Final Fantasy 13-2: Erste Details veröffentlicht

360 PS3
Bild von Sciron
Sciron 16333 EXP - 19 Megatalent,R8,S3,A3,J10
Dieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.GG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendetBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei

25. Januar 2011 - 17:09 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert
Final Fantasy 13-2 ab 7,99 € bei Amazon.de kaufen.

In der aktuellen Ausgabe des japanischen Magazins Dengeki sind neue Informationen zu Final Fantasy 13-2 aufgetaucht. Producer Yoshinori Kitase und Director Motomu Toriyama gaben erstmals genauere Details zu dem kommenden Rollenspiel bekannt.

So soll das Spiel deutlich düsterer und mysteriöser ausfallen, als noch das eher poppig-bunte Final Fantasy 10-2. Die Story wird direkt an den Vorgänger anschließen und die Geschehnisse, die damals eher im Hintergrund abgelaufen sind, näher beleuchten. Die Gottheit Etro soll dabei ein zentraler Bestandteil der Geschichte werden. Außerdem wird sich der Spieler auf die Suche nach einem Tor zur unsichtbaren Welt Bunibelle begeben. Neben Lightning werden auch andere Charaktere aus Final Fantasy 13 im Spiel auftauchen und sich dabei teilweise auf drastische und unerwartete Art verändert haben. Das Kampfsystem wird ebenfalls überarbeitet. Außerdem soll die Kritik der Fans, besonders bezüglich der Charaktere, der Story und der Bedienung berücksichtigt werden -- klingt nicht so, als wäre eine Abkehr vom linearen Levelaufbau geplant, der viele FF-Fans bei Teil 13 störte. Der Easy-Mode, der bereits in Final Fantasy XIII Ultimate Hits International eingebaut wurde, könnte zusätzlich den Weg in FF 13-2 finden.


falc410 14 Komm-Experte - 2392 - 25. Januar 2011 - 16:19 #

Wie bitte? Sie wollen einen Easy Mode einbauen (der nachträglich noch zu FF13 hinzugefügt worden ist)? Als ob 13 nicht echt eh schon das ganze Spiel durch Easy Mode war. Ohne Witz man kann das gesamte Spiel durchspielen ohne auch nur ein einziges Mal manuelle Befehle einzutippen und das soll jetzt noch leichter werden? Da muss die Story diesmal schon um einiges besser werden damit daraus wenigstens ein Mittelmässiges Spiel wird.

SE hat seinen guten Namen nach FF13 und 14 bei mir gründlich verspielt (und auch die anderen Spiele The Last Remnant oder Infinite Undiscovery waren ziemlich mies).

Anonymous (unregistriert) 26. Januar 2011 - 3:26 #

Autsch, da hat wohl jemand das Spiel nur die ersten paar Stunden gespielt.

Wie kannst du behaupten das ganze Spiel gespielt zu haben wenn bei späteren Gegnern äusserst knifflige Paradigmen Strategien erforderlich gewesen sind.
Du kannst mir nicht erzählen, dass du mit dem vom Spiel vorgegebenen Paradigmen den Endgegner und dann dessen Reinkarnation fertig gemacht hast. Hinzu kam noch das richtige Timing.

Ich habe so einige Testberichte zu FF13 im Vorfeld gelesen und fiel fast darauf rein, dass es im Grunde wirklich schlecht sein muss und es mir nicht holen werde. GG und andere hatten auch nur 7.5 gegeben, was für ein FF natürlich extrem niedrig ist.

Trotz der Negativpresse habe ich mich doch entschlossen es zu holen (sogar die Collector's Edition, YEAH! wegen Soundtrack und Artwork)

Mein Fazit:
Die Story ist saugeil, super Charaktere, Grafik und Musik auch Top!

Kritik wie Levels seien zu linear und zu wenig Städte bzw. Orte kann ich verstehen wenn man es mit reinrassigen RPGs vergleichen möchte.
Allerdings passt es sehr, sehr gut zur Story. Das hätte man nur schwer anders machen können, finde ich. Das ganze Team ist nunmal auf der Flucht. Da hat und darf man nicht die Freiheit haben überall hingehen zu können wo man möchte.

Und das sage ich als Veteran und langjähriger Fan von Final Fantasy VII, VIII, X, X-2
FF13 ist eine sehr schöne, und absolut gelungene Facette im Final Fantasy Universum.

Ich werde es demnächst mal wieder zum 2ten Mal komplett durchspielen sobald ich Zeit habe.

Roland_D11 15 Kenner - 3685 - 26. Januar 2011 - 11:38 #

Ich kann Dir was den Schwierigkeitsgrad bei den späteren Gegnern angeht nur zustimmen, es wird (für mich) irgendwann richtig schwer. Ich stecke seit Monaten beim vorletzten Boss fest.

Weiß jemand, wo es diese Ultimate Edition gibt? Ein entspannter Durchlauf durch die Story hätte durchaus was. Ja, ich mochte die Story und die meisten Charaktere :-) .

falc410 14 Komm-Experte - 2392 - 26. Januar 2011 - 15:17 #

Da haben wir wohl verschiedene Spiele gespielt. Selbst der letzte Endgegner hat nicht mehr wie 3 verschiedene Paradigm benötigt zwischen denen man hin und her wechselt. Dmg mache, Heilen, Buffen - Debuffen. Diese 3 haben das ganze Spiel durch gereicht, ok ich hab nicht alle Monsterkills gemacht weil mir das einfach viel zu langweilig und zu viel gerenne war.

Story war ziemlich schwach, vorallem hat man überhaupt nichts gecheckt wenn man nicht mal auf die Idee gekommen ist den ganzen Text aus der im Spiel vorhandenen Datenbank zu lesen. Sorry aber allein das ist schon ein Nogo. Die Charaktere fand ich jetzt auch nicht so toll aber gut das ist Geschmackssache.

Ich hatte es mir direkt zum Release gekauft und habs ziemlich bereut. Das schlechteste FF von allen. Da hab ich neulich erst mal wieder das 12er durchgespielt und das ist um längen besser auch wenns immer wieder sehr kontrovers diskutiert worden ist.

Roland_D11 15 Kenner - 3685 - 26. Januar 2011 - 15:34 #

Ich glaube nicht, dass ihr verschiedene Spiele gespielt habt, die Wahrnehmung ist nur bei jedem anders. Ich hatte gerade im letzten Drittel zum Teil große Schwierigkeiten, die Kämpfe zu bestehen, weil mir der von Dir beschriebene Wechsel zwischen den drei Paradigmen eben nicht mehr gereicht hat.

Allerdings habe ich auf Pulse kaum gegrindet, eventuell war das ein Fehler. Ich stecke jedenfalls beim vorletzten Endgegner und habe es nach 30-40 erfolglosen Versuchen aufgegeben, ihn zu besiegen.

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8351 - 25. Januar 2011 - 16:33 #

Man muss keine manuellen Befehle eingeben aber gegen Ende und die optionalen Gegner erfordern perfektes Paradigmenmanagement, da bin ich froh das man nicht noch ewig viel mauell eingeben musste.

Ich seh auch keine Notwendigkeit es leichter zu machen aber niemand zwingt einen den Easy Mode zu nutzen. Wenn die Leute sowas komentiweren denken sie immer sie müssen das nutzen.

Ansonsten freu ich mich sehr drauf, XIII war klasse imo.

Anonymous (unregistriert) 25. Januar 2011 - 17:45 #

Jo, sehe ich genauso.
Die ersten zwanzig Stunden konnte man noch super mit den manuellen Befehlen arbeiten. Danach wurde es mir zu komplex und ich habe nur noch den Auto-Battle genutzt. Was aber nicht bedeutet, dass man nur noch stumpf aufs Knöpfchen drückt, da man genug mit dem Paradigms zu tun hat.

falc410 14 Komm-Experte - 2392 - 26. Januar 2011 - 15:19 #

Natürlich zwingt mich niemand den Easy Mode zu benutzen aber das Hauptspiel war ja schon so Easy das es fast unmöglich war zu sterben und generell einfach keine Herausforderung war - das wurde ja in den Tests auch überall bemängelt. Aber anstatt das man dann einen Hard-Modus einbaut wird ein weiterer Easy-Mode eingebaut. Ergibt das einen Sinn? Nein. Macht das die Spieler / Redakteure glücklicher? Wohl auch nicht.

Farang 14 Komm-Experte - 2376 - 25. Januar 2011 - 18:09 #

hört sich ja wieder an als ob ...man es direkt vergessen kann.

back to the roots oder gar nicht basta.

volcatius (unregistriert) 25. Januar 2011 - 18:26 #

"Neben Lightning werden auch andere Charaktere aus Final Fantasy 13 im Spiel auftauchen und sich dabei teilweise auf drastische und unerwartete Art verändert haben."

Sie werden glaubwürdig?
Oder wird das Chocobo-Baby erwachsen?
Es bleibt spannend.

Sarevo 12 Trollwächter - 1103 - 25. Januar 2011 - 20:49 #

vielleicht ist hope zwischendurch gestorben

Klaus Ohlig 14 Komm-Experte - 2200 - 25. Januar 2011 - 21:47 #

Unmöglich, denn die Hope stirbt bekanntlich immer zuletzt ;-)

Qefx 06 Bewerter - 80 - 25. Januar 2011 - 22:58 #

Oh man teil dreiundzwölftig... gäääähhhhhn ich war echter ff fan. Damals fing es mit ff auf Gameboy an (nein nicht mystic knight, war aber auch gut ^^) aber so langsam ist es echt ausgelutscht...

Anonymous (unregistriert) 27. Januar 2011 - 3:17 #

falc410

Interessant, dass du es so siehst.

Ich hatte mal öfters FF12 angespielt. Bin aber nicht viel mehr als einmal in die Wüste und zurück gekommen. Also nur etwa 10-15 Stunden? Spielzeit. Mich hat es irgendwie nicht so gepackt weiterzumachen, wie bei anderen FF Teilen. Ziemlich schwer zu sagen warum. Vielleicht auch weil ich es zu spät kaufte und mir die Grafik grottig schlecht vorkam, zumindest auf LCD TVs.

Ich muss meinen vorherigen Post ein wenig revidieren, da du ja mehr das manuelle Kämpfen ansprachst.
Sicherlich durch die Paradigmen wird manuelles Kämpfen nicht mehr notwendig, nein es muss sogar bei starken Gegnern vollständig auf Paradigmen gesetzt werden sonst wird es mit der Zeit zu knapp. Ich glaube kein Mensch wäre dazu in der Lage so schnell und effektiv manuelle Befehle zu wählen während man ständig weiter angegriffen wird.
Man muss z.B. in seinem Team einen haben der ständig die Schilde des Gegners zerbricht und verlangsamt.

Mhhh, die Story fand ich auch ohne Texte lesen sehr interessant. Ich habe mich auch so in einer komplett anderen Welt gefühlt und muss nicht alle kleinsten Details wissen. Lange Texte finde ich auch langweilig.

Ja, Charaktere sind Geschmackssache. Mich hat ein wenig Hope angenervt. War jedoch von Vanille und ihrer 'härteren' Freundin begeistert. Auch Lightning fand ich grundsätzlich gut und Snow war cool mit seinen Sprüchen zwischendurch. Auch gefiel es mir gut nicht nur einen einzigen Charakter in der "Open World" steuern zu können wie z.b. damals noch bei FFX. Bevorzugt war ich mit Vanille unterwegs, wie die immer läuft, hihihi :)

Nibelon 05 Spieler - 46 - 28. Januar 2011 - 14:15 #

Ohne das Spiel als Ganzes zu bewerten: Welcher Teil der Story von Final Fantasy XIII soll einen denn so mitgerissen haben dass man sich fragt was da im Hintergrund passiert ist? Spätestens nach dem stundenlangen Nonsensmonolog des Endbosses ist mein Interesse an der Geschichte und dem Setting flöten gegangen. Meiner Meinung nach ist diese Fortsetzung genauso unnötig wie Final Fantasy X-2.

Name 29. Januar 2011 - 23:06 #

Final Fantasy X-2 war doch klasse.

Das ganze Team bestand aus Frauen. Was will man(n) mehr?

Frauen an die Macht! :)

Caius (unregistriert) 20. September 2011 - 20:25 #

Werden die Texte von Final Fantasy 13-2 auf Deutsch übersetzt?

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)