Mass Effect: Anime-Film kommt 2012

Bild von Froody42
Froody42 2067 EXP - 14 Komm-Experte,R8,S3,J5
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenVielschreiber-Azubi: Hat mindestens 50 veröffentlichte News geschriebenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt

7. April 2011 - 19:25
Mass Effect 2 ab 24,95 € bei Amazon.de kaufen.

Mass Effect expandiert in ein neues Medium: Wie der Entwickler Bioware heute angekündigt hat, soll im Jahr 2012 ein Animefilm im Universum der populären Rollenspielserie erscheinen. Der Film entsteht unter Mitwirkung der japanischen Animeschmiede T.O. Entertainment und des amerikanischen Anime-Publishers FUNimation Entertainment. FUNimation arbeitete bereits an einer Anime-Umsetzung von Dragon Age mit, die noch in diesem Jahr auf den Markt kommen soll. Beide Filme werden direkt auf DVD und digital veröffentlicht, ohne vorher im Kino oder Fernsehen gezeigt zu werden. Über Story oder Charaktere des Mass Effect-Animes ist bislang noch nichts bekannt.

Kanonengießer 14 Komm-Experte - 2469 - 7. April 2011 - 17:20 #

Bäh! Anime *würg*

Argh! (unregistriert) 7. April 2011 - 17:26 #

+1

qu4d (unregistriert) 7. April 2011 - 17:35 #

Was spricht gegen Anime?

Olphas 24 Trolljäger - - 48137 - 7. April 2011 - 17:49 #

Anime ist halt schon Geschmackssache. Meine Sache ist es auch nicht. Trotzdem werde ich mir den Film sicher anschauen.

qu4d (unregistriert) 7. April 2011 - 17:54 #

Es gibt doch 100 verschiedene Arten von Anime. Ist auch nur eine Darstellungsform, genau wie Realfilm oder reine CGI-Streifen.

Sailor Moon und Die letzten Glühwürmchen sind beides Anime und sie könnten kaum verschiedener sein.

Rondidon 15 Kenner - 2951 - 7. April 2011 - 21:34 #

Ist sowieso egal, ob Anime oder nicht. Ich mutmaße, der Anime-Streifen ist nur ein kleiner Test. Falls erfolgreich folgt eventuell ein Echtweltfilm. Das Risiko wäre sonst schwer abzuschätzen. Scifi ist sehr teuer ;-)

Koveras 13 Koop-Gamer - 1507 - 8. April 2011 - 0:35 #

Naja mit Anime testet man wohl eher nicht, ob auch ein Interesse an Live Action vorhanden wäre. Sieht man doch direkt hier, dass es nicht so einfach ist.
Aber animierte Filme sind sicherlich so viel preiswerter, dass man eher gewillt ist, sich dem Risiko auszusetzen. Gleichzeitig ist die Basis gewiss kompatibler. Ich habe noch nie jemanden kennengelernt der Anime schaute, aber keine Computerspiele spielte. Bei Live Action Movies sieht es wohl noch etwas anders aus.

Koveras 13 Koop-Gamer - 1507 - 8. April 2011 - 0:31 #

Schätze wir haben es hier mit Leuten zu tun, die wahrscheinlich noch nie selbst Anime gesehen haben und höchsten mal was davon gehört haben. Ich war selbst mal so einer. Aber dann hab ich Ergo Proxy gesehen und Ghost in the Shell und... Seitdem schaue ich Animes, die genau mein Ding sind, regelmäßig an. :)
Gerade in Deutschland gebe ich daran aber auch dem Fernsehen eine Mitschuld, denn hier läuft fast gar keine Anime, bis auf ganz wenige Ausnahmen, die sich meist nur an Kinder richten, was dann auch das Bild entsprechend prägt. Viele Menschen wissen vermutlich nicht einmal, dass es Anime für so ziemlich jede Alters- und Interessengruppe gibt.
Zu sagen das man Anime nicht mag, ist ja letztlich kaum anders, als zu sagen das man Bücher nicht mag oder Spiele. Man lehnt damit quasi ein komplettes Medium ab, was einfach nur noch lächerlich ist.
Die zahllosen Stile allein sind zu vielfältig und verschieden von einander um pauschal eine so facettenreiche Kunstform ablehnen zu können.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8235 - 8. April 2011 - 1:54 #

Es könnte aber auch sein, das man sehr wohl verschiedene Arten von Animes gesehen hat und auch garnicht ganz verkehrt findet, aber der Meinung ist, dass Mass Effect nicht das ist, was man in (jedweden) Anime sehen will. Das ist halt Geschmackssache.

Nicht immer davon ausgehen, das jemand, der dagegen ist, keine Ahnung von der Materie hat.

Koveras 13 Koop-Gamer - 1507 - 8. April 2011 - 2:48 #

"Nicht immer davon ausgehen, das jemand, der dagegen ist, keine Ahnung von der Materie hat."

Wieso nicht? Damit ist man doch meistens schon mal nicht weit von der Wahrheit weg, oder? :P

Und klar, wer Animes in ihrer Gänze verdammt, ist eben höchstwahrscheinlich ein Ignorant. Mindestens. Aufgeklärte, differenziert denkende Freigeister mit kreativen Neigungen sind anders unterwegs. :P

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8235 - 7. April 2011 - 18:03 #

/signed

Nesaija 13 Koop-Gamer - 1664 - 7. April 2011 - 18:58 #

Schon traurig das sich alle unter Anime nur Figuren mit riesen Augen/Brüsten vorstellen können, dabei gibt es gerade im Bereich Anime tausende Arten von Stilen und Genre und viele Serien/Filme brauchen sich im Punkte Story telling/ Spannung sich nichtmal vor Hollywood Serien/Filme verstecken.

Maximilian John Community-Event-Team - 9978 - 7. April 2011 - 19:27 #

Das sag ich mal /sign. Fullmetal Alchemist z.b. ist zwar typisch japanisch, aber dennoch sehr ernst. Und vor allem besser als so Sachen wie Pokemon, wo viele Anime mit assozieren (also das Anime)

Argh! (unregistriert) 7. April 2011 - 20:31 #

Tjoa vielleicht findet ja jemand alle Arten scheiße. Solls geben, stell dir vor.

Vielleicht will ich ja auch keinen Hollywood Film zu Mass Effect. Vielleicht möchte ich einfach die Gewissheit, dass mir von der Story nichts entgeht, wenn ich mir nicht so einen Scheiß reinziehen will.

Genau wie dieses behinderte Facebook Spiel zu Assassin's Creed und die Comic Scheiße dazu.

Die sollen die Spielinhalte da reinstecken wo sie hingehören ins Spiel.
Genau wie im zweiten Teil, wo Miranda und Jacob bereits im Vorfeld in den periphären Kanälen vorgestellt wurden. Und im Spiel bleibt dann die Charakterentwicklung auf der Strecke. Damit man dann halbwegs eine Bindung zu Miranda aufbauen kann hat man ihr nen geilen Arsch und die Möpse verpasst.

Maximilian John Community-Event-Team - 9978 - 7. April 2011 - 20:36 #

Hmm, dann sollen sie auch direckt Cheats für Spiele in die Anleitung schreiben, damit man nicht auf irgendwelche Spielseiten oder in Zeitschriften Blättern MUSS.

Das sind zusätzliche Inhalte. Die sind für Fans, die einfach mehr davon haben wollen. Und davon gibt es genug.

Argh! (unregistriert) 7. April 2011 - 22:49 #

Wenn die Spiele nicht drunter leiden isses mir auch egal.
Bloß hab ich das Gefühl, dass in letzter Zeit soviel Inhalt aus den Spielen ausgelagert wird um die Kunden zu melken, dass man schon fast den ganzen Scheiß mitmachen MUSS um keine für die Story wichtigen Dinge zu verpassen.
Außerdem versteh ich nich was Cheats damit zu tun haben.

Icy 12 Trollwächter - 1033 - 7. April 2011 - 19:14 #

Bäh! Spieleverfilmung *würg*
...

Vaedian (unregistriert) 8. April 2011 - 1:54 #

[++]

Skullblast 06 Bewerter - 50 - 9. April 2011 - 14:34 #

Anime an sich find ich nicht schlecht... aber Mass Effect?

Anonymous (unregistriert) 7. April 2011 - 17:22 #

Wat? Als Anime? Bäh! Den Scheiß können sie behalten.

Inti 15 Kenner - 3289 - 7. April 2011 - 17:44 #

Ich wär auch eher für eine Verfilmung mit richtigen Schauspielern. Kann mich bisher mit Animes auch nicht so recht anfreunden.

Froody42 14 Komm-Experte - 2067 - 7. April 2011 - 17:46 #

Spieleverfilmungen mit richtigen Schauspielern waren bis jetzt allesamt derartige Desaster, dass doch nichts dagegen spricht, auch mal dem Medium Anime eine Chance zu geben ;) Wer weiß, vielleichts wird das ja endlich mal eine Filmumsetzung, die was taugt.

Anonymous (unregistriert) 7. April 2011 - 17:50 #

Oh ja, ich kann mir nichts besseres vorstellen als das ME-Universum, wo alle riesige Augen haben (die weiblichen Figuren sogar zwei Paar), nicht älter als 14 sind, kurze Kleidung tragen und zu ganz toller Japan-Musik durch die Gegend hüpfen...

/ironie

Froody42 14 Komm-Experte - 2067 - 7. April 2011 - 18:04 #

ODER man könnte sich bewusst werden, dass Anime ein vielseitiges Medium ist, das mehr zu bieten hat als nur Pokemon und Sailor Moon, und das Projekt nicht anhand von Vorurteilen verdammen, bevor es überhaupt erschienen ist.

Kann natürlich gut sein, dass es der letzte Mist wird. Bei Spieleumsetzungen in andere Medien ist da immer ein gewisses Risiko da, weil das oft nicht so ernst genommen wird, wie man es gerne hätte. Aber ich bin immer bereit, mich positiv überraschen zu lassen.

Gorny1 16 Übertalent - 4728 - 7. April 2011 - 20:06 #

Da muss ich dir recht geben, bin auch bereit mich da positiv überraschen zu lassen.

Es gibt so viele geniale Anime-Serien/-Filme die nichts mit dem "Pokemon-stil" zu tun haben, das ist einfach das perfekte Medium für Spieleverfilmungen. Und es klappt auch schon super in den Kurzfilmen zu Halo oder der Verfilmung der Vorgeschichte von Dead Space 1.

Futuristische Anime gibts ja auch sehr gute, z.B. Ghost in the shell, dort ist die Sci-Fi technik super eingebunden, so stelle ich mir den ME-Film vor.

B4ck7p 14 Komm-Experte - 2511 - 7. April 2011 - 17:58 #

Eine sehr ordentliche Spieleverfilmung in Form von SILENT HILL gibt es meiner Ansicht nach schon.
Und der HITMAN-Film taugt zumindest als anständiger Actionfilm, wenn auch nicht als adequate SPIEL-Verfilmung.

2buckZ (unregistriert) 7. April 2011 - 17:58 #

Dr. Uwe Boll, übernehmen Sie!

Red Dox 16 Übertalent - 4280 - 7. April 2011 - 17:45 #

Wenn Quali & Story gut sind, her damit. Solangs kein 3d Mischdreck wird wie beim 2ten Dead Space Film...

Gorny1 16 Übertalent - 4728 - 7. April 2011 - 20:09 #

Wenn das nur schon das schlimmste wäre. Die haben in dem Film ja auch noch jedes mal den Anime-stil gewechselt... teilweise hat man die Charaktere nicht mehr wiedererkannt...
Mir kam es so vor, als ob die da 5 Studios dran gesetzt haben und am Ende hat man alles zusammengeschnibbelt.

Die vom ME-Film orientieren sich da hoffentlich mehr am ersten DeadSpace-Film.

Zisback 14 Komm-Experte - P - 2006 - 7. April 2011 - 17:49 #

Ich mag Anime und Mass Effect, aber beides zusammen?

Gerjet Betker 19 Megatalent - 13638 - 7. April 2011 - 17:53 #

Hmmm....

FUNimation mutiert immer mehr zum neuen 4kids und T.O. hat hauptsächlich Moeblobs gemacht -- also um ehrlich zu sein; ich erwarte nicht viel vom Mass Effect-Anime

*schaut Captain Harlock weiter*

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 21335 - 7. April 2011 - 17:54 #

Ich freu mich drauf (mehr als auf einen Real Film) :)

Prismendrache 11 Forenversteher - 756 - 7. April 2011 - 17:59 #

Ich halte ne Animationsumsetzung für sinnvoller, als ne Realverfilmung. Videospiele sind ein Medium mit Leerstellen. Gerade beim Design des Hauptcharakters eines Rollenspieles: Dank Editor gibt es zig verschiedene Shepards. Auch wenn sich jeder Spieler mit seinem Charakterdesign identifiziert, weiß er auch, dass es nur seine Interpretation ist. Diese Grauzone zur "Wahrheit" Realität hin bleibt in einem Animationsmedium erhalten.
Solang das ursprüngliche Design nicht entstellt wird, halte ich nen Anime für einen guten Schritt. Bei Ani-Matrix hat es auch funktioniert.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 63834 - 7. April 2011 - 18:06 #

Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass sie in dem Film Shepard behandeln werden. Eher wohl eine andere Handlung, die zur gleichen Zeit oder auch nur im gleichen Universum stattfindet. Sonst würden sie ja alle ausschließen, die gerne die Geschichte von Shepard wissen möchten, mit Animes aber nichts anfangen können.

Für mich ist das ganze aber nichts. Gerne einen Animationsfilm, aber nicht im Anime-Stil.

qu4d (unregistriert) 7. April 2011 - 18:09 #

Was ist denn der Anime-Stil?

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 7128 - 7. April 2011 - 18:27 #

John hat wohl lieber einen Animationsfilm Marke Ice Age oder Shrek. *Würg*, damit konnte ich noch nie was anfangen.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 63834 - 7. April 2011 - 18:52 #

Ne, das wäre ja mal total unpassend. Bei Animationsfilm hatte ich mehr an so was wie den Final Fantasy-Film gedacht.

@qu4d: So stelle ich mir das vor: http://de.wikipedia.org/wiki/Stilelemente_von_Manga_und_Anime Kenne mich da aber nicht aus und bin fast sicher, dass ich mir jetzt eine Belehrung anhören darf, dass es da ja auch ganz anderes gibt und das viel breiter gefächert ist.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 7128 - 7. April 2011 - 19:04 #

Anime, wie ihn einige als Standard kennen:

http://www.youtube.com/watch?v=pmMNm1oII6Q

Düsterer Animestil:

http://www.youtube.com/watch?v=sxMDUFl2WxU

troglodyt 12 Trollwächter - 900 - 7. April 2011 - 20:10 #

Man beachte, daß es in beiden im Grunde um Schulmädchen mit verdammt kurzen Röckchen geht :)
Also der größte Teil der Animes ist billig produzierter Trash und im großen und ganzen sehen alle ziemlich gleich aus. Hmmm...das haben sie in der Tat mit Hollywood gemeinsam.
Insgesamt ist ein Anime wohl die billigste Möglichkeit aus der marke Mass Effect ein paar zusätzliche Dollars raus zu quetschen.

Icy 12 Trollwächter - 1033 - 7. April 2011 - 23:58 #

Nö einfach noch n paar Klamotten-DLCs veröffentlichen, dürfte bei weitem billiger sein. Und gekauft werden die Sachen ja leider auch -.-

John of Gaunt Community-Moderator - P - 63834 - 7. April 2011 - 20:25 #

Das erste Video habe ich nach Lesen der Überschrift und bevor überhaupt eine Szene gelaufen ist wieder weggedrückt. Das kann ich mir nicht antun. Das zweite ist zwar erträglich, wirklich gefallen tut es mir dennoch nicht. Einen ganzen Film könnte ich da nicht anschauen.

Nesaija 13 Koop-Gamer - 1664 - 7. April 2011 - 20:44 #

Dann schau mal evtl nach ergo proxy find ich persönlich vom zeichenstil sehr interessant ist auch düster gehalten, ist ne tolle sci-fi, mystery und cyperpunk serie.

troglodyt 12 Trollwächter - 900 - 7. April 2011 - 21:04 #

Ergo Proxy ist zeichnerisch schon geradezu revolutionär anders. Aber wirklich ein Ausreisser. Und ich hab es nicht geschafft die ganze Serie anzusehenn. Irgendwann ging mit dieses ewige pseudo-mystik-experiment-avatar-inkarnation-todesengel-geschwurbel, das die ach so tiefgründigen Animes ewig wiederkauen tierisch auf den Keks. Läuft doch eh nur auf irgendwas großes monströses hinaus, das furchtbar viel kaputtmacht :)

John of Gaunt Community-Moderator - P - 63834 - 8. April 2011 - 10:47 #

Da ist der Stil im Endeffekt der gleiche. Ich habe ja kein Problem mit den Stoffen, die behandelt werden, oder wie diese Stoffe behandelt werden, mir gefällt nur schlicht der Look nicht. Quasi so, wie wenn jemand sagt: "JRPGs mögen ja toll sein, aber mit dem Grafikstil kann ich nichts anfangen."

motherlode (unregistriert) 7. April 2011 - 18:36 #

http://angelskully.deviantart.com/art/Manga-Style-Meme-Sebastian-196697851 20 Beispiele, von Anime und Manga Stilen :)

McGressive 19 Megatalent - 13997 - 7. April 2011 - 18:00 #

Was ist den los? Was könnte bitte geiler sein als ein Saber-Rider/Captain-Future-mäßiger ME-Film ;D
Die Vorstellung hat doch irgendwie was?! :P

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8235 - 7. April 2011 - 18:05 #

Ja, stimmt... ...vor 30 Jahren.

Ich hätte das lieber von jemanden wie James Cameron aufgegriffen, dazu mit guten 3D und fertig ist die Achterbahn Kinofahrt!

volcatius (unregistriert) 7. April 2011 - 18:25 #

Fände ich auch toll, wenn ich noch 12 wäre.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12711 - 7. April 2011 - 18:15 #

Ob sie nun wieder zig Comics machen oder nen Anime ist doch wurscht...

volcatius (unregistriert) 7. April 2011 - 18:20 #

Anime-Umsetzung von Dragon Age? Höre ich zum ersten Mal.

Wird wohl Kostengründe haben, dass man bei Da/ME auf Anime setzt.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 7128 - 7. April 2011 - 18:26 #

Ein Anime ist nicht gerade billig, denn wir reden hier wohl nicht von einem der Art "500 Folgen billig in Südkorea produziert".

volcatius (unregistriert) 7. April 2011 - 18:31 #

Sicherlich billiger als ein Realfilm mit den entsprechenden Kulissen.

Nesaija 13 Koop-Gamer - 1664 - 7. April 2011 - 20:47 #

Hmm gibt mittlerweile schon einige Serien die nen paar milliönchen pro Folge kosten. :9 Aber jo klar das nen Cgi film wesentlich mehr kostet ist schon klar aber nen cgi film heißt auch nicht gleichzeitig das es geiler ist.... persönlich würde ich mass effect zwar auch lieber als ne coole real film triology sehn aber wenn man dazu noch ne serie bastelt, wäre mir da dann definitv nen anime lieber...

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 7128 - 8. April 2011 - 6:03 #

Ich wäre ja eher für Production I.G. Deren umgesetzte Serien sind klasse, z.B. habe ich zuletzt von denen Le Chevalier d'Eon sowie den Film King of Thorn gesehen. Nur weite Außenansichten könnten die noch etwas anpassen, aber diese waren in Mass Effect selber ja auch nie wirklich schön.^^

flow7 (unregistriert) 7. April 2011 - 18:24 #

ACH NEEE :((( die sollen einen richtigen Film machen nicht so Japano Kacke!!!

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 7128 - 7. April 2011 - 18:26 #

Wenn einige hier wüssten, dass das gottgelobte Matrix auch in vielen Teilen auf dem Anime Ghost in the Shell basiert, würden sie wohl auch Matrix aus dem Fenster werfen.

Ein ME-Anime im Stile eines Akira, GitS oder Jin Roh wäre genial. Wem das nicht gefällt, der kann ja Lindenstraße oder Marienhof schauen. Wie, es gibt noch andere Realserien? Das gibt es nicht, bei Anime gibt es doch auch nur Pokemon und Sailor Moon. Wie heißt es so schön: Wer keine Ahnung hat, Fresse halten.

Mugi 08 Versteher - 213 - 7. April 2011 - 18:39 #

Halo Legends und Dante's Inferno waren doch recht gut. Im Gegensatz zu Alone in the Dark oder Doom. Vielleicht würden Regisseure auch einfach ihr eigenes Süppchen brauen wie bei Super Mario Bros. Selbst Resident Evil ist keine echte Spielumsetzung eines Films...
Lieber Anime. ;)

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 8. April 2011 - 22:07 #

Bei Resident Evil wurde die Realfilme aber auch nie als direkte Spielumsetzung geplant, sondern spielen eine alternative Story!

Die Animationsfilme ( Degeneration und Evil Damnation der Nachfolger 2012 ) spielen direkt im Spieluniversum

motherlode (unregistriert) 7. April 2011 - 18:43 #

Der Anime ist hier scheinbar von Pokemon und Dragon Ball geprägt dank RLT 2 und kann von mir aus auch als Japano Kacke bezeichnet werden. Dabei gibt es auch Animes auf Agatha Christie und Dan Brown* Niveau.

* beliebige Großhelden einsetzbar

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 7128 - 7. April 2011 - 18:47 #

Leider kommt seit Ende der 90er auch nichts anderes mehr im deutschen Fernsehen. Ein paar wenige Ausnahmen sind zwar vorhanden, aber die liefen doch eher nachts bei Vox oder abends bei Viva. Die Topanime kamen eher Anfang der 90er auf Tele 5 und RTL 2 oder auch später ein paar auf TM3.

Nesaija 13 Koop-Gamer - 1664 - 7. April 2011 - 19:05 #

Tja das Problem ist halt das Free Tv :/ bzw allgemein das Deutsche Fernsehen vergleich das mal mit Frankreich, Spanien oder den USA da gibt es extra Kanäle nur für Anime und vorallem nicht "nur" son Käse wie Pokemon, Yugioh usw... sondern auch vernünftige Anime aller alters Regionen. (und ja ich weiß es gibt zwar schon 1-2 kanäle hier in deutschland aber trotzdem geht man im ausland anders mit den themen um)

Bin ja schon froh das man zumindest Teilweise Japanische Dvds bekommt oder aus den Usa weil leider auch meistens die "deutschen" Anime Serien für die Katz sind dank, beschneidung & langweilliger Synchronisation.

@blacksun jo so ist das leider :/ kann mich noch an die 90er erinnern wo, alle paar wochen es dann ne lange vox nacht gab wo sie dann 6-7 stunden am stück qualitativ hochwertige anime filme ausgetrahlt haben... aber das gibt es heute ja glaube ich auch nicht mehr

Elysion 14 Komm-Experte - 1957 - 8. April 2011 - 7:46 #

Ich les wohl nicht richtig: "Tja das Problem ist halt das Free Tv :/ bzw allgemein das Deutsche Fernsehen" Jetzt mal ganz ernsthaft, du willst also Verhältnisse wie in Amerika wo du für jeden Sender oder Senderpakete ne Menge Kohle auf den Tisch legen musst wie bei Sky (z.B.) und dann auch nutzlose Sender mitbezahlen musst im Paket die du nie gucken wirst? Ich bin heilfroh das wir von diesem Mist System verschont geblieben sind bis jetzt und sich sowas nie richtig durchgesetzt hat. Wenn das so wäre bei uns: würd ich mir keinen Fernseher holen denn warum sollte ich für den Sc*** der heutzutage gedreht wird noch Geld bezahlen UND Werbung ertragen? Da verzichte ich dann lieber drauf.
P.S. Hab gerade mal gegoogelt: Wenn du das System gut findest gibts für sowas nen "Animax" Sender den du bezahlen kannst, ob der jetzt das liefert was du unter guten Anime verstehst ist eine andere Frage ;) aber zumindest eine Möglichkeit.

Kookser 12 Trollwächter - 1064 - 8. April 2011 - 9:15 #

Ob du jetzt hier Internet (entertain etc.), GEZ, Privatsender und evtl. noch Sky Deutschland bezahlst oder halt in den USA (durch deinen Internetanbieter) die Privatsender und evtl. noch On-Demand mitbezahlst macht doch keinen Unterschied(für die ganzen Sportübertragungen und die US-Serien und Hollywoodfilme lohnt sich das imo schon).
In Deutschland gibt es Animax. In den USA gibt es mehrere 24/7 Sender, die auch aktuellere Sachen relativ zeitnah nach der Lizenzierung zeigen und mehrere On-Demand- und Streaming-Dienste, die die Episoden nur wenige Tage nach ihrer japanischen Erstausstrahlung zeigen. In Deutschland gibt es hingegen nur den Weg über die Grauzone Fansubs und selten eine zeitnahe Lizenzierung von AAA-Titeln und wenn dann dauert es mindestens ein Jahr nach Fertigstellung dieser Serien bis die erste Volume oder die komplette Serie erscheint (wenn überhaupt).

Elysion 14 Komm-Experte - 1957 - 8. April 2011 - 9:58 #

"Ob du jetzt hier Internet (entertain etc.), GEZ, Privatsender und evtl. noch Sky Deutschland bezahlst"
Genau das ist doch der Punkt den ich meine. Um Fernsehen zu schauen brauchst du kein Geld bezahlen da sich die Privaten auf Werbebasis finanzieren. Entertain ist nur eine Option (eine ziemlich sinnlose). Wie beschrieben bezahlst du die privaten Sender nicht direkt (nur durch Konsum ihrer Werbung). Und GEZ ist sowieso ein ganz anderes Thema denn du zahlst keine GEZ um Filme serviert zu bekommen sondern eine unzensierte und jedem zugängliche Nachrichten Plattform um jeden Bundesbürger über politische Vorgänge informieren zu können ohne das eine staatliche Behörde wie in China was dran "verbessert" (so wars zumindest gedacht atm sind öffentlich rechtliche eher lächerlich).
Prinzipiell geht es mir auch nur darum das du z.b. in den USA keine Möglichkeit hast TV zu schauen ohne für irgendein Sender zu bezahlen, bei uns geht das und das ist mir persönlich sehr wichtig.

Rabenschnabel 12 Trollwächter - 984 - 7. April 2011 - 19:38 #

Auf MTV lief mal Cowboy Bebop. Auch ein genialer Anime.

Korbus 15 Kenner - 3189 - 7. April 2011 - 23:30 #

Der vollständigkeit halber sei auch nochmal das epische Neon Genesis Evangelion erwähnt, des hatte ich mir auch damals in den nächtlichen Animesessions reingezogen. =)

Rabenschnabel 12 Trollwächter - 984 - 7. April 2011 - 23:58 #

Jo. Lief das nicht auf Vox?
Mit der Serie habe ich schon einige Bekannte zu Fans "konvertiert". Die DVD-Box hat einen Ehrenplatz im Regal.

Gisli 14 Komm-Experte - 2182 - 7. April 2011 - 21:18 #

Animes laufen hier halt im Nachmittagsprogramm, wo dann alle bösen Sachen rausgeschnitten werden. Da wird dann "töten" und "vernichten" gerne mal in "verstecken" und "besiegen" umgedichtet. Auch Blut wird natürlich wegretuschiert. Ohne mich jetzt sonderlich mit Anime auszukennen, weiß ich doch, dass es in Japan so ungefähr für jede Altersstufe und jeden Geschmack den richtigen Anime oder auch Manga gibt.
Vor ca. 10 Jahren liefen auf Vox ab 23 Uhr oder so ziemlich gute Animes, die deutlich für Erwachsene gemacht waren. Japanisch mit deutschen Untertiteln. Das kommt dann schon besser als die für Kinder und Jugendliche gemachte deutsche Synchro.
Hat eigentlich mal jemand den Street Fighter Anime gesehen? Den fand ich damals ziemlich gut.
Der Stil von Dragon Age 2 ist ja eh schon so nahe am japanischen Anime, dass ich mir eine Animeumsetzung gut vorstellen könnte. Also warum nicht auch zu ME?
Warum beschweren sich eigentlich immer so viele Leute schon im Voraus, bevor sie gesehen haben, wie die Umsetzung ist? Ich mache mir lieber selbst ein Bild davon und urteile dann. Auch wenn ihr nichts mit Anime anfangen könnt, dann könntet ihr euch doch wenigstens für die Leute freuen, die so etwas mögen und somit Weiteres geboten bekommen.

Klausmensch 14 Komm-Experte - 2206 - 7. April 2011 - 19:42 #

Hier für alle die denken Anime sei nur etwas für Kinder. Den Animes gehts nämlich hinsichtlich Zensur noch viel schlechter als unseren Videospielen:
http://www.fernsehkritik.tv/folge-56/460/

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 7128 - 7. April 2011 - 19:53 #

Deswegen schaue ich Anime der letzten zehn Jahre nur noch als Leih-DVD in jap. Ton mit Untertitel. Alte Anime wie Robin Hood oder auch Königin der Tausend Jahre waren verdammt gut synchronisiert, selbst die der späten 90er wie Dragonball und Digimon waren noch ok, aber dann kam das Elend. Billige Synchros, gerade Anime Virtual verwendete in jedem Anime dasselbe Sprecherpersonal, da hatte man keine Lust mehr, also Ton umgestellt und mitlesen, daran gewöhnte man sich schnell.

Paxy 13 Koop-Gamer - P - 1277 - 7. April 2011 - 22:05 #

Jap vollkommen richtig. Nachdem ich mir mal Naruto in der Originalfassung (auch nicht die US Version) angesehen habe mußte ich echt fesstellen das da eine enorme Qualität dahinter steckt.

Gut, man muß damit klar kommen das man 15 minuten gelaber und 5 minuten action hat pro folge aber stotytechnisch wird es von Staffel zu Staffel erwachsener und man erkennt etwas mehr in der Serie als Krach Bumm und irgentwelche kindergesöhnse.

Aber man muß es nunmal mögen, und konvertieren kann man da keinen. Es sollte aber auch nicht einfach so vorverurteilt werden, nur weil hier in Deutschland Comics immer noch als Kinderspielzeug angesehen werden.
Da haben Fans halt das gleiche Problem wie picklige Computerspielende Kellerkinder vor 30-20 Jahren.

Manga und Anime sind in Japan erwachsenen unterhaltung dementsprechend gibt es auch eine enorme vielfallt die hier abe rnoch nicht angekommen ist.

Korbus 15 Kenner - 3189 - 8. April 2011 - 0:02 #

Seh das ganz ähnlich, Anime haben in Japan bewiesen wie vielseitig sie sind und es gibt viele, viele Perlen die das belegen. Wo ich noch zweifel habe ist ob T.O. Animation so einen eher ernsten Stoff umsetzen kann. Und ob FUNimation, die an sich nur Lizenznehmer sind, jetzt quasi als Auftraggeber da was solides zustande kriegen. Denke mal das werden die Punkte sein an denen sich entscheidet ob ein ME-Anime schaubar wird.

NovemberTerra 12 Trollwächter - 1082 - 7. April 2011 - 19:56 #

Also ich freu mich :)
Hab mir vor einigen wochen zuletzt noch die halo animes angeschaut.

Anonymous (unregistriert) 7. April 2011 - 20:01 #

Fand schon die Comics zu Mass Effect furchtbar.
Wird bestimmt ne Lizenzausschlachtung wie beim Dead Space Film.

Tagliano (unregistriert) 7. April 2011 - 20:10 #

Igitt, doch nicht den ekelhaften Anime-Stil, das geht doch gar nicht. Davon wird man ja ganz schlecht. =/

Imbazilla 15 Kenner - 3065 - 7. April 2011 - 21:08 #

Anime? Super! Mass Effect? Interessiert mich nicht.

utarefson 08 Versteher - 203 - 7. April 2011 - 22:14 #

Da bin ich mal gespannt, da z.B. die Halo Kurzfilme zwischen extrem Geil und extrem Sch**sse schwankten.
Als Animé sowie Mass Effect Fan wage ich es aber mich erstmal darauf zu freuen!

P.S.:Oben wurden schon gute Beispiele für realistisch Gezeichnete Animé geliefert, und es gibt noch viel mehr.

Casa 12 Trollwächter - 1088 - 7. April 2011 - 22:30 #

Man muss ja nicht gleich gegen Anime wettern. Ich mags auch überhaupt nicht, hab mir sogar mal von Anime Liebhabern empfohlene Filme angeschaut. Und fands trotzdem nicht besser, ist nunmal Geschmackssache. Dann doch lieber Cartoonmäßig ala Clone Wars.

Quantum 10 Kommunikator - 426 - 7. April 2011 - 22:38 #

Vor 5 Jahren hätte ich mich auf einen Animefilm sicher noch gefreut. Heute sehe ich Animes aber leider als Teil des Untergangs der westlichen Zeichentrickserien/Filme. Noch schlimmer ist aber, dass die Fernsehsender inzwischen sogar Animes abgeschrieben haben und einfach gar nichts mehr zeigen.

Solange ein ernster Stil für den Film gewählt wird(einige der Animatrix Kurzfilme waren kaum als Anime erkennbar) werde ich ihn mir aber sogar irgendwann mal ansehen.

Kraten85 (unregistriert) 7. April 2011 - 23:02 #

Mhhh, ich denke, das der Me-Anime ähnlich wie Dantes Inferno und den dead Space Zeichentrickfilme vom Stil her Ähneln könnte, da eben diese beiden Animes auch von EA kamen

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24749 - 7. April 2011 - 23:41 #

Ein echter Spielfilm wär mir lieber als dieser Lizenzmüll von FUNimation.

Sciron 19 Megatalent - P - 17073 - 8. April 2011 - 0:39 #

Find ich schon seltsam, wie hier teilweise relativ stupide auf's Anime-Genre gekloppt wird, ohne sich scheinbar groß damit befasst zu haben. Auf der einen Seite möchte man ja als Gamer, dass sein (von Vorurteilen behaftetes) Hobby in der Öffentlichkeit/Gesellschaft akzeptiert wird, gibt dann aber andererseits dumpfe Klischees zum besten, um diversen Anime-Fans ans Bein zu pissen. Is' schon irgendwie suspekt.

Koveras 13 Koop-Gamer - 1507 - 8. April 2011 - 0:49 #

Kann ich nur unterschreiben. :)

GonFreaks1988 (unregistriert) 8. April 2011 - 4:07 #

Ich verstehe das ganze Gebashe gegen Anime auch nicht. Denn auch wenn ich bs heute nicht dazu gekommen bin Mass Effect zu spielen, so glaube ich trotzdem an eine gute Umsetzung des Stoffes. Wenn ein vernünftiges Studio das übernimmt, wird wohl eher nichts schiefgehen. Außerdem möchte ich mich noch einmal zu Anime als Medium äußern, da es alle möglichen Arten von Animes gibt. Von Animes für Kinder und Jugendliche über Kampfanimes wie Naruto bis zu äußerst komplexen Werken zu gesellschaftlichen Themen. Als Beispiele seien hier Neon Genesis Evangelion oder Ghost in the Shell genannt, die auch inhaltlich nicht gerade einfache Kost sind. Und gerade als Gamer sollte man doch Verständnis für andere Hobbys haben, schließlich ist wie oben beschrieben auch Spiele öfters im Kreuzfeuer der Medien. Aber wir sind ja alle so tolerant und trotzdem schauen wir nie über den Tellerrand.
Stattdessen die üblichen Verleumdungen, die schon in den Medien gerne mal verbreitet werden. Aber macht weiter so, wäre ich selber kein Gamer, würde ich die Leute die "Killerspiele" spielen, nach diesen Kommentaren gerade als Anime- und Mangafan nicht mehr verteidigen. Aber zum Glück spielen die meisten Fans ja auch Computerspiele.
Vielen Dank, liebe Leute.
MfG GonFreaks1988.

Elysion 14 Komm-Experte - 1957 - 8. April 2011 - 8:03 #

Ich bin mir nicht sicher was du meinst, denn dein Vergleich scheint zu hinken: Hat irgendeiner hier etwas geschrieben von Killeranimes die psychotische Störungen auslösen, Wahnvorstellungen oder zu unkontrollierten Aggressionen führen!? Also ich hab davon nichts gelesen. Das einzige was ich gelesen habe waren Meinungen zum Stil von Animes (Geschmäcker sind nunmal verschieden). Zugegeben einige gehaltvoller als andere ;) aber sich jetzt wie du hinzustellen und diesen Leuten zu unterstellen das wären alles Vorurteile ist aus meiner Sicht nicht viel besser, denn woher willst du wissen ob sie sich nicht ein Bild gemacht haben? Und ja auch von Anime Serien wie Pokemon und sowas bildet man sich eine Meinung (das gehört ja wohl genauso dazu wie eine Moorhuhn Gurke bei PC Spielen).

Kookser 12 Trollwächter - 1064 - 8. April 2011 - 9:23 #

Ich kann auch sagen, dass Shooter XY ein gewaltverherrlichendes und ekelhaftes Spiel ist und daraus dann ableiten, dass alle Spiele (bzw Ego-Shooter) böse Killerspiele sind, die unsere Jugend verderben. Ich könnte aber auch noch einen guten und gehaltvollen Ego-Shooter spielen und dann sagen, dass es sowohl Waffenpornos als auch epochale Meisterwerke in diesem Genre gibt. Man sollte nicht immer alles pauschalisieren.

Elysion 14 Komm-Experte - 1957 - 8. April 2011 - 10:03 #

Das bezog sich ja auch auf seine Erwähnung des bösen Wortes "Killerspiel". Aber du hast völlig recht es muss auch eine Grauzone geben. Ich fand nur den Vergleich zwischen Anime Diskussion und Killerspiel Debatte so unpassend.

uLu_MuLu 14 Komm-Experte - 1920 - 8. April 2011 - 9:16 #

Die Idee finde ich klasse, ich hätte aber eine CGI Umsetzung wesentlich besser gefunden...

Drapondur 25 Platin-Gamer - - 64109 - 8. April 2011 - 17:44 #

Hätte auch besser zum Setting gepasst. Aber lassen wir uns (hoffentlich positiv) überraschen.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 8. April 2011 - 9:21 #

Uuuund abwärts mit der Marke.

Nokrahs 16 Übertalent - 5766 - 8. April 2011 - 11:36 #

Für Mass Effect hätte ich mir mehr erhofft. Einen Platz zwischen den großen Serien wie Star Wars und Star Trek als großes Kino mit echten Schauspielern.

Na vielleicht kommen wir wenigstens um eine 3D Version herum.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 7128 - 8. April 2011 - 13:39 #

Sowas wird es nie mehr geben. Star Wars oder Star Trek kamen zum richtigen Zeitpunkt, aber in der heute schnellebigen Zeit wird sowas nicht mehr kommen. Mass Effect hat natürlich das Zeug zu einer langen und tollen Computerspielreihe, aber in höhere Sphären darüberhinaus wir es wohl nie kommen. Mal abgesehen davon, dass z.B. Star Trek mittlerweile tot ist und auch Star Wars wird mit den Jahren nicht frischer.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8235 - 8. April 2011 - 16:38 #

Sag niemals NIE. Und Star Trek ist, war und wird nie Tot sein!!1! Das ist Fakt. Absolut. Star Trek 4ävar!

Zur Erinnerung: Erst letztes Jahr gabs den Reboot mit Frischen Leuten im Kino - und die Menge (alt wie Jung (bis auf wenige Ausnahmen(wie immer))) war Begeistert! Von da, zu einer neuen Series, ist es nicht weit.

Wer Star Trek totredet, hat die letzten 30 Jahre verpennt. Das ist so. Ende. Aus. Und nu, weiche von mir Satanas! Hinfort mit Dir in die Grube wo du Herkommst! Mir mein Star Trek madig machen! Hüten sollst du Dich, du Schuft du!

troglodyt 12 Trollwächter - 900 - 8. April 2011 - 18:26 #

Genau! Mann muss nur alle paar Jahrzehnte eine Transformers/aktschn-Frischzellenkur machen und schon interessieren sich die Leute wieder dafür :)

Nachdem inzwischen sogar Marken wie Stargate auf ihrem eigenen Spartensender floppen, ist so ein Halbanime wahrscheinlich das einzige, was man sich in absehbarer Zeit erhoffen kann.

volcatius (unregistriert) 8. April 2011 - 19:07 #

Ist denn eine neue Serie geplant?

Ist zwar ein anderes Thema, aber meines Erachtens hat Star Trek seit DS9 immer weiter abgebaut.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 7128 - 8. April 2011 - 19:22 #

Pfft, DS9, dieser halbgare Babylon 5-Klon. Star Trek hat sich selber überlebt, Star Wars ist von der Art her wenigstens noch heute passend. Aber dieses Love & Peace der alten ST-Serien ist veraltet. Trekkies sterben wohl endlich aus, während wir Sith und Jedi langsam wiederkommen.

troglodyt 12 Trollwächter - 900 - 8. April 2011 - 19:48 #

Mehr ballern, weniger quatschen! Huraaah!

volcatius (unregistriert) 9. April 2011 - 0:19 #

"I feel that there is more to you than meets the eye, Jar Jar Binks."

Tr1nity 28 Endgamer - P - 100934 - 9. April 2011 - 1:12 #

Naja, Trekkies gibt es immer noch und wird es weiterhin geben. Die blähen sich dabei nur nicht so auf und hacken auf denen rum, wie die Anhänger des anderen Sci-Fi-Gedöns es mal gerne tun, gell? ;) Wobei ich auch überzeugt bin, daß das Star Trek-Franchise (welches übrigens auch noch älter ist als das von Star Wars/Babylon 5 und Co.) in den 90ern den Höhepunkt hatte und da nie wieder hinkommen wird. Ja, es gab den Reboot-Film, aber meiner Meinung nach sind Prequels die falsche Zeitrichtung. Das Problem hatte auch schon Enterprise.

BTW, da Babylon 5 1994 und DS9 1993 startete, erübrigt sich eigentlich die Frage, wer hier von was ein Klon sein will. Wobei ich sage, jedes steht für sich und man es eh nicht miteinander vergleichen sollte.

Ich fand übrigens DS9 den besten Ableger. Es hatte die interessantesten Charaktere und Rassen, Konflikte, komplexere Storys/Handlungsbögen (auch Staffel übergreifend) - mitunter Krieg (soviel zu Love & Peace), war allgemein viel düsterer und war auch mutig mit einigen Themen sowie viel drum herum, das genau da mit reinpaßte und hatte - neben Voyager - ab Staffel 4 das beste Titelthema der ST-Serien :). Mein liebstes Raumschiff bleibt aber die Voyager. Ich mag die Intrepid-Klasse.

Hach, schön war die Zeit: http://www.youtube.com/watch?v=x3pOkhU9iYM

Und ich will immer noch ein Star Trek - Elite Force 3 ;).

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8235 - 9. April 2011 - 3:03 #

Genau, lasst uns das Mass Effect Anime vergessen und schwadronieren wir etwas über Star Trek. ;)

Enterprise (mit Archer als Captain) war meines erachtens eine sehr Starke Marke, bei dem die Ami's (die für das "OK" zum Weitermachen entscheidend waren) wohl eher mit der Düsternis dort zu Knabbern hatten. Da foltert der Captain auch mal Gefangene um an Informationen zu kommen - und das zu Zeiten von Guantanamo, das passte gerade garnicht ins Konzept. Überhaupt war das Teilweise Wild-West im All. Ich fands klasse.

Dazu kommt noch der Faktor kosten. Wer mit ner Folge "Seinfeld" Millionen einnimmt wo die Kosten minimal sind, der überlegt es sich jede kleine Episode von Star Trek teurer als nen haufen Kinofilme zu machen. Dazu noch - in meinen Augen - die katastrophale Vermarktung der DVD's und Blue-Rays mit Preisen jenseits von gut und böse. Die Dinger mal Günstig erwischen, fast eine Unmöglichkeit. Die Serie ist oK, die Leute werden nur immer zu Gierig.

Ditze 13 Koop-Gamer - 1259 - 9. April 2011 - 10:34 #

Ich verstehen den Kontext nicht. Seinfeld lief doch parallel mit DS9 und hatte seine leztze Staffel 1998. Die Folgen waren zum Schluss mit Sicherheit nicht mehr billiger, als eine durchschnittliche Star Trek Folge.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 9. April 2011 - 14:47 #

http://www.dufner.eu/datbank2.html

ST Pilot ca 330.000 $ (630.000$) eine Folge ca 180.000$
DS9 Pilot ca 22 Mio $ 2 Mio $ pro Folge

Wenn man sich ansieht, wie viel ein Sheen ( 1,25 Mio $ ) oder Seinfeld ( 1 Mio $ angeblich 5 Mio Angebot, wenn er weitermacht hat er abgelehnt ) allein an Gage pro Folge bekam hast du sicherlich Recht :) Seinfeld ist aber auch eine Serie die in Einschaltquoten des Superbowls spielte und dementsprechend hohe Werbeeinnahmen hatte ( über 100 Mio. sollen die letzte Folge gesehen haben allein in Amerika).

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8235 - 9. April 2011 - 16:34 #

Ich hab "Seinfeld" nur als Synonmy hergenommen für jede X-Beliebige Serie wo man 1-2 Settings hat, 5-6 Schauspieler und der Rest ist Background gelächter.

Nesaija 13 Koop-Gamer - 1664 - 9. April 2011 - 21:51 #

Ich denke da hast du im großen und ganzen recht die 90er waren die hochzeit von Star Trek leider wurde der Franchise vorallem im Spielesektor mit fast durchgehend miesen Games zu nichte gemacht.
Elite Force 1+2 sind aber noch die absoluten Edel Spiele unter den ganzen Star Trek Titeln und hätte mindestens ein Teil 3 verdient gehabt. :/

Ich hab auch gehofft das zumindest nach dem Release des letzten Kino Filmes endlich mal wieder an vernünftigen Spielen und vielleicht einer Serie gebastelt wird aber leider kam da ja bisher nix.
Nur Star Trek Online (das mittlerweile ganz brauchbar ist aber auch eine gewisse einarbeitungszeit benötigt und zudem nicht jeder mans sache befürchte ich ist) kam ja noch als brauchbares Spiel raus, was ich gerne zwischendurch noch Spiele.

PS: bis auf die letzte Star Trek Serie fand ich eigentlich alle gut, selbst die alten mit Kirk, die Crew von der Voyager und die Enterprise mit Picard gefiel mir am besten aber auch die Figuren bei Ds9 waren klasse und vielseitig Quark ;D einzig mit dem Religösen Kram sind sie mir einwenig bitter aufgestoßen, trotz allem war die serie toll

Nokrahs 16 Übertalent - 5766 - 8. April 2011 - 14:09 #

Das ist leider wahr. Darüber hinaus wurde die Story zu Mass Effect ja ohnehin aus den bereits genannten + X-BTF und anderen SF Titels zusammengeklaut.

Etwas frisches wäre wirklich wieder angesagt. Klar 2011 ist es nicht mehr so leicht mit technischen Spielereien zu beeindrucken wie 1970 als ein paar blinkende Lämpchen an Kirks Terminal den Eindruck von Zukunftstechnologie suggerierten aber wieder etwas in Richtung Star Wars (Erste Trilogie) wo einfach in der Zeit zurück gegangen wird aber die Welt eine andere ist.

George Lucas hatte die brilliante Idee alte Schrotthaufen über Wüstenplaneten zu jagen und bricht mit dieser Tradition in den neuen Filmen komplett. Insgesamt wird schlechteres Kino geboten das den Namen des Originals eigentlich nicht mehr verdient.

Mass Effect war trotzdem etwas worauf ich Lust gehabt hätte. Erinnert sich noch jemand an den Wing Commander Film von Chris Roberts? Der war zwar nicht supertoll aber hatte zumindest den Charme der Spiele.

Exzellent wäre eine Film Umsetzung der "X" Romane von Helge T.K. welche begleitend zu den Spielen erschienen sind. Dagegen sind die Mass Effect Romane wirklich extrem schwach ausgefallen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)