After Reset RPG: Endzeit-Rollenspiel auf Kickstarter

PC andere
Bild von PatrickH.
PatrickH. 6116 EXP - 17 Shapeshifter,R8,S1,A4,J9
Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 50 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.GG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendetMissionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhalten

12. November 2013 - 22:13 — vor 2 Jahren zuletzt aktualisiert

Wie der Indie-Entwickler Black Cloud Studios in einer Pressemitteilung bekanntgab, wurde für das in der Entwicklung befindliche Endzeit-Rollenspiel After Reset RPG eine Kickstarter-Kampagne zur weiteren Finanzierung gestartet. Das Ziel der noch knapp 28 Tage laufenden Aktion sind nicht weniger als 900.000 US-Dollar. Das Spiel hatte im Vorfeld bereits Zustimmung in der Greenlight-Community gefunden und wurde in das Programm der Vertriebsplattform Steam aufgenommen.

After Reset RPG soll sich dabei an eher altmodischen Rollenspielen wie beispielsweise Baldur's Gate, Planescape Torment oder der Fallout-Reihe orientieren und Erwachsene als Zielgruppe anpeilen. Der Entwickler strebt eine PEGI- beziehungsweise USK-Freigabe ab 18 an. Das Spiel soll eine nicht-lineare Einzelspieler-Kampagne, einen Koop-Modus, sowie ein an Dungeons & Dragons angelehntes Regelwerk bieten.

Die Story ist 132 Jahre nach einem nuklearen Fallout, dem sogenannten Reset, angesiedelt. Die Erde ist in verschiedene Zonen unterteilt, je nach Grad der Verseuchung in gelbe oder rote Areale. In der gelben Zone ist das Überleben noch eben möglich, in den roten nur noch für Mutanten erträglich. Außerdem soll das gesamte Antlitz des Planeten unkenntlich sein.

After Reset RPG ist für 2015 angekündigt. Am Ende der News könnt ihr euch einen Trailer mit Ingame-Szenen aus der Alpha-Version des Spiels anschauen.

Video:

MicBass 19 Megatalent - 14265 - 12. November 2013 - 22:50 #

Hat was. Gefällt mir.

Ramirezaa (unregistriert) 12. November 2013 - 23:00 #

Totgeburt. Die wollen 900.000$ haben, bisher (nach rund 24 Stunden) haben Sie 9256$. Ferner ist das Pitch Video, gemessen an den Ansprüchen, schrecklich.

Dazu kommt die allgemeine Crowdfunding Müdigkeit, das etwas zu heftige bemühen um die Oldschool Fans (Fallout, PST, Baldurs Gate in einem Satz nenne, lol?!) und das das Studio noch NICHTS vorher gemacht hat.

Keine Chance!

Jonas -ZG- 17 Shapeshifter - - 6909 - 12. November 2013 - 23:02 #

Das klingt alles interessant, aber geb dir recht 900k sind zuviel.

volcatius (unregistriert) 13. November 2013 - 0:17 #

Sehe ich auch so, aus den angesprochenen Gründen.
Eine knappe Million für ein Spiel ist schon eine Hausnummer, Guido Henkel wird wohl nicht mal 390.000 zusammenbekommen.

Die Gefahr des Scheiterns ist hier zudem außerordentlich groß, null Erfahrung, alles unbekannte Personen und keinerlei finanzielle Reserven.

Pomme 16 Übertalent - P - 5959 - 13. November 2013 - 8:27 #

60.000 hat der Guido inzwischen beisammen. Das ist erstmal nicht so übel, aber ein wenig Schwung braucht die Sache schon noch.

Roland 18 Doppel-Voter - 10797 - 13. November 2013 - 10:41 #

Mit mehr Backer gewinnt es höhere Bekanntheit. Es steigt spürbar an.

eQuinOx (unregistriert) 13. November 2013 - 0:53 #

Da hab ich grad in nem anderen Thread geschrieben, wie totlangweilig das ewige "Marathonlaufen" in Rollenspielen sein kann. Und jetzt kommt dieses Video und beweist eindrucksvoll, warum ich damit Recht habe :)

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 13. November 2013 - 2:48 #

Dass war das wohl langweiligste Gameplay-Video, dass ich je gesehen habe...

Maverick 30 Pro-Gamer - - 166751 - 13. November 2013 - 10:55 #

Das unterschreibe ich mal, das waren 5 verschwendete Minuten, von Gameplay absolut keine Spur und das Winken am Ende ist doch oberpeinlich...

bsinned 17 Shapeshifter - 6828 - 13. November 2013 - 9:54 #

"Spaziergeh-Simulator"

JC_Denton 13 Koop-Gamer - 1751 - 13. November 2013 - 10:45 #

Ich finde das Projekt durchaus sehr interessant. Das oben verlinkte Video ist überigens nicht das bei Kickstarter eingestellte Video. Die durchaus stimmige Vorstellung des Szenarios und die Ansprache des Produzenten fehlen hier. Die Entwickler haben also durchaus mehr als das Gameplay-Video produziert.

Man muss bedenken, dass es zu Wasteland 2 während der Kickstarter-Kampagne nicht einmal solch eine Demo gab. Nun wird über die langweilige Demo gespottet. Hätten die Entwickler nichts vorzuweisen gehabt als ein paar Zeichnungen, wäre der Spott eher angebracht gewesen.

Die anvisierte Summe ist sicherlich hoch und die Kampagne mag scheitern, aber meiner Meinung nach ist das eben die minimale Summe, die selbst bei Einsparungen an der Grafik etc. für ein derartiges Projekt benötigt wird.

Thomas Barth 21 Motivator - 27449 - 13. November 2013 - 11:08 #

Vielleicht sollten sie aber mit einem etwas kleineren Projekt anfangen und auch zeigen das sie etwas können, bevor sie Größenwahnsinnig werden und als Indie-Studio soviel Geld verlangen.

Alles was über 250.000€ für ein Indiespiel hinaus geht, verursacht bei mir erstmal nur Kopfschütteln. Von dem Geld kann ein 4-Mann-Team, über 2 Jahre monatlich jeweils 2.000€ Gehalt bekommen, sich ordentliche PCs kaufen, die notwendige Software lizensieren und eine Wohnung zum arbeiten mieten. Als Engine nimmt man Unity 3D, die ist leistungsstark und kostet jeweils 1.500$ für PD, Android und iOS, sowie 500$ für die Teamlizenz.

Wofür will ein Indie-Studio, dass vorher anscheinend noch nie etwas im Spielebereich gemacht hat, also 900.000$?

Andreas 16 Übertalent - 4622 - 13. November 2013 - 11:27 #

Vielleicht braucht er Kohle für sein Möbelimperium:

"As you can see from our team's BIO, I have an MBA of Strategic Marketing (Durham University Business School and Synergy University Business School) as a proper educational background. And I built my own international furniture business (UK/Germany/Russia/China) from the ground as a proper business experience. To meet the second challenge, I would say that I've been working on the After Reset as a hobby but if our campaign succeed I will pass control of the business and dedicate my entire time to game development. Thus, never for money always for passion for games. I know how to create and finalize the project and have a strong experience in business operations as well as fiery passion for the task in hands."

Marco Büttinghausen 19 Megatalent - P - 19331 - 13. November 2013 - 18:31 #

1.) Du springst in deinem Kommentar mehrfach in der Währung hin und her, Fakt ist, sie wollen 900k US Dollar haben, was ich jetzt für ein Spiel das sich deutlich näher an Vollpreis-Spielen orientiert als an Indie-Spielen nicht so schrecklich viel finde.

2.) Das ein Mitarbeiter 2000€ Euro bekommt, heißt nicht das die Firma nur 2000€ für den MA bezahlen muss, grob gerechnet wird immer mit Gehalt*2. Und wer mit einer Berufsausbildung würde heute bitte noch für 2000€ arbeiten?
http://www.it-jobs.stepstone.de/content/de/de/b2c_gehaltsstruktur.cfm
Ein halbwegs qualifizierter Programmierter/Softwareentwickler wird hier mit etwa 50k im Jahr angegeben. Jetzt wiederum in Dollar sind 100k für Mann und Jahr inkl. Steuern, Versicherung und allem drum und dran wirklich nicht viel. Anderthalb Jahre + Miete+Strom Lizenzkosten etc., 4-5 Leute, da geht das schnell find ich.

3. Es sind nur 0,26% vom Budget von GTA5 :-)

Makariel 19 Megatalent - P - 13446 - 13. November 2013 - 10:57 #

"For the Survivors, it’s a replay of the American Revolutionary War against the British Empire. For the United Governments it’s the Iraq War all over again, threatening to turn into a new Vietnam."

Weil sich die Überlebenden ja quasi wie an gestern dran erinnern können wie sie in Boston Tee über Bord geworfen haben? Generell machen die Backstory-Schnipsel auf der Kickstarter-Seite relativ wenig Sinn derzeit.

Labrador Nelson 27 Spiele-Experte - - 86471 - 13. November 2013 - 11:08 #

Hm, nett. Möchte da aber noch a weng mehr von sehen bevor ich backe...

Maulwurfn Community-Moderator - P - 13878 - 13. November 2013 - 12:24 #

Bleib bei deinen Möbeln! Das scheint doch gut zu laufen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Rollenspiel
Hack and Slay
nicht vorhanden
nicht vorhanden
Black Cloud Studios
Black Cloud Studios
09.03.2015 ()
Link
5.5
LinuxMacOSPC