Sony: 3 Millionen neue PSN-User seit Hacker-Attacke

Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 289353 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtPS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

2. September 2011 - 11:34 — vor 5 Jahren zuletzt aktualisiert

Heute beginnt in Berlin die 51. Internationale Funkausstellung (IFA), auf der die Giganten der Unterhaltungselektronik wie jedes Jahr ihre neuesten Errungenschaften präsentieren. Unter den Ausstellern befindet sich auch die Firma Sony, die bereits gestern Abend eine Pressekonferenz abgehalten hat. Darin hat sich Howard Stringer, CEO der Sony Corporation, auch zur Hacker-Attacke und den Auswirkungen für das japanische Unternehmen geäußert und fand dabei überraschend deutliche Worte:

In diesem Jahr sind wir von Sony überflutet worden, plattgewalzt, wir wurden gehackt und vorgeführt [...] aber der Sommer unseres Unmuts liegt hinter uns.

Wie gut Sony die Krise überwunden habe, macht er an der Entwicklung der letzten drei Monate seit der Wiederherstellung des Netzwerkes fest. In diesem Zeitraum haben sich laut Stringer nämlich ganze drei Millionen neue User im Playstation Network angemeldet, die nun einen Service genießen, der "besser und sicherer" sei als jemals zuvor. Ob diese Nutzer tatsächlich alle neu sind oder es sich dabei zunächst nur um neu eingerichtete PSN-Identitäten handelt, ist nicht bekannt.

Sony war im April dieses Jahres Opfer einer bislang unbekannten Hacker-Gruppe geworden, die mit ihrem Angriff letztlich dafür sorgten, dass das PSN mehrere Wochen lang abgeschaltet werden musste. Der Ausfall und das Wiedergutmachungspaket dürften Sony Millionen gekostet haben -- vom Image-Schaden des Unternehmens ganz zu schweigen. Während der gamescom wurde bekannt, dass Sony weite Bereiche der Online-Sicherheit an eine externe Firma vergeben hat. Bislang hat sich Sony dazu noch nicht offiziell geäußert.

Dr.Evil 14 Komm-Experte - 2626 - 2. September 2011 - 11:45 #

Die hoffen doch nur, dass Sony nochmal gehackt wird und wollen auf diese Weise Gratisspiele abstauben ;)

Avrii (unregistriert) 2. September 2011 - 11:46 #

Daran sieht man wie unwichtig das Thema eigentlich war und wie sehr die Medien das gepusht haben. Sony hat noch nicht mal gezeigt was sie alles verbessert haben, sondern nur das sie etwas verbessern wollen.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 2. September 2011 - 15:07 #

Wahrscheinlich wird es so sein, denn so habe ich das Ganze auch wahrgenommen.

Deathproof 14 Komm-Experte - 1985 - 2. September 2011 - 15:21 #

In Japan war das PSN sogar einen Monat länger nicht zu erreichen, weil Sony erst beweisen musste das die sicherheit verbessert wurde.

raumich 16 Übertalent - 4673 - 2. September 2011 - 11:51 #

Naja, da haben einige sicher mehrere Accounts im Ausland angelegt, um alle kostenlosen Titel abstauben zu können.

McGressive 19 Megatalent - 13786 - 2. September 2011 - 12:04 #

Gratis Spiele gab's doch nur für Accounts, die VOR dem Angriff bestanden?!

Regular_John 08 Versteher - 199 - 7. September 2011 - 19:56 #

exakt.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8108 - 2. September 2011 - 12:50 #

Exakt selber gedanke.

TheEdge 14 Komm-Experte - 2426 - 2. September 2011 - 11:58 #

Ist doch klar, die Identitäten wurden gestohlen und die haben sich vorsichtshalber einen neuen Account angelegt :)

Kanonengießer 14 Komm-Experte - 2401 - 2. September 2011 - 12:11 #

Ja, das habe ich auch als erstes gedacht :D

Sebastian Schäfer 16 Übertalent - 5550 - 2. September 2011 - 12:18 #

Von einigen habe ich auch gehört, dass sie einen neuen Account angelegt haben. Von daher weiß ich nicht wie sinnig diese Statistik ist.

MrFawlty 17 Shapeshifter - P - 6443 - 2. September 2011 - 12:36 #

Man müsste rausfinden, ob die in dem Zeitraum 3 Millionen neue Geräte verkauft haben.

TheEdge 14 Komm-Experte - 2426 - 2. September 2011 - 13:37 #

Könnte sogar möglich sein, dass sie 3 Mio neue Geräte verkauft haben. An der PSP hat man schließlich auch Zugang zum PSN. Aber ob diese 3 Mio dann auch sofort einen PSN Account erstellen würden bezweifle ich stark.

42 (unregistriert) 2. September 2011 - 12:06 #

Ich könnte jetzt ja nen bösen Kommentar über den IQ von diesen Users raushauen, aber ich belasse es bei Verwunderung über solch ignorantes Verhalten. Wahrscheinlich haben die alle nix zu verbergen und so...

Deathproof 14 Komm-Experte - 1985 - 2. September 2011 - 15:32 #

Die Leute die du meinst haben ja auch keinen Computer und Handy um ihre privatsphäre zu schützen.
So oft wie ich meine Daten schon im Internet angegeben hab und auch hier müsste sie ja schon hinz und kunz haben.
Mein Konte weisst keine unregelmäßigkeiten auf mein Briefkasten ist auch noch nicht überfüllt, das bisschen spam Mail hätte ich auch so bekommen.
Ich hab keine Probleme damit.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8108 - 2. September 2011 - 12:51 #

Wenn die sagen würden: 3 Millionen User haben ihre Kreditkarten Daten abgegeben, dann könnte man da sagen: Wow, nice trick, Sony!

Aber so...

Wer im PSN nur einen Account hat, ist selber schuld.

Elysion 14 Komm-Experte - 1907 - 2. September 2011 - 12:52 #

Ob das nun wirkliche neu Kunden sind oder einfach Leute die ihren Account neu angelegt haben ist die Frage. Das die Account Entwicklung dort nicht stagniert ist ja klar aber es ist schon erstaunlich wie egal den Leuten solche Datensicherheit ist heutzutage. Meistens mit dem Motto "ist mir doch egal solange ich spielen kann" oder "passiert anderen sicherlich auch!". :(

Starslammer 15 Kenner - 2756 - 2. September 2011 - 13:02 #

Seit gestern einer weniger, da ist mein PSN+-Account abgelaufen ! :p (hat sich eh nicht größer gelohnt !)

Passatuner 14 Komm-Experte - P - 2092 - 2. September 2011 - 15:35 #

Und warum dann einer weniger? Bleibst trotzdem ein PSN User, nur ohne +...

Starslammer 15 Kenner - 2756 - 2. September 2011 - 21:22 #

Aber auch nur ein irrealer !

GeNiUs 10 Kommunikator - 432 - 2. September 2011 - 15:00 #

Ich dachte Anonymous war das nicht? Zumindest haben sie sich immer wieder davon distanziert...sie haben lediglich nicht ausgeschlossen, das es einzelne "abtrünnige" Mitglieder ovn ihnen waren. Also eindeutig geklärt wurde das doch nicht.

Benjamin Braun Redakteur - 289353 - 2. September 2011 - 15:20 #

Hast recht, sie hatten sich ja in einer ihrer ominösen Videobotschaften vom Angriff distanziert. Hab's natürlich korrigiert.

Anonymous (unregistriert) 2. September 2011 - 15:27 #

Behaupten sie auch immer noch. An sowas sieht man, wie die Genauigkeit solcher News mit der Zeit nachlässt. Diese Aussagen werden immer wieder wiederholt, irgendwann glauben die Leute es dann und niemand hat mehr den Nerv es richtig zu stellen.

Anon hat damals wegen Sonys überzogener Prozesswut gegen Hotz und den Forderungen gegen Youtube/Twitterbesucher Sony Webseiten angegriffen. Kein PSN. Das war operation:Sony. Die Rechte die sich Sony da rausgenommen hatte waren schon abartig, IP-Herausgabe und Personenbezogene Daten von Tausenden wurden gegen Youtube, Twitter, Hotz-Webseite und Google u.a. erwirkt um den Prozessort zum eigenen Vorteil verlegen zu können.

Yolo 21 Motivator - 27876 - 2. September 2011 - 15:58 #

Da haben sie mich ja gut ersetzen können. War seit dem Hack kurz online um die Spiele zu ziehen, die ich nun nie gespielt habe, weil die PS3 im Keller verlottert

Samoth 12 Trollwächter - P - 1023 - 2. September 2011 - 16:13 #

Ist denn mit den gestohlenen Daten konkret irgendwas passiert? Ich glaube nicht und das ist einfach das Problem. Wie oben schon von einem Nutzer erwähnt war das Thema unwichtig, weil es nicht wirklich knallte. Man berichtet zwar über Datendiebstähle, aber der große Knall hat noch nicht die Mehrheit der User erwischt. Sollte es da mal zum Eklat kommen, ändert sich das auch.

Anonymous (unregistriert) 2. September 2011 - 17:21 #

wer sagt dir das damit nichts passiert ist? Ist davon irgendwas gründlich in den Nachrichten aufgetaucht? Klage gegen Sony in Europa, Asien, Amerika? Schadensersatz oder Strafe die Sony zahlen musste? Wenn du sowas nicht siehst, wird wohl kaum irgend eine Belastung einer KK auftauchen, die kann Sony leicht mit "Daten könnten auch woanders her sein" abtun.

Deathproof 14 Komm-Experte - 1985 - 2. September 2011 - 18:02 #

KK Betrug ist gar nicht so leicht, Geld am Automaten bekommt man nicht direkt ohne Pin.
Ware bekommst du nur mit Adresse und man muß darauf warten, zuguterletzt muß die Ware wieder verkauft werden um an Geld zu kommen.
Skinning ist viel einfacher, Nummern mit pin ausspähen und im Ausland abheben, fertig.

Gisli 14 Komm-Experte - 2082 - 2. September 2011 - 18:13 #

Korrektur: "Hacke-Gruppe" -> Hacker-Gruppe

Dennis Kemna 15 Kenner - P - 3850 - 2. September 2011 - 19:34 #

Wie kommen die auf die Zahl?
Leute die sich wiederverbunden haben?
Die haben in der Zeit keine 3 Mio PS3 abgesetzt!

hazelnut (unregistriert) 2. September 2011 - 19:37 #

evtl. ein paar leute nen neuen account angelegt ?

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
ChrisL