Legacy of Kain - Dead Sun: Video und Infos zum eingestellten Projekt

PC 360 PS3
Bild von Green Yoshi
Green Yoshi 23782 EXP - 20 Gold-Gamer,R10,S3,C1,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreicht

24. Februar 2015 - 16:06 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert

Die Legacy of Kain-Reihe erfreute sich auf den ersten beiden Playstation-Konsolen und dem PC großer Beliebtheit. Umso verwunderlich war, dass für Playstation 3 und Xbox 360 nie ein Ableger angekündigt wurde. Die Serie handelt vom Kampf zwischen Vampiren und Menschen im Reich Nosgoth. Eine Besonderheit ist, dass der Spieler zwischen der "echten" Welt und einer Spektralwelt wechseln kann.

Im Juni 2013 wurde bekannt, dass bei den Climax Studios ein Titel namens Legacy of Kain - Dead Sun in Entwicklung war. Zu diesem sind nun erstmals 32 Minuten an Bewegtmaterial aufgetaucht, die den Anfang des Spiels zeigen. Dieses wurde im Jahr 2012 nach drei Jahren Entwicklungszeit gecancelt, angeblich weil Square Enix nicht glaubte, dass es die Verkaufserwartungen erfüllen würde. Laut den Aussagen eines am Projekt beteiligten Entwicklers war das Spiel einfach zu ambitioniert. Zumindest dient der Multiplayer-Teil des Titels als Grundlage des Free2Play-Ablegers Nosgoth.

Ein Entwickler im NeoGaf erzählt:

Der Plan war: Jump'n Run Abschnitte, Rätsel, Dungeons, riesige Bosse und ganz viel Erforschung. Außerhalb des Tutorials (das im Video zu sehen ist) hätte es kein Händchenhalten des Spielers gegeben. Das Springen lief automatisch ab (wie wenn Zelda Batman - Arkham Asylum trifft), aber die eigentlichen Jump'n Run Abschnitte benötigten Köpfchen (Wechsel zwischen den Parallelwelten, komplizierte Sprünge, Notwendigkeit sich schnell zu bewegen und vorausschauende Planung). Das Kampfsystem war sehr Batman-artig, allerdings viel schneller.

In der verlinkten Quelle findet ihr einige Screenshots aus dem Spiel und weitere Äußerungen der Entwickler. Legacy of Kain - Dead Sun erinnert deutlich an Schatten von Mordor, das letztes Jahr große Erfolge feiern konnte. Technische Grundlage des Titels war die Unreal Engine 3. Da diese nicht darauf ausgelegt war zwei Welten auf einmal zu berechnen, hatte das Studio große Probleme damit das Spiel auf eine akzeptable Framerate zu hieven. Ein Wechsel auf Playstation 4 oder Xbox One war aber auch keine Option, weil deren Hardwarebasis Ende 2013 noch zu klein gewesen wäre. 

Video:

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23782 - 24. Februar 2015 - 16:42 #

Die Entwickler tun mir Leid. Das ist sicher kein schönes Gefühl ein Projekt nach drei Jahren einzustellen. Die Optik sieht für Xbox 360-Verhältnisse ziemlich hübsch aus und sogar die Synchronisation war schon fertig. Ein Meisterwerk wäre es wahrscheinlich nicht geworden, aber ähnlich wie Silent Hill: Shattered Memories vom selben Studio wohl ein sehr guter Serienableger. Crystal Dynamics hat wahrscheinlich auch einiges an Arbeitszeit in das Spiel gesteckt. Vielleicht dürfen die ja irgendwann mal einen Nachfolger entwickeln.

Nefenda 14 Komm-Experte - 1889 - 24. Februar 2015 - 17:23 #

I wanna a new soul reaver!
Aber nää gibt ja nur dieses Arena gemetzel...
Mehh!*flenn

Vidar 18 Doppel-Voter - 12456 - 24. Februar 2015 - 18:17 #

Denke wenn man ein Projekt nach 3 Jahren einstellt wird es nicht das wahre gewesen sein. Das Video finde ich nun auch nicht überragend.

EbonySoul 16 Übertalent - P - 4535 - 25. Februar 2015 - 8:28 #

"wird es nicht das wahre gewesen sein" - Hat SE doch bei den letzten "paar"Final Fantasy Teilen auch nicht gestört.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 92503 - 24. Februar 2015 - 21:37 #

Sehr sehr schade um das Spiel. Gefällt mir sehr gut. Frage mich nur, wie sind die Entwickler von Mordors Schatten an das Material gekommen? Anders lässt sich die Ähnlichkeit kaum erklären.

TheronInc 12 Trollwächter - 924 - 25. Februar 2015 - 9:50 #

Shadow of Mordor-Gameplay mit ständigem Gekloppe und platten Dialogen. Da kann man eigentlich nur froh sein, dass nichts daraus geworden ist.

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 25. Februar 2015 - 10:11 #

Frappierende Ähnlichkeit zu Mordor - aber in weitaus schlechterer Qualität. Sorry für die Mitarbeiter aber wenn die soweit fortgeschritten waren ohne zu merken das sie da einfach nur Scheisse stapeln sind sie irgendwo selber Schuld.

Technikus 13 Koop-Gamer - P - 1561 - 25. Februar 2015 - 13:36 #

Hätten sie mal lieber das gemacht als uns diesen verkorksten F2P Abklatsch vorzusetzen.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12881 - 25. Februar 2015 - 13:47 #

Die hätten einfach nach Defiance überhaupt nichts mehr machen sollen, weil ich es ehrlich gesagt immer als guten Abschluss der Reihe gesehen habe. Wo eben beide Charaktere und beide Reihen in einem letzten epischen Kampf aufeinander treffen... das hatte einfach alles von einem klassischen Finale :)

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 35049 - 25. Februar 2015 - 14:29 #

Erstens ist Nosgoth von einem ganz anderen Entwickler und zweitens ist das gar nicht so verkorkst. ;-) Ist halt ein komplett anderes Genre.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
guapo