I am Setsuna Test

Review:Auf den Spuren von Chrono Trigger

Karsten Scholz / 20. Juli 2016 - 20:39 — vor 19 Wochen aktualisiert
Steckbrief
PCPS4
Rollenspiel
JRPG
ab 6 freigegeben
7
Tokyo RPG Factory
Square Enix
18.02.2016
Link
Amazon (€): 39,99 (PC)
Das Erstlingswerk der Tokyo RPG Factory erinnert spielerisch an das altehrwürdige Chrono Trigger für SNES. Erreicht es auch dessen Klasse, oder taugt es "nur" als unterhaltsamer Nostalgie-Trip in die Vergangenheit des JRPG-Genres?
I Am Setsuna ab 39,99 € bei Amazon.de kaufen.
Alle Screenshots stammen von GamersGlobal

Auch über 20 Jahre nach dem ersten Release auf dem Super Nintendo hat der JRPG-Meilenstein Chrono Trigger (Klassiker-Check zu Chrono Trigger) nichts von seiner Klasse verloren — wer unsere These nachprüfen will, kann dies aktuell etwa auf iOS oder der WiiU tun.

Mit I am Setsuna will die Tokyo RPG Factory auf Playstation 4 und PC erkennbar  diesem zeitlosen Meilenstein huldigen. Das Erstlingswerk des Studios will aber eine eigene, herzzerreißende Geschichte erzählen, das klassische ATB-Kampfsystem um ein paar Kniffe erweitern und das Abenteuer in einer zeitgemäßen Grafik präsentieren. All das gelingt der Rollenspielfabrik! Doch reicht es für den ganz großen Wurf?

Den Tod vor Augen

In den Häusern der Dörfer treffen wir auf NPCs, in Truhen finden wir Nützliches.
Obwohl Chrono Trigger für I am Setsuna das große Vorbild ist, erinnert die Story mehr an Final Fantasy 10. Wie Yuna muss sich auch Setsuna in freien Stücken opfern, um die Welt vor dem Untergang zu retten. Nur wenn sie in den "Last Lands" an einem heiligen Ritual teilnimmt, verschwinden die bösen Kreaturen, die mit jedem Tag immer aggressiver in die vom Schnee bedeckten Ländereien einfallen. Doch damit Setsuna ihr Ziel überhaupt erreichen kann, benötigt sie eine Schar von Bodyguards, die die junge Dame mit ihrem Leben beschützen. In die Rolle eines dieser Begleiter schlüpfen wir.

Natürlich wirken Mächte im Hintergrund, die Setsuna aufhalten wollen, und es gibt zahlreiche Hindernisse, die überwunden werden müssen. Doch spielen diese in der Geschichte eine untergeordnete Rolle. Vielmehr geht es um das unvermeidbare Schicksal, auf das die Gefährten zusteuern, und das emotionale Gepäck, das jeder mit sich herumträgt. Mehr wollen wir ganz bewusst nicht über die Figuren verraten. Der melancholische Ton wird durch die verschneiten Außenareale und kargen Ruinen — mehr gibt es abseits der Dörfer nicht zu sehen — sowie die wunderschönen Klavierstücke noch verstärkt. Nur einige witzige oder auch  hoffnungsvolle Momente lockern den etwa 20 Stunden langen, so deprimierenden wie unterhaltsamen Weg bis zum schön erzählten Finale auf.

Klassische Gefechte, keine Zufallskämpfe

Der Weg zu den Last Lands kommt ohne Zufallskämpfe aus. Wir sehen die Biester in den linear aufgebauten Regionen herumlaufen, können ihnen in den Rücken fallen, und so einen Erstschlag erhalten. Oder wir umgehen sie. Auf der Oberwelt, die wir erst zu Fuß, später dann mit einem Luftschiff unsicher machen, treffen wir überhaupt keine Monster an.

Sobald der Zeitbalken das Maximum erreicht, darf man eine Aktion ausführen.
Wenn wir auf einen Gegner prallen, wechselt das Spiel in den Active-Time-Battle-Modus: Alle Kämpfer werden neu positioniert und erhalten einen Zeitbalken. Sobald dieser prall gefüllt ist, dürfen wir mit unserem Streiter einen Nahkampfschlag loslassen, einen Zauber (im Spiel "Tech" genannt) wirken oder einen Gegenstand nutzen. Mit aktiviertem "Wait"-Modus friert das Kampfgeschehen ein, während wir uns im Menü in aller Ruhe für eine Aktion entscheiden. Entscheiden wir uns in den Optionen dagegen für "Active", füllen sich die Balken aller Beteiligten ohne Pause auf, wir dürfen uns also nicht zu viel Zeit bei der Wahl des nächsten Angriffs lassen.

Aktiv bewegen lassen sich unsere Streiter auf dem Kampffeld nicht. Es gibt jedoch Angriffe, mit denen sich die Position der Getroffenen beeinflussen lässt, etwa ein Rundumschlag, der Gegner zurückschleudert. Die Positionierung der Einheiten spielt immer dann eine Rolle, wenn Zauber und Nahkampfschläge einen Flächeneffekt besitzen. Erledigen wir einen Puff-Puff in unserer Nähe, reißt uns mit Pech die anschließende Explosion in den Tod. Einige nützliche Stärkungseffekte springen indes nur auf Verbündete über, wenn diese direkt in der Nähe des eigentlichen Ziels stehen.

Begrenzt anspruchsvoll

Allzu schwer fallen die meisten Kämpfe selbst im aktiven Modus und trotz der eingeschränkten Bewegungsmöglichkeit nicht aus. Das liegt vor allem an den mächtigen Komboangriffen, die wir immer dann nutzen, wenn zwei oder gar alle drei aktiven Kämpfer (mehr nehmen wir in die Gefechte nicht mit) einen vollen Zeitbalken besitzen. Nach dem Flächenzauber "Blowbeat" küssen die meisten normalen Kreaturen bereits besiegt den Boden. Steht wider Erwarten doch noch jemand auf seinen Beinen, reichen meist ein oder zwei Schwertstreiche, um auch sein Schicksal zu besiegeln. Da wir uns zudem mit etwas Geschick in fast jedem Kampf den Erstschlag sichern, sind die meisten Scharmützel vorbei, bevor unsere Opfer auch nur eine Attacke raushauen konnten. Bosse allerdings sind wesentlich schwieriger zu knacken...
Anzeige
In diesem Kampf fokussieren wir unsere Angriffe auf das Gerät im Hintergrund. Solche Besonderheiten gibt es leider nur selten.
Bitte das falsche Wort/die falsche Phrase einkopieren, ohne Änderungen
Hier nur nötige inhaltliche Infos, nicht richtige Schreibweise oder Positionsangabe
Jörg Langer Chefredakteur - P - 323797 - 20. Juli 2016 - 20:41 #

Viel Spaß beim Lesen!

jaws 15 Kenner - 2986 - 20. Juli 2016 - 20:57 #

Durch die ständige Chrono Trigger Referenz in der Berichterstattung über das Spiel war ich gespannt wie ein Flitzebogen. Der Test deckt sich aber mit meinen ersten Eindrücken aus anderen Tests, Spielermeinungen auf Steam und Twitch-Stream: leider ein verzichtbarer Titel.

floppi 22 AAA-Gamer - - 32621 - 20. Juli 2016 - 20:59 #

"Das Problem an diesen Boni: Beschreibungen wie "MP Consumed", "ATB Bonus" oder "Support Bonus" lesen sich sehr kryptisch, nirgendwo wird erklärt, was die Effekte im Detail sind."
"Mehr Infos wünschen wir uns auch im Kampf selbst. Denn dort erfahren wir weder, wie lange Stärkungs- und Schwächungseffekte wirken, noch wie hoch diese genau ausfallen."

Das sind potentielle Killer für mich. :(

Fabowski 13 Koop-Gamer - 1678 - 20. Juli 2016 - 22:20 #

Die fehlende Lokalisierung (ich bin der englischen Sprache mächtig) finde ich in der heutigen Zeit viel schlimmer. Nach Life is Strange und Hitman, der nächste Boykottkandidat. Schade schade.

floppi 22 AAA-Gamer - - 32621 - 21. Juli 2016 - 0:36 #

Stimmt, das nächste Fallbeil. :)

Desotho 15 Kenner - P - 3161 - 21. Juli 2016 - 1:47 #

Bei JRPGs ist man da aber fast immer gekniffen.
Bei den Spielen kann man ja froh sein, wenn es mit monatelanger Verzögerung eine englische Version gibt.

Selbst ein Final Fantasy bekommt erst mit dem kommenden Teil eine deutsche Synchro (auch wenn es da freilich schon länger deutsche Untertitel gab).

Fabowski 13 Koop-Gamer - 1678 - 21. Juli 2016 - 11:55 #

Weißt du was? Nein! Wir reden hier von Square Enix und nicht von SEGA.

Aladan 21 Motivator - - 28502 - 20. Juli 2016 - 21:16 #

Installiert ist es schon, freu mich drauf.

Jürgen -ZG- 21 Motivator - 28185 - 20. Juli 2016 - 21:59 #

Berichte mal in einer DU davon, bitte.

Aladan 21 Motivator - - 28502 - 20. Juli 2016 - 22:04 #

Vielleicht mach ich das mal, aber erst mal Deus Ex Human Revolution Directors Cut fertig spielen :-)

Gendrosh 11 Forenversteher - 585 - 20. Juli 2016 - 21:19 #

Schade, dass das Fazit so durchwachsen ausfallen muss. Hatte schon so ein gewisses Kribbeln der Vorfreude auf den Titel. Da auch ich mit Secret of Mana, Lufia, Terranigma etc. aufgewachsen bin, vermisse ich derartige Spiele sehr und dachte hier kommt mal was richtig gutes. Werd's mir trotzdem holen ;-)

Hyperlord 15 Kenner - P - 2844 - 20. Juli 2016 - 21:44 #

Kann ich so unterschreiben.

tailssnake 12 Trollwächter - 1093 - 20. Juli 2016 - 21:23 #

Bei 4players und hier eher mittelmäßig und bei eurogamer.net gibt es ein empfehlenswert. Keine Einigkeit.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323797 - 20. Juli 2016 - 22:01 #

Ich wüsste nicht, dass die Spielekritiker zur Einigkeit verpflichtet wären, oder das das nötig wäre :-) Tipp: Kaufen! Wenn es dir nicht gefällt, nächstes Mal bei einem ähnlichen Spiel eher 4player oder uns vertrauen. Und auch da wieder: kaufen, wenn wir uns uneinig sind. Und wieder entscheiden. Nach drei, vier gekauften Spielen weißt du, wem du vertraust... und das muss nicht nur ein Magazin sein.

tailssnake 12 Trollwächter - 1093 - 20. Juli 2016 - 22:10 #

Sind sie auch nicht, aber es kommt selten vor und lesen muss ich die Tests auch noch.^^
Bekomme nur oft genug um die Ohren gehauen das man zB Uncharted (3) gut finden muss, was ich etwas nervig finde.
Hab aber noch genug Spiele hier liegen und bei GOG ist es auch nicht, also werde ich es erstmal eh nicht kaufen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323797 - 20. Juli 2016 - 22:18 #

Wegen Uncharted 3: Aber nicht vorbehaltlos von unserer Stunde der Kritiker... :-)

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10028 - 20. Juli 2016 - 23:05 #

Nen Kumpel von mir kann Uncharted und GTA auch nichts abgewinnen und das sind nun zwei Spielereihen die immer im 9er-Bereich liegen.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 20. Juli 2016 - 23:16 #

Ich mag zwar GTA, aber Uncharted war auch nie meine Reihe. Bei mir würden die Spiele nie höher als eine 7 kommen. Ist halt alles doch sehr subjektiv.

floppi 22 AAA-Gamer - - 32621 - 21. Juli 2016 - 0:35 #

Exakt wie bei mir, aber: Uncharted 4 finde ich großartig, während ich den Vorgängern und dem Vita-Ableger nichts abgewinnen konnte. Vielleicht dann ja auch für dich mehr als einen Blick wert? =)

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 21. Juli 2016 - 0:46 #

Meine Freundin liebt Uncharted, ich zocke es dann mal bei ihr. :)

Funatic 14 Komm-Experte - P - 2265 - 20. Juli 2016 - 22:09 #

Schöner Test auch wenn ich mir erhofft hatte das es ein besseres Spiel wird.
Chrono trigger für iOS?! Bin grad total angefixt in den AppStore aber da gibt's nix. :-(

CBR 20 Gold-Gamer - P - 20259 - 20. Juli 2016 - 22:56 #

Doch.. Ich habe es da her. Frag im Zweifel die Suchmaschine Deiner Wahl.

Desotho 15 Kenner - P - 3161 - 21. Juli 2016 - 1:41 #

Oder einfach nen Emulator nehmen.

Ich persönlich habe die Nintendo DS Version, da hat man auch ne vernünftige Steuerung dann.

Roherfisch 12 Trollwächter - P - 1067 - 21. Juli 2016 - 4:37 #

https://itunes.apple.com/de/app/chrono-trigger/id479431697?mt=8

Eine Android Version gibt es auch.
https://play.google.com/store/apps/details?id=com.square_enix.android_googleplay.chrono&hl=de

Falls du einen 3DS oder DS hast besorg dir lieber die Version, vor allem die Steuerung soll um Welten besser sein.

Funatic 14 Komm-Experte - P - 2265 - 21. Juli 2016 - 5:30 #

Tatsache, danke! Warum ich es nicht finde wenn ich im AppStore nach "chrono trigger" suche versteh ich zwar nicht aber mit dem Link klappt es.

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10028 - 21. Juli 2016 - 9:37 #

Hatte das gleiche Problem mit Pokemon GO.

Calidann 12 Trollwächter - P - 883 - 21. Juli 2016 - 10:47 #

am besten über google suchen oder nur erstmal ein wort wie chrono eingeben. Dann kommt grad bei mir auch suchhinweis chrono trigger und dann tippt man das an.

Die suche im appstore ist oft seltsam vor allem wenn man sachen fürs ipad sucht die es nur fürs iphone gibt man das aber nicht weiss.

Wi7cher 10 Kommunikator - 520 - 20. Juli 2016 - 22:26 #

Ich konnte das Spiel am Montag direkt bei Square Enix in Hamburg anspielen und kann dem Test nur zustimmen. Die Kämpfe sollten nicht so schwierig sein, damit die Spieler der Story besser folgen können, laut Aussage der Entwickler. Und man solle das Spiel unbedingt durch spielen. Das werde ich bestimmt auch machen, wenn es das Spiel mal für 20€ gibt. 40€ sind einfach zuviel.

Desotho 15 Kenner - P - 3161 - 21. Juli 2016 - 1:44 #

Es scheint ja nicht verschiedene Schwierigkeitsgrade zu haben, sowas finde ich immer etwas doof.
Eine Schwierigkeitsstufe für alle Spieler passt halt nicht.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 20. Juli 2016 - 22:54 #

Auf der Vita würde ich es wohl kaufen, aber solche Spiele gehören für mich einfach nicht mehr auf einen großen Fernseher. Selbst das erwähnte Chrono Trigger habe ich lieber als Nintendo DS Modul, als es auf dem Fernseher spielen zu müssen.

Wundert mich aber nicht das sie es eher auf die PS4 und den PC bringen, solche Spiele sind da heutzutage selten und auf dem Handheld müsste es sich mit Spielen wie Shin Megami Tensei IV, Bravely Default, Bravely Second, Devil Survivor Overclocked, Persona 4, Final Fantasy X und den tausend anderen hochklassigen Spielen, dieser und der letzten Gen messen. Da geht Mittelmäßigkeit etwas unter.

Für diejenigen die warten können: Sony macht zwei mal jährlich den Big in Japan Deal. Der nächste kommt wohl wieder im Dezember, würde mich schwer wundern, wenn es da noch mehr als 15€ kosten wird.

Wi7cher 10 Kommunikator - 520 - 21. Juli 2016 - 6:48 #

In Japan gibt es sogar eine PS Vita Version. Leider sieht Square Enix im Westen dafür keinen Markt. Das wäre für mich auch ein perfektes Vita-Spiel gewesen.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12256 - 21. Juli 2016 - 6:51 #

Wobei ich nicht verstehe was das für ein großer Aufwand wäre.
Spiel ist schon da, lokalisierung ist eh fast keine Vorhanden und noch ist die Vita im handel.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 21. Juli 2016 - 8:06 #

Ja eben. Sie könnten das Spiel ja auch rein digital rausbringen, aber ich sehe da die Konkurrenz in dem Sektor einfach als zu groß an. Vielleicht wollen sie ihrem gerade erschienenen "Adventures of Mana" aber auch keine Konkurrenz machen und bringen "I am Setsuna" einfach etwas später.

Wi7cher 10 Kommunikator - 520 - 22. Juli 2016 - 11:35 #

Das habe ich den Produktmanager auch gefragt. Die Store-Gebühren und die damit verbundene Qualitätskontrolle von Sony sind für die Vita-Version einfach zu teuer.

contraspirit 11 Forenversteher - 594 - 20. Juli 2016 - 22:58 #

40€ für solch ein Low-Budget-Spiel erscheint mir aber eine recht kühne Preisvorstellung von Seiten des Publishers. Und das Klaviergeklimper ging mir schon in den Gameplay-Videos auf den Zeiger, da wäre etwas Abwechslung sicher nicht verkehrt gewesen.

Desotho 15 Kenner - P - 3161 - 21. Juli 2016 - 1:39 #

Dank 3DS und Vita bin ich eh eingedeckt. Und 2017 kommt dann endlich Persona 5.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20618 - 21. Juli 2016 - 6:48 #

Ist schon auf der Festplatte, ich freue mich drauf :)

Vidar 18 Doppel-Voter - 12256 - 21. Juli 2016 - 6:49 #

Im Grunde also wieder mal ein JRPG von SE das eigentlich nur von der Nostalgie des Kampfsystems lebt aber sonst nicht wirklich überzeugt, ähnlich wie schon Bravely Default/Second.

Kauf war eh erst zu einem Sale geplant, 40€ ist mir zuviel.
Schon 2mal zuviel wenn man bedenkt das die japanische Retail Variante sogar nen Tick günstiger war.

Aladan 21 Motivator - - 28502 - 21. Juli 2016 - 6:55 #

Das Spiel erzählt laut den Leuten, denen ich bei JRPG´s vertraue, auch eine tolle Geschichte. Das Spiel leidet letztendlich nur an zu wenig Abwechslung, wobei ich das nicht so eng sehe, da es mit 20 Stunden eine gesunde Spielzeit hat.

contraspirit 11 Forenversteher - 594 - 21. Juli 2016 - 7:57 #

Wenn aber bei 20 Stunden schon die fehlende Abwechslung beklagt wird, ist Vorsicht durchaus angebracht.

Aladan 21 Motivator - - 28502 - 21. Juli 2016 - 8:01 #

Die fehlende Abwechslung bezieht sich in diesem Fall auf die Umgebung. Ist halt alles verschneit ;-)

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20618 - 21. Juli 2016 - 8:02 #

Die Story ist für mich eh der Dreh- und Angelpunkt. Wenn die wirklich gut ist, und das scheint sie ja in diesem Fall zu sein, kann ich über die anderen Unzulänglichkeiten, die hier erwähnt werden gut hinwegsehen. Wobei die Schwächen, die "I am Setsuna" hat, generell bei mir nicht so sehr ins Gewicht fallen.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12256 - 21. Juli 2016 - 8:07 #

Wobei auch einige finden dass die Story und Dialoge/Charaktere eher mittelmäßig sind. Wohl auch ziemliche Geschmacksache, was es einen nicht leichter macht :D

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20618 - 21. Juli 2016 - 8:16 #

Am Ende ist doch sowieso alles Geschmackssache ;)

Karsten Scholz Freier Redakteur - 10951 - 21. Juli 2016 - 9:05 #

Plus der sehr mäßigen Balance beim Schwierigkeitsgrad. Das eigentlich starke ATB-System kommt so kaum zum Tragen ...

Aladan 21 Motivator - - 28502 - 21. Juli 2016 - 9:34 #

Mir fällt spontan kein ATB-Spiel ein, welches eine Herausforderung wäre. Selbst mein geliebtes Chrono Trigger und Final Fantasy 6 sind kinderleichte Spiele.

Das ist einfach dem System geschuldet. Die Taktik besteht daraus, die stärksten Attacken rauszubügeln, zu heilen, und bisschen buffen/debuffen. Mehr ist nicht zu tun. Das höchste der Gefühle ist es, bei einem Boss mal mehr als einen Angriffspunkt zu haben und zu entscheiden, welcher als erster angegriffen werden muss ;-)

Aber ich habe die Spiele auch nie wegen ihres Gameplay gespielt (ich mag es lieber aktiv), sondern wegen der Story.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20618 - 21. Juli 2016 - 9:37 #

Den mangelnden Anspruch zu kritisieren, ist ja dennoch richtig.

Wobei ich Dir da inhaltlich völlig recht gebe, mir fällt auch kein ATB-Spiel ein, welches wirklich herausfordernd gewesen wäre. Da verstehe ich auch die fortwährende Kritik an neueren FFs nicht, dass diese angeblich immer einfacher werden würden. Werden sie nicht. Auch die früheren Teile waren letztlich sehr einfach Spiele, bei denen es völlig gereicht hat, im Kampf regelmäßig X zu drücken (bzw. bei FFVII war es noch Quadrat), ohne Gedanken an irgendwelche Taktiken zu verschwenden. Dagegen war FFXIII beispielsweise tatsächlich komplexer, denn ab dem letzten Drittel des Spieles musste man tatsächlich mit der richtigen Aufstellung in die Kämpfe gehen und eben diese Aufstellung teilweise sogar während des Kampfes individuell anpassen.

Karsten Scholz Freier Redakteur - 10951 - 21. Juli 2016 - 10:12 #

I am Setsuna treibt es aber schon auf die Spitze, weil normale Gegnergruppen mit den richtigen Komboangriffen durch die Bank Oneshots sind. Die Komboangriffe kosten zwar einiges an Mana, doch prasseln derart schnell die Stufenaufstiege auf die Gruppe ein (wodurch HP und Mana aufgefüllt werden), dass ein paar Äther in der Tasche ausreichen, um Zauber wie den im Test erwähnten Blowbeat problemlos auch auf längeren Reisen in jedem Kampf raushauen zu können.

Aladan 21 Motivator - - 28502 - 21. Juli 2016 - 11:36 #

Also exakt das gleiche wie in Chrono Trigger oder Final Fantasy, wobei da schon die Standardzauber reichen, eine Kombo ist nicht nötig :-)

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 21. Juli 2016 - 8:08 #

Wobei ich die Story von Bravely Default auch gut fand und das Kampfsystem zum weiterspielen eingeladen hat. Meinetwegen kann Square Enix gerne weitere Nostalgie-JRPGs bringen.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12256 - 21. Juli 2016 - 8:40 #

Wäre es nach Kapitel 4 zuende gewesen würde ich dir zustimmen.
Kapitel 5-8 waren in meinen Augen eine Qual, auch weil die Story im Vergleich zu Kapitel 1-4 Richtung 0 tendiert hat.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 21. Juli 2016 - 9:16 #

In Hinblick dessen das dies mit den zehntausenden Welten im Endeffekt einigermaßen aufgelöst wurde, fand ich es gar nicht so schlecht, aber ich habe das Spiel Anfang des 7. Kapitel auch erstmal für ein paar Monate beiseite gelegt, weil ich kein Bock mehr auf den repetitiven Mist hatte. Teil 2 kaufe ich mir garantiert nicht, nach 100 Stunden brauche ich das nicht nochmal.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20618 - 21. Juli 2016 - 9:20 #

Und Du konntest das Spiel ab Kapitel 5 ja auch stark verkürzen, indem Du die folgenden Kapitel einfach überspringen konntest. Wie das funktioniert, wurde allerdings sehr unterschwellig dem Spieler nahe gebracht, so dass es verständlicherweise kaum jemand erkannte.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 21. Juli 2016 - 9:40 #

Nein man konnte nichts abkürzen, sondern lediglich das alternative Ende freischalten. Für das True Ending musste man alle Kapitel durchspielen.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20618 - 21. Juli 2016 - 9:43 #

Unsinn. Ende ist Ende, ob nun "True" oder "Alternativ". Und beim alternativen Ende fielen alle darauffolgenden Kapitel ab dem Zeitpunkt des Triggerns eben weg.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 21. Juli 2016 - 10:15 #

Das ist kein Unsinn, weil nur das True Ending bei Bravely Default das New Game+ und den Trailer zum zweiten Teil freischalten. Auch nur das besiegen aller optionalen Bosse, schaltet die komplette Story frei.

Es ist Unsinn so etwas völlig auszublenden, nur damit man ein Spiel auf den Stapel der durchgespielten Spiele legen kann.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20618 - 21. Juli 2016 - 10:28 #

Tut mir leid, aber das ist wirklich Unsinn. Ich habe geschrieben, dass man die Kapitel sehr wohl überspringen kann und das ist die Wahrheit. Punkt. Wenn Du dem widersprichst, erzählst Du Unsinn. Auch Punkt. Und ein Ende ist ein Ende. Auch Punkt. Ob man nun den Drang hat, ALLES im Spiel zu erleben, ist dabei völlig irrelevant. Letzter Punkt.

Dein letzter Absatz ist nichts weiter als elitäres Gerede. Im Übrigen habe ich beide Enden freigeschaltet. Allerletzter Punkt.

EDIT:
"Auch nur das besiegen aller optionalen Bosse, schaltet die komplette Story frei."
-> Das ist übrigens völlig falsch. Die Bosse müssen nicht alle besiegt werden.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 21. Juli 2016 - 10:45 #

Es geht mir doch nicht darum das du beide Enden freigeschaltet hast, sondern darum das die Aussage, dass man die Kapitel überspringen kann falsch ist, denn das schaltet eben nur das alternative Ende frei. Und doch, wenn man z.B. erfahren möchte, warum dieser weibliche Ninja nicht spricht, muss man die optionalen Bosse besiegen. Man kann diesen Teil der Story zwar für sich selber einfach ausblenden und sagen das man es durchgespielt hat, aber man sollte dann auch darauf hinweisen, dass man dadurch nicht nur Teile der Story verpasst, sondern auch auf das NG+ und den Trailer verzichtet. Die Kapitel werden also nicht übersprungen, man lässt einfach Teile der Story aus.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 20618 - 21. Juli 2016 - 10:56 #

Thomas, das alternative Ende ist nichts weiter als ein alternativer Handlungsverlauf. Im Rahmen dieses Verlaufes wird überhaupt nichts übersprungen, denn die Story wird zu einem runden, logischen Abschluss gebracht. Dem Spieler wird nirgends vor die Nase gehalten, dass er irgendeinen Mist gebaut hätte. Im Gegenteil, der Spieler hat sich eigentlich sogar ziemlich klug verhalten, denn er hat Airy durchschaut und ihre Pläne durchkreuzt. Übersprungene Kapitel sind übersprungene Kapitel - dass damit auch Teile der Story übersprungen werden, ist logisch. Ändert aber nichts an der Richtigkeit meiner Aussage.

Überhaupt: Was nun das "wahre" Ende ist, darüber lässt sich gerade bei Bravely Default trefflich streiten. Zwar erreicht man nur mit diesem Ende das finale Dungeon nebst finalem Boss, aber mit dem alternativen Ende durchbricht man Airies Pläne, macht ihr einen Strich durch die Rechnung. Das finde ich fast schon erstrebenswerter und als Spieler befriedigender, auch wenn das Böse dadurch nur einen gewaltigen Rückschlag erleidet, anstatt endgültig besiegt zu sein.

"Und doch, wenn man z.B. erfahren möchte, warum dieser weibliche Ninja nicht spricht, muss man die optionalen Bosse besiegen. Man kann diesen Teil der Story zwar für sich selber einfach ausblenden und sagen das man es durchgespielt hat, aber man sollte dann auch darauf hinweisen, dass man dadurch nicht nur Teile der Story verpasst, sondern auch auf das NG+ und den Trailer verzichtet."
-> Das ist eben nicht korrekt. Die optionalen Bosse geben nur einige Facetten der Charaktere preis, sie sind aber nicht notwendig, um das "True Ending" nebst NG+ und Trailer freizuschalten.

Aber ist auch wurscht. Wir haben beide unseren Standpunkt klar gemacht und wir sind schon ziemlich OT.

Mantarus 16 Übertalent - P - 4723 - 21. Juli 2016 - 9:04 #

Wird gekauft und durchgezockt, aber sicher nicht zu einem Preis von 40€. Ich gehe aber davon aus, dass der Preis für das Spiel sicherlich schnell sinken wird. :)

Edit sagt: 29,77€ bei Kinguin. Aber eigentlich würde ich die PS4 Version bevorzugen.

EvilNobody 13 Koop-Gamer - 1629 - 21. Juli 2016 - 11:26 #

Da spiele ich lieber nochmal Tales of Symphonia. :)

Lorin 15 Kenner - P - 3633 - 21. Juli 2016 - 16:00 #

Könnte einen Blick wert sein. Der Test sagt mir mehr zu als die Note.

Olphas 24 Trolljäger - - 46958 - 21. Juli 2016 - 22:51 #

Hmm, mittlerweile hab ich gar nicht mehr so viel Lust auf I am Setsuna, aber dafür ganz viel Lust auf Chrono Trigger. Ich hab es vor vielen Jahren mal gespielt, aber nicht durch. Das müsste die SNES-Version gewesen sein. Wenn ich mich richtig erinnere war das Modul nur geliehen. Ist lang her. Jetzt hab ich gerade mal durch die Nintendo-Stores geschaut und muss feststellen, dass es ausgerechnet das nicht für die VC gibt. Zumindest nicht für WiiU oder 3DS. Hmm. Was tun? Nächste Hoffnung war die PS One Version, aber gibt es auch nicht. Auf der Vita wäre klasse gewesen. Auf dem Handy oder Tablett möchte ich es eigentlich nicht spielen.

EDIT: Oh, hab gerade gesehen, dass die DS-Version als Import gar nicht so teuer ist. Das überleg ich mir mal.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12747 - 22. Juli 2016 - 15:55 #

Wenn ich an Chrono Trigger denke, dann denke ich an Zeitreisen und damit auch an das recht gute Shattered Hourglass.

Ist das Spiel hier besser als schlechter als Shattered Hourglass? ^^
Jetzt abgesehen von der Grafik natürlich ;)

Aladan 21 Motivator - - 28502 - 23. Juli 2016 - 8:14 #

Das Spiel hat abgesehen vom Gameplay nicht viel mit Chrono Trigger zu tun. Die Story erinnert eher an Final Fantasy 10.

jonsn01 09 Triple-Talent - 307 - 25. Juli 2016 - 21:03 #

sieht zwar ganz niedlich aus; bin mir aber nicht sicher, ob es sich halten wird...

Aladan 21 Motivator - - 28502 - 26. Juli 2016 - 5:22 #

Ich spiele es jetzt seit 9 Stunden und bereue keine Minute. Es ist wirklich ein klassisches JRPG mit emotionaler kleiner Story, die sich auf die Charaktere konzentriert. Gestern habe ich einen Twist mitbekommen, den habe ich tatsächlich nicht kommen sehen ;-)

murmelbahn 02 Sammler - 8 - 26. Juli 2016 - 18:13 #

Hört sich ja cool an, muss ich mir ansehen. CT fand ich damals sehr gut!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)