe glaubwürdige Story nur liegt diese eben in der Welt selbst und weniger im "Storymodus". Mein letztes Zelda war übrigens Between Worlds.

Grumpy 16 Übertalent - 4502 - 20. Juli 2015 - 22:04 #

da merkt man wie wenig du zelda kennst

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11360 - 20. Juli 2015 - 22:28 #

Genau ich verstehs einfach nicht :D 3 Teile durchzuspielen reicht ja nicht.

HansDampf 13 Koop-Gamer - 1397 - 20. Juli 2015 - 23:03 #

wenn man über etwas diskutieren will muss man die spiele auch gespielt haben genau das macht zelda auch und so gut wie jedes andere spiel was du erklärst ist visuelles storytelling nicht mehr...

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11360 - 20. Juli 2015 - 23:24 #

Lass doch bitte endlich diese Behauptungen die nicht Stimmen. Auf dieser Grundlage ist es mir zu müßig eine Diskussion zu führen. Bitte trag etwas Sinnvolles dazu bei oder lass es. Aber diese Behauptungen und deine destruktion sind einfach nur anstrengend.

HansDampf 13 Koop-Gamer - 1397 - 20. Juli 2015 - 23:34 #

ja du bist sehr anstrengen...
es ist sehr sinnvoll etwas zu behaubten was nicht stimmt und drauf zu bestehen das machst du sehr gut weiter so bald bist du der mensch des tages xD

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61485 - 21. Juli 2015 - 8:26 #

Sag mal, du weißt schon, daß es Satzzeichen gibt ?
Deine Kommentare lesen sich echt anstrengend, es ist fast wie einem hyperaktiven Kind zu folgen ! :(

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33849 - 20. Juli 2015 - 22:58 #

Schade, dass du dich an keine besonderen Momente in OoT erinnerst. Obwhl es schon so viele Jahre her ist, dass ich es gespielt habe, fallen mir noch jede Menge kleine Geschichten ein, die man im Laufe des Abenteuers erlebt. Jedes Gebiet hat eigene Völker mit eigenen Subplots, da steckt jede Menge Liebe zum Detail drin.
Ich will und kann den Witcher im Vergleich gar nicht schlechtmachen, aber zu sagen, die Umgebung in Zelda erzählt keine Geschichte(n) ist schlicht falsch.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11360 - 20. Juli 2015 - 23:04 #

Ich kann mich an diese Höhlen Golems errinern oder welche das waren. Aber wirklich ein Magic Moment war das nicht. Die Welt wird dort auch nur durch Gespräche durch NPC's aufgebaut, die Welt fand ich immer schon karg.

HansDampf 13 Koop-Gamer - 1397 - 20. Juli 2015 - 23:06 #

gib es zu du hast noch nie ein zelda gespielt oder verstehst die spiele einfach nicht...

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11360 - 20. Juli 2015 - 23:22 #

Bitte nicht immer von dir auf andere schließen. Wie Hirnverbrannt zu behaupten, ich würde meinen letzten Kommentar nur vorgaukeln. Gerade vor dem Hintergrund, dass der andere durch Ocarina of Time viele Magic Moments hat und sich besser in dem Spiel auskennt als ich. Du bist einfach nur ein Troll der aufhetzt. Lass es bitte

Grumpy 16 Übertalent - 4502 - 20. Juli 2015 - 23:28 #

wenn man schon von höhlen golem spricht weiß man doch wer hier der troll ist

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11360 - 20. Juli 2015 - 23:38 #

Entschuldigung, dass ich nicht die genaue Bezeichnung parat habe. Immerhin behaupte ich nicht, dass du es nicht gespielt hast, weil du ja sonst eine Ahnung haben müsstest wen ich meine.

Edit.: Nach keinen 2 Minuten Ocarina of Time Golem Google Suche bin ich auf den Namen gestoßen. Ich meinte den Goron. Es gibt sogar einen Goron Golem in Twilight Princess, was ich nicht mal wusste. Komisch, dass gerade du mir nicht dies sagen konntest, der behauptet ich hätte noch nie ein Zelda Titel gespielt.

HansDampf 13 Koop-Gamer - 1397 - 20. Juli 2015 - 23:38 #

ernsthaft mir ist scheiß egal ob du je ein zelda gespielt hast aber was du behauptest ist einfach nur falsch...

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11360 - 20. Juli 2015 - 23:44 #

Wusste gar nicht, dass du zwei Accounts hast oder wie kommts das du auf einmal auf einen Kommentar antwortest der dich nicht betrefft?

Ich habe zumindest jetzt die These wiederlegt ich hätte es nicht gespielt, du dagegen bist einfach nur ein Dummschwätzer.

HansDampf 13 Koop-Gamer - 1397 - 20. Juli 2015 - 23:44 #

meine these? meine these ist das du ein troll bist und keinen plan von zelda hast xD

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11360 - 20. Juli 2015 - 23:47 #

Du wirst mir zu doof sorry

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13885 - 21. Juli 2015 - 10:47 #

Auch hier gilt: Siehe meinen Kommentar weiter unten, Danke.

Grumpy 16 Übertalent - 4502 - 21. Juli 2015 - 1:21 #

mehrere zeldas gespielt aber goronen nicht kennen, jup eindeutiger troll

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11360 - 21. Juli 2015 - 2:14 #

"OMG er kennt nach Jahren den Namen nenne was für ein Noob und der will im ernst Zelda gespielt haben? Pah!" Könnt ihr euch selbst überhaupt noch ernst nehmen?

Grumpy 16 Übertalent - 4502 - 21. Juli 2015 - 2:56 #

kannst du dich eigentlich jemals ernst nehmen?

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13885 - 21. Juli 2015 - 10:46 #

Bevor das hier noch eine sehr verlustreiche Schlacht wird und euch am Ende vielleicht keiner mehr ernst nimmt, werden wir jetzt mal das Feuer einstellen und feststellen, Geschmäcker sind verschieden und sich deswegen anfangen zu beleidigen, hilft da nicht weiter. Diese Moderation war kostenlos.

Toxe 21 Motivator - P - 26120 - 20. Juli 2015 - 16:02 #

Komplett unterschiedliche Spiele?

HansDampf 13 Koop-Gamer - 1397 - 20. Juli 2015 - 16:16 #

wer brauch the witcher wenn zelda schon da war....

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11360 - 20. Juli 2015 - 16:19 #

Die Frage sollte eher sein; wer braucht Diamanten in einem Spiel die bis jetzt außer bei between so gut wie nutlos waren? Ich finde Zelda überbewertet.

HansDampf 13 Koop-Gamer - 1397 - 20. Juli 2015 - 16:21 #

bist jetzt was besonderes...

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33849 - 20. Juli 2015 - 16:24 #

Du musst es ja nicht mögen, aber deswegen auch nicht die Daseinsberechtigung absprechen.
Und selbst wenn einem Witcher besser gefällt: Irgendwann ist das durchgespielt und was machst du dann? Nie mehr was anderes spielen, weil es eh schlechter ist?

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11360 - 20. Juli 2015 - 16:28 #

Nein, aber wieso auf etwas warten, dass einen Rückschritt darstellt. Durch einen Kauf bestätigst du die Macher ja weiter mit dem zu machen, womit sie erfolgreich waren. Und mehr als bisschen Innovation reicht mir eben nicht.

HansDampf 13 Koop-Gamer - 1397 - 20. Juli 2015 - 16:30 #

https://www.youtube.com/watch?v=BNsrK6P9QvI

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11360 - 20. Juli 2015 - 16:32 #

Versuchs bitte mit Worten, auch wenn du dich in deiner Schreibe bis jetzt mit vielen Worten eher zurück hälst

HansDampf 13 Koop-Gamer - 1397 - 20. Juli 2015 - 16:33 #

zu was ist zelda ein rückschritt?
für deine antwort: https://www.youtube.com/watch?v=BNsrK6P9QvI

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11360 - 20. Juli 2015 - 16:34 #

Noch mal. Versuch deinen Standpunkt in Worte zu fassen. Danke

HansDampf 13 Koop-Gamer - 1397 - 20. Juli 2015 - 16:35 #

zu was ist zelda ein rückschritt?
zu was ist zelda ein rückschritt?
zu was ist zelda ein rückschritt?
zu was ist zelda ein rückschritt?

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 20. Juli 2015 - 17:08 #

Zu der Entwicklung von Spielen. Nintendo tritt da mit Zelda eher auf der Stelle und versucht dies nun in eine Open-World zu übertragen, aber auch eine Open-World hat sich in den letzten Jahren weiterentwickelt und erreicht seinen Höhepunkt momentan mit The Witcher 3.

Da Stillstand Rückschritt bedeutet, sind die bisherigen Zeldas ein Rückschritt zur Weiterentwicklung der Videospiele.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11360 - 20. Juli 2015 - 18:12 #

Vielen Dank:)

xris 14 Komm-Experte - 2164 - 20. Juli 2015 - 18:16 #

Wenn Stillstand Rückschritt bedeutet, bedeutet Fortschritt Stillstand und damit ist alles Rückschritt. SCNR

HansDampf 13 Koop-Gamer - 1397 - 20. Juli 2015 - 18:28 #

openworld hat sich nicht wirklich weiter entwickelt es ist nur größer geworden^^

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 20. Juli 2015 - 18:46 #

Open World hat sich weiterentwickelt. Du kannst einfach mal GTA mit GTA IV und Zelda auf dem NES mit Zelda: The Wind Waker vergleichen. Alleine in Sachen Story-Telling und Zeugs was man so nebenbei machen kann, ist ein heutiges Open-World-Spiel mehr zu einer Art Second-Life geworden, während es bei Zelda immer noch nur darum geht Rubine und Herzteile zu sammeln, um den bösen Endgegner zu besiegen. Link redet immer noch, nicht einmal ohne Sprachausgabe hat er etwas zu sagen, er ist und bleibt der stumme Held, der von Punkt A zu Punkt B geschickt wird, weil irgendjemand es ihm sagt ohne etwas zu hinterfragen. In The Witcher 3 hat man z.B. noch zusätzlich Entscheidungsfreiheiten in der Story, die sich auf das Ende des Spiels auswirken, so wie in einem Story-basierendem Adventure wie Life is Strange.

HansDampf 13 Koop-Gamer - 1397 - 20. Juli 2015 - 19:28 #

warum muss link reden oder gorden oder shell?
in zelde gibt es auch nebenquest und zelda ist kein rpg und storytelling ist fast gleich nämlich fast nur cutescenes oder meinst du die story?
the witcher ist ja auch ein rpg in fast jeden rpg gibt es sowas wie alternativen enden aber zelda ist ja kein rpg^^
und gta 5 macht auch nicht viel neu was openworld angeht eben alles nur größer hast du mal shenmue gespielt?^^

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 20. Juli 2015 - 19:44 #

Shenmue, Shenmue 2, Yakuza 3, Yakuza 4, such dir etwas aus.
Man muss in einem Spiel auch nicht alles neu machen, sondern einfach besser. Es gibt drei Charaktere, zwischen denen man jederzeit wechseln kann, es gibt Heists, einen Online-Modus, jede Menge Zeugs um dich nebenbei abzulenken usw. In Watch Dogs wurde die Open World um eine Online-Komponente erweitert, in der andere Spieler in das Singleplayer-Spiel eindringen und in hacken muss.

Das sind alles Erweiterungen die eine Open-World heute zu dem machen, was sie heute sind. Das letzte Zelda "Open-World" war A Link between Worlds, man konnte die Dungeons nun in einer anderen Reihenfolge machen.

Also nicht missverstehen, ich mag Zelda-Spiele total, aber Nintendos eigene Open-World-Spiele, sind heute immer noch ein Rückschritt im Vergleich zur restlichen Entwicklung der Spiele-Branche.

A Link between Worlds war übrigens ein klasse Spiel, welches ich lange gespielt habe, dennoch sollte man auch als Fan von Zelda-Spielen die Entwicklung der Videospiele der letzten 30 Jahre, objektiv betrachten.

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3472 - 20. Juli 2015 - 19:57 #

Verstehe ich das richtig, daß Du dieses zwischen-den-Hauptcharakteren-wechseln in GTA 5 und die "Online-Komponente" in Watch Dogs als Positivmerkmal ansiehst...!??

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11360 - 20. Juli 2015 - 20:03 #

Das switchen ermöglicht es doch erst die manuelle Interaktion der verschiedenen Charakteren die auf einander wirken. Allein das du drei völlig verschiedene voll ausgeschriebene Charakter spielen kannst, die im Laufe der Handlung zusammen führen sind fantastisch.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 20. Juli 2015 - 20:04 #

Ähm ja. Bei GTA V mochte ich alle Charaktere sehr und habe gerne zwischen ihnen gewechselt und in Watch Dogs war ich in den Top 100 der Weltrangliste beim hacken anderer Spieler.

Wenn man es eher klassisch mag, dann ist Zelda natürlich die richtige Wahl, aber ich mag es eben nicht nur kkassisch, sondern auch modern. :)

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33849 - 20. Juli 2015 - 19:32 #

Viele schätzen gerade das Altmodische an Zelda oder auch anderen Nintendo-Marken.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11360 - 20. Juli 2015 - 20:27 #

Ja die Athmo im neuen StarFox packt mich vom Trailer auch sehr oder das Kunterbunte Mario, dass mit seiner "Story" gerade zu spart, zieht mich auch vollkommen in den Bann. Von einem Smash Bros oder Donkey Kong gar nicht anzufangen..

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33849 - 20. Juli 2015 - 22:55 #

Mich lassen die meisten Mario-Spiele eher kalt, dafür liebe ich Zelda. Sowohl die Atmosphäre wie auch das Gameplay finde ich einfach phantastisch.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20301 - 21. Juli 2015 - 9:45 #

Sieht man Dir gar nicht an.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33849 - 21. Juli 2015 - 10:04 #

Ich vergesse manchmal, dass mein Nickname mich verrät. Hab den schon so lange...

Vidar 18 Doppel-Voter - 12275 - 20. Juli 2015 - 16:38 #

Dir ist bewusst das ein Zelda kein "Witcher" sein will?
Ganz anderes Genre, ganz anderer Fokus, anderes Gameplay.

Abgesehen davon das Witcher 3 auch kein Heiliger Gral ist... Balance Mist, Kampfsystem ausbaufähig, Weltensimulation ausbaufähig ect.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11360 - 20. Juli 2015 - 16:47 #

Was ist an der Balance mist? Die Gegner leveln nicht mit, was schon mal meiner Meinung nach das größte Balance Problem bei Seite schafft. Wenn du auf leicht oder Mittel spielst erklärt es sich ja von allein, dass man mit Level 35 overpowert ist. Dank dem Patch und die direktere Steuerung seh ich jetzt kein wirkliches Problem in der Steuerung, da auch hier durch den höheren Schwierigkeits grad kein Buttonmashing funktioniert. Was verstehst du unter Weltensimulation? Ich finde das die Glaubwürdigkeit der Spielwelt sehr gegeben ist.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12275 - 20. Juli 2015 - 17:02 #

Das Spiel ist auf jeden Schwierigkeitsgrad irgendwann zu leicht. Liegt an der Questverteilung ect, da ist viel Luft nach oben.

Zur Welt es fehlt an dynamik und auch wirklichen Konsequenzen sei es nun bei 90% der Diebstählen oder der Quests. Gerade letzteres konnte nämlich auch ein TW3 in der OW nicht lösen.
Nicht falsch verstehen das ist meckern auf hohen Niveau aber es ist noch viel Platz nach oben offen. ^^

Aladan 21 Motivator - - 28714 - 20. Juli 2015 - 16:51 #

Mir fällt einfach nicht ein, was die Spiele miteinander zu tun haben könnten, außer vielleicht, dass beide Hauptcharaktere Schwerter besitzen.

Der Hexer war ganz gut, aber meiner Meinung nach viel zu gestreckt, überladen mit zig Brief Quests (hallo DA:I), einem langweiligen viel zu einfachen Gameplay selbst auf dem höchsten Grad und viel zu viel Wiederholungen.

Dafür hatte es teilweise fantastische Neben Aufgaben und eine wirklich tolle Welt mit tollen Charakteren.

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3472 - 20. Juli 2015 - 19:51 #

Tja, und ich frage mich wer ein überbewertetes Spiel wie Witcher 3 braucht, bei dem direkt am Anfang der Bauer, den man vor dem Greifen rettet, anstatt seine vom Greifen zerfetzten Frau/Schwester/Whatever zu betrauern, mir lieber in der nächsten Kneipe ein Bier ausgeben will... oO
Nichts für ungut, aber da war A Link to the Past Anfang der 90er dramaturgisch schon weiter, obwohl es sich als Action-Adventure darum gar nicht so sehr zu scheren braucht wie ein RPG. Abgesehen von der Grafik tritt die Milliarden-Dollar-Industrie "Video-/Computerspiele" leider auf der Stelle (oder macht sogar Schritte rückwärts)... :(

gravedigga 10 Kommunikator - 447 - 20. Juli 2015 - 17:26 #

Mindestens Alle die sich auf Zelda freuen und sich in keinster Weise für den Witcher interessieren. Aber da könnte man ja eigentlich auch selbst drauf kommen ;-)

Grumpy 16 Übertalent - 4502 - 20. Juli 2015 - 17:40 #

ist schon ein ziemlich schlechter troll versuch

Wiisel666 14 Komm-Experte - 2611 - 20. Juli 2015 - 19:42 #

Wenn schon vergleichen dann bitte sinnvoll Uncharted würde sich da eher anbieten ;)

RomWein 14 Komm-Experte - 2102 - 21. Juli 2015 - 7:48 #

Immer wenn solche Vergleiche kommen, weiß man, dass derjenige, der sie bringt, Zelda eigentlich nie großartig intensiv gespielt haben kann, wenn überhaupt, oder es nicht verstandne hat.

Mir wäre es zumindest neu, dass westliche RPGs ihren Schwerpunkt dermaßen Stark auf Rätsel legen, wie es ein klassisches Action-Adventure wie Zelda macht. Darüber hinaus, gehen West-RPGs eher in Richtung (Dark-)Fantasy, während Zelda schon immer mehr wie ein Märchen aufgezogen war.

Ich bin ehrlich gesagt froh, dass die Zelda-Spiele so sind, wie sie sind, Alternativen dazu gibt es leider keine mehr (gab es je wirklich welche? ;)) Titel wie Witcher, TES oder ähnliche RPG-Serien mag ich zwar auch, aber die schlagen genrebedingt in eine ganz andere Kerbe als Links Abenteuer.

Bin auf jeden Fall schon sehr auf den das kommende Zelda gespannt, allein weil Nintendo bei mir eine recht hohe Erwartungshaltung aufgebaut hat.

Noodles 21 Motivator - P - 30222 - 21. Juli 2015 - 13:08 #

Darksiders ist eine schöne Alternative zu Zelda. Auch wenn das eher kein Märchen ist. :D

RomWein 14 Komm-Experte - 2102 - 21. Juli 2015 - 13:27 #

Ich fand Darksiders immer eine Mischung aus Zelda, Prince of Persia und God of War bzw. Hack'n'Slay. Der Schwerpunkt bei Zelda ist doch eher hin zu Rätsel, während man bei Darksiders auch sehr viel rummetzelt mit den ganzen Combos die es nach und nach so gibt (ist eben ein West-Game ;)). Von den klassischen japanischen Action-Adventures gibt es leider nicht mehr viel.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33849 - 21. Juli 2015 - 13:36 #

Stimmt, Darksiders ist eine nett zusammengeklaute Mischung. ;-) Spiele gerade Teil 2.
Was die klassischen japanischen Action-Adventures angeht: Okami war ganz, ganz toll. Ist ja auch auf PS3 noch mal als Download erschienen. Und einen DS-Ableger gab es, den kenne ich aber nicht. Sonst gibt's leider wirklich wenig in der Art.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61485 - 21. Juli 2015 - 13:40 #

Da du ja grad im Stoff bist: Ist Teil 2 genauso gelungen wie Teil 1 ?

Noodles 21 Motivator - P - 30222 - 21. Juli 2015 - 13:44 #

Ich bin grad zwar nicht mehr im Stoff, hab aber beide Teile gespielt. ;) Teil 1 ist besser, aber Teil 2 ist immer noch ein sehr gutes Spiel. Ich fand das Leveldesign und die Bossgegner im ersten Teil besser und im zweiten Teil den größeren Fokus auf RPG mit dem ganzen Loot und so eher störend als bereichernd.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33849 - 21. Juli 2015 - 14:58 #

Stimme zu, Teil 2 gefällt mir bisher weniger als der erste. Der Hauptcharakter gefällt mir in Teil 2 zwar besser, die Story kann mich allerdings so gar nicht abholen. Beim Leveldesign kommt's mir ebenfalls so vor, als sei der Erst besser gewesen.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 21. Juli 2015 - 13:58 #

Zelda ist kein RPG. Maximal noch Teil 2, aber der war ja eher ein Weg in die falsche Richtung.

Zelda ist ein Action-Adventure im Kern eher Metroidvenia als RPG. Spiele die ich also mit Zelda vergleichen würde und sich mehr eignen als Witcher: Darksiders, Batman Arkham, Tomb Raider.

avalonash 12 Trollwächter - 1147 - 20. Juli 2015 - 16:24 #

Klingt irgendwie nicht plausibel. Warum sollte man das Budget für Zelda kürzen, weil sich die Konsolen nur zufriedenstellend verkaufen? Oder soll das suggerieren, dass Nintendo jetzt gerade so knapp bei Kasse ist, dass man sich die Entwicklung sonst nicht mehr leisten konnte. Zelda wird sich doch ohnehin großartig verkaufen. Und dürfte auch nicht in den Budgetklassen eines Uncharted 4 liegen. Soll es in Legend of Zelda jetzt eigentlich mal vertonte Dialoge geben? Ich meine die sparen ja schon an Cutscenes und Vollvertonung immens viel Geld.

DBGH SKuLL 12 Trollwächter - 1143 - 20. Juli 2015 - 17:40 #

Was jetzt der Hexer hiermit zu tun haben soll entschließt sich meiner Kenntnis. Nur weil es ein, zwei ueberschneidungen gibt?

Ich bin mit Zelda groß geworden und für mich ist jeder Teil noch immer magisch. Es übt den gleichen zauber auf mich aus wie als Kind. Was schönes gibt es doch gar nicht, wenn unser Hobby noch sowas auszulösen imstande ist. Also macht hin Nintendo!

Grinzerator (unregistriert) 20. Juli 2015 - 19:49 #

Nichts wird die WiiU zu diesem Zeitpunkt noch retten. Daher könnte ich mir vorstellen, dass die Quelle recht hat. Ein anderer Grund dürfte aber eben auch sein, dass sie das neue Zelda als Launch-Titel für NX bringen wollen wie damals Twilight Princess für die Wii. Und ich hoffe wirklich sehr, dass das neue Zelda besser wird als das, egal auf welcher Plattform.

DarkVamp 12 Trollwächter - 903 - 20. Juli 2015 - 23:08 #

Hihi lol

Für mich ist und bleibt "The Legend of Zelda - Twilight Princess" das beste ZELDA aller Zeiten.

RomWein 14 Komm-Experte - 2102 - 21. Juli 2015 - 7:52 #

Geht mir ähnlich. Für mich hat TP ganz klar OoT übertroffen, auch wenn Letzteres natürlich immer noch große Klasse ist. Beim Remake für 3DS ist mir allerdings schon aufgefallen, dass man merkt, dass sich hinter der Fassade ein etwas älterer Titel verbirgt. TP wirkte auf mich einfach auch moderner. Dennoch OoT ist immer noch toll und ohne hätte es TP in der Form nicht gegeben. :)

RobGod 14 Komm-Experte - 2358 - 21. Juli 2015 - 14:09 #

TP ist,so finde ich auch, das bessere OoT.

Aaaaaaber: Die Genialität eines OoT hat TP bei weeeeeitem nicht, weil man bedenken muss, dass OoT 1998 und TP 2006 raus gekommen ist.
Insofern hat mich OoT zu seiner Zeit deutlich beeindruckt, während ich bei TP einfach nur ein bisschen Kindheitserinnerungen nachgespielt habe. Schön und umfangreich(!) wars natürlich trotzdem...

McSpain 21 Motivator - 27019 - 21. Juli 2015 - 14:13 #

Und OoT hatte halt auch den Bonus das erste 3D Zelda zu sein. Ähnlichen Sprung in eine neue Dimension einer vorher schon großen Marke auf dem Niveau gab es für mich nur noch bei GTA und Mario.

RobGod 14 Komm-Experte - 2358 - 21. Juli 2015 - 21:49 #

Hach ja.... :) Super Mario 64...

Da sind mir damals fast die Augen geplatzt wie hübsch das war und wie smooth, flüssig und wahnsinnig innovativ die Steuerung und das Bewegungsgefühl in 3D waren...
Meiner Ansicht nach ja auf einer Stufe mit OoT!

RomWein 14 Komm-Experte - 2102 - 22. Juli 2015 - 11:49 #

Ich habe damals leider den Fehler gemacht, dass ich mir relativ zeitnah zum N64-Launch einen 3dfx-Grafikbeschleuniger in den PC eingebaut hatte. Danach sahen alle N64-Spiele für mich einfach nur noch matschig aus und die niedrige Framerate hat mich dann leider auch oft gestört. Richtig genießen konnte OoT daher eigentlich erst durch das 3DS-Remake, aber da gab es eben das Problem, dass es im Vergleich zu z.B. TP schon leicht angestaubt wirkte. Dennoch aber will ich anerkennen, dass das für 1998 eine großartige Leistung war, die Nintendo damals abgeliefert hat.

Ähnliches erwarte ich mir aber fast auch vom neuen WiiU-Zelda. Das was bisher gezeigt wurde, sah für die Hardware-Leistung der WiiU imo schon grandios aus und hatte wirklich einige Details intus, die (zumindest mir) bei anderen Open-World-Spielen nicht oder nicht so stark aufgefallen sind.

P.S.: Von Super Mario 64 war ich damals übrigens etwas enttäuscht, weil ich eher so etwas wie Super Mario 3D Land/World erwartet hatte. Dafür haben mich die beiden Letztgenannten ziemlich begeistert. ;) Aber auch hier rückblickend eine tolle Leistung für die Zeit in der SM64 erschienen ist.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20301 - 21. Juli 2015 - 9:48 #

Vielleicht muss ich es dann irgendwann einmal weiter spielen. Aber eigentlich finde ich alle 3D-Zeldas umständlich und letzten Endes doof.

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61485 - 21. Juli 2015 - 14:52 #

Als umständlich find ich jetzt übertrieben.

Funatic 14 Komm-Experte - P - 2273 - 21. Juli 2015 - 5:36 #

also diese "insider-infos" sind so schwammig das ich die auch hätte abgeben können.
"Das Spiel soll eine komplett offene Welt mit Wetterwechsel sowie einem Tag- und Nachtzyklus bieten. Trotz Cel-Shading sollen die Umgebungen möglichst realistisch aussehen und es wurde laut Insider auch viel Wert auf Details wie bewegendes Gras, Wind oder wehende Haare gelegt." das konnte man doch schon nach dem ersten trailer sehen!

Aladan 21 Motivator - - 28714 - 21. Juli 2015 - 5:59 #

Woah noch ein Insider!

Denis Michel Freier Redakteur - 108383 - 21. Juli 2015 - 9:24 #

Diese Insider. Sie sind einfach überall :p

RomWein 14 Komm-Experte - 2102 - 21. Juli 2015 - 7:57 #

Mal angenommen die "Insider-Informationen" stimmen, dann wäre das Budget offenbar doch nur zwischenzeitlich etwas runtergefahren worden, da das Team mittlerweile wieder vergrößert wurde und neue Mittel bereitgestellt werden. Also alles nicht wirklich schlimm. :) Das mit dem Wettstreit zwischen Shigeru Miyamoto und Eiji Aonuma klingt jetzt auch nicht so, als ob man sich um die Qualität des Spiels sorgen machen müsste... sofern das alles stimmt natürlich. ;)

Stephan Leichsenring 11 Forenversteher - 653 - 22. Juli 2015 - 7:25 #

Wenn das neue Zelda für NX kommt bin ich echt angepisst, habe mir extra ne U vorsorglich dafür gekauft!

Sollte das NX technische Verbesserungen bringen, dann lecken die mich echt am Arsch und ich hole nur noch die U-Version. Das wars dann mit denen... es sei denn NX ist irgend so ne verrückte Idee für 149€ oder so, aber 300-400€ leg ich für das Zeug nicht mehr hin... sehe es ja grade, Wooly World muss ich mich richtig zwingen, weil mir das Zeug einfach zu kindlich ist. Alles recht gute Spiele keine Frage, aber nicht so mein Ding. Zelda ist die Ausnahme... Zelda ist Magie!

Toxe 21 Motivator - P - 26120 - 22. Juli 2015 - 13:35 #

Naja was soll man da sagen. Wenn Du Dir die Wii U einzig und alleine nur für das neue Zelda gekauft hast und sonst keinerlei Interesse an anderen Wii U Spielen haben solltest, kann man im Grunde nur sagen: Pech gehabt, warum machst Du auch sowas? Ist doch fast das gleiche Problem wie mit Vorbestellungen: Wer vorbestellt und hinterher enttäuscht ist, hat halt Pech gehabt und lässt das Vorbestellen dann hoffentlich irgendwann mal.

Falls Dir die Wii U aber ansonsten mit ihren anderen Spielen Freude bereitet, sehe ich nicht, was es da zu meckern gibt.

Ferndiagnosen sind ja immer so eine Sache, aber wenn ich ehrlich sein soll sehe ich hier die Schuld im Moment eher bei Dir als bei Nintendo.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit