Arma 3: Spiel jetzt kaufen, Kampagne erst später erhalten

PC
Bild von Hemaehn
Hemaehn 4560 EXP - 16 Übertalent,R7,S1,J7
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenVielschreiber-Azubi: Hat mindestens 50 veröffentlichte News geschrieben

6. August 2013 - 16:45 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
Arma 3 ab 39,99 € bei Amazon.de kaufen.

Stellt euch vor, es ist Krieg, aber ihr könnt nicht hin. Das wird euch zumindest zu Release der Militärsimulation Arma 3 erwarten. Heute gab der Entwickler Bohemia Interactive bekannt, dass die drei geplanten Kampagnen erst nach Erscheinen als kostenloser DLC ins Spiel integriert werden. Dabei soll die erste Kampagne "Survive" immerhin irgendwann in den ersten vier Wochen nach Release bereitstehen. Die anderen beiden DLCs namens "Adapt" und "Win" sollen in den nächsten Monaten folgen. Das heißt tatsächlich, dass die Stärke der Serie, die zusammenhängenden Missionen in einem Kriegsgebiet, nicht Bestandteil der verkauften Version sein werden, sondern nur Einzelmissionen.

Schuld an der Misere ist die frühe Veröffentlichung der Alpha- und Beta-Version, die zwar beim Finden und Beseitigen von Fehlern von großem Vorteil war, aber beim Implementieren der Missionen geschadet habe, sagt der Entwickler. Die Vorgängerspiele waren bekannt für ihre Instabilität und zahlreichen Bugs, so dass es nicht komplett verwundert, weshalb man auf diesen Weg umgestiegen ist. Der Projektleiter Joris-Jan van 't Land erklärt das folgendermaßen:

Zweifellos war das keine leichte Entscheidung für uns. Als Spieleentwickler lieben wir es Kampagnen zu konzipieren und zu spielen. Wir bedauern die Verschiebung der Arma-3-Kampagne sehr. Doch nachdem wir im letzten Jahr unheimlich viel über unseren hohen Qualitätsanspruch gesprochen haben, wäre es falsch, einen Kompromiss einzugehen.

Trotzdem wird euch die Verkaufsversion einiges an Inhalt bieten:

  • Zwei Inseln: Altis (270km²) und Stratis (20km²)
  • Zwölf Singleplayer- und drei Fraktionen-"Showcases"
  • Neun Multiplayer-Szenarien
  • Jede Menge Waffen und Fahrzeuge
  • Ein umfangreicher Editor

Wer auf die Kampagnen verzichten kann, kann bei der vergünstigten Betaversion zugreifen. Alle anderen müssen sich noch ein wenig gedulden. Vielleicht wäre es auch angebracht, die Tests einschlägiger Spielemagazine abzuwarten ...

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73386 - 6. August 2013 - 16:48 #

Ok, ich warte dann. Ich bin/war schon immer Kampagnenspielerin. Trotzdem hätte ich es besser gefunden, wenn Bohemia lieber den Release um 6 Monate verschoben hätte, aber dafür der gesamte Content verfügbar wäre.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9233 - 6. August 2013 - 16:58 #

Ich vermute einfach, dass das ein Weg ist, um an Geld zu kommen. Denn dann werden aus den drei Kampagnen irgendwann zwei usw... je nachdem, wie sich das Spiel verkauft bzw. wie lange sich Bohemia damit finanzieren kann.

breedmaster 13 Koop-Gamer - 1501 - 6. August 2013 - 17:03 #

Geld sollte bei dem Erfolg von DayZ und VBS nicht das Problem sein. Hab das Spiel schon vor einigen Monaten gekauft und finde es schade, dass man noch länger auf die Kampagne warten muss, allerdings besser als eine verbugte zu haben.

Hemaehn 16 Übertalent - 4560 - 6. August 2013 - 16:49 #

Das ist ja schon fast ein Langer lästert geworden ;)

Aber interessanter Ansatz einfach mal so die Kampagne aus dem Spiel zu werfen.
Bin gespannt, wann EA und Activision folgen. :D

DasDing (unregistriert) 6. August 2013 - 17:24 #

Was heißt folgen? Bei C&C kommt die Kampagne, wenn überhaupt, auch erst deutlich später.
Zur News. Leider haben sie es seit Operation Flashpoint nicht mehr hinbekommen, eine spannende Kampagne mitzuliefern. Hier also von einer Stärke der Serie zu sprechen, halte ich zumindest für diskussionswürdig. Die Stärke ist wohl eher (leider, da die Kampagne(n) in OpF super waren), der riesige Sandkasten und die damit verbundenen Möglichkeiten für den Multiplayer.
Trotzdem hoffe ich natürlich, dass sie noch einmal die Kurve bekommen und an Resistance anknüpfen können.

Hemaehn 16 Übertalent - 4560 - 6. August 2013 - 17:41 #

Bei C&C war das aber von vornherein klar.
Hier ist es ja jetzt einen Monat vor Release. :)

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 22480 - 6. August 2013 - 18:22 #

Storno an Kasse 1 bitte

avalonash 12 Trollwächter - 1147 - 6. August 2013 - 23:52 #

C&C wird aber auch F2P und man erwartet keine Vorauskasse für noch nicht Mal fertig gestellte Inhalte, die folglich auch niemand testen und bewerten kann.

Hedeltrollo 16 Übertalent - P - 5164 - 7. August 2013 - 8:46 #

Du weißt, dass die Kampagne jetzt nicht dabei ist, dann brauchst du es jetzt auch noch nicht kaufen bzw. wenn es die Betaphase verlässt. Wo ist das Problem? Sie verheimlichen es ja nicht.

Mazrim_Taim 15 Kenner - 3106 - 8. August 2013 - 16:10 #

Ich fand eigendlich nur das zweite Add On (Resistance?) sehr gut; wohlgemerkt aus Sicht einer Kampagne.
Ansonsten lande ich eigendlich immer bei CTI im CoOp

Sleeper1982 14 Komm-Experte - 2485 - 6. August 2013 - 16:59 #

naja solange sowas rechtzeitig bekannt gegeben wird und die dann auch wie angekündigt kommen, sowie von der Qualität und Quantität ok sind, finde ich das schon noch ok.
Die die eh nur die Kampagne spielen wollen warten dann halt einen paar Monate und kaufen es erst dann (und wahrscheinlich sogar bereits ein paar euro günstiger)

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3222 - 6. August 2013 - 17:29 #

Ein halbes Spiel zum Vollpreis veröffentlichen. Ob die Kunden das mitmachen?
Mal sehen wie hochwertig die Kampagnen werden, wenn das Geld schon im Sack ist.

Zaunpfahl 19 Megatalent - P - 14325 - 6. August 2013 - 19:58 #

So gesehen kannst du ja jetzt schon ein viertel des Spiels zum Fast-Vollpreis kaufen (die Beta-Version). Und allzu schlecht scheint sich die nicht zu verkaufen, würde mich aber nicht wundern wenn die Kurve grade einen deutlichen Knick nach unten gemacht hat.

Zottel 16 Übertalent - 4039 - 6. August 2013 - 17:41 #

"Schuld an der Misere ist die frühe Veröffentlichung der Alpha- und Beta-Version, die zwar beim Finden und Beseitigen von Fehlern von großem Vorteil war, aber beim Implementieren der Missionen geschadet habe, sagt der Entwickler."
Und wie genau? Was hat denn die Veröffentlichung der Alpha und Beta Version damit zu tun, dass sie noch keine Kampagne einbauen? Kommt mir jetzt blos nicht mit Spoilergefahr, das wäre ein ziemlich dämlicher Grund.

Hemaehn 16 Übertalent - 4560 - 6. August 2013 - 17:50 #

"Let's say a given designer has four scenarios under their direct control. It's not unlikely that, after finishing a quick iteration of all four, the first couple are already broken. Assets are changed, environment locations get updated, bugs pop up, AI tweaks result in different behaviour, placeholder content is finalized. The list goes on and on.

This, of course, is a challenge that faces most game developers; however, the more fundamental these changes are, and the later that the root causes are identified, the harder it gets to deal with them. Developing a good campaign on a settled platform is far more effective."

Und durch die frühe Alpha und Beta-Phase gab es alle zwei Wochen eine neue Version und es wäre wohl zu viel Arbeit gewesen, das dann immer zu ändern und aufs Neue zu machen.
Deshalb kommt die jetzt später.

Zottel 16 Übertalent - 4039 - 6. August 2013 - 19:56 #

Hm ergibt für mich immernoch nicht so recht Sinn. Warum haben sie vor dem Release ne andere Update Politik als nach dem Release? Müßten dann ja die selben Probleme auf sie zukommen wie es jetzt der Fall wäre.

Hemaehn 16 Übertalent - 4560 - 6. August 2013 - 20:16 #

Naja, nach dem Release sind ja alle Texturen drin, die Landschaft sollte fertig sein, die KI-Routinen sind geschrieben etc. pp.
Da tritt dann normalerweise nicht das Problem auf, dass der Designer die Mission entwirft und dann mit dem nächsten Update, im schlimmsten Fall, alles anders ist.

Nach dem Release ist die Mission ja nur von Fehlerbeseitigungen betroffen. Da geh ich nicht davon aus, dass sie deshalb dann kaputt gehen wird.

Ich hab es aber nicht entwickelt, sind nur meine Mutmaßungen :P

goschi 13 Koop-Gamer - 1203 - 6. August 2013 - 21:45 #

Das sollte aber eigentlich auch fast alles schon in der Beta-Version drin sein (sonst ist es eine frühe Alpha).
Zudem hindert sie niemand daran, die Beta-Phase zu verlängern um Zeit für die Kampagne zu erhalten, das alles klingt einfach sehr nach fauler Ausrede um schnell ans Geld der Kunden zu kommen.

Henke 15 Kenner - 3636 - 6. August 2013 - 17:44 #

Ganz ehrlich: Warum sollte ich ???

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 61255 - 6. August 2013 - 17:54 #

Ich kaufe also die Katze im Sack und hoffe das die als Dlc geplanten Single Kampagnen nicht totale Grütze sind. Kurz überlegen....ähm, nein sicher nicht :(

Solala (unregistriert) 7. August 2013 - 9:10 #

So kann man sich auch um Reviews drücken. ArmA wird zu Release von den üblichen Verdächtigen getestet. Die können aber nur Multiplayer testen. OK. Wenn jetzt die Kampagne in 3 Häppchen nachgeliefert wird, wird es keine Aussagen über Qualität, Anspruch, KI und Bugs in der Kampagne geben. Spiele-Magazine testen selten dreimal das gleiche Spiel durch. Das wird zumindest nicht einfach für die Tester.

Doc Bobo 16 Übertalent - P - 4789 - 6. August 2013 - 17:58 #

Ob ich als BF3 Spieler an Arma gefallen finden könnte? Irgendwie hab ich immer mal wieder Laune die Serie anzuspielen, aber bis dato hat es irgendwie noch nicht gefunkt.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20731 - 6. August 2013 - 18:06 #

Sind zu unterschiedlich. Arma ist eine Militärsimulation, Battlefield ein Multiplayer Action Game. Will RealTime Immersive haben ^^ CryEngine 3 Militärsim - atm aber ein US Army only game :(

Jadiger 16 Übertalent - 4878 - 6. August 2013 - 18:12 #

Arma ist ganz as anderes es ist kein Shooter. Es ist sozusagen ein Simulation die aber erst richtig Spaß macht wenn man ein Team hat. Und wenn man natürlich auf realismus steht ich denke jeder der was mit Day-Z anfangen konnte der wird auch was mit Arma3 anfangen können. Es ist halt was anderes wie ein Shooter anschauen könnte sich lohnen man, sollte aber auch nicht die über Sim erwarten.

Mazrim_Taim 15 Kenner - 3106 - 8. August 2013 - 16:12 #

Andersrum klappt es aber auch.
Für mich ist! OpFP das beste Spiel und denoch lande ich hin und wieder bei CoD, BF, WoT...

motherlode (unregistriert) 6. August 2013 - 18:55 #

Schlechter kann ein Start, egal für welches Spiel nicht werden.

Sturmrabe85 13 Koop-Gamer - 1321 - 6. August 2013 - 19:02 #

Mhh, so schlimme finde ich es ehrlich gesagt nicht. Immer noch besser als wenn es wieder so ein Bugfest wird. Klar ist es nicht toll, aber noch die bessere Variante als eine fehlerhafte Kampagne zu veröffentlichen.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12747 - 6. August 2013 - 19:03 #

Na ich fand gerade die Kampagne bei Operation Flashpoint beziwe Armed Assault erst so richtig interessant. Eben ein Stückweit "Normales Militärleben".

Auch wenn ich zugeben muss, dass ich sowohl Armed Assault als auch Armed Assault 2 von der Stimmung und der Atmosphäre nicht mehr so gut fand wie die drei Kampagnen zu Operation Flashpoint. Vielleicht finde ich das USA-UdSSR Szenario einfach interessanter als brandaktuelles...

Arctu (unregistriert) 6. August 2013 - 20:00 #

Mit meiner Alpha Version für 25€ wurde ich schon um die 100 Stunden verdammt gut unterhalten. Arma 3 ist bereits jetzt ein sehr gutes Spiel wenn man sich ein bisschen im Internet nach Missionen umsieht oder sich selbst in den Missionseditor einarbeitet. Die Inhalte zu Arma werden bereits von den Spielern erzeugt und das wird wohl in nächster Zeit auch noch zunehmen.

Der Missionseditor ist übrigens wirklich sehr gelungen und man hat sehr schnell Erfolgserlebnisse. Ich kann nur jedem empfehlen mal damit herumzuspielen!

nova 19 Megatalent - P - 14036 - 6. August 2013 - 20:25 #

Zum Glück habe ich nicht vorbestellt...

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 6. August 2013 - 21:23 #

Wie das Feedback wohl ausgefallen wäre, wenn Activision das für CoD verkündet hätte?

Mazrim_Taim 15 Kenner - 3106 - 8. August 2013 - 16:17 #

gute Frage...
vom Achselzucken ( ala zocke eh nur MP) bis Shitstorm dürfte alles dabei sein.

Ghost0815 13 Koop-Gamer - 1635 - 6. August 2013 - 21:33 #

Ja, vom PR-Faktor ist das natürlich unglücklich, aber wenn mal das Desaster am Anfang von ArmA 2 betrachtet, ist es vielleicht keine schlechte Entscheidung!

Es ist halt doch nur ein "kleines" Entwicklungsstudio, also ist ein Vergleich mit EA oder Activision kein guter vergleich!

goschi 13 Koop-Gamer - 1203 - 6. August 2013 - 21:49 #

Also dürfen EA, Activision, Ubisoft und co weniger als "kleine Entwickler"?

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 6. August 2013 - 23:39 #

Ja, kleine Entwickler sind die sympathischen, die ruhig halbfertige, verbuggte Spiele rausbringen können, solange sie klein bleiben. Aber wehe sie werden groß, dann werden diese Rechte sofort gestrichen! Ist wie mit den Autos auf der Autobahn: Ein Lada darf immer auf der linken Spur fahren.

goschi 13 Koop-Gamer - 1203 - 6. August 2013 - 23:41 #

Das habe ich fast befürchtet.

Ghost0815 13 Koop-Gamer - 1635 - 7. August 2013 - 9:42 #

niemand (okay Tester müssen...) will verbuggte Spiele spielen.
Wenn du keine verbuggte Spiele haben willst, dann darfst du keine Spiele mehr vorbestelle oder bei Kickstarter backen. Musst warten bis ein Spielemagazin oder eine Spieleseite, das Spiel auf Herz und Nieren getestet hat. Und der Hersteller die ersten 10 Patches rausgemacht hat.

Und dann kannst du entscheiden, ob du es kaufen willst. Hat natürlich den Vorteil, wenn du lange genug gewartet hast, das es billiger ist. Der Nachteil, du bekommst keins dieser schrecklichen Vorbesteller-DLCs!

goschi 13 Koop-Gamer - 1203 - 7. August 2013 - 10:57 #

Also ganz ehrlich, die wenigen Spiele, die ich in den letzten zehn Jahren vorbestellt habe, waren fast alle bugfrei und haben idR meine Erwartungen erfüllt, waren auch nahezu alle von grossen Publishern, aber nicht alle.
Und ich kenne sehr, sehr viele (aktuelle) Spiele die keine 10 Patches brauchten, viele nichtmal einen, das ist heutzutage durchaus üblich.

was ich mit meiner "dezent" ironischen Frage implizieren wollte ist, dass ich grundsätzlich von allen eine saubere Qualität erwarte und wer sie nicht erfüllt, fliegt eben raus, trotz einer gewissen Sympathie für kleine Studios mit einem etwas speziellen Charme, ist meine Bereitschaft Fehler zu ertragen nicht unendlich gross.

Ghost0815 13 Koop-Gamer - 1635 - 7. August 2013 - 12:12 #

dann kann ich dich nur beglückwünschen zur deiner guten Auswahl - selbst mein Betriebssystem wird jeden Monat gepatcht - also mache ich irgendetwas falsch!?!
Zähle doch einfach mal fünf deiner Spiele auf, die bei dir, zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung keinen Patch brauchten (und danach auch nicht!) [eingestellter Support gilt nicht!].

goschi 13 Koop-Gamer - 1203 - 7. August 2013 - 12:52 #

Du vergleichst ernsthaft dein OS mit einem Spiel?
das ist Apfel mit dem Rübenacker verglichen...

-Mass Effect 2 und 3, liefen von Start weg technisch problemlos, was kam waren zusätzlicher Inhalt, MP-Erweiterung und die Sache mit dem Ende
-The Orange Box, lief problemlos, Valve pflegt aber seine Spiele und erweitert sie laufend.
-Mirrors Edge
-Dead Space 1+2
-Crysis 2
-X-Com: EU
-Borderlands 2
(das müssten +/- alle sein, die ich vorbestellt habe)

Ich sage ja nicht, dass ich gegen Patches bin, aber zwischen Kleinigkeiten ausbessern oder eben Erweiterungen und grunsätzlicher Produktpflege und notwendigen Patches ist ein Unterschied.
Nochmal, ich schrieb "einen Patch brauchten" sprich sie liefen nicht ohne oder hatten erhebliche Mängel und das gibt es heute von etablierten Entwicklern/Publishern eben sehr selten.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3222 - 7. August 2013 - 9:27 #

Nein, von beiden erwarte ich fertige und funktionierende Spiele. Was Bohemia sich hier leistet geht gar nicht (Bohemia ist für mich auch kein kleines Studio mehr).

Aber Fehler würde ich dennoch kleineren Firmen eher verzeihen, weil bei begrenztem Budget und Personalstärke immer mal etwas durchrutschen kann.

Bei Firmen wie EA fehlt mir das Verständnis wenn an der Qualitätskontrolle gespart wird, gleichzeitig aber zig Millionen in PR gesteckt werden.

MicBass 19 Megatalent - 14265 - 7. August 2013 - 9:45 #

Dann dürfen kleine Entwickler sich auch nur an kleine Projekte wagen. Wenn sie was Großes stemmen und sich dabei verheben muss man ihnen das auch vorhalten dürfen.

Ich verstehe diese Sympathisierung mit Firmen eh nicht. Wenn ein Produkt gut ist ist mir egal von wem es kommt und wenn es schlecht ist ebenfalls. Hat mich schon bei den ganzen Paradox-Fans aufgeregt - die erwarten geradezu dass ihr Spiel bei Release verbuggt ist. Dafür sind die Entwickler so klein und sympathisch. Hallo...??

Hedeltrollo 16 Übertalent - P - 5164 - 7. August 2013 - 14:44 #

Was leistet sich Bohemia denn? Sie kündigen vorher an, dass die Release unvollständig kommt und die fehlenden Teile nachgereicht werden.

Mir als Alphakäufer ist es egal, ob ich das vollständige Spiel ein paar Wochen oder wenige Monate früher oder später bekomme. Solange ich den angekündigten Umfang erhalten werde! Was anderes wäre es, wenn sie den Umfang nachträglich kürzen würden. Das ist momentan aber nicht erkennbar.

Ghost0815 13 Koop-Gamer - 1635 - 7. August 2013 - 9:37 #

Ein großes Studio kann mehr Geld in die Hand nehmen und mehr Leute beschäftigen und am Ende muss der Publisher die Qualitätssicherung durchführen.

Wie gesagt, sie haben sich mit der Zeit verkalkuliert (mehr Zeit für ALPHA und BETA verwendet, als geplant). Eine Software-Entwicklung läuft nie glatt. Und ja, im Prinzip ist es ein unfertiges Spiel (wenn man davon ausgeht, das jedes Spiel eine Singleplayer-Kampagne haben muss (hatte BF2 eine?). Wenn man das Ganze jetzt umbenennt und Sandbox schimpft, hat man sich aus der Schlinge gezogen.... Als Kunde kann man sich vera*****t fühlen! ABER sie liefern doch die SP-Kampagne nach dem Release nach.
Und wie immer, NIEMAND muss das Spiel kaufen!

Der Vorteil eines kleinen Entwickler ist die Kommunikation zwischen DEV-Team und Community! Das man als Community nicht mit allen Dingen Einverstanden ist, was das DEV Team macht sollte klar sein!

goschi 13 Koop-Gamer - 1203 - 7. August 2013 - 10:47 #

Battlefield 2 hat nie eine Singleplayerkampagne versprochen, hat angesichts des Vorgängers auch niemand erwartet, bei Operation Flashpoint und ArmA aber war durchaus eine dahingehende Erwartungshaltung vorhanden und die Kampagnen wurden auch immer beworben (und versprochen).

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 7. August 2013 - 10:52 #

Warum warten sie dann nicht einfach bis die erste Singleplayer-Kampagne fertig ist, bringen dann das Spiel raus und sagen das sie noch 2 weitere kostenlose Kampagnen planen? Momentan sieht es für potentielle Kunden so aus, als wenn sie schlechte Wertungen durch eine miese Singleplayer-Kampagne vermeiden wollen und einfach dafür den Multiplayer rausbringen und nur den testen lassen.

Wenn sie nicht in der Lage sind ein vernünftiges Spiel mit Singleplayer-Kampagne und Multiplayer rauszubringen, dann sollen sie auf das F2P-/ oder Episoden-Modell umsteigen.Jetzt verkaufen sie seit März eine Beta, mit dem Versprechen dass man die Vollversion bekommt sobald sie rauskommt und plötzlich rudern sie zurück und bringen Singleplayer-Kampagnen erst irgendwann raus.

Bohemia Interactive beschäftigt 200 Mitarbeiter und hat 2009 einen Umsatz von 6 Millionen mit Videospielen und 7 Millionen mit Trainingssimulationen fürs Militär. Die sind schon lange kein kleiner Laden mehr, sondern eine professionelle Entwicklerfirma und deswegen bekommen sie auch keine Sonderbehandlung weil sie die sympathischen kleinen Entwickler sind, denen man alles verzeihen kann.

goschi 13 Koop-Gamer - 1203 - 7. August 2013 - 10:56 #

treffend gesagt, danke.

Ghost0815 13 Koop-Gamer - 1635 - 7. August 2013 - 12:28 #

Ich weis es ist Haarspalterei, aber sie verkaufen keine Beta-Version, du bestellst das Spiel vor und bekommst Zugang zur ALPHA, BETA und FINAL Version.

Bzgl. Wertung: Dann müssen die Webseiten und Magazine ganz einfach eine SP-Kampagnen-Wertung ablehnen. Von mir aus können Sie auch eine Warnung aussprechen, dann sollte das aber bei jedem Spiel passieren und nicht nur bei einem. Wir sind doch mündige Bürger (wenn man das auch nicht immer glauben kann), die entscheiden können was man kauft und spielen will. Und wenn ich nicht das bekomme, was versprochen ist, dann trete ich von meinem Kauf zurück - [Frage: geht das eigentlich dank STEAM überhaupt?]

Warum sie nicht warten....es geht ums Geld....die "Vollversion" bring nochmals 10 Euro mehr in die Kasse als die BETA und 20 Euro mehr als ALPHA.

goschi 13 Koop-Gamer - 1203 - 7. August 2013 - 12:53 #

"Und wenn ich nicht das bekomme, was versprochen ist, dann trete ich von meinem Kauf zurück - [Frage: geht das eigentlich dank STEAM überhaupt?]"

Nein.

Hedeltrollo 16 Übertalent - P - 5164 - 7. August 2013 - 14:46 #

Wo steht, dass sie den Umfang des release gekürzt haben? Du bekommst doch, was sie angekündigt haben.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 7. August 2013 - 13:06 #

Warum sollen die Magazine eine SP-Kampagnen-Wertung ablehnen, wenn das Spiel als ganzheitliches betrachtet wird und dadurch weniger Spaß macht, dass die SP-Kampagne fehlt? Man zahlt in der Vollversion also 45 Euro für ein Spiel mit Gebrauchtspielsperre und ohne Singleplayer-Kampagne. Das ist definitiv ein Grund diesem Spiel keine Kaufempfehlung auszusprechen.

Sollen sie den Preis des Spiels auf 25 Euro senken und die Kampagnen einzeln als DLC für jeweils 10 Euro und im Seasonpass für 20 Euro nachreichen.

seb 13 Koop-Gamer - 1768 - 8. August 2013 - 7:40 #

Wenn das ganze endlich die Release-Version ist geht es auch los mit all den Groß-Mods. Und da kann die Veröffentlichung der Kampagne meinetwegen noch drei Jahre dauern. Und was die Bewertung durch Magazine angeht...ich habe noch keinen Bericht zu irgendeinem Ableger der Arma-Serie gelesen in dem ich mich nicht gefragt habe ob man nicht doch einen Schreiberling hätte nehmen können der wenigstens ein bisschen Zugang zum Genre hat.

mappbo (unregistriert) 8. August 2013 - 11:21 #

Wer für ArmA2 Maps gebastelt und gescripted hat, kennt das Problem, wie die fast täglich erscheinenden BETA Patches böse reinhauen. Mal leidet das Balancing, mal treten schwere Fehler auf und müsste spätestens bis zum Full Patch überarbeitet werden. So neu dürfte das Problem für Bohemia nicht sein.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Simulation
Militär-Simulation
ab 16 freigegeben
16
Bohemia Interactive
Peter Games
12.09.2013
Link
7.5
7.9
PC
Amazon (€): 39,99 (PC)
Gamesrocket (€): 32.95 (Download) 29.66 (GG-Premium)