Open World mit Balla-Balla

Saints Row 4 Test

Der vierte Teil des durchgeknallten GTA-Klons nimmt uns mit auf einen wilden Ritt durch alle möglichen Spiele- und Filmklassiker von Portal bis Uhrwerk Orange – und sich dabei selbst nicht ernst. Bleibt bei all den Anspielungen und Zitaten der Spielspaß auf der Strecke?
Rüdiger Steidle 15. August 2013 - 23:00 — vor 3 Jahren aktualisiert
Saints Row 4 ab 8,74 € bei Amazon.de kaufen.
Alle Screenshots stammen von GamersGlobal
 
Call of Duty, Duke Nukem, Matrix, Independence Day, Dr. Seltsam: Volitions Saints Row 4 zieht gnadenlos eine Ikone der Popkultur nach der anderen durch den Kakao – und damit beschreiben wir gerade mal das Tutorial. Bis der Abspann über den Schirm flimmert, brausen wir im Stil von Grand Theft Auto durch Straßenschluchten, düsen à la Mass Effect im Raumschiff zu den Sternen, legen wie in Prototype als beinahe allmächtiger Superheld ganze Häuserblöcke in Schutt und Asche. Am Ende bleibt nur eine Frage: Was, zum Geier, rauchen die Entwickler bei Volition?
 
Die völlig abgedrehte Hintergrundgeschichte in Worte zu fassen, ist nicht ganz einfach. Wir wollen es trotzdem versuchen. Wir sind Präsident der Vereinigten Staaten. Allerdings auch Gangsterboss, Kommandosoldat und Zuhälter, weshalb sich im Weißen Haus Stripperinnen an Stangen räkeln und Automatikwaffen hinter Wandpaneelen verbergen. Nachdem wir per Quicktime-Event den Welthunger besiegt, eine Meinungsverschiedenheit mit einem Senator mittels Tiefschlag geklärt und uns für das abendliche Besäufnis in Camp David eingetragen haben, platzen aus heiterem Himmel fiese Aliens in die Pressekonferenz. Die Außerirdischen schießen nicht nur das Oval Office zu Klump, sondern entführen auch unser halbes Kabinett und am Ende sogar uns selbst – allerdings nicht, bevor wir Dutzende von ihnen in Shooter-Sequenzen über den Haufen geballert und Teile ihrer Armada im Space Invaders-Stil vom Himmel geholt haben. Nach dieser Tour de Force gönnt uns Saints Row eine kleine Atempause und verfrachtet uns in die pastellfarbene Welt einer amerikanischen Sitcom der späten 50er Jahre. Während unser treues Weib am Herd Pfannkuchen brutzelt, erkunden wir in Strickweste und Hornbrille die Vorstadtidylle. Doch der rätselhafte Frieden ist nur von kurzer Dauer. Bald schon meldet sich unsere Stabschefin aus dem Off und offenbart uns, dass uns das Alien-Volk der Zin in einer virtuellen Welt wie der Matrix gefangen hält. Dem digitalen Gefängnis zu entfliehen, ist unser erstes großes Ziel in Saints Row 4.
 
Spielplatz statt Städtesimulation
Oben: Der Präsident höchstselbst holt die UFOs vom Himmel.
Mitte: Die 50er-Sitcom ist nur eine Simulation der Matrix.
Unten: Romanzen sind bei Saints Row 4 sehr zielgerichtet.
Saints Row 4 präsentiert sich genau wie die Vorgänger als Open-World-Abenteuer im Stil von GTA oder Just Cause. Wir können die virtuelle Welt (das verschlafene Nest aus der Einführung weicht später der aus Teil 3 bekannten Metropole Steelport) in der Schulterperspektive frei erkunden. Wahlweise zu Fuß oder in diversen Vehikeln, die wir uns einfach per Tastendruck unter den Nagel reißen. Dabei offenbart sich allerdings bereits eine der Schwächen von Saints Row 4: Ob Sportflitzer, Zugmaschine oder Polizeiauto – die Fahrzeuge eiern wie Seifenkisten mit Reifenschaden über den Asphalt. Powerslides? Kavalierstarts? Stunts? Turbo-Boost? Geht zwar alles, in puncto Fahrspaß bleibt Saints Row aber dennoch hinter jedem Fun Racer und auch den meisten Open-World-Titeln zurück. Dafür überzeugt das Geschwindigkeitsgefühl, anders als etwa bei GTA, wo selbst Möchtegern-Ferraris daherschleichen wie ein Tesla Roadster mit ausgelutschter Batterie. Der Fuhrpark fällt beeindruckend umfangreich aus und umfasst so alberne Vehikel wie Müllwagen, Strandbuggy oder sogar Kampfroboter. Netterweise dürfen wir jedes einmal stibitzte Auto später erneut anfordern und mit diversen Tuning-Kits und Verzierungen aufmöbeln. Dass wir Saints Row 4 sein etwas enttäuschendes Fahrmodell leicht verzeihen, liegt auch daran, dass die Vehikel nur anfangs das wichtigste Fortbewegungsmittel darstellen. Im Spielverlauf erlangt unser Held Superkräfte, mit denen wir dann blitzschnell durch die Straßenschluchten spurten, Häuser überspringen oder sogar fliegen können, was wesentlich mehr Laune macht.
 
"Ficken?", "Okay!"Obwohl wir fast totale Bewegungsfreiheit genießen, gibt es in Steelport nicht ganz so viel zu tun wie beispielsweise in Liberty City aus GTA 4. Es mangelt an Bezugspersonen, Minispielen, Läden. Auch die Einsatzliste fällt nicht gar so umfangreich aus. Wir haben nur vergleichsweise wenige versteckte Fundstücke und optionale Aufgaben aufgespürt. Die vorhandenen haben es dafür aber genau wie die Story-Missionen wirklich in sich: Egal ob wir mit einem Hover-Panzer möglichst viel Schaden binnen eines knappen Zeitlimits anrichten sollen, uns als „Ragdoll“ mitten in den Verkehr werfen, um spektakuläre Unfälle zu provozieren, oder mit dem Raumschiff durch einen Hindernisparcours düsen, während wir anfliegende Aliens abschießen – mehr Abwechslung geht kaum. Das virtuelle Steelport entpuppt sich weniger als simulierte, vibrierende Stadt mit lebensechten Bewohnern denn als riesiger Vergnügungspark, in dem wir uns wie der berühmte Elefant im Porzellanladen aufführen. Wie schön, dass wir auch nach unserer Befreiung aus der Knechtschaft der Invasoren immer wieder in die Matrix einklinken, denn je mehr Chaos wir dort verbreiten, desto leichter kann sich unsere Gehilfin in die Systeme der Zin hacken, um deren Attacken zu vereiteln. Außerdem müssen wir nach und nach unsere Gang aus den Fängen der Simulation reißen. Währenddessen kreuzen wir mit unserer Crew im gekaperten Alien-Zerstörer zwischen den Sternen. Nicht nur die Uniformen und der Kommandoraum erinnern frappierend an Mass Effect, auch die etwas weniger romantischen Liebesgeschichten („Ficken?“ – „Okay!“) nehmen Biowares Rollenspiel-Erfolg aufs Korn.
 
Gangster-Präsidenten-Superman Für jeden absolvierten Einsatz, jedes gefährliche Fahrmanöver, jeden Stunt und jeden umgenieteten Alien ernten wir Punkte, die nach und nach die Fähigkeiten unseres Charakters erweitern. Wir dürfen die Magazinkapazität unserer Waffen ausbauen, den Schadensausstoß erhöhen, die Punktemultiplikatoren aufstocken sowie diverse Vehikel, Upgrades oder Outfits freischalten. Von Schrotflinten über Raketenwerfer bis hin zur Pump-Gun (die Gegner tatsächlich aufpumpt, bis sie platzen) ist alles dabei, was das Herz begehrt. Am wichtigsten sind aber die eingangs erwähnten Superkräfte: Wie Spiderman Häuserfassaden empor kraxeln,
Anzeige
Gegner per Eiswolke einfrieren, Autos mittels Telekinese auf Gegner schleudern und sogar fliegen, alles kein Problem, schließlich können wir die virtuelle Welt manipulieren wie Neo die Matrix. Schon im ersten Drittel spielt sich Saints Row 4 oft mehr wie ein Superhelden-Abenteuer im Stil von Prototype als wie GTA. Das soll beileibe keine Kritik sein, im Gegenteil: Wir hatten einen Mordsspaß dabei, zum Beispiel mitten in eine Gruppe unschuldiger Passanten zu springen, um sie wie Puppen in alle Himmelsrichtungen zu schleudern. Saints Row 4 erscheint in Deutschland gänzlich ungeschnitten, dafür aber mit einem dicken, roten „Ab 18“-Aufkleber. Den hat es sich eindeutig verdient, auch wenn die Gewaltorgien nie glorifiziert, sondern im Gegenteil immer augenzwinkernd und comicartig überdreht inszeniert werden. Ob man über den offenen Sexismus oder den schwarzen Humor nun schmunzelt oder sich angewidert abwendet, hängt wohl vom persönlichen Spaßempfinden ab. Aber es dürfte schwer fallen, das Spiel angesichts seiner chaotischen Story, seiner schablonenhaften Charaktere und seiner unzähligen Seitenhiebe auf Spielekollegen und Kino-Blockbuster irgendwie ernst zu nehmen.
Viele Missionen drehen sich nur um ein Ziel: So viel Chaos und Zerstörung anrichten, wie möglich. Eure Vorgehensweisen, Waffen und Gegner unterscheiden sich aber von Mal zu Mal, was für Abwechslung sorgt.
Jörg Langer Chefredakteur - P - 324290 - 15. August 2013 - 23:03 #

Viel Spaß beim Lesen!

rapidthor 14 Komm-Experte - 2668 - 15. August 2013 - 23:08 #

Noch bekloppter und geschmackloser als "Saints Row: The Third"? Also genau das, was man erwartet hat? Gekauft!

Leser 14 Komm-Experte - P - 1964 - 16. August 2013 - 1:04 #

Saints Row 3 hat bei mir irgendwie einen Sweet Spot getroffen. Aber das ist komplett drüber hinaus. Ich kann mir im Moment nichtmal vorstellen das irgendwann im Steamsale zu erwerben.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23298 - 15. August 2013 - 23:33 #

Leider soll die Xbox 360 Version ziemlich starke technische Probleme haben. Wäre interessant zu wissen, ob dies auf der PS3 auch der Fall ist.

"Not to sound elitist, but going from the PC version of Saints Row IV to the Xbox 360 version of the game was enough to make me think that they maybe shouldn't have released this game on consoles. The frame rate of Saints Row: The Third wasn't pretty on consoles, and the bigger ask related to your character's speed and mobility make this game run even worse. The frame rate is rarely acceptable and on top of that, the game likes to hitch up completely for a bit when it autosaves. Making precision landings and lining up headshots is more difficult with its rotten frame rate, and the game is, overall, less fun on the Xbox 360 than it is on a proper PC as a result."

http://www.giantbomb.com/reviews/saints-row-iv-pc-review/1900-592/

Ich meine mich erinnern zu können, dass Saints Row 3 auf der Xbox 360 mit aktivierten VSync fast unspielbar war und ohne deutlich geruckelt hat. Auf der PS3 ließ sich das VSync nicht abschalten, aber es lief etwas flüssiger als auf der Xbox 360.

EDIT:
http://www.eurogamer.net/articles/digitalfoundry-face-off-saints-row-the-third

Sisko 22 AAA-Gamer - 31769 - 15. August 2013 - 23:33 #

wollte ich auch gerade nachfragen - ich werde zwar wenn die PC-Version holen, aber die "alten" Konsolen scheinen damit wohl wirklich etwas überfordert zu sein

PCEumel 13 Koop-Gamer - 1436 - 16. August 2013 - 15:43 #

Laut Totalbiscuit hat auch die PC Version in manchen Szenen ernorme Einbrüche bei den FPS, unabhängig von Grafikeinstellungen. Klingt insgesamt nach nem Schnell-Schnell Produkt. Sollte ja ursprünglich mal ein DLC zu Teil 3 werden.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73397 - 15. August 2013 - 23:16 #

Jetzt darf meine SR3-Tr1n tatsächlich zurück in die Matrix. Daß ich das noch erleben darf :). Ich freu mich auf SR4. Das wird ein Spaß.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13885 - 16. August 2013 - 2:34 #

Egal was diese Truppe so in ihrer Freizeit an Zeug raucht, schluckt, einreibt, sie sollen bloß nicht damit aufhören. Ich selbst sehe mich dieses Werk nicht spielen, aber wünsche allen viel Spass damit!

NameName (unregistriert) 16. August 2013 - 6:08 #

Dem "Worst Game of 2012" 8.5 geben und SR4 nur 8.0. Die Wertungen von GG sind wirklich nicht ernst zu nehmen.

rapidthor 14 Komm-Experte - 2668 - 16. August 2013 - 8:14 #

Was war denn das "Worst Game of 2012"?

Spirit of the Hawk (unregistriert) 16. August 2013 - 18:28 #

Ich tippe auf Assassin's Creed 3.

BTW: Wer gibt ernsthaft dafür Geld aus wenn in vier Wochen das in allen Belangen bessere GTA V erscheint?

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73397 - 16. August 2013 - 20:09 #

Weil Saints Row was anderes als ein GTA ist? Nur Unwissende vergleichen immer wieder diese beiden Franchises mit- und gegeneinander, nur weil sie sich quasi das Genre teilen. Dennoch kann man beide gern haben, muß man aber nicht. Im übrigen hat SR für mich die cooleren Eastereggs, wie das hier in SR4 :p:
http://www.youtube.com/watch?v=yikkm32ohh4

Ich hatte bisher mit beiden Franchises riesigen Spaß und so wird es auch mit SR4 UND GTA 5 sein - aber halt jedes auf seine eigene, spezielle Weise.

Shawn 12 Trollwächter - 934 - 17. August 2013 - 1:25 #

So sieht's nämlich aus! Natürlich sind beides (GTA / Saints) Open-World-Games, aber dennoch gänzlich unvergleichbar.

Ich genieße beide sehr, jedoch - wie Tr1nity auch - aus völlig verschiedenen Perspektiven.

Xentor 14 Komm-Experte - 2164 - 20. August 2013 - 20:02 #

SR Reihe -> Albern, parodierend, übertrieben
GTA Reihe -> (keine ahnung aber ich denke mal: Ernsthafter, Realistisch(er), nicht so albern.

Sind für mich 2 total unterschiedliche Spielkonzepte.

Marco Büttinghausen 19 Megatalent - P - 19331 - 22. August 2013 - 17:01 #

Hinzu kommt natürlich das SR4 für PC kommt (Morgen endlich) was nicht nur für Video-Leute wie dich besser ist, sondern generell zu bevorzugen ist da die Konsolen wohl reichlich Probleme damit haben wenn der Hauptcharakter so schnell ist.
Und bei GTA5 können wir ja selbst mit ganz viel guten Willen und Daumendrücken maximal sagen maybe 2014? (mein Tipp seit langer Zeit, April2014)

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73397 - 22. August 2013 - 17:07 #

Ich bin für Mai 2014 ;). Doch stimmt, zum Aufnehmen ist der PC natürlich besser und ich muß nicht noch extra Hardware kaufen (mußte ich damals für die PS2-Spiele, aber das war preislich peanuts).

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 16. August 2013 - 6:20 #

"und die Grafik lässt sich auch mit gutem Willen nicht mehr als zeitgemäß verkaufen"

oO Was redet er da? Sieht doch gut aus. Was heute immmer an Grafik erwartet wird ^^

Name3 (unregistriert) 16. August 2013 - 6:49 #

sieht doch gut aus... aua.
manche haben halt gewisse qualitaetsansprueche. aber gut, die spielen so einen billigschrott wie saints row eh nicht.

Cat Toaster (unregistriert) 16. August 2013 - 8:31 #

Ich habe SR3 erst vor einigen Wochen durchgespielt und fand es optisch soweit stimmig und ansprechend. Wenn SR4 da keinen Rückschritt darstellt, sehe ich für mich kein Problem.

v3to (unregistriert) 16. August 2013 - 11:14 #

nicht, dass ich sr4 entfernt als qualitätsmaßstab sehe. aber bei solchen pseudo-kommentaren wäre mal eine definion für "gut" oder "okay" angebracht. und vor allem, eine auflistung der titel, die man für state-of-the-art hält. ego-shooter kannste meinetwegen weglassen...

McSpain 21 Motivator - 27019 - 16. August 2013 - 11:27 #

Kennst das doch: "Gut" ist alles was ich mag. Alles was ich nicht mag ist "Schrott".

Darth Spengler 18 Doppel-Voter - 9209 - 16. August 2013 - 15:08 #

Ehm ja... sehr fundiert. Wie wäre es wenn du dich an einer Uni bewirbst als Dozent oder anders vergleichbar wichtige Berufe anstrebst?

Olphas 24 Trolljäger - - 47017 - 16. August 2013 - 6:29 #

Nachdem SR3 für mich ein echter Knaller war (ich steh auf den abgefahrenen Humor) ist SR4 für mich ein Pflichtkauf. Ist sogar schon vorbestellt - und das mache ich eigentlich sonst nie.

Sciron 19 Megatalent - P - 15783 - 16. August 2013 - 7:19 #

Professor Genki ist ein Agent der Matrix? Nooooooooo!

Naja, Test klingt gut. Den Vorgänger fand ich schon ziemlich motivierend, auch wenn hier jetzt nicht auf kaufbare Immobilien und ähnlichen freischaltbaren Kram groß eingegangen wird.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 16. August 2013 - 7:23 #

Teil 3 noch nicht beendet und mit GTA5 dieses Jahr erstmal keine Zeit. Aber wenn an OpenWorld-Spiel großer Bedarf ist spiel ich auch gern mal ne Runde SaintsRow.

Und die Grafik-Sommeliers und Wertungsfetischisten sind heute aber früh auf. ^^

Kirkegard 19 Megatalent - P - 15120 - 16. August 2013 - 7:52 #

In Erwartung an GTA 5 verzichte ich. Irgendwie isses mir zu bunt und knallig. Habs auch gern mal ruhiger ;-)
Geschmacksache, hab den 3er gespielt und war nach 2 Stunden genervt.

Memphis1812 12 Trollwächter - 1100 - 16. August 2013 - 8:43 #

Ich bin vielleicht schon zu alt dafür aber irgendwie ist mir der vierte Teil einfach zu abgedreht. Bei manchen Screenshots bekommt man sogar Augenkrebs ...

Jadiger 16 Übertalent - 4890 - 16. August 2013 - 8:48 #

Das mit der Grafik stimmt schon aber wenn man die PC Version schon als schlecht einstuft wie sind dann die Konsolen Versionen?

Goldfinger72 15 Kenner - 3093 - 16. August 2013 - 17:01 #

Genauso wie die PC Version?

Jadiger 16 Übertalent - 4890 - 17. August 2013 - 14:20 #

War doch schon beim 3er ein unterschied da.
Saint Row3 und 4 nutzen sogar Teilweise DX11 Effekte wie Schatten, Tiefenunschärfe usw. Bei der Gamestar gibt es die Technik Table da kann man sich ein Bild über die Unterschiede machen. Konsolen Versionen sind ja meist wie mittlere Einstellungen.

FPS-Player (unregistriert) 16. August 2013 - 9:48 #

In diesem Fall gibt es zu "What the fuck" nur das Pendant "Muß ich haben".

bsinned 17 Shapeshifter - 6832 - 16. August 2013 - 10:06 #

Ich mag meinen Humor nicht so gern mit dem Baseballschläger serviert und kann mit der Reihe mal so garnix anfangen.

Alex Hassel 19 Megatalent - 17895 - 16. August 2013 - 11:54 #

Ich bin sehr gespannt, was sie mit SR 4 gemacht haben. Teil 3 fand ich großartig, kam aber meiner Meinung nach nicht an Teil 2 heran, was bei mir einfach immer noch einen riesigen Stein im Brett hat. Allen seinen Mängeln zum Trotz, soviel Spaß hatte ich bei einem Open-World-Spiel seit Vice City nicht mehr gehabt.

Noodles 21 Motivator - P - 30220 - 16. August 2013 - 14:50 #

Also so schlecht, wie sie gemacht wird, finde ich die Grafik jetzt auch nicht. Aber ich glaube, mir ist das Spiel auch schon zu überdreht. Ich bin mal gespannt, ob zu Saints Row 4 auch wieder tausend DLCs erscheinen, so wie es beim dritten Teil war.

S3r3n1ty 15 Kenner - P - 2833 - 17. August 2013 - 12:01 #

Bestimmt, geht ja schon mit dem Vorbesteller-DLC los... ich glaub mir reicht dann irgendwann die Total-Universe-Alles-Mit-Drin-Platin-Edition im Steamsale ;-). Bis dahin wird Teil 3 nochmal gezockt!

Nighthawk (unregistriert) 16. August 2013 - 18:25 #

Finds jetzt nicht ganz so gut und das obwohl ich Teil 3 geliebt habe. Bin der Meinung das hätte lieber ein Addon bleiben sollen statt ein Vollpreisspiel zu werden. Die Action ist mir teils einfach zu monoton und während den Missionen muss man Zwischenziele regelrecht abarbeiten weil die Aufgaben so einfallslos sind. Teil 3 hatte imo bessere und abwechlungsreichere Missionen. Zudem ist es wieder dieselbe Stadt, bloß ohne unterschiedliche Tageszeiten (weshalb auch der Look irgendwann etwas anödet) und auf Konsole ruckelt es auch schon ziemlich krass. Und dann wird man aus dem Spielfluß immer wieder rausgerissen von ständig auftretenden Ladezeiten. Lieber Teil 3 zocken.

Berthold 15 Kenner - - 2829 - 16. August 2013 - 20:44 #

Ich habe vor kurzem Saints Row the Third auf PS3 gespielt und mir hat es wirklich Spaß gemacht (aber erst nach der ersten Stunde!) Mal abwarten, wie die Konsolenfassung abschneidet... Irgendwann wird es ja auch mal billiger ;-)

Claython 16 Übertalent - P - 4593 - 17. August 2013 - 5:22 #

Gekauft :-D

Amco 18 Doppel-Voter - P - 10708 - 17. August 2013 - 6:21 #

Ich denke auch. Gekauft :)

Peter (unregistriert) 20. August 2013 - 19:23 #

Selten so einen scheiss gesehen, SR3 war schon grenzwertzig, SR4 ist der letze Sargnagel für die Serie.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73397 - 20. August 2013 - 19:53 #

Sagst du. Das muß aber nichts heißen ;).

Olphas 24 Trolljäger - - 47017 - 20. August 2013 - 21:03 #

Ich hab volles Verständnis dafür, wenn man mit Saints Row nichts anfangen kann. Das ist schon sehr ... eigen. Ich auf jeden Fall freue mich schon sehr auf Freitag. Am Wochenende geht es dann los!
Eins der ganz wenigen Spiele in meiner langen Spielerkarriere, das ich sogar vorbestellt habe.

Xentor 14 Komm-Experte - 2164 - 20. August 2013 - 19:57 #

Ehm, wieso kein Multiplayer?
Gronk und Sarazar spielen es doch im Multiplayer... ?
(Schon 2 Folgen)

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73397 - 20. August 2013 - 20:24 #

Wenn das so wie bei SR3 ist, spielst du da die Kampagne im Koop. Denke nicht, daß man das noch extra vorheben muß bzw. vom Spiel nicht allgemein schon im Test gesagt wurde.

Xentor 14 Komm-Experte - 2164 - 21. August 2013 - 3:28 #

Ich weise nur drauf hin, weil im Fazitkasten steht: Nicht vorhanden.

KikYu0 (unregistriert) 28. August 2013 - 10:30 #

Nach 10h Spielzeit muss ich mich doch ernsthaft fragen was der "Tester" hier "Getestet" hat wenn er fehlenden Umfang und Abwechslung bemängelt.

Seriously..

Marco Büttinghausen 19 Megatalent - P - 19331 - 28. August 2013 - 10:55 #

Durch die Hauptstory werden nach und nach immer mehr Aktivitäten frei geschaltet und ständig passieren wieder neue abstruse Sachen...man muss es natürlich mögen, aber über mangelnde Abwechslung kann ich mich auch nicht beschweren, bin jetzt so etwa 15h rein und mein Savegame zeigt 53% an.

KikYu0 (unregistriert) 28. August 2013 - 15:53 #

Vllt hat Rüdiger Steidle auch nur 1h gespielt und dabei nur 2-3 "Story" aufträge gemacht. Dann sind in der Stadt verteilt natürlich nur 2-3 verschiedene "Mini-Spiele".

Ich find auch diesen GTA vergleich immer wieder ätzend, kann mir doch keiner erzählen das die "Mini-Games" mit Niko Bellic irgendjemand "sehr viel Spaß" gemacht haben.. Bowlen und.. Billard ?

Versteht mich nicht Falsch ich liebe GTA aber ich finde Saints Row IV erreicht gerade in sachen Abwechslung völliges "Neuland".

Und dabei ist es auch noch so verdammt schnell.

Es macht einfach Spaß und das ohne Pause - wo ich GTA gern mal ausgemacht habe zwischen den Missionen, gibts bei Saints Row einfach überall noch was zu Sammeln oder zu Schaffen.

Und wenn ich nur zu entspannter Musik durch die Stadt Springe/Fliege und Krims einsammel. (Datenpackete, Audio-Logs, Statuen, Text-Adventures )

David1980 (unregistriert) 31. August 2013 - 0:30 #

Ich kapiers irgendwie net! Egal wo ich nachlese geht keiner mal auf diese unschönen ?gewollten? sich ständig wiederholenden Bildstörungen (verpixelungen von Autos, Gebäuden, Menschen)ein. Also nicht falsch verstehen, das Spiel ist der totale Hammer und ich habs auch schon durch, aber mir gehen diese Störungen gewaltig auf den Sack. Das sieht doch scheiße aus!!!!!!
Ich finde das dies ein wenig die Atmosphäre in Steelport zerstört!
Hat für mich dadurch nach dem durchspielen der Hauptstory keinen Reiz mehr es noch weiter zu spielen.
Da finde ich den 3.ten Teil besser.

Marco Büttinghausen 19 Megatalent - P - 19331 - 31. August 2013 - 0:54 #

Du hast die Story aber schon so weit verfolgt um mitzubekommen das du dich in einer virtuellen Welt befindest?

Ob du es magst oder nicht, aber das ist gewollt und kein Fehler.

Rewur 09 Triple-Talent - 313 - 31. August 2013 - 13:43 #

Ich fand es Großartig hab gleich mal den Season Pass gekauft

David1980 (unregistriert) 31. August 2013 - 15:29 #

Ich habe es schon durch und ja ich weiß das Steelport eine Simulation im Spiel ist. Ich habe eigentlich auch nichts gegen diese Effekte aber ich finde einfach die wiederholen sich zu oft. Ich finde einfach nur das das auf Dauer nervig ist und unschön ausschaut. Nimmt mir persönlich ein wenig den Spaß und ich fände schöner wenn man das ein und ausschalten könnte. (zumindest wenn man's durch hat, so als freischaltbares extra oder so)
Vielleicht legt ja einer nen Mod nach oder Volition selbst legt einen Patch/DLC oder so nach, was ich aber bezweifle.
Sonst...Top Spiel was ich gerne weiter empfehle.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)