Amazon: Hauseigenes Studio plant großes PC-Spiel

Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 281311 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtPS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

8. Juni 2015 - 10:50

Bereits seit geraumer Zeit treibt der Online-Versandriese Amazon die Entwicklung eigener Spiele, die etwa über die hauseigenen Tablets oder auch den vor wenigen Monaten veröffentlichten Fire-TV-Stick spielbar sind, voran. Während bislang lediglich kleinere, zumeist casual-lastige Titel zum Portfolio Amazons zählten, scheint das US-Unternehmen nun die Entwicklung eines ambitionierteren PC-Spiels voranzutreiben. So vermeldet Amazon, die bereits bei früheren Gelegenheiten verkündeten, ein Team aus namhaften Entwicklern aufzubauen (wir berichteten) und zudem mit Crytek einen millionenschweren Deal zur Lizenzierung der neuesten Version der CryEngine abschlossen (wir berichteten), dass etwa mit Portal-Designerin Kim Swift weitere bekannte Spieleentwickler das Team nun ergänzen.

Welches Spiel beziehungsweise welche Spiele Amazon entwickelt, bleibt allerdings bis auf Weiteres völlig unklar. Amazon hatte in den vergangenen Monaten sein in Seattle ansässiges Entwicklerstudio sukzessive erweitert. Neben Personen, die an Großproduktionen wie Halo, Bioshock oder World of Warcraft beteiligt gewesen sein sollen, kaufte Amazon mit Double Helix Games, die zuletzt für Microsoft das Free-to-play-Prügelspiel Killer Instinct für Xbox One veröffentlichten, auch ein ganzes Studio auf.

Magnum2014 16 Übertalent - 4719 - 8. Juni 2015 - 11:05 #

Jetzt versucht Amazon auch noch Spiele zu entwickeln? Echt jetzt? Ich fasse es nicht. Wahrscheinlich dann mit Ingame Werbung für Amazon Produkte bzw. Links dorthin. So Werbetafel im Spiel integriert oder sowas. Oder man findet rein zufällig Zeitschriften etc etc mit Werbung zu Amazon. Zudem werden dann die Daten von den Gamern genutzt um gezielt Werbung zu senden im Game und normal per Mail...oh das wird sicher lustig. Sowas haben die sicher vor oder warum sollte sich so ein Gigant so eine Mühe machen....

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - - 6907 - 8. Juni 2015 - 11:06 #

Das Amazon Spiele entwickelt ist ja nichts neues. Neu ist eigentlich nur das sie nun wohl ein AAA Spiel entwickeln möchten.

Magnum2014 16 Übertalent - 4719 - 8. Juni 2015 - 11:08 #

Ach so. Die haben schon Games gemacht. Kann ja nichts besonderes gewesen sein oder sind die Games gut? AAA-Titel...oh je...das wird lustig...
fehlt nur noch dass die ein Kickstarter starten würden - LOL - Lach- Heul....

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - - 6907 - 8. Juni 2015 - 11:11 #

Kein schimmer werden wohl Spiele für ihr Tablet bzw Stick sein insofern denke ich das die eher weniger gut waren.^^

McSpain 21 Motivator - 27019 - 8. Juni 2015 - 11:13 #

In den TV-Serien die Amazon produziert geht es vermutlich auch nur darum das Menschen Bücher im Internet bestellen, ja?

TValok 13 Koop-Gamer - 1649 - 8. Juni 2015 - 11:18 #

Naja ... zumindest bei Alpha-House ging es ja praktisch um nichts anderes xD

Gumril 10 Kommunikator - 539 - 8. Juni 2015 - 11:23 #

der war gut :)
mal schauen bei Alpha House hat doch John Goodman die ganze Zeit den Amazonshop am Laptop auf ;)

McSpain 21 Motivator - 27019 - 8. Juni 2015 - 11:29 #

Ich gestehe ich habe Alpha House noch nicht gesehen. Dann kriegen wir ja doch ein Adventure in dem man die benötigten Gegenstände nicht einsammelt sondern bei Amazon bestellt. :D

Gumril 10 Kommunikator - 539 - 8. Juni 2015 - 11:33 #

jap und wenn du Prime hast kannst du am nächsten Tag weiterspielen, ohne leider erst in 2 oder 3 Tagen ;)

Olipool 15 Kenner - 3741 - 8. Juni 2015 - 11:37 #

Muhahahaha sehr gut :D

Olphas 24 Trolljäger - - 46978 - 8. Juni 2015 - 14:35 #

Alpha House hab ich nicht gesehen, aber die hauseigenene Serienproduktionen haben eigentlich einen ziemlich guten Ruf. Bosch hat mir gut gefallen. Ebenso die Piloten zu Hand of God, Man in the High Castle und Mad Dogs. Transparent soll auch super sein, da bin ich aber noch nicht zu gekommen.

Toxe 21 Motivator - P - 26059 - 8. Juni 2015 - 11:42 #

Da Amazon ja auch noch andere Dinge macht, als nur Bücher zu verkaufen, finde ich das erstmal nicht so ungewöhnlich.

Nun wart's doch erstmal ab.

Diese reflexartigen "Wie schlimm! Und natürlich wird das nur Schrott!" Kommentare von überall nerven einfach nur noch.

floppi 22 AAA-Gamer - - 32643 - 8. Juni 2015 - 14:24 #

Wutspieler halt. ;-)

Nefenda 14 Komm-Experte - 1889 - 8. Juni 2015 - 15:37 #

Fand ich immer lustig,
gabs damals bei quake wars und hellgate london schon.

Olphas 24 Trolljäger - - 46978 - 8. Juni 2015 - 15:39 #

Ich erinnere mich da an einen Teil von Splinter Cell, in dem überall Axe-Werbung war. Und in irgendeinem Ghost Recon war auch alles mit einer Werbung zugepflastert.

Noodles 21 Motivator - P - 30156 - 8. Juni 2015 - 15:41 #

Ja, Ubisoft hat das in so einigen ihrer Spiele gemacht. In Rainbow Six Vegas flog man auch erstmal mit dem Heli an ein paar Werbetafeln vorbei.

Roland 18 Doppel-Voter - 10797 - 8. Juni 2015 - 19:17 #

Huch... hast du für deine Behauptungen auch nur irgendeinen stichhaltigen Beweis? Oder ein Indiz, dass sowas in deren selbst produzierten Serien stattgefunden hat (und du der erste bist dem es aufgefallen sein sollte)?

Ansonsten vielleicht hier posten: http://www.reddit.com/r/conspiracy/

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13878 - 9. Juni 2015 - 9:21 #

Wie war das noch mit abwarten und Tee trinken...

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 9. Juni 2015 - 14:58 #

Das waere ja was ganz Neues. Ich habe erst vor Kurzem alle Hoffnung verloren, als ich mir (sehr verspaetet) Midnight Club LA angeeingnet habe. Rockstar war bisher immer einer meiner Lieblingsentwickler: Sauberer Code, gutes Preis-Leistungsverhaeltnis, korrekte DLC-Kultur. Aber offenbar schon in M-LA: In-game Werbung, dass einem fast die Galle hochkommt, gelegentliche Abstuerze (fuer die laut den Foren niemals ein Patch releast wurde) und vom Produktionswert her gesehen ein relativ billiges Produkt (damals hatten wir 3 komplette Staedte, nicht einen relativ mickrigen LA-Clone). Offenbar braucht inzwischen selbst Saubermann Rockstar Konkurrenz, um nicht nachzulassen. Soll ja das Geschaeft beleben. Also bitte, Amazon, gebt euer Bestes! ;)

euph 23 Langzeituser - P - 38647 - 8. Juni 2015 - 11:13 #

Nur noch eine Frage der Zeit, bis Amazon auch in die Raumfahrt einsteigt. Die haben ihre Finger wirklich überall im Spiel.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 8. Juni 2015 - 11:13 #

Wer Geld hat spielt mit. ;)

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - - 6907 - 8. Juni 2015 - 11:14 #

Indirekt machen die das schon bzw Bezos aus seinem Privatvermögen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Blue_Origin

Cubi 17 Shapeshifter - 6113 - 8. Juni 2015 - 11:21 #

Ich kapier einfach nicht warum da so überdurchschnittlich viel Kritik kommt (jetzt nicht speziell hier). Die Planung von Amazon resultiert doch nüchtern betrachtet erst mal nur ein größeres Angebot für den Kunden und das ist positiv, denn Konkurrenz belebt den Markt.
Ob´s nun was wird oder nicht, wird sich zeigen, aber dieses "Erstmal Meckern" ist echt 'ne schlimme deutsche Eigenart, finde ich.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 8. Juni 2015 - 11:22 #

Naja. Die Gamer nehmen Publisher und Entwicklerfirmen eben gern persönlich. So wie Fußballfans ihre Vereine. Und wenn dann so ein neuer mit viel Geld mitspielen will sehen "Fans" da vermutlich eine Form der Bedrohung. Aber im Kern hast du recht. Da macht einfach jemand Spiele. Werden sie gut haben wir was davon. Werden sie mies ist es egal.

Cubi 17 Shapeshifter - 6113 - 8. Juni 2015 - 12:02 #

Auch wenn du hier etwas verallgemeinerst, im Kern wirst du mit der Begründung nicht unrecht haben.

Markus 13 Koop-Gamer - 1322 - 8. Juni 2015 - 12:31 #

Interessanter Vergleich. Dann wäre Amazon quasi das Red Bull Leipzig der Spieleszene ;-)

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 9811 - 8. Juni 2015 - 13:35 #

echt schlimm finde ich auch kritik an anderen stimmen immer als typisch deutsch zu bezeichen. ist nämlich auch so eine typisch deutsche eigenart ;)

ps: stimme dir ja sonst inhaltlich hinzu. hab nur die nase voll von dieser redewendung.

Cubi 17 Shapeshifter - 6113 - 8. Juni 2015 - 13:54 #

Klar kann ich das behaupten, weil es meine persönliche Erfahrung widerspiegelt. So eine dermaßen übertriebene Skepsis und Schlechtrederei vor allem Neuen sehe ich eig. nur hier bei uns. Natürlich will ich jetzt nicht alles verallgemeinern und Ausnahmen bestätigen bekannter weise die Regel, aber auffällig finde ich das schon. Wie gesagt, das ist mein persönliches Empfinden.

volcatius (unregistriert) 8. Juni 2015 - 11:28 #

Warum auch nicht. Zumindest dürfte man von einem "Ich hab nur Pixelgrafik aber gaaaaanz viel Anspruch"-Spiel verschont bleiben.

Novachen 18 Doppel-Voter - 12751 - 8. Juni 2015 - 11:39 #

Neue Wettbewerber am Markt sind immer gut. Tatsächlich hätte Amazon ja durchaus die Marktbedeutung selbst Plattformen wie Steam ernsthaft in Bedrängnis zu bringen.
Wenn die irgendwann einen Client mit Shop raushauen, womit man deren ganzen Digital Content verwalten und kaufen kann, eBooks, Musik, Filme und Spiele... da gucken sich auch die anderen auch noch um.

Bin tatsächlich mal gespannt was da raus kommt. Kann die Empörung auch nicht so verstehen... gibt doch immer neue Entwicklerteams auf dem Markt und da schreit auch keiner. Ich glaube hier ist einfach die Empörung weil eben Amazon dran steht... und man damit halt immer was anderes assoziiert.

zuendy 14 Komm-Experte - 1850 - 8. Juni 2015 - 14:01 #

Darauf wirds wohl hinaus laufen.

Lorin 15 Kenner - P - 3634 - 8. Juni 2015 - 11:38 #

Na da bin ich mal gespannt. Viel Geld ist schonmal keine schlechte Grundvorraussetzung um ein Spiel zu entwickeln.

Olipool 15 Kenner - 3741 - 8. Juni 2015 - 11:39 #

Total irre, wieviel Milliarden solche Firmen haben müssen...manche haben ja schon Probleme, wenn sie nur Filmstudio sind und dann gibts Firmen, die machen Filme, Spiele, Hardware etc.. in krass kurzer Zeit.

Punisher 19 Megatalent - P - 13378 - 8. Juni 2015 - 13:34 #

Denke die haben gerade das Problem, WEIL sie nur Filmstudio sind. Diese ganze Diversifikationsgeschichte hat ja grad den Sinn, zeitweise schwächelnde Einkommensquellen aufzufangen... wenn Bücher sich schlechter verkaufen verdient Amazon halt an Musik, z.B... letztlich macht Amazon ja auch nichts anderes als ein Kaufhaus od. der Betreiber eines Einkaufszentrums, nur dass sie im Gegensatz zu viele anderen ihre Eigenmarken nicht tarnen.

Olipool 15 Kenner - 3741 - 9. Juni 2015 - 0:22 #

Ja klar, so eine Streuung ist sicher nicht das Schlechteste. Ich meinte nur die schiere Größe der Umfänge der Geschäftsfelder. Ich mein da produziert jemand noch gar nicht so lang Filme und hopps, dann eben auch noch AAA Titel. Bis sowas Kapital abwirft dauert das ne ganze Weile, deswegenbraucht man schon einige Reserven

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86471 - 8. Juni 2015 - 12:48 #

Im Ankündigen sind sie ja ganz gross. Bin mal gespannt was dabei rauskommt...

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23265 - 8. Juni 2015 - 12:51 #

Warum nur für PC? Und verschickt Amazon das dann als Retail-Version oder gibt es nur einen schnöden Steam-Key?

Toxe 21 Motivator - P - 26059 - 8. Juni 2015 - 13:04 #

Vielleicht macht Amazon ja bald als Parallele zu Steam, Origin und Ubisoft einen eigenen Shop auf. Vor allem, weil sie ja schon ein Shop sind... ;-)

ganga Community-Moderator - P - 15579 - 8. Juni 2015 - 13:11 #

Naja mal sehen was da so kommt

Triton 16 Übertalent - P - 5289 - 8. Juni 2015 - 13:50 #

Ist klar das Amazon neue Geschäftsfelder sucht, so gut waren ihre Gewinne in den letzten Quartalen nicht. Da gibt es Firmen aus dem Mittelstand die machen mehr Gewinn.

Star Citizen hat per Crowdfunding mehr eingenommen als Amazon seit Mitte 2013 an Gewinn erwirtschaftet hat. Viel Spielraum für ein AAA-Titel hat Amazon nicht ...

Toxe 21 Motivator - P - 26059 - 8. Juni 2015 - 13:53 #

Hat Amazon überhaupt schon mal Gewinne gemacht? Machen die nicht eigentlich nur Verluste oder erinnere ich mich da falsch?

Triton 16 Übertalent - P - 5289 - 8. Juni 2015 - 14:05 #

Paar Millionen kommen schon mal raus aber für deren Umsatz ein Witz was übrig bleibt.

floppi 22 AAA-Gamer - - 32643 - 8. Juni 2015 - 14:23 #

Das liegt daran, weil Jeff Bezos ein aggressives Wachstum betreibt und jeden Cent Gewinn sofort reinvestiert. Ansonsten würde Amazon große Gewinne einfahren.

Nefenda 14 Komm-Experte - 1889 - 8. Juni 2015 - 15:50 #

Echt? Dachte immer gerade son riese wie amazon kann sich alles erlauben ohne großes bauchweh.
Allgemein bin ich als konsument mit ihren leistungen ganz zufrieden. Finde nur sie könnten ihr instantprime angebot mal auf einen besseren stand hieven. Null anime, ganz miese horrorfilme. Versuch mal terminator 1-4 in einem durchzu schauen. 2 fehlt... (Zumindest zu dem stand wo ich anfang des jahres es guggn wollte).
Aber wenn ich was bestelle is es auch meist morgen da.

Zum thema an sich. Ich hab bei google,amazon und facebook immer komisches gefühl, wenn sie einfach so sachen aufkaufen, aufbauen und sich breitmachen.
Aber wenns gut läuft und was bei rum kommt. Warum nich?

Olphas 24 Trolljäger - - 46978 - 8. Juni 2015 - 16:01 #

Das ist aber gewollter Geschäftsansatz und die Philosophie von Bezos. Jeder Dollar wird sofort wieder investiert. Das ist ja auch mit das Geheimnis, warum Amazon so wächst und überall mitspielen kann. Da wird nichts auf die sichere Bank gelegt. Alles gleich in die nächste Sparte, die man hochziehen kann.

zuendy 14 Komm-Experte - 1850 - 8. Juni 2015 - 14:03 #

Gewinne waren schon immer doof fürs eigene Portemonnaie. ;)

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 8. Juni 2015 - 13:52 #

Solange das Game nicht REIN ZUFAELLIG auf der Story eines meiner ueber Amazon publizierten Buecher basiert, geht das in Ordnung. ;)

Novachen 18 Doppel-Voter - 12751 - 8. Juni 2015 - 14:19 #

Na, gilt für die Bücher von meinem Freund wohl auch. Gerade weil die ja selbst auf ein Spieluniversum basieren, was mehr oder minder bisher in Videospielform unveröffentlicht ist. Das kleine Management-Taktikspielchen fürs openPandora zählt dafür ja kaum, das nutzt ja nur Schiffsassests und die grobe Rahmenhandlung des Zeitrahmens in dem es spielt, hat aber ja ansonsten keine Story :D.

Aber kann ja keine Gefahr geben, man hat ja mit einer Veröffentlichung nicht gleich seine ganzen Rechte an Amazon abgetreten :D.

Myxim 15 Kenner - P - 2745 - 8. Juni 2015 - 17:55 #

Das Spiel kann nicht gut werden, dann müsste Amazon ja mal mehr Steuern zahlen, wo auch immer :p Ich glaube deren Gewinnmargen beim Versandgeschäft sind recht gering.

Edit: Ja auch ich bin Prime Kunde und kenne die Serien. Bisher zumindest nichts schlchtes dabei, nicht alles mein Geschmack, aber das muß ja auch nicht so sein.

floppi 22 AAA-Gamer - - 32643 - 8. Juni 2015 - 18:11 #

Amazon Deutschland zahlt inzwischen auch die Gewerbe- und Körperschaftssteuer in Deutschland und nicht mehr in Luxemburg. Warum sie wenig Gewinne machen, was auch die Steuern niedrig hält, steht schon weiter oben. Stichwort Reinvestition.

Was das aber mit der Qualität eines AAA-Titel zu tun hat, erschließt sich mir nicht.

Myxim 15 Kenner - P - 2745 - 8. Juni 2015 - 20:39 #

Für Dich hätte ich mal dick IRONIE dazu schreiben müssen bezüglich der wahrscheinlichen Qualität des Spiels. Sollte eher ausdrücken dass man abwarten muß was kommt und man bei Amazon nicht nur weil sie da bisher wenig Erfahrung bei AAA Titeln haben das negativ sehen muß. Ich schätze mal die haben sich einiges an technischem Know How eingekauft.

Edit: Ich denke, es kam allgemein wohl nicht klar raus, dass ich mit der Ironie auf die Leute abziele, die gleich meinen das kann nichts werden.

floppi 22 AAA-Gamer - - 32643 - 8. Juni 2015 - 20:45 #

Nein, die Ironie war leider überhaupt nicht klar und auch eher mit suchen nicht erkennbar. ;-)

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3222 - 8. Juni 2015 - 18:12 #

Dann wird Prime wohl wieder teurer, da Amazon diesen Dienst ja gerne Zwangsverheiratet (Videos). ;)

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - - 6907 - 8. Juni 2015 - 18:39 #

Na ja was die Sache aber immer noch günstig macht. Derzeit zahlt man ja für Prime 49 €, bekommt schneller seine Lieferung, hat quasi ein Buch Abo und kann Filme/Serien anschauen.
Nehmen wir nur mal Prime Instant Video zahlt man für einen Monat 4,08 €, für dasselbe bei Netflix & Co ab 7 € aufwärts pro Monat.
Sollte Prime nun dadurch teurer werden sagen wir 69€, sind es monatlich immer noch günstige 5,75 €

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3222 - 8. Juni 2015 - 18:57 #

Mag ja alles sein, aber die, die das Angebot nicht interessiert, oder die es technisch (lahme Leitung) nicht nutzen können, hätten wahrscheinlich lieber den alten Preis gehabt.

Myxim 15 Kenner - P - 2745 - 8. Juni 2015 - 20:37 #

Als ich Prime gemacht habe, habe ich es nur wegen dem Streamen gemacht, da das damalige (Lovefilm(?)) Abo im Jahr teurer war als AmazonPrime (Versand und Film Streaming).

Ich denke sie werden irgendwo schon darauf achten, daß das Paket nicht so teuer wird, dass die Nicht streamer auf einmal nicht mehr Prime nehmen, da es sich nicht mehr rechnet. Schließlich schafft es eine gewisse Kundenbindung.

Freylis 20 Gold-Gamer - 20960 - 8. Juni 2015 - 18:25 #

Naja, jeder Wasserkopf produziert heute AAAs. Es kann eigentlich nur besser werden.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
News-Vorschlag: