Neu auf XBLA: Lara Croft and the Guardian of Light

PC 360 PS3
Bild von FLOGGER
FLOGGER 8926 EXP - 17 Shapeshifter,R9,S3,A8,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschrieben

20. August 2010 - 8:16 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert
Lara Croft and the Guardian of Light ab 9,99 € bei Amazon.de kaufen.

Als finaler Titel des Summer of Arcade erschien am vergangenen Mittwoch Lara Croft and the Guardian of Light. Da das Tomb-Raider-Franchise nicht mehr so ganz taufrisch ist, hat man bei Crystal Dynamics entschieden, der Serie durch den Wechsel der Spielmechanik und Perspektive eine neue Richtung zu verleihen. Mit dem neuen Charakter Totec, einem 2000 Jahre alten Maya-Krieger, könnt ihr das komplette Spiel kooperativ mit einem Freund bestreiten.

Guardian of Light spielt sich erfrischend altmodisch. Der Wechsel zur isometrischen Perspektive ist sozusagen eine Besinnung auf alte Tugenden der 16-Bit-Ära. In den vierzehn weitläufigen Levels gibt es jede Menge Geheimnisse zu entdecken und Rätsel zu lösen. Lara hat diverse Utensilien, die euch bei den vielen kniffligen Rätseleinlagen behilflich sind. Zusätzlich zu ihrem schon aus älteren Spielen bekannten Greifhaken, kann sich Frau Croft für den Solomodus den Speer von Totec "ausleihen", um diesen in Wänden zu verankern und daran hochklettern. Den Gegnern, meist bestehend aus wilden Tieren und mythologischen Maya-Monstern, rückt die Abenteurerin mit 30 verschiedenen Schießprügeln zu Leibe. Im Coop-Modus haben die beiden Helden eingeschränktere Fähigkeiten, mit denen sie sich gegenseitig ergänzen und Hilfestellung leisten.

Herausforderungen, Sammelaufgaben und Ranglisten sollen für Langzeitmotivation sorgen. Dabei gilt es, um Extras freizuschalten, bestimmte Punkte oder Zeitlimits zu erreichen und in jedem Level zehn versteckte Schädel zu finden. Sowohl grafisch als auch soundtechnisch bewegt sich Lara Croft auf hohem Niveau. Wunderschön designte Tempel wechseln sich mit Sumpfgebieten oder Regenwäldern ab. In kurzen Zwischensequenzen wird die belanglose Geschichte erzählt, wobei die deutsche Synchronisation relativ gut gelungen ist.

1200 Microsoftpunkte (etwa 15€), die das Spiel kostet, kann man schon fast als Schnäppchen bezeichnen. Wenn ihr einen Xbox-Live Account besitzt, solltet ihr euch unbedingt die verhältnismäßig umfangreiche Demo anschauen. PS3- und PC-Besitzer müssen sich noch bis zum 28. September gedulden, um sich mit Lara und Totec ins Abenteuer stürzen zu können. Kurioserweise erscheint am gleichen Tag der Online-Coop-Modus für die 360-Version (wir berichteten).

Hoschimensch 14 Komm-Experte - 2073 - 20. August 2010 - 11:53 #

Gestern schon mit meinem Bruder im Koop angefangen und bis jetzt machts viel Spaß und da es viel zu sammeln gibt wirds wohl auch noch öfters gespielt.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 35062 - 20. August 2010 - 15:24 #

Ich hab eben das Testvideo von GameSpot gesehen und das machte einen überraschend guten Eindruck. Hätte ich nicht gedacht.

neone 15 Kenner - P - 3157 - 20. August 2010 - 20:58 #

Habe es gerade gekauft und die ersten 3 Missionen gespielt. Wirklich geniales Gameplay und schicke Inszenierung. Sehr zu empfehlen, gerade zu dem Preis!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
ChrisL