Xbox One: Abwärtskompatibilität für Spiele der ersten Xbox-Generation immer wahrscheinlicher

XOne
Bild von Denis Michel
Denis Michel 107126 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

22. November 2015 - 15:06 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Xbox One ab 249,00 € bei Amazon.de kaufen.

Bereits im August dieses Jahres wurde Phil Spencer via Twitter gefragt, ob eines Tages auch die Xbox-Spiele der ersten Generation auf der Xbox One spielbar sein werden. Damals sagte der Xbox-Chef, dass zunächst die Abwärtskompatibilität zu den Xbox-360-Spielen fertiggestellt werden müsse. Mit dem November-Update hat der Redmonder Hersteller diese vergangene Woche implementiert, weshalb die Frage in einem Podcast von The Inner Circle mit Mike Ybarra erneut aufgegriffen wurde.

Ybarra, der bei Microsoft als Partner Director of Program Management für Xbox und Windows Plattformen zuständig ist, antwortete, dass zwischen der Xbox und der Xbox One zahlreiche Jahre Entwicklung liegen, was für das Xbox-Team eine unglaubliche Herausforderung darstellen würde. Man habe jedoch großartige Techniker, die solche Herausforderungen lieben und diese Gelegenheit gerne wahrnehmen würden. Zwar wollte er noch nichts Konkretes bestätigen,  merkte aber an, dass nichts unmöglich sei.

Klingt so, als wäre es nur eine Frage der Zeit, bis auch die erste Generation der Xbox-Spiele den Weg auf die aktuelle Microsoft-Konsole findet. Den kompletten Podcast könnt ihr hier bei uns anhören. Die entsprechende Aussage fällt bei Minute 20:10.

Video:

Sleeper1982 14 Komm-Experte - 2485 - 22. November 2015 - 15:13 #

wäre schon schön wenn das klappt und noch schöner wenn sie die auch gleich für den PC zugänglich machen würden.

Desotho 15 Kenner - P - 3161 - 22. November 2015 - 15:20 #

Ich behaupte jetzt nicht, dass es super einfach ist aber das wäre ja auch nun nicht der erste Emulator der Menschheitsgeschichte ...

DerStudti 11 Forenversteher - 765 - 22. November 2015 - 15:21 #

Endlich ergibt der Name der Konsole mal einen Sinn... :P

eksirf 15 Kenner - P - 2725 - 22. November 2015 - 22:47 #

Ha ha!

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23154 - 22. November 2015 - 15:26 #

Ich weiß nicht, ob das so einfach geht. Die Dokumentation zur Xbox scheint ja nicht vollständig vorhanden zu sein, das hat ja schon bei der Xbox 360 zu Problemen geführt. Und es gibt auch keinen Xbox-Emulator für PC.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13872 - 22. November 2015 - 15:27 #

Das sind so Dinge, die kann ich einfach nicht nachvollziehen, da entwickelt man eine Konsole und die Unterlagen verschwinden irgendwie kurios im Äther...

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23154 - 22. November 2015 - 15:43 #

Ich weiß nicht, ob das damit zusammenhängt dass man sich bei Microsoft im letzten Moment gegen AMD und für Intel bei der CPU entschieden hat. Scheinbar hielt man es damals nicht so wichtig.

Außerdem ist es viel schwerer eine x86-CPU zu emulieren als die RISC-Prozessoren von PS2 und Gamecube. Es gibt mehr als 20 verschiedene Versionen eines Befehls und die Befehle werden ab Pentium III teilweise auch gleichzeitig ausgeführt. Wenn man den Algorithmus dahinter nicht kennt, kann man die CPU auch nicht akkurat emulieren. Und das kann dann zu Problemen in Spielen führen.

Die GPU von Nvidia macht die Sache auch nicht gerade leichter. Sie ist im Grunde eine GeForce 3, hat aber auch einige Funktionen der GeForce 4. Auch hier fehlt es an Dokumentationen, wie die Hardware genau funktioniert.

Die NVIDIA SoundStorm APU, die für den Sound verantwortlich ist, ist ebenfalls eher komplex.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13872 - 22. November 2015 - 15:46 #

Gerade weil es alles nicht so einfach ist, wäre so eine lückenlose Dokumentation hilfreich, auch während der Lebenszeit einer Konsole und nicht erst für die Nachwelt.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23154 - 22. November 2015 - 16:06 #

Ja, da hast Du wohl Recht. War eben Microsofts erste Konsole, da darf man noch Fehler machen. ^^

Wenn die Dokumentation lückenlos ist, kann sogar eine schwachbrüstige Wii ein N64 emulieren.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 4482 - 22. November 2015 - 23:15 #

Da sie die Emulation der x86-basierten ersten Xbox auf einer PPC-basierten Xbox 360 hinbekommen haben, dürfte die Emulation auf der wieder x86-basierten Xbox One nicht so das große Problem sein. Die CPU müssen sie ja nicht emulieren, sondern können den Code einfach durchreichen, wie es ein VMware auch macht. Und die GPU wird wohl auch meistens über DirectX angesprochen worden sein.

Davon abgesehen hat Microsoft ja absolute Spitzenleute in dem Sektor. Dass die die Xbox 360 so halbwegs auf der One emuliert bekommen haben (wenn auch wohl mit Umkonvertierung des Binärcodes), ist eine Spitzenleistung. Auch die Abwärtskompatibilität der Xbox 360, die sogar noch HD-Auflösung für die alten SD-Titel mitgebracht hat, war beeindruckend.

Dass am Ende vielleicht nicht jedes Spiel läuft, ist ja zu verkraften. Nur um Rallisport Challenge 2 trauere ich heute noch. :-) Aber das ist einer von wirklich wenigen Toptiteln, die damals nicht auf der 360 liefen. Das meiste haben sie gut emuliert bekommen.

ERRORrothe (unregistriert) 23. November 2015 - 12:09 #

Mit etwas Eigeninitiative konnte man bei entsprechenden Xbox360-Modellen auch etwa 80% aller alten Xbox-Spiele spielen (mal mehr, mal weniger bugfrei). Microsoft hat nur die spielbar gemacht, die aus dem eigenen Haus kamen oder entsprechende Deals hatten.

Ich würde mich vor allem über Burnout 2+3, Mercenaries (der erste Teil war sooo viel besser als der Zweite!), Brute Force und Conker Reloaded freuen (keine Ahnung warum in der Rare-Edition der One nicht das Remake enthalten war -.-'). Da fällt mir auch ein das es ja sogar Operation Flashpoint in hübscher Grafik auf der ersten Xbox gab... das war schon ne Leistung damals.

Jadiger 16 Übertalent - 4877 - 23. November 2015 - 10:03 #

Es ist das gegenteil was du meinst auf der ersten Xbox gab es sogar einen Wettbewerb Windows auf dieser zu Installieren ohne sie auf aufzuschrauben der Erfolgreich war. Die Xbox ist nichts anderes als ein PC man muss daher nichts emulieren außerdem ist es eine Geforce 3 eine normale Geforce 3 das einzige was daran costum ist das sie onboard ist. Die Xbox benutz nicht mal eine modifizierte Version von DX8. MS hat einfach PC Bauteile auf ein Board gelötet und dazu einen Kickstarter gemacht fertig ist die Konsole.
Man kann alle Betriebssysteme inc. Treiber auf der Xbox installieren und wenn man sie Aufschraubt sogar Festplatten mit bootloader und Installationen von Spielen! Es ist einfach ein normaler costum PC bau nichts anderes und dazu gibt es 5 "Emulatoren" wenn das überhaupt der richtige Ausdruck dafür ist.
Das Problem was die Pc "Emulatoren" hatten war einfach das die Xbox so gut wie keine Spiele hatte die es nicht auf dem Pc gab. Daher war das Interesse nicht gerade groß und daher Arbeiten nur wenige an den loadern was eigentlich die "Emulatoren" sind. Trotzdem gab es 5 Erfolgreiche Projekte und warum sollte eine Milliarden schwerer Software Firma mit den besten Codern das nicht schaffen?
Ich hab immer gesagt es ist möglich eine 360 Emulation auf dem PC seit Jahren hin zubekommen alles was man bräuchte sind die richtigen Leute und Zeit. Da Ms auch noch die Quellecode hatte und Zeit und Leute läuft jetzt die nach vielen unmögliche Emulation auf einem 1,74 Ghz Jaguar. Dagegen ist Xbox nicht mal der rede Wert vom Aufwand.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23154 - 24. November 2015 - 8:19 #

Das Argument "Die Xbox ist bloß ein PC und müsste daher leicht zu emulieren sein" zeigt leider von wenig Sachkenntnis.

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11214 - 22. November 2015 - 15:34 #

Und dann gleich in Windows 10 integrieren! Der PC als Daddelkiste ist Microsoft ja angeblich wieder wichtig. Dann lasst mal sehen!

EbonySoul 16 Übertalent - P - 4516 - 23. November 2015 - 10:40 #

Das sagt MS doch alle paar Jahre und eine kompatibilität zu XBox Spielen bringt mir wenig. Aber ein Freelancer 2 in dem endlich das Schicksal Von Claussen geklärt wird könnte mich überzeugen.

PH.55 08 Versteher - 191 - 22. November 2015 - 21:01 #

Ich würde das absolut befürworten. Xbox One: alle Xbox Generationen in einer. ;)

Paydriver 13 Koop-Gamer - P - 1408 - 23. November 2015 - 5:58 #

Das wäre super, gerade so Multiplayer Perlen wie Mashed und Kung Fu Chaos habe ich hier noch liegen.

Jadiger 16 Übertalent - 4877 - 23. November 2015 - 9:28 #

Jetzt wird es echt lächerlicher eine Generation die als großes Feature die alten hat.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 24. November 2015 - 15:03 #

Deine Kommentare werden auch immer lächerlicher. Du preist die ganze Zeit den PC für die tolle Grafik und Abwärtskompatibilität an, jetzt werden die Konsolen langsam auch abwärtskompatibel und du hast wieder etwas zu meckern. Wenn dann vielleicht nächstes Jahr Zwischenkonsolen kommen und die Spiele vielleicht in stabilen 1080p und 60 FPS laufen, wirst du auch wieder etwas zu meckern habe.

EbonySoul 16 Übertalent - P - 4516 - 24. November 2015 - 15:22 #

Na toll, da ist Nintendos NX noch nicht einmal auf dem Markt und wird schon als "Zwischenkonsole" abgekanzelt ;)

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 24. November 2015 - 18:22 #

Ich musste doch tatsächlich lachen. :D

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)