'State of Decay'-Entwickler schließt Exklusivvertrag mit Microsoft

PC 360
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 280887 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtPS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

13. Januar 2014 - 11:57

Das Teaser-Bild stammt aus State of Decay.

Undead Labs, der Entwickler hinter dem Zombie-Survival-Spiel State of Decay, hat im hauseigenen Blog eine exklusive Kooperation mit Microsoft bekannt gegeben. Wie Studiogründer Jeff Strain sagt, läuft der Exklusivvertrag über mehrere Jahre und umfasst gleich mehrere Spiele. Um welche Spieleprojekte es dabei konkret geht und ob sie für die Xbox One oder vielleicht auch noch für die Xbox 360 entwickelt werden, bleibt jedoch unklar. Details zu den Spielen könne Undead Labs laut Strain voraussichtlich Ende dieses Jahres preisgeben. Aktuell wolle man lieber an Prototypen arbeiten und sich ansonsten bis auf Weiteres bedeckt halten. Die Wahrscheinlichkeit ist jedoch groß, dass es sich erneut um ein Zombie-Spiel handelt, wobei auch ein Multiplayer-Spiel in der Art eines DayZ in Betracht käme.

Undead Labs war bei ihrem Erstlingswerk State of Decay, das im Juni 2013 zunächst exklusiv für Xbox 360 veröffentlicht und vor einigen Wochen um den DLC Breakdown (zum XBLA-Check) erweitert wurde, bereits einen Kooperationsvertrag mit Microsoft eingegangen. Details aus dieser Vereinbarung sind nicht bekannt, jedoch erfolgte einige Monate nach dem 360-Release auch eine Veröffentlichung von State of Decay für PC. Ob auch die künftigen Spiele, die Teil des Abkommens sind, später auch für PC veröffentlicht werden können, bleibt dennoch abzuwarten.

Dennis Hillor 22 AAA-Gamer - P - 32401 - 13. Januar 2014 - 12:43 #

Find ich immer wieder interessant, dass Hersteller mittlerweile meinen Exklusivverträge abschließen zu müssen, statt einfach zu sagen "Wir haben keinen Bock für PS4 zu entwickeln"

Novachen 18 Doppel-Voter - 12747 - 13. Januar 2014 - 12:47 #

Exklusivverträge bringen halt zusätzliche Boni.

Nagrach 14 Komm-Experte - 2194 - 13. Januar 2014 - 13:40 #

http://www.youtube.com/watch?v=NBRrCY5uhWY

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11329 - 13. Januar 2014 - 15:44 #

Das hat doch nichts mit Bock zu tun. Es geht ums Geld und wenn Microsoft paar Tausend drauf legt, dann produzieren sie halt exklusiv für einen Publisher. Das ist doch kein Spiel.

Skeptiker (unregistriert) 13. Januar 2014 - 16:55 #

Werden das Hampel-Spielchen für die mittelmässige Basiseinheit, die jedem Kinect beiliegt, oder richtige Spiele, die es dann für 2 Euro in besser auch bei Steam ("for Windows") gibt?

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8031 - 13. Januar 2014 - 17:40 #

Ich hab SoD auf der 360 und PC. Den DLC hab ich nur für PC und ich kann mich bisher nicht beschweren, eher im Gegenteil, für den Preis - unschlagbar.

Da können sich andere Produkte ne Scheibe von abschneiden.

Was die anderen Titel angeht, so dürfte das in die Richtung von Multiplayer und/oder MMO's gehen, das war eigentlich der erste Plan. Mehr dazu kann man nachlesen im Forum von Undead Labs.

Nebenbei: Die Entwickler kümmern sich auch sehr vorsorglich um ihr Baby, ob es um Features und/oder Bugfixes geht.

Von mit ein /high5

Nokrahs 16 Übertalent - 5684 - 13. Januar 2014 - 20:04 #

Eines der Highlights 2013 gewesen. Spiele PC/Steam Version seit Early Access.

Zukünftige Titel sind zumindest laut Foren Smalltalk für MS Plattformen vorgesehen. Dazu zählt auch Windows.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)