Quake Live: Ab sofort via Standalone-Client spielbar // FAQ

Browser andere
Bild von ChrisL
ChrisL 144913 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetDieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladen

11. Januar 2014 - 15:07 — vor 3 Jahren zuletzt aktualisiert
Quake Live ab 14,99 € bei Green Man Gaming kaufen.

Seit mehreren Jahren könnt ihr in Quake Live kurzweilige Mehrspieler-Gefechte austragen und euch bei Interesse in den Ranglisten nach oben kämpfen – bislang war der Titel allerdings nur als Browserversion verfügbar. Durch den vor kurzem veröffentlichten Standalone-Client erhaltet ihr nun jedoch die Möglichkeit, euch in dem schnellen Shooter auch ohne Browser mit anderen Usern zu messen. Als Folge dessen wird das Spielen über die Website in Zukunft nicht mehr möglich sein.

Nach Angaben von id Software verfügt das Entwicklerteam nun über mehr Zeit, um sich „der Verbesserung der Spielfunktionen zu widmen, ohne sich darum kümmern zu müssen, wie die sich ständig verändernden Web-Browser das Gameplay und den Spielfluss beeinträchtigen können“.

Im Zusammenhang mit den aktuellen Neuerungen, werden in diesem offiziellen Blogposting zudem einige Fragen beantwortet. So wird zum Beispiel darauf hingewiesen, dass ihr bei einer bestehenden Installation von Quake Live ein Startprogramm herunterladen und installieren müsst, damit eure bereits existierenden Installationsdateien auf den neuesten Stand gebracht werden.

Am Abonnement-Modell wird sich derzeit nichts ändern, außerdem wurden häufig genutzte Dienste wie Spielerprofile, Spielstatistiken oder Clanlisten in den Standalone-Client übernommen. Auf diese Weise sind sie aus dem Spiel heraus abrufbar, sodass auch dafür kein Browser mehr benötigt wird.

Darüber hinaus sind Standalone-Clients von Drittanbietern nicht mehr kompatibel, Mac- und Linux-Clients können ebenfalls nicht unterstützt werden, weshalb interessierte Spieler nur durch die Verwendung von Emulations- oder Virtualisierungssoftware auf den Multiplayertitel zugreifen können.

Im März 2012 wurde im Rahmen eines GG-Community-Events auch Quake Live gespielt – Zeit, bei ausreichend Interesse eurerseits zwei Jahre danach eventuell eine Neuauflage zu planen?

Labrador Nelson 28 Endgamer - - 107010 - 11. Januar 2014 - 15:39 #

Ja, gerne ne Neuauflage! :)

irgendjemandiminternet 14 Komm-Experte - 1850 - 11. Januar 2014 - 15:52 #

Einfach Quake 1,2 und 3 als 1:1 Remake in der idTech5 neu auferstehen lassen.
Würde mir völlig ausreichen :)

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19435 - 11. Januar 2014 - 17:24 #

Ganz ehrlich zu Quake 1 und 2 brauch es kein Remake da gibts Sourceports und Texturen/Models Mods ohne Ende. Die kannst du noch Spielen wenn Quake 4 schon lange nicht mehr starten will ohne emulationen :-D.

Ganon 23 Langzeituser - P - 40425 - 11. Januar 2014 - 19:15 #

Eigentlich war die Frage ja nur nach einer Neuauflage des Quake Live Community Events, nicht nach einem Remake von Quake. ;-)

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19435 - 11. Januar 2014 - 21:26 #

Echt? Also ich hab das was von Quake 1 2 und 3 in ID Tech 5 gelesen ^^.

Hab aber selber Quake Live nie gespielt. Hab mich zu alt dafür gefühlt und lieber Quake 3 mit Alterskollegen im Lan gezockt, Oder in der Firma.

Also keine Ahnung was/wie/warum/wieso/ diese Live Community Events.

Apolly0n 12 Trollwächter - 1011 - 11. Januar 2014 - 16:05 #

Das wünsche ich mir auch immer, aber dann werde ich traurig weil Arena Shooter so gut wie ausgestorben sind und sowas daher eher unwahrscheinlich sein dürfte. Selbst Halo wurde ja mit Halo 4 zu einem der vielen Loadout-basierten Spielen ala CoD weichgespült. Das der Multiplayer darauf so extrem floppte und sich der Hype um Teil 5 verdächtig in Grenzen zu halten scheint, sorgt bei mir sogar für leichte Schadenfreude.

Ich weiß nicht woran es liegt, aber Arena Shooter scheinen entweder kaum mehr gefragt zu sein oder Entwickler haben einfach das Interesse daran verloren, weil sie nach wie vor um die CoD Spieler buhlen möchten. Das UT3 mehr eine Grafik-Demo und Quake4 insgesamt kein tolles Spiel war, hat dem Genre natürlich auch nicht wirklich geholfen.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7391 - 11. Januar 2014 - 20:04 #

Die Masse bekommt man halt nicht mit Skillbasierten Shootern ;) Heute muss es als Erfolg gelten, 10 mal zu sterben, Hauptsache Belohnung, oder Atombombe freischalten, wenn man 20 mal stirbt ohne einen Kill.

Lord Lava 18 Doppel-Voter - 10571 - 11. Januar 2014 - 16:18 #

Ist denn da noch viel los?

Quake III Arena war damals eine ganze Zeit lang das Standard-Spiel bei unseren LAN-Parties. In die Live Version habe ich auch mal reingeschaut, das ist aber schon lang her.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12159 - 11. Januar 2014 - 16:35 #

vlt nicht im vergleich zu aktuellen mp-titeln. aber stets genügend für mitspieler und viele belebte maps gleichzeitig.

LEiCHENBERG 14 Komm-Experte - 1814 - 11. Januar 2014 - 16:45 #

Keine Unterstützung für OSX und Linux mehr, buuh.

Marko B.L. 14 Komm-Experte - 2657 - 11. Januar 2014 - 17:44 #

Das finde ich auch absolut unverständlich, das konnte immerhin schon das Original anno 1999.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19435 - 11. Januar 2014 - 18:32 #

Das war aber eigentlich nur einem mann geschuldet.
Genau jener welcher der anscheinend wie so viele Firmengründer nach Übernahmen mit der neuen Rolle in der neuen Firma und den damit verbundenen Pflichten und Verboten nicht einhergehen wollte.
John war die treibende Kraft hinter Linux und MacOS Support genau wie hinter Open Source.

Decorus 16 Übertalent - 4286 - 11. Januar 2014 - 22:14 #

Naja, da waren auch noch Taylor, Kirsch und vor allem Besset.
Aber mit Zenimax ist das eh alles gegessen.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19435 - 11. Januar 2014 - 22:15 #

Ich dachte nur Carmack hat da wert drauf gelegt. Kann aber gut sein das da noch mehr dran beteiligt waren.

Decorus 16 Übertalent - 4286 - 11. Januar 2014 - 23:49 #

Da haben einige bei id wert drauf gelegt, aber iirc haben die oben genannten die Ports dann gemacht.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19435 - 12. Januar 2014 - 0:04 #

Auch nicht schlecht.
Man kann ja nicht alles wissen. ^^

Punisher 19 Megatalent - P - 16340 - 11. Januar 2014 - 18:58 #

Bei nem QuakeLive-Multiplayer wäre ich auch sowas von dabei. :)

Novachen 19 Megatalent - 13193 - 11. Januar 2014 - 19:40 #

Ich fand Unreal Tournament immer besser :D.

Aber vielleicht auch deswegen, weil Unreal Tournament nach dem Original eben MEHR draus machte mit Assault, Bombing Run und Onslaught und sich nicht nur auf Arenenkampf versteifte. Die Abwechslung war halt einfach speziell bei UT2k4 viel höher.

UT3 war eigentlich auch nen gutes Spiel... hätte man es durch den Konsolenfokus nicht so extrem ausgebremst.

Sgt. Nukem 15 Kenner - P - 3667 - 11. Januar 2014 - 20:01 #

Ich hatte mir Anfang 2000 (?) beide gleichzeitig in 'nem Saturn mitgenommen und UT zuerst angespielt. Als ich dann aber Q3A angeschmissen hatte mit seinem "teuflischen" Leveldesign, dem höheren Spieltempo und seinem "Reduced-to-the-Max"-Design (kein Alternativfeuer etc.), hab' ich nie mehr zurück geschaut. Die UT-Pappschachtel und die beiden CDs sind quasi neuwertig geblieben.
Die Fratze in der Wand, in die man auf einer Curved-Surfaces-Zunge hineinlaufen konnte um sich die Rüstung zu schnappen, flasht mich bis heute. B)

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19435 - 11. Januar 2014 - 21:29 #

Und zwar schon seit der ersten Techdemo. Das mini 1on1 level ist einfach auch zu geil.

Ganon 23 Langzeituser - P - 40425 - 12. Januar 2014 - 21:06 #

War bei mir eher umgekehrt. Hab Quake Live mal ein bisschen gespielt, war mir aber zu minimalistisch. UT dagegen (99 und 2004) mit seinen originellen Waffen und vielfältigen Spielmodi fand ich immer großartig.

Decorus 16 Übertalent - 4286 - 12. Januar 2014 - 23:07 #

So unterschiedlich können Geschmäcker sein. UTs Waffen haben mich nie gereizt, wenn überhaupt hab ich immer nur instagib bei UT gespielt, das war wiederum aber ziemlich gut.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19435 - 11. Januar 2014 - 21:28 #

Ich bin mir gerade nicht sicher aber UT hatte das alles nicht dachte das kam erst mit UT 2003 ^^.

Gleich mal die Packung raussuchen geh! :-D

Novachen 19 Megatalent - 13193 - 11. Januar 2014 - 21:38 #

Unreal Tournament hatte zumindest auch schon den Assault Modus.

Aber wie gesagt, ich fand Unreal Tournament besser, eben weil es in den Nachfolgern mehr draus machte als einfach Arena Kämpfe. Dazu, ich mag mich irren, hatte auch schon Unreal Tournament '99 die deutlich besseren Mods und Total Conversions als Quake 3.

Vom Spieltempo empfand ich aber ehrlich gesagt zwischen Quake 3 und UT'99 keinen wirklichen Unterschied. Habe aber das Original erstmals gespielt, da gab es schon 2004... da kann also schon ordentlich was gemacht worden sein durch Patches und damit verbundene Mutators.
2004 ist für mich aber ehrlich gesagt trotzdem das beste Unreal Tournament.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19435 - 11. Januar 2014 - 21:40 #

Assault kann sein. Müsste es mal starten habs ja noch auf Platte (genau wie Jedes Doom und Quake).
Und auch UT99 hatte ein zwei ikonische Level. Zb die 3 "Hochhäuser".
Aber Quake war mein Favorite. Quake 1 DM4 und 7 einfach nur unglaublich geil. Oder Quake 3 die DM17 (Die Quad oben in der Luft die Rail gegenüber und alles offen!) ganz zu schweigen wie sehr die Shotgun und der Kasperblaster aus Quake 2 einen geprägt haben.

gar_DE 16 Übertalent - P - 5991 - 12. Januar 2014 - 4:53 #

Für Quake gab es noch diensen lustigen Mod Demonic, der eine Art Fußball war, der war damals der Hit auf den LAN-Partys... Besonders das eine Level, das ein Eishockey-Feld war, nur mit eisigem Untergrund und der Säge als Waffe.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19435 - 12. Januar 2014 - 10:05 #

Keine Ahnung es gab so viele Mods die kann man gar nicht alle spielenen / kennen.
Das Beben Team (die LAN Party Veranstalter in Erfurt mit ihren fast 1000 Mann LAN's) hatten zu Q1 Zeiten mal ne Kompilation mit 150 Mods zusammengetragen. Das war zu Zeiten als noch nicht jeder Internet hatte und entsprechend auf den LAN's die Daten vor dem spielen noch verteilt werden musste.
Und diese 150 waren sicher nicht alle die es gab. Bei den Nachfolgern (bis einschlisslich Q3 ^^) werden das sicher nicht weniger gewesen sein.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7391 - 12. Januar 2014 - 11:46 #

Deck 16 !!!!! :D

Was mich bei Q3 nachher immer etwas genervt hat, war im DM ging es eher nur noch darum seine Route abzulaufen ( wegen der PowerUps) mit dem richtigen Timing. UT war eher so Predator, also jage den Gegner :) UT hatte mich länger gepackt, weil man auch Unterschiedliche spielweisen nutzen konnte und Quake war eigentlich irgendwann immer sehr eintönig, weil es nur einen Weg zum Erfolg gab.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19435 - 12. Januar 2014 - 12:03 #

Deck 16 war für mich nie der Bringer für den er immer dargestellt wird. Wenn du so willst mMn überbewertet ^^.

Ja im 1on1 stimmt es zum Teil schon was du über Quake geschrieben hast, zumindest beim dritten Teil, wobei das auch wiederum die Kompetition ausgemacht hat. Es ging halt darum entweder selbst den Rhythmus einzunehmen oder aufrecht zu erhalten oder dem Gegner ein Bein zu stellen in seinen "Kreisen".
Spätestens ab 6 Spieler war das aber komplett anders.

Im UT ging es doch aber am Ende auch um Map Kontrolle, das war da doch nicht anders. Da täuscht dich glaube deine Erinnerung. Das ist ja das Prinzip von Arena Shootern.

Wenn ich eine Vermutung anstellen darf dann vergleichst du in deiner Erinnerung Q3 in einer 1on1 oder 2on2 oder 4P FFA mit UT ab 6 oder 8 Spielern ^^.

Die leicht langsamere Spielgeschwindigkeit und die Maps ab mittlerer Größe mit mehr Ebenen haben sicher dieses von dir erwähnte Predator Gefühl erzeugt. Das war manchmal wirklich ein dem Gegner auflauern oder hinterjagen während es im Quake mehr eine offene Auseinandersetzung war.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7391 - 12. Januar 2014 - 12:26 #

Mit der Vermutung könntest du richtig liegen. Q3 meist DM bei UT eher das TDM. :)

P.S. Der Soundtrack von UT bzw die Soundkulisse bleibt für mich bis heute unerreicht :)

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19435 - 12. Januar 2014 - 13:09 #

Hehe.

Der Soundtrack war auch gut, genau wie bei Quake, aber bei mir fast aus weil ich mich zu 100% auf die Geräusche konzentrieren wollte.
Man muss doch wissen ob jemand was aufgenommen hat. Nichts ist frustrierender wie zum Rüssi Spot gehen und sie ist nicht da :-d.

RoT 18 Doppel-Voter - 10365 - 11. Januar 2014 - 23:57 #

hach alte zwiten, quake 2 lithium ;)

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12159 - 12. Januar 2014 - 18:26 #

die zeiten und spieler verändern sich auch. war ende der neunziger und anfang der 2000'er auch n großer fan von mp-fps. spiele heute noch gerne fps im sp, aber im multiplayer reizt mich das ganze einfach nicht mehr. ich denke mal so wird es so manch anderem auch gehen. und wenn man dann doch einen arena-shooter wieder spielen will, gibts ja schließlich das originale UT oder eben Quake 3 bzw Live. obwohl die titel so alt sind, sind die trotzdem spielmechanisch einfach top und es gibt keinen wirklichen grund für einen neuen titel, solange man nicht wirklich neue ideen implementiert.

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8355 - 12. Januar 2014 - 20:36 #

Wen ich Lust auf Quake habe bleibe ich weiterhin bei Quake 3.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit