GG-Angetestet: Der Fall John Yesterday

PC iOS andere
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 309149 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtPS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

1. März 2012 - 22:57
Der Fall John Yesterday ab 9,47 € bei Amazon.de kaufen.

Dass der spanische Entwickler Pendulo Studios etwas von humorvollen Comic-Adventures versteht, hat er mit seiner Runaway-Reihe und The Next Big Thing in der Vergangenheit mehrfach bewiesen. Bei Der Fall John Yesterday geht es hingegen deutlich ernster zu, es geht um eine satanische Sekte und um Mord. Ob der für Pendulo ungewohnt ernste Ansatz gut gehen könnte, haben wir anhand der ersten vier von sieben Kapiteln angetestet.

Viel Spaß beim Lesen!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit