Stay Forever: Neues Podcast-Format vorgestellt

PC
Bild von euph
euph 44639 EXP - 23 Langzeituser,R10,C10,A10,J8
Dieser User unterstützt GG seit drei Jahren mit einem Abonnement.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Meister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.

12. Oktober 2016 - 10:18 — vor 49 Wochen zuletzt aktualisiert

In der letzten Woche starteten die beiden ehemaligen Spielejournalisten Gunnar Lott und Christian Schmidt eine Patreon-Kampagne, um mit dem damit akquirierten Geld ihren Retrospiele-Podcast Stay Forever auszubauen. So sollen nicht nur insgesamt mehr Folgen, sondern auch neue Formate produziert werden. Damit trafen die beiden offenbar den Nerv der Zuhörer, denn innerhalb weniger Tage haben sich bereits fast 700 Unterstützer gefunden, die aktuell rund 4.600 US-Dollar monatlich für dieses Vorhaben zur Verfügung stellen.

Mit "Stay Forever spielt" wurde gestern nun die erste, rund 66-minütige Folge eines neuen Formats veröffentlicht, die ihr euch in der unten verlinkten Quelle herunterladen könnt. Darin spielen Gunnar und Christian jeweils unabhängig voneinander ein altes Spiel um dann über ihren Fortschritt, ihre Erlebnisse und Erkenntnisse zu plaudern. Als erstes Spiel hierfür haben sich die beiden das Textadventure Deadline ausgesucht, das im Jahr 1982 von Infocom veröffentlicht wurde. Darin spielt ihr einen Polizisten, der den Mörder eines Unternehmers finden soll, der tot in seiner Bibliothek aufgefunden worden ist.

Geplant sind insgesamt vier Folgen, wobei nur die gestern veröffentlichte frei für alle zugänglich sein wird. Alle weiteren Episoden könnt ihr nur dann anhören, wenn ihr Stay Forever mit mindestens fünf US-Dollar auf Patreon unterstützt.

euph 23 Langzeituser - P - 44639 - 12. Oktober 2016 - 10:19 #

Gleich mal runterladen und anhören. Bin gespannt ob mich das Format anspricht.

Old Lion 26 Spiele-Kenner - 69685 - 12. Oktober 2016 - 10:21 #

And so it begins

Aladan 23 Langzeituser - - 38384 - 12. Oktober 2016 - 10:23 #

Das Format hat mir direkt sehr gut gefallen. Die Erfahrungen der beiden waren schon in der ersten Folge ziemlich unterschiedlich. Bin gespannt, wie es weiter geht.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11661 - 12. Oktober 2016 - 10:32 #

Sehr schön, die heutige Einschlafzeit ist damit verplant. ;)

Despair 16 Übertalent - 4967 - 12. Oktober 2016 - 10:39 #

Das klingt immer so, als wären die Podcasts so langweilig, dass sie nur als Einschlafhilfe taugen.^^

euph 23 Langzeituser - P - 44639 - 12. Oktober 2016 - 10:41 #

Bei mir kommt es eigentlich überhaupt nicht auf den Inhalt an. Etwas in der Horizontale anhören (egal ob Hörspiel, Hörbuch oder Podcast) führt unweigerlich zum einschlafen innerhalb weniger Minuten.

Aladan 23 Langzeituser - - 38384 - 12. Oktober 2016 - 10:44 #

Hm, stell dir folgendes vor. Du hörst dir etwas an, dass ausschließlich aus Furzen, Alarmsirenen und schreienden Kindern besteht. Schläfst du trotzdem ein? :-D

euph 23 Langzeituser - P - 44639 - 12. Oktober 2016 - 10:48 #

Das muss ich mir nicht vorstellen - ich habe zwei Kinder und die Feuerwache ist vier Häuser weiter. Gegenüber die Kirche. Und das mit dem Furzen bekomme ich selber hin.......

Hedeltrollo 18 Doppel-Voter - P - 9510 - 12. Oktober 2016 - 10:51 #

YMMD!

Kirkegard 19 Megatalent - 15815 - 12. Oktober 2016 - 11:14 #

Y.M.C.A.!

Aladan 23 Langzeituser - - 38384 - 12. Oktober 2016 - 11:00 #

Danke für diese Aufschlussreiche Antwort. Du hast meinen Respekt.. ;-)

euph 23 Langzeituser - P - 44639 - 12. Oktober 2016 - 11:06 #

Zugegeben, es passiert selten, das alle Lärmquellen gleichzeitig vorhanden sind. Sonst würde ich wohl auch nicht mehr dort wohnen. Aber grundsätzlich kann ich (fast) immer schlafen, auch bei Krach.

Was den von dir genannten Podcast betrifft. Bei der Zusammenstellung tollster Geräusche würde ich wohl aber trotzdem nicht einschlafen. Ich denke eher das es an den beruhigenden Stimmen in Hörspielen, Podcasts etc. liegt :-)

bender 10 Kommunikator - 488 - 12. Oktober 2016 - 13:39 #

LOL

steever 17 Shapeshifter - P - 6551 - 12. Oktober 2016 - 11:17 #

Geht mir absolut genauso. :) Mag daher Musik/Jingles und Co. in Podcasts überhaupt nicht, die wecken mich jedes Mal auf.

euph 23 Langzeituser - P - 44639 - 12. Oktober 2016 - 11:18 #

Die stören mich überhaupt nicht :-)

vicbrother (unregistriert) 12. Oktober 2016 - 17:43 #

Ich habe gelesen, dass man besser schläft wenn man Rituale aus der Kinderzeit nutzt. Das kann der Kuschelbär sein oder aber auch das Einschlafhörspiel. Vielleicht ist es auch nur die entspannende Art von SF und die eigenen Heldenträume, die sie mit ihrer Spielvorstellung erschaffen.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11661 - 12. Oktober 2016 - 11:03 #

In der Regel schlafe ich dabei irgendwann ein, ja. Davor fühle ich mich aber gut unterhalten. :)

Tagsüber findet sich einfach keine passende Gelegenheit: Nur zuhören geht irgendwie nicht und sobald ich etwas dabei machen will, höre ich nicht mehr richtig zu.^^

Epic Fail X 15 Kenner - P - 3776 - 12. Oktober 2016 - 13:36 #

Versuch mal monotone Tätigkeiten wie Kartoffeln schälen!

maddccat 18 Doppel-Voter - 11661 - 12. Oktober 2016 - 14:45 #

Dafür bin ich irgendwie immer zu spät dran. ;)

Aber um bei unserem Hobby zu bleiben, Angeln in WoW wäre vielleicht eine brauchbare Alternative.*gähn* :)

PraetorCreech 15 Kenner - P - 3918 - 12. Oktober 2016 - 16:02 #

Ich habe letzten Monat bei meinem ersten Durchspielen von Assassins Creed 3 viele Podcasts aufgeholt ^^ Für die kurzen Story-Cutscenes wurde dann mal Pause gedrückt, aber eigentlich funktionierte es sehr gut.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 7369 - 12. Oktober 2016 - 14:44 #

Oder Haushalt machen. Mit AeB putzt sich das Bad sonntags leichter und auch die Wäsche legt man so mit mehr Elan zusammen.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 36955 - 12. Oktober 2016 - 15:14 #

Genau das werde ich jetzt tun. :D

thhko 11 Forenversteher - 649 - 12. Oktober 2016 - 19:27 #

Ich hör sowas immer beim Autofahren... da wäre einschlafen nicht so optimal, passiert mir aber eigentlich nie. Ich glaube, ich bin bisher auch nur einmal vorm Fernseher eingeschlafen.

Kirkegard 19 Megatalent - 15815 - 12. Oktober 2016 - 11:17 #

Da ich nur Zeit für Podcasts beim Autofahren (Pendler) vergebe (nicht verschwende), gebe ich mir größte Mühe beim Podhören nicht einzuschlafen ;-)

Golmo 16 Übertalent - P - 4728 - 12. Oktober 2016 - 10:49 #

Scheint sich zu lohnen, sie knacken bald die 5.000 Dollar bei Patreon! (Bei der ganzen kostenlosen Werbung auf vielen Gamings News Seiten aber auch kein Wunder...) Holla die Waldfree, was man heutzutage mit ein bisschen Geblubber so verdienen kann. Und Manni muss jeden Tag von 8-18 den Zement rühren, die Welt wird immer ungerechter :-(

euph 23 Langzeituser - P - 44639 - 12. Oktober 2016 - 10:52 #

Dann muss Manni wohl mal einen Podcast ins Leben rufen.

Golmo 16 Übertalent - P - 4728 - 12. Oktober 2016 - 10:56 #

Werd ich ihm sagen! Kann er dann auch auf regelmäßige News hier auf GG zu seinen neusten Folgen zählen?

euph 23 Langzeituser - P - 44639 - 12. Oktober 2016 - 10:58 #

Kommt darauf an, ob sein Format hier reinpasst.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 65016 - 12. Oktober 2016 - 11:06 #

Musst sie nur schreiben :)

EvilNobody 14 Komm-Experte - 1860 - 12. Oktober 2016 - 11:35 #

Da verkennst du aber die ganze Arbeit vorher, die dazu geführt hat, dass "Stay Forever" überhaupt erfolgreich ist. Man kann ja nicht sagen "Da quatschen jetzt zwei N00bs und verdienen damit 5.000 $ im Monat" sondern eher "Da quatschen jetzt zwei ehemalige Chefredakteure der meistverkauften PC-Spielezeitschrift in Deutschland und verdienen damit 5.000 $ im Monat".
Die Position als Chefredakteur einer so großen Publikation bringt Stress, Überstunden, Verantwortung und Management mit sich (für die Arbeitskräfte, Zeiteinteilung etc.)und auch wenn Mannis Beruf unglaublich wichtig ist und ich solche Menschen genauso respektiere liegt es in der Natur der Sache, dass eine Zeitschrift Persönlichkeiten hervorbringt, die nunmal bekannter sind.
Keanu Reeves hat mal gesagt "Arbeite so hart und fleißig, dass es irgendwann nicht mehr nötig ist, sich jemandem vorzustellen."

Golmo 16 Übertalent - P - 4728 - 12. Oktober 2016 - 11:39 #

Die wurden als Chefredakteure sicherlich auch gut bezahlt, Jörg Langer hat doch in einem Interview / Podcast auch mal gesagt das er ordentliche Summen in seiner Gamestar Zeit verdient hat. Da kann man das bisschen Streß sicherlich gut ab.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9926 - 12. Oktober 2016 - 12:45 #

Das bisschen Stress ist eine Führungsposition mit Verantwortung gegenüber Mitarbeitern. Der Stress ist durchaus eine andere Hausnummer, als Manni beim Zementanrühren hat.

Klar, Entlohnung ist besser, aber ändert ja nichts am Stress an sich.

Golmo 16 Übertalent - P - 4728 - 12. Oktober 2016 - 12:47 #

Da sprichst du aus Erfahrung?

DomKing 18 Doppel-Voter - 9926 - 12. Oktober 2016 - 12:49 #

Zumindest als Familienmitglied, jo.

ganga Community-Moderator - P - 16962 - 12. Oktober 2016 - 12:58 #

Der Chef von Manni verdient wahrscheinlich auch nicht schlecht. Da muss Manni sich dann vllt hocharbeiten dann verdient er auch mehr.
Dein Ungerechtigkeitsbewusstsein in allen Ehren aber dein Vergleich passt hinten und vorne nicht.

Kanonengießer 14 Komm-Experte - 2483 - 12. Oktober 2016 - 16:14 #

Leider erzählen die zwei manchmal ausgemachten Blödsinn, das es mir so vorkommt, als säßen da zwei Noobs :/

Mike H. 14 Komm-Experte - 2305 - 12. Oktober 2016 - 18:50 #

Und ich bin sicher, diese Behauptung kannst Du auch mit zahlreichen Beispielen unterfüttern. Ich bin gespannt!

Wolfen 14 Komm-Experte - P - 2505 - 12. Oktober 2016 - 11:16 #

Heut abend mal reinhören, bin gespannt.

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31845 - 12. Oktober 2016 - 11:29 #

Ich soll dafür bezahlen, damit andere Leute mir erzählen, wie sie ein Spiel spielen? Sehr sonderbar.
(Und für die Standardmeckerer - ja, ich habe die erste Stunde gehört.)

euph 23 Langzeituser - P - 44639 - 12. Oktober 2016 - 11:43 #

Du musst nur dafür bezahlen, wenn es dich wirklich brennend interessiert.

Aladan 23 Langzeituser - - 38384 - 12. Oktober 2016 - 11:47 #

Du musst nur dafür zahlen, wenn du Gunnar und Christian dabei zuhören möchtest. Es gibt natürlich genug andere Menschen auf der Welt, denen du auch kostenlos zuhören darfst ;-)

Paganosterix 14 Komm-Experte - P - 2077 - 12. Oktober 2016 - 12:13 #

Die Patreon-Welle scheint ja der neue Hype-Train zu sein. Ich bin mal gespannt, wieviele User sich mehrere dieser Podcast leisten werden. Mal verglichen mit klassischen Printmedien bekomme ich, bei meist angestrebten 5€/Monat, weniger Unterhaltung/Stunde, verglichen mit Seiten wie GG liefern die Podcast ebenfalls weniger Unterhaltungszeit für mehr Monatsbeitrag. Rundum also ein ganz schön teures Vergnügen für den Konsumenten.
Und mal kritisch gefragt: Welchen Anspruch habe ich denn als Patreon-User, dass für meine investierte Monatssumme am Ende auch was dabei rauskommt? Ähnlich wie bei Kickstarter geht der User dabei in Vorleistung, im idealistischem Glauben, dass er auch ein Produkt bekommt. Ein Garantie / Haftung gibt Patreon dafür nicht.
Das ist anders bei GG-Premium bzw. ein Print-Abo. Hier ist der fortwährende Zugang, wie auch die Lieferung redaktioneller Inhalte der wesentliche Vertragsbestandteil, der vom Anbieter erfüllt sein muss.

Ich sehe Patreon eher als Nepp am Endkonsumenten.
So lange wie z.B. StayForver Lust darauf hat, kassieren sie monatlich die Kohle und machen Inhalt. Haben sie mal keine so rechte Lust mehr darauf, produzieren sie keinen Inhalt, aber bekommen die Kohle. Denn Patroen selbst prüft nicht, ob die "Versprechen" eingehalten werden, wie auch. Da die meisten User in so einer Situation darauf hoffen, dass im nächsten Monat oder dem darauf folgenden doch etwas Neues kommt, "spenden" sie weiter. Denn nur wenn aktiv gespendet wird, kann man auch auf die Inhalte zugreifen. Wenn man nicht spendet, z.B. aus genannten Gründen, kann man auch nicht einsehen wann neue Inhalte veröffentlicht werden.

Schöne Idee dieses Patreon .... für die Inhaltsanbieter, aber nicht für den Konsumenten.

Aladan 23 Langzeituser - - 38384 - 12. Oktober 2016 - 12:30 #

Nein, in diesem Fall gehen die Ersteller in Vorleistung.

Als Beispiel: Jeder, der jetzt Stay Forever unterstützt, zahlt erst am 1. November das erste mal Geld und kann davor den Betrag anpassen oder gar komplett die Unterstützung zurückziehen.

Paganosterix 14 Komm-Experte - P - 2077 - 12. Oktober 2016 - 12:34 #

Aber nur, wenn sie Teil zwei des Formates noch diesen Monat veröffentlichen. Denn erst dieser ist hinter der Paywall.
Sowas nennt man auch Lockangebote.

Aladan 23 Langzeituser - - 38384 - 12. Oktober 2016 - 12:42 #

Und? Wenn derjenige nicht sicher ist, unterstützt er halt erst im November. Rate mal, wann derjenige das erste mal Geld zahlt? Richtig, im Dezember..

Paganosterix 14 Komm-Experte - P - 2077 - 12. Oktober 2016 - 12:51 #

Quelle:
https://patreon.zendesk.com/hc/en-us/articles/208404313-Why-was-I-charged-immediately-Will-You-Charge-Me-Again-

Ich zitiere: "After your initial immediate charge, all following charges will take place on the 1st of each month. If you become a patron to a creator towards the end of the month, this might come across as a double charge; but the initial charge acts as payment for the month in which you became a patron and the next payment is for the month following."

Man zahlt im Vorraus, nicht danach.

Aladan 23 Langzeituser - - 38384 - 12. Oktober 2016 - 12:57 #

Nein, da es zwei Möglichkeiten des Bezahlens gibt.

Mir ist kein großer Ersteller bekannt, der diese Form nutzt. Auch Stay Forever nutzt ausschließlich das "per Month" Pledge, das heißt du zahlst ausschließlich zum 1. des Monats, auch bei der ersten Zahlung.

Extra für dich ein Auszug aus meiner Bestätigungs-Email:

>>Patrick, thank you for your pledge of $5 per month to Stay Forever!

No charge has been placed yet. You've pledged to a "per month" page and will be charged on the 1st of next month. <<

Paganosterix 14 Komm-Experte - P - 2077 - 12. Oktober 2016 - 14:18 #

Punkt für dich. Ab dem Folgemonat zahlst du trotzdem im Voraus.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 36955 - 12. Oktober 2016 - 14:30 #

Ne, er zahlt doch immer im Nachhinein. Im November wird ihm das Geld für Oktober abgebucht, im Dezember dann für November usw. ;)

Paganosterix 14 Komm-Experte - P - 2077 - 12. Oktober 2016 - 14:34 #

"and the next payment is for the month following. "

Quelle:
https://patreon.zendesk.com/hc/en-us/articles/208404313-Why-was-I-charged-immediately-Will-You-Charge-Me-Again-

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 21921 - 12. Oktober 2016 - 14:45 #

Stay Forever nutzt nicht "charging upfront", aber das wurde dir eigentlich schonmal gesagt...

euph 23 Langzeituser - P - 44639 - 12. Oktober 2016 - 12:31 #

Ist in der tat interessant, wie sich so entwickelt. Aktuell gibt es ja ein paar Formate, die recht viel Geld für ihre Podcasts bekommen. Man darf gespannt sein, ob das auf Dauer so bleibt.

Ob du einen, gerichtlich verwertbaren, Anspruch auf die versprochenen Inhalte hast, kann ich nicht sagen. Da du bei Patreon deine Unterstützung aber jederzeit beenden kannst, würde der Geldfluss wohl schnell ausbleibem sollten die Inhalte nicht kommen. Das kann dir letztlich ja auch bei GG-Premium oder einem Printabo passieren. Denn bei meinen Abo´s steht glaube ich nirgends, welche Inhalte und in welcher Menge genau die in jedem Heft/Monat enthalten sein müssen.

Paganosterix 14 Komm-Experte - P - 2077 - 12. Oktober 2016 - 12:38 #

Im Print-Abo steht im Vertragsabschluss genau wieviele Ausgaben man in welchem Zeitraum und in welchem Abstand erhält.
Bei GG-Premium übrigens auch. Dort ist genau aufgelistet, was Bastandteil des Premium-Abos ist. Rechtlich verbindlich in beiden Fällen.
Anders bei Patreon. Das funktioniert wie Kickstarter, als eine Art von Risikoinvestment.

Aus wirtschaftlicher Perspektive zwei unterschiedliche Finanzierungsmodelle.

euph 23 Langzeituser - P - 44639 - 12. Oktober 2016 - 12:49 #

Und was machst du, wenn beim Printabo statt dem bisher monatlichen 120 Seitenheft mit eigenen Artikeln ein dünnes 30 Seitenheft mit schnell heruntergeschriebenen Texten bekommst? Und auch die zugesicherten Inhalte auf GG-Premium könnten auf das nötigste Maß und deutlich weniger Aufwendig produziert erscheienen, wenn du Pech hast.

Ein gewisses Risiko hast du also in beiden Fällen, nur das du bei Patreon sofort aussteigen kannst, wenn nicht genug entsprechender Content geliefert wird.

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31845 - 12. Oktober 2016 - 12:57 #

Printmagazine kann man einzeln kaufen, ich wüsste auch nicht, wozu ein Abo gut sein sollte.
GG bietet die Möglichkeit eines Drei-Monate-Abos, was den möglichen Schaden in Grenzen hält.

euph 23 Langzeituser - P - 44639 - 12. Oktober 2016 - 13:08 #

Ich schrieb von Abo und Premium, weil das im Ausgangsposting als "besser" beschrieben wurde. Natürlich brauchst du kein Abo oder schließt 1M/3M-Premium ab, wenn dir ein Jahr zu riskant ist.

Ein Abo ist für mich übrigens auch ein Zeichen des Respekts vor der Arbeit, genau wie Patreon. Mit einem Abo würdige ich z.B. das es die Retro-Gamer und die M! Games gibt. Mit Patreon die Podcasts, die ich regelmäßig nutze.

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31845 - 12. Oktober 2016 - 13:29 #

Respekt vor der Arbeit ist gut, nützt aber wenig, wenn der Verleger den Laden einfach dicht macht - und gerade auf dem Spielesektor kam das ja nicht selten vor.
Und wenn ich mir anschaue, was gerade auf dem Mediensektor alles durcheinander gerührt wird, bin ich weniger denn je geneigt, irgend etwas vorab zu bezahlen. ;-)

euph 23 Langzeituser - P - 44639 - 12. Oktober 2016 - 13:37 #

Nun, natürlich bleibt ein Risiko. Sollte die M!Games von heute auf morgen eingestellt werden, dann hält sich der Verlust aber in Grenzen. Ich würde es überleben :-)

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31845 - 12. Oktober 2016 - 13:42 #

Der Verlust wäre sicher tragbar - aber sowas macht mich eben wütend. :-)

euph 23 Langzeituser - P - 44639 - 12. Oktober 2016 - 13:53 #

Hoffentlich nicht immer :-)

COFzDeep 19 Megatalent - P - 17400 - 12. Oktober 2016 - 12:50 #

Genauso gut (oder eher: noch besser) kann der Endkunde aber auch Patreon missbrauchen. Einfach eine Weile warten, bis ordentlich Premium-Content produziert wurde, dann einmal anmelden im entsprechenden Rang, den ganzen Premium-Inhalt konsumieren/runterladen und dann die Zahlung wieder einstellen. Mach das jedes Jahr, dann kriegst Du alles für 1/12 des Preises. Falls überhaupt, vielleicht schafft man es auch, um diese eine Abbuchung drum herum zukommen, ich kenne mich mit dem System da nicht so aus. Achja, ein schlechtes Gewissen und viel mieses Karma gibt's gratis obendrauf bei der Methode.

Und im Übrigen gibt es auch die Variante, dass man nicht monatlich zahlen "muss", sondern pro produziertem Inhalt. Das kommt dir vielleicht eher entgegen. Ich blicke einfach auf die Historie von Stayforever, erkenne die Regelmäßigkeit, und habe damit genug Vertrauen um "im Voraus" zu bezahlen.

Aladan 23 Langzeituser - - 38384 - 12. Oktober 2016 - 12:52 #

Das Standardsystem von Patreon, bei dem zum 1. des Monats zahlst, kann von Usern extrem missbraucht werden. Trotzdem wird es quasi von allen bekannten Erstellern genutzt. Das nenne ich Vertrauen in die Community. ;-)

Paganosterix 14 Komm-Experte - P - 2077 - 12. Oktober 2016 - 12:54 #

Hängt vom RSS-Feed ab. Wenn ich da nur den aktuellen Content anbiete, kann ich als Content-Owner, diese Lücke wunderbar kontrollieren.

Aladan 23 Langzeituser - - 38384 - 12. Oktober 2016 - 13:06 #

Zück mal Belege für solche Aussagen. Ich unterstütze inzwischen 10 Projekte und keines davon hat auch nur einen Inhalt runter genommen.

Paganosterix 14 Komm-Experte - P - 2077 - 12. Oktober 2016 - 14:09 #

Mir geht es um die rechtliche Form. Auf Patreon schließe ich den Vertrag mit Patreon, nicht mit dem Inhaltseigner. Patreon sichert mir nur den Zugang zum Feed zu, nicht dessen Inhalt.

Das die Einschränkung im Moment keiner macht, bedeutet nicht, dass diese so nicht einfach umzusetzen wäre, so man es wolle.

Aladan 23 Langzeituser - - 38384 - 12. Oktober 2016 - 14:24 #

Das kann dir überall passieren und wenn ein Ersteller damit seine Karriere beenden möchte, dann tut er es halt. In dem Moment wird auch der Geldfluss eingestellt. Wo ist der Nachteil für den Patron?

Paganosterix 14 Komm-Experte - P - 2077 - 12. Oktober 2016 - 14:27 #

1. Der Geldfluss wird nicht eingestellt, wenn der Besitzer die Seite nicht selbst aktiv einstellt. Der Vertrag besteht zwischen Konsument & Patreon, nicht zwischen Content-Inhaber & Konsument.

2. Bei GG, Print oder einer anderen Firma, die eine Abo-Dienstleistung anbietet, habe ich zumindest das Recht auf die Rückerstattung meiner zu viel entrichteten Gebühr, weil ich einen gültigen Vertrag mit ihnen habe.

Aladan 23 Langzeituser - - 38384 - 12. Oktober 2016 - 14:31 #

Langsam wird es lächerlich. Der Nutzer hat jede Möglichkeit, das zu kontrollieren. Wenn er sich nicht darum kümmert, wo er FREIWILLIG Geld zur Unterstützung von Unterhaltungsmedien entrichtet, ist er selbst schuld.

Nudeldampfhirn 14 Komm-Experte - P - 2588 - 12. Oktober 2016 - 14:45 #

Dem kann ich nur absolut zustimmen.

steever 17 Shapeshifter - P - 6551 - 12. Oktober 2016 - 15:14 #

In erster Linie nutze ich Patreon und viele andere auch, um mich bei den Leuten zu bedanken, die mir immer wieder (kostenlos) Sachen geben (z.B. Podcasts), mit denen ich viel Spaß habe. Ich brauche dafür nichts weiter, als das was eigentlich kostenlos ist. Dennoch bekommt man meist etwas zurück z.B. in Form von exklusiven Casts. Es ist ein Dank meinerseits, ein Trinkgeld. Und sie bedanken sich hierfür gar ihrerseits mit zusätzlichen Podcasts. Auf Youtube/Twitch gebe ich auch gerne ab und an eine kleine "Spende", ein "Trinkgeld", ein "Dank" für die Unterhaltung. Letzens 60€ gegeben, für die vielen Stunden der Unterhaltung. Nur als Dank und Anerkennung. Dafür bekomme ich auch nichts extra, muss es nicht. Ich hab ja schon was bekommen, das ist lediglich mein Teil, den ich dazu beitrage. So auch bei Patreon. Ein Dankeschön für die Arbeit, die Unterhaltung.

Ich hätte hier bei GG auch ein Abo, wenn es keine exklusiven Abo-Inhalte gibt (die meisten nutze ich nicht mal). Aber finde deren Arbeit hier toll und das ist meine Möglichkeit dies anzuerkennen.

Ich zahle bei Patreon nicht 5€/Monat, damit ich x Inhalte bekomme. Ich zahle 5€/Monat für das was ich schon genutzt habe, für die ansich kostenlose Inhalte, ohne zusätzliche Inhalte zu erwarten. Freue mich aber natürlich auch über diese.

Und sollte ich irgendwann damit nicht mehr glücklich sein, dann kann ich jeden Monat damit aufhören.

Und so wie mir, wird es sicher vielen anderen gehen. Ich lehne mich mal so weit aus dem Fenster und behaupte: Den meisten wird es so gehen.

Mike H. 14 Komm-Experte - 2305 - 12. Oktober 2016 - 13:53 #

"So lange wie z.B. StayForver Lust darauf hat, kassieren sie monatlich die Kohle und machen Inhalt. Haben sie mal keine so rechte Lust mehr darauf, produzieren sie keinen Inhalt, aber bekommen die Kohle."

Richtig, genau so muss man Christian und Gunnar einschätzen. Nach mittlerweile fünf Jahren mit regelmäßig einer Folge pro Monat machen sie sich mit Sicherheit bei der erstbesten Gelegenheit mit dem Geld aus dem Staub. Weia, was manche Leute für ein Weltbild haben müssen...

Aber zu Deiner Beruhigung: Patreon kann man monatlich kündigen. Es besteht also gar nicht die Chance, für nichts weiterhin "die Kohle zu bekommen".

Paganosterix 14 Komm-Experte - P - 2077 - 12. Oktober 2016 - 14:24 #

Stimmt. Allerdings bekomme ich dann auch nicht mehr mit, wenn sie da doch wieder etwas tun.
Im speziellen habe ich StayForever immer als Hobby-Projekt angesehen. Mit dem was sie da jetzt tun, sind sie ein Unternehmen mit einer Unternehmung. In dem Moment ändert sich meine Einstellung zu dem wann sie wie oft ihre Produkte an mich adressieren. Das ist meine ganz persönliche Sicht der Dinge. Auch wenn mir sehr bewusst ist, dass sie immer sehr regelmäßig ihren Podcast gemacht haben, so habe ich doch schon etliche Podcasts im meiner Liste, bei denen es seit Monaten nichts neues mehr gibt. Und dafür mag ich kein Geld ausgeben, um dann dann nach 3 Monaten und min. 15€ mich zu wundern, warum denn da kein neuer Content mehr kommt.
Da bleibe ich auf dem Standpunkt, dass bei Patreon im Zweifelsfall der Konsument der Dumme ist und der Content-Anbieter immer der Profiteur. Denn das Geld bekommt er immer, ob er was dafür tut oder auch nicht. Belangen für eine ausbleibende Dienstleistung kann man ihn nicht.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 21921 - 12. Oktober 2016 - 14:24 #

Doch, bei Patreon siehst du jeden Post, kannst ihn als nicht Ünterstützer halt nur nicht lesen/abspielen.

Aladan 23 Langzeituser - - 38384 - 12. Oktober 2016 - 14:27 #

Und wie wäre es dann einfach mal nachzufragen, wenn du Fragen zum Inhalt einzelner Ersteller hast? Der Konsument hat bei Patreon alle Macht in der Hand. Und das Geld bekommt er eben nicht immer, da du selbst am letzten des Monats deinen gesamten Betrag noch zurückziehen kannst!

Paganosterix 14 Komm-Experte - P - 2077 - 12. Oktober 2016 - 14:28 #

Lies mal die AGB. Zu zahlt bei Patreon am 01. für den laufenden Monat, nicht für den letzten.

Aladan 23 Langzeituser - - 38384 - 12. Oktober 2016 - 14:34 #

Du zahlst am ersten Tag des Folgemonat für den letzten Monat. Wenn du jetzt Stay Forever unterstützt, zahlst deinen ersten Betrag am 1. November 2016, für November am 1. Dezember.

Wo ist der Nachteil für den Nutzer?

Paganosterix 14 Komm-Experte - P - 2077 - 12. Oktober 2016 - 14:35 #

"and the next payment is for the month following. "
Quelle:
https://patreon.zendesk.com/hc/en-us/articles/208404313-Why-was-I-charged-immediately-Will-You-Charge-Me-Again-

--wie schon weiter oben schrieben--

Aladan 23 Langzeituser - - 38384 - 12. Oktober 2016 - 14:42 #

Stay Forever und alle Ersteller, die ich kenne, nutzen nicht "charging upfront", sondern "per Monat" oder "per Inhalt" und von letzteren kenne ich nur Die Spieleveteranen bzw. Heinrich Lenhardt, der es so macht.

euph 23 Langzeituser - P - 44639 - 12. Oktober 2016 - 14:49 #

Ich glaube Chris Hülsbeck ist/war auch auf Patreon, da zahlte man pro bereitgestelltem Track.

Aladan 23 Langzeituser - - 38384 - 12. Oktober 2016 - 14:54 #

Das kann sein, ich habe bisher nur Easy Allies, Pat the NES Punk, Die Spieleveteranen, Hooked, Stay Forever, Insert Moin, Auf ein Bier, Danny O´Dwyer und paar andere in der Liste ;-)

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 21921 - 12. Oktober 2016 - 15:46 #

Interessante Liste :).

Bei mir stehen mit Stay Forever und Rasenfunk bisher nur zwei drauf. Bei Auf ein Bier hätte ich eigentlich nur gerne die 10 Jahre klüger Folgen, aber 5$ an andere bezahlen um Christian zu hören fühlt sich irgendwie falsch an...

Aladan 23 Langzeituser - - 38384 - 12. Oktober 2016 - 16:58 #

Wenn du das so sagst, klingt das wirklich etwas eigenartig :-D

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 21921 - 12. Oktober 2016 - 17:53 #

Aber leider wäre es genau so. Die neuen Formate reizen mich sonst kaum (Wertschätzung) bis garnicht (Teufels Advokat und Besserwisser). Und auch den Standardcast find ich des öfteren nur bzw. zu mittelmäßig. Am Ende steht da 10 Jahre klüger tatsächlich ziemlich alleine als Zugpferd...

vicbrother (unregistriert) 12. Oktober 2016 - 17:41 #

In der Marktwirtschaft wie auch auf Patreon wird mit dem Geld abgestimmt: Ist der Inhalt schlecht, dann stellt man die Fiananzierung ein. Am Ende kostet das nicht mehr als ein Döner den man nicht aufessen wollte. Es gibt also kein Problem für den Patron, es ist mehr ein Druck auf die Contentproduzenten, weiterhin guten Content zu liefern.

v3to^Oxyron/PriorArt (unregistriert) 12. Oktober 2016 - 18:46 #

Für mich war Patreon eigentlich eher so eine Plattform für Spenden. Bzw ich habe das anfangs auch nicht so wirklich gesehen, dass da ein bestimmter Gegenwert kommen müsste. Die Projekte, um die es geht, sind ja idr kostenlos.

Aus dem Grund bin ich Patreon bei Superlevel und jetzt halt auch bei Stay Forever. Die Zusatzfolgen bei SF sehe ich eher als Anreiz, etwas mehr zu geben, aber auch ohne hätten die Beiden von mir Geld bekommen.

Aixtreme2K 12 Trollwächter - 1036 - 12. Oktober 2016 - 12:47 #

Da lobe ich mir doch den kostenlosen MoMoCa. Aber halt, nicht dass Ihr jetzt auf falsche Gedanken kommt.

Ich mag Stay Forever sehr, aber ich denke, dass ich kein weiteres Geld in diesen Podcast stecken werde. Patreon finde ich im großen und Ganzen doch ein wenig befremdlich um ehrlich zu sein.

euph 23 Langzeituser - P - 44639 - 12. Oktober 2016 - 12:50 #

Das schöne ist ja, dass du auch ohne Geld weiterhin soviel Stay Forever bekommst, wie vorher.

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31845 - 12. Oktober 2016 - 12:59 #

Dabei werde ich es auch belassen, zumal ich nur sehr, sehr selten einen kompletten Podcast höre.

euph 23 Langzeituser - P - 44639 - 12. Oktober 2016 - 13:06 #

Ich möglicherweise auch - erstmal reinhören, ob sich das Zusatzformat überhaupt lohnen würde. Auf den ersten Blick macht es mich jedenfalls nicht unbedingt an.

Mike H. 14 Komm-Experte - 2305 - 12. Oktober 2016 - 13:46 #

"Da lobe ich mir doch den kostenlosen MoMoCa."

Ja, ein bisschen Gequatsche am Montag Morgen über die gespielten Games am Wochenende ist natürlich vom Aufwand her auch direkt vergleichbar mit einem Podcast, zu dessen Vorbereitung etliche Recherchen betrieben und teilweise ganze Serien durchgespielt werden...

euph 23 Langzeituser - P - 44639 - 12. Oktober 2016 - 13:55 #

Moment, alleine der Anfangsgag nimmt bestimmt Stunden in Anspruch :-)

Aladan 23 Langzeituser - - 38384 - 12. Oktober 2016 - 13:57 #

Ich muss sofort an die Doku denken..Hat jemand einen Gag? :-D

euph 23 Langzeituser - P - 44639 - 12. Oktober 2016 - 14:11 #

Ich auch :-)

Hedeltrollo 18 Doppel-Voter - P - 9510 - 12. Oktober 2016 - 13:58 #

Für den müssten aber die Hörer entschädigt werden...

Mike H. 14 Komm-Experte - 2305 - 12. Oktober 2016 - 14:01 #

Verdammt, den hatte ich vergessen. Das macht meinen Kommentar natürlich hinfällig. MoMoCa auf Patreon, sofort! ;-)

Aixtreme2K 12 Trollwächter - 1036 - 13. Oktober 2016 - 8:44 #

Ich bin der Meinung, dass solche Projekte doch eher aus Freude an der Sache und Gaming Leidenschaft produziert werden.
Der Schritt zur Vergütung der zweifellos sehr aufwendigen Podcasts ist für meinen Geschmack der Falsche.

Klar, in unserer vom Kapitalismus geprägten Welt ist der Gedanke aus einer Sache Geld zu schlagen nahezu unausweichlich, bei aus Leidenschaft gewachsenen Produkten oder Produktionen sollte man aber die verderbenden Ranken des Geldes tunlichst meiden.

Ist meine persönliche Meinung.

steever 17 Shapeshifter - P - 6551 - 13. Oktober 2016 - 10:04 #

Ich hab in meinem Beruf auch unwahrscheinlich viel Spaß und Freude, hab diesen Beruf aus Überzeugung gewählt und bin mit Leidenschaft dabei (meistens). Bin aber dennoch froh, jeden Monat meinen Gehalt zu bekommen, damit ich auch ein wenig davon leben kann.

euph 23 Langzeituser - P - 44639 - 13. Oktober 2016 - 10:21 #

Das klingt ja ekelhaft :-) Spaß im Beruf, wo gibt es denn sowas - und dann noch Geld dafür bekommen.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 36955 - 12. Oktober 2016 - 14:37 #

Finde, das Format klingt jetzt nicht ganz so interessant. Naja, muss ich wohl erstmal reinhören. ;)

Toxe 21 Motivator - P - 30905 - 12. Oktober 2016 - 14:43 #

Ja so ging es mir beim Lesen auch. Mal reinhören bei Zeiten.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 65016 - 12. Oktober 2016 - 14:47 #

Ich wollte direkt nach dem Lesen schreiben, dass mich das nicht jucken würde und ich den Geldbeutel also sehr beruhigt stecken lassen könne beim SF-Patreon. Aber ich werd wohl auch erst mal die Folge hören. Glaube aber nicht wirklich, dass das für mich ein interessanter Inhalt ist.

Aladan 23 Langzeituser - - 38384 - 12. Oktober 2016 - 14:49 #

Ich glaube am interessantesten ist für die meisten, dass durch die Unterstützung einfach mehr Hauptfolgen erscheinen. Das ist für alle gut :-)

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 21921 - 12. Oktober 2016 - 14:53 #

Ging mir bei der Einleitung genauso. Bei hören war ich dann aber wieder begeistert und hab mich gefragt, warum und wie ich eigentlich an den beiden zweifeln konnte ;)

Hedeltrollo 18 Doppel-Voter - P - 9510 - 13. Oktober 2016 - 10:45 #

Ich hab ihn nach ca. der Hälfte gestoppt. Ob es Format oder dem besprochenen Spiel lag, werde ich so schnell leider nicht erfahren.

McSpain 21 Motivator - 27558 - 12. Oktober 2016 - 14:57 #

Werde mal reinhören und mir dann Patreon-Überlegen. Bisher backe ich dort nur RadioNukular. Stay Forever teilt zumindest schon die Gemeinsamkeit, dass ich jeweils bei zwei Live-Shows von den beiden Casts war. ^^

Nudeldampfhirn 14 Komm-Experte - P - 2588 - 12. Oktober 2016 - 15:44 #

Wie sind die Shows denn so? Ich hoffe ja, dass mit dem geknackten Stretchgoal für eine Tour auch mal was in Hessen gemacht wird :)

McSpain 21 Motivator - 27558 - 12. Oktober 2016 - 16:05 #

Stay Forever? Sehr gut. Meine erste war die auf der Gamecom die so große Tonprobleme hatte. Da war man halt mit drei Bänken am Rand einer viel zu lauten Halle und es war mehr oder weniger nur eine Live-Aufzeichnung des Podcasts. Die zweite war vor nem halben Jahr in Berlin und man merkte, dass die Bühnenerfahrung dazu gekommen ist. Da ging es ja um die kuriosen Spiele und Verbunden mit dem Trinkspiel und der Fragerunde war es noch mal ne Spur schöner und interaktiver. Einziger Minuspunkt war, dass die 2 Stunden viel zu schnell vorbei waren und gefühlt die Hälfte der Programmpunkte ausgelassen werden mussten.

Das die Beiden zwei nette und sympathische Menschen sind muss man ja nicht extra erwähnen.

Nudeldampfhirn 14 Komm-Experte - P - 2588 - 13. Oktober 2016 - 7:33 #

Also so, wie ich es mir vorgestellt habe nach den hören der Livepodcasts. Prima, Danke!

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 36955 - 12. Oktober 2016 - 16:44 #

So, grad mal beim Kartoffeln schälen und Gemüse schnippeln angehört. :D War doch unterhaltsamer, als ich erwartet hab. :)

Edit: Bin jetzt auch Patreon. Ich mag Stay Forever einfach so gern, da kann ich die ruhig unterstützen. ;)

Aladan 23 Langzeituser - - 38384 - 12. Oktober 2016 - 16:59 #

Willkommen im Club :-D

Q-Bert 14 Komm-Experte - 1827 - 12. Oktober 2016 - 18:53 #

Hat jemand Erfahrung mit Patreon und extra Gebühren für den "Auslandseinsatz"? Auf die Spende kommt ja in jedem Fall noch Tax (Steuer) drauf. Aber PayPal und VISA/MasterCard rechnen ja dann sicher auch noch eine Gebühr von 1-2 Euro drauf für den Auslandseinsatz oder Fremdwährung, oder?

Also: Was geht bei euch real vom Konto runter, wenn ihr z.b. 3 Dollar via Patreon an SF spendet?

SpecialAgentDaleCooper 15 Kenner - 3721 - 12. Oktober 2016 - 19:09 #

Also die Steuer, die zusätzlich noch oben drauf kommt, ist die Umsatzsteuer, die Patreon direkt abführt und den deutschen Creators somit Aufwand und Kosten erspart.

Was die Gebühren für den Kreditkarteneinsatz angeht, kommt es meines Wissens auf deine Bank an. Ich bezahle pro Buchung 1% des Betrags als Gebühr für Auslandseinsatz der Kreditkarte.
Meine letzte Patreonrechnung betrug insgesamt 7,14€, bei einem Spendenbetrag von 7$. Umgerechnet gingen also 6,35€ an Creators, 0,79€ waren Steuern und Gebühren.
Zu PayPal kann ich dem Fall nichts sagen, ich halte die aber auch für ein unseriöses Unternehmen, das man möglichst meiden sollte.

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34303 - 12. Oktober 2016 - 19:16 #

Ich bin Patron mit 5$, dazu kommt die Umsatzsteuer, macht 5,95$. Per Paypal wird zu tagesaktuellem Kurs umgerechnet, das macht etwa 5,50 Euro (5,50 - 5,52 und 5,47 für die letzten drei Monate) die abgebucht werden.

Q-Bert 14 Komm-Experte - 1827 - 12. Oktober 2016 - 22:31 #

Vielen Dank an Euch beide!
@floppi und @SpecialAgentDaleCooper

Mike H. 14 Komm-Experte - 2305 - 12. Oktober 2016 - 18:56 #

Ich habe das neue Format noch nicht angehört, halte es aber grundsätzlich für eine gute Idee, da es zum Mitspielen anregt.

Wie ich auch bei Patreon schon geschrieben hatte, kritisiere ich allerdings, dass es sicher schwierig gewesen wäre, gerade zum Start einen Titel zu finden, der tatsächlich noch sperriger ist als ein 30 Jahre altes Infocom Text-Adventure auf Expert-Level samt notwendigem Studium des Manuals und der Packungsbeilagen. Das ist schon ein verdammt harter Brocken, und es hätte zum Einstieg sicher besser geeignete Spiele gegeben...

Ich werde trotzdem mal versuchen reinzuspielen und erst dann die neue Folge zu hören.

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34303 - 12. Oktober 2016 - 19:11 #

Das Format würde als Video mit Ausschnitten des gespielten Spiels meines Erachtens nach viel besser funktionieren.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 36955 - 12. Oktober 2016 - 19:12 #

Naja, bei nem Textadventure gibts jetzt aber nicht so viel zu sehen. :D

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34303 - 12. Oktober 2016 - 19:17 #

Doch, Textwüsten! :)

Elfant 18 Doppel-Voter - P - 10281 - 12. Oktober 2016 - 20:18 #

Dann kennst Du doch sicher Textlastig.

cyco99 14 Komm-Experte - P - 1803 - 12. Oktober 2016 - 19:11 #

Ich finde auch einige Podcasts gut, z. B. Plauschangriff, Stay Forever und Auf ein Bier, aber GG bietet deutlich mehr und deshalb habe ich auch hier ein Abo. Zusätzlich würde ich mir eher die Maniac regelmäßig kaufen (aktuell nur Themen bezogen), anstatt monatlich 5 € bei Patreon zu investieren.

Epkes 12 Trollwächter - 1031 - 12. Oktober 2016 - 20:16 #

War ganz nett, gefällt mir aber nicht so gut wie die normalen Folgen. Ich freu mich für die beiden, den Erfolg haben sie sich verdient.

Elfant 18 Doppel-Voter - P - 10281 - 12. Oktober 2016 - 20:17 #

Hmm warum zum Teufel Deadline? Das Spiel bietet sich nun aus unterschiedlichen Gründen nicht gerade an.

RoT 18 Doppel-Voter - 10123 - 12. Oktober 2016 - 22:33 #

schade mit den ganzen exklusivinhalten...

oder ist es zeitexklusiv? das wäre etwas womit ich mich durchaus anfreunden kann....

Jürgen -ZG- 22 AAA-Gamer - P - 35555 - 12. Oktober 2016 - 23:24 #

Nein, da ist nichts zeitexklusiv.

euph 23 Langzeituser - P - 44639 - 13. Oktober 2016 - 6:14 #

Das wäre dann die einzige richtige Änderung zu früher. Der jährliche Bonuscast, den Spender (z.B. per Paypal) bisher erhalten haben, wurde nach einem Jahr ja für alle zugänglich. Mal sehen, ob das beibehalten wird oder ob die dann jetzt wirklich nur für Patreonen erhältlich sein werden.

Warwick (unregistriert) 12. Oktober 2016 - 23:50 #

Ich mag Stay Forever, aber dieses neue Format lässt mich vollkommen kalt. Viel Erfolg mit dem Patreon-Projekt.

Despair 16 Übertalent - 4967 - 13. Oktober 2016 - 11:02 #

So gerne ich Gunnar und Christian auch zuhöre - ein Audio-Let's Play brauche ich nicht.

ganga Community-Moderator - P - 16962 - 13. Oktober 2016 - 11:26 #

Ich mag die beiden echt gerne und fand das Format auch ganz interessant aber der gleiche Preis wie für Premium bei Gamersglobal finde ich dann nicht gerechtfertigt.

Carlos Cassagrande 11 Forenversteher - 649 - 16. Oktober 2016 - 3:33 #

Und immer wieder was Neues (auch beim vielleicht besten Retro-Podcast). Erforsche derzeit die Faszination/den Hype/das Phänomen Spiele-Podcast. Könnte ein längerer Artikel hier auf GG werden.

COFzDeep 19 Megatalent - P - 17400 - 18. Oktober 2016 - 17:05 #

Da freu ich mich drauf :)

euph 23 Langzeituser - P - 44639 - 20. Oktober 2016 - 10:55 #

Ich fand den neuen Cast ganz interessant, aber auch nicht so toll, das ich dafür zwingend ein Patreon-Unterstützer auf dem entsprechenden Level werden muss.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Adventure
Detektivspiel
Infocom
Infocom
05.10.1983
7.2
PC