Beneath a Steel Sky 2: Grünes Licht für Entwicklung

PC iOS andere
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 280826 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtPS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriert

25. September 2012 - 10:18 — vor 4 Jahren zuletzt aktualisiert

Das Teaser-Bild stammt aus Beneath a Steel Sky 1.

Eigentlich hatte Revolution Software die Wiederaufnahme der seit längerer Zeit auf Eis liegenden Entwicklung von Beneath a Steel Sky 2 als eines der Stretch Goals zur Kickstarter-Kampagne von Baphomets Fluch 5 - Der Sündenfall in Aussicht gestellt. Dafür sollten mindestens eine Million Dollar zusammenkommen, die Unterstützer brachten es gemeinsam allerdings nur auf etwas mehr als 820.000. Wie Tony Warriner von Revolution Software gegenüber Develop-online.net nun aber bestätigte, wird das Sequel zum 1994er Genreklassiker dennoch nach der Fertigstellung von Baphomets Fluch in Angriff genommen.

Warriner verriet außerdem, dass Beneath a Steel Sky 2 für PC, Mac, iOS, Android und Linux entwickelt werden soll. Zudem wolle Revolution im Laufe der Entwicklung prüfen, ob auch Konsolenumsetzungen in Frage kommen. Über die genauen Gründe, weshalb sich Revolution trotz des nicht erreichten Stretch Goals zur Umsetzung des Spiels entschieden habe, gibt Warriner allerdings nur bedingt Aufschluss. Die Entscheidung beruhe vor allem auf dem großen Interesse, das die Spieler gezeigt hätten. Ausschließen kann man aber wohl nicht, dass Beneath a Steel Sky 2 mehr oder weniger fest vorgesehen war. Anfang Juli hatte Comic-Zeichner Dave Gibbons immerhin von einer erneuten Zusammenarbeit zwischen ihm und Revolution Software gesprochen, die nach seinen aktuellen Projekten anstehe. Die Vermutung liegt also nahe, dass Gibbons bereits im Sommer von Beneath a Steel Sky sprach.

Pfarra2k 13 Koop-Gamer - 1223 - 25. September 2012 - 10:39 #

Wow, in letzter Zeit werden ja wirklich Träume wahr! Jetzt noch ein neues Wing Commander, und ich bin glücklich

Red Dox 16 Übertalent - 4110 - 26. September 2012 - 5:21 #

Naja die Wing Commander Lizens liegt noch bei EA im Origin Anhang. Da würd ich so schnell nichts erwarten (und nach Syndicate noch weniger). Aber da gabs kürzlich Nerws zu Chris Roberts
http://www.youtube.com/watch?v=mBk11jeoXa0
wer weiß ob da nicht ein Hoffnungsschimmer für dieses, fast ausgestorbene, Genre keimt.

Fallout-Junge 16 Übertalent - 4593 - 25. September 2012 - 10:44 #

Immer her damit!

Übrigens: Wer am Vorgänger interessiert ist, kann das Spiel gratis spielen. Ist eines der Gratisspiele, die man bei einer Anmeldung bei GOG bekommt, wenn man sich registriert. Das Spiel gibt es auch bei ScummVM in der Downloadsektion(neben Lure of the Temptress, Drascula und Flight of the Amazon Queen).

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 18732 - 26. September 2012 - 7:51 #

Na ja das Ding bekommt man eigentlich überall da es Freeware ist.
Bei GoG is es in ner DosBox. Ich würde dann doch eher zu ScummVM greifen.

COFzDeep 19 Megatalent - P - 14523 - 25. September 2012 - 10:49 #

Korrektur zweiter Absatz, zweiter Satz: "...im Laufe des Entwicklung..."

Davon ab - gute Nachricht! Hab zwar Teil 1 (noch) nicht gespielt, aber ein zweiter, moderner Teil erhöht die Wahrscheinlichkeit dafür ;) und gute Adventures sind immer... ähhh... gut ^^ also her damit!

Renraven 14 Komm-Experte - P - 2178 - 25. September 2012 - 10:52 #

JAAAAAAA!! T_____T

*räusper*
Sorry 4 Caps ...

Was eine geile News! Ich liebe den 1. Teil, war mein erstes Adventure :)

Farudan 11 Forenversteher - 823 - 25. September 2012 - 10:55 #

Wenn man ehrlich ist, war BASS2 als stretch goal ein wenig unehrlich. Eigentlich konnte man schon aus dem Ankündigungsvideo bei BF5 raushören, dass es geplant ist.

Just my two cents 16 Übertalent - 4352 - 25. September 2012 - 10:58 #

Wenn man ganz ehrlich ist, ist jedes Stretch Goal "unehrlich". Es ist nämlich schlicht Marketing und Füttern der Fans. Revolution wäre bescheuert, die Existenz und Nichtexistenz eines Spiels von dem Stretch Goal abhängig zu machen.

Tyrael99 (unregistriert) 25. September 2012 - 11:05 #

Das Problem ist, bei den Amis geht ohne Stretch Goal gar nichts!
Bei den KS Kommentaren schreien die förmlich danach wen das mal einer nicht macht!

Mike H. 14 Komm-Experte - P - 2244 - 25. September 2012 - 12:05 #

Die "Broken Sword" Forums-User waren weit überwiegend Europäer.

Farudan 11 Forenversteher - 823 - 25. September 2012 - 19:17 #

Hier hat sich mal jemand die Mühe gemacht, das zu visualisieren. In absoluten Zahlen haben die Amis dabei gar nicht so schlecht abgeschnitten, Deutschland rangiert da nur auf Platz 3 (Platz 1: UK).

http://sqrt1.solidwebhost.com

Just my two cents 16 Übertalent - 4352 - 25. September 2012 - 20:36 #

Das betrifft aber "nur" die Kickstarter - ich wette, dass bei den Paypalern die Verteilung anders aussieht.

Farudan 11 Forenversteher - 823 - 25. September 2012 - 22:33 #

Deine Annahme dürfte korrekt sein (weiß es nicht genau), aber ich glaub bei der Menge an Spendern kann man von einer gewissen statistischen Korrektheit ausgehen. Ist ja nicht so, dass nur deutsche Paypal nutzen.

Larnak 21 Motivator - P - 25531 - 25. September 2012 - 23:33 #

Ist es nicht so, dass sich die PayPal-Angebote vor allem an Europäer richten, da Kreditkarten hier weniger verbreitet sind?
Demnach wäre die 'Kickstarter-Stichprobe' nicht repräsentativ.

Aiex 16 Übertalent - 4334 - 25. September 2012 - 17:32 #

Amis und Adventures hahaha

Mike H. 14 Komm-Experte - P - 2244 - 25. September 2012 - 12:04 #

Weshalb sollten Stretch-Goals generell "schlicht Marketing" sein? Ist doch wohl völlig logisch, dass mit mehr Geld auch mehr Spielinhalte geboten werden können.

Farudan 11 Forenversteher - 823 - 25. September 2012 - 12:41 #

Man will ja auch wissen, was mit dem zusätzlichen Geld passiert. Für die Weihnachtsfeier ist es ja eigentlich nicht gedacht. Könnten sie, die Gelder sind nicht zwingend zweckgebunden, würde aber den Ruf schädigen.

Außerdem halte ich stretch goals nicht (nur) für Marketing. Ein Entwickler muss bei Kickstarter mit der Minimal-Vision starten, um sein Geld möglichst sicher zu bekommen, und dann aufstocken. Beim Publisher oder Einzelinvestoren kannst du umgekehrt arbeiten.

Just my two cents 16 Übertalent - 4352 - 25. September 2012 - 13:00 #

Klar können sie das. Die Frage ist aber imho, ob es sich wirklich um zusätzliche Inhalte handelt oder Dinge, die eh geplant waren.

Das Gerüst für Baphomets Fluch steht und die Entwicklung des Spiels ist anscheinend bereits weit fortgeschritten. Nun gibt es folgende Stretch Goals:
1. Gleich den "Director's Cut".
2. Exotische Spielorte.

Ist nun die Frage ist das a) ohnehin vorhandenes und geplantes Material, b) vorhandenes und geplantes, aber für das Budget zu umfangreiches Material oder c) in der Grundkonstruktion des Spiels nicht vorhandenes aufgepfropftes Material. Und da ist es wie bei Filmen, die Version mit den wieder eingefügten Deleted Scenes ist nicht unbedingt immer besser als der Kinocut...

Das Grundgerüst von Baphomet steht genauso wie anscheinend das Grundgerüst und Konzept für Project: Eternity. Streicht man nun vorhandene Features und die Story zusammen, weil das Stretch Goal vielleicht wieder erwarten nicht erreicht wurde? Machen wir uns doch nichts vor, die 2 Mille für Obsidian waren ne sichere Bank, ich denke daher, diese Strech Goals waren daher ohnehin für das Spiel geplant - ebenso wie die Lokalisierungen - gerade wenn es "nur" die Texte betrifft und keine Syncro erstellt wird, einfach aus dem Grund, weil es wirtschaftlich und für die Verkaufszahlen sinnvoll ist zumindest EFIGS anzubieten - daher wird vermutlich italienisch bald folgen.

Schafer hatte es leichter - die haben erst nach Kickstarter angefangen über das Spiel nachzudenken und war deutlich freier... ;)

Von daher sehe ich diese "Stretch Goals" primär als Marketing um den Geldfluss auch nach dem Erreichen des eigentlichen Ziels am laufen zu halten.

Farudan 11 Forenversteher - 823 - 25. September 2012 - 15:14 #

Da ich beide Kickstarter sehr intensiv verfolgt habe, glaube ich mir ein Urteil darüber erlauben zu dürfen und dir in einigen Punkten zu widersprechen.

Die Übersetzungen bei Project Eternity waren meinem Eindruck nach tatsächlich nicht geplant. Du kannst natürlich behaupten, die Obsidians sind ausgebuffte Marketing-Profis. Meine nicht erst seit gestern vorhandene Erfahrung mit ihnen sagt mir allerdings, dass Obsidians eher zu denen Leuten zählen, die die Klappe halten und gar nichts sagen oder rumlavieren, anstatt gezielt irgendwelche Unwahrheiten zu erzählen. Unter dieser Prämisse glaube ich daher nicht, dass wenn man Feargus Urquhart bei der Meinungsbildung im Kommentarbereich und im Forum zuschauen kann, das ganze ein inszeniertes Schmierentheater der Marketingabteilung ist. Hier fand recht offensichtlich ein Umstimmungsprozess statt. Am Anfang von "nein, zu teuer" zu "evtl. müssen wir einfach eine Ankündigung riskieren auch wenn das funding noch nicht so weit ist" bis zu der heutigen Bekanntgabe dann. Auch das Vorziehen der Linux-Version kam für mich nicht geplant rüber.

Insgesamt existieren relativ wenig Infos über Project Eternity. Wäre Obsidian wirklich so gut vorbereitet gewesen, müssten wesentlich mehr Infos zum Spiel vorhanden sein. Das Forum quoll über vor Nachfragen, Details zur Spielwelt und Mechanik sind erst mit fast einer Woche Verspätung so allmählich hereingetröpfelt. Es gibt auch kaum Konzeptzeichnungen (4 Stück + 1 Karte). Feargus wusste bis heut morgen noch nicht, wie in Deutschland primär online bezahlt wird, Infos zu Alternativen fehlen im Gegensatz zu Schafer und Fargo. Fargo war außerdem weitaus besser, seine stretch goals marktschreierisch und werbewirksam zu verkaufen. Obsidian hat für meinen Geschmack recht blasse Angaben (Klasse, Rasse, Companion +1 - super. Nicht mal eine Beschreibung, was dazukommt oder so toll daran sein soll). Noch dazu kamen die stretch goals erst mit einem Tag Verspätung.

Das ist kein strategisch durchgeplanter Pitch, da sitzt niemand mit der Checkliste und wartet auf den passenden Moment. Meine Eindruck in verschiedensten Foren ware eher, dass einige Leute wegen der mangelnden Infolage zurückhaltend und skeptisch sind. Obsidian fängt marketingtechnisch erst jetzt allmählich an zu rotieren.

Was Baphomets Fluch 5 angeht, waren die stretch goals meines Erachtens Ideen, die irgenwann mal auf der Strecke blieben und bei der Überlegung "huch wir haben ja jetzt mehr Geld" wieder rausgezogen wurden. Marketingtechnisch lief bei Revolution so gut wie nix. Die haben keinen großen Bohei veranstaltet, Behind the Scenes gedreht oder sonstwas. Vergleich das mal mit Clang, Leisure Suite Larry oder den Videos, die sich Fargo ausgedacht hat. Revolution haben jeden Tag einen Mitarbeiter vorgestellt, was so ziemlich das langweiligste ist, was man sich vorstellen kann. Ein Redakteur von Pocketgamer (die Cecil selbst noch interviewt hatten) hat das ganze auf Twitter ungefähr wie folgt kommentiert: You successfully unpledged Broken Sword. Good Bye daily Meet the developer crap bullshit. Das Forum von Rev ist tote Hose, da ist kein Entwickler ernsthaft bei den Diskussionen zu sehen. Da steckt ebenfalls nicht viel Marketing dahinter.

Ich glaub also nicht, dass das die von dir so hochprofessionellen Verkäufer sind, wie du sie uns präsentieren möchtest. Diese Firmen besitzen keine Marketingabteilungen, die hatten immer Publisher, die das für sie gemacht haben. Hätten sie eine, würde nicht der Firmenchef die Fanfragen beantworten, da würde ein echter Marketingmensch die Krise bekommen. Was der Chef sagt, ist quasi in Stein gemeißelt. Wenn's nachher nicht drin ist, kann man sich auf niemanden mehr berufen, der Alpha Order geben darf. Da kann man nur noch mit Katastrophen argumentieren.

Just my two cents 16 Übertalent - 4352 - 25. September 2012 - 16:13 #

Ich behaupte jetzt mal, dass man für ein passable Kickstarterkamapgne dieser Selbstläufer(!) kein Marketingprofi sein muss, das übernimmt der Rest des Internets, siehe die regelmäßigen News hier zu Baphomet und Eternity. Und was das Füttern angeht waren bislang weder Obsidian noch Revolution sonderlich toll. Und ich war überrascht, wie sehr das Obsidian in den ersten Tagen, beispielsweise durch die 08/15 Stretch Goals versemmelt hat - gerade weil Fargo es vorgemacht hatte und die dort ja eigentlich gute Kontakte haben.

Was Linux als Stretch Goal angeht, bin ich immernoch leicht überrascht. War da nicht was mit Unity? Ich lasse mich in dem Punkt gerne korrigieren, da ich mich nicht sonderlich auskenne, aber ist der Gag an der neuen Unity 4 Version nicht gerade, dass man einfach für Windows, MacOS und Linux mehr oder weniger in einem Abwasch entwickeln kann? Das scheint auch Obsidian irgendwann aufgefallen zu sein und das Stretch Goal wurde aufgegeben.
Wobei ich da wirklich geneigt bin zu glauben, dass die Idee wirklich erst später kam - schließlich war zuerst ja auch nur Steam als Vertriebsweg für die Backer vorgesehen und da gibt es ja noch das eine oder andere Problem mit Linux...
Oder Obsidian hat sich wirklich erst während der Kickstarterphase für Unity entschieden - und das kann ich mir nicht vorstellen, dass ein Team so kurzfristig die Entscheidung für die Spielengine fällt. Ich denke doch, dass man da erstmal ausgiebig testet...

Obsidian hat erst heute eine neue Konzept Art veröffentlicht. Ergänzt um diesen Kommentar:
"Oh and we have a little piece of artwork to share as well. The following is one of our traditional race and class combinations - the Human Fighter - but he's not just any Human Fighter. He has an integral role in the story that we will be hinting at soon. Don't worry, we will also be sharing more and more of the non-traditional options in the days and weeks to come."

Ich schließe darauf, dass nicht nur Konzeptgrafiken existieren sondern auch schon das Storygerüst und damit vermutlich auch schon etwas mehr als Obsidian schon enthüllt hat.

Und zu Baphomet, Cecil hat nicht vor, die Fans in die Entwicklung des Spiels einzubinden. Er hat Geld gesucht um die Entwicklung seines Spiels zu beschleunigen und keine Lust auf einen Publisher. Auch das ist legitim, er hat da nämlich nie einen Hehl draus gemacht.
REINE MUTMASSUNG: Der 5. Teil wurde bislang hauptsächlich durch die regelmäßigen Zahlungen von Apple und dem AppStore finanziert. Da Revolution bekannterweise hauptsächlich mit Freelancern arbeitet wurde so bisher die Entwicklungsgeschwindigkeit und damit die Kosten an die Höhe der jeweiligen Ausschüttung durch Apple angepasst nur zieht das sich natürlich und Kickstarter bietet sich ja nun einmal aktuell an...

Farudan 11 Forenversteher - 823 - 25. September 2012 - 19:12 #

Die Engine dürfte mit hoher Wahrscheinlichkeit durch Fargos Wasteland 2 auf den Tisch gekommen sein. Die Verbindungen zwischen Fargo und Obsidian sind bekannt, Feargus hatte in einem Kommentar auch gesagt, dass er mit Fargo zum Essen verabredet sei (um sich über KS auszutauschen). Ich denke, in dem Punkt waren sie schon festgelegt. Es gibt eine erste Technik-Demo, aber wohl eher in Form einer Machbarkeitsstudie, keine ausreichende Pitch-Qualität. Fargo hatte bei seiner Entscheidung für Unity meiner Erinnerung nach explizit hervorgehoben, dass der Hersteller angeboten habe, bei der Linuxumsetzung zu helfen. Wäre also die Frage, ob er das bei Obsidian auch tat und wann, vor oder nach dem Erfolg des Kickstarters oder ob die Techniker mittlerweile nach ausführlichen Tests einfach besseren Einblick in die Engine hatten wie vor der Ausarbeitung des Pitchs.

Interne Materialien sind vorhanden, aber es erweckt auf mich noch nicht den Anschein, dass das bereits ein vollständig festgelegtes Konzept mit Marschrichtung und Meilensteinen ist. Auch ist nicht gesagt, dass diese Materialien "vorzeigbar" sind. Obsidian schneidet sich mit dieser scheinbaren Planlosigkeit doch eher ins eigene Fleisch. Es gab ziemlich offensichtlich keine durchdachte Taktik, wie bei einem Erfolg des Kickstarters vorzugehen ist. Dafür spricht meiner Meinung nach auch das Datum der Eröffnung, nämlich an einem Freitag. Niemand legt sowas auf einen Freitag, wenn er am nächsten Tag nicht voll handlungsfähig auf "Kundenreaktionen" eingehen kann.

Ausgangspunkt war ja die Diskussion, ob die beiden Entwickler ihre stretch goals lange vorausgeplant hätten, um so gezielt mehr Kohle einzutreiben. Das erscheint mir nach allen Indizien bislang nicht der Fall zu sein, eine solche planerische Rafinesse müsste sich eigentlich deutlich in der Präsentation des Pitchs und der Updates wiederspiegeln. Dass das nicht der Fall ist, in dem Punkt scheinen wir uns ja einig zu sein.

Just my two cents 16 Übertalent - 4352 - 25. September 2012 - 20:54 #

Die Version 4 der Unity Engine steht vor der Tür und unterstützt dann auch Linux - vielleicht hat man Fargo schon mit Vorabversionen ausgeholfen. Ist für natürlich auch keine schlechte Werbung...

Durchdacht ist es bei Obsidian tatsächlich nicht, schon die Idee, am Freitag zu starten war schräg. ;)

Und Obsidian hat ja in einem der ersten Updates gesagt, dass man gerade über die Stretches redet und die quasi aus dem Ärmel geschüttelt hat - nur denke ich eben, dass dass ohnehin geplante Inhalte sind. ;)

bolle 17 Shapeshifter - 7613 - 25. September 2012 - 12:15 #

ja, dachte ich mir auch, die Stretch Goals waren allesamt Humbug. 2 Schauplätze mehr, na gut. Aber der Rest? "A player will be Nicos Neighbour". Und was bitte soll daran jetzt 200k Euros kosten?

Aber Hauptmotivation der Spender wird ja eh sein dass sie das Spiel kriegen, also seh ich kein Problem.

Farudan 11 Forenversteher - 823 - 25. September 2012 - 12:42 #

Das mit dem Nachbarn wurde nachträglich eingebunden. Auch ist es nicht unbedingt so, dass die stretch goals den tatsächlichen finanziellen Aufwand wiederspiegeln. Sie stehen wohl eher symbolisch für weitere Verbesserungen, auch Detailverbesserungen, die insgesamt mehr Geld verschlingen. Man braucht halt nur was griffiges als "Verkaufsargument".

Ich hatte bei Revolution im Vergleich dazu immer das Gefühl, die wollten gar nicht soviel mehr machen. Die hatten das ganz gut durchgeplant, die Technik sah schon ziemlich fortgeschritten aus, man hat in den Folgevideos auch schon gesehen, dass die längst mitten in der Entwicklung war. Alles in allem wirkte Charles Cecil in den Videos eigentlich immer ganz zufrieden mit dem Erreichten und als bräuchte er nicht unbedingt mehr Geld.

Mag vielleicht an der britischen Art liegen, aber ein Amerikaner wäre da wahrscheinlich anders aufgetreten. "Hey, Leute, ihr seid so geil. Stellt euch vor, mit dem neuen Geld könnten wir noch das und das und das machen, also immer schön weiter spenden." Hat er nicht gemacht. Das klang immer so ein bisschen "Wow, wir sind überrascht, danke" und nichts weiter.

Mike H. 14 Komm-Experte - P - 2244 - 25. September 2012 - 14:35 #

"Nicos Neighbour" war nicht weiter als ein weiteres Goodie, das auf das eigentliche Stretch-Goal von 800K noch draufgeworfen wurde. Langsam nerven diese ständigen uninformierten Miesepeter-Kommentare, wenn es um Kickstarter-Projekte geht.

bolle 17 Shapeshifter - 7613 - 25. September 2012 - 14:46 #

Haha danke für das Kompliment, ich grantel halt gern. Ich hab nur viele Sterne und groß "Nico's Neighbour" gesehen, also ging ich davon aus dass das das Stretch Goal sein soll.

Wortschrat 09 Triple-Talent - 271 - 25. September 2012 - 11:36 #

Geil! Das wird auch Zeit!

Tassadar 17 Shapeshifter - 7746 - 25. September 2012 - 11:54 #

Jaaaa, sehr geil. Hatte schon so etwas gehofft, wobei ich eigentlich mehr mit einer eigenen Kickstarter-Kampagne dafür gerechnet hatte, nachdem das Stretch-Goal nicht erreicht wurde. Aber egal wie, Hauptsache es kommt!

Novachen 18 Doppel-Voter - 12747 - 25. September 2012 - 12:07 #

Hat mich irgendwie nie so gefesselt. Einmal durchgespielt und abgehakt ;). Und ob ein Nachfolger nach so vielen Jahren an das Original anknüpfen kann halte ich immer für fraglich.

McSpain 21 Motivator - 27019 - 25. September 2012 - 12:09 #

Thumbs up!

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4295 - 25. September 2012 - 12:36 #

Hurra, fantastische News und ich könnte es auch abends auf dem Pad / Android mit ins Bett nehmen. Ich habe erst vor kurzem wieder begonnen den ersten Teil zu spielen und war mal wieder begeistert von den ironischen Kommentaren des Roboters.

Linksgamer 14 Komm-Experte - 1931 - 25. September 2012 - 13:58 #

Schleppe Teil 1 immer auf'm Handy mit mir rum, und das schon seit Jahren (SCUMMVM auf Symbian, Windows Mobile, Android), ohne je dazu gekommen zu sein, es durchzuspielen. Wird jetzt mal Zeit.

Farang 14 Komm-Experte - 2356 - 25. September 2012 - 14:29 #

beneath a steel sky war genial..ne fortsetzung wird göttlich

Vidar 18 Doppel-Voter - 12256 - 25. September 2012 - 15:31 #

Ein großer Name macht noch lange keine gute Fortsetzung.
Ich bin da eher skeptisch ob Revolution die Erwartungen, die wie man sieht sehr hoch sind, überhaupt erfüllen kann.

Baphomet Fluch ist da ein andres Thema, immerhin kann die Serie nach Teil 4 nicht viel schlechter werden..

Maik 20 Gold-Gamer - - 21480 - 25. September 2012 - 15:45 #

Die können ruhig bei der Grafik bleiben, solange wieder die gute Rätselstruktur da ist.

RAYDER 11 Forenversteher - 573 - 25. September 2012 - 17:55 #

Absolut ! Das ist die beste News des Tages !

Cobra 16 Übertalent - 4605 - 26. September 2012 - 10:06 #

Natürlich freut sich das OLDGames Herz bei solchen News, :) Back to the Roots :D. Aber ich habe immer etwas Angst schimmer das es enden würde wie bei der Monkey Island serie am ende, als sie Monkey Island in 3D entwickelten und dann was danach kam :(.

Grafik könnte man etwas optisch aufwerten ;) Hauptsache der Inhalt stimmt :)

Spambot (unregistriert) 26. September 2012 - 17:12 #

Habe über Paypal mitgemacht. Wie geht es jetzt eigentlich weiter? War nämlich mein erster Kickstarter.

Farudan 11 Forenversteher - 823 - 26. September 2012 - 17:45 #

Du bekommst eine Mail von Revolution, im Laufe des Oktober, denke ich.

Spambog (unregistriert) 26. September 2012 - 18:50 #

Danke!
Waren immerhin 100 $

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Labrador Nelson
News-Vorschlag:
Adventure
Point-and-Click-Adventure
nicht vorhanden
nicht vorhanden
Revolution Software
Auf Eis gelegt
0.0
AndroidiOSLinuxMacOSPC