Arcade-Check: Virtua Fighter 5 Final Showdown
Teil der Exklusiv-Serie Arcade-Check

360 PS3
Bild von FLOGGER
FLOGGER 8778 EXP - 17 Shapeshifter,R9,S3,A8,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhaltenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschriebenBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdient

8. Juni 2012 - 14:13 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert
Für Prügelexperten stellt die Virtua Fighter-Reihe seit je her die Quintessenz des 3D-Beat'em-up-Genres dar. Ursprünglich erschien der fünfte Ableger der Serie 2006 nur in japanischen Spielhallen auf Segas Lindbergh-Hardware. 2007 folgten dann Umsetzungen der Kampfsimulation  für Playstation 3 und Xbox 360 (nur dort mit Online-Modus). Nachdem Segas Prügelexperten AM2 weiter an dem Spiel gefeilt hatten, kam 2008 mit einem R im Titel und zwei neuen Charakteren eine etwas aufpolierte Version in die japanischen Spielhallen. Zwei Jahre später brachten Segas Perfektionisten, wiederum nur in Japan, die letzte Revision mit zwei weiteren Spielfiguren auf der RingEdge-Spielhallen-Hardware. Nun hat sich endlich der Traum der Fans erfüllt: Virtua Fighter 5 Final Showdown ist auf der heimischen Hardware als Download für PSN und XBLA erhältlich und lässt sich auf beiden Systemen online spielen.

Nichts für Button-Masher

Virtua Fighter 5 Final Showdown kommt wie eh und je mit nur drei Buttons aus: Schlagen, Treten, Blocken. Trotzdem gibt es wenige Prügelspiele, die es mit dem Angriffs- beziehungsweise Defensivrepertoire der Virtua Fighter-Reihe aufnehmen können. Die unzähligen Varianten werden aus Kombinationen der Knöpfe untereinander und mit dem Stick gebildet. Wichtiger, als die gesamte Move-Palette zu kennen, ist präzises Timing. Gezielte Gegenangriffe zwischen geblockten Combos des Gegners oder gar Konteraktionen lassen sich nur durch eisernes Training im Dojo erlernen. Hier werden Einsteiger vorbildlich an die Hand genommen und Schritt für Schritt durch das Tutorial geführt, um ein Gefühl für das richtige Timing zu bekommen. Die Ehrgeizigen unter euch erlernen hier auch die schwierigsten Kombinationen. Eines ist aber absolut klar: Als Button-Masher solltet ihr euch definitiv einen anderen Titel aussuchen. Gegen geübte virtuelle Kämpfer werdet ihr kein Land sehen!

Solo bietet Virtua Fighter den Score Attack-Modus, in dem ihr möglichst viele Punkte für Online-Ranglisten sammeln müsst, und die Licence Challenge. In letzterer könnt ihr die Kämpfe nur gewinnen, indem ihr zuvor eine bestimmte Anzahl von Blocks, Konter-Moves oder Combos ausführt. Der Special Sparring-Modus lässt sich frecherweise nur anwählen, wenn ihr die zusätzlich als Download-Content angebotenen Customisation-Packs erworben habt. Diese Packs schlagen pro Kämpfer mit dreisten 400 Microsoft-Punkten zu Buche, enthalten dafür aber immerhin jeweils stattliche 600 bis 950 Klamotten zur Individualisierung eurer Kämpen. Alternativ gibt es noch zwei "Spar"-Pakete, die zusammen die gesamte Kämpferschar abdecken, für je 1.200 MS-Punkte. Wenn ihr also den kompletten Nippes haben wollt, kommt ihr eingedenk der 1200 MS-Punkten für das Spiel im günstigsten Fall (Spar-Pakete) auf 3.600 MS-Punkte, was etwa 40 bis 45 Euro entspricht.


In Virtua Fighter 5 Final Showdown treffen sich sämtliche Kämpfer der Serie wieder.


Online flutscht es

Neben dem lokalen VS-Geplänkel bestreitet ihr online Duelle um Ranglistenplätze oder nur zum Spaß in den Modi Ranked- und Player-Match. In den Room-Matches könnt ihr eine Runde mit bis zu acht Spielern eröffnen, in denen ihr euch abwechselnd mit Fremden oder Freunden auf die Mütze haut. Der Netcode ist AM2 dabei prächtig gelungen: Trotz bescheidener DSL-Leitung und WLAN-Nutzung, konnte der im Norden Deutschlands beheimatete Autor dieser Zeilen beispielsweise sehr flüssige Kämpfe mit Gegnern südlich des Weißwurst-Äquators bestreiten. Im Terminal schaut ihr euch gespeicherte Wiederholungen an oder lasst eurer Kreativität mit den oben erwähnten Item-Packs im Customize-Modus freien Lauf und bastelt euren ganz persönlichen Kämpfer.

Seit dem offiziellen Release am 6.6.2012 war es dann auch kein Problem mehr innerhalb kürzester Zeit Gegner für schnelle Duelle zu finden, was man wirklich nicht von jedem Arcade-Titel behaupten kann – die Community des "Klassikers" lebt! Das ist auch gut im unten angehängten Video zu sehen.

Grafisch ist der eigentlich schon sechs Jahre alte Titel erstaunlich gut gealtert. Die Animationen der insgesamt 19 Kämpfer sind über jeden Zweifel erhaben. Die Katas des Shaolin-Mönchs Lei-Fei sehen heutzutage immer noch großartig aus – ganz zu schweigen von den tollen Bewegungen der langen Gewänder einiger Kämpfer. Auch die Stages glänzen mit herrlichen Panoramen, verschneiten Landschaften oder schönem Frühlingszauber mit klischeehaften Kirschblüten. Kernige Soundeffekte bringen die wuchtigen Schläge und Tritte gut zur Geltung. Auf Super-Moves wird übrigens komplett verzichtet – Virtua Fighter 5 FS ist Martial Arts at its best! Nur musikalisch schwankt die Untermalung zwischen eingängig über gewöhnungsbedürftig bis extrem nervig.

Fazit: Pflichtkauf für Prügelfreunde

Mit Virtua Fighter 5 Final Showdown bekommt ihr die ultimative Abschlussversion des Titels. Auch ohne die überteuerten Item-Pakete bekommen Prügel-Puristen für 1.200 Microsoft-Punkte eine großartige Kampfkunst-Simulation, ohne das Gefühl zu haben, dass etwas fehlt. Das saubere Online-Spielgefühl und der Kult-Charakter unter den Serienfans, sollte für gut besuchte Lobbys und damit für ordentliche Langzeitmotivation sorgen. Ob die Balance in der Final-Showdown-Version wie von Sega versprochen, wirklich so gut optimiert wurde, können euch wahrscheinlich nur echte Fighting-Profis verraten -- für uns macht das Spiel einen überaus ausgewogenen Eindruck.
  • Preis am 7.6.2012: 1.200 Microsoft-Punkte (entspricht zirka 15 Euro)
  • Zwei Spieler lokal; bis zu 8 Spieler online
  • Prügelspiel
  • Für fortgeschrittene Spieler und Profis geeignet
  • Simulations-Charakter statt Super-Moves-Blingbling

Video:

blobblond 18 Doppel-Voter - 12839 EXP - 9. Juni 2012 - 13:34 #

Und mit den PSN+ ABO gib es dieses Spiel bis zum 4. Juli 2012 kostenlos.

Captain Liechtenstein 16 Übertalent - Abo - 4125 EXP - 18. Juni 2012 - 8:26 #

Jau. Und macht wirklich Spaß!

Anon (unregistriert) 9. Juni 2012 - 14:37 #

Find's irgendwie schade, dass sie das nur als schlankes Downloadspielchen bringen. Mit einer ausgewachsenen Singleplayer-Kampagne und allgemein mehr Modi (das beste aus VF 4 Evolution und VF 5) und ich würde glatt nochmal den vollen Preis locker machen. Wie es scheint lohnt sich das Spiel nun aber hauptsächlich für Neueinsteiger (Tutorial) und Onlinezocker. Da bleibe ich vermutlich lieber beim "normalen" VF 5.

Auch wenn es SEHR unwahrscheinlich ist, frage ich einfach mal in die Runde: Ist Final Showdown kompatibel zur Disc Version von VF 5 in Sachen Online Gaming?

Hendrik 19 Megatalent - Abo - 18377 EXP - 10. Juni 2012 - 6:00 #

Sieht interessant aus

Farang 14 Komm-Experte - 2219 EXP - 12. Juni 2012 - 8:39 #

mal ne frage ist das game nur auf multiplayer ausgelegt oder auch auf single?

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Flockers
4.10.2014 - 13:29 | 12 Comments
D4 Season 1
26.9.2014 - 8:42 | 10 Comments
Warframe
7.9.2014 - 7:00 | 25 Comments
Red Robot Revenge
24.8.2014 - 22:47 | 9 Comments
Indiemon Thunder Region
10.8.2014 - 18:07 | 6 Comments
Jewellcity
3.8.2014 - 12:16 | 3 Comments
Fat Dragons
27.7.2014 - 14:08 | 11 Comments
Abyss Odyssey
21.7.2014 - 10:40 | 14 Comments
Amazing Princess Sarah
13.7.2014 - 14:20 | 31 Comments
Tales from Space - Mutant Blobs Attack
2.7.2014 - 15:50 | 2 Comments
GamersGlobal: Das Spiele-Magazin für Erwachsene
Impressum Nutzungsbedingungen So geht's
GamersGlobal auf Facebook Creative Commons License GamersGlobal auf Twitter.com
Die User-generierten Inhalte dieser Website, nicht aber die redaktionellen, sind unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert, bis auf zwei Ausnahmen (siehe Nutzungsbedingungen).

Seitenanfang