Erste Verurteilung wegen Cyber-Mobbings

Bild von Camaro
Camaro 10157 EXP - 18 Doppel-Voter,R10,S9,A8,J9
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhalten

22. August 2009 - 17:11 — vor 8 Jahren zuletzt aktualisiert

Eine 18-jährige Britin bedrohte jahrelang verbal und körperlich ihr Schulkameradin. Weil die 18-Jährige nun aber ihrem Mobbing-Opfer über Facebook mit dem Tod gedroht hatte, verurteilte ein Gericht in Worcester (England) diese zu einer Haftstrafe. Neben drei Monaten in einer Jugendstrafanstalt, darf die Britin die nächsten fünf Jahre keinen Kontakt zu ihrem Opfer aufnehmen oder im Internet Kommentare über dieses verbreiten.

Aufgrund der Tatsache, dass es die erste Verurteilung wegen Cyber-Mobbings ist, ist dies für Emma-Jane Cross von der Antimobbing-Organisation Beatbullying ein wichtiger Präzedenzfall. Ihrer Ansicht nach verbreitet sich Mobbing über das Internet schneller und ist wesentlich schädlicher als das Mobbing auf dem Schulhof.

Vinnland 11 Forenversteher - 566 - 22. August 2009 - 18:16 #

Es wurde auch Zeit, dass sich bei diesem Thema was tut. Viele Denken, dass sie in der Anonymität des Internets von sich geben können, was sie wollen. Ich finde es total ätzend, wenn Internet-User ihre persönliche Unzufriedenheit mit sich und der Welt im Internet auslassen. Mir selber hat es erheblich die Lust am Internet genommen und ich habe mich aus den meisten Foren zurück gezogen.
Ich würde mir wünschen, dass sich die Leute im Netz genauso verhalten, wie im Real-Life, und andere Menschen mit Respekt behandeln.

Herms 10 Kommunikator - 506 - 23. August 2009 - 8:10 #

Dann wirst du dich auch aus dem Real-Life zurückziehen müssen. Was unseren Großvätern der Indianer-Blick war, ist heute das gegenseitige, verbale aufeinander losgehen. Da greift man sich mit Worten an, bis einer eingklickt und heult.
Okay, das ist jetzt auch schon wieder 3-4 Jahre her. Vielleicht hat sich etwas geändert. Vielleicht ist es noch brutaler geworden.

Vinnland 11 Forenversteher - 566 - 23. August 2009 - 9:24 #

Dem kann ich nicht zustimmen. OK ... im RL ist der Ton auch schärfer geworden, aber nicht so krass wie im Netz. Wenn die Leute sich im RL genauso respektlos verhalten würden, dann gäbe es sicherlich bedeutend mehr Fälle von Körperverletzung. ;)
Das ist es ja ... solch respektloses Verhalten kommt von Kiddies oder sozialen Tieffliegern. Im Netz kann man wunderbar Mist verbreiten, ohne sich über Konsequenzen Gedanken machen zu müssen. Je nach dem ... im RL gäbe es wohl eine gebrochene Nase. ;)

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 22. August 2009 - 18:23 #

Wenigstens scheint es die richtigen Leute getroffen zu haben. Eben die, die zur Fraktion "MySpace, Facebook & Co." gehören, dort alles mögliche über sich preisgeben und dann die Blödheit besitzen sich öffentlich profilieren zu müssen.

Inwiefern die Strafe im Internet umgesetzt bzw. eingehalten werden kann ist natürlich fraglich, wenn die Verurteilte dazu lernt und sich in Zukunft anonymisierter auslässt (in 5 Jahren kann man da schonmal dazulernen).

Im letzten Satz muss das 2. "verbreitet" gestrichen werden.

Allgemein müssen Leute vor allem eine gesunde Einstellung mitbringen, wenn sie das Internet in größerem Maße und aktiv nutzen wollen. Damit meine ich nicht allgemein das Verhalten anderen gegenüber (man schaue sich nur den allgemeinen Umgang in der Gesellschaft an und weiß genug Bescheid..), sondern für sich selbst besser damit umzugehen. Wenn jemand keinen gesunden Abstand zwischen echtem Leben und dem Internet aufbauen kann dauert es nicht lange bis Schläge, die virtuell ausgeteilt werden, fruchten.

Gadeiros 15 Kenner - 3124 - 22. August 2009 - 18:46 #

hm.. ob das so gut ist.. natürlich ist jeder schritt gegen mobbing gut.
aber mobbing im internet ist zurzeit ein lieblingsthema (nachdem es keine "kipos" mehr gibt und das gute obsiegt hat) einer gewissen politikerin.

Herms 10 Kommunikator - 506 - 23. August 2009 - 8:21 #

Meinst du etwa http://de.wikipedia.org/wiki/Ursula_von_der_Leyen ?

Passend dazu: http://www.bitsundso.de/bus161/269/#comments
Hier muss man sich dann 5 Minuten anhören (mitten im Podcast), mit welcher Leidenschaft die Dame (nach dem gesprochenen Worte auf einer Wahlveranstaltung in einem Bierzelt) ihren Kurs verteidigt.
Dabei wird Frau von der Layen unterstellt eine Demagogin zu sein. Nicht sehr schmeichelhaft, wenn man die Gegenwartsbedeutung wie folgt annimmt: "„Demagogie betreibt, wer bei günstiger Gelegenheit öffentlich für ein politisches Ziel wirbt, indem er der Masse schmeichelt, an ihre Gefühle, Instinkte und Vorurteile appelliert, ferner sich der Hetze und Lüge schuldig macht, Wahres übertrieben oder grob vereinfacht darstellt, die Sache, die er durchsetzen will, für die Sache aller Gutgesinnten ausgibt, und die Art und Weise, wie er sie durchsetzt oder durchzusetzen vorschlägt, als die einzig mögliche hinstellt.“ (...) In der kriminellen Form der Volksverhetzung wird sie als strafrechtlicher Tatbestand angesehen." Quelle: Wikipedia//wiki/Demagogie

floxyz 16 Übertalent - P - 4853 - 22. August 2009 - 23:15 #

Find ich gut, wer jemanden mit Mord bedroht der sollte belangt werden, auch wenn das nur im Internet stattfindet.
Außerdem ist die Strafe, meiner Meinung, auch nicht überzogen. Die Leute müssen lernen dass im Internet auch keine Anonymität so gegeben ist wie viele glauben und zuerst posten und dann Nachdenken.
Hoffentlich gibt das manchen zu denken.
PS: Das Bild passt super dazu, nice find.

Kobi666 13 Koop-Gamer - 1534 - 23. August 2009 - 15:14 #

Find ich auch genau richtig. Ich ärgere mich auch des öfteren schon mal über solche Mobber. Manchmal will man dann auch zurück mobben, aber meinst sieht man einfach weg!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit