Kein Battlefield 1943 für den PC? (Update)

PC
Bild von Name
Name 0 EXP - Neuling
12. August 2009 - 17:45

Battlefield 1943, die modernisierte aber im Vergleich zum Klassiker Battlefield 1942 abgespeckte Neuauflage von EAs beliebter Multiplayershooter-Serie, ist für Konsolenspieler schon etwas länger erhältlich. Jetzt müssen PC-Spieler um eine Veröffentlichung auf ihrem System bangen: EA Deutschland hat jüngst bekannt gegeben, dass der Titel auf unbestimmte Zeit verschoben ist. Gründe für diese Entscheidung sind nicht bekannt.

Ursprünglich sollte Battlefield 1943 ungefähr drei Monate nach der Konsolenfassung für den PC erscheinen, was konkret September 2009 hieße. Laut Gordon van Dyke, Producer von Battlefield 1943, ist das die Zeit, die erforderlich wäre, um eine angemessene und qualitativ hochwertige PC-Portierung zu gewährleisten, da die Engine schließlich noch nie für den PC konvertiert worden sei.

Nach dieser neuesten Meldung ist eine Veröffentlichung jedenfalls in weite Ferne gerückt und kann frühestens für 2010 erwartet werden. Es würde aber auch nicht verwundern, wenn EA sich ganz gegen Battlefield 1943 auf dem PC entscheidet: Schließlich soll Anfang 2010 bereits Battlefield Bad Company 2 (auch) für den PC erscheinen -- das nächste "echte" Battlefield, das auch einen vernünftigen Einzelspielerpart beinhalten soll.

Update: Electronic Arts hat mittlerweile klargestellt, dass Battlefield 1943 nicht eingestellt wurde, sondern dass es derzeit lediglich keinen Releasetermin gibt. Zwar bringt diese beruhigende Meldung keine neuen Informationen ans Licht, aber es ist besser als eine Bestätigung der eingestellten Arbeiten.

SynTetic (unregistriert) 12. August 2009 - 16:34 #

Namen (hier: Gordon van Dyke) auch fetten?

Carsten 18 Doppel-Voter - 12131 - 12. August 2009 - 16:38 #

Jepp, Personen und Spielenamen kannst du bei der ersten Erwähnung fetten.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 12. August 2009 - 17:00 #

Wäre schade. EA sollte sich mal überlegen, auf welcher Plattform die Battlefield-Reihe groß geworden ist und wo sie die meisten Fans hat.

SynTetic (unregistriert) 12. August 2009 - 21:20 #

Ich glaube die überlegen nur, auf welchem System das Spiel am meißten Geld bringt/gebracht hat. Verständlicherweise. Leider... :(

Freeks 16 Übertalent - 5530 - 12. August 2009 - 17:18 #

NEEEEEEEEEEEIIIIN!!!! Bitte nicht... Das Spiel is klasse, aber mit plöd...

thomas95 06 Bewerter - 68 - 12. August 2009 - 18:00 #

Pc-Version ist ein muss!
Da werden sie auch gaß geben weil sie mit der Pc-Version auch die meisten Einnahmen haben werden.

Tobias Vater 05 Spieler - 54 - 12. August 2009 - 18:03 #

Ich hoffe mal das es eine PC Version gibt! Ich fand früher das 1942 schon toll und hab es oft gespielt und 1943: Bessere Grafik, besseres Gameplay! Außerdem machen sie mit einer PC Version wie schon gesagt viele Einnahmen!

Alter Mann 11 Forenversteher - P - 582 - 12. August 2009 - 18:14 #

Damit ist das Thema Battlefield 1943 für mich schon fast gegessen. 3 Monate später ist schon an der Grenze aber noch mehr ? Und die "Portierung" wird dadurch wahrscheinlich auch nicht besser. Die sollen es entweder vernünftig für mehrere Plattformen entwickeln und das gleichzeitig auf den Markt bringen oder es nur für eine Plattform machen.

Tim Gross Freier Redakteur - 23836 - 12. August 2009 - 18:17 #

Das sehe ich nicht ganz so. Wenn Resident Evil 5 für den PC super wird, werd ich es mir dafür auch holen. Habe auf der Xbox bislang nur die Demo und ein bisschen mehr gespielt, und dann war der Hype schon wieder vorbei. Und wenn die Portierung gut wird (was bei Capcom klappen sollte) werd ich mir das Spiel dann zulegen, und bekomme bestimmt sogar mehr Inhalte oder so. So sollte EA das auch machen.

Lyrically (unregistriert) 12. August 2009 - 19:03 #

Naja... PC halt. Es ist schade drum, aber der Erfolg der Konsolenversionen gibt EA & Co ja irgendwo recht.

Ich wette meinen Popo drauf, dass an der PC Version eh nur 2-3 Leute sitzen.. wie immer -.-

bolle 17 Shapeshifter - 7613 - 12. August 2009 - 19:34 #

Ich glaub eh dass Spieleenwickler das ganze Jahr zocken, surfen und Kicker spielen, bis dann der Publisher zum vierten mal anklopft. Dann schauen sie sich die Texturen und Models an die ihnen das Sklaven/Designstudio aus Fernost geschickt hat und machen n verbuggtes Spiel daraus.

Lyrically (unregistriert) 12. August 2009 - 19:40 #

Fakt ist nunmal, dass eben nicht viele Leute an einem Port arbeiten (meist). Am PC-Port von "D.I.R.T." haben soweit ich gehört habe 2 Leute wirklich am Spiel gearbeitet. Der Rest war PR & Co.

SynTetic (unregistriert) 12. August 2009 - 21:19 #

Was ich übrigens nicht verstehe, denn gerade auf dem PC lassen sich Shooter präzise wie auf keiner Konsole spielen...

Lyrically (unregistriert) 12. August 2009 - 21:26 #

Sie verkaufen sich aber halt einfach nicht so gut...

SynTetic (unregistriert) 12. August 2009 - 21:32 #

Klar, das ist ein Totschlagargument.

Vielleicht liegt's ja auch an mieser Programmierung, die in den letzten Jahren zugenommen hat? Nicht jeder kann sich stets neueste Hardware kaufen, um Top-Titel zu zocken. Und das ist leider immer häufiger notwendig.

Alex Hassel 19 Megatalent - 17895 - 12. August 2009 - 22:12 #

Vielleicht, aber auch nur vielleicht, liegt es auch an den Raubkopien, dass die Hersteller sich gar nicht erst die Mühe machen, eine PC Portierung anzugehen? Wozu auch? Verkauft sich schlechter als eine Konsolenfassung und wird obendrein noch öfters raubkopiert. Die Firmen haben auch nichts zu verschenken.

SynTetic (unregistriert) 13. August 2009 - 9:58 #

Konsolenspiele werden doch ebenfalls kopiert.

Gerade auf dem PC hätte man wegen der variablen Möglichkeiten aufgrund der gebotenen Hardware die Chance, einen wirklich guten, aber nicht störenden Kopierschutz zu entwickeln. Da wird aber einfach kein Geld investiert. Macrovision etwa, für die einstige SafeDisc-Serie bekannt, hat sich nicht durch allerbeste Systeme hervorgetan; da müsste doch noch mehr drin sein.

Alex Hassel 19 Megatalent - 17895 - 13. August 2009 - 10:28 #

Konsolenspiele der aktuellen Generation werden nicht mal ansatzweise in den gleichen Ausmaßen kopiert. Für die Playstation 3 ist es, soweit ich das verstanden habe, bislang überhaupt nicht möglich. Bei der 360 muss man an der Konsole rumbasteln und verliert die Garantie und womöglich wird man noch von Live gebannt.

SynTetic (unregistriert) 13. August 2009 - 10:31 #

Nicht mal ansatzweise? Ich habe keine Erfahrung mit dem Thema, weil ich keine Konsole besitze und nicht zuletzt auch mit Originalen die Arbeit der Entwickler unterstützen möchte, aber werden im Internet nicht genauso illegale Images von Konsolengames "angeboten"? Und das Basteln an einer Konsole müsste doch jedem halbwegs mit der Materie Vertrauten ein Leichtes sein, oder?

Alex Hassel 19 Megatalent - 17895 - 13. August 2009 - 10:41 #

Natürlich gibt es die illegalen Kopien im Netz. Der springende Punkt ist, anders als auf einem herkömmlichen PC kann ich mir die nicht einfach runterladen und es läuft ohne weiteres auf der Konsole. Auf der PS3 bislang glaube ich gar nicht, und auf der 360 ist es nur möglich wenn man an der Konsole rumfrimmelt. Ob das schwer ist oder nicht, ich weiß es nicht. Ich weiß nur, dass die Leute die es machen damit die Garantie ihrer Konsole vernichten (was angesichts der Defektrate der 360 ziemlich schnell ärgerlich werden kann) und Microsoft in unregelmäßigen Abständen Konsolen und Accounts von Moddern von Live bannt.

Es gibt eine Szene dafür auf der 360, dass streite ich nicht ab. Aber die ist so klein, dass sie keine großen Auswirkungen auf die VKZ hat. 360 und PS 3 Spiele verkaufen sich trotzdem ohne weiteres millionenfach, entsprechende PC Ableger tun sich da sehr viel schwerer.

SynTetic (unregistriert) 13. August 2009 - 12:36 #

Naja, dass die Szene (noch) klein ist, liegt wohl daran, dass bislang - also seit den 90er Jahren - der PC halt der Vorreiter war. Die Konsolen haben sich ja erst in den letzten Jährchen so extrem durchgesetzt. Wenn der PC jetzt aber ins Hintertreffen gerät und die Konsolengemeinschaft weiter wächst, wird sich das Problem früher oder später verlagern - denn dann ist bei den Konsoleros das Interesse aufgrund von Masse größer als das der PCler.

Alex Hassel 19 Megatalent - 17895 - 13. August 2009 - 12:45 #

Nochmal: die Moddingszene auf der Konsole ist klein, nicht die Konsolenszene an sich. Deutschland dürfte neben Südkorea noch eines der wenigen Länder dieser Welt sein, in dem der PC einen ernst zunehmenden Marktanteil im Bereich Spiele hat. Der PC ist, abgesehen von WoW und Die Sims, international schon ins Hintertreffen geraten.

Aber ich weiß auch nicht wieso ich jetzt zum wiederholten Male erklären soll, warum sich die Raubkopiererei auf 360 und PS3 nunmal so gestaltet wie sie es eben tut.

SynTetic (unregistriert) 13. August 2009 - 16:36 #

Öhh... habe ich was anderes behauptet? Und zur Raubkopiererei habe ich gemutmaßt. Mir erschließt sich aber nicht, was der GEGENWÄRTIGE Stand (wenig Kopien) mit einem eventuellen ZUKÜNFTIGEN (mehr Kopien) zu tun haben soll.

raumich 16 Übertalent - 4673 - 14. August 2009 - 15:20 #

Dein Problem ist das Du fälschlicherweise davon ausgehst, das es in Zukunft mehr Raubkopien auf der Konsole geben wird. Nach Deiner Meinung nach müssten nämlich alle PC-Raubkopierer auch auf der Konsole weiter raubkopieren und das ist defakto nicht der Fall.

Obwohl bekannt ist wie es gehen kann, kenne ich viele Leute mit Konsole, und keiner von denen nutzt Raubkopien. Für einen PC-Spieler mag sich das vielleicht nach: "naja... der wäre schön blöd wenn er jetzt was anderes schreiben würde" anhören, ist aber tatsächlich so.

Und ich lege meine Hand nicht dafür ins Feuer, das die früher nie raubkopierten.

Zum einen liegt das sicher daran, das die Konsolensysteme diesbezüglich sicherer sind als PCs(Garantieverlust bei Modifikation, Sperrung von Accounts etc.). Zum anderen liegt es aber meiner Meinung nach daran, das die Leute eine andere Einstellung zu der Thematik haben. Mich nervt zwar das Kosten-Argument aber früher mußte man bald jährlich seinen PC aufrüsten. Wollte man die volle Spielepracht genießen sogar für richtig viel Asche. Für das Geld kann man sich als Konsolero schon einige Spiele kaufen ohne das man überhaupt über Raubkopien nachdenken muß.

SynTetic (unregistriert) 14. August 2009 - 15:36 #

"Dein Problem ist das Du fälschlicherweise davon ausgehst, das es in Zukunft mehr Raubkopien auf der Konsole geben wird. Nach Deiner Meinung nach müssten nämlich alle PC-Raubkopierer auch auf der Konsole weiter raubkopieren und das ist defakto nicht der Fall."

Das habe ich doch nie behauptet. Ich unterstelle nur, dass, je mehr Konsolenspieler es gibt, die Anzahl an illegalen Vervielfältigungen steigen wird. Das hat aber nichts mit einem anderen Personenbild oder wechselnden PC-Spielern zur Konsole zu tun, sondern ist vielmehr dem Umstand geschuldet, dass bei einem größeren Faktor (hier: Spieler) auch kleine damit zusammenhängende Elemente (hier: Kopien) steigen. Eine logische Konsequenz; nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 323799 - 12. August 2009 - 21:43 #

Zu dem günstigen Preis via Steam und Co. würde sich Battlefield 1943 bestimmt sehr gut verkaufen für PC.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 12. August 2009 - 22:03 #

Und die Entwicklungskosten sollten bei so einem Port eigentlich nicht wirklich hoch sein oder?

SynTetic (unregistriert) 13. August 2009 - 10:00 #

Sooo billig kommt das bestimmt auch nicht. Ungeachtet der eigentlichen Engine-Portierung: Was alleine an Qualitätssicherungskosten entstehen, weil das Spiel auf so viele unterschiedliche Hardwarekonfigurationen hin geprüft werden muss, will ich gar nicht wissen.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 13. August 2009 - 10:07 #

Ach, die Gamer heute sind doch sogar glücklich, wenn sie an einem offenen Betatest teilnehmen dürfen..

SynTetic (unregistriert) 13. August 2009 - 10:21 #

Nicht alle! ;)

Lyrically (unregistriert) 13. August 2009 - 10:30 #

Die Kosten sind sehr gering - wie gesagt - für die Portierung bräuchte man maximal 2 Leute. Das meiste Geld ginge für die PR & Co drauf.

SynTetic (unregistriert) 13. August 2009 - 10:32 #

Woher weißt du das?

Und: PR für die PCler wäre doch kaum nötig. Jeder kennt BF, jeder kann was damit anfangen. Viele wollen es haben. Kein Problem also...

Lyrically (unregistriert) 14. August 2009 - 11:49 #

Weil es fast immer so ist - selten arbeitet ein größeres Team an einer Portierung.

Porter 05 Spieler - 2981 - 13. August 2009 - 10:56 #

pff dann wird es halt (noch) kein BF1943 für den PC geben.
ist ja nicht so als ob man als PC Spieler auf jedes "neu" erscheinende Spiel angewiesen ist, gibt eh zuviel zum durchspielen :-)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit