Assassin's Creed Syndicate: Testvergleich dt. Magazine [11/11]
Teil der Exklusiv-Serie Test-Vergleich

PC XOne PS4
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 282344 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtPS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

24. Oktober 2015 - 8:00 — vor 1 Jahr zuletzt aktualisiert
Assassin's Creed Syndicate ab 22,89 € bei Amazon.de kaufen.
Mit dem letzten Update kam die Wertung von Gamestar hinzu, womit dieser Testvergleich vollständig ist.

Im Noten-Vergleich zu Assassin's Creed Syndicate führen wir Tests, Reviews, Wertungen oder wie auch immer von den folgenden deutschen Online-Spielemagazinen auf – unabhängig davon, dass einige davon auch Print-Angebote (aka Hefte) publizieren: 4Players, CBS (Computer Bild Spiele), Gamona.de, GameStar.de und GamePro.de (getrennt für PC- und Konsolenwertungen), Gameswelt.de, GIGA.de, PCGames.de und Videogameszone.de (getrennt für PC- und Konsolenwertungen), Spieletipps.de und, natürlich, GamersGlobal.de – wobei wir uns höflich ans Ende der Review-Liste stellen. Was uns wichtig ist: Eine Wertung kann immer nur eine grobe Beschreibung der Spielqualität sein – bitte lest euch den jeweiligen Testbericht durch, bevor ihr euch zu einer vielleicht aus dem Rahmen fallenden Note äußert.

Wertungs-Vergleich: Assassin's Creed Syndicate
Review von Note/Link Umfang Zitat aus dem Testbericht
4Players 66
 v. 100
27.300 Z. Trotz zahlreicher guter Ansätze ist Syndicate der vorläufige Tiefpunkt der Serie. Erzählerisch und visuell bleibt man hinter den anderen Teilen zurück und mitunter fiese Bugs sorgen zusätzlich für Frust.
Computer Bild Spiele 1,98
(Schulnote)
8.800 Z. Die Story ist zwar manchmal vorhersehbar aber dafür abwechslungsreich [...] Die neuen Protagonisten sind sympathisch, witzig, charmant [...] Größtes Manko ist und bleibt die unpräzise Steuerung.
Gamona 6
v. 10
19.600 Z. Statt den von [Assassin's Creed] Unity eingeschlagenen Weg fortzusetzen, macht es sich Syndicate auf seinem großen Namen gemütlich und scheut vor grundlegenden Veränderungen zurück.
GameStar 87
v. 100
25.900 Z.
2 Videos
Zitat siehe GamePro
GamePro 87
v. 100
24.200 Z.
2 Videos
Ja, es wagt keine großen Experimente, aber all seine kleinen Rädchen fügen sich hervorragend zum großen Ganzen zusammen. [...] bis auf Black Flag [hatte ich] mit noch keinem Assassin's Creed so viel Freude wie mit Syndicate.
Gameswelt 8.0
v. 10
9.500 Z. [...] Evie und Jacob [gehören] für mich zu den besten Assassin’s-Creed-Helden seit Ezio [...]. Dazu servieren die Entwickler einen der spannendsten Bösewichte der Serie einen tollen Schauplatz und abwechslungsreiche Hauptmissionen.
GIGA 7
v. 10
12.800 Z. Auch Assassin’s Creed Syndicate kann die bekannten Abnutzungserscheinungen nicht vertuschen – doch dank einiger sinnvoller Verbesserungen macht es auch in der jährlichen Schleife noch Spaß.
PC Games 85
v. 100
14.300 Z.
1 Video
Die Spielwelt ist [...] grandios gestaltet, nennenswerte Bugs lassen sich an einer Hand abzählen und die spielerischen Verbesserungen überwiegen klar die [...] neuen Makel. Nur die Handlung ist wieder einmal an Tristesse nicht zu überbieten.
Videogameszone.de 85
v. 100
14.300 Z.
1 Video
Zitat siehe PC Games
Spieletipps 80
v. 100
19.800 Z. Trotz allem ärgert mich die dünne Geschichte. [...] Der fehlende Tiefgang in Assassin's Creed - Syndicate macht aus der großen Verschwörungstheorie um die Templer eine Geschichte nach Schema F und erstickt jedes Interesse an Hintergründen.
GamersGlobal 7.5
v. 10
23.100 Z.
1 Video
Assassin's Creed Syndicate bietet unterhaltsame Open-World-Action im viktorianischen London. Das Abenteuer von Jacob und Evie krankt jedoch an einem Mangel an Highlights und nicht zuletzt an blassen Charakteren und müder Story.
Durchschnittswertung 7.7 *Stand: 25.11.2015, 12:50 Uhr

Wir errechnen die Durchschnittswertung auf Grundlage des 10er-Systems, eine "75" entspricht also einer 7.5. Selbstverständlich unterscheiden sich die Wertungssysteme und -philosophien im Detail. Vergibt ein Magazin unterschiedliche Wertungen beziehungsweise Noten je nach Plattform, verwenden wir für den Durchschnitt die höchste. Sollte mittlerweile ein Test bei einem Magazin erschienen sein, der hier als "Nicht getestet" gekennzeichnet ist, so freuen wir uns über die Nennung der Wertung nebst Link als Comment.

iUser -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 63116 - 24. Oktober 2015 - 8:45 #

Sehr diametrale Aussagen. Da schreiben die einen, die Charaktere seien blass, andere finden sie witzig und charmant und wieder andere preisen sie als die besten seit Ezio. Oje.
Die einen kritisieren die unpräzise Steuerung, Anderen ist sie nahe an der Perfektion. Na klasse.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9934 - 24. Oktober 2015 - 8:50 #

sind eben alles objektive betrachtungen, jede für sich ^^

BigBS 15 Kenner - P - 2881 - 24. Oktober 2015 - 9:33 #

Na, wäre doch schlimm wenn alle den selben Geschmack hätten.
Ich persönlich kann mit AC nix, aber auch gar nix anfangen. Hab drei Teile angespielt und immer wieder gemerkt, das ist nichts für Papa.
Genau wie Final fantasy. Einfach nicht meine Spiele.

Sancta 15 Kenner - 3154 - 24. Oktober 2015 - 15:44 #

Das zeigt, dass Spieletests nicht so ernst genommen werden sollten und nicht als Kaufentscheidung herhalten sollten. Es ist wie bei Filmkritiken. Man muss die Seite finden, die einen ähnlichen Geschmack wie man selbst hat, dann hat man zumindest eine grobe Richtung. So wie mein Vater immer sagte: Wenn dir ein Pfälzer ein Restaurant empfiehlt, dann weißt du, dass du da nie essen darfst ;-)

makroni 13 Koop-Gamer - P - 1457 - 25. Oktober 2015 - 16:46 #

Mmmmm Saumagen ;).

BigBS 15 Kenner - P - 2881 - 26. Oktober 2015 - 10:22 #

Muss man das jetzt kommentieren?
Muss man das jetzt?
:-P

aurelian15 12 Trollwächter - 1136 - 25. November 2015 - 12:59 #

Als jemand, der lange genug in der Pfalz gelebt hat, kann ich das nur bestätigen.

Golmo 15 Kenner - P - 3279 - 24. Oktober 2015 - 9:33 #

Da sieht man schön das Geschmäcker einfach verschieden sind und das Spiel eigentlich nichts falsch macht. Für mich ist es ganz klar das beste AC Creed aller Zeiten. (Ständig Teil 2 als besten der Serie zu nennen ist langsam out und im Prinzip hat man das auch immer nur deshalb gesagt weil der Sprung von Teil 1 --> Teil 2 gigantisch war. Wenn wir jetzt alle Teile danach mal ignorieren und von Teil 2 auf Syndicate springen ist der Sprung ebenfalls gigantisch.)

Seraph_87 (unregistriert) 24. Oktober 2015 - 9:50 #

Warum ist es out, Teil 2 weiterhin den besten zu nennen? Er ist weiterhin mit der kreativste Teil, bietet viele verschiedene Städte, hat noch eine breite Gegenwartshandlung, es baut einen Charakter über mehrere Teile auf (gerade das fehlte danach immer komplett, jeder Hauptcharakter wird sofort wieder weggeworfen) und über all dem wirkt es ausgeglichen und nicht überladen, weil man einfach merkt, dass das noch keine Fließbandproduktion war. Und ich hab jeden Teil zu Release gespielt.

Syndicate finde ich bisher fürchterlich, die matschige Grafik ist teils gruselig, die Straßen simd so leer wie befürchtet, die Kutschen ein GTA für Arme, die Kämpfe mit den Prügeleien und den noch übertriebeneren Finishern sind öde und noch leichter als bei alten ACs (und um die letzte Herausforderung zu nehmen, kann man Schüssen jetzt ausweichen, wie schön war es, dass Unity endlich mal etwas fordernder war), das Klettern läuft mittlerweile fast komplett auf Schienen ab und die Zwillinge nerven mich jetzt schon, die Gegenwartshandlung scheint auch wieder mal nur über einen anonymen Initiate zu laufen. Was für ein schwaches Erlebnis nach Unity, das wirkt so dermaßen liebls und man merkt, dass das Studio bisher noch nie führend an einem AC gearbeitet hat.

Jadiger 16 Übertalent - 4890 - 25. Oktober 2015 - 15:38 #

genau meine Meinung hätten sie wenigsten die ansetze von Untiy weiter entwickelt aber nein. Der Schwierigkeitsgrad war gerade bei Untiy endlich wieder da wo er sein sollte aber anscheinend braucht man keine Herausforderung in Spielen den das wurde ja wieder verworfen.
AC 2 ist und bleibt das beste AC sogar mit großen Abstand das war ein richtiger Sprung aber Wahrscheinlich Ubisoft zu teuer so etwas noch mal zumachen.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6532 - 24. Oktober 2015 - 11:28 #

Es ist nicht out, Teil 2 als den besten der Reihe zu nennen, sondern eher beschämend für Ubisoft, dass trotz - oder eher wegen - der hohen Schlagzahl die Qualität nicht besser wird. Klar, auch Teil 2 samt Addons hatte seine Schwächen, aber vor allem waren die Verzahnung von Szenario, Charakteren, allen voran Ezio und der Spielwelt einfach besser gelöst. Siehe doch Unity: Paris hui, Arno und seine Geschichte pfui. Und ich kann nicht Syndicate bewerten, ohne die Teile dazwischen auszulassen, wobei Black Flag abseits vom Assassinensetting viel Spaß machte, gibt ja nicht viele, gute Piratenspiele.

LegionMD 11 Forenversteher - P - 710 - 24. Oktober 2015 - 9:39 #

Wertungsschnitt ist ja wirklich ziemlich durchschnittlich, passt zum Eindruck des Spiels...

Major_Panno 15 Kenner - 2934 - 24. Oktober 2015 - 10:32 #

Ich finde es ehrlich gesagt interessant, dass manche Redakteure Dinge kritisieren, dann aber einen Nebensatz wie “aber einmal im Jahr kann man über solche Makel hinweg sehen.“ bringen.
Hier wird ein Millionen teures Spiel auf Teufel komm raus jedes Jahr neu rausgehauen, man könnte es, würde das Setting nicht wechseln, sogar mit FIFA vergleichen. Und dann werden Dinge nicht kritisiert weil das Spiel halt “einmal im Jahr“ erscheint? Ist es also positiv, wenn sich was zwar total abgenutzt hat, aber dafür regelmäßig erscheint? Es müsste doch eher umgekehrt sein.

Punisher 19 Megatalent - P - 14038 - 24. Oktober 2015 - 22:19 #

Vielleicht macht es ja auch einfach "einmal im Jahr" trotzdem noch Spaß, weil die Fehler irgendwo ein meckern auf hohem Niveau darstellen? Wenn ich ganz ehrlich zu mir selbst bin empfand ich bisher jeden Teil als recht solides Spiel, mit dem man durchaus Spaß haben konnte. Bei einigen konnte ich mit dem Settings nichts anfangen (Black Flag z.B.) oder mochte das ein oder andere nicht besonders - wirklich schlecht kann man mMn keines davon nennen, nur eben entweder dem pers. Geschmack entsprechend oder nicht. Wenn das Spiel trotzdem noch Spaß macht und der Tester Spaß daran hat... warum soll er nicht drüber hinwegsehen? Gut, "einmal im Jahr" mutet ein wenig seltsam an, wenn man es als einzige Begründung betrachtet - kann mir aber kaum vorstellen, dass es das wirklich sein soll. Eher sollte der Red. dann vielleicht an seiner Formulierung arbeiten. :)

Skeptiker (unregistriert) 24. Oktober 2015 - 11:11 #

Ich finde die Wertungen arg niedrig, gerade im Vergleich zu dem Einheitsbrei den die (fast) jährlich erscheinenden Sportspiele bieten. Da gibt es kar keine Story, keine neuen Charaktere und immer die gleichen Spielmechaniken. Trotzdem kommt als Wertung immer was nah am 90er.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6532 - 24. Oktober 2015 - 11:26 #

Die schwache Story, die bereits in Unity den Spaß vermieste, ist für mich ein zu großer Schwachpunkt, um Syndicate zu kaufen, ich zweifle daher auch ein wenig an den hohen Wertungen, aber manchen Spielern reicht nunmal das alte London und viel Sammelkram.

Woldeus 14 Komm-Experte - P - 1865 - 24. Oktober 2015 - 17:51 #

da hast du wohl den kern des "problems ubisoft" gefunden: den leuten reicht wohl der sammelkram und open world.
wozu dann eine ausgearbeitete geschichte erzählen, die viele nicht interessiert oder nicht verstehen?
warum interessante characktere designen, wenn platte kasper auf youtube von millionen vereehrt werden?

Zzorrkk 13 Koop-Gamer - - 1569 - 24. Oktober 2015 - 11:42 #

Die Serie polarisiert bei den Reviewern irgendwie wie keine andere. Immer wieder werden die mieserable Steuerung, der Mangel an Innovation, Bugs und sagenhaft bescheuerte Storys gegeisselt - so bescheiden sind die Spiele dann irgendwie immer gar nicht. Nur einige Leute bekommen ein nüchternes Fazit hin. Selbst die sonst so besonnenen Leute bei Eldergeek.com liefern einen hochemotionalen Verriss. Mir scheint, es werden zum Teil völlig absonderliche Maßstäbe an die Serie angelegt, gerade wenn es um die Qualität der Story geht. Als wäre der Standard im Gengre so irrsinnig hoch...

Bei Unity konnte ich mich ja gut an Jörg halten, dem das Spiel ja auch sehr gut gefiel. Mal sehen, ob es diesmal wieder so ist.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11686 - 24. Oktober 2015 - 12:50 #

Wenn man sich anschaut, was die Genrekollegen von far Cry, mad max, mordor oder Watch Dogs so in Sachen"Story" und Charaktere abliefern, ist es fast zynisch, da bei ac ein Fass aufzumachen. Mal abgesehen davon, dass solchen Aussagen oft eine ordentliche Begründung fehlt. Was ist denn nicht so gut? Pacing? Prämisse? Logik? Ich lese immer nur Allgemeinplätze, wenn es um Erzählung geht.

Seraph_87 (unregistriert) 24. Oktober 2015 - 12:57 #

Im Fall von Unity war das Problem, dass (mal wieder) eine absolute 08/15-Rachestory mit allen Klischees und ohne Überraschungen erzählt wurde, zusammen mit größtenteils blassen und uninteressanten Charakteren. Auch die Gegenwartsstory wurde zum wiederholten Male aufs Abstellgleis gestellt und nur alibihaft weitergeführt und der Assassinen-Templer-Konflikt wird immer absurder und konstruierter.

Ich mochte das Spiel sehr, aber in der Hinsicht reißt sich da Ubi wirklich keine Beine mehr aus. Bei AC 2 began es auch mit Rache, aber da waren die Charaktere viel ansprechender, das Szenario wurde besser eingewoben und man hatte die Möglichkeit, es über mehrere Spiele auszuwälzen und zu erweitern.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11686 - 24. Oktober 2015 - 13:19 #

Bin mir nicht sicher, ob viele AC2 nicht schon durch die Retro-Brille sehen. Habe das damals zu Release gespielt und wirklich toll gefunden, aber wäre mir nicht sicher, ob die Erzählung wirklich mehr hergibt als die neuen Teile, wenn man sie nebeneinander legen würde. Kann mich z.B. nicht mal mehr an die Bösewichte erinnern. Und der Gegenwartskram war schon immer etwas überfrachtet, finde es nicht so gut, dass sie es jetzt einfach fast ignorieren, das beste wäre hier ein Reboot gewesen ohne den ganzen Fantasy-Aliens-Kram. Rein von der Story her fand ich glaube AC3 am besten, relativ dicht gefolgt von Unity (ja, es ist eine Rachegeschichte, aber sie ist ganz gut gemacht). Schlusslicht ist Black Flag, was kaum was zu erzählen hatte.

Seraph_87 (unregistriert) 24. Oktober 2015 - 13:31 #

Klar, die Gegenwartsgeschichte war schon immer extreme Geschmackssache, ich finde sie absolut genial, vor allem durch den Mysterie-Part mit den People from Before, aber ich kann auch verstehen, wenn man null damit anfangen kann. Bei AC 2 fand ich es vor allem deswegen besser, weil da der Realitätsbezug noch etwas glaubwürdiger gemacht wurde und die Charakterentwicklung über die vielen Jahre schön umgesetzt wurde, auch mit den Borgias als Bösewichte. Die Fortführung in Brotherhood und Revelations hat das Ganze dann noch unterstützt, vor allem auch mit der Verbindung zu Altair, weswegen ich auch glaube, dass die Geschichten darunter mittlerweile am meisten leiden. Kein stringenter Hauptcharakter mehr und alles in sich abgeschlossen.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6532 - 24. Oktober 2015 - 14:35 #

Wer Bösewichter wie die Pazzi oder Borgia vergisst, bei dem zweifle ich daran, dass diese Person AC wirklich gespielt hat und nicht nur ein bezahlter Jubelperser für den neuesten Teil ist.

DBGH SKuLL 12 Trollwächter - 1143 - 25. November 2015 - 15:38 #

Ich kann mich unglaublich gut an die AC2 erinnern. Und sogar an einzelne Missionen und auch Bösewichter. Und es ist immer noch der beste Teil. Ich empfehle es dir nochmal zu spielen. Ezio ist einfach super.

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70334 - 24. Oktober 2015 - 12:58 #

Ich fand die Story von Far Cry4 gar nicht mal so übel. Besser jedenfalls als bei FC3.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11686 - 24. Oktober 2015 - 13:12 #

Die reißen zwar beide keine Bäume aus, aber würde FC3 da deutlich den Vorzug geben. Es hatte zumindest eine gewisse Ambition, die Hauptfigur zu entwickeln und einen recht guten Bösewicht. FC4 passt auf einen Bierdeckel, das einzige, was das Spiel besser macht, ist die Prämisse für endlosen Open-World-Kram. Mehr will es aber auch nicht.

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70334 - 24. Oktober 2015 - 13:28 #

Welchen FC3-Bösewicht meinst du denn? Den Vaas mit seinen insgesamt (zugegeben einprägsamen) vielleicht 10 Minuten Screentime? Oder den, der sich als Hintermann entpuppt hat und so blass war, dass ich seinen Namen längst vergessen hatte.

FC3 mag die Hauptfigur entwickelt haben...aber auf eine Weise, dass sie es besser gleich gelassen hätten.

Den Ajay von FC4 fand ich da besser. Der hatte aufgrund seiner Herkunft schon einen Bezug zur Spielwelt. Den endlosen Open-World-Kram gab es zwar auch hier, aber man hat doch auch vieles darin gefunden, was noch einige Hintergründe von Kyrat erklärte...wenngleich ich mir da viel mehr gewünscht hätte. Wieso z.b. nicht noch eine Quest zur "Ziege", wenn man alle Masken entfernt?

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11686 - 24. Oktober 2015 - 13:34 #

Ja, Vaas meinte ich natürlich. Allein, dass man sich sogar noch an den Namen und einige Auftritte erinnert, ist ja ein Novum für solche Spiele ;) Den zweiten habe ich auch vergessen^^ Ich fand die Entwicklung sehr spannend bzw. ziemlich cool, das überhaupt mal ein Spiel aufgreift, was man da eigentlich tut (hunderte Leute töten) und das zum Teil der Erzählung macht. Sozusagen das Kontrastprogramm zu etwa Uncharted, wo Nathan Drake auch am Ende noch der gleiche ist, egal, wieviele Leute er nun abgeschlachtet hat...
Teil 4 hat nichts dergleichen, ist deutlich mehr "glatt gebügelt". Man kann vielleicht sagen, dass es besser zusammenpasst, aber es fehlt halt wenigstens ein denkwürdiger Moment.

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70334 - 24. Oktober 2015 - 13:45 #

Ich fand den Vaas ja auch gut, aber nach dem vielversprechenden Intro machte er sich dann leider ziemlich rar bis, ich glaube eine weitere Cutscene und den Kampf gegen ihn. Wobei er in letzterem so austauschbar, wie jeder andere Gegner war.
Pagan fand ich dagegen insgesamt gut und er ist auch das ganze Spiel über präsent. Und ich fand die Zusammenhänge zwischen ihm, Ajay und seinen Eltern interessant.

Die Entwicklung von Jason fand ich dagegen zu holzhammermäßig. Mal davon abgesehen, dass er und seine Spaß-Clique mir von vornherein unsympathischer waren als Ajay und sein Goldener Pfad.

Gut fand ich dagegen, dass man sich in den FC4-Missionen zwischen dem Mann und der Frau entscheiden musste und beide Optionen eigentlich schlecht waren. Folge ich lieber dem Steinzeit-Fanatiker oder der modernen Revoluzzerin, die genausowenig Skrupel wie Pagan hat? Dann leider wieder der Ubisoft-Fail, dass es kaum Auswirkungen hat, was ich mache.

Alles in allem hatte ich auch mit FC3 Spaß, aber mit FC4 deutlich mehr...und das liegt nicht nur daran, dass ich FC4 bei GG gewonnen habe ;-)

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11686 - 24. Oktober 2015 - 13:57 #

Gut, ich konnte da mit der "Spaß-Clique" auf Karibik-Urlaub mehr anfangen als mit dem religiösen Unfug geknüpft an das Schicksal einer fiktiven Himalaya-Diktatur, in der es aber eigentlich gar keine Zivilisten gibt. ;)

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70334 - 24. Oktober 2015 - 14:01 #

Der religiöse Unfug ist auch nicht mein Fall, sehe ich aber eher als Folklore an.
Und Zivilisten gibt's ne Menge.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11686 - 24. Oktober 2015 - 14:12 #

Naja, irgendwelche Geiseln. Aber es gibt keine richtigen Städte oder Ähnliches. Der Großteil der Einwohner Kyrats sind Soldaten und es gibt mehr Militär-Außenposten als Siedlungen^^ Teil 2 und 3 hatten aber dasselbe Problem. Die Spielwelt macht einfach keinen Sinn.

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70334 - 24. Oktober 2015 - 14:25 #

Da hast du recht. Dieser Staat ist zum Scheitern verurteilt.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20965 - 25. November 2015 - 15:43 #

@Joker & Rammmses:

Ich kann nur eins sagen: ich bin gerade im FC3-Fieber, werde danach gleich Teil 2 zocken, dann Blood Dragon und dann auf alle Faelle noch FC4 nachlegen - vielleicht sogar auf der PS4, wo es ja ganz ausgezeichnet sein soll. Ich finde Vaas genial, habe aber auch schon Ausschnitte von dem Rosatypen aus FC4 und der dortigen Story gesehen und bin definitiv neugierig. Alles in allem ist es wahrscheinlich gehuepft wie gesprungen, welches nun besser ist. In den Reviews und auf Youtube gibt es ebenso viele Leute, die FC3 besser finden wie die, die FC4 den Vorzug geben. Bin mir sicher, als Fan sollte man die eh beide haben. ;)

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70334 - 25. November 2015 - 18:38 #

Viel Spass mit FC3. Blood Dragon werde ich demnächst auch mal spielen...kommt ja im Dezember für PS+ Bin gespannt, was das ist.
Und ja, FC4 sieht sehr geil aus auf der PS4...geh doch einfach mal zu Bull Moose oder wie der Schuppen heißt und pack so ein Ding ein.
Ansonsten nochmal, ja ich finde FC4 unterm Strich besser als FC3, aber ich hatte ne ganze weile ordentlich Spaß mit FC3.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20965 - 25. November 2015 - 18:46 #

Ja, ich haette mir FC4 fast schon geholt (statt der 2,3,BD Compilation), aber die war gerade im Angebot und ich habe sie mit Store-Credit dann sogar konstenlos bekommen. Bei FC4 haette ich noch $7 draufgezahlt (schon schlimm, haha). Der Verkaeufer im Laden meinte, FC3 sei besser, woraufhin sein Kumpel ihn gleich zur Minna machte, um wieviel FC4 eindeutig besser sei und er solle sich was schaemen, Nostalgiebrille und dergleichen... hehe

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70334 - 25. November 2015 - 18:52 #

Einfach selbst rausfinden ;-) FC2 habe ich dagegen nie gespielt...das soll ja nicht so berauschend sein. Kannst mir ja mal deine Eindrücke dazu mitteilen, solltest du es spielen.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20965 - 25. November 2015 - 19:05 #

Also, was die Landschaftsvielfalt, Artenvielfalt und Collectibles angeht, ist es laut Fans sogar noch besser als FC3. Nur das Waffengameplay ist in FC3 dann doch geschliffener. Der einzige Grund, weshalb FC2 gerne kritisiert wird, ist das ewige Time-Limit in den Missionen, weil man wieder und wieder Arznei gegen das Malaria auftreiben muss und sonst stirbt. Und das wird dadurch nicht einfacher, dass die Outpost-Wachen respawnen, wenn man ihnen den Ruecken zukehrt. Ansonsten wird auch FC2 in den hoechsten Toenen gelobt. Ich habe ca. 45 Minuten ganz unverbindlich begeistert reingespielt und das Gesehene gefaellt mir ausgezeichnet. Hat ein ganz anderes Feeling als der FC1 und FC3 Dschungel.

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70334 - 25. November 2015 - 19:11 #

Time-Limit und respawnende Gegner sind ja zwei Sachen, die üblen Würgereiz bei mir hervorrufen. Da müsste der Rest schon super sein. Aber vielleicht schau ich irgendwann doch mal rein. Das Wüsten-Setting fand ich eigentlich ganz interessant.
Aber erst mal Thief fertigspielen und dann weiter mit Fallout 4;-)

Freylis 20 Gold-Gamer - 20965 - 25. November 2015 - 19:43 #

Ich muss mal schauen, ob man das nicht in den Optionen abschalten kann. Auf dem PC geht das nach dem letzten Update scheinbar - und natuerlich gibt es Mods. Da die Compilation das aktuelle PS3-Update haben sollte, haben sie das Feature ja vielleicht auch implementiert. Ich finde Time Limits in Open World Settings meistens auch fehl am Platz. Tipp: Die respawnenden Outposts/Security Stations kann man mit einem Trick locker ignorieren, den ich auf Youtube gelernt habe: Einfach mit Karacho im Jeep durchholzen, dann anhalten, Granate cooken und auf den herannahenden Gegner-Jeep werfen. Das Auto explodiert, ehe sie noch dazu kommen, auszusteigen. Fertig und weiter. Zwar nicht ideal, aber eine gute Loesung, wenn man einen Security Checkpoint ein zweites Mal in Folge durchqueren muss und keine Lust auf lange, bleihaltige Diskussionen hat. ;)

Noodles 21 Motivator - P - 30220 - 25. November 2015 - 18:53 #

Etwas übertrieben, bei einem 3 Jahre alten Spiel schon von Nostalgiebrille zu sprechen. :D

Freylis 20 Gold-Gamer - 20965 - 25. November 2015 - 19:06 #

Jaja, so sind wohl die Kids von heute... :)

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33843 - 26. Oktober 2015 - 11:07 #

Hoyt hieß der Andere. Weiß ich aber auch nur, weil ich das erste dieses Jahr gespielt habe. ;-)
Der war zwar lange nicht so durchgeknallt wie Vaas, hatte aber immerhin einen recht coolen Dialog, als man ihn trifft. Aber die Story von FC3 war generell Banane, also auch egal. :-)

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70334 - 25. November 2015 - 18:40 #

Stimmt, Hoyt hieß er.

Noodles 21 Motivator - P - 30220 - 24. Oktober 2015 - 14:25 #

Far Cry 4 hab ich noch vor mir, aber die Story von Teil 3 fand ich herrlich bescheuert und dadurch sehr unterhaltsam. :D Am besten finde ich die Sache mit dem Schiff. Frage mich bis heute, wie die Clique das reparieren und aus der Höhle bekommen konnte. :D

Drugh 15 Kenner - P - 2899 - 26. November 2015 - 10:41 #

Grotte, keine Höhle. FC3 bester Moment war das Abfackeln der Dope-Felder zu Reggae-Musik. Das konnte die Mission in der Chemiefabrik in FC4 nur zitieren, aber nicht toppen. Selbst mit MC Punjabis "Jogi" Musik. Toller Ohrwurm!

Berthold 15 Kenner - - 2829 - 24. Oktober 2015 - 11:44 #

M!Games hat glaube ich 83 vergeben.

Momsenek 13 Koop-Gamer - P - 1559 - 24. Oktober 2015 - 14:39 #

Scheint langsam abzuflachen. Vielleicht wäre es gut, die Serie etwas ruhen zu lassen und die Leute mit neuen Entwicklungen zu überraschen. Ein neues AC dann so in 3-4 Jahren mit frischen Ideen wäre doch dann eine gute Idee.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6532 - 24. Oktober 2015 - 16:43 #

Solange die Reihe noch so viel Kohle bringt, wird die nächsten Jahren noch jährlich ein neuer Teil kommen. Es muss erst wie damals bei Tomb Raider einmal richtig ins Kontor reinhauen, damit die Reihe die Folgejahre pausiert - und dann mit einem Reboot wiederkommt.

euromaster00 13 Koop-Gamer - 1269 - 24. Oktober 2015 - 20:57 #

Na ganz schön durchwachsen.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 32803 - 24. Oktober 2015 - 21:23 #

Wie das Spiel? ;)

furzklemmer 15 Kenner - 3110 - 25. Oktober 2015 - 2:17 #

Ich verstehe ja, dass einer ein Spiel als Ganzes gut und der andere scheiße finden kann. Selbiges gilt für Gameplay und Story. Aber wie um Himmels Willen können erfahrene Spieletester so weit bei der Einschätzung der Steuerung auseinanderliegen? Klar gibt es auch hier Vorlieben. Aber zwischen nahezu perfekt und größtem Manko liegen dann doch Welten.

Unterm Strich mag ich solch eine Varianz der Wertungen; zeigt es doch mal wieder, dass eine einfache Zahl keinen Spielspaß repräsentieren kann.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20965 - 28. Oktober 2015 - 19:40 #

Ich waere ja mal fuer ein komplettes Remake der Ezio-Trilogie (II, Brotherhood & Revelations). Da stimmten jedenfalls Charaktere, Story und spielerischer Anspruch - und polierter waren die m.E. auch. Wenn man deren Grafik und Polygondichte auf Next-Gen Niveau anheben koennte, waeren es (immer noch) die besten Serieneintraege.

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70334 - 28. Oktober 2015 - 19:48 #

Das freut mich zu lesen. Ich habe nämlich immer noch die Heritage-Collection eingeschweißt hier rumliegen (AC1-3, Rev.&Bro'hood). Ich glaube, ich komme aber auch mit der PS3-Grafik noch klar.
Trage mich derzeit mit dem Gedanken, die mal anzugehen. So nebenher zu Thief...

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324491 - 28. Oktober 2015 - 23:11 #

Guter Gedanke!

Toxe 21 Motivator - P - 26120 - 29. Oktober 2015 - 17:14 #

Vergiss Thief, spiel AC2+. ;-)

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 25. November 2015 - 16:37 #

Gute Idee, die Spiele könnte ich auf der PS3 auch mal angehen. :)

Makariel 19 Megatalent - P - 13454 - 25. November 2015 - 20:44 #

Mein Traum wäre ja ein Ezio-Remix, also ein Zusammenschnitt seiner Trilogie wo das unnötige Fett getrimmt wird und man Ezio von Anfang bis Ende begleiten kann.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20713 - 25. November 2015 - 20:49 #

Also quasi nur die Haupthandlung und am besten noch für die aktuellen Konsolen aufgehübscht? Bin dabei!

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23298 - 28. Oktober 2015 - 19:46 #

Erst laut nach neuen Konsolen schreien und dann zweimal so ein durchwachsenes Ergebnis abliefern. Und auch Watch Dogs war jetzt nicht so der Überflieger. Ubisoft war schon mal besser. Hoffentlich ist Far Cry - Primal ein Schritt in die richtige Richtung und nicht bloß ein Far Cry 4 in der Steinzeit.

Just my two cents 16 Übertalent - 4363 - 28. Oktober 2015 - 20:43 #

Ok, Gamepro führt - hat bestimmt nix mit der Übernahme zu tun aber so wie da für Syndicate als so viel besser als Unity getrommelt wird, ist das mittlerweile schon schräg. Vor allem wenn da in ihrem Artikel über den Mikrotransaktionsteil knallhart gelogen wird.

Noodles 21 Motivator - P - 30220 - 28. Oktober 2015 - 20:54 #

Inwiefern lügen sie denn?

Just my two cents 16 Übertalent - 4363 - 28. Oktober 2015 - 21:03 #

http://www.gamepro.de/playstation/spiele/ps4/assassins-creed-syndicate/artikel/assassins_creed_syndicate,51860,3238193.html
"Es ist also möglich, alle Gegenstände im Spiel freizuschalten, ohne dafür bezahlen zu müssen. Das hört sich zwar nach einer Selbstverständlichkeit an, im Vorgänger Unity ging das allerdings nicht. Manche Uniformen, Kleidungsstücke und sogar Waffen gab es dort nur gegen Echtgeld."

Das ist knallhart gelogen. Ich habe extra nochmal im Spiel nachgeschaut. Es gibt KEIN Item, dass nur gegen Echtgeld erhältlich ist. Das stimmt einfach nicht. Bereits in Unity war der Echtgeldshop nur geeignet um abzukürzen und Items schneller zu erhalten. Im Prinzip haben sie anscheinend in Syndicate das gleiche Prinzip wieder integriert. Der ganze Artikel ist daher Unsinn, da Unity für das gleiche System(!) Dresche bekommt - es Syndicate jetzt aber viel besser macht...

"Im Gegensatz zum Vorgänger Assassin's Creed Unity hat der aber einen echten Vorteil: Wir können ihn komplett ignorieren."

Kann man bei Unity auch - entweder ist das bei Gamepro Stolzes vor sich herumtragen der eigenen Ahnungslosigkeit oder böse Absicht...

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70334 - 28. Oktober 2015 - 21:05 #

Wenn das stimmt, dann klingt das weniger nach einer Lüge als nach schlechter Recherche.

Just my two cents 16 Übertalent - 4363 - 28. Oktober 2015 - 21:22 #

Es stimmt...
Welche Recherche? Für den Artikel muss man nur zwei Sachen machen - gucken wie das System in BEIDEN Spielen aussieht. Hat die Autorin nicht gemacht. Aber bei Gamepro/star finde ich die Berichterstattung echt schräg. Da ist Syndicate überall das bessere Unity, da passt der Artikel perfekt ins Schema...

Noodles 21 Motivator - P - 30220 - 28. Oktober 2015 - 21:25 #

Naja, dass sie Syndicate besser als Unity finden, ist meiner Meinung nach nix, was man ihnen negativ vorwerfen kann, ist halt Geschmackssache. Sind ja auch nicht die Einzigen auf der Welt, die das so sehen. Aber dass der Artikel über die Mikrotransaktionen Mist ist, stimmt.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11686 - 29. Oktober 2015 - 9:49 #

Es gab bei Unity zumindest ein paar Items als Pre-Order-Bonus bzw. für Season Pass Besitzer. Das gibt es bei Syndicate aber genauso. Man bekommt auch einige Items dafür, die Vorgänger gespielt zu haben, an die man sonst nicht kommt.

Just my two cents 16 Übertalent - 4363 - 29. Oktober 2015 - 13:14 #

Sämtlicher Preorderkram war bei Ubisoft sofort im Season Pass verfügbar. Diese Items waren aber auch nie per Mikrotransaktion freischaltbar sondern Teil des Season Pass.

Renraven 14 Komm-Experte - P - 2203 - 29. Oktober 2015 - 7:59 #

Gab es nicht anfangs bei Unity exklusive Items für "zahlende Kundschaft" ? Ich meine die haben mit einem Patch ihr Vorhaben umgestellt auch was die Kisten angeht die man nicht öffnen konnte.

War warscheinlich darauf bezogen.

/EDIT, selbst nochma gegoogelt, das war nur für die Companion App, alle Items die man per Helix kaufen kann und konnte gibt es, wie bei Syndicate, auch per ingame Währung :)

Name?welcher Name? (unregistriert) 28. Oktober 2015 - 22:15 #

Komisches fazit bei Gamona.
Statt dasselbe wie der Vörgänger zu amchen macht es dasselbe wie die Vorgänger.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20965 - 29. Oktober 2015 - 13:15 #

Stimmt, war mir beim ersten Lesen gar nicht aufgefallen, dass das etwas widerspruechlich klingt. Bei solch kontraeren Erwartungshaltungen kann einem Ubisoft ja schon fast leid tun. ;)

Player One 12 Trollwächter - P - 1095 - 29. Oktober 2015 - 6:44 #

In einem anderen Beitrag habe ich das Folgende bereits geschrieben. Neulich hat mein Router Probleme gehabt, so dass ich offline war. In dieser Zeit konnte ich ACS nicht auf der Xone weiterspielen, weil kein Savegame geladen werden konnte.
Hab ich etwas falsch gemacht oder ist das tatsächlich heutzutage so? Wenn das tatsächlich so sein sollte, müsste das Spiel deutlich abgewertet werden.

Renraven 14 Komm-Experte - P - 2203 - 29. Oktober 2015 - 7:53 #

Ich muss sagen dass ich nur bei Blackflag mehr Spaß hatte als bei Syndicate, find den neuen Teil absolut gelungen! Allerdings hat mir Unity vom Setting nich gefallen, vielleicht lags daran :D Werd Unity nochmal spielen wenn ich Syndicate durch hab ... Black Flag bleibt nach wie vor unerreichbar, was wohl auch daran liegt dass ich mich seit Pirates! Remake nach nem Piratenspiel gesehnt hab :D

Drugh 15 Kenner - P - 2899 - 26. November 2015 - 10:43 #

Als Piratenspiel war AC4 klasse, als Assassinenspiel Murks.

Bluff Eversmoking 13 Koop-Gamer - P - 1481 - 2. November 2015 - 15:14 #

Was französische Softwarestudios angeht, bin ich seit den späten 80ern wegen der Machwerke von Coktel Vision, Infogrames, Loriciel und eben auch Ubisoft traumatisiert und voreingenommen. Folglich habe ich auch noch nie ein Assassins Creed aus der Nähe gesehen.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20965 - 2. November 2015 - 15:51 #

Lol, das stimmt wirklich. Spiele aus Frankreich standen seit jeher in dem Ruf, grafisch, atmosphaerisch oder inhaltlich avantgardistisch und brillant - spielerisch dagegen eher mau zu sein. Das war schon bei "Reisende im Wind" und "Crafton & Xunk" so und hat sich wohl nie geaendert. Assassins Creed Unity ist auch ziemlich hakelig und sperrig und bei Weitem nicht ohne Bugs - die Spielwelt allerdings ist grossartig und einfach nur schoen "einzuatmen".

Noodles 21 Motivator - P - 30220 - 2. November 2015 - 16:18 #

Kommt ja auch nicht aus Frankreich, sondern aus Kanada. Syndicate ebenso. Nur weil Ubisoft eine französische Firma ist, sind doch nicht ihre Spiele automatisch auch alle aus Frankreich.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20965 - 2. November 2015 - 16:27 #

Ja sicher, und der Grossteil des Teams sind de facto Franzosen und French Canadians. Nur weil ein Entwickler in Kanada residiert, sind doch nicht automatisch... ;P

Noodles 21 Motivator - P - 30220 - 2. November 2015 - 16:29 #

Ja, woher weißt du, dass die da in Kanada hauptsächlich Franzosen einstellen? Und Kanadier, die französisch sprechen, sind trotzdem Kanadier. Und was ist mit den tausend anderen Ubisoft-Studios auf der ganzen Welt? Auch alles ausgewanderte Franzosen? Abgesehen davon find ich es eh schwachsinnig, französische Spiele zu meiden, weil irgendwann mal welche nicht so toll waren.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20965 - 2. November 2015 - 16:41 #

"Ja, woher weißt du"
Googeln kannst du auch selbst, oder?
"Abgesehen davon find ich es eh schwachsinnig, französische Spiele zu meiden"
Wenn das auf mich bezogen ist: Habe ich nicht gesagt und stimmt auch nicht. Aber Einbildung ist auch eine Bildung...

Noodles 21 Motivator - P - 30220 - 2. November 2015 - 17:36 #

Also ich find auf die Schnelle keine Liste, die mir sagt, welcher Nation die 2700 Mitarbeiter von Ubisoft Montreal sind. Dann gib mir mal bitte einen Link, den du mit deinen mir anscheinend überlegenen Google-Kenntnissen gefunden hast.

Zum zweiten Punkt: Es geht um den Urspungskommentar, dem du zustimmst. Bist auch immer ziemlich schnell schnippisch und beledigt, wenn dir was nicht passt, oder? Hab nämlich nicht geschrieben, dass du französische Spiele meidest. Einbildung ist auch ne Bildung.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20965 - 2. November 2015 - 19:14 #

Lies nochmal genau. Ich habe nur dem ersten Teil seines Kommentars zugestimmt. Einigen wir uns einfach darauf, dass auch bei Ubisoft Montreal mindestens drei reinrassige Franzosen sind, die total auf Baguette und Rotwein stehen, kuenstlerisch top sind, aber von Programmieren keinen Schimmer haben. Der Rest der Mannschaft sind eingeflogene Inder. Und jetzt komm mit, was trinken und is jut! :D

Noodles 21 Motivator - P - 30220 - 2. November 2015 - 19:21 #

Aber wir trinken nix Französisches. :P

Freylis 20 Gold-Gamer - 20965 - 2. November 2015 - 21:03 #

Genau, bloss nichts Franzoesisches, lieber Ouzo oder Tequila. Wenn ich heute noch einmal das Wort franzoesisch hoere, nage ich mir das Bein ab (das andere, das erste musste ich mir ja schon wegen Alien Isolation abnagen). ;P

Toxe 21 Motivator - P - 26120 - 2. November 2015 - 15:55 #

Ganz schön lange nachtragend für so eine schnelllebige Branche.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20965 - 2. November 2015 - 16:44 #

Made my Day. Den Spruch muss ich mir merken :)

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15120 - 25. November 2015 - 13:25 #

Manchmal muss man sich auch an seine Prinzipien halten. Nach Outpost keine Sierra Spiele mehr kaufen!
Abgehakt! ;-)

immerwütend 21 Motivator - P - 28959 - 25. November 2015 - 13:44 #

Besser zu spät als gar nicht...^^

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15120 - 25. November 2015 - 14:03 #

Wir verstehen uns ^^

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9934 - 26. November 2015 - 5:37 #

schau dir mal Life Is Strange (und vlt auch Remember Me) an, beide von dem französischen entwickler Dontnod. gerade beim ersteren wirst du traumatisiert werden und zwar weil es so unglaublich exzellent ist. da haben die franzosen tatsächlich mit einem realtiv kleinen budget eines der besten spiele und medialen werke überhaupt abgeliefert. das kommt telltale nicht heran und das obwohl das setting von LIS so us-amerikanisch ist.

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70334 - 26. November 2015 - 7:27 #

Hm. Die erste Episode davon gab es ja mal im PSN für umsonst. Sah mir nach einem Szenario "Teenie mit Teenie-Problemen plus Übersinnlichkeits-Feature" aus. Das hat mich mal so gar nicht zum Weiterspielen oder gar Kaufen animiert. Remember Me hat mir dagegen sehr gut gefallen. Sehr schade, dass das gefloppt ist.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9934 - 26. November 2015 - 9:46 #

verständlich, dass das auf den ersten blick so wirkt. kann dir dennoch nur empfehlen dich von dem ersten eindruck nicht abhalten zu lassen und dem spiel ne chance zu geben (ist aktuell im steam-sale, falls du es am PC spielen wollen würdest). in sachen storytelling, charakterzeichnung und atmo ist das spiel bahnbrechend. im vergleich sind die ganzen telltale-adventures regelrecht trivial dagegen.

jedenfalls scheinen dontnod und square enix auch sehr zufrieden mit den verkaufszahlen zu sein. jetzt arbeiten die erst mal einem rollenspiel namens "Vampyr" aber danach ist wohl eine zweite season von LIS ziemlich sicher.

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70334 - 26. November 2015 - 9:47 #

Nun gut...ich kann bei Gelegenheit ja wenigstens mal die erste Episode weiterspielen und danach weitersehen. Allzu weit war ich damit nämlich nicht.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20713 - 26. November 2015 - 10:30 #

Wenn Dich das vermutete Setting "Teenie mit Teenie-Problemen plus Übersinnlichkeits-Feature" abgeschreckt hat, brauchst Du LiS eigentlich schon gar nicht mehr weiterspielen. Denn letztendlich ist die Story genau das, was Du vermutest.
Sp00kyFox hat recht, wenn er sagt, dass Story, Atmosphäre, Charaktere usw. auf höchstem Niveau sind. Aber das nützt Dir ja nichts, wenn Dir das Grundgerüst der Geschichte schon nicht zusagt.
Andererseits: Die Story hat abgesehen von diesem Grundgerüst einen nicht zu verachtenden philosophischen, tiefsinnigen Einschlag und geht thematisch weit über das Grundgerüst hinaus. Dies wird allerdings erst in der 3. Episode (glaube ich) wirklich wahrnehmbar.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9934 - 26. November 2015 - 10:41 #

freut mich, dass du das auch so siehst. hab hier und da bei meiner einschätzung des spiels auch gegenwind bekommen, dass das keineswegs so toll wäre und telltale da doch bessere spiele abliefern würde (was ich nicht nachvollziehen kann, aber gut). ich schätze die wahrnehmung des spiels hängt aufgrund der starken fokussierung auf die beziehungen der figuren auch vom eigenen charakter ab und inwiefern man sich darauf emotional einlassen kann. im gegensatz zu gameplay-fokussierten spielen, wobei ja auch da keineswegs jeder derselben meinung ist.

hatte jedenfalls den eindruck, dass nach der ersten phase in dem spiel mit den vermeintlichen stereotypen sich das mit dem "teenie-szenario" relativ schnell lichtet. nicht weil etwa dann teenies nicht mehr auftauchen würden, sondern weil selbst nebenfiguren mit ganz realen problemen und ihren komplexen dargestellt werden. was das ganze für mich sehr nahe gebracht hat, obwohl ich nun auch schon lange kein teenie mehr bin.

Victor (unregistriert) 25. November 2015 - 12:57 #

Der große Wurf ist es nicht, aber ein Schritt in die richtige Richtung. Die Technik ist sauber, es gibt einen Tag&Nachtwechsel und die Nebenaufgaben machen Spaß.

An Unity hat fast gar nichts gestimmt, aber das wurde ja auch von einem anderen Team entwickelt.

Ich bin mal gespannt, ob Ubisoft die Serie nächstes Jahr pausieren lässt.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20713 - 25. November 2015 - 14:09 #

Naja, von der Technik abgesehen (die sich vor allem auf den MP negativ auswirkte) hat Unity eigentlich schon recht viel ordentlich gemacht.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20965 - 25. November 2015 - 14:16 #

Mal abgesehen von dem Tag-Nacht-Wechsel und der Tatsache, dass Unity beim Erscheinen, was die Bugs anging, Syndicate in nichts nachstand habe ich eigentlich fast nur Gegenteiliges gehoert. Unity soll von der Spielmechanik her anspruchsvoller, grafisch polierter und von der Open World her wesentlich interessanter und abwechslungsreicher in Szene gesetzt worden sein. Nachdem ich mir viel (lies: vieeeeel) YouTube Footage beider Titel angeschaut habe, wuerde ich dem vorsichtig zustimmen.

Victor (unregistriert) 25. November 2015 - 14:26 #

Die Kämpfe waren schwieriger, aber nicht unbedingt anspruchsvoller. Wer Bloodborne gespielt hat, bricht bei Assassin's Creed in Tränen aus.

Die Optik sah sehr verschwommen und die Beleuchtung sehr statisch aus. Dieser Filter war zwar Absicht, aber hat mir überhaupt nicht gefallen. Als grenzwertig empfinde ich auch die Framerate, aber das betrifft natürlich nur Konsoleros.

Ob einem Paris oder London besser gefällt, ist wohl Geschmackssache. Ich fand das Setting bei Syndicate interessanter, weil es näher an der Moderne dran ist.

Unity war sicherlich das ambitioniertere Spiel (extrem viele NPCs in den Straßen), aber leider haben sie sich übernommen. Das wäre schon beinahe bei AC 3 passiert, aber da haben sie während der Entwicklung noch die Kurve gekriegt.

Der Gamestar-Test erklärt ganz gut, warum Syndicate das bessere Spiel ist.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20713 - 25. November 2015 - 15:14 #

Du hast jetzt nicht ernsthaft die AC-Reihe mit Bloodborne verglichen, oder? Vollkommen unterschiedliche Spiele mit vollkommen unterschiedlichen Zielsetzungen und mit vollkommen unterschiedlichen Gameplays, die natürlich auch vollkommen unterschiedliche Spielergruppen primär ansprechen sollen.

Victor (unregistriert) 25. November 2015 - 15:33 #

Stimmt sicher alles, aber es gibt auch Menschen wie mich die beides gespielt haben. Und so ganz kann man die Erinnerungen ja nicht aus dem Kopf bannen, wenn man ein anderes Spiel zockt.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20713 - 25. November 2015 - 15:46 #

Klar gibt es diese Menschen auch. Trotzdem sind gerade diese beiden Spiele als Vergleich wirklich ungeeignet :)

Freylis 20 Gold-Gamer - 20965 - 25. November 2015 - 15:58 #

Ich habe schon so viel geheult, wie sehr die Spiele heruntergedummt werden, dass mich inzwischen kaum noch etwas aus der Bahn werfen kann. ;) Aber ja, im Vergleich zu glattpolierten, spielerisch fordernden Produkten wie Bloodborne erbleichen heute die meisten Titel. - Ist vielleicht auch Geschmackssache, welcher der beiden letzten ACs besser ist. Ich denke mal, wenn man die entsprechenden Foren studiert, kann man nur eines mit Sicherheit sagen: AC2 und Brotherhood waren immer noch die staerksten Serieneintraege.

Marulez 15 Kenner - 2739 - 25. November 2015 - 15:03 #

4players fällt mal wieder aus der reihe.

Noodles 21 Motivator - P - 30220 - 25. November 2015 - 15:21 #

Naja, Gamona bewertet es noch niedriger.

contraspirit 11 Forenversteher - 594 - 26. November 2015 - 9:51 #

Was irgendwie nur wenig Beachtung erfährt, sind die immer schlechter werdenden Soundtracks der Serie. In AC1 bis ACRevelations trug Jesper Kyds Musik zumindest für mich maßgeblich zur dichten und einzigartigen Atmosphäre bei. AC3 habe ich nicht gespielt, aber AC4 bot abseits der Seemannslieder nichts Besonderes, UNITY versank in einem generischen Krawallscore ohne Bezug zum Szenario, und bei SYNDICATE ging mir das schräge Geigengefietsche schnell auf den Zeiger.
Bin bei denen, die AC2 für den Höhepunkt der Serie halten, habe aber auch den Erstling in sehr guter Erinnerung.
Abseits davon stört mich an SYNCDICATE die Tatsache, dass ich in den Hauptmissionen häufig gezwungen bin, den bekloppten Jacob zu spielen, obwohl Evie sich für Stealthmissionen deutlicher eher anböte und sie mir zudem auch deutlich sympathischer ist.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9934 - 26. November 2015 - 10:42 #

AC3 war der letzte AC-teil den ich gespielt habe und der teil hat ebenfalls einen sehr tollen soundtrack. da gibts meiner meinung nach nichts zu meckern.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)