GG-Test: Red Dead Redemption (Update)

360 PS3
Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 323822 EXP - Chefredakteur,R10,S10,C10,A10,J9
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Abonnement.Wii-Experte: Sein Motto ist: Und es gibt sie doch, die Core Games für Wii!PC-Spiele-Experte: Spielt auf PC, dann auf PC und schließlich auf PC am liebstenStrategie-Experte: Von seinem Feldherrnhügel aus kümmert er sich um StrategiespieleAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetProphet: Hat nicht weniger als 25 andere User zu GG.de gebracht

28. Mai 2010 - 1:25 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert
Red Dead Redemption ab 30,99 € bei Amazon.de kaufen.

Update: Das Testvideo ist online.

Mit 36:30 Minuten Laufzeit schlägt dieses kommentierte Testvideo zumindest in der Laufzeit alle bisherigen redaktionellen Videos auf GamersGlobal.de. Wir stellen euch, außer einem Fazit, sieben Szenen vor, die jeweils rund 5 Minuten dauern:

  • Der Sturm
  • Das Fort
  • Poker & Duell
  • Die Überfahrt
  • Kutsche & Zug
  • Die Mexikaner
  • New Elisabeth

Ursprüngliche Meldung:

"GTA im Wilden Westen", und damit ist alles gesagt? Mitnichten. Die eigentliche Kunst von Rockstar Games liegt bei Red Dead Redemption darin, wie es das Erfolgskonzept der jüngeren Grand Theft Auto-Teile an ein völlig anderes Szenario angepasst hat. Statt Autos zu fahren, reitet ihr auf rassigen Pferden (oder müden Kleppern), der Großstadtdschungel wird ersetzt durch weite Ebenen und steile Berge. Vor allem wieder eine Wagenladung toller Missionen, gekoppelt mit einem halben Tausend vertonter, oft einzigartiger Charaktere machen diesen Titel zum Hit. Euch davon zu berichten, wieso er dennoch längst nicht perfekt ist, gehört zu unserer Chronistenpflicht.

Viel Spaß beim Lesen!

M3rciless 11 Forenversteher - P - 702 - 22. Mai 2010 - 15:15 #

Das Spiel ist eine Granate, nur die LE ist ein Witz und nicht sein Geld wert. Also Finger weg und die normale edition kaufen.
Klasse Test

burn 04 Talent - 29 - 22. Mai 2010 - 20:54 #

Also das Game ist wirklich Top und ich hab mir die LE gekauft für 5 Euro mehr lohnt sich das schon und der Soundtrack ist bombastisch.

Dragor 14 Komm-Experte - 2161 - 22. Mai 2010 - 22:59 #

Also das Geld für die LE lohnt sich meiner Meinung nach schon. Man bekommt zum einen ein paar Gegenstände, aber als Hauptkaufgrund kann man wohl den fantastischen Soundtrack nennen!

hoetz 10 Kommunikator - 485 - 23. Mai 2010 - 7:17 #

Tolles Spiel. Als Alternativ-Soundtrack eignet sich übrigens auch das Album "What the Toll tells" von "Two Gallants". http://www.youtube.com/watch?v=5mMfJIIF328

Dragor 14 Komm-Experte - 2161 - 23. Mai 2010 - 18:13 #

Danke für den Tipp, die Musik weiß zu gefallen ;D

Claython 16 Übertalent - P - 4593 - 23. Mai 2010 - 21:12 #

Dem kann ich mich nur anschließen, danke für den Musiktipp.

Felix 11 Forenversteher - 657 - 23. Mai 2010 - 22:20 #

Und ich dachte schon, dass "Update" für "Video verfügbar" steht. ^^

Joehnsson 13 Koop-Gamer - 1382 - 23. Mai 2010 - 22:25 #

Das dachte ich auch...schade...müssen wir uns wohl noch ein wenig gedulden xD

Momsenek 13 Koop-Gamer - P - 1558 - 24. Mai 2010 - 11:30 #

Ich zock jetzt schon eine ganze Weile und bin eigentlich sehr oft komplett allein in der weiten Welt . Ab und Zu rauschen Züge ,Reiter und Karren vorbei und verschwinden in der Weite meines Blickwinkels . Das einzige was bleibt ist der Wind , Geräusche aus der Ferne und mein Pferd.

Das finde ich eigentlich ziemlich gut umgesetzt ! Im Test heißt es, dass man fast ständig auf Leute/etc trifft aber bei mir im Spiel ist das eigentlich nicht so stark aufgetreten .

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11214 - 24. Mai 2010 - 11:41 #

Najo also bei mir ist eigentlich schon immer was los, Tiere, Reiter, Events etc. aber ob das jetzt zu viel des Guten ist oder nicht, muss jeder für sich entscheiden. Ich finds okay so.

Desch 08 Versteher - 186 - 24. Mai 2010 - 12:33 #

Da es ja öfter vorkommt, dass sich die Veröffentlichungszeiten für Testvideos etc. ändern, wäre es nicht vielleicht sinnvoll von vorneherein ein etwas "realisterisches" Datum in die Ankündigung zu schreiben? Wenns dann früher käme, wäre es nicht so schlimm. Aber über die Verschiebungen nach hinten ärgere ich mich immer wieder ...

Marcel 13 Koop-Gamer - 1377 - 24. Mai 2010 - 12:43 #

Ich denke, dass der 23.5 schon ein realistischer Zeitpunkt war, und dass Herr Langer das auch entsprechend geplant hatte. Aber man kennt das ja: Die moderne Technik will leider nicht immer so, wie man das gerne hätte.;)

Ärgerlich finde ich es nur, dass das Video immer wieder um einige Stunden verschoben wird (9, 12, 13 mittlerweile 14 Uhr). Dann lieber sagen, dass es am nächsten Tag erscheint, ohne Uhrzeit.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11214 - 24. Mai 2010 - 12:48 #

Wieso ärgerst du dich über einen für dich kostenlosen Service? Es ist allenfalls ein wenig bedauerlich, wenn es zu Verzögerungen kommt. Ansonsten gehe ich einfach mal davon aus, dass die Termine zum Zeitpunkt der Festlegung als realistisch angesehen wurden. Verschiebungen sind ja für beide Seiten eher unschön und nicht immer vorhersehbar.

Creasy (unregistriert) 24. Mai 2010 - 12:55 #

ahhhhh , nur noch 6 minuten!!! (bzw. laut update seit 54 min)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323822 - 24. Mai 2010 - 13:05 #

Die Verschiebungen kommen ja daher, dass wir die Zeit anpassen, sobald wir sehen, dass es nicht mehr reicht.

Das Video ist doppelt so lang wie normale Videos, darum dauert alles leider auch wesentlich länger: Schneiden, Rendern, Hochladen, Konvertieren. Normalerweise müsste die HD-Fassung bereits fertig sein, aber Dailymotion rechnet wohl immer noch...

xaan (unregistriert) 24. Mai 2010 - 13:53 #

Gibt es einen Grund warum das Testvideo (und auch andere Inhalte dieser Seite) hinter einer ab 18 Zwangsanmeldung versteckt werden? Immerhin ist RDR nicht indiziert. Afaik ist weder Werbung noch Berichterstattung verboten.

Gerjet Betker 19 Megatalent - 13638 - 24. Mai 2010 - 14:02 #

Trotzdem ist RDR und bestimmter anderer Inhalt erst ab 18, sodass aus Jugendschutzgründen alle Inhalte, die nicht für Minderjährige geeignet sind, erst ab 22 Uhr bzw. nur für registrierte User über 18 einsehbar sind.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73389 - 24. Mai 2010 - 14:03 #

Das hat nichts mit der Indizierung zu tun, sondern daß das Spiel ab 18 ist. Und da in den entsprechenden Inhalten - meist Videos - entsprechende Szenen gezeigt werden, ist dieses auch nur ab 18 (registrierte User) oder ab 22 Uhr zugänglich.

Steht aber alles auch ausführlich in dem entsprechend grünen Info-Kasten, wenn man den halt auch mal lesen würde :).

xaan (unregistriert) 24. Mai 2010 - 16:01 #

Dann frage ich mich, warum andere Gamesites wie 4Players oder Gamepro ihre Testvideos ohne Zeitbeschränkung oder Alterskontrollen online stellen. Machen die sich damit etwa strafbar?

Oder ist es nicht eher so, dass Gamersglobal hier unnötigerweise vorauseilenden Gehorsam leistet?

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73389 - 24. Mai 2010 - 16:06 #

Wieso Gehorsam? GG richtig sich schlichtweg an die Jugendschutzrichtlinien. Wenn andere Seiten das nicht machen, ist das nicht ein Problem von GG.

Oder findest du es jetzt auch verwerflich oder sich dem Gehorsam fügend, wenn einer wirklich korrekt mit 50 km/h durch eine Ortschaft fährt und andere eben überhöht mit 60 km/h?

xaan (unregistriert) 24. Mai 2010 - 16:13 #

Da andere deutsche Videosites nicht für ihre Videos von ab18 Spielen belangt werden, gehe ich schlicht mal davon aus, dass diese Jugendschutzrichtlinie keine rechtlichen Konsequenzen mit sich bringt.
Überhaupt wüsste ich sehr gern mal, von welcher Richtlinie da genau die Rede ist. Im Hinweistext steht das leider nicht explizit da.
Und last but not least: dadurch dass der Link zum Video auf Dalymotion hier im Klartext in den Kommentaren steht wird das Jugendschutzsystem der Site ohnehin gleich wieder ausgehebelt.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73389 - 24. Mai 2010 - 16:40 #

Und deswegen wurde der Kommentar mit dem Link gelöscht.

xaan (unregistriert) 24. Mai 2010 - 16:18 #

Nachtrag: ja, es steht der Hinweis auf USK18 da. Ich frage mich, ob es da noch was anderes gibt. (Jugendmedienstaatsvertrag?) Denn wie gesagt finde ich es merkwürdig, dass andere deutsche Spielesites mit ihren Videoreviews von ab18 Spielen keine rechtlichen Probleme bekommen.

Agplayer 06 Bewerter - 90 - 24. Mai 2010 - 16:29 #

Es gibt auch keine rechtliche Probleme für GamersGlobal. Es ist jeder Spielewebsite selbst überlassen, ob sie so ein Jugendschutzsystem einführt und die Redaktion hat sich nunmal dafür entschieden. Dabei wurde diese Entscheidung nicht unter rechtlichen, sondern ethischen Gesichtspunkten getroffen.

xaan (unregistriert) 24. Mai 2010 - 17:00 #

Tjoa, wenn dem so ist stellt sich die Frage, warum der Hinweistext den man bekommt so aussieht als würde Gamersglobal sich hier an geltende Gesetze halten müssen und garkeine andere Wahl haben?
Warum schreibt man da nicht ehrlich, dass man aus Eigeninitiative ab18 Szenen nur abends oder mit Altersverifikation zeigt?

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11214 - 24. Mai 2010 - 21:55 #

Letzten Endes kann es dir doch auch völlig egal sein. Mach dir einen Account, schalte dich für die 18er Inhalte frei und erfreue dich am vollen Programm. =)

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73389 - 24. Mai 2010 - 23:45 #

Oder er soll halt um 22:01 Uhr nochmal vorbei surfen. Ich weiß gar nicht, warum man sich so künstlich aufregen kann :). Wenn er schon 18 ist, versteht er es, wenn er ist nicht ist, wundert es mich nicht, warum er mault :D. Dann ist das aber auch nicht unser Problem :P.

Franz (unregistriert) 24. Mai 2010 - 19:40 #

Super Video, der "Jugendschutz" ist aber wirklich eher Zensur denn ein Schutz. Seit wann muss man Jugendliche vor Spielevideos schützen?
Gibts doch überall im Netz zu sehen.
Da scheint schon eine Art von Kulturpessimismus durch.
Und wer das Video nicht sehen kann geht einfach auf Dailymotion und sieht sich dort Video da.

Johannes Mario Simmel 13 Koop-Gamer - 1565 - 24. Mai 2010 - 20:27 #

nur weil andere mit schlechtem beispiel voran gehen, muss man nicht alles nachmachen..

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73389 - 24. Mai 2010 - 20:51 #

Genau. Wenn ich da z.B. auf anderen Spieleseiten deren Jugendschutz sehe, wo selbst ein 10-jähriger nur ein willkürliches Datum bei einer Pseudo-Altersabfrage anzugeben braucht, um an ab 18-Inhalt zu gelangen, ist das lächerlich. GG nun vorzuwerfen, daß man eben den Jugendschutz auf der eigenen Webpräsenz ernst nimmt, ist ebenso lächerlich.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11214 - 24. Mai 2010 - 21:57 #

Stimmt, diese Datumsabfragen sind absoluter Schwachsinn.

xaan (unregistriert) 24. Mai 2010 - 21:57 #

Wenn sich diese Art des "Jugendschutzes" durchsetzt, können blad private Blogbetreiber ihre Inhalte generell als ab18 deklarieren. Denn die haben nicht die Zeit und nicht die Ressourcen, um das jugendgefährdende Potential all ihrer Beiträge und der Kommentare rechtssicher zu bewerten. Und schon garnicht für ein Altersverifikationssystem.
Eine solche Situation gilt es imo nach allen Kräften zu verhindern. Schon erst recht wenn dieser Jugendschutz noch nichteinmal etwas bring, weil jeder Trottel mit nur einer halben grauen Zelle auf die Idee kommt, das Video einfach auf Dalymotion aufzurufen. Da kann man ja nichtmal davon reden, dass das Ergebnis die Mittel rechtfertigen würde. Und so hat man völlig überzogene Mittel für absolut null Effekt.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73389 - 24. Mai 2010 - 23:49 #

Nun, du kannst das Bestreben von GG den Jugendschutz einzuhalten bzw. etwas für diesen zu tun akzeptieren oder eben nicht. Dailymotion oder diverse Blogs or whatever - oder die Vergleiche zu diesen - sind hier nun völlig sekundär, denn das ist denen ihr Ding, nicht das von GG. oder anders gesagt: GG ist GG und nicht "andere".

xaan (unregistriert) 25. Mai 2010 - 0:01 #

Seiten im Internet sind doch keine Inseln. Wenn diese Art des "Jugendschutzes" sich erstmal einbürgert, hat das auch Einfluss auf den Rest des Internets. Und man muss doch nicht mihelfen einen Scheinjugendschutz zu etablieren, der große negative Auswirkungen auf die Webseitenvielfalt haben könnte und dafür im Gegenzug noch nichteinmal kein Stück zu echtem Jugendschutz beiträgt.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73389 - 25. Mai 2010 - 0:05 #

Ich weiß gar nicht, was an Jugendschutz so falsch sein soll.

xaan (unregistriert) 25. Mai 2010 - 0:47 #

Das Problem ist nicht der Jugendschutz an sich sondern die Art und Weise, mit der er durchgeführt werden soll.
Wenn sich diese Form des (Schein)Jugendschutzes nämlich etabliert, werden jegliche private Webseiten und Blogs nicht mehr von Jugendlichen besucht werden können. Grund: Privatpersonen können es sich schlicht nicht leisten ihre Inhalte rechtssicher bewerten zu lassen.
Was dann folgt ist ein Graus. Die etablierten großen Medienkonzerne bekommen praktisch die Informationshoheit im Netz was Jugendliche angeht. Dann kann keiner unter 18 mehr auf dem Bildblog nachlesen, was die Bild wieder für Bockmist geschrieben hat. Kann sich nicht auf ww.ak-zensur.de über die nächsten Zensursula / Censilia Pläne inormieren, über die kein Spiegel und keine SZ und keine FAZ etwas schreibt.
Unjd deshalb sollte man sich imo gegen diese Art den Jugendschutz durchzusetzen widersetzen so lange es nur irgendwie geht. Auch wenn für eine Gamesite wie GG es ja erstmal recht nobel klingt, sich um Jugendschutz zu kpmmern: Nicht auf diese Art und Weise. Denn wenn sich das Durchsetzt sind die Folgen katastrophal.

Gerjet Betker 19 Megatalent - 13638 - 25. Mai 2010 - 3:09 #

Ein wenig paranoid ist dein Kommentar schon.

Und wie würdest du dir vorstellen, sollte der Jugendschutz auf GG sein? Datumskontrolle, wie bei anderen Seiten, die leicht umgangen werden können? No, Sir.
Ich selber bin zwar auch für ein freies Internet, aber nur solange die Netiquette gewahrt wird und geltende Landesgesetzen befolgt werden. Mit der, im professionellen deutschen Internet schon langen praktizierten, Personalnummer-Algorithmen-Überprüfung, ist es am sichersten eine Alterskontrolle zu machen. Denn du darfst NIE vergessen:

Wenn keine Kontrolle geschaltet würde, könnte GamersGlobal wegen Verstoßes gegen JuSchG §15f. mitunter eine Strafe nach StGB §131 erhalten.

Aus den selben Gründen sind die ab18-Bereiche in Videotheken immer gesondert, bzw. die Videothek ist nur für Heranwachsende und Erwachsene betretbar.

xaan (unregistriert) 25. Mai 2010 - 8:53 #

1) Warum wird 4Players nicht für seine Videoreviews von ab18 Spielen gesetzlich belangt? Warum wird Gamepro.de nciht für seine Videoreviews von ab18 Spielen belangt? Die sind dort nämlich direkt und ohne Alterskontrolle zugänglich. Kann mir das jemand erklören? Die Frage meine ich ernsthaft und nicht rethorisch. Wenn es denn gesetzliche Pflicht ist die "Sendezeiten" oder Alterskotnrollen einzuhalten, warum wird bisher keine einzige deutsche Spielesite belangt, wenn sie sich nicht dran hält?
2) Wie denke ich mus Jugendschutz aussehen? Ich denke wir können uns in Zeiten des Internets davon verabschieden zu glauben, wir könnten Jugendlichen jugendgefährdende Dinge vorenthalten. Das hat schon zuvor nicht geklappt und jetzt klappt es noch viel weniger. Selbst wenn auf absolut jeder deutschen Spielesite so ein Jugendschutzsystem eingebaut würde, gucken die halt das Videoreview auf Gametrailers oder IGN und bestellen sich das Spiel dann aus UK oder AT. Und wenn wir dann anfangen ausländische Sites für Jugendliche zu blockieren, machen wir uns das Internet kaputt. Das kann niemand ernsthaft wollen.
Jugendschutz geht heutzutage nur noch und ausschließlich über Medienkompetenz.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73389 - 25. Mai 2010 - 9:03 #

Sorry, aber der Vergleich mit dem Bildblog (oder die Online-Auftritte der von dir genannten Zeitungen) hinkt nicht nur, der sitzt schon im Rollstuhl. Ich hab schon seit längerem z.B. das Bildblog nicht mehr verfolgt, aber da kam mir nie Content (also Video oder Bilder) unter, der nicht für Minderjährige bestimmt ist.

Das jetzt mit einer Spieleseite zu vergleichen, die eben auch Content in Form von Videos und Bildern (Testvideos, Screenshots) aus Spielen ab 18 enthält, der eben nichts für Minderjährige ist, ist schon recht seltsam.

Und wer privat Content ins Internet stellt, der nichts für Minderjährige ist, der hat halt dafür zu sorgen, daß diese den auch nicht zu Gesicht bekommen oder passen den Content für diese entsprechend an. Oder fändest du es etwa gut, daß, wenn jemand seine privaten Porno-Videos auf seinem privaten Blog hochstellt, ein z.B. 12-jähriger diese ohne Probleme anschauen könnte?

xaan (unregistriert) 25. Mai 2010 - 9:54 #

Ich denke, ich habe erklärt, wie diese Form des Jugendschutzes das gesamte Internet betrifft und nicht nur Spielesites ala GG. Ich könnt jetzt alles nochmal wiederholen, aber das halte ich für sinnlos. Mehr dazu unten. Sonst diskutieren wir an zwei Stellen ums selbe Thema.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73389 - 25. Mai 2010 - 10:44 #

Und ich habe dir erklärt, daß man den deutschen Jugendschutz auf deutschen Webseiten nicht mit dem ganzen Internet verallgemeinern kann. GG tut für sich was dafür, was andere Webseiten machen, tut hier immer noch nichts zur Sache.

Aber du hast recht, es ist wirklich müßig darüber weiter zu diskutieren. Sowieso, wenn es mit dem eigentlich Thema, der Test zum Spiel RDR, nichts zu tun hat.

xaan (unregistriert) 25. Mai 2010 - 0:02 #

Sorry wegen doppelter verneinung. Vor dem abschicken rumeditiert und nicht nochmal durchgelesen. Aber wird ja auch soklar, was ich meine ;)

Anonymous (unregistriert) 24. Mai 2010 - 21:09 #

Also so schwer fand ich es jetzt nicht vor 18:00 Uhr net zu Dailymotion zu gehen und nach GamersGlobal zu suchen. Das kann vermutlich jeder 10jährige.

Trotzdem: ich akzeptiere das sich GG an die, wenn auch völlig bescheuerten, deutschen Jugendschutzrichtlinien hält. Was andere deutsche Seiten machen bzw. nicht machen sollte erstmal egal sein. Das Problem sollte ja net sein "warum ignoriert ihr sinnlose Bestimmungen nicht auch?", sondern sollte vielmehr lauten "wie können wir sinnlose Bestimmungen abschaffen?". Und damit hat einen Spielewebseite wenig zu tun.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23260 - 24. Mai 2010 - 22:22 #

Die bescheuerten, deutschen Jugendschutzrichtlinien werden kommen, keine Frage. Aber noch ist das was GG macht freiwillig.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73389 - 25. Mai 2010 - 8:40 #

So ganz bescheuert finde ich den Jugendschutz nicht. Sicherlich mag ich es auch nicht, als Erwachsene in Deutschland mit zensierten 18er-Titeln abgespeist zu werden. Aber darum geht es hier nicht. Es geht bei sowas einzig und allein darum, daß im Internet nicht jeder 10-jährige ohne jegliche Probleme Zugriff auf entsprechende Videos, Bilder (dazu gehören auch Spiele ab 18), Pornos oder sonstigen Content, der halt nunmal nichts für Minderjährige ist, bekommen sollte.

Wer das nicht einsieht oder einsehen will, tut sich später als Erziehungsberechtiger wirklich mal schwer.

xaan (unregistriert) 25. Mai 2010 - 9:01 #

Für die Pornoindustrie gelten seit Jahren strenge Regeln. Ohne vorher über (teures) Postidentverfahren das Alter zu verifizieren kann man das Angebot deutscher Pornosites nichtmal sehen. Und? Hat es was gebracht? Kommen 13 Jährige nicht ohne weiteres an Pornos ran?...
Einfach ne kurze Google Suche und man findet tausende ausländische Webseiten, die alle nicht den deutschen Jugendschutzregeln unterligen und somit frei zugänglich sind.
Die einzige Möglichkeit unsere Jugend vor solchen bösen Seiten zu schützen wäre, das deutsche Internet vom Rest der Welt abzuschotten. China lässt grüßen.
Kann man soetwas denn ernsthaft wollen?
Ohne solche Maßnahmen jedoch sind Alterskontrollen auf deutschen Webseites schlicht sinnlos.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73389 - 25. Mai 2010 - 9:11 #

Du vergleichst hier Äpfel mir Birnen, wenn du rein deutsche Webpräsenzen mit ausländischen Seiten vergleichst, wo logischerweise die deutschen Jugendschutzregeln schon nicht greifen können.

Und wie schon erwähnt: Was andere (ausländische) Seiten machen, hat GG nicht zu interessieren.

Abgesehen davon schlage ich jetzt mal vor, diese Diskussion ins Forum zu verlegen, da sie nichts mit dem Spiel ansich zu tun hat und somit Off-Topic ist.

xaan (unregistriert) 25. Mai 2010 - 9:51 #

Was andere ausländische Webseiten machen ist sehr wohl interessant dafür wenn es um die Effektivität des Jugendschutzes geht. Zuglauben, dass ein Jugendschutz wie GG ihn praktiziert auch nur irgendeine Wirkung hat ist naiv.
Und wenn man sich ansieht, welchen kulturellen Preis wir zu zaheln haben, wenn sich dieses System in Deutschland etabliert muss mans ich ehrlich fragen, ob es das auch wirklich wert ist.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11214 - 25. Mai 2010 - 10:54 #

Es geht hier aber nicht um den effektiven Jugendschutz netzweit, sondern um den auf GG. Und hier funktioniert dieser auch. Hinzu kommt, dass die Wahl dieser Schutzmechanismen im Ermessen des Betreibers liegt. Was andere Seiten sonstwo machen, spielt keine Rolle und bedarf eigentlich auch keiner Diskussion, da dies -abgesehen von Eingriffen des Staates- eh nicht beeinflusst werden kann.

xaan (unregistriert) 25. Mai 2010 - 11:29 #

Du verkennst dabei: je mehr Seiten diese Art des Jugendschutzes implementieren, desto höher der Mitmachdruck auf andere Seiten. Davor kann sich auch GG nicht verschließen. Und wenn wir dann erstmal eine Situation geschaffen haben, in der private Blogs keine andere Wahl mehr haben als ihre Inhalte für Minderjährige unzugänglich zu machen weil sie nicht die Ressourcen für eine Bewertung haben, können wir das deutsche Internet vergessen.
Wir verlieren an Kultur und gewinnen....nichts.
Die Denkweise "was andere machen ist uns doch egal" finde ich schlicht engstirnig. Ich kann nur hoffen, dass niemand dem Beispiel von GG folgt. Sonst wird das sehr unschön im deutschsprachigen Teil des Internets.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11214 - 25. Mai 2010 - 12:22 #

Dein leicht paranoides Anliegen habe ich schon verstanden.^^ Nur haben wir hier keinen Blog, sondern ein Online-Spielemagazin mit 18+ Inhalten und ohne großartige Vorbildfunktion und wie bereits erwähnt, freiwilligen Jugendschutzmechanismen. Ob das jetzt zu einem "Mitmachdruck" auf andere Seiten (insb. die von dir erwähnten privaten Blogs) führt, sei mal dahingestellt. Diese Art von Schutz ist mir bislang jedenfalls noch nirgendwo in der Branche begegnet. Außerdem hast du ja bei der Sinnigkeit dieser Maßnahme aufgezeigt, dass andere Seiten eben nicht so weit gehen. Ergo brauchst du dir da auch keine Sorgen machen. Deinen kulturellen Verlust bzw. die Gefahr dessen sehe ich daher nirgends und es sollte für dich ohne Probleme möglich sein, diesen Jugendschutz zu umgehen: Mach dir einen Account oder guck dir die entsprechenden News nach 22 Uhr an.

xaan (unregistriert) 25. Mai 2010 - 12:28 #

GG erzeugt keinen Mitmachdruck sagst du.
Kleinvieh macht auch mist sage ich.
Wehret den Anfängen und so. Wir sind nur ganz, ganz knapp daran vorbeigeschliddert, dass diese Regelung, die GG momentan noch freiwillig befolgt, im neuen Jugendmedienschutzstaatsvertrag zur Pflicht gemacht wird. Sich dem jetzt frewillig zu unterwerfen halte ich für ein ganz, ganz falsches Signal.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11214 - 25. Mai 2010 - 12:47 #

Im Grunde teile ich ja deine Einstellung aber in diesem Fall scheint es mir ein wenig extrem zu sein. So und nun mach dir endlich einen Account, gibt schließlich EP. ;D

xaan (unregistriert) 25. Mai 2010 - 12:52 #

Account? Bah, elende Datensammelei. Kommt mir nicht in die Tüte ;)

Anonymous (unregistriert) 25. Mai 2010 - 14:05 #

Das Internet war und ist ein Medium für Erwachsene!
Einen Internetzugang bekommen nur Volljährige!

Der Rest ist Sache der Eltern - die haben dafür zu sorgen,
dass ihre Kinder keinen Zugang zu Medien für Erwachsene
haben, egal ob im DVD-Regal, im Bücherregel, bei den
Videospielen oder dem Internet-PC.

Wo bleibt eigentlich die Alterskennzeichnung bei Büchern?
Ich habe hier Romane im Schrank stehen, die finde ich
schon grenzwertig und die kann sich jeder Grundschüler
im Buchhandel frei kaufen.

Gerjet Betker 19 Megatalent - 13638 - 25. Mai 2010 - 14:17 #

Es gibt eine Art Alterskennzeichnungen für Bücher. Große Ketten, wie Thalia verschweißen Druckerzeuge, die erst ab 16 geeignet sind und bei der Kasse verlangen sie den Perso.

xaan (unregistriert) 25. Mai 2010 - 14:41 #

Aber wer genau vergibt denn die Alterskennzeichnung für Bücher? Da gibts doch keine Instutution wie die FSK oder die UKS, oder?

Gerjet Betker 19 Megatalent - 13638 - 25. Mai 2010 - 14:45 #

Die Altersempfehlung bei Büchern liegt im Ermessen der Verlage und Pädagogen.

xaan (unregistriert) 25. Mai 2010 - 14:53 #

Aha, es ist also nur eine EmpfehlungKein Buchhändler ist gestzlich gebunden, sich an diese Empfehlungen zu halten. Eine völlig andere Situation als bei Spielen oder Filmen.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23260 - 25. Mai 2010 - 14:26 #

Es ist die Aufgabe des Erziehungsberechtigten darauf zu achten, was die Sprösslinge im Internet machen. Das ist nicht die Aufgabe der Websites.
RDR ist nicht indiziert, da wiegt die Meinungsfreiheit von GG schwerer als der Jugendschutz.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73389 - 25. Mai 2010 - 14:31 #

Eben. Und da Erziehungsberechtigte in der Hinsicht meist versagen oder es nicht mitbekommen, wo ihr Sprößling so rumsurft (die sind ja meist pfiffiger drauf, als ihre Eltern), ist der Jugendschutz auf Webseiten eine weitere Sicherheitskette.

xaan (unregistriert) 25. Mai 2010 - 14:51 #

Eine, die genausowenig bringt.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73389 - 25. Mai 2010 - 15:05 #

Nicht unbedingt. Aber das hatten wir schonmal und langsam wird diese Diskussion ermüdend.

xaan (unregistriert) 25. Mai 2010 - 15:08 #

Doch unbedingt. Erstens weil GG seine Videos auf einem externen Videohoster anbietet, der kein Alter überprüft und ganztätig erreichbar ist.
Zweitens weil GG nicht der einzige Anbieter von ab18-Videoreviews ist.
Die GG Maßnahme bringt nichts. nada. garnichts. Es ist allenfalls gut dafür, dass sich GG selbst auf die Schulter klopen kann und sich sagen kann "wir sind nciht so unmoralisch wie die anderen".

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73389 - 25. Mai 2010 - 15:13 #

"Erstens weil GG seine Videos auf einem externen Videohoster anbietet, der kein Alter überprüft und ganztätig erreichbar ist."

Dann mach - die externe Seite - Dailymotion darauf aufmerksam und nicht GG.

"Zweitens weil GG nicht der einzige Anbieter von ab18-Videoreviews ist."

Nochmal: Was andere Seiten machen oder was die für ab 18-Reviews haben ist nicht das Problem von GG...

Ach was soll's, mir wird das jetzt echt zu blöd.

xaan (unregistriert) 25. Mai 2010 - 15:50 #

"Dann mach - die externe Seite - Dailymotion darauf aufmerksam und nicht GG."
GG stellt doch selbst seine Videos dort rein. Dann zu sagen, man sei für deren mangelnden Jugendschutz nicht mitverantwortlich, ist ja wohl die pure Bigotterie.
"Nochmal: Was andere Seiten machen oder was die für ab 18-Reviews haben ist nicht das Problem von GG..."
Nochmal: Die Frage ist doch ob der GG-Jugendschutz etwas bringt. Und da Jugendliche genug Alternativen haben (unter anderem durch GG selbst verursacht indem sie ihre Videos auf Daylymotion reinstellen) kann man mit Fug und recht sagen: er bringt nichts.
Man kann doch nicht nur bis zu den Grenzen der eigenen Webseite schauen. Aber was soll's, mir wird das echt zu blöd.

Sven 18 Doppel-Voter - 9146 - 26. Mai 2010 - 0:20 #

Hey, ein schreibwütiger Jugendschützer mit vermeintlicher Medienkompetenz und Blick über den Tellerrand - prima, endlich mal ein kompetenter Gesprächspartner! :-)

Da die anderen offensichtlich keine Lust mehr haben, sich mit dir zu unterhalten, könntest du mir vielleicht einmal in Ruhe erläutern, was eigentlich Medienkompetenz zu bedeuten hat - das haben nämlich schon ziemlich viele Leute als Universallösung für den Jugendschutz in den Raum geschmissen, so richtig erklären konnte es mir bisher aber noch niemand und irgendwie bekommen es dieselben Leute seit zehn Jahren nicht gebacken, ihre Pläne in die Tat umzusetzen... warum auch immer! Bin jedenfalls gespannt, was es gleich zu lesen gibt. :-)

xaan (unregistriert) 26. Mai 2010 - 4:39 #

Wikipedia.de hat einen schönen Artikel, da steht haarklein beschrieben, was Medienkompetenz ist. Ich würd' ihn dir ja verlinken, aber als unregistrierter dar man hier keine links setzen. Muss du wohl selbst suchen ;)

Sven 18 Doppel-Voter - 9146 - 26. Mai 2010 - 13:16 #

Da wird die alte Definition von Baacke geführt. Die ist zwar durchaus brauchbar, nur trifft sie den Kern der Diskussion nicht, dass jeder etwas anderes unter dem Kunstbegriff Medienkompetenz versteht. Aber gut, egal - nehmen wir den Baacke.

Jetzt musst du mir erklären, wo die Schnittstellen zwischen Medienkompetenz und Jugendmedienschutz (damit fing es hier an, oder?) liegen. Oder anders: Wieso ist Medienkompetenz der einzig wahre Jugend(medien)schutz?

Anonymous (unregistriert) 26. Mai 2010 - 13:52 #

Medienkompetenz ist deshalb der einzige heutzutage halbwegs funktionierende Jugendschutz, weil aufgrund der ständigen Verfüghbarkeit des Internets Jugendlichen nicht mehr der Zugang zu jugendgefährdenden Materialien gespert werden kann.
Gamersglobal hat "§Sendezeiten" und Alterskontrolle? Jugendliche gehen halt auf Gametrailers udn gucken das Testvideo dort. Deutsche Pornoindustrie hat Alterskontrolle? Jugendliche gehen halt auf Youp***. Deutsche Post verschickt ab18 Spiele nur eigenhändig mit Ausweiskontrolle? Jugendliche bestellen halt bei Amazon UK.
Ein klassischer Jugendschutz ala Zugangskontrolle ist heutzutage schlicht unbrauchbar. Das gibt es nicht. Das wird nicht funktionieren. Es sei denn wir richten chinesische Verhältnisse im deutschen Teil des Internets ein und gestatten zugang zu anderen Adressen als .de nur nach Alterskontrolle beim Provider.
Es bleibt also tatsächlich nur und ausschließlich, sowohl den Eltern als auch den jugendlichen selbst einen verantwortungsvollen Umgang mit Medien beizubringen. Das ist alternativlos ( um mal Merkelspeak zu verwenden ;) )

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73389 - 26. Mai 2010 - 14:49 #

"Gamersglobal hat "§Sendezeiten" und Alterskontrolle? Jugendliche gehen halt auf Gametrailers udn gucken das Testvideo dort."

Ich bezweifle mal stark, daß man ein GG-Testvideo dort finden wird :D. Wäre ja noch schöner, wenn die sich mit fremden Content schmücken würden :).

xaan (unregistriert) 26. Mai 2010 - 14:57 #

Mein Gott, dann gehen sie eben auf Dailymotion und gucken es da. Aber der eigentliche Punkt ist ja nicht, dass sie an Inhalte von GG rankommen, sondern dass sie an Inhalte über jugendgefährdende Spiele rankommen. Und an haufenweise anderen jugendgefährdenden Kram. Der Punkt ist: selbst wenn eine Webseite das für jugendliche sperrt, gibt es zig alternativen, wo das gleiche für Jugendliche nicht gesperrt ist. Als Begründung dafür warum klassischer Jugendschutz heutzutage nicht mehr funktioniert.
Dein Einwand zieht also gleich doppelt nicht...

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73389 - 26. Mai 2010 - 15:14 #

Ja, meiner auch.

Außerdem war das kein Einwand, sondern schlichtweg eine Richtigstellung, daß Gametrailers keine exklusiven GG-Videos zeigt.

Über den aus der Mücke gewordenen Elefanten kannst du dich nun weiter künstlich aufregen...

xaan (unregistriert) 26. Mai 2010 - 15:23 #

Ich habe mich schlicht missverständlich ausgedrückt. Worauf ich hinauswollte war, dass man ein Testvideo zu RDR auch woanders sehen kann als auf GG. Das bedarf eigentlich garkeines Kommentars, denn der Kontext macht das eigentlich deutlich
...es fragt sich also ernsthaft, wer hier gerade aus einem nebensächlichen Detail einen Elefanten macht. Übrigens ein Verhalten, dass man recht oft beobachten kann, wenn Leute zur eigentlichen Sache keine brauchbaren Argumente vorzuweisen haben.

Sven 18 Doppel-Voter - 9146 - 26. Mai 2010 - 16:22 #

GamersGlobal orientiert sich mit den Sendezeiten bzw. der Alterskontrolle stark an dem für Print geltenden Gesetz - ob das Sinn macht, ist eine andere Frage. Zumindest für den Jugendmedienschutz bringt das jedenfalls nichts.

Aber mal unter uns: Was ist der praktizierte Jugendmedienschutz in Deutschland eigentlich? Offline geht es schon lange nicht mehr darum, die Jugend zu schützen, sondern einen Vorwand zu haben, um volljährige, laut Gesetz mündige Bürger zu bevormunden - was dank Internet nur mäßig funktioniert. Online schützen wir nicht die Jugend, wie schützen uns vor ihr! Wäre die ganze minderjährige Clique, die derzeit bei der Konkurrenz Videos für Erwachsene gucken und dort ihrem Niveau fröhnen darf, hier anwesend, würde nicht nur ich aber mal ganz schnell die Flucht ergreifen. Was ein angeblicher Filter zum Schutz der Jugend so alles ausrichten kann...

Baacke nennt das Medienkritik: Eine kritische Distanz zum Medium aufbauen. Ein Pfeiler der sogenannten Medienkompetenz. Nimm es bitte nicht persönlich, aber wenn mir heute noch jemand erzählt, der Jugendmedienschutz würde im Internet nicht funktionieren und Medienkompetenz sei die Allheilmedizin, der hat wenigstens zehn Jahre Diskussion verschlafen. Natürlich funktioniert der Jugendschutz im Internet nicht, selbstverständlich werden Eltern die Kids nicht im Ansatz ausreichend kontrollieren können (eine der schönsten Utopien der letzten Jahre!) und virtuelle Stopp-Schilder ändern daran auch nichts. Aber wozu eigentlich? Müssen wir unsere "Kleinen" wirklich vor der Welt oder doch nur vor sich selbst schützen?

xaan (unregistriert) 26. Mai 2010 - 17:18 #

Newsflash: "die ganze minderjährige Clique, die derzeit bei der Konkurrenz Videos für Erwachsene gucken und dort ihrem Niveau fröhnen" IST hier anwesend (zumindest auf der Seite Gamersglobal, wenn auch nicht zwangsweise genau hier in der Diskussion). Und offensichtlich hat der Konsum jugendgefährdender Inhalte deren Niveau doch garnicht so stark beeinträchtigt, wie du es ihnen unterstellst. Sorry, aber das Argument, die Internet"sendezeiten" beizubehalten um die erwachsenen Besucher vor dem schlechten Niveau der verdorbenen Kids zu schützen ist schlichtweg so absurd, dass mir dafür fast die Worte fehlen...
Und btw: fir klrinrn vor sich selbst zu schützen bedeutet, ihnen Medienkompetenz zu vermitteln. ;)

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23260 - 25. Mai 2010 - 14:56 #

Mmmh, besonders pfiffig find ich den Jugendschutz auf den meisten Websites nicht.
Was ist denn wenn die Sprösslinge noch nach 22 Uhr auf GG surfen, weil ihr PC im eigenen Zimmer steht? Dies ist ja bei den meisten Jugendlichen der Fall.
Und ist es nicht möglich, dass sie durch den Print-Test so "angefixt" werden von dem Spiel, dass sie es sich deswegen auf was für Wegen auch immer besorgen?
Vom Reiz des Verbotenen den ein solcher Schutz innehat, mal ganz zu schweigen...

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73389 - 25. Mai 2010 - 15:04 #

Der überwiegende Jugendschutz mit den Altersabfragen ist in der Tat ein Witz. Hab ich weiter oben auch schonmal geschrieben. Da ist der von GG schon bei Weitem besser. Und wenn die Sprößlinge auch nach 22 Uhr auf GG surfen, ist das wiederum das Problem bzw. die Aufgabe der Eltern. Nicht das von GG. In ihren Zimmern stehen auch TVs, wo sie Filme nach 22 Uhr anschauen könnten, die nicht für sie bestimmt sind. Da ist es auch Aufgabe der Eltern, danach zu schauen, nicht die des Senders.

Baumix 05 Spieler - 50 - 25. Mai 2010 - 7:59 #

Ich versteh nicht ganz warum man sich über sowas aufregen kann ^^

Joehnsson 13 Koop-Gamer - 1382 - 25. Mai 2010 - 13:15 #

Ich will, dass das jetzt auch auf dem PC erscheint!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit