Magic - The Gathering: 20th Century Fox kauft Filmrechte

Bild von Admiral Anger
Admiral Anger 49409 EXP - 24 Trolljäger,R10,S3,C10,A10,J10
Dieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Silber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreicht

14. Januar 2014 - 21:35 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert

Das Teaserbild stammt aus Magic 2014 - Duels of the Planeswalkers.

Laut einem Bericht von The Hollywood Reporter hat sich 20th Century Fox die Filmrechte an Magic - The Gathering gesichert. Das Studio möchte mit dem Kauf ein neues Franchise starten und dabei an erfolgreiche Marken wie Harry Potter und Der Herr der Ringe anknüpfen. Konkrete Details zur Story oder gar ein Veröffentlichungstermin sind zurzeit noch nicht bekannt. Fest steht nur, dass der Fox-Produzent Simon Kinberg die Leitung übernehmen soll. Kinberg hat in der Vergangenheit bereits Projekte wie Jumper und X-Men: Erste Entscheidung betreut und war zuvor als Drehbuchautor unter anderem für Mr. & Mrs. Smith und Sherlock Holmes tätig.

Magic - The Gathering ist ein Sammelkartenspiel, das 1993 von Wizards of the Coast veröffentlicht wurde. Daneben wurde das Spiel auch in unzähligen Adaptionen für verschiedene Systeme umgesetzt. Im vorigen Jahr erschien mit Magic 2014 - Duels of the Planeswalkers (GG-Test: 6.0) der bisher letzte Teil der Reihe. Das zugrunde liegende Fantasy-Szenario dürfte auf jeden Fall genug Stoff für einen unterhaltsamen Film bieten.

Drapondur 25 Platin-Gamer - - 64247 - 14. Januar 2014 - 21:45 #

Ok, Fantasy-Szenario aber wie wollen die das mit den Karten in einem Film umsetzen ohne das es albern wirkt? Denn darum geht es ja bei Magic. Irgendein Bezug zu den Karten muss ja da sein sonst wäre es ja ein Standard-Fantasyfilm.
PS: Glückwunsch zur ersten selbst freigeschalteten News. Ich trau mich das nicht. :)

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 49409 - 14. Januar 2014 - 21:48 #

Oha, ein Lurker aus der Admin-Matrix... O.o
Danke, joker hat sie ja voher gegengelesen.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 37192 - 14. Januar 2014 - 22:04 #

Glaube kaum, dass in dem Film Karten gespielt wird wie bei Yu-Gi-Oh. ;-)
Wizards haben mit den Planeswalkern in den letzten Jahren forciert wiederkehrende Charaktere eingeführt, da rückt ein Film tatsächlich in den Bereich des Möglichen.
Wenn man richtig ehrgeizig ist, könnte man sogar was Avengers-mäßiges daraus machen: Fünf Planeswalker, natürlich einer pro Farbe, die erst jeder ihren eigenen Film bekommen, und im sechsten Teil gemeinsam gegen Nicolas Bolas oder so kämpfen. :D Ist aber vermutlich eher unwahrscheinlich...

firstdeathmaker 17 Shapeshifter - P - 6820 - 14. Januar 2014 - 22:33 #

Es geht nicht um eine Story, sondern um die Marke. Der Trick ist es, dass Magic Fans dann auf den Film neugierig werden.

Drapondur 25 Platin-Gamer - - 64247 - 14. Januar 2014 - 22:51 #

Schon klar. Aber wenn Magic draufsteht dann würde ich auch etwas mit Karten erwarten. Hab nie Magic gespielt, deshalb kann ich das wahrscheinlich nicht beurteilen aber gibt es da so etwas wie eine Handlung oder ähnliches?

Kirika 15 Kenner - 3290 - 14. Januar 2014 - 23:01 #

Die Planeswalker (die NPC Mit-/Gegenspieler) haben alle zumindest ne Hintergrundgeschichte, die in Magic 2013 kurz angeschnitten wurde. In Magic 2014 hilft man Chandra bei einer Mission, die minimalistisch durch die Kampagne führt .. und mit minimalistisch meine ich fast nicht vorhanden bis auf wenige Texte und kurze Cutscenes..
Ich glaube aber schon, dass man die Geschichten um die Planeswalker bestimmt schön in einem Film verarbeiten kann :)

Drapondur 25 Platin-Gamer - - 64247 - 14. Januar 2014 - 23:07 #

Das gilt für die Computerspiele, richtig? Aber wie sieht das bei dem physikalischen Kartenspiel aus? Gibt es da auch eine Rahmenhandlung? Oder gibt es die Karten gar nicht mehr und alles findet nur noch online statt?

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 37192 - 15. Januar 2014 - 0:32 #

Natürlich gibt es die. Jedes Jahr erscheint ein neuer Block bestehend aus 3 Sets, der (meistens) eine neue Welt einführt und eine eigene, abgeschlossene Story hat. Storyübergreifend gibt es die Planeswalker-Charaktere, die zwischen den Welten reisen können und so immer wieder mitmischen. Früher gab es auch Romane zu jedem Set/Block, die wurden aber eingestellt. Trotzdem steckt da noch eine Hintergrundgeschichte drin, die sich im Laufe der drei Sets entfaltet.
Zu erwarten, dass in einem Magic-Film mit Magic-Karten gespielt wird ist, wie zu erwarten, dass man im Warcraft-Film Leute am PC sitzen und WoW spielen sieht. ;-)

Drapondur 25 Platin-Gamer - - 64247 - 15. Januar 2014 - 10:01 #

Ah, ok. Dachte immer, die neuen Sets sind einfach nur neue Karten mit anderen Fähigkeiten und/oder Regeln. Das einzige, was ich bisher von Magic so mitbekommen habe ist, dass der Black Lotus Fehldruck eine Kapitalanlage ist. Hab auf der Spielemesse in Essen mal eine gesehen. In einem Glasblock für schlappe 700 Euro. :)

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 37192 - 15. Januar 2014 - 10:21 #

Rein mechanisch stimmt das natürlich. Aber ich denke, kein Fantasy-Spiel hält sich 20 Jahre ohne immer wieder frische Stories, Charaktere und Szenarien einzuführen. Und diese dienen auch als Inspirationsquelle für neue Spielmechaniken oder einzelne Karten.

FPS-Player (unregistriert) 15. Januar 2014 - 11:28 #

Irgendwie fällt mir (was die Umsetzung betrifft) unweigerlich "Yu-Gi-Oh" ein...

Edit: da war unten jemand schneller ;)

-Volke- 11 Forenversteher - 596 - 14. Januar 2014 - 22:16 #

Wenn es um Geschichten rund um Magic geht kenne ich nur die ersten 12 Bücher aus den 90er, aber wieviel die heute noch mit der Story hinter dem Kartenspiel zu tun haben weiss ich nicht, weil ich es weder spiele noch einen Überblick habe wie das Magic-Universum aussieht.
Aber ganz ehrlich, ich hab bestimmt nichts dagegen mich von 'nem hoffentlich guten Fantasy-Streifen überraschen zu lassen.

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31831 - 14. Januar 2014 - 23:03 #

Wenn die sich mehr an den Romanen als am Spiel orientieren, kann das richtig fetzig werden... und Simon Kinberg weis in der Regel, was er tut :)

SirVival 16 Übertalent - P - 5655 - 14. Januar 2014 - 23:09 #

Zum Glück ist der Boll gerade mit einem anderen Projekt beschäftigt ^^

Aladan 22 AAA-Gamer - - 35724 - 15. Januar 2014 - 8:44 #

Ich rieche Einen neuen Edel-trash... Dungeons and Dragons lässt grüßen.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 223124 - 15. Januar 2014 - 9:51 #

Bitte nicht. Ich hoffe echt, dass aus dem Magic-Szenario ein wesentlich besserer Film gemacht wird als bei Dungeons and Dragons.

PatStone99 16 Übertalent - 4115 - 15. Januar 2014 - 16:54 #

Schon schade, was damals bei D&D, mit dem für die Zeit überdurchschnittlichen AAA-Budget, für ein hirnloser Trash erzeugt wurde.

SocialHazard 14 Komm-Experte - 2258 - 15. Januar 2014 - 10:47 #

Wieso habe ich jetzt eine Yu-Gi-Oh Konnotation? :-D

Stonecutter 19 Megatalent - - 15856 - 15. Januar 2014 - 23:08 #

Super, schau ich mir gleich nach dem neuen Pacman Film an.

Labrador Nelson 28 Endgamer - - 98113 - 17. Januar 2014 - 2:58 #

Naja, klingt schon interessant. Kommt halt echt drauf an, was man daraus macht...

Stonecutter 19 Megatalent - - 15856 - 18. Januar 2014 - 21:55 #

Zwei Nerds sitzen bei Burger King, und werfen Karten auf nen fettigen Tisch zwischen leere Hamburgerhüllen und Plastikbecher. 3 Stunden lang. ;)

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 37192 - 19. Januar 2014 - 21:44 #

Na na na, so würde aber kein Magic-Spieler mit seinen Karten umgehen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit