User-Artikel

Shoot 'em Up-Revival auf Apples iOS-Geräten

Bernd Wener 20. Oktober 2010 - 8:30 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert
Ein Genre, das im klassischen Vollpreis-Segment längst seinen Hut ziehen musste, scheint in letzter Zeit auf Apples iOS-Geräten - gemessen an der Vielzahl unterschiedlicher Veröffentlichungen - eine Art kleines Revival zu erleben: Das Shoot 'em Up, oft auch abgekürzt einfach SHMUP genannt.
Es werden allerdings nicht nur gänzlich neue Titel entwickelt, sondern es tauchen nach und nach auch Remakes von Klassikern wie R-Type oder des jahrelang sogar indizierten(!) 1942: First Strike auf. Mit diesem Artikel versuchen wir, euch einen Überblick zu verschaffen, ohne allerdings Anspruch auf Vollständigkeit erheben zu wollen. Wir beschränken uns dabei auf die enge Definition des SHMUP als ein Spiel, in dem ihr ein Flugzeug oder Raumschiff steuert, das vertikal oder horizontal über den kontinuierlich scrollenden Bildschirm fliegt, während ihr unentwegt auf Gegner feuert und deren Geschossen ausweichen müsst.

Touch vs. Tilt

Prinzipiell habt ihr bei fast allen Titeln die Wahl zwischen Tilt- und Touch-Steuerung, wobei letztere oft noch die Auswahl zwischen absoluter und relativer Variante bietet. In manchen Fällen kommt noch eine klassische Steuerung mittels virtuellem Steuerkreuz oder Joypad und Buttons dazu. Diese leidet aber in quasi allen Fällen unter dem fehlenden haptischen Feedback echter Hardware-Buttons. Während auf den kleinen Displays von iPhone und iPod die Touch-Steuerung den Nachteil birgt, dass ihr bisweilen sehr viel vom Display mit eurer Hand verdeckt, ist die Tilt-Steuerung auf dem iPad dagegen bei längerem Spielen verhältnismäßig unbequem, da das Gerät wesentlich mehr wiegt. Prinzipiell funktionieren aber beide Steuerungen in fast allen Spielen ausgeglichen gut, so dass ihr eine euren Vorlieben entsprechende Auswahl treffen könnt.

Wie wurde getestet?

Alle Spiele wurden auf einem iPhone 4 und auf dem iPad getestet. Falls von den Spezifikationen möglich, kam auch ein älterer iPod Touch der zweiten Generation zum Einsatz Auf allen Geräten war jeweils die aktuellste Version von iOS installiert. Falls nicht anders angegeben, laufen alle Spiele auf allen Geräten flüssig. Die einzelnen Kriterien Touch- und Tilt-Steuerung, Grafik und Sound (Musik und Soundeffekte zusammengefasst) werden jeweils in die drei Stufen "mäßig", "gut" und "sehr gut" eingeteilt. Der Gesamteindruck ergibt sich aus dem Durchschnittswert der Einzelwertungen. Wir geben außerdem an, ob wir nur die Lite-Version des jeweiligen Spiels gespielt haben, beziehungsweise ob überhaupt eine Lite-Version verfügbar ist. Des Weiteren weisen wir auf eventuelle Besonderheiten hin und informieren euch, ob ein Spiel über eine alternative Steuerung verfügt. Die Plattform verrät euch, ob das Spiel nur für iPod Touch und iPhone erschienen ist, oder ob es auch eine speziell an die höhere Auflösung des iPads angepasste Version gibt. Natürlich laufen sämtliche iPod Touch/iPhone-Spiele auch auf dem iPad, sehen aber unter Umständen im vergrößerten Zustand sehr pixelig aus. Die jeweiligen Versionen sind verlinkt und wir haben für euch die (derzeitigen) Preise im App Store angegeben.

In nahezu allen getesteten Exemplaren könnt ihr diverse Extras aufsammeln, um eure Feuerkraft aufzurüsten. Eure Schüsse richten dann beispielsweise mehr Schaden an, streuen in einem größeren Radius oder ihr verfügt eine kurze Zeit lang über einen Schutzschild. In manchen Fällen bekommt ihr kurzfristig zusätzliche Flügelmänner, also zwei weitere Flugzeuge, die neben eurem eigenen fliegen und ebenfalls ordentlich austeilen. Eingesammelte Sterne, Münzen oder Orden steigern euren Highscore. Ein weiteres Feature, das häufig auftaucht, ist eine den Bildschirm von allen Gegnern leerende Extrawaffe, die euch in ihrer Anzahl natürlich nur beschränkt zur Verfügung steht.

alterspassvogel 11 Forenversteher - 643 - 20. Oktober 2010 - 9:13 #

Tyrian gab es damals auf dem Amiga! Kann mich aber nur noch dunkel an das Spiel selber erinnern. Ansonsten guter Artikel. Kann das keine für den Appstore von Samsung Bada machen?

Bernd Wener 19 Megatalent - 13635 - 20. Oktober 2010 - 9:39 #

Soviel konnte ich auch recherchieren. Aber obwohl ich damals Amiga-Jünger war, kann ich mich an das Spiel beim besten Willen nicht erinnern.

Was Bada betrifft: Ich muss zugeben, ich habe überhaupt erst kürzlich von diesem Shop erfahren. Denke, die Verbreitung ist da doch eher gering.

Ukewa 15 Kenner - P - 3689 - 20. Oktober 2010 - 12:35 #

Tyrian gabs auch für den PC.

bananenboot256 13 Koop-Gamer - 1241 - 20. Oktober 2010 - 10:22 #

Hmmm.. also Bada läuft ja bisher meine ich nur auf dem Wave S8500, welches ja nicht annähernd eine Verbreitung wie iOS oder Androidgeräte hat, wenn ich mich jetzt nicht total irre :-)

Aber für den Android-Store wird sich ja vielleicht jemand hier finden.

BTT: Toller Artikel, habe mir Roswell und AirAttack schon geholt :-D

Gamaxy 19 Megatalent - P - 13346 - 20. Oktober 2010 - 10:31 #

Hat nicht Chris Hülsbeck die Musik für die iPhone-Version von R-Type geschrieben?

Bernd Wener 19 Megatalent - 13635 - 20. Oktober 2010 - 12:07 #

Soweit ich das verstanden habe (http://www.huelsbeck.com/news/r-type-iphone-has-new-theme-music-by-chris-huelsbeck/) geht es da nur um den Track im Hauptmenü. Den Unterschied hört man auch deutlich. Die Hauptmenü-Musik klingt doch um einiges moderner, selbst wenn der Retro-Aspekt bei der Produktion wohl berücksichtigt wurde.

Poledra 18 Doppel-Voter - 12230 - 20. Oktober 2010 - 16:11 #

Nicht nur die für das iPhone

http://www.huelsbeck.com/?lang=de

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)