GC14: Crookz angeschaut

PC Linux MacOS
Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 337795 EXP - Chefredakteur,R10,S10,C10,A10,J9
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Wii-Experte: Sein Motto ist: Und es gibt sie doch, die Core Games für Wii!PC-Spiele-Experte: Spielt auf PC, dann auf PC und schließlich auf PC am liebstenStrategie-Experte: Von seinem Feldherrnhügel aus kümmert er sich um StrategiespieleAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetProphet: Hat nicht weniger als 25 andere User zu GG.de gebracht

24. August 2014 - 16:53 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Crookz - Der große Coup ab 1,27 € bei Amazon.de kaufen.

Wer sich noch an Der Clou oder gar They Stole a Million erinnern kann, weiß ungefähr, worum es beim neuen Kalypso-Titel Crookz gehen wird: um Einbrüche. Anders als beim 8-Bit-Klassiker They Stole a Million müsst ihr jedoch nicht den Bankraub minutiös planen, um ihn dann von allein ablaufen zu sehen: Es gibt zwar eine "Planungsphase" mit schematischer Draufsicht-Darstellug, die beispielsweise alle Kameras und Türen per Icon zeigt, doch die dient nur dazu, euch einen Überblick zu verschaffen, Wegpunkte festlegen oder ähnliches sollt ihr darin (uns unverständlicherweise) nicht können. Vielmehr findet das eigentliche Spiel komplett in der von (meistens) schrägoben gezeigten 3D-Grafik statt.

Crooks entsteht bei den Verbliebenen des Noumena Studios, das zuletzt Demonicon verantwortete (GG-Test: 5.0). Nun nennen sie sich Skilltree Studios, und was sie uns auf der Gamescom vorführten, ließ sich gut an: Das Setting ist voll auf 70er Jahre getrimmt, was Frisuren, Einrichtungsgegenstände und wohl auch die Musik (bislang gab es nur ein Stück) getrimmt. Die Ausgangslage ist klassisch: Eine Gruppe von sechs Dieben wurde eingesperrt, nachdem sie der siebte verraten hatte. Jahre später sinnen die Sechs auf Rache, müssen sich allerdings erstmal wieder zusammenfinden.

Die Kampagne (Multiplayer ist nicht geplant) soll aus 20 Levels bestehen, in denen ihr beispielsweise bei einem Erotikproduzenten einbrecht und sein Goldherz stehlen sollt. Nach zehn Missionen soll das Team komplett sein, alle drei Levels beginnt ein neuer Story-Abschnitt, bei dem ihr die Wahl habt, welchen von drei Einsätzen ihr als nächstes angeht. Von den sechs Teammitgliedern, die natürlich alle ihre Spezialitäten haben, dürft ihr pro Mission drei einsetzen, vielleicht auch vier, da sind sich die Entwickler noch nicht ganz sicher. Jedenfalls werden euch die Athletin (kann sich durch Laserbarrieren schlängeln), der Schlossknacker, der Elektrotechniker, der Möchtegernmagier (verwirrt Gegner), ein Muskelmann sowie ein weiterer Gangster zur Verfügung stehen.

In der jederzeit pausierbaren Echtzeit gebt ihr euren Mannen und Frauen Ziele vor, wobei logische Aufgaben wie "Tür öffnen" automatisch eingeplant und per Icon an der entsprechenden Stelle angezeigt werden (eine farbige Linie verbindet eure Figur mit ihrem Ziel). Andere Kommandos müsst ihr manuell auswählen. Mit dem sogenannten "Wait for go"-Kommando ordnet ihr an, dass ein Charakter beispielsweise vor einer Lichtschranke stehen bleibt, bis diese ausgeschaltet ist, bevor er seine Befehle weiter ausführt. Die Spezialfähigkeiten der sechs Diebe lassen sich wohl auch durch Objekte kompensieren, die – ebenso wie die Skills – im Spielverlauf verbesserbar sind. Drei Item-Slots stehen zur Wahl, um fehlende Fähigkeiten bei einem Charakter auszugleichen. So könnt ihr beispielsweise einen "Noice Emitter" mitführen, um Wachen abzulenken.

Neben dem üblichen Ausmanövrieren von Patrouillen stehen Schalterrätsel auf dem Plan, so muss man Container in einem Hafen so platzieren, dass Wege versperrt oder geöffnet werden. Ein generelles Zeitlimit gibt es nicht, doch wurde uns ein Sub-Level vorgeführt, bei dem wir innerhab von neun Minuten entkommen mussten. Wenn uns Wachen direkt oder per Kamera erspähten, begannen sie uns zu verfolgen; die Spielversion war aber noch zu früh, um ihre Intelligenz beurteilen zu können. Jedenfalls kann man sie per Chloroformtuch ausschalten, indem man sich an sie heranschleicht. Die betäubten Gegenspieler lassen sich jedoch nicht außer Sicht tragen.

Crookz wird vermutlich im zweiten Quartal 2015 erscheinen.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 35846 - 24. August 2014 - 16:57 #

Fehler: alle drei Levels beginn ein neuer Story-Abschnitt

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337795 - 24. August 2014 - 17:24 #

Danke, aber normalerweise korrigieren wir keine Fehler, wenn keine Fehlermelde-Funktion da ist (wie bei Kurztests etc.). Hat einfach Zeit- und Aufwandsgründe.

COFzDeep 19 Megatalent - P - 16805 - 24. August 2014 - 19:40 #

Aber wenn sich ein einfacher User mit entsprechenden Rechten sowieso gerade vor dem Abwasch flüchten will, dann werden auch in so kleinen Artikeln die Fehler korrigiert ;)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337795 - 24. August 2014 - 20:57 #

Aber klar, und dafür sind wir auch dankbar.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 35846 - 24. August 2014 - 16:59 #

Auf sowas wie They Stole A Million hätte ich schon mal wieder Lust.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12520 - 24. August 2014 - 17:32 #

Wurde erwähnt wie lange man mit den Levels, gerade die ab 10+, beschäftigt ist?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337795 - 24. August 2014 - 17:41 #

Nein, und ich habe auch nicht nachgefragt. Vom Gefühl her, also Größe der Karten, tippe ich auf ganz grob 30 Minuten oder etwas mehr.Jedoch kann ein Level ja auch einen Sub-Level haben, wie geschildert (der mit dem 9-Minuten-Countdown). Das könnte bedeuten, dass die späteren/komplexeren Levels auch Richtung 1 Stunde gehen. Das alles ist aber Kaffeesatzleserei.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12520 - 24. August 2014 - 18:07 #

okay dann heißt es noch etwas abwarten, danke für info.

Zaunpfahl 19 Megatalent - P - 14785 - 24. August 2014 - 20:22 #

Ebenfalls angespielt, Prädikat: könnte spaßig werden - nur die Steuerung war auf der gamescom noch ein wenig friemelig. Aber großes Plus: auch ganz ohne Erklärung sofort spielbar und verständlich.

Nazraxo 10 Kommunikator - 369 - 25. August 2014 - 11:31 #

"[...]in denen ihr beispielsweise bei einem Erotikproduzenten einbrecht und sein Goldherz stehlen sollt."

Referenz auf "The Girl next Door"? ;D

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Strategie
Echtzeit-Taktik
nicht vorhanden
12
Skilltree Studios
Kalypso Media
25.08.2015
Link
7.0
LinuxMacOSPC
Amazon (€): 1,27 (PC)