CoD - Black Ops: Wurden Kunden als Betatester missbraucht?

PC 360 PS3 Wii DS
Bild von eXecution
eXecution 351 EXP - 10 Kommunikator,R1
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei

25. Januar 2011 - 13:51 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert
Call of Duty - Black Ops ab 11,84 € bei Amazon.de kaufen.

Die englische Webseite gamersvoice.org.uk hat beim Britischen Verbraucherschutz ein Prüfverfahren gegen den Publisher Activision beantragt. Gegenstand des Verfahrens soll die fehlerhafte Verkaufsfassung von Call of Duty - Black Ops sein. So nahm die unabhängige Interessengruppe sowohl zur PC- als auch PS3-Version des Spiels zahlreiche Beschwerden entgegen und äußerte sich nun wie folgt:

Wir sind der Meinung, dass nicht die Größe eines Spiels wichtig ist. Vielmehr sollte das Spiel nicht unvollendet veröffentlicht werden, oder zumindest derart fehlerfrei, dass es spielbar bleibt.

Gamers' Voice betont, dass sie nicht dem "naiven" Gedanken, ein Spiel könnte gänzlich ohne Makel ausgeliefert werden, verfallen sei. Allerdings sollten zahlende Kunden keine Betatester darstellen. Es könne nicht toleriert werden, dass ihnen ein derart fehlerhaftes Produkt verkauft werde. Die Website fordert Activision auf, die beanstandenden Mängel zu beseitigen und sich künftig um eine bessere Qualitätssicherung zu bemühen. Activision hat noch keine Stellung zu dem beantragten Prüfverfahren abgegeben.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12580 - 24. Januar 2011 - 23:10 #

"Wir sind der Meinung, dass nicht die Größe eines Spiels wichtig ist."
Größe bei CoD?... nunja seh es schon kommen CoD12, 2 Stunde Solo Spielzeit und 2 Multiplayer Karten dafür aber Bugfrei :p

Nein aber sie haben durchaus recht, wurde bestimmt relativ verbuggt auf den nmarkt geworfen da Activision keine förderung von den briten bekommt :o

Anonymous (unregistriert) 25. Januar 2011 - 0:16 #

Verbugged an sich ja nicht. Eher wurde die technische Optimierung komplett vergeigt.
Alleine, dass das Spiel mit der CoD2 Engine es echt schafft einen q9000+ komplett auszulasten ist schon sehr interesant. Lustiger fand ich die 3 20 sekündigen Aussetzer des Hauptmenüs, die ich auf einem q6600 beobachten durfte.
Aber dafür läuft es in 1920*1600 bei vollen Details. Da stimmt doch was ganz gewaltig nicht.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 24. Januar 2011 - 23:19 #

Das fällt denen erst bei BO auf??? Kennen die JoWoods nicht oder was?

Olphas 24 Trolljäger - - 47741 - 24. Januar 2011 - 23:21 #

Das entspricht ziemlich genau meinem ersten Gedankengang! Das Gefühl für Beta-Tests bezahlt zu haben kennen ja wohl die meisten Spieler seit Jahren von unterschiedlichsten Spielen und Herstellern.

rAmbAzAmbA 17 Shapeshifter - 7390 - 24. Januar 2011 - 23:29 #

Ah ok die Gruppe besteht erst seit Nov 2009, aber bin mal gespannt wie die Sache ausgeht. Bisher war es ja weniger Problematisch, einfach im Laden auf die Theke werfen und zurückgeben ( Ok nicht ganz so einfach aber rechtlich problemlos machbar). Aber heute mit Online Vertrieb und Accountbindung geht das ja nicht mehr so leicht. Wenn dann mal ein Spiel aus irgendwelchen Problemen nicht läuft steht man Recht dumm dar.

Suzume 14 Komm-Experte - 1933 - 25. Januar 2011 - 2:34 #

Es steht euch frei, fehlerbehaftete Software, von der ihr glaubt, dass ihr an einem bezahlten Betatest teilnehmt, dem Verbraucherschutz zu melden.
Das müssen ja nicht immer andere erledigen ;)

eXecution 10 Kommunikator - 351 - 24. Januar 2011 - 23:33 #

Ebenfalls betonen sie in ihren Text das sich die Spieler auch an sie wenden sollen falls es ähnliche Fälle gibt und das sie sich bemühen werden die Spielehersteller darauf zu kontaktieren um das Recht auf ein fertiges und bugfreis Spiel durchzusetzen.Das scih erst jetzt jemand dafür einsetzt ist ehrlich gesagt wirklich etwas spät. :)

maddccat 18 Doppel-Voter - 11531 - 25. Januar 2011 - 0:48 #

Besser spät als gar nicht. Irgendwann musste es ja mal passieren.

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 90475 - 25. Januar 2011 - 1:42 #

Also von MW2 nix gelernt. Ich geh mal kurz kichern... :).

stupormundi 13 Koop-Gamer - 1576 - 25. Januar 2011 - 17:06 #

Über das Balancing und das IWNet in Modern Warfare 2 kann man geteilter Meinung sein. Verbuggt oder technisch schlecht an bestehende Hardware angepasst ist es aber eindeutig nicht.

Mit Rucklern habe ich in Black Ops nicht zu kämpfen. Dafür konnte das Spiel von einem Tag auf den anderen meine savegame-Datei nicht mehr lesen.

keimax 04 Talent - 365 - 25. Januar 2011 - 16:07 #

wie MW2 lief doch mehr oder weniger reibungslos? Gut das IWNET ist nicht das Gelbe vom Ei, aber doch bei Weitem nicht mit einem verruckelten Black Ops vergleichbar.

hazelnut (unregistriert) 25. Januar 2011 - 23:55 #

also ich glaube an keinen betatest der kunden...des wäre ja schon beim spiele testen aufgefallen ODER ? ;)

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 90475 - 26. Januar 2011 - 0:05 #

Wäre ja nicht das erste Mal, daß Spiele verbuggt, unfertig etc. auf den Markt geworfen werden, um die Release-Deadline einzuhalten. Da ist es den Publishern wurscht, ob beim Testen noch was negativ aufgefallen ist. Das wird dann einfach nachgepatcht und gut is. Dem blind-zugreif-Käufer fällt das a) erstmal nicht auf, b) nimmt es halt hin (muß er ja meist eh :)) oder c) ist es auch wurscht.

Hazelnut (unregistriert) 26. Januar 2011 - 15:20 #

dann nehme ich antwort c

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)